Sign in to follow this  
Followers 0
Muharrem :)

12er Imame

59 posts in this topic

 

 

 

Merkst du überhaupt nicht das du beleidigst oder suchst du bewusst die Konfrontationen und schürrst damit Hass!

 

 

#bismillah#

 

#salam#

 

unsinn. wenn du in andere threads meine beiträge liest, dann wirst du erkennen, dass ich gegen konfrontationen zwischen shia und ahlul sunna bin und dass ich für eine einheit zwischen beide parteien bin. also rede hier nicht von hass und konfrontation #augenroll#

 

du sagst, dass es eine beleidigung ist abu bakr als tyrannen zu bezeichnen. sag mir doch warum du dann hier andauernd behauptest, die imame seien nicht masum? das verletzt und beleidigt uns doch genauso. und das aller schlimmste: du verleugnest in ein schiitisches forum den 12.imam. wenn du vernünftige beweise dafür hättest, wäre es was anderes. hast du aber nicht.

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

As Salamu aleikum,

 

#salam#

 

Schau akhi es gab 8 Nachkommen von Hz. Ali(ra) und Hz. Fatima(ra) und Imam Askari(ra) hatte keinen Sohn gehabt.

Ich habe gesagt das laut den meisten Sunniten die 8 Nachkommen von Hz. Ali(ra) und Hz. Fatima(ra) nicht zur Ahlubayt gehören, aber wir achten und lieben sie trotzdem.

Ich kenne diesen Hadith nicht und ob er sahih ist oder nicht kann ich dir nicht sagen.

 

#wasalam#

 

Lieber Bruder, du hast diesen ersten Satz von deinem Beitrag einfach hingeschrieben. Für die weiteren hast du keine sunnitischen Beweise gebracht (außer ich habe sie übersehen). Wenn du solche Aussagen in einem shiitischen Forum bringst, dann musst du mit Gegenaussagen rechnen. Das ist doch selbstverständlich.

Aber du hast Recht. Eigentlich kann man darüber keine Diskussion führen, weil du deine sunnitischen Beweise hast, die wir nicht anerkennen und du unsere nicht. Man könnte hier auf Basis der logischen Schlussfolgerung diskutieren.

Aber noch was zur Grammatik: Die Frauen, die zwei Verse vorher und einen danach erwähnt werden, müssen nicht seine Ehefrauen sein, weil "Nisa'" genommen wird, was der Plural von Frau ist. Der Plural von Ehefrau ist "Azwaj", was drei Verse zuvor genommen wurde.

Und in dem Vers: "Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in den Zeiten der Unwissenheit, und verrichtet das Gebet und zahlet die Zakat, und gehorchet Allah und Seinem Gesandten." ist die Rede von Häusern, in dem darauf folgenden Satz: Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen. ist nur die Rede von einem Haus. Somit können nicht alle Ehefrauen damit gemeint sein, sondern nur ein Haus und als dieser Vers bzw. Versteil herabgesandt wurde, waren sie im Hause von Sayyida Fatima (as) und die übrigen neun Imame entstanden aus diesem Haus.

(Das ist eine Zusammenfassung von Br. 3aliys Beitrag in: http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/15041-3333/page__view__findpost__p__144263 )

 

Jeder kann über die sunnitische und die schiitische Sichtweise lesen, und sollte es auch, und kann dann für sich selbst entscheiden. Und jeder muss für seine Entscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden und ich, für meinen Teil, erachte diese Sichtweise der Ahlul Beyt (as) und ihre Lehre vom Islam als logisch und wahrheitsgemäß.

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

As Salamu aleikum,

 

Aber noch was zur Grammatik: Die Frauen, die zwei Verse vorher und einen danach erwähnt werden, müssen nicht seine Ehefrauen sein, weil "Nisa'" genommen wird, was der Plural von Frau ist. Der Plural von Ehefrau ist "Azwaj", was drei Verse zuvor genommen wurde.

Und in dem Vers: "Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in den Zeiten der Unwissenheit, und verrichtet das Gebet und zahlet die Zakat, und gehorchet Allah und Seinem Gesandten." ist die Rede von Häusern, in dem darauf folgenden Satz: Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen. ist nur die Rede von einem Haus. Somit können nicht alle Ehefrauen damit gemeint sein, sondern nur ein Haus und als dieser Vers bzw. Versteil herabgesandt wurde, waren sie im Hause von Sayyida Fatima (as) und die übrigen neun Imame entstanden aus diesem Haus.

(Das ist eine Zusammenfassung von Br. 3aliys Beitrag in: http://www.shia-foru...post__p__144263 )

 

Jeder kann über die sunnitische und die schiitische Sichtweise lesen, und sollte es auch, und kann dann für sich selbst entscheiden. Und jeder muss für seine Entscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden und ich, für meinen Teil, erachte diese Sichtweise der Ahlul Beyt (as) und ihre Lehre vom Islam als logisch und wahrheitsgemäß.

 

wassalam

 

#salam#

 

Doch es sind seine Ehefrauen, denn wie wir wissen handelt der Vers von Frauen des Propheten(saw).

Wo steht es im Quranu Karim das immer Azwaj stehen muss damit die Ehefrauen gemeint sind?

 

33.32. O Frauen des Propheten! Ihr seid nicht wie irgendeine von den Frauen.Wenn ihr gottesfürchtig seid, dann zeigt euch nicht zu gefällig im Reden,

 

sondern sprecht geziemend, damit der, in dessen Herz Krankheit ist, keine

 

Erwartungen hegt.

 

33.33. Und haltet euch zu Hause auf. Und stellt euch nicht zur Schau wie in der

 

früheren Zeit der Unwissenheit. Und verrichtet das Gebet. Und entrichtet die

 

Steuer. Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten. Siehe, Allah will euch von

 

jedem Übel bewahren, o Leute des Hauses, und euch völlig reinhalten.

 

33.34. Und bewahrt im Gedächtnis, was von den Versen Allahs und an Weisheit

 

in eueren Häusern vorgetragen wird. Siehe, Allah ist milde und wohlunterrichtet.

Es tut nichts zur Sache das zuerst Hauses steht und danach Häuser.

Es muss nicht immer die Mehrzahl stehen damit alle gemeint sind, jeder weiß doch das als Angehörige eines Hauses auch alle Ehefrauen dazugehören, ob es in einem Haus oder zwei Häuser oder drei etc.. sind spielt keine Rolle.

Angehörige eines Hauses schließt alle Frauen des Propheten(sas) mit ein.

Dazu gibt es einen schönen Hadith in Sahih Buchari:

 

Anas bin Malik berichtete: “Ein Festessen mit Brot und Fleisch wurde abgehalten

 

anlässlich der Heirat des Propheten (saws) mit Zainab bint Jahsh. Ich wurde geschickt,

 

um die Leute (zur Feier) einzuladen, der Prophet ging danach weg und kam zum Haus

 

von Aisha (ra) und sagte: “Assalamualeikum wa rahmatu Allah, o Ahl Al-Bait (O Familie

 

des Hauses)“ Sie antwortete: “Wa Aleika Al-Salam wa rahmatu Allah! Wie fandest du

 

deine Frau? Möge Allah dich segnen! Danach ging er zu den Häusern all seiner anderen

 

Frauen und sagte ihnen das gleiche, das er Aisha (ra) gesagt hatte und sie sagten ihm das

 

gleiche, das Aisha (ra) ihm gesagt hatte.

 

#wasalam#

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

As Salamu aleikum,

 

also ich kann mich nicht damit anfreunden, dass hinter dem Wechsel von Nisa' (Frauen) und Azwaj (Ehefrauen) in diesen Versen keine Weisheit stecken soll, sondern eine Bedeutungslosigkeit.

 

Aber das ist dann deine Meinung, und das ist dein Recht. :)

 

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sallamu 3alaykum

 

Zu deinem Hadith Bruder Ali Afghani: Jeder der in einem Haus lebt oder zu einem Haus gehört ist von den Leuten des Hauses.. Ich gehöre zun den Leuten des Hauses meines Vaters.. Damit könnte auch Besitzer des Hauses gemeint sein, also die da drin leben..

wa Sallamu 3alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

Ali Aghani:

Du bist doch sonst immer so pingelig, wenn du etwas aus Sahih Bukhari usw. bekommst, dass du sagst, "nee, das muss man genau übersetzen und genau auslegen. Das steht nicht so und so..."

Wie kommts, dass du hier einen Koranvers so einfach hinwirfst, genau da, wo es notwendig ist. Oder drehst du alles so, wie es dir grad passt? Ungenau dann, wenn es in dein Schema passt und umgekehrt...?

Du wirfst also Heiliger Koran Sure 33, Vers 32, 33 einfach so hin...Der Koran lässt nichts im Unklaren. Woraus kannst du aus diesen zwei Versen lesen, dass die Frauen des Propheten(s) als Leute des Hauses erklärt werden. Und jetzt, an dieser Stelle, bitte GENAU sein. Denn das ist der Streitpunkt. Du kannst es nicht belegen und durch eigenwillige Interpretationen von dir kommt hier niemand weiter: Der letzte Satz im Vers 33 geht so: "Siehe, Allah will euch von jedem Übel bewahren, o Leute des Hauses, und euch völlig reinhalten."(ungeähre deutsche Übersetzung)

Von Frauen des Propheten(s) keine Rede.

2. Wie kann es sein, dass Imame Fehler gemacht haben könnten, nach deiner Theorie/Willkür, Bukhari und Muslim bei der Zusammenstellung ihrer Bücher jedoch nicht. Also waren sie doch unfehlbar, was die Zusammenstellung ihrer Bücher anbelangt. Also glaubst du an Unfehlbarkeit?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

Ali Aghani:

Du bist doch sonst immer so pingelig, wenn du etwas aus Sahih Bukhari usw. bekommst, dass du sagst, "nee, das muss man genau übersetzen und genau auslegen. Das steht nicht so und so..."

Wie kommts, dass du hier einen Koranvers so einfach hinwirfst, genau da, wo es notwendig ist. Oder drehst du alles so, wie es dir grad passt? Ungenau dann, wenn es in dein Schema passt und umgekehrt...?

Du wirfst also Heiliger Koran Sure 33, Vers 32, 33 einfach so hin...Der Koran lässt nichts im Unklaren. Woraus kannst du aus diesen zwei Versen lesen, dass die Frauen des Propheten(s) als Leute des Hauses erklärt werden. Und jetzt, an dieser Stelle, bitte GENAU sein. Denn das ist der Streitpunkt. Du kannst es nicht belegen und durch eigenwillige Interpretationen von dir kommt hier niemand weiter: Der letzte Satz im Vers 33 geht so: "Siehe, Allah will euch von jedem Übel bewahren, o Leute des Hauses, und euch völlig reinhalten."(ungeähre deutsche Übersetzung)

Von Frauen des Propheten(s) keine Rede.

2. Wie kann es sein, dass Imame Fehler gemacht haben könnten, nach deiner Theorie/Willkür, Bukhari und Muslim bei der Zusammenstellung ihrer Bücher jedoch nicht. Also waren sie doch unfehlbar, was die Zusammenstellung ihrer Bücher anbelangt. Also glaubst du an Unfehlbarkeit?

 

 

#salam#

 

Ich erkläre es ein letztesmal, wenn du dann noch immer nicht verstehen willst, dann ist das deine Sache.

Die Tatsache, dass zweifelsohne zum "Ahl" also der Familie eines Mannes seine Frauen gehören, wird belegt durch etliche Verse im

Quraan. Lasst uns die Geschichte von Ibrahim (as) nochmals in Gedächtnis rufen:

11.69. Und wahrlich, Unsere Sendboten (Engel) kamen zu Abraham mit derBotschaft. Sie sprachen: »Frieden!« Er sprach: »Frieden!«

 

Und er säumte nicht,ihnen ein gebratenes Kalb zu bringen.

11.70. Und als er sah, dass sie nicht zulangten, schöpfte er Verdacht gegen sie

 

und fürchtete sich vor ihnen. Sie sprachen: »Fürchte dich nicht, siehe, wir sind zum Volke Lots entsandt.«

 

11.71. Und seine Frau stand dabei und lachte (vor Glück). Denn Wir verkündeten ihr Isaak und nach Isaak Jakob.11.72. Sie sprach: »Ach, weh mir! Soll ich gebären, obwohl ich eine alte Frau bin

 

und dieser, mein Ehemann, ein Greis ist? Siehe, das wäre eine seltsame Sache!«

 

11.73. Sie sprachen: »Wunderst du dich über Allahs Entscheidung?

 

Die Barmherzigkeit Allahs und Sein Segen kommen auf euch, o Leute des Hauses!

 

(Ahl Al-Bait) Siehe, Er ist preiswürdig und ruhmvoll.«

 

 

Gehen wir diese Verse noch mal langsam durch. In Vers 69 berichtet uns Allah (swt),

wie Er Abraham (as) Engel schickten mit einer "Botschaft":

11.69. Und wahrlich, Unsere Sendboten (Engel) kamen zu Abraham mit der

Botschaft.

In Vers 70 wird beschrieben, wie Abraham (as) wohl erkannte, dass die Fremden wohl

Engel sein müssen, da sie sich weigerten zu essen.

In Vers 71 wird beschrieben, wie Abrahams Frau zuerst auf die frohe Botschaft

reagierte, nämlich die Geburt von Isaak und Jakob. Abraham(as) lebte also bis dahin allein

mit seine Frau, d.h. ohne Nachkommen:

11.71. Und seine Frau stand dabei und lachte (vor Glück). Denn Wir verkündeten ihr Isaak und nach Isaak Jakob.

 

Die zweite Reaktion der Frau war Verwunderung über diese seltsame Botschaft, dennschließlich war sie schon eine alte Frau:

11.72. Sie sprach: »Ach, weh mir! Soll ich gebären, obwohl ich eine alte Frau bin und dieser, mein Ehemann, ein Greis ist? Siehe, das wäre eine seltsame Sache!«

 

Und nun antworten ihr – also der Frau des Propheten Abrahams (as) die Engel, indem sie sie mit "O Leute des Hauses"(Ahl Al-Bait) ansprechen, und zwar ebenfallszunächst in der femininen Form im Satz:

11.73. Sie sprachen: »Wunderst du dich über Allahs Entscheidung?

 

Und anschließend erfolgt die Anrede (ebenfalls an die Frau gerichtet) in der maskulinenForm, da nun mal Ahl auch das Familienoberhaupt beinhaltet, und damit maskulin ist:

 

Die Barmherzigkeit Allahs und Sein Segen kommen auf euch, o Leute des Hauses! Siehe, Er ist preiswürdig und ruhmvoll.«

"Ahl-ul-Bait" bedeutet wörtlich: "Leute des Hauses". Es ist eine höfliche Anredeform für Ehefrau und Familienangehörige.

 

Hier wird die ganze Familie gesegnet."

 

Es gibt in Quranu Karim weitere Beispiele dafür, das zur Ahlulbayt natürlich die Frau/en des Mannes gehören und die Familienangehörige.

 

Ps: Nicht mal die Propheten waren unfehlbar, nur in der Offenbarung und Botschaft waren sie unfehlbar.

Nein waren sie nicht aber diese zwei Hadith Bücher sind die einzigen Hadithbücher die in ihren Gesamtwerk sahih sind.

Sie stehen in keinster Weiße im Widerspruch zum Quran.

Die anderen 4 Hadithwerke dagegen enthalten sowohl sahih, wie hassan und daif Hadithe.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Asalam Alykum

 

Also:

 

Prophet Mohammad (sawa), Imam Ali (as), Hazrat Fatima (sa), Imam Hassan (as) und Imam Hussain (as) sind die sogenannte "Panjetan" (5 Panjetane Pak). Die Fünf Friede sei mit Ihnen als sie sich zusammen unter einem Tuch gelegt haben, sind sie zum Himmel hinauf geflogen und Prohpet Mohammad sawa) sagte: Dies sind mein 5 Panjtane Pak. Schauen wir uns einmal der Hand von "Alam" (Flagge") Dort gibt es 5 Finger und sind 5 heilige Leute erwähnt.

 

Wir haben also 5 Panjatan, 12 Imame und 14 Masumeen (mit Prophet Mohammad sawa und Hazrat Fatima sa.

 

Asalam Alykum wa rahmatullah wa barakatoh

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

Ich erkläre es ein letztesmal, wenn du dann noch immer nicht verstehen willst, dann ist das deine Sache.

 

Die Tatsache, dass zweifelsohne zum "Ahl" also der Familie eines Mannes seine Frauen gehören, wird belegt durch etliche Verse im

Quraan. Lasst uns die Geschichte von Ibrahim (as) nochmals in Gedächtnis rufen:

 

11.69. Und wahrlich, Unsere Sendboten (Engel) kamen zu Abraham mit derBotschaft. Sie sprachen: »Frieden!« Er sprach: »Frieden!«

 

Und er säumte nicht,ihnen ein gebratenes Kalb zu bringen.

 

11.70. Und als er sah, dass sie nicht zulangten, schöpfte er Verdacht gegen sie

 

und fürchtete sich vor ihnen. Sie sprachen: »Fürchte dich nicht, siehe, wir sind zum Volke Lots entsandt.«

 

11.71. Und seine Frau stand dabei und lachte (vor Glück). Denn Wir verkündeten ihr Isaak und nach Isaak Jakob.11.72. Sie sprach: »Ach, weh mir! Soll ich gebären, obwohl ich eine alte Frau bin

 

und dieser, mein Ehemann, ein Greis ist? Siehe, das wäre eine seltsame Sache!«

 

11.73. Sie sprachen: »Wunderst du dich über Allahs Entscheidung?

 

Die Barmherzigkeit Allahs und Sein Segen kommen auf euch, o Leute des Hauses!

 

(Ahl Al-Bait) Siehe, Er ist preiswürdig und ruhmvoll.«

 

 

 

Gehen wir diese Verse noch mal langsam durch. In Vers 69 berichtet uns Allah (swt),

wie Er Abraham (as) Engel schickten mit einer "Botschaft":

11.69. Und wahrlich, Unsere Sendboten (Engel) kamen zu Abraham mit der

Botschaft.

In Vers 70 wird beschrieben, wie Abraham (as) wohl erkannte, dass die Fremden wohl

Engel sein müssen, da sie sich weigerten zu essen.

In Vers 71 wird beschrieben, wie Abrahams Frau zuerst auf die frohe Botschaft

reagierte, nämlich die Geburt von Isaak und Jakob. Abraham(as) lebte also bis dahin allein

mit seine Frau, d.h. ohne Nachkommen:

 

11.71. Und seine Frau stand dabei und lachte (vor Glück). Denn Wir verkündeten ihr Isaak und nach Isaak Jakob.

 

Die zweite Reaktion der Frau war Verwunderung über diese seltsame Botschaft, dennschließlich war sie schon eine alte Frau:

 

11.72. Sie sprach: »Ach, weh mir! Soll ich gebären, obwohl ich eine alte Frau bin und dieser, mein Ehemann, ein Greis ist? Siehe, das wäre eine seltsame Sache!«

 

Und nun antworten ihr – also der Frau des Propheten Abrahams (as) die Engel, indem sie sie mit "O Leute des Hauses"(Ahl Al-Bait) ansprechen, und zwar ebenfallszunächst in der femininen Form im Satz:

 

11.73. Sie sprachen: »Wunderst du dich über Allahs Entscheidung?

 

Und anschließend erfolgt die Anrede (ebenfalls an die Frau gerichtet) in der maskulinenForm, da nun mal Ahl auch das Familienoberhaupt beinhaltet, und damit maskulin ist:

 

Die Barmherzigkeit Allahs und Sein Segen kommen auf euch, o Leute des Hauses! Siehe, Er ist preiswürdig und ruhmvoll.«

 

"Ahl-ul-Bait" bedeutet wörtlich: "Leute des Hauses". Es ist eine höfliche Anredeform für Ehefrau und Familienangehörige.

 

Hier wird die ganze Familie gesegnet."

 

Es gibt in Quranu Karim weitere Beispiele dafür, das zur Ahlulbayt natürlich die Frau/en des Mannes gehören und die Familienangehörige.

 

Ps: Nicht mal die Propheten waren unfehlbar, nur in der Offenbarung und Botschaft waren sie unfehlbar.

Nein waren sie nicht aber diese zwei Hadith Bücher sind die einzigen Hadithbücher die in ihren Gesamtwerk sahih sind.

Sie stehen in keinster Weiße im Widerspruch zum Quran.

Die anderen 4 Hadithwerke dagegen enthalten sowohl sahih, wie hassan und daif Hadithe.

 

wasalam.gif

 

 

slm

 

Bruder erst einmal ist deine Überlieferung aus Sicht der Madrasa Ahl ul Bayt abzulehnen. Da Imam Ali as laut dem Musnad ibn Hanbal Anas ibn Malik verfluchte.

 

Zweitens: Ich versuche den Quran al Karim mit dem Quran al Karim zu erklären. Also Allah swt sagt in seinem heiligen Buch folgendes:

 

Gott will die Unreinheit von euch fernhalten, ihr Leute des Hauses, und euch völlig rein machen. 33:33

 

Das heißt Allah swt macht genau diese Leute rein, dass heißt tadellos in der Religion

 

doch was sagt Gott vorher:

 

O ihr Frauen des Propheten, wenn eine von euch eine eindeutige Schandtat begeht, wird ihr die Pein verdoppelt. Und das ist Gott ein leichtes. (33:30)

 

wie kann das Sein? Gott macht doch die Ahl ul Bayt rein, und wenn die Frauen dazu gehören, warum erwähnt er diesen Vers, zweifelt Gott swt an seine eigene Fähigkeit und an seine eigenen Wort, denn im Vers 33:33 findest du ein lam ul Takid, heißt mit Gewissheit und mit absoluter Bekräftigung wird er dieses Haus rein machen. und wenn damit die Frauen gemeint sind, dann sind es doch die besten Frauen, die man haben kann oder nicht?

aber was sagt uns der Koran al Karim:

 

Vielleicht wird sein Herr ihm, wenn er sich von euch scheidet, an eurer Stelle bessere Frauen als euch geben, muslimische, gläubige, gehorsame, reuige, fromme, fastende (Frauen), Thaiyibat und Jungfrauen. (66:5)

 

wie geht das? bessere, gehorsamere, frommere Frauen als die Frauen die von Gott sündenlos gemacht wurden? dieser Vers wurde übrigens auf Hafsa und Aisha herabgesandt

 

ein weiterer Punkt den wir nicht vergessen sollten ist, dass es etliche Überlieferungen gibt

in seinem Tafsir von Al-Marwadi heißt es: eine Meinung ist, dass damit Ali as, Fatima as, Hassan as und Hussein as gemeint sind und es wird erzählt von Saaid al Khudry, Anas ibn Malik, Aisha und um Salama ra

 

in seinem Tafsir von al Baghawi heißt es sogar, dass Saaid ibn Khudry und die Gesamtheit der Nachfolgegeneration unter ihnen al Mujahid und al Qatada der Meinung waren damit ist Ali as, Fatima, Hassan as und Hussein as gemeint.

 

kommen wir nun zu den Haupttafsirwerken der Sunniten

nach seinem Tafsir von al Tabari ist damit Ali as, Fatima as, Hassan as und Hussein as gemeint und etliche Überlieferung und erwähnt EINE Meinung von Alaqama, die seine eigene Meinung ist, heißt sein eigener Tafsir und nicht zurückgeführt auf den Propheten saas

 

Bei dem Tafsir von Ibn Kathir das gleiche Muster, er berichtet Überlieferungen von Muhammad saas, dass damit Ali as, Fatima as, Hassan as und Hussein as gemeint sind.

Und berichtet eine Überlieferung von Zaid ibn Arqam, dass er sagte über den Hadith Thaqalayn, dass damit die Frauen des Propheten gemeint sind und die Familie Alis as, Aqils, Jafar und Abbas gemeint sind. Aber Zaid ibn Arqam erwähnt nicht, dass es von dem Propheten ist, sondern er gibt hier auch wieder seine eigene Meinung wieder.

 

Auch Tafsir Baidawi erwähnt eine Überlieferung von dem Propheten saas und erwähnt die Version mit den Frauen erst gar nicht.

 

und auch Tafsir Shukani erwähnt die Überlieferung über Ali as, Fatima as, Hassan as und Hussein as.

 

Vier große Tafsir-Werke erwähnen die Version mit den Frauen (es werden keine Überlieferungen genannt, sondern nur Meinungen)

tafsir al-Suyuti

tafsir al-Qartabi

tafsir al-Razi

tafsir al-Zamakhshari

 

Dass interessante ist: Die Version mit Ali as, Fatima as, Hassan as und Hussein as wird belegt mit etlichen Überlieferungen und die Meinung mit den Frauen, wird meist erwähnt als Meinung eines anderen, dass heißt ohne ein Fundament der Überlieferung zu haben oder es wird eine Überlieferung genannt und dann ein Tafsir von einem Gefährten. BZW. wird eine Überlieferung genannt.

Also was sollen wir glauben, die etlichen Überlieferungen über Ali as, Fatima as, Hassan as und Hussein as oder sehr sehr wenige und ich bin fest davon überzeugt es gibt nicht mal mehr als 5 über die Version über die Frauen?

 

eigentlich ist diese Frage schon beantwortet worden mit den Quranischen Hinweisen, aber ein Vers ist noch sehr interessant.

nämlich den oben erwähnten:

 

O Frauen des Propheten! Wenn eine von euch eine offenkundige Schändlichkeit begeht, so wird ihr die Strafe verdoppelt. Und das ist für Allah ein leichtes. (33:30)

 

Imam Jafar as-Saddiq sagte zu diesem Vers: offenkundige Schändlichkeit mit dem Schwert (Krieg)

 

und die geschichtlichen Zeugnisse sind eindeutig, wer diese offenkundige Schändlichkeit begangen hat.

 

und da du ja die Überlieferung von ihr erwähnt hast, ist sie auch der beste Beweis, dass die Frauen des Propheten nicht fehlerlos waren und somit gilt 33:33 nicht für sie.

 

Anmerkung: Da ich weiß, was eventuell für ein Einwand jetzt kommen könnte, alle Tafasir-Bücher sind sich einig, dass Gott swt mit diesem Vers, die Sünde (dhanb), die Schuld (ithm) und den Ungehorsam gegenüber Allah swt meint.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

Sign in to follow this  
Followers 0
    • 8 Posts
    • 1910 Views
    • Saif Imam Ali
    • Saif Imam Ali
    • 13 Posts
    • 6045 Views
    • HaKeEm
    • HaKeEm

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.