Zum Inhalt springen

Einmal Schläger - immer Schläger?


Naynawa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

salam

 

schwester wie gesagt das ist von einer seite für häusliche gewalt und nach deren ansichten hat es bis jetzt geklappt,den mann innnezuhalten.sie geben diese ratschläge allen die anrufen dort und sich beraten lassen.sind nicht meine worte,ich hätte nie den mut so zu reagieren!

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 85
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • Naynawa

    9

  • Jasmina

    9

  • KARIMA2

    9

  • *Jasmin*

    10

Top-Benutzer in diesem Thema

#bismillah#

#salam#

 

Mir erzählte eine Schwester, dass sie ab einem bestimmten Zeitpunkt beschlossen hat, jedesmal die Polizei anzurufen, wenn ihr Mann sie schlägt. Bisher musste die Polizei zweimal kommen, beim dritten Mal wird er wohl festgenommen, weshalb er sie seit dem zweiten Mal nicht mehr geschlagen hat.

 

Es ist so, dass wenn man sich selbst nicht schützen kann und auch die Muslime einen nicht beschützen und einem helfen können, man die gerichtliche Hilfe von Nichtmuslimen nutzen kann.

 

Jemanden so fest zu schlagen, dass er Schaden davon nimmt und rote oder blaue Flecken bekommt ist islamisch gesehen eine Straftat und man muss Blutgeld bezahlen. Wieviel das genau ist, habe ich angefragt. Inschallah kommt die Fatwa bald an.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam alaykum

 

Liebe Karima: Es mag ja von so einer Seite sein, und vielleicht geben sie auch anderen Frauen diesen Rat. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass das totaler Quatsch ist und diese Leute offensichtlich wenig Ahnung haben, sonst würden sie nicht so einen Blödsinn empfehlen. Das mag vielleicht (!!) hier und da funktionieren, wenn der Mann in der Öffentlichkeit gewalttätig wird, aber das geschieht sooo selten, die Regel ist, dass es hinter geschlossenen Türen geschieht. Da hat man mit solchen Sprüchen wenig Chancen.

 

@Naynawa: Ich war damals bei der Polizei. Nachher... Sie haben gesehen, wie ich aussah... Nur... Mir wurde gesagt, ich soll die Adresse mitteilen, wo er sich zur Zeit aufhält, dann würde er verhört, aber nicht verhaftet oder gar eingesperrt. Und einem "Ersttäter" droht höchstens eine Geldstrafe. Die anderen unzähligen Male vorher war ich ja nicht bei der Polizei und die verbalen Attacken und Demütigungen usw. kann man ja nun mal nicht anzeigen.

Ich hätte noch die Chance gehabt, eine einstweilige Verfügung zu erwirken, damit er sich mir nicht nähern kann. Aber ich dachte mir nur, als ob er sich wirklich daran halten würde... Ganz zu schweigen davon, dass ich wirklich sehr große Angst hatte, wie seine Reaktion auf einen Polizeibesuch bei ihm sein würde. Naja, ich musste noch einige Zeit bis zur Scheidung aushalten, auch diverse Belästigungen, dann bin ich ja eine zeitlang in eine andere Stadt gezogen, jetzt hab ich inschaallah endlich Ruhe....

Was ich sagen möchte, mit der Polizei drohen oder sie rufen, hilft nur kurzfristig. Auch wenn sie ihn in dem Fall der Bekannten beim dritten Mal mitnehmen, werden sie ihn nicht lange einsperren können. Deutsche Gesezte sind hier sehr sehr sehr lasch... Steuerbetrüger werden um ein vielfaches härter bestraft....

 

Auf die Fatwa bin ich gespannt, ich hab damals auf meine Anfrage (da war es noch bei Sayyid Khamenei) keine Antwort erhalten. Aber das Blutgeld würde ich sowieso auch nie bekommen... Da hoffe ich auf die Gerechtigkeit von Allah swt.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Salam Schwester Zainab,

 

das wäre eine Möglichkeit. Doch leider sind die Männer, die ihre Frauen schlagen schon meist weit vom Glauben weg gekommen.

Es würde sie im schlimmsten Fall garnicht interessieren.

Und ich denke auch, dass einige Männer sich noch mehr provoziert fühlen wenn man sagt "Schlag mich doch"...kann bei manchen helfen aber meiner Meinung nach müsste man dort eine Therapie machen mit komplettem Neustart im Anschuss. Doch welcher Mann macht das so einfach mit? Meist verträgt man sich und dann geht es wieder von vorne los, immer wieder.

Genau deswegen fragte ich ja was man in so einem Fall tun kann.

 

Ist es denn auch der Frau erlaubt, ihn im Ehebett zu meiden? s.o.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Ich weiß nicht, ob dir hier jemand diese Frage beantworten kann, inwiefern eine Frau dazu verpflichtet ist den Rechten ihres Mannes nachzukommen, wenn er sie regelmäßig schlägt. Du könntest eine Anfrage an deinen Marja' schicken...

 

Auf die Fatwa bin ich gespannt, ich hab damals auf meine Anfrage (da war es noch bei Sayyid Khamenei) keine Antwort erhalten. Aber das Blutgeld würde ich sowieso auch nie bekommen... Da hoffe ich auf die Gerechtigkeit von Allah swt.

 

Ich habe in Tahrir al-Wasilah von Imam Khomeini nachgeschaut:

 

Schläge im Gesicht:

 

Schwarzer Fleck: 6 Dinar

Grüner Fleck: 3 Dinar

Roter Fleck: 1,5 Dinar

 

Rest des Körpers jeweils die Hälfte.

 

1 Dinar entspricht 3,6g Gold laut einer Fatwa von Imam Khamenei.

4,25g kosten nach dem aktuellen Goldwert 116,23€ (siehe http://www.silber.de/goldpreis.html)

 

Das sind lediglich Minimumwerte, denn ich weiß nicht, ob man es anhand von Goldmünzen oder dem aktuellen Goldwert berechnen muss.

 

Das Blutgeld muss der Täter dem Opfer geben. D.h. er schuldet es dem Opfer solange, bis er es beglichen hat, egal ob man verheiratet oder schon geschieden ist.

 

#salam#

Bearbeitet von Naynawa
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

Ich habe eine Frage.Möchte ungern deswegen gleich ein neues Thema öffnen.

Wo wir grad beim Thema sind:

Was ist denn wenn Kinder geschlagen werden?Muss da nicht auch Blutgeld gezahlt werden?

Und machts einen Unterschied ob das Kind von den Eltern oder Fremden geschlagen wurde?

 

Ich hoffe meine Frage macht nicht allzu viele Umstände.

 

Danke,

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Salam,

wenn ich diese Beträge so lese da könnte wirklich so manche Frau schon richtig reich sein.

Das Problem ist es, in einem nicht islamischen Land auch durchzusetzten.

Und selbst wenn es hier möglich wäre, viele trauen sich einfach nicht den Mann anzuzeigen.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

@*Zahraa*

 

Das mit dem Blutgeld bezieht sich auf das Schlagen nicht nur bezogen auf die Gewalt zwischen Mann und Frau. Auch Eltern, die ihre Kinder schlagen, müssen Blutgeld zahlen. Das Schlagen wird oft unterschätzt, vorallem das Verpassen von roten Flecken. An der Höhe des Blutgeldes kann man teilweise die Schwere dieser Sünde erkennen.

 

wenn ich diese Beträge so lese da könnte wirklich so manche Frau schon richtig reich sein.

 

..und so mancher Mann schön arm, nicht nur im materiellen Sinne.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Ja genau, manche Frau KÖNNTE reich sein, wenn sie das bekommen würde, was ihr nach so etwas zusteht. Aber nicht nur, dass es in einem nicht-islamischen Land schwer durchzusetzen ist, ich denke, auch in einem islamischen Land ist es schwer. 1. weil die Frauen oft aus Scham sowieso schweigen und 2. weil der Mann sich oft im Recht fühlt, weil er ja die Frau "erziehen" will, oder weil er gar nicht zahlen will und es einfach auch nicht tut. Wer soll denn den Mann dazu bringen, dieses Blutgeld zu zahlen? Und wie werden die verbalen Attacken und Demütigungen vergolten? Die übersteigen die körperliche Gewalt oft sogar noch! Aber dafür, dass ein Mann die Frau seelisch zerstört, wird sie nie eine Entschädigung in dieser Welt bekommen, außer bei Allah swt.!

 

Anders rum IST der Mann arm (nicht im materiellen Sinn), der seine Ehefrau so behandelt!!

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Friede sei mit Euch,

 

Ich finde den Thread „einmal Schläger, immer Schläger?" hoch interessant. Gewalt in der Ehe ist in Deutschland nach meinem Bauchgefühl seit ca. 20 bis 30 Jahren kein Tabuthema mehr. Davor gab es das nicht, es wurde im Stillen geprügelt und die Frauen schämten sich es offen zu sagen. Seit dieser Zeit dürfte es auch die Frauenhäuser geben. Trotzdem wird noch immer geprügelt und zwar unabhängig vom Bildungsstand, unabhängig vom Einkommen oder Besitz, von Herkunft oder Nationalität und auch vom Glauben (Atheist, gläubiger Christ oder Muslim usw.). Die Diskussion über die Teilschuld der Frau hätte mit Sicherheit vor 20 Jahren (vielleicht auch noch heute) in einem Forum von deutschen Nicht-Muslimas in vergleichbarer Art stattfinden können.

 

Mir haben sich dabei ein paar andere Fragen aufgedrängt:

 

- Was sind vermutlich die eigentlichen Gründe bei den Männern? Warum haben sie „Wut"?

 

- Wird in islamischen Ehen in Deutschland mehr oder weniger geprügelt als in den islamischen Ehen in den Heimatländern Iran, Libanon, Türkei usw.?? Meine Erwartung aus dem Gefühl wäre, dass dies in Deutschland höher liegt, da hier viele Muslime im täglichen Leben, bei der Arbeit, erhebliche Frustrationen ertragen müssen, die in den Heimatländern so nicht bestehen.

 

- Tritt das Prügeln häufiger auf, wenn die Muslima in Deutschland aufgewachsen ist, ihr Ehemann aber seine Jugend im Heimatland verbracht hat (Unterschiedliche Bildung und Sozialisation)? Oder ist es davon unabhängig?

 

- Liegt es an der Erziehung der Söhne? Von Grundschullehrerinnen hört man, dass die muslimischen Jungen von ihren Müttern wie die kleinen „Paschas" behandelt werden? Sie werden von den Müttern verwöhnt und ihre Schwestern dürfen sie bedienen oder sie (obwohl teils jünger) auf ihre Schwestern aufpassen. Von klein auf werden sie „höher" eingestuft als ihre Schwestern, erzeugt dies nicht, ein Überlegenheitsgefühl über das „schwache" Geschlecht? Oder ist das ein deutsches Vorurteil?

 

- Welche Erfahrungen haben Muslimas mit deutschen Frauenhäusern? Werden sie als Muslimas in ihrem Glauben ernst genommen und einfach „nur" als geprügelte Frauen aufgenommen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam lieber Heiner

 

Deine Fragen lassen sich mit einem einzigen Wort beantworten: Ein Mann, der seine Frau schlägt, ist ein Psychopath.

Hier eine gute Definition dieses Wortes, welche man bei Wiki findet:

 

Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos. Psychopathie geht häufig mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass begleitend oft die Diagnose der dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann. Dennoch ist die Zahl der Psychopathen selbst unter Gefängnisinsassen als gering anzusehen.

 

Dies alles beschreibt meinen Ex hervorragend. Es hat nichts mit Erziehung, Herkunft, Religion, Emigration, Frustation oder sonst etwas zu tun, sondern in den meisten Fällen einfach mit einer Persönlichkeitsstörung. Außerdem wäre eine Diskussion bzgl. Teilschuld auch unter Nicht-Muslimas auch heute denkbar, nicht alle Frauen sind selbstbewusste, karrieregesteuerte Emanzen... Auch Nicht-Muslimas geraten an solche Männer und machen das gleiche durch wie Muslimas in solchen Situationen.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...