Zum Inhalt springen

Lernen für Klausuren


ya-zahraa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

salam,

 

 

wie lernt ihr für Klausuren? Arbeitet ihr alles nach der Vorlesung in jedem Fach nach? Was ist wenn man mehrere Klausuren hintereinander lenen muss?

Ich mach mir einbisschen sorgen, für manche Fächer schreiben wir eine Klausur mit dem Stoff aus dem ersten und zweiten Semester und manche fächer sind sehr umfangreich, ich weiß nicht mit was ich anfangen soll...vorallem man ist sehr spät zuhause usw..

 

Hatt jemand ein paar tipps?

 

wslm

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

ich lerne eigentlich direkt nach der vorlesung für jedes fach eine halbe stunde...weil wenn ich ein thema nit verstehe, dann geh ich zum professi #lol#

also..einfach immer danach lernen bisschen..

ich würde immer mit dem stoff der ersten semester anfangen..weil die sich meißtens auf die nächsten themen aufbauen.

 

have luck ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

Also während des Semesters lerne ich eigentlich nie, wobei ich mir immer wieder vornehme dies zu ändern. Aber bisher hat es immer geklappt, dass ich kurz vor den Prüfungen anfange zu lernen. Zum Glück studiere ich auch etwas, wo man nicht viel lesen muss, entweder man(n) versteht es oder nicht (Maschinenbau :D) Während der Prüfungsvorbereitungsphase gehe ich alle Übungen durch, lese mir die Vorlesungsunterlagen und bei Fragen gehe ich zum jeweiligen Übungsleiter. Das wichtigste finde ich auch, dass man in einer Gruppe lernt, wo man sich austauschen kann. Zunächst lerne ich den Stoff selbstständig und in Ruhe, wenn es aber darum geht zu rechnen, dann treffen wir uns in der Gruppe und helfen uns gegenseitig.

 

Das ist aber wohl leider eher auf technische Fächer anzuwenden, es kommt also drauf an, was man studiert. Würde ich Jura oder Medizin studieren, so wäre mein Lernverhalten sicherlich anders.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam,

 

salam

ich lerne eigentlich direkt nach der vorlesung für jedes fach eine halbe stunde...weil wenn ich ein thema nit verstehe, dann geh ich zum professi #lol#

also..einfach immer danach lernen bisschen..

ich würde immer mit dem stoff der ersten semester anfangen..weil die sich meißtens auf die nächsten themen aufbauen.

 

ja, das wollte ich auch machen so die erstem paar wochen hat es auch gut geklappt aber dann, bin ich immer zu spät nach hause gekommen (wegen den späten vorlesungen), da komm ich nie dadrauf alles zu schaffen.

 

ich würde immer mit dem stoff der ersten semester anfangen..weil die sich meißtens auf die nächsten themen aufbauen.

 

Ja, das hab ich mittlerweile auch gemerkt. #schaem#

 

 

dass ich kurz vor den Prüfungen anfange zu lernen

 

also in Höheremathematik soll das ncith klappen, der Prof. meinte zu uns, die meisten die durchfallen sind diejenigen die 2 wochen vorher anfangen zu lernen. Seit dem habe ich richtig angst vor allem das die bei uns einen ständig einreden das mann hier und da am meisten durchfällt (hohe Durchfallquote).

 

 

Während der Prüfungsvorbereitungsphase gehe ich alle Übungen durch, lese mir die Vorlesungsunterlagen und bei Fragen gehe ich zum jeweiligen Übungsleiter. Das wichtigste finde ich auch, dass man in einer Gruppe lernt, wo man sich austauschen kann. Zunächst lerne ich den Stoff selbstständig und in Ruhe, wenn es aber darum geht zu rechnen, dann treffen wir uns in der Gruppe und helfen uns gegenseitig.

 

Ja, in Mechanik war das bei mir genauso, hab ich auch gemacht. Müsst ihr auch Übungen jede woche abgeben? Ich find das ist viel zu viel, bis spät Vorlesung, dann alle übungsblätter und dann noch den stoff aus der vorlesung nachholen -_-

 

Geht ihr eig. zu jeder Vorleung?

 

 

wslm#rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ich gehe zu allen seminaren und fast immer zu allen vorlesungen, deshalb schaffe ich nicht immer alles zu lernen.

im semester lese ich die pflichtlektüre, aber mehr schaffe ich einfach nicht und dann kurz vor der klausur (so drei tage vorher) setz ich mich dann hin und lerne ununterbrochen.

das ist seeeeeeeehhhhhhhhhrrr stressig und anstrengend also nicht zu empfehlen. also wenn man irgendwann im semster zeit hat einfach hinsetzen und schonmal vorarbeiten und alles wiederholen.

 

viel erfolg!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Salam,

Also ich wäre gnadenlos durchgefallen,wenn ich für die höheren Mathe-Klausuren 2 Wochen gelernt hätte.

Ich habe eigentlich fast während des ganzen Semester regelmäßig Aufgaben durchgerechnet, nur dann sitzt das ganze bei mir auch.

Und halt viele Klausuraufgaben durchrechnen (und verstehen)

Zu den Mathe-Vorlesungen gehe ich so gut wie nie. Verstehe eh kein wort bei der Geschwinidkgiet :-D

Ok, zu den Physikvorlesungen gehe ich eigentlich auch so gut wie nie, weil ich da nicht lange zuhören kann #augenroll#

Anders gesagt,ich gehe fast nie in irgendeine VOrlesung sondern nur in Übungen und Seminare

Habe trotzdem alle Klausuren bestanden bisher,also VorlesungenOsind nicht wichtig in Mathe, nur die Skripte

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Ich studiere zwar absolute "Lesefächer", mit tonnenweise Lektüre (manche Dozenten scheinen zu denken, wir haben pro Semester nur ein Seminar - pro Woche und Seminar sind 50 bis 100 Seiten Text in sonst welchen Sprachen plus Bearbeitung keine Seltenheit), die ich mir zwar immer brav kopiere bzw drucke und abhefte, aber letztlich lese ich nur einen Bruchteil davon. Bei 18 bis 20 SWS ist das halt nicht zu machen... Regelmäßige Anwesenheit scheint aber halbwegs auszureichen, um gewappnet zu sein. Ich setz mich dann meist einen Tag vorher oder manchmal auch n paar Stunden vorher #lol# aufn Hosenboden und büffel durch. Hat bisher immer gereicht zum Bestehen, meistens auch noch ziemlich gut.

Mit Referaten mach ichs ähnlich. Literatur sammeln, überfliegen, am Tag des Referats früher zur Uni, um es dann vorzubereiten #lol# Ich bin ein Zeitdruckmensch bei allem, was mit Lernen zu tun hat.

 

Aber ich glaub ich bin froh, dass ich eher selten Klausuren schreibe und eher Hausarbeiten an der Tagesordnung sind. Obwohl nee, Klausuren wären besser. Ich hab noch Hausarbeiten von vor 3 Semestern, die ich vielleicht mal schreiben sollte #pfeif# Obwohl nee, mach ich eh nicht, zu lange her, also lieber wenigstens die von diesem Semester #lol#

 

 

Wassalam

 

 

P.S. Ich merke grad, ich geh recht locker damit um haha nehmt euch bitte kein Beispiel an mir, das klappt vielleicht in Einzelfällen, aber zur Nachahmung ist es nicht empfohlen :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam,

 

Zu den Mathe-Vorlesungen gehe ich so gut wie nie. Verstehe eh kein wort bei der Geschwinidkgiet :-D

Ok, zu den Physikvorlesungen gehe ich eigentlich auch so gut wie nie, weil ich da nicht lange zuhören kann #augenroll#

Anders gesagt,ich gehe fast nie in irgendeine VOrlesung sondern nur in Übungen und Seminare

Habe trotzdem alle Klausuren bestanden bisher,also VorlesungenOsind nicht wichtig in Mathe, nur die Skripte

Bei uns ist es leider anders, es gibt kein Mathe Skript!!!! Wir sind gezwungen in die Vorleung zu gehen, um in dieser schnellen geschwindigkeit mitzuschreiben. Also ganz ehrlich bei dieser geschw. kann doch keiner mitdenken #augenroll#

Aber das wurd absichtlich so gemacht, warum? weil der Prof. denkt, wenn er ein Skript veröffentlicht kommt keiner mehr zu der Mathe Vorlesung.#augenroll#

Aber eig sind der Inhalt immer gleich von HöMa 1 oder nicht? Mann kann doch einfach ein anderes Skrpt nehmen? nicht von dem Prof. oder?

 

Ich setz mich dann meist einen Tag vorher oder manchmal auch n paar Stunden vorher #lol# aufn Hosenboden und büffel durch.

 

#lol# das würd ich mir nie zutrauen #sheikh#

 

 

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Ich studiere Physik, Psychologie und Philosophie auf Lehramt.

 

Lernen tu ich immer kurz vor den Klausuren und während dem Semester bin ich meistens damit beschäftigt, die Prüfungen vom letzten Semester beim 2. bzw. 3. Termin zu schreiben #lol# Das ist bei mir jedenfalls unabhängig vom Fach, mache es bei allen 3 so ^^

 

Zu Vorlesungen geh ich nur dann, wenn es sich wirklich lohnt. Bei Philosphie-Vorlesungen entstehen immer so unendlich lange Diskussionen, die mir zum Teil sinnlos erscheinen. Deswegen lerne ich da lieber aus Büchern, Physik-Vorlesungen sind meistens jedoch wirklich interessant und es zahlt sich aus, anwesend zu sein.

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Ich will auch Vorlesungen #dry# Diese ganzen Seminare mit ihrer Anwesenheitspflicht, obwohl man außer den selbst bearbeiteten Themen eh nichts mitnimmt, da die Dozenten schlechte Didakten und die Studenten schleche Referenten sind #lol# Das nervt #dry#

 

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

also ich studier zwar nicht, sondern mach ne ausbildung, aber ich bin auch unglaublich lernfaul -.-

ich mache das meistens so, dass ich im unterricht brav aufpasse (nicht immer, aber gelegentlich #mrgreen#), da bleibt bei mir eigentlich immer viel hängen, hab ne gute auffassungsgabe. und ein zwei tage vor den klausuren setz ich mich dann hin, les nochmal alles durch, und notier mir schlagworte, die ich dann versuche mir zu merken. der rest dazu fällt mir dann meistens von allein ein

und kurz vor den klausuren nochmal alles überfliegen und auffrischen, dann wirds schon schief gehen

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam,

 

 

Bei uns ist es leider anders, es gibt kein Mathe Skript!!!! Wir sind gezwungen in die Vorleung zu gehen, um in dieser schnellen geschwindigkeit mitzuschreiben. Also ganz ehrlich bei dieser geschw. kann doch keiner mitdenken #augenroll#

Aber das wurd absichtlich so gemacht, warum? weil der Prof. denkt, wenn er ein Skript veröffentlicht kommt keiner mehr zu der Mathe Vorlesung.#augenroll#

Aber eig sind der Inhalt immer gleich von HöMa 1 oder nicht? Mann kann doch einfach ein anderes Skrpt nehmen? nicht von dem Prof. oder?

 

 

 

 

 

 

wasalam

 

Salaaam Schwester

Bei uns gabs auch nicht immer Skripte im Netz, aber ich habe die dann halt kopiert und mich sowieso eher mit den Büchern gearbeitet beim Lösen der Aufgaben.

Die sagen auch nicht viel anderes als die Skripte

Die hohe Geschwindigkei ist wohl einfach dazu da,den ganzen Stoff durchzukriegen

 

viel Erfolg euch allen hier im Forum!!!!!!!!!!!!!!

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

#bismillah#

#salam#

 

Ich lerne nicht nach jeder Vorlesung alles nach. Meist ist es absolut ausreichend und eine sehr gute Vorbereitung und Grundlage für die Klausuren, wenn man die Hausarbeiten, die man jede Woche erledigen muss für die Seminare (jedenfalls bei uns), gewissenhaft erledigt. Dadurch speichert sich auch automatisch alles ab, weil man sich intensiv mit den Themen auseinander gesetzt hat.

 

Also richtig "lernen" in dem Sinne während des Semesters tue ich nicht, sondern man lernt halt automatisch, wenn man alle HA's erledigt, und ansonsten schaue ich mir ca. 1-2 Wochen vorher den gesamten Reader durch und versuche mir noch einzuprägen, was außerdem wichtig ist.

 

Ich wünsche euch allen ebenfalls ganz viel Erfolg, insha'Allah. Möget ihr jede Prüfung bestmöglich bestehen.

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Jahre später...

bismillah.gifsalam.gif

 

mit Altklausuren lernen kann effektiv sein.

 

für den Prüfungserfolg ist es meines Wissens nach am besten, wenn man nicht zu angespannt/nervös ist, aber auch nicht zu locker, sondern einen Mittelweg wählt

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 8 Monate später...

Ich habe damals meine Dozenten aufgenommen mit dem Handy, habe die Audiodateien mit Datum/Uhrzeit betitelt und danach bei der Klausurphase gelernt (hätte sogar bei den Vorlesungen geistlich abwesend sein können, die Aufnahme macht es ja). Wenn ich irgendetwas nicht verstanden hatte, habe ich mir die Aufnahmen angehört. Ihr fragt euch bestimmt: " Wie kann es sein das der Typ so eine Menge an Speicher hat bei so vielen Aufnahmen?" Tja damals gab es eine Spacerace Aktion für Student von Dropbox, ergo 50GB für 3-4 Jahre umsonst, wo ich natürlich auch meine ganzen Unterlagen geordnet habe und abgespeichert habe. Ordnung ist das A und O wenn man für Klausuren lernen will. Natürlich habe ich mit einem guten Freund gelernt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam Alaykum

Ich hatte vor 3 Wochen meine Klausurphase und ich habe ungefähr 3 Wochen vorher angefangen zu lernen. Zuerst einen Plan gemacht welches Modul wieviel Tage in Anspruch nehmen wird. Zusätzlich habe ich bereits jetzt eine App geladen und alle Klausurtermine notiert, und die berechnet mir automatisch wieviel Tage es bis dahin noch sind.

Für Module wo ich auswendig lernen muss schreibe ich einfach alles auf Karteikarten und lerne die auswendig. Ansonsten rechne ich immer die Übungsaufgaben die uns zur Verfügung stehen wobei ich dazu sagen muss das mein Studium sehr rechenlastig ist. Dann lerne ich immer so lange bis ich denke ich brauche eine Pause und bringe auch etwas Abwechslung rein damit ich nicht nur lernen im Kopf habe. Zuletzt gehe ich in eine Klausur nur dann wenn ich sicher bin das ich bestehen werde, auf die Weise bin ich seit 2 Jahren nicht ein mal durchgefallen.

 

Ich wünsche Allen viel Erfolg wa Salam Alaykum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...