Sign in to follow this  
Followers 0
*Mehdi*

Klartraum Tutorial

15 posts in this topic

Selam

Tutorial zum Klarträumen

 

Begriffserklärung: Klartraum

Quelle: Wikipedia.de

 

LILD-Technik (by

Johnsy)

 

Leg dich einfach ins Bett wenn du müde bist.

Du brauchst dabei nicht zwanghaft ruhig liegen bleiben, nicht zählen, kein Jucken aushalten, das Schlucken unterdrücken o.Ä.

Geh einfach ins Bett.

Du musst dir im Bett aber klarmachen, und das ist dass wichtigste, dass du heute in deinem Traum klar werden willst. Rede deinem Unterbewusstsein ein dass du mitkriegen wirst wenn in deinem Traum unrealistische Dinge passieren und du dann einen "Relitätscheck" machen wirst.

 

 

 

Hypnagogie (WILD-Technik)

 

In der Hypnagogie "trickst" man das Gehirn aus, indem man durchs nicht bewegen einen Schlaf vortäuscht und es in die Traumphase übergeht, ohne das du wirklich schläfst. Du bist also bei vollem Bewusstsein.

 

Schritt 1: Leg dich auf den Rücken ins Bett (am besten, wenn du müde bist) und schließe deine Augen.

 

Schritt 2: !!!Bewege dich auf keinen Fall!!!

Das ist der wichtigste Schritt. Du wirst wahrscheinlich das Bedürfnis haben dich auf die Seite zu drehen oder dich irgendwo zu kratzen, aber du darfst es auf keinen Fall machen. Das ist das Gehirn was deinen Körper testet, ob er noch wach ist. Du darfst nicht mal deine Pupillen bewegen.

 

Schritt 3: Stelle dir den Tag oder die Tätigkeit die du im Traum haben willst bildlich vor. Und das permanent. Du musst ununterbrochen immer an das gleiche denken oder es dir Vorstellen

 

Schritt 4: Wenn du alles richtig gemacht hast, wird jetzt die Schlafparalyse eintretten. Dies wird für dich ein sehr komisch Gefühl sein, weil man seine Beine und Arme nicht mehr spühren wird (weiterhin Schritt 2 beachten). Es ist jedoch total ungefährlich, also brauchst du dabei keine Angst haben. Du kannst immer aus dem Zustand raus, wenn du dich bewegst.

 

Schritt 5: Jetzt müssten die Haulzinationen, also der Klartraum eintreffen. Es kann auch sein, dass du Stimmen hörst. Dies ist jedoch selten. In dem Traum kannst du, wie erklärt, alles machen und sein.

 

 

Zählen

Eine andere Technik ist, stumm bis 100 zu zählen, wahlweise kann man zum Beispiel „Ich träume!“ zwischen zwei Zahlen einfügen. Als Alternative kann man sich vorstellen, eine Treppe runterzugehen und in jedem Stockwerk die Nummer des Stockwerks zu lesen, beginnend mit dem 100. Stock runter ins Erdgeschoß. Versuche, dir dieses Bild so lebhaft wie möglich vorzustellen: Erfasse nicht nur, was du siehst, sondern auch, was du hörst, fühlst (berühre das Treppengeländer) und riechst. Ab einem bestimmten Punkt sollte sich dieses Bild in einem Traum fortsetzen, oder du trittst in die Schlaflähmung ein.

 

 

 

Die 10 Gebote

1. Stelle dir die kritische Frage, ob du wach bist oder träumst mindestens fünf- bis zehnmal am Tag.

2. Stelle dir dabei intensiv vor, dich in einem Traum zu befinden, dass also alles, was du wahrnimmst, inklusive deines eigenen Körpers, geträumt ist.

3. Achte bei der Beantwortung der Frage sowohl auf das, was gerade in diesem Moment geschieht, als auch auf Vergangenes, denn oft setzen Traumerlebnisse unvermittelt ein und in der Regel gibt es im Traum kein Gestern, sondern eine Lücke. Also, hast du Erinnerungslücken oder bemerkst du etwas Ungewöhnliches? (Realitätscheck)

4. Stelle dir die kritische Frage immer in Situationen, die für Träume charakteristisch sein könnten, z. B. wenn etwas Ungewöhnliches geschieht.

5. Hast du wiederkehrende Inhalte in deinen Träumen, tauchen z. B. häufig Hunde oder Katzen auf? Stelle dir in dem Fall immer dann die kritische Frage, wenn du einen Hund bzw. eine Katze siehst.

6. Stelle dir im Wachzustand bestimmte Trauminhalte vor, wie z. B. durch die Luft zu fliegen, und versuche dich intensiv in das Erlebnis hineinzuversetzen (Visualisierung). Diese Vorstellung wird mit dem Gedanken verbunden, dass man sich im Traum befindet.

7. Schlafe mit dem Gedanken ein, dass du einen Klartraum haben wirst (Autosuggestion).

8. Ist deine Traumerinnerung eher schwach, so führe ein Traumtagebuch, um sie zu verbessern.

9. Nimm dir vor, im Traum eine ganz bestimmte Handlung auszuführen (Intention).

10. Übe regelmäßig, aber nicht verbissen, und bewahre Geduld!

 

 

350t2qs.png

Melodie die beim Klarträumen hilft

Hoster: Rapidshare, Freakshare

Größe: 47,7 MB

Format: .mp3

 

Rapidshare

Freakshare

FAQ

F: Klappt es zu 100%?

A: Nein, eine 100% Garantie gibt es nicht.

 

F: Gibt es Risiken?

A: Nein, keine ernsthaften. Du wirst beim aufwachen möglicherweise eine Schlafparalyse haben. Dabei wird dein ganzer Körper gelähmt sein und du wirst dich für ca. 30 Sekunden nicht bewegen und nicht reden können. Es kann aber auch passieren, das ihr im Traum aufwacht und dann irgendwann nochmal in echt aufwacht. Dies wird zu einer starken Verwirrung führen, da ihr nicht mehr wissen werdet ob ihr im Traum seid oder nicht. Wie ihr das rausfindet, seht ihr in der nächsten Frage.

 

F: Wie finde ich raus, dass ich gerade einen Klartraum habe?

A: Guck in den Spiegel oder mach das Licht an. In einem Traum sieht man sein eigenes Spiegelbild nicht und das Licht wird nicht angehen. Du kannst auch die alte Kneif-Methode einsetzen. In einem Traum würdest du keinen Schmerz spühren.

 

F: Ich hatte einen, aber ich bin so schnell wieder aufgewacht. Was kann ich dagegen tun?

A: Wenn dein Gehirn bemerkt das du bewusst träumst, wird es versuch wieder wach zu werden. Bekommst du das Gefühl, das du wieder wach wirst, fang an dich zu drehen. Dies wird einen Großteil der Aufmerksamkeit des Gehirns drauf lenken und du fällst in den Tiefschlaf.

 

F: Wie kann ich wieder aufwachen?

A:

  • Halte die Luft an. Dadurch bekommt dein Körper einen Schock und du wachst auf.
  • Gestalte den Traum so unrealistisch wie möglich. Es kann sein, dass du dann aufwachst.
  • Denk daran oder wünsch dir, dass du aufwachst. Du wirst es höchstwahrscheinlich dann auch.

F: Was bringt die Melodie?

A: Die Melodie hilft dir dabei einen Klartraum zu haben und dich genau an die Träume erinnern zu können. Sie sollte beim einschlafen mit Kopfhörern gehört werden.

Bird likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salamEs ist einfach cool, doch es dauert das erstemal 30min ;)

Erzählr mir wen ihr es gemacht habt was passiert ist.

waSelam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

davor würd ich gern wissen was dir passiert ist.

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

SelamDas erstemal lag ich da 20min weil ich mich immer bewegt habe...

Auf einmal konnte ich meine hand und Füße nict mehr fühlen da habe ich Panik gekriegt ;)

und War wieder da, aber nach 5 min ist es wieder gekommen, und ich habe keine Panik gekriget.

Das war wie, das Paradis nur schlechte .

Es war so Cool, Mann könnte sich auch vorstelen mit Al Mahdi zureden doch daran habe ich nicht gedacht heute tuh ich es wieder.

Es amch Süchtig!

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

As-salamu 'Aleikum,

 

ich habe heute den Beitrag hier gelesen und dachte ich probiere das mal iwann bewusst aus.

Bin während des Nachmittags müde geworden, habe mich deshalb hingelegt und bin dann eingeschlafen. Es war etwa eine halbe Stunde später, dass ich aufgewacht bin und mich plötzlich an diesen Beitrag erinnert habe. Ich war noch sehr müde. So müde, dass ich direkt wieder eingeschläfen wäre. Demnach Perfekter Zeitpunkt für den Selbstversuch ..

Ich schließe also die Augen und was ich noch vom Beitrag wusste war, nicht bewegen und nicht die Pupillen bewegen #augenroll#. Anscheinend hat mein Halb-Schlaf-Zustand beschleunigend darauf gewirkt. Es geschah binnen weniger Sekunden, dass ich mitten in diesem Zustand war. Nur ich hatte nicht damit gerechnet, dass das so schnell funktioniert und ich hatte keinen speziellen Traum im Kopf .. Plötzlich finde ich mich im Schwarzen wieder und habe Angst bekommen. Ich wusste ja, dass ich träume und wollte nur noch raus. Aber mein ganzer Körper ließ sich nicht mehr bewegen. Obwohl in dem Beitrag steht: Keine Angst, bewegt euren Körper #dry##happy#

Ich wollt nur noch aus dem Schwarzen Loch raus. Ich konnte zwar nicht reden, aber war immernoch in der Lage komische Laute von mir zu geben hehe. Ich habe mich dann selbst gehört und habe so lange weitergemacht, bis ich iwann auch den Mund und dann den Körper wieder bewegen konnte.

Interessant war, wie langsam der Körper eigentlich auf das Gehirn reagiert ..

 

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam.

Oh mann Du wars fast dabei dein Traum u Treumen,

Schade eigentlich ^^

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam.

Oh mann Du wars fast dabei dein Traum u Treumen,

Schade eigentlich ^^

Wasalam

 

#bismillah#

As-salamu 'Aleikum,

 

lol, welchen Traum denn?

Das ist ja der Punkt: Ich habe keinen im Kopf gehabt. Ich gebe mich jetzt mit den normalen Träumen zufrieden. #mrgreen#.

Wobei. was ist schon normal ..

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

also ich habe das gelesen und wollte es auch mal aus probieren aber lag nur da und bei mir ist nichht passier was hab ich falsch gemacht

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam.

Es ist Wochende zeit zu prbieren ;D

wASALAM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Ich hab es gestern Nacht mal ausprobiert. Ich hab alles so gemacht wie es da oben steht. Nach ein paar Minuten konnte ich meine Beine und Arme nicht mehr bewegen und spüren. Das war ein komisches Gefühl haha. Leider hab ich es nie bis zur Schlafparalyse geschafft, weil ich ständig meine Speichel schlucken musste. -.- Aber fast... Heute probier ich es nochmal.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

Wow, das hört sich echt spannend an, ich muss es auch mal ausprobieren...

 

salam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

das klang so spannend als mir das al hussain basiji erzählt, dass ich es gestern abend nahc machen musste.

 

Ich hab mich hingelegt und mein einziges Problem war das schlucken, der Speichel. Nach dem 3ten mal gings. Ich spürte meinen körper nicht und dachte nur an eine sache vond er ich träumen wollte, und plötzlich träumte ich, aber keine ahnung was, nur ich wusste das ich träume. ich hab mich einfach treiben lassen, irgendwann wollte ivh raus, hab also die augen aufgemacht. Doch cih konnte mcih nicht bewegen und ich wollte reden, meinen bruder aufwecken, keine ahnung warum. Aufjedenfall kamen nur kommiscvhe geräusche wie: mhhhm .ehhh. und so aber ganz leise.d

nach ner minute war es weg.

 

ich brauch nur noch das mit dem realitätcheck zu machen, was hilft euhc dabei?

 

 

heute abend versuhc ich es, mit dem kreisel :D

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber ich dacht ich muss mal in die runde fragen.

Ich habe nämlich regelmäßig diese klarträume!

Vor ca. 1 Jahr fing es mit einem klartraum an, dann vll nur alle 3 Monate einen, dann einmal im Monat und jetzt immer öfter, fast wöchentlich habe ich diese klarträume.

Mir wird erst immer mitten im Traum bewusst das ich träume, weil mir das was gerade passiert im Traum komisch vorkommt und ich dann realisiere das ich ja nur träume.

Ich weiß das dann ganz bewusst und habe einen ganz klaren Gedanken.

Ich nutze dann immer die Gelegenheit und probiere alles möglich im Traum aus was mir Spaß macht. Wie zum Beispiel durch wände laufen, Stars treffen, fliegen, reisen, Geld aus der Tasche ziehen....ect, meiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ich kontrolliere alles und denke alles ganz klar.

Klingt alles cool und spaßig, stimmt's?

Wieso mach ich mir jetzt Gedanken?

-neulich befand ich mich wieder mitten im Traum, auf dem Dach eines Hochhauses mit Freunden, alle riefen ich solle nun runter springen und mich endlich trauen, im Traum dachte ich, wenn ich jetzt springe sterbe ich doch und hatte Hemmung, genau in dem Moment realisierte ich, dass ich nur träume und mir doch vorstellen könnte ich fliege(was ja, wenn man sich's einfach wünscht auch passiert) also sprang ich und flog dann durch die Gegend.

Meine Sorge: das ich solche dämlichen Sachen nicht irgendwann mal im echten Leben mache, was wenn ich eines Tages nicht mehr weiß ob ich nun träume oder nicht und dann von einem Hochhaus springe?

Weiter frag ich mich ob das nicht auch schädlich für Körper und Psyche sein kann?

Träume sind ja wichtig für unser Gehirn um alles zu verarbeiten was wir tagsüber aufnehmen und erleben, stoppen diese klarträume dann nicht genau diesen Prozess?

 

Also nun, gibt es hier jemand der auch ganz oft klarträume hat? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wie lange habt ihr sie schon? Und wie kann man sich das eigentlich "abgewöhnen"?

Dazu muss ich noch sagen, ich hab's nie erlernt oder versucht zu erleben, es kam einfach von alleine und je öfter ich klarträume habe, desto einfacher und schneller realisiere ich in meinen normalen träumen das dass wieder ein klartraum ist.

Danke und wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 2 Posts
    • 836 Views
    • Ali-Reza1993
    • Ali-Reza1993

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.