JabalAmel

Frage an Aisha, die Mutter der Gläubigen

206 posts in this topic

Slm

 

als die Nachricht vom Tode Ali zu Aisha kam, warf sie sich nieder (und dankte Gott)

 

Diese Überlieferung kann man in Tarikh al-Tabari finden.

Das Problem dieser Überlieferung ist ein gravierender. Diese Überlieferung ist zum einen Mursal und des Weiteren ohne eine Kette. Was soll ich da für eine Wahrheit finden, wenn ihr mir Überlieferungen bringt, die Mülldeponie reif sind. Ich würde gerne die Wahrheit erkennen, nur nicht mit Lügen-Hadithe, die keine Fünkschen Authentizität besitzt.

 

Auf den Rest werde ich in den kommenden Tagen antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif ,

 

 

Bruder @Ali, verschwende nicht zu viel Zeit in solche Diskussionen. Es gibt Personen, die eine fundamentale Blockade haben und nicht mehr zugänglich sind für wissenschaftliche Rationalität, weil sie in einer Sekte gefangen sind, die ihnen Offenheit und Logik verwehrt.

Egal wie gewichtig deine Beweise sind und egal wie viele sunnitische Überlieferungen du bringst, welche für deine Argumentation und Sichtweise sprechen, man wird dir immer widersprechen und die Hadithe als daif einstufen oder sie zugunsten dieser Vorbilder drehen.

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

 

 

Diese Überlieferung kann man in Tarikh al-Tabari finden.

Das Problem dieser Überlieferung ist ein gravierender. Diese Überlieferung ist zum einen Mursal und des Weiteren ohne eine Kette. Was soll ich da für eine Wahrheit finden, wenn ihr mir Überlieferungen bringt, die Mülldeponie reif sind. Ich würde gerne die Wahrheit erkennen, nur nicht mit Lügen-Hadithe, die keine Fünkschen Authentizität besitzt.

 

Auf den Rest werde ich in den kommenden Tagen antworten.

 

Slm

 

Also das einzige was ich merke ist das al tabari reif ist für die Mülldeponie. Ich habe die Überlieferung aus maqatil al talibiin und da ist eine Kette mit angegeben. Sie ist ein Zeugnis von Abu Bukhtary, der ein sahabi war namens Mahran bin Furukh, der Prophet saas nannte ihn Safina und er ist bekannt auch unter Safina Abu abdil Rahman; tahdhibul Kamal (somit auch nicht mursal), über das verhalten von Aisha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

Also das einzige was ich merke ist das al tabari reif ist für die Mülldeponie. Ich habe die Überlieferung aus maqatil al talibiin und da ist eine Kette mit angegeben

 

Tja, ich habe das schon oft erwähnt, dass al-Tabari, unabhängig der Authentizität Berichte gesammelt hat. Es gibt sowohl schwache als auch starke Überlieferungen.

 

So zu deiner Überlieferung:

 

 

Als die Nachricht des Todes von Ali(ra) Aisha(ra) erreichte, warf sie sich nieder ( als Dank)

 

[Maqatil al-Talibiyyin 1/11 von Abul-Faraj]

 

In dieser Überlieferung sind mehrere Unterbrechungen vorhanden.

Einmal zwischen den Überlieferer Amash und Abu Bukhtari und die zweite ist bei Abu Bukhtari. Das heißt das diese Überlieferungskette nicht vollständig ist und mehrere irsal hat.

Das haben mehrere Gelehrten bestätigt, u.a. Abu Hatim.

Es gibt weitere schwächen der Überlieferer, aber das reicht schon um diese Überlieferung zurückzuweisen.

 

Abgesehen von den schwächen in der Kette ist es wichtig zu erwähnen, dass der Autor des Buches keiner der Ahlus Sunnah ist, sondern ein Shiite. (Das bestätigen sowohl Shiitische als auch Sunnitische Gelehrte)

Edited by idris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Damit hast du dich eigentlich ins Abseits befördert. Dass at Tabari ein Schiite gewesen sei, ist nicht haltbar.

 

Er folgte der shafiitischen Schule und später tendierte er zur malikitischen. Schlussendlich entwickelte er eine Art eigener Schule (Jaririya), welche allerdings grundsätzlich sunnitisch war, wenn er sich damit auch nicht in eine der vier großen Schulen eingliederte.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

 

Tja, ich habe das schon oft erwähnt, dass al-Tabari, unabhängig der Authentizität Berichte gesammelt hat. Es gibt sowohl schwache als auch starke Überlieferungen.

 

So zu deiner Überlieferung:

 

 

Als die Nachricht des Todes von Ali(ra) Aisha(ra) erreichte, warf sie sich nieder ( als Dank)

 

[Maqatil al-Talibiyyin 1/11 von Abul-Faraj]

 

In dieser Überlieferung sind mehrere Unterbrechungen vorhanden.

Einmal zwischen den Überlieferer Amash und Abu Bukhtari und die zweite ist bei Abu Bukhtari. Das heißt das diese Überlieferungskette nicht vollständig ist und mehrere irsal hat.

Das haben mehrere Gelehrten bestätigt, u.a. Abu Hatim.

Es gibt weitere schwächen der Überlieferer, aber das reicht schon um diese Überlieferung zurückzuweisen.

 

Abgesehen von den schwächen in der Kette ist es wichtig zu erwähnen, dass der Autor des Buches keiner der Ahlus Sunnah ist, sondern ein Shiite. (Das bestätigen sowohl Shiitische als auch Sunnitische Gelehrte)

 

Slm

 

Keine Schwäche hast du mir bis jetzt gezeigt. Al A3mash ist tabii und Bukhtary eine sahabi. Heißt die Verbindung von Tabii und sahabi ist vorhanden. Also wo ist sie mursal

 

Beide werden übrigens als thiqat eingestuft

 

Anmerkung: er meint nicht Tabari, sondern den Autor von Maqatil ...

 

Und nur weil ein Zeugnis in einem nicht sunnitischen Buch steht, heißt es nicht das es falsch ist. Wenn das der Fall ist. Können wir nämlich ilm ul diyara, Hadith und rijal auch gleich in die Mülldeponie werfen :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Ok sorry dann habe ich da was verdreht. War nicht ganz deutlich...

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

Muss mich auch verbessern, es nicht der sahabi Safina Abu bukhtary gemeint, sondern Said bin firuz, ein Gefährte von Imam Ali as, der als vertrauenswürdig eingestuft wird. Ist laut schiitischer Hadithlehre trotzdem nicht mursal. Zum zweiten lebte er auch zur Zeit von Aisha und da er als vertrauenswürdig eingestuft ist kann man seinem Zeugnis trauen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykum,

 

Was ebenfalls sehr verwunderlich ist, ist das ein großer Hadithwissenschaftler der AhlulSunna von der zweiten Generation 'Imam Hakim al Naisaburi' (rahimahullah),

der Autor von 'Mustadrak ala al Sahihatain' („Ergänzung zu den beiden Sahih-Werke (von Buchari und Muslim)“)

von anderen Ulama von Ahlul Tassanun, als 'Rafidhi' oder von Imam al-Dhahabi als 'der Partei Ali zugeneigt' bezeichnet wird, obwohl er der schafiitischen Rechtschule folgte.

 

Kurz über das Werk:

Al-Mustadrak alaa al-Sahihain oder Mustadrak al-Hakim ist ein in u. a. in 4 Bänden gedrucktes Hadithwerk, welches Al-Hakim an-Naisaburi zusammengestellt hat. In ihm sind Hadithe, die weder in Sahih Muslim, noch in Sahih Buchari zu finden sind, die Imam al-Hakim an-Naisaburi jedoch entweder als Hadithe ansah, die den Authentizitätskriterien einer der beiden Werke entsprach oder die er selbst für authentisch betrachtete.

 

Adh-Dhahabi sagt: „Er schrieb Bücher, schrieb Hadithe auf, bewertete die Überlieferer der Überlieferungsketten und bewertete die Überlieferungen. Er gehörte zu den „Meeren des Wissens“, obwohl er leicht dem Schiitentum zugeneigt war (arab. ma'a taschajju'in qalil).“

 

Al-Harawi sagt: „Al-Hakim war zuverlässig im Hadith, jedoch ein bösartiger Rafidi-Schiit.“

 

Adh-Dhahabi: „Nein, er war kein (bösartiger) Rafidi-Schiit, sondern war parteilich der Partei Alis (r.) (arab. jataschajja') zugeneigt.“ (1)

 

Adh-Dhahabi zitiert Ibn Taher: „Al-Hakim war extrem gegen Mu'awija (r.) und seine Familie.“ (2)

 

 

(1) Sijar, Band 17, S.174

 

(2) Siehe u. a. Tadhkiratu al-Hafidh, 3/1054

 

Sie beschuldigten Al-Hakim, er sei ein 'bösartiger Rafidi-Schiit', warum ???

Er war Muawiyya und der Bani Abu Sufyan extrems abgeneigt gegenüber und gleichzeitig ein liebender von Ali (a) und seiner Partei (Shia).

 

Schon damals gab es eine Gruppe,welche sich Ali (a) angeschlossen hatte und ihn als rechtmäßigen Kalifen angenommen hatten und diese Gruppe wurde von den Befolgern von Muawiyya, als Rafida-Shiiten bezeichnet.Gemäß Al-Harawi war Al-Hakim ein Schiit,aber zuverlässig im Hadith.Dies bedeutet,dass er ihn als vertrauenswürdig annimmt und seine Ahadithe auch vertrauenswürdig sind. Genau so wie Shaikh al Bukhary von Schiiten Ahadithe nahm und sie als Vertrauenswürdig akzeptierte so tat es Al Hakim mindestens auch oder er war selbst einer... Allah weiß es am besten.

Aus den Aussagen der sunnitischen Gelehrte bzgl. Al Hakim kann man viele Fakten implizieren.Z.b. Al Harawi sieht Al Hakim als Shiit an und trotzdem sieht er ihn und seine Ahadithe als Vertraunswürdig an.D.h. die Sunniten begründen auch Aqida Fundamente mit Hadithen welche von schiitischen Würdenträger überliefert worden sind. Die Wahabiyya Sekte nennt uns Rawafid und meint die Rawafid wären Kuffar und Mushrikun,bezieht sich das auch auf Al Hakim?

Ist Mustadrak ala al Sahihatain ein Werk der Rafida,welche sich schon seid Hunderten Jahren in der Sammlung der Sunna wiederfindet?

Ist jemand der der Partei Ali (a) zugeneigt war gleichzeitig ein Rafida-Shiit?

Man kann auch erkennen,an den Aussagen,dass die Rawafid zur Zeit von Al Hakim ebenfalls Muslime waren,denn würde man ihnen sonst vertrauen schenken?

Man sah die Rawafid damals als Muslime an die das Recht der Nachfolge auf Seiten von Ali (a) und seiner Familie sahen.Wären das Kuffar oder Mushrikun hätten die AhlulSunna Gelehrte nicht von ihnen Ahadithe genommen.

 

Wa salam alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykum,

 

Das hat zwar nicht direkt mit dem Thema zu tun, aber indirekt.

Denn ich finde das einfach lächerlich,wenn Muslime Überlieferungsberrichte ablehnen weil sie von den Schiiten überliefert worden sind.Al Hakim al Naisaburi ist hierbei ein gutes beispiel. Möge Allah mit Al Hakim barmherzig sein. Auch wenn er vielleicht mit einer falschen Aqida starb, so hoffe ich das Allah (t) ihn begnadigt aufgrund seiner Hadithe die er bzgl. der Vorzüge der Ahlulbayt (a) überlieferte.

 

Wa salam alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

ich brauche noch ein wenig Zeit zu antworten, da ich viel um die Ohren habe. Deshalb bitte ich euch nicht so viele Texte zu posten, denn sonst wirds für mich viel darauf zu antworten. Ihr könnt mir ruhig die Texte schreiben, wenn ich euch geantwortet habe.

 

p.s. die Antwort auf deinem letzt genannten Artikel ist recht einfach.

 

Ich bitte euch noch um etwas Geduld

 

Barakallahu feekum

 

ws-salam

Edited by idris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

ich brauche noch ein wenig Zeit zu antworten, da ich viel um die Ohren habe. Deshalb bitte ich euch nicht so viele Texte zu posten, denn sonst wirds für mich viel darauf zu antworten. Ihr könnt mir ruhig die Texte schreiben, wenn ich euch geantwortet habe.

 

p.s. die Antwort auf deinem letzt genannten Artikel ist recht einfach.

 

Ich bitte euch noch um etwas Geduld

 

Barakallahu feekum

 

ws-salam

 

Salam alaykum,

 

Ich Finde das (ein Thread,den ich vor einigen Minuten im Bereich 'Allgemeine Diskussionen' gepostet habe) passt auch noch hier rein:

 

Band 4, Buch 51, Nummer 4:

Berrichtet von Al-Aswad:

In der Gegenwart von 'Aisha haben manche Personen erwähnt, dass der Prophet, 'Ali in seinem Testament als Nachfolger bestimmt hatte.'Aisha sagte, "Wann soll er ihm, im Testament ernannt haben? (weiter auf Englisch) Verily when he died he was resting against my chest (or said: in my lap) and he asked for a wash-basin and then collapsed while in that state, and I could not even perceive that he had died, so when did he appoint him by will?"

http://www.islamicit...ri/051.sbt.html

 

(Dieser Hadith befindet sich im authentischsten Buch nach dem Qur'an für die Ahlul Sunna wal Jama'a (Sunniten), im sog. 'Sahih von Bukhary'.Sie sehen alles was in diesem Buch an Überlieferungen gemsammelt wurde als absolut Sahih an)

 

Aisha bint Abi Bakr versucht hierbei die Aussage über die Ernennung von Ali ibn Abu Talib (a) beim Propheten durch sein Testament,

durch eine Lüge zu verdecken.Denn wenn Sie sagt,dass der Prophet auf ihrem Schoße starb , dann ist das gemäß unserem Verständnis von der 'Sira des Propheten' nicht richtig. Auch hieran kann man erkennen mit welcher Einstellung Aisha, den Befehlshaber der Muslime gegenüber stand. Sie war eifrig darin seine Vorzüge oder die Begebenheiten in denen Er (a) in einem entscheidenden 'lichte' stand nicht anzuerkennen.

 

Aber was ich interessant finde ist die Tatsache,dass es zu Zeiten von Aisha schon Leute gabs,welche erwähnten,dass der Prophet (s), Ali (a) als seinen Nachfolger bestimmt hatte. Natürlich ist es gemäß unserem Glauben selbstverständlich,dass es diese Leute schon immer gabs und sie bis zum Tage der Auferstehung da sind und darüber hinaus, aber von sunnitischer Seite wird es desöfteren behauptet,dass 'die Shia behaupten,dass der Prophet (s), Ali (a),als seinen Nachfolger bestimmte. Dieser Hadith beweist,dass es schon zu Lebzeiten von Aisha, schon die Partei Ali's vorhanden war.

 

Es war die Gemeinschaft,welche den Propheten (s) hörte wie er sagte: 'Man kuntu Mawla' wa hadha Allyun Mawla'. Allahuma walli man wala wa 3adi man 3ada.'

 

Es waren Abu Dhar al Ghifari ®,Abdullah Ibn Abbas®,Ammar ibn Yassir®,Salman al Muhammadi®,Abu’l-Haytham ibn Tayyihan®; Abu Ayyub®, Khuzaymah ibn Thabit®; Jabir ibn ‘Abd Allah®; Zayd ibn al-Arqam®; Abu Sa‘id Sahl ibn Hunayf®;etc.etc.etc.

Speziell wiederlegt dieser Hadith die Neo-Salaffiyya (irregegangene Sekte) ´,die eifrigsten Takfiris und Mushabiha's der Umma,die man desöfteren hört,dass 'die Rafida nichts mit Alyy ibn Abi Talib' zutun haben oder das die 'Rafida zur Zeiten von Zaid ibn Ali ® (ein wahrer Shiit) entstanden sind,weil letztere Abdullah Ibn Abi Quhafa (Abu Bakr) und Umar ibn al Khat'tab nicht verfluchen wollten und Er ® Sie als rechtmäßige Kalifen ansahen (Lüge).

 

Wa salam alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

Wie kann dein Verstand nur solch einer Blockade ausgesetzt werden ?

Es ist weniger verwunderlich, sondern viel mehr unheimlich wie ihr alle Erzählungen die gegen eure Gesinnung sprechen,als schwach deklariert,anstatt euch mehr mit der Materie zu beschäftigen um zu sehen was Wurzel dieser Erzählung ist. Wie viel Wahrheitsgehalt liegt in dieser Erzählung?

 

Wie bitte? Ist das dein Ernst? Warum soll mein Verstand blockiert sein? Weil ich etwa nicht an die Lügen glaube. Du hast mir dazu nicht eine einzige authentische Überlieferung gebracht. Und wieviel Wahrheitsgehalt soll darin liegen, wenn da bekannte Lügner und andere diese Erzählungen überlieferten. Ich denke das liegt auf der Hand.

Ich könnte dir jetzt eine Menge rassisstische, shirkishe Überlieferungen aus deinen Büchern bringen und die selbe Frage stellen, wenn du sie ablehnst. Eine Lüge kann 100mal überliefert werden, sie bleibt jedoch eine Lüge.

 

 

Im Buch “Tabaqat al Kabir“ von Ibn Sa’d

 

Erstmal dein Text scheint 1 zu 1 von der folgenden Seite kopiert und eingefügt : http://wahre-sunnah....f-dem-gewissen/

 

Ich antworte dir auf einige deiner genannten Überlieferung, so wie ein Shii darauf geantwortet hat(bestätigt durch Sunnis)

 

In der Kette befindet sich ein unbekannter, der Sheikh von Kalbi.

Des Weiteren befindet sich Abu Junaab al-Kalbi, welcher als schwach und Mudallis(jemand der schwache Überlieferer gegen starke austaucht, so dass die Überlieferung authentisch wirkt.) eingestuft wird.

 

 

Ibn Hajar al Asqalani bestätigt dies auch in seinem Werk „al Isaba fi tamyiz al Sahaba“ (Band 3, Seite 432)Auch im Werk „Mustadrak al Hakim“ von Nishaburi (Band 3, Seite 417)

 

In dieser Kette( wenn ich mich nicht irre) befinden sich zwei Überlieferer, die Majhool(unbekannte) sind.(Shuraykh bin al-Hubaab und `Utbah bin Sa`Sah). Die Überlieferung wird von Al-Dhahabi als schwach eingestuft.

 

 

Auch Adh-Dhahabi berichtet in seinem Werk „Siyar a’lam al nubala“ (Band 1, Seite 36)

 

Auch diese Überlieferungskette ist nicht ohne Fehler.

Der Überlieferer Yahya bin Sa`eed al-Ansaaris Onkel, gilt als Majhool.

Auch ist diese Überlieferung nur auf einem Weg, über Jwairia überliefert worden, welche zu Beginn schon einen Majhool aufweist.

 

Ich bitte dich, wenn du mir zeigen willst, dass mein Bild von Mutter der Gläubigen falsch ist, dann lege mir ganz klar authentische Berichte vor und nicht schwache, fehlerhafte. Ich hoffe du hast Verständnis.

 

Eine weitere Bitte, antwortet erst wenn ich mit meiner Antwort fertig bin, damit ich nicht den Durchblick verliere.

Edited by idris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Adh-Dhahabi sagt: „Er schrieb Bücher, schrieb Hadithe auf, bewertete die Überlieferer der Überlieferungsketten und bewertete die Überlieferungen. Er gehörte zu den „Meeren des Wissens“, obwohl er leicht dem Schiitentum zugeneigt war (arab. ma'a taschajju'in qalil).“

 

Al-Harawi sagt: „Al-Hakim war zuverlässig im Hadith, jedoch ein bösartiger Rafidi-Schiit.“

 

Adh-Dhahabi: „Nein, er war kein (bösartiger) Rafidi-Schiit, sondern war parteilich der Partei Alis (r.) (arab. jataschajja') zugeneigt.“ (1)

 

Adh-Dhahabi zitiert Ibn Taher: „Al-Hakim war extrem gegen Mu'awija (r.) und seine Familie.“ (2)

 

 

(1) Sijar, Band 17, S.174

 

(2) Siehe u. a. Tadhkiratu al-Hafidh, 3/1054

 

Ich habe nicht rausgefunden wer dieser Al-Harawi sein soll. Ist mir aber auch egal, da ich die Aussagen , der großen Gelehrten den vorzug gebe.

 

 

Imam Suyuti:“Vertrauenswürdig, er neigt zu Tashayyu.“

 

Imam Ibn Hajar erwähnte(Lisan al-Mizan), wie Imam Hakim gegen Ende seines Lebens nachlässig wurde, in der Tat als er sein Mustadrak schrieb. Er erwähnt z.B. eine Gruppe(von Überlieferer) und sagte, dass sie Fälscher/Erfinder waren, in seinem Buch Al Duaafa. Er überlieferte jedoch in seinem Mustadrak von den selben Überlieferer.

 

Imam al-Dhahabi erwähnte in seinem al-Mu'jam al-Mukhtass Bi al-Muhaddithin: Absolute nicht! Er war kein Rafidi sondern eher ein Shii[...].

 

 

Schon damals gab es eine Gruppe,welche sich Ali (a) angeschlossen hatte und ihn als rechtmäßigen Kalifen angenommen hatten und diese Gruppe wurde von den Befolgern von Muawiyya, als Rafida-Shiiten bezeichnet.Gemäß Al-Harawi war Al-Hakim ein Schiit,aber zuverlässig im Hadith.Dies bedeutet,dass er ihn als vertrauenswürdig annimmt und seine Ahadithe auch vertrauenswürdig sind. Genau so wie Shaikh al Bukhary von Schiiten Ahadithe nahm und sie als Vertrauenswürdig akzeptierte so tat es Al Hakim mindestens auch oder er war selbst einer... Allah weiß es am besten.

Aus den Aussagen der sunnitischen Gelehrte bzgl. Al Hakim kann man viele Fakten implizieren.Z.b. Al Harawi sieht Al Hakim als Shiit an und trotzdem sieht er ihn und seine Ahadithe als Vertraunswürdig an.D.h. die Sunniten begründen auch Aqida Fundamente mit Hadithen welche von schiitischen Würdenträger überliefert worden sind. Die Wahabiyya Sekte nennt uns Rawafid und meint die Rawafid wären Kuffar und Mushrikun,bezieht sich das auch auf Al Hakim?

Ist Mustadrak ala al Sahihatain ein Werk der Rafida,welche sich schon seid Hunderten Jahren in der Sammlung der Sunna wiederfindet?

Ist jemand der der Partei Ali (a) zugeneigt war gleichzeitig ein Rafida-Shiit?

Man kann auch erkennen,an den Aussagen,dass die Rawafid zur Zeit von Al Hakim ebenfalls Muslime waren,denn würde man ihnen sonst vertrauen schenken?

Man sah die Rawafid damals als Muslime an die das Recht der Nachfolge auf Seiten von Ali (a) und seiner Familie sahen.Wären das Kuffar oder Mushrikun hätten die AhlulSunna Gelehrte nicht von ihnen Ahadithe genommen.

 

Imam al-Dhahabi erwähnte in seinem al-Mu'jam al-Mukhtass Bi al-Muhaddithin: Absolute nicht! Er war kein Rafidi sondern eher ein Shii[...].

 

Es scheint mir, dass du gar nicht die Ansicht der Ahlus Sunnah bezüglich der Unterscheidung zwischen Shia und Rafidah kennst.

Das weicht von unserem aktuellen Thema ab. Aber kurz:

Ein Shii in dem Sinne, heißt dass er die Gegner Hz.Ali(ra) nicht mag bzw. Hz.Ali(ra) diesen vorzieht, jedoch nicht als Heuchler bzw. Murtad oder ähnliches sieht und für alle Dua um Vergebung macht.Des weiteren sieht er Hz.Ali (ra) eventuell auch über Hz. Ussman(ra), aber nicht über die Shaykhain. Er lehnt auch die Khalifat der ersten beiden Khalifen nicht ab.

 

Ich sehe z.B. auch Hz.Ali( ra) in den Schlachten auf dem Haq und den Gegnern in der Schlacht an Vorzügen überlegen.

Aber ich sehe mich noch lange nicht als Shia.

 

Imam al-Hakim hat Neigung zu diesen genannten Punkten eventuell gehabt. Er war jedoch kein Shia-Rafidah, wie es durch andere Quellen bestätigt wird.

Edited by idris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alhamduillah, wenn ich mir alles durchlese dann bin ich Allah immer

Wieder dankbar das ich noch die Kurve zur wahren Religion gefunden habe

Ich habe damals so viel von Aisha gehalten & als ich das alles über sie erfahren habe war ich sehr traurig

Subhanallah !!!

 

Aber lieber traurig und enttäuscht über eine Person

als ein leben lang die Augen verschleiert zu haben !!

 

Ich wünsche euch allen eine gesegnete Nacht liebe Brüder & Schwestern

 

Selamu aleykum wr wb wm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Schön gesagt Schwester.

Was ich nie verstanden habe ist,wieso historische Tatsachen geleugnet werden..wie heisst es noch gleich... die Geschichte schreiben die "Sieger"...und verfälschen sie zu ihren Gunsten.

 

Und dennoch... gibt es Überlieferungen ,die die Wahrheit wiedergeben...die Wahrheit kommt immer an die Oberfläche...man muss sie nur sehen wollen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

Deine Definition von Shii und von rafidhi, sei mir nicht sauer, aber da musste ich echt schmunzeln. Weil es ein glatter Widerspruch ist. Es gibt sahaba, die beide "Shaikhein" ablehnten, zum Beispiel Abu Thar oder Jabir ibn Abdullah. Nach deiner Definition sind diese Murtaddun und Heuchler geworden. Subhanallah ob ich sage jemand ist Kafir oder murtad ist kein Unterschied. Ich würde meine Zunge hüten Bruder. Denn noch einmal wer Takfir auf einen Muslim macht, so ist auch einer von beiden ein Kafir, laut einer eurer bekannten Überlieferung und wenn du Takfir auf Abu Thar ra machst, habe ich kein Zweifel wer von euch beiden Kafir ist. Du solltest dir mal den Vers durchlesen

 

Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihr Gehör; und über ihren Augen liegt ein Schleier; ihnen wird eine gewaltige Strafe zuteil sein. 2:7

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

 

 

Wie bitte? Ist das dein Ernst? Warum soll mein Verstand blockiert sein? Weil ich etwa nicht an die Lügen glaube. Du hast mir dazu nicht eine einzige authentische Überlieferung gebracht. Und wieviel Wahrheitsgehalt soll darin liegen, wenn da bekannte Lügner und andere diese Erzählungen überlieferten. Ich denke das liegt auf der Hand.

Ich könnte dir jetzt eine Menge rassisstische, shirkishe Überlieferungen aus deinen Büchern bringen und die selbe Frage stellen, wenn du sie ablehnst. Eine Lüge kann 100mal überliefert werden, sie bleibt jedoch eine Lüge.

 

 

 

Erstmal dein Text scheint 1 zu 1 von der folgenden Seite kopiert und eingefügt : http://wahre-sunnah....f-dem-gewissen/

 

Ich antworte dir auf einige deiner genannten Überlieferung, so wie ein Shii darauf geantwortet hat(bestätigt durch Sunnis)

 

In der Kette befindet sich ein unbekannter, der Sheikh von Kalbi.

Des Weiteren befindet sich Abu Junaab al-Kalbi, welcher als schwach und Mudallis(jemand der schwache Überlieferer gegen starke austaucht, so dass die Überlieferung authentisch wirkt.) eingestuft wird.

 

 

 

In dieser Kette( wenn ich mich nicht irre) befinden sich zwei Überlieferer, die Majhool(unbekannte) sind.(Shuraykh bin al-Hubaab und `Utbah bin Sa`Sah). Die Überlieferung wird von Al-Dhahabi als schwach eingestuft.

 

 

 

Auch diese Überlieferungskette ist nicht ohne Fehler.

Der Überlieferer Yahya bin Sa`eed al-Ansaaris Onkel, gilt als Majhool.

Auch ist diese Überlieferung nur auf einem Weg, über Jwairia überliefert worden, welche zu Beginn schon einen Majhool aufweist.

 

Ich bitte dich, wenn du mir zeigen willst, dass mein Bild von Mutter der Gläubigen falsch ist, dann lege mir ganz klar authentische Berichte vor und nicht schwache, fehlerhafte. Ich hoffe du hast Verständnis.

 

Eine weitere Bitte, antwortet erst wenn ich mit meiner Antwort fertig bin, damit ich nicht den Durchblick verliere.

 

Salam alaykum,

 

Ich habe meine Texte zum allergrößten Teil selbst geschrieben und habe mich dieser von dir angegebenen Seite nur mit einigen Überlieferungen bedient,die ich aber schon in manchen Büchern online auf Englisch habe und nur keine Lust hatte etwas was es schon gibt nochmal zu übersetzen.

 

Aber was ich schon lange bei dir gemerkt habe ist,dass du all deine Texte (speziell die Einstufungen über Überlieferer) von anderen Foren Seiten kopiert hast ohne zu überprüfen,ob diese Angaben stimmen und ob das nicht die Meinung eines Gelehrten ist oder einer Gruppe,sondern die des I'jma darstellt.Alles was du bisjetzt diesbezüglich (Einstufungen) angegeben hast, stammt nicht von deinen Fingern und was ich am aller witzigsten finde, ist das du in deinen Texten dann schreibst ''(wenn ich mich nicht irre)'' hehe,verstehst du was ich meine?

http://islamic-forum.net/index.php?showtopic=18548

 

Aber nichtsdestotrotz kann ich dir sagen,dass das noch lange niiiiicht alles ist zu diesem Thema. Ich gib dir recht eine Überlieferung muss anhand verschiedener

Kriterien überprüft werden und diese sind in der Hadithwissenschaft wiedergegeben.Und wenn es in den Überlieferungen, gemäß den Rijal Büchern, schwache Überlieferer gibts oder Erfinder dann sollte man diese nicht annehmen.In unseren Büchern finden wir zu diesen Thema genügend gesunde berrichte,welche im Rahmen der Kriterien der Ahlul Tashayuh als authentisch geprüft worden sind,aber da ihr gemäß eurem Verständnis diese Texte nicht akzeptiert und diese dann zur Verwendung in diesem Thread nutzlos sind (für dich) muss ich mich, mit euren Quellen auseinandersetzen bzw. suchen,welche aber ich zitiere: 'Mülldeponie reif' sind (für dich).Deine Definition bzw. deine Unterscheidung zwischen einem Rafidi und einem Shi'i,das hat wohl mehrere Geschwister zum Schmunzeln gebracht, aber Khayr inschallah. Ich werde mich zu deiner Antwort heute nicht mehr äußern, sonst sitze ich hier bis 4 Uhr,das mache ich morgen.

 

Was mir zum schluss noch einfällt ist das ich es komisch finde,wie ihr solche Texte (über Aisha und Ermordung Uthmans) nicht annimt aber dann wiederum einen Hadith,denn ich zum abschluss meines Beitrags posten werde,welcher mehr als fragwürdig ist. Meine Frage noch an dich. Was sagen denn deine Ulama zu diesem Hadith und es wäre sehr lehrreich für mich wenn du mir einige Zitate oder Einwende geben könntest,wenn du willst auch per Pn,weil das nicht soviel mit dem Thema zu tun hat.

 

Berichtet `Amr Ibn Maimun:

Während der Vor‐islamischen Zeit der Unwissenheit sah ich einenweiblichen Affen von einer Reihe von Affen umgeben. Sie alle steinigtensie, weil sie illegalen Geschlechtsverkehr begangen hatte. Auch ich steinigte sie gemeinsam mit ihnen.

 

Quelle: Bukhary (genaue Quelle findest du im Video)

 

 

Das ist euer geliebtes Werk Sahih Bukhary,welches dem Islam sehr viel Schaden zufügt,dadurch das man es als absolut Sahih sieht.

Wie ist dieser Hadith zu verstehen ?

Ob er Sahih ist steht ja außer Frage :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

von Ali

Band 4, Buch 51, Nummer 4:

 

 

Berrichtet von Al-Aswad:

In der Gegenwart von 'Aisha haben manche Personen erwähnt, dass der Prophet, 'Ali in seinem Testament als Nachfolger bestimmt hatte.'Aisha sagte, "Wann soll er ihm, im Testament ernannt haben? (weiter auf Englisch) Verily when he died he was resting against my chest (or said: in my lap) and he asked for a wash-basin and then collapsed while in that state, and I could not even perceive that he had died, so when did he appoint him by will?"

http://www.islamicit...ri/051.sbt.html

 

(Dieser Hadith befindet sich im authentischsten Buch nach dem Qur'an für die Ahlul Sunna wal Jama'a (Sunniten), im sog. 'Sahih von Bukhary'.Sie sehen alles was in diesem Buch an Überlieferungen gemsammelt wurde als absolut Sahih an)

 

Aisha bint Abi Bakr versucht hierbei die Aussage über die Ernennung von Ali ibn Abu Talib (a) beim Propheten durch sein Testament,

durch eine Lüge zu verdecken.Denn wenn Sie sagt,dass der Prophet auf ihrem Schoße starb , dann ist das gemäß unserem Verständnis von der 'Sira des Propheten' nicht richtig. Auch hieran kann man erkennen mit welcher Einstellung Aisha, den Befehlshaber der Muslime gegenüber stand. Sie war eifrig darin seine Vorzüge oder die Begebenheiten in denen Er (a) in einem entscheidenden 'lichte' stand nicht anzuerkennen.

 

Eine Sache fällt mir auf. Wenn es irgend etwas positives an Eigenschaften oder Ereignissen gibt, welche auf die Sahaba (auch die die nach eurem Verständnis irregegangen sind) zutreffen, ist das nach eurem Verständnis nicht korrekt,bzw. eine Fabrikation der Umayyaden. Das ist schon ziemlich lächerlich, aber khair.

 

Nach eurem Verständnis ist das nicht so, aber nach unserem Verständnis ist das eine Tatsache. Hz.Aisha(ra) versucht keine Vorzüge Hz.Ali(ra) zu verdecken. Das ist nur eine Fantasie von dir, mehr nicht!

 

von belkis

wieso historische Tatsachen geleugnet werden

 

Tja, anscheinend sind diese keine Tatsachen, sondern mehr Verleumdungen. Keine einzige authentische Überlieferung, was soll das für eine 'Tatsache' sein?

 

JamilabdAllah

 

Deine Definition von Shii und von rafidhi, sei mir nicht sauer, aber da musste ich echt schmunzeln. Weil es ein glatter Widerspruch ist. Es gibt sahaba, die beide "Shaikhein" ablehnten, zum Beispiel Abu Thar oder Jabir ibn Abdullah. Nach deiner Definition sind diese Murtaddun und Heuchler geworden. Subhanallah ob ich sage jemand ist Kafir oder murtad ist kein Unterschied. Ich würde meine Zunge hüten Bruder. Denn noch einmal wer Takfir auf einen Muslim macht, so ist auch einer von beiden ein Kafir, laut einer eurer bekannten Überlieferung und wenn du Takfir auf Abu Thar ra machst, habe ich kein Zweifel wer von euch beiden Kafir ist. Du solltest dir mal den Vers durchlesen

 

Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihr Gehör; und über ihren Augen liegt ein Schleier; ihnen wird eine gewaltige Strafe zuteil sein. 2:7

 

Astaghfirullah, Allah soll mich bewahren auf irgendeinen Sahabi takfir zu machen, Amin.

Du gehst davon aus, dass wir denken, dass diese Sahaba Hz.Abu Bakr(ra) ablehnten. Das ist eure Ansicht nicht unsere.

Keiner hat Hz.Abu Bakr(ra) abgelehnt, auch nicht Hz.Ali(ra)( wie ich dir schon bereits gezeigt habe).

Daher ist das kein Wiederspruch!

Der letzte Teil gilt genau so für dich, wie für mich auch.

 

von Ali

 

Aber was ich schon lange bei dir gemerkt habe ist,dass du all deine Texte (speziell die Einstufungen über Überlieferer) von anderen Foren Seiten kopiert hast ohne zu überprüfen,ob diese Angaben stimmen und ob das nicht die Meinung eines Gelehrten ist oder einer Gruppe,sondern die des I'jma darstellt.Alles was du bisjetzt diesbezüglich (Einstufungen) angegeben hast, stammt nicht von deinen Fingern und was ich am aller witzigsten finde, ist das du in deinen Texten dann schreibst ''(wenn ich mich nicht irre)'' hehe,verstehst du was ich meine?

http://islamic-forum...showtopic=18548

 

MashaAllah so viele Unterstellungen in nur so einem kurzen Absatz.

Meine alle Texte sind nicht wie du sagst von anderen Seiten kopiert.

Wo ich dir recht gebe ist, dass meine Einstufungen, bis auf paar Ausnahmen von einigen Seiten stammen, die ich übersetze und auf das wesentliche reduziert poste. Warum soll ich die arbeit machen, alles selbst zu suchen, wenn dies schon vorhanden ist?

Wo ich dir jedoch nicht recht gebe ist, dass ich das nicht prüfe. Einiges prüfe ich nicht, aber den größtenteils habe ich geprüft.

 

Es gibt Brüder die sich in der Hadithwissenschaft besser als ich auskennen. Da nehme ich lieber von ihnen, denen ich vertraue.

Zu dem letzten genannten Punkt, dass ich sagte, 'wenn ich mich nicht irre': da dies etwas verwirrend(im Post) war, sagte ich vorsichtshalber die Aussage, dass 'wenn ich mich nicht irre', was bedeuten sollte: wenn ich mich nicht irre habe ich die richtige Einstufung genommen. Aber khair.

Abgesehen davon, wenn ich gewusst hätte, dass ich die Links posten kann hätte ich mir die Arbeit gespart, zu übersetzen. Ich hatte gelesen gehabt, dass ich keine shiafeindliche Links posten darf, weshalb ich das Benötigte rausnahm.

 

 

Aber nichtsdestotrotz kann ich dir sagen,dass das noch lange niiiiicht alles ist zu diesem Thema. Ich gib dir recht eine Überlieferung muss anhand verschiedener

Kriterien überprüft werden und diese sind in der Hadithwissenschaft wiedergegeben.Und wenn es in den Überlieferungen, gemäß den Rijal Büchern, schwache Überlieferer gibts oder Erfinder dann sollte man diese nicht annehmen.In unseren Büchern finden wir zu diesen Thema genügend gesunde berrichte,welche im Rahmen der Kriterien der Ahlul Tashayuh als authentisch geprüft worden sind,aber da ihr gemäß eurem Verständnis diese Texte nicht akzeptiert und diese dann zur Verwendung in diesem Thread nutzlos sind (für dich) muss ich mich, mit euren Quellen auseinandersetzen bzw. suchen,welche aber ich zitiere: 'Mülldeponie reif' sind (für dich)

 

Sehr schön gesagt. Eine Sache noch, in unseren Büchern gibt es sowohl authentische, als auch unauthentische Überlieferungen.

 

Deine Definition bzw. deine Unterscheidung zwischen einem Rafidi und einem Shi'i,das hat wohl mehrere Geschwister zum Schmunzeln gebracht, aber Khayr inschallah

 

Das ist verständlich wie JamilabdAllah dies auch begründete. Nur ist seine Begründung nach eurer Ansicht, aber nicht nach unserer Ansicht. Dein 'morgen' hats noch nicht gegeben smile.png

 

Was mir zum schluss noch einfällt ist das ich es komisch finde,wie ihr solche Texte (über Aisha und Ermordung Uthmans) nicht annimt

 

Sie sind Erfundene Berichte, deshalb.

 

 

Meine Frage noch an dich. Was sagen denn deine Ulama zu diesem Hadith und es wäre sehr lehrreich für mich wenn du mir einige Zitate oder Einwende geben könntest,wenn du willst auch per Pn,weil das nicht soviel mit dem Thema zu tun hat.

 

Berichtet `Amr Ibn Maimun:

Während der Vor‐islamischen Zeit der Unwissenheit sah ich einenweiblichen Affen von einer Reihe von Affen umgeben. Sie alle steinigtensie, weil sie illegalen Geschlechtsverkehr begangen hatte. Auch ich steinigte sie gemeinsam mit ihnen.

 

Das hat jetzt nicht mit dem Thema zu tun. Ich werde dir dazu per pn eine Nachricht schicken, sobald ich dazu eine Erklärung gefunden habe.

 

Aber ich kann dir im voraus zwei Dinge sagen:

1. Diese Aussage stammt nicht von dem Propheten(sallallahu alaihi wa sallam)

2. Spricht er von der Zeit der Jahiliyya

Daraus folgt, dass diese Überlieferung uns nicht irgendein religiöse Vorschrift oder ähnliches gibt.

 

Das ist euer geliebtes Werk Sahih Bukhary,welches dem Islam sehr viel Schaden zufügt,dadurch das man es als absolut Sahih sieht.

 

Alhamdulillah, das Werk Sahih al-Bukhari ist ein Segen für die Muslime und hat den Muslimen geholfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Idris kannst du mir erklären warum amerikanische und europäische Geschichts -und Islamwissenschaftler angesehener Institute,die nicht schia oder schiafreundlich sind...eher im Gegenteil,auf die historischen Ereignisse

kommen,die u.a.auch in den schiitischen Büchern stehen?

Ich hab selbst Islamwissenschaft und dann Arabistik studiert...wir durften nie auch nur eine schiitische Primärquelle benutzen...immer nur aus den sechs sunnitischen Büchern...Allah swt ist mein Zeuge..

und die Feindschaft Aishas gegen Ali as bis hin zur Kamelschlacht...Muawiya...Yazid...Kerbala usw..

All diese Ereignisse werden als wissenschaftlich historische Tatsachen bestätigt von Nichtschiiten und aus nicht schiitischen Quellen.Nur Abu Hureira wird als schwacher Überlieferer eingestuft....was ist mit diesen Ergebnissen von Nichtmuslimen,denen die Schia egal ist?Alles Erfindungen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

Liebe Belkis zu deiner Antwort möchte ich kurz eine Rückmeldung geben.

 

Ein guter Freund von mir hat Islamwissenschaft studiert. Sein Feedback zu diesem Fach war, dass man das in die Mülltone werfen kann.

Dieses habe ich von vielen weiteren Studenten gehört. Das ist auch nicht verwunderlich, wenn das der Fall ist.( Wie kann den Muslimen unter den Vorschriften der Nichtmuslime, der Islam bei gebracht werden?)

Dann die Frage, wie intesiv habt ihr die Überlieferungen besprochen?

Wie tief habt ihr euch in der sunnitische Hadithwissenschaft begeben?

Wenn ihr die Sachen sehr intensiv besprochen habt(was die Hadithwissenschaft verlangt), dann dürftest du dich in der sunnitischen Hadithwissenschaft sehr gut auskennen. Das würde bedeuten, dass du wissen müsstest, dass diese Hadithe nicht authentisch sind.

Warum die Nicht-Muslime diese als Grundlage nehmen ist, weil sie sich mit der sunnitischen Hadithwissenschaft nicht auskennen.

 

Wenn du noch weitere Anmerkungen, hierzu hast, dann möchte ich dich doch bitten, dies per pn zu tun, da wir sonst von unserem Thema abkommen. Barakallahu feeki

Edited by idris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

Leider hast du zu meinem Post nichts geschrieben, denn da erwähne ich eine authentische Überlieferung, dass Aisha sich niederwarf als sie vom Tode Ali as erfuhr. Der Beitrag von Belkis ist auch nicht zu missachten, weil es geht um Tarikh nicht um Fiqh.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Es geht nur um die Geschichte wie Bruder Jamil es auch schon erwähnt hat.

Und es wird sehr wohl unterschieden..wie z.B. im Fall Abu Hureira. Ich möchte nur eine logische Antwort auf die Frage ...wie kommen diese Geschichtsforscher auf diese Ergebnisse der genannten historischen Ereignisse..aus 6 sunnitischen Quellen.

Islamwissenschaft hat nicht den Anspruch Muslime auszubilden...die gehen nur nach Fakten und selektieren sehr stark in die sunnitische Richtung.

Ereignisse wie zu bspw. Kerbala sind genau wie es die Schiiten überliefern...es schwankt nur bei der Anzahl der Märtyrer..manche sagen 70und andere72...das ist minimal...und ich wiederhole sie nutzen nicht eine schiitische Quelle.Ich würde mich freuen wenn du nicht wieder sagst ,dass sie nur schwache ahadith nutzen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    • 6 Posts
    • 1394 Views
    • Latif
    • Latif
    • 7 Posts
    • 1411 Views
    • DerSunnite
    • DerSunnite
    • 4 Posts
    • 945 Views
    • Samiraaa
    • Samiraaa
    • 2 Posts
    • 734 Views
    • Nadine 1996
    • Nadine 1996
    • 6 Posts
    • 1235 Views
    • Shia-Muslim
    • Shia-Muslim

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.