Zum Inhalt springen

Ayatullah Mesbah Yazdi zum Quds-Tag


Empfohlene Beiträge

#bismillah#

 

#salam#

 

Reply Code: 7319

 

what is the viewpoint of his eminence Ayatullah Mesbah Yazdi about the al-quds day which was initiated by the late Imam Khomeini (r.a.)

 

a) is it from a religious (shari'i) point of view wajib for the muslims to participate in the yaum al quds rallys?

 

b) If it is wajib to participate in the yaum al quds rallys, is it even wajib for this muslims who live in europe or other non-islamic countries?

-----------------------------------

Apparently, following this order of the late Imam Khomeini (r.a.) is obligatory on all Muslims, as far as it is possible.

 

 

Frage: Was ist die Ansicht ihrer Eminenz Ayatullah Mesbah Yazdi über den Quds-Tag, der vom verstorbenen Imam Khomeini (r.a.) eingeführt wurde.

 

a) Ist es aus einem religiösen (Schari'i) Blickwinkel Wadschib für die Muslime an den Al-Quds Kundgebungen teilzunehmen?

 

b) Wenn es Wadschib sein sollte an den Quds-Tag-Kundgebungen teilzunehmen, ist es dann auch für die Muslime Wadschib, die in Europa oder anderen nichtislamischen Ländern leben?

 

 

Antwort: Offensichtlich ist diese Anweisung des verstorbenen Imam Khomeini (r.a.), soweit es möglich ist, verpflichtend für alle Muslime.

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Antworten der Maraja sind in der Regel nie die Begründungen genannt, weshalb ein bestimmtes Urteil gefällt worden ist. Wichtiger ist, dass es gefällt wurde.

 

#salam#

 

Das finde ich schon etwas naiv.

Immerhin wird hier behauptet, es sei eine religiöse Pflicht, am Al-Quds-Tag teilzunehmen... und das finde ich, ehrlich gesagt, schon etwas zu dick aufgetragen.

 

#wasalam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

Es seien in diesem Zusammenhang auch nochmal die Forenregeln erwähnt:

 

A) Verboten sind Beiträge( und Profilkommentare),

 

[...]

 

4.in denen Rechtsgutachten (Fatwas) der Gelehrten kritisiert oder als haram verworfen werden.

Wir besitzen nicht das nötige Wissen und Urteilsvermögen dafür.

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Es ist in der islamischen Rechtswissenschaft so, dass es Hukm Awwali und Hukm Thanawiy gibt. Das heisst Urteile in erster Hinsicht und Urteile in zweiter Hinsicht. Ersteres sind Urteile, die direkt aus dem Quran oder der Sunnah hergeleitet werden koennen und somit eindeutige Rechtsurteile darstellen. Dann gibt es aber noch Urteile, die nicht unbedingt aus dem Quran und der Sunnah hergeleitet oder eher direkt benannt werden koennen, aber ein Vorteil bzw. Nachteil fuer die Muslime darstellen. Unter diesen Urteilen zaehlt z.B. das Tatbeer Verbot bei Imam Khamenei (H) oder auch die Vepflichtung zur Quds Demo. Wenn man die Rechtsurteile bzgl solcher Themen liest, erkennt man meistens, dass diese markiert sind durch Worte wie: "zum Beleben der Angelegenheiten der Muslime" oder "Schwaechung der Rechtsschule der Ahlulbayt" usw. Hierbei sehen unsere Gelehrten dann einen Vorteil fuer die Ummah solch Urteile auszurufen.

 

Wallahu A'lam.

 

#wasalam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...