Zum Inhalt springen

"Al-Kafi ist ausreichend für unsere Shia"


al-Sadr

Empfohlene Beiträge

#bismillah#

 

#salam#

 

Frage:

Ist es Wahr dass das Buch Al-Kafi Imam Mahdi gezeigt wurde, und er gesagt haben soll dass Al Kafi für die Shia ausreichend sei, somit das ganze Buch dadurch Authentisch sei. Und was ist mit Sheikh Kulayni der Autor des Buches, glaubte er selbst an all die Überlieferungen die er Aufgezeichnet hat?

 

Antwort:

Bismillahi arRahmani arRahim

...

Diese Aussage von Imam Mahdi (a) „Al Kafi ist ausreichend für uns Shia“ lässt sich in einigen unserer Bücher finden, jedoch kann man dies nicht auf Imam Mahdi (a) zurückgreifen, da die Überlieferung Mursal (unterbrochene Überlieferungskette) ist und somit Daif (schwach). Es gibt keine Überlieferungskette zu dieser Überlieferung, darüber hinaus ist der Inhalt falsch, das würde bedeuten dass wir keine andere Hadithbücher mehr brauchen als Al-Kafi.

 

Murtadha al-Askari sagte dazu, “Es ist eine unbekannte (Majhul) Überlieferung … und besagt dass die Publikation von hunderten Hadithbüchern in der Schule der AhlulBayt falsch war.“ [1]

 

Wenn dass der Fall gewesen wäre, dass Imam Mahdi (a) persönlich diesen Kommentar zu Al Kafi abgegeben hat, dann würde sicherlich Thiqatul Islam Sheikh Kulayni dies in seiner Einleitung zu AlKafi erwähnen. Und die folgende Aussage von Sheikh Kulayni in seiner Einleitung wäre nicht nötig.

 

„Mein Bruder im Glauben, möge Allah dich auf dem Rechten Pfad leiten, bemerke dass es keinen anderen Weg gibt aus der Verwirrung die durch die verschiedene Überlieferung der Gelehrten kommt, außer durch die Hilfe des Prinzips was der Imam (a) sagte: „Vergleiche eine Überlieferung mit dem Text des heiligen Quran. Wenn es einstimmt mit dem heiligen Quran uran ist es akzeptabel, und was nicht einstimmt ist abzulehnen.“

 

Somit ist diese Überlieferung Abzulehnen, selbst unsere Gelehrten glauben nicht daran, und bestätigten dies nicht, im Gegenteil, sie widerlegen es.

 

Der große Gelehrter Majlisi betrachtet jene Person als Naiv und mangelnd an Verstand, die an dieses Märchen glaubten.

Allemah al Majlisi sagte: „Einige von diesen aufgeblasenen Leuten behaupten mit Gewissheit dass das ganze Al Kafi Imam Mahdi für die Bestätigung gezeigt wurde. Denn Kulayni lebte in Bagdad in einer Zeit wo einige der Vertreter vom Imam auch dort lebten. Diese offenkundige ungültige Aussage ist für jeden vernünftigen Menschen offensichtlich.“[2]

 

Mirza Hussayn Nuri Al Tabarsi sagte: „... dieses Gerücht dass Al-Kafi Imam Mahdi (a) gezeigt wurde, und er gesagt haben soll „es ist ausreichend für unsere Schiiten“ hat keine Basis und es gibt kein Zeichen davon in den Büchern unserer Gelehrten.“[3]

 

Nuri al Tabarsi überliefert auch dass der Gelehrter Astarabadi folgendes dazu gesagt hat: „Die Aussage dass Al-Kafi von Imam Mahdi(a) bestätigt wurde ist nicht Wahr und hat keine Basis“[4]

 

Kulayni selbst glaubte nicht daran dass all die Überlieferungen in seinem Buch Wahr und Authentisch sind, denn er stellte Überlieferungen auch zusammen die aneinander sich Widersprechen. Als Beispiel es gibt Überlieferung von Imam Baqir (a) und Imam Sadiq (a) die angeben dass der Monat Ramadan 29 oder 30 Tage sein kann[5], jedoch gibt es auch 3 weitere Überlieferung von Imam Sadiq (a) wo er sagt dass der Monat Ramadan immer 30 Tage ist und nie 29 Tage sein kann[6] . Nehmen wir an dass Kulayni all diese Überlieferung als Authentisch betrachtet, dann kann es nicht sein, dass er einmal glaubt dass der Monat Ramadan auch 29 Tage haben kann, und auf der anderen Seite glaubt dass der Monat Ramadan IMMER nur 30 Tage hat. Diese zwei Überlieferung widersprechen sich! Daher muss einer dieser Hadith nach der Meinung von al-Kulayni falsch sein. Darüber hinaus wie kann es sein dass diese zwei widersprechende Überlieferungen Imam Mahdi überprüft und bestätigt hat?

 

Weiteres hat Al Kulayni Überlieferungen mit ins Al Kafi aufgezeichnet die sich mit seinen eigenen Glauben widersprechen. Beispiel im Usul Teil von Al Kafi in dem Kapitel über die Anzahl der Imame hat er 5 Überlieferungen aufgezeichnet worin die Anzahl der Imame 13 ist. Betrachten wir uns die Hadithnummern 8,9,14,17,und 18 an.

 

-Hadithnummer 9 sagt dass es 12 Imame von Fatimas(a) Nachkommen erscheinen werden, drei heißen Muhammad und drei Ali.

 

-Hadtihnummer 14 sagt dass 12 Imame aus der Linie vom Gesandten Allahs (s) und Imam Ali (a) sind.

 

-Hadithnummer 8,17 und 18 sagen dass die Anzahl der Imam 12 sind vom Nachkommen des Propheten (s).

 

Es ist Offensichtlich dass wenn es 12 Imame vom Nachkommen des Propheten (s) oder von Imam Ali (a) oder von Fatima Zahra (a) kämen, die komplette Anzahl der Imame 13 wäre, weil wir ja noch Imam Ali (a) zu diesen 12 Imamen hinzuzählen.

 

Erwähnenswert ist dass in der Überlieferungskette des Hadithes Nummer 9 und 17 Abu Al Jarud dabei ist. Er war ein Zaydi, der Zayd bin Ali bin al Hussayn als einer seiner Imame betrachtete. Es ist gut möglich dass er Zayd zu den prophezeiten Imamen hinzufügen wollte, und dabei diese Überlieferungen umformte, sodass 12 Imame aus der Nachkommenschaft vom Propheten (s) oder Fatima (a) kommen werden. Weiter sagt Hadithnummer 9 dass drei Ali heißen werden, diese sind Imam Ali Zaynal Abidin (a) Imam Ali Riza (a) und Imam Ali Naqi (a), also Imam Ali (a) ist nicht dabei bei den Nachkommen von Fatima (a) dabei, zählen wir ihn dazu, sind wir bei 13 Imame. Trotz der Tatsache dass diese Überlieferungen dem Glauben von Kulayni widerspricht, hat er diese mit aufgenommen.

 

Ist es wirklich trotz dieser Überlieferungen möglich, dass Imam Mahdi (a) Alkafi für Authentisch bestätigte?

 

Ibn Hassan al Darsimi

 

_________________________________

 

[1]Mualim al-Modarisatayn Band 3 Seite 283

 

[2]Muhammad Baqir Majlisi, Mir'at al-uqul, Band 1, Seite 22

 

[3]Husayn Taqi al-Nuri al-Tabarsi, Khatimah Mustadral al-Wasail, Band 3, Seite 473-474

 

[4]Husayn Taqi al-Nuri al-Tabarsi, Khatimah Mustadral al-Wasail, Band 3, Seite 473-476

 

[5] Alkafi Band 4 Seite 78-79

 

[6]Alkafi Band 4 Seite 76-77

 

Bibliografie:

 

Ghuluw von Ayatollah Salehi Najafabadi

 

 

 

#wasalam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

 

Weiteres hat Al Kulayni Überlieferungen mit ins Al Kafi aufgezeichnet die sich mit seinen eigenen Glauben widersprechen. Beispiel im Usul Teil von Al Kafi in dem Kapitel über die Anzahl der Imame hat er 5 Überlieferungen aufgezeichnet worin die Anzahl der Imame 13 ist. Betrachten wir uns die Hadithnummern 8,9,14,17,und 18 an.

 

-Hadithnummer 9 sagt dass es 12 Imame von Fatimas(a) Nachkommen erscheinen werden, drei heißen Muhammad und drei Ali.

 

-Hadtihnummer 14 sagt dass 12 Imame aus der Linie vom Gesandten Allahs (s) und Imam Ali (a) sind.

 

-Hadithnummer 8,17 und 18 sagen dass die Anzahl der Imam 12 sind vom Nachkommen des Propheten (s).

 

Es ist Offensichtlich dass wenn es 12 Imame vom Nachkommen des Propheten (s) oder von Imam Ali (a) oder von Fatima Zahra (a) kämen, die komplette Anzahl der Imame 13 wäre, weil wir ja noch Imam Ali (a) zu diesen 12 Imamen hinzuzählen.

 

Salamualeikum

 

Schöner Beitrag Akhi :)

Es stimmt, dass Imam Mahdi (sa) diese Aussage nachgesagt wird. Allahu alam.

Aber einen Kommentar würde ich gerne zu einer Sache abgeben:

Es gibt nämlich einen Grund dafür, dass man diesen Hadith mit 13 Imamen in einigen Schia Büchern, u.a Al Kafi, findet.

Allamah Majlisi hat dazu in Bihar ul Anwar unter dem Kommentar zum Buch von Sulaim ibn Qais gesagt, dass dies auf einen Abschreibfehler zurückzuführen ist,da sich die Buchstaben sehr ähnlich sahen. Majlisi sagt weiter, dass Er und andere in einigen Kopien von Al Kafi das Richtige vorfanden. Er sagt weiter, dass der richtige Text über 11 Nachfolger spricht aber die Abschreiber fehler machten.

Al Khoei und Majlisi sagten zu diesem Thema auch, dass selbst durch solch einen Hadith ein Buch nicht diskreditiert werden kann.

 

Meine persönliche Meinung ist auch, dass dies von allen Erklärungen am meisten Sinn macht, denn es ist sehr sehr unwahrscheinlich dass Thiqat ul Islam Kulayni solch einen Hadith wissentlich in sein Buch aufgenommen hat.

 

Eine weitere Frage wirft sich zu der Thematik für mich trotz deiner schönen und (fast) richtigen Erklärung auf. Kulayni lebte in der Zeit der kleinen Verborgenheit in Baghdad. Dort befand sich ebenfalls der direkt ernannte Stellvertreter des Imams (sa). Wieso sollte Kulayni wissentlich solch einen Zugang nicht nutzen für ein großes Werk welches er verfassen wird? Trotz dieser Frage ist diese natürlich kein Beweis dafür dass Imam Mahdi (sa) al Kafi als ausreichend bezeichnete oder sogar Kontakt mit Kulayni hatte. Dennoch interessante Frage...

 

Wa aleikum salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...