Zum Inhalt springen

Andere Nationalität heiraten


Asma.P
 Teilen

Empfohlene Beiträge

bismillah.gif

salam.gif

Das ist wirklich sehr schade. heul.gif Als erstes, was bei den afghanen gilt, ist, dass man zuerst versuchen soll jemanden aus der familie zu heiraten, wenn es da niemanden gibt, dann jmd aus der gegend, wenn es da niemanden gibt, dann aus dem gleichen "qaum"(hab das deutsche wort dafür vergessen.redface.gif) und wenn da nix passiert dann aus der eigenen stadt und immer so weiter. Da kommen dann die leute aus anderen ländern gar nicht in frage. depri.gif und wenn man jemanden aus der anderen nationalität heiratet, dann wird soooo viel gelästert, mein gott! Es gab mal so eine afghanin die mit einem inder(gläubiger mensch) geheiratet hat und es sind dann soo viele gerüchte entstandensehrsauer.gif Wenn ein junge wirklich alle hat, was ein guter junge braucht, wenn er sehr gläubig ist, immer betet,fastet, in die moschee kommt, einen sehr guten charakter hat, aber nur weil er aus einem anderen land kommt, sagen die eltern nein und sagen ihn ab. sehrsauer.gifweinen.gif

 

Möge allah all den jungendlichen afghanen, die das erleben müssen, beistehen:)

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 79
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • KARIMA2

    8

  • Fatima Özoguz

    9

  • Al-Hamdulillah

    10

  • Asma.P

    9

Salam,

 

ich würde sagen dass Familien bzw Menschen die so ein bescheuertes Denken haben, also dass man in der eigenen Kultur oder im eigenem Land heiraten müssen, es eines Tages am eigenem Leib und Seele zu spüren bekommen.

Was soll denn bitte schlecht daran sein aus einer anderen Kultur zu heiraten? Ich würde es jedes Mal wieder tun, so offen sollte ein Mensch schon sein.

 

Zum Abschluß: Jeder Mensch ist Ausländer, egal wo. Sprich, behandel niemanden als Ausländer, es ist einfach faschistisch und unmenschlich...

 

 

Wasalam,Mahdi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam lieber bruder,

kann man auch wenn die eltern dagegen sind eine/n heiraten mit einer anderen nationalität heiraten?

Dadurch bricht leider zu häufig der kontakt mit den eltern ab.

 

 

Im Namen Allahs t.

 

Also so Sätze wie Libanesen sind rassisten etc. sind völliger unsinn, ich bin selber einer.

 

Jedoch ist es die sache, der reinen absicht. Wenn ich jemanden überzeugen will, mache ich es nicht auf die harte tour sondern mit den schönen worten. Die guten taten, die eigenschaften der person die man möchte. Das kann man alles aufzeigen und somit ein Elternteil überzeugen und dann das nächste.

 

Jedoch, wieso sollten die eltern dagegen sein?

 

EIne andere Nation zu heiraten, "ist erlaub - laut kuran"! Also können da eltern am erlaubt und nicht-erlaubt nichts tun.

 

Der Kontakt sollte nicht abbrechen. Es könnte auch passieren, das der kontakt intensiver wird. Da die Frau die eltern kennenlernt und die eltern meist viel zu erzählen haben etc.

 

wa alaikum al salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

Ich verstehe was die schwester asma.p.meint. Sie hat recht, in der afg kultur ist das Heiraten eines nicht-afghaners irgendwie eine art "schande". -.- Wenn jetzt, wie in diesem Fall, ein afghanisches mädchen mit einem türkischen jungen heiratet, dann wird man aus der afg gesellschaft ausgeschlossen. Ich verstehe das auch ganz und gar nicht. Anscheinend wird ein afghaner mit einem nicht-afghaner nicht glücklich. bla bla blasauer.gif. Ich finde das echt schade, denn ich kenne viele leute , die seeehr darunter leiden.

Ich hoffe diese eltern kommen inshaALLAH bald zur vernunft :(

 

PS: und das mit der gesellschaft stimmt wirklich. eine schande bei den afghanern -.- -.- -.-sauer.gif

wasalam.gif

 

 

Im Namen Allahs t.

 

Du sagst es doch selber. "Kultur"

Wir folgen keiner Kultur eines Landes, es sei denn diese Kultur trägt zu was guten bei - jedoch ist das hier nicht der fall.

 

wa alaikum al salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich würde sagen dass Familien bzw Menschen die so ein bescheuertes Denken haben, also dass man in der eigenen Kultur oder im eigenem Land heiraten müssen, es eines Tages am eigenem Leib und Seele zu spüren bekommen.

Was soll denn bitte schlecht daran sein aus einer anderen Kultur zu heiraten? Ich würde es jedes Mal wieder tun, so offen sollte ein Mensch schon sein.

 

Zum Abschluß: Jeder Mensch ist Ausländer, egal wo. Sprich, behandel niemanden als Ausländer, es ist einfach faschistisch und unmenschlich...

 

 

Wasalam,Mahdi

 

#salam#

 

faschistisch ist das jetzt nicht unbedingt, denn es enthält keine Wertung, sondern sagt nur aus, dass man nicht die Staatsangehörigkeit des jeweiligen Landes hat. Wenn ich mich allerdings von einem Türken als "yabanci" (Ausländer) ansprechen lassen muss, und das in Deutschland, hörts doch auf.

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

salam

Liebe ajat ,so weit ich wieß darf der vater es verbieten wenn der junge nicht korrekt ist:drogenabhängig .brutal ,Alkoholiker usw, unter anderen umständen nicht ;)

 

wa salam

 

Dass er das unter solchen Umständen verbieten darf, ist ja völlig in Ordnung...

Vielleicht habe ich mich nicht gut ausgedrückt.:)

Ich meinte es nämlich so...

Darf der Vater seiner Tochter die Ehe mit einem Mann verbieten, der ein praktizierender Moslem ist und eigentlich den Ansprüchen der Tochter entsprechen würde, er oder seine Eltern jedoch aus einem anderen Land stammt / stammen?

Islamisch gesehen ist das doch wirklich kein Grund, einer eventuellen Ehe im Weg zu stehen.

 

#wasalam##rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Allahs t.

 

Du sagst es doch selber. "Kultur"

Wir folgen keiner Kultur eines Landes, es sei denn diese Kultur trägt zu was guten bei - jedoch ist das hier nicht der fall.

 

wa alaikum al salam

 

salam

mein vater meint dass der islam gesagt hat man sollte sich so benehmen wie die eigene kultur es will. und wenn iraker und österreicher heiraten ist es ja kein problem,weil es in deren kultur nicht so schlimm ist, aber wenn ein afghaner mit einem nicht-afghaner heiratet dann ist das schlecht in unserer kultur und deswegen sollte man es nicht machen. man sollte alles machen was die kultur sagt, außer sie sagt dass man nicht beten, fasten, ...soll.

so hab ich es verstanden. Stimmt das dann nicht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

Ich weiß leider nicht mehr, wo ich diese Ansprache gefunden habe (ich glaube aber hier im Shia Forum).

 

Ratschläge Imam Khamene'is zur Heirat

Auszüge aus der Freitagsansprache von Imam Khamene'i am 28.11.1980 in Teheran

Der Friede sei mit Euch, und die Barmherzigkeit Gottes.

Im Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen.

......... Der nächste Punkt ist die Heirat und die Werte der Heirat. Nun sagt Ihr vielleicht, wir sind doch im Monat Muharram (d.h. in diesem Monat soll man doch nicht über Heirat reden). Die islamische Heirat jedoch, die ohne die vielen Zeremonien, ohne den Luxus stattfindet, kennt keine bestimmte und eingeschränkte Zeit. Sei es nun im Muharram oder im Rabiul Awwal, eine solche schlichte Heirat ist zu jeder Zeit gesegnet. O Ihr Jugendlichen, heiratet früh! O Ihr Väter und Mütter, verheiratet Eure Töchter und Söhne, die zur Heirat bereit sind! Macht doch nicht so viele Hindernisse und Schwierigkeiten! O Ihr Väter von den Töchtern, hebt Eure Töchter nicht für reiche Bräutigame, oder Bräutigame mit guter Stellung, mit Namen und Titel und dergleichen auf. Wenn Ihr einen jungen gläubigen Muslim seht, und wenn Tochter und Sohn beide Muslime sind, dann sind sie einander ebenbürtig, und stellt ihnen dann daher die zur Heirat notwendigen Sachen zur Verfügung. Legt ihnen doch nicht so viele Steine in den Weg der Heirat. O Ihr Väter der Söhne, besonders aber: O Ihr Mütter der Söhne und O Ihr Söhne selber, die Ihr Bräutigame werden wollt. Haltet bei der Heirat nach den islamischen Werten Ausschau. Seid nicht nur ständig hinter äußerlicher Schönheit her. So manches vielleicht nicht ganz so schöne Gesicht verbirgt doch oft ein wunderbares Herz! Jene Töchter, die, weil vielleicht nicht ganz so schön, welche Sünde haben sie denn begangen, dass sie dazu verurteilt sind, im Hause (der Eltern) zu bleiben. Warum sind denn einige Menschen so ungerecht? Warum sind sie den islamischen Werten gegenüber so blind? Warum ist Aussehen und Alter so wichtig für Euch? Warum müssen einige der Töchter, obwohl sie gläubig sind, Bildung und Kultur haben, religiös sind und sich manchmal sogar aktiv für die Verbreitung des Islam einsetzen, nur weil Ihr Alter eine Spur vorangeschritten ist, oder weil sie vielleicht nicht so sehr mit äußerer Schönheit ausgestattet sind, warum sollen sie von der Gnade, eine Familie gründen zu dürfen und Kinder aufziehen zu dürfen, ausgeschlossen bleiben? Glücklich der Sohn, der am Schoß einer solchen reinen Frau großgezogen wird! Glücklich der Mann, der so eine reine und heilige Frau in seinem Hause haben darf! Werft doch diese so ungerechten Werte ab von Euch! Väter und Mütter: Übt Euch doch in der Angelegenheit der Ehe (Eurer Kinder) in Gottesfurcht. Das sagt uns doch alles der Qur'an, sagt uns doch alles der Islam. Macht doch die Brautgelder nicht schwer, und seid doch nicht hinter Namen, Rang und Position her! Ein muslimischer Junge und ein muslimisches Mädchen, beide mit islamischen Kenntnissen und beide mit einem gläubigen Herzen! Das ist doch völlig ausreichend! Lasst sie doch ein gemeinsames Leben beginnen! So oft tritt man, eben was dieses Thema betrifft, an mich heran! Immer wieder kommen Jugendliche, Töchter und Söhne und beklagen sich über die Härte der Familien, insbesondere was die Väter und Mütter mancher Töchter anbelangt.

Hier, an diesem heiligen Ort, dieser heiligen Stelle, in Anwesenheit dieser gewaltigen Ansammlung der Gemeinde, hier in der Freitagsrede bitte ich Euch, kehrt doch zum Urteilsspruch Gottes zurück! Dem was Gott sagt, sollt Ihr Gewicht verleihen, und Euch daran halten!

Der Friede sei mit Ihnen!

 

 

Ich persönlich finde diese Rede passend, auch wenn hier nicht (direkt) als Hindernis eine andere Nationalität angesprochen wird.

 

#wasalam##rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

Nein so weit ich erfahren habe ist es inordnung,der vater sollte eig für die ehe dafür sein ;)

wa salam

#bismillah#

 

#salam#

 

 

 

Dass er das unter solchen Umständen verbieten darf, ist ja völlig in Ordnung...

Vielleicht habe ich mich nicht gut ausgedrückt.:)

Ich meinte es nämlich so...

Darf der Vater seiner Tochter die Ehe mit einem Mann verbieten, der ein praktizierender Moslem ist und eigentlich den Ansprüchen der Tochter entsprechen würde, er oder seine Eltern jedoch aus einem anderen Land stammt / stammen?

Islamisch gesehen ist das doch wirklich kein Grund, einer eventuellen Ehe im Weg zu stehen.

 

#wasalam##rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Allahs t.

 

Also so Sätze wie Libanesen sind rassisten etc. sind völliger unsinn, ich bin selber einer.

 

Jedoch ist es die sache, der reinen absicht. Wenn ich jemanden überzeugen will, mache ich es nicht auf die harte tour sondern mit den schönen worten. Die guten taten, die eigenschaften der person die man möchte. Das kann man alles aufzeigen und somit ein Elternteil überzeugen und dann das nächste.

 

Jedoch, wieso sollten die eltern dagegen sein?

 

EIne andere Nation zu heiraten, "ist erlaub - laut kuran"! Also können da eltern am erlaubt und nicht-erlaubt nichts tun.

 

Der Kontakt sollte nicht abbrechen. Es könnte auch passieren, das der kontakt intensiver wird. Da die Frau die eltern kennenlernt und die eltern meist viel zu erzählen haben etc.

 

wa alaikum al salam

 

 

salam

 

niemand sagt hier das alle libanesen rasisten sind #augenroll# es sind lediglich persönliche erfahrungen mit den jeweiligen familien.

du bringst dann als argument,die ehefrau kann ja dann eine neue kultur lernen,einen frage habe ich aber,was ist wenn deine schwester sagen wir mal einen deutschen heiraten will?

ein muslim klar,aber eben deutscher?

wären deine eltern wirklich einverstanden?

 

was ist mit der libanesischen regierung,die seit jahrzehnten kein finger rührt?

wenn eine libanesin einen ausländer heiratet haben die kinder ihre staatsbürgerschaft automatisch verloren,sie sind dann deutsche oder türken oder sonst was,aber keine libanesen,ein recht auf einen libanesischen pass haben die dann nähmlich nicht!

das geht nur,wenn mann libanese ist und die ehfrau ausländerin!

ach ja wurde im al manar vor drei jahren mal gezeigt!

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

 

Ich seh das Problem eher später wenn man Kinder bekommt.

 

 

Beispiel:

 

Ein junger Libanese heiratet eine Deutsche, die 0 Hintergrundwissen über die arabische Sprache hat(was auf den größten Teil der Frauen in Deutschland zutrifft)

 

Sie bekommen ein Kind. Die Muttersprache wäre dann deutsch und nicht arabisch, da die Mutter mehr Zeit mit dem Kind verbringt, wird das Kind auch überwiegend deutsch lernen.

 

Die Mutter spielt eine sehr große Rolle in der Erziehung und ich möchte nicht, dass meine Kinder später ihre Wurzeln verlieren und mit mir mehr deutsch sprechen als arabisch.

 

Der 2. Grund ist, da das Kind jetzt mehr deutsch als arabisch kann, wird es dem Kind später sehr schwer fallen, die arabische Sprache zu erlernen. (lesen und schreiben und verstehen)

 

Der 3. Grund ensteht durch den 2. Grund:

 

Die arabische Sprache ist einer sehr schwere Sprache und wenn man als Kind nicht die jewaligen Umlaute als Kind lernt, wird es immer Ausdrucksfehler geben usw...

 

 

Somit wird das Kind später sehr große Schwierigkeiten haben den Koran zu lesen.

 

Dann der letze Grund ist: Die Kultur

 

So wie ich aufgewachsen bin, sollen meine Kinder auch aufwachsen. Ich bin generell sehr tolerant gegenüber andere Nationalitäten aufgewachsen und hab auch kein funken Rassismus gegenüber Muslime, anderer Nationalitäten in mir.

 

Klar jetzt können welche auch sagen: Das kann der Ehepartner doch alles erlernen mit der Zeit und es stünde auch nichts im Weg! .. dennoch versuche ich inshallah später meinen Kinder das Leben so leicht wie möglich zu machen ;)

 

Das ist meine Theorie und auch meine Argumentation, warum meine Kinder später eine Libanesin oder einen Libanesen heiraten sollen.

 

salam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

 

Sie bekommen ein Kind. Die Muttersprache wäre dann deutsch und nicht arabisch, da die Mutter mehr Zeit mit dem Kind verbringt, wird das Kind auch überwiegend deutsch lernen.

 

kinder sind wahre wunder:) was den spracherwerb angeht. die theorie mit der muttersprache ist veraltet:) von wegen sie müssten erst die 'muttersprache' perfekt beherrschen, um dann auch richtig deutsch zu lernen -.- nein!

das kind ist sehr wohl in der lage 2 erstsprachen zu 'erlernen'.

da fallen mir gleich 2 ein, die ich kenne:). das eine kind 4, vater kosovare, mama türkin. mashallah, er versteht alles, was man ihm sagt, egal, ob deutsch, türkisch oder albanisch. er weiss, dass er mit seinen grosseltern türkisch reden muss, im kindergarten deutsch sprechen muss etc... ah u dort singen sie auch schon auf englisch:))

daaann ein süüüüsses kleines mädchen - vater syrier, mama türkin - das arabisch, türkisch und deutsch versteht und spricht.

 

oook da ist es mehr als normal, dass das kind eine ''lieblingssprache'' hat. da aber auch doch ein grosser teil der sozialisation auf detusch stattfindet (kindergarten, schule, ..) ist es ebenfalls normal, dass das kind sich auch gern auf deutsch unterhält, auch zuhause. das ganze ist aber auch bei kindern der fall, bei denen beide eltern die selbe erstsprache haben. also bzgl des erlernens' der sprache ist die angst echt nciht gerechtfertigt. (vorausgesetzt die eltern beherrschen gUT die jeweilige erstsprache:)! )

 

... , dass meine Kinder später ihre Wurzeln verlieren und mit mir mehr deutsch sprechen als arabisch.

 

wurzeln = kultur!? o oh .. klar hängt sprache mit kultur zusammen, aber allein, weil man (zusätzlich) eine andere sprache spricht, verliert man sie doch nciht. ich finde solang man dem kind beibringt kultur an sich wertzuschätzen, EGAL ob die deutsche, arabische, chinesische etc., braucht man keine angst zu haben, dass es sich von der einen entfernt und seine wurzeln verliert oder sonst was...

sie werden ja hier in dtl. ohnehin zu hybriden... was ja eig ein ziemlich cooles phänomen ist, finde ich:) warum ist es schlimm, wenn das kind beide kulturen mitnimmt? hm beide ist gut - es gibt da ja eh kein schwarz und weiss. sagen wir die hybridkultur... die arabisch-deutsche, die deutsch-arabische, etc etc. in so einer ehe wird man sich doch nciht drum streiten 'MEIN KIND WÄCHST NACH DER ARBAISCHEN KULTUR, NEIN NACH DER DEUTSCHEN, NEIN DIESER UND JENDER kultur aufwachsen...' wird DAS überhaupt zm gesprächststoff, dann k.a. frag ich mich, warum diese personen geheiratet haben:D wenn der eine ja meint 'ICH LEBE MEINE KULTUR' u der andere 'ICH MEINE'. es sollte doch von selbst ein 'gemeinsamer nenner' 'entstehen' diesbezüglich oder...:S

 

ausserdem sollte die tiefste und stärkste wurzel die religion sein....

wenn sich bei der erziehung darum bemüht wird, wird das kind ja auch automatisch eine smphatie zum arabischen und zur arabischen kultur entwickeln:) oder nicht.

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

In Deutschland leben und erwarten das das Kind perfekt arabisch spricht -.-

Wir leben in der französischen Schweiz!

Ich Rede Schweizerdeutsch mein Mann arabisch in der schule französisch die Kinder reden nur Franz!!!

Sie verstehen alles aber sie sprechen nur das.

Meine große Tochter redet mittlerweile deutsch mit mir,hochdeutsch übrigens und mit Großeltern und papa arabisch.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

liebe karima ich bin ganz deiner meinung,von einem kind zu verlangen das es die muttersorache perfekt zu können ist zu viel verlangt (nobody is perfect #frieden# ,hauptsache sie kann mit den anderen kindern sich verstehen und verstanden werden mit der zeit wird sie/er es inshallah erlernen ;-)

ich selbst kann persisch auch nicht perfekt #schaem#

wa salam

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

@Fatima Özoguz

 

Ich zitiere:

 

Ich bin generell sehr tolerant gegenüber anderen Nationalitäten aufgewachsen und hab auch kein funken Rassismus gegenüber Muslime, anderer Nationalitäten in mir.

@marwa

 

Kinder können Sprachen erlernen, ob 2-3 oder sogar 4..ist mir recht.. ich beherrsche auch 4 Sprachen, da stimm ich dir zu.

 

..aber zum Thema Kultur:

 

Wir leben zwar in Deutschland und klar hier kann man die Kultur nicht SO ausleben, sowie man das im jewaligen Heimatland tun kann.

 

Daher finde ich, dass wenn 2 Ehepartner die gleiche Nationalität haben, die Kultur im Elternhaus besser rüberbringen, als wenn man in einer Mischehe ist.

 

salam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Haben hier eine libanesische familie!

Beide aus dem

Libanon beide reden nur arabisch tv auch nur arabisch und die Kinder reden nur französisch und arabisch nur mit Fehlern.

Ein Garant ist es also nicht!

Auserdem Kultur die

Kinder haben das schweizerische kulturdenken angenommen und nicht das der Eltern.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

 

@KARIMA

 

Das heißt jetzt nicht, dass alle Familien so sind.

 

Ich beziehe das alles auf mich und ich werd auch das bestmögliche tun, damit meine Kinder meine Kultur kennenlernen und ich finde! das MUSS jedes Ehepaar ihren Kindern übermitteln können!

 

Ein Kind was nicht seine Wurzeln kennt.. find ich ehrlich ganz schade!

 

Die Wurzeln zu kennen, heißt nicht sie zu wissen, sondern sie auch auszuleben :)

 

salam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Stimmt,Kinder ,umso jünger desto besser,können sehrwohl mehr als eine Muttersprache erlernen...Meistens sprechen sie die ersten Jahre nur eine,verstehen aber beide.Und ab Circa dem 5-6 Lebensjahr beginnen viele auch die andere zu sprechen.Und das sind gute Zeichen,denn in solchen Fällen können die Kinder dann später beide Sprachen perfekt sprechen.

Wichtig ist,dass jedes Elternteil NUR seine eigene Sprache mit dem Kind spricht....soviel dazu :)

 

Und mal ehrlich welche Kultur ist denn so wichtig,Al-Hamdulilah?

Wichtig sind einzig und allein der Islam und wenn Kultur dann die der Ahlul-Beyt ;)

 

Im Koran steht sinngemäß:"Ihr wurdet in verschiedenen Ländern erschaffen,mit unterschiedlichen Sprachen und Aussehehen usw um euch kennenzulernen."

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Stimmt,Kinder ,umso jünger desto besser,können sehrwohl mehr als eine Muttersprache erlernen...Meistens sprechen sie die ersten Jahre nur eine,verstehen aber beide.Und ab Circa dem 5-6 Lebensjahr beginnen viele auch die andere zu sprechen.Und das sind gute Zeichen,denn in solchen Fällen können die Kinder dann später beide Sprachen perfekt sprechen.

Wichtig ist,dass jedes Elternteil NUR seine eigene Sprache mit dem Kind spricht....soviel dazu :)

 

Und mal ehrlich welche Kultur ist denn so wichtig,Al-Hamdulilah?

Wichtig sind einzig und allein der Islam und wenn Kultur dann die der Ahlul-Beyt ;)

 

Im Koran steht sinngemäß:"Ihr wurdet in verschiedenen Ländern erschaffen,mit unterschiedlichen Sprachen und Aussehehen usw um euch kennenzulernen."

 

#wasalam#

 

bismillah.gif

salam.gif

 

Wichtig ist der Islam und die Kultur der Ahlul-Beyt und da stimme ich dir gerne zu!

 

..aber für mich ist die libanesische Kultur auch wichtig und ich werde inshallah meinen Kindern unsere Kultur zeigen.

 

Geschwister mir kommt es so vor, als ob ihr euch angegriffen fühlt und das will ich in keinster Weise!

 

Es ist meine Meinung und ich diskutiere gerne darüber, solang alles objektiv bleibt zwinker.gif

 

@ Yare

 

Möge Allah dich dafür belohnen :)

 

salam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.


×
×
  • Neu erstellen...