Zum Inhalt springen

Die Wichtigkeit der Ehe


Sayyid 'Aliy
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bismihi ta'ala,

a salamu aleikum wa rahmatullah,

 

es ist mir ziemlich egal, ob diese Vermittlungen online oder "offline" arbeiten, und ob es überhaupt solche Vermittlungen gibt. Darum ging es mir in meinen Anmerkungen nicht.

 

Es ging mir erstens darum, dass indirekt eine Arbeit/Initiative als unseriös dargestellt wurde, die sehr seriös ist.

Und zweitens ging es mir darum, dass wir Muslime nicht alles auf die Gelehrten abwälzen sollten.

 

wa salam

 

Salam

Bruder ich glaube du übertreibst. Ich muss ehrlich sagen, ich höre zum ersten mal von dieser Vermittlung, und wenn die Geschwister was gutes tun damit, dann möge Allah Swt sie inshallah dafür belohnen! Aber ich persönlich wäre auch sehr skeptisch und bin noch sehrvskeptisch gegenüber internetbekannschaften auch wenn in einer "seriösen" weise.

Auch wenn wir in internetzeitalter leben, wir sollten das leben da draußen nicht vergessen… denn sonst vergessen wir auch uns!!

Außerdem, wenn Allah Swt 2 Menschen füreinander bestimmt hat, dann ist es sowieso egal ob per Internet, vor der Haustür oder irgendwo in Asien ^^

Wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

Bruder ich glaube du übertreibst. Ich muss ehrlich sagen, ich höre zum ersten mal von dieser Vermittlung, und wenn die Geschwister was gutes tun damit, dann möge Allah Swt sie inshallah dafür belohnen! Aber ich persönlich wäre auch sehr skeptisch und bin noch sehrvskeptisch gegenüber internetbekannschaften auch wenn in einer "seriösen" weise.

Auch wenn wir in internetzeitalter leben, wir sollten das leben da draußen nicht vergessen… denn sonst vergessen wir auch uns!!

Außerdem, wenn Allah Swt 2 Menschen füreinander bestimmt hat, dann ist es sowieso egal ob per Internet, vor der Haustür oder irgendwo in Asien ^^

Wa salam

 

 

salam aleikum,

ich muss bruder murtadha recht geben.

 

die beitreiber der muslim heirat sind einer der vertrauenswürdigsten und engagiertesten geschwister. sie achten sehr darauf, dass das nicht irgendein online ding ist sondern alles sehr seriös mit kopie des ausweises etc. vonstatten geht.

 

es gibt geschwister die in gegenden wohnen, indenen es nicht so viele muslimische familien etc gibt u.a ist es für sie doch sehr gut sich an so eine vermittlung zu wenden.

 

 

 

heirate nicht den den du liebst sondern liebe denjenigen den du heiratest. und ich denke auf so einem weg ist es durchaus öglich jemand halal kennezulernen

 

 

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismihi ta'ala,

a salamu aleikum wa rahmatullah

 

 

 

 

tut mir leid, ich habe versucht mich zurückzuhalten und es den anderen Geschwistern zu überlassen sich hierzu zu äußern. Aber leider ist niemand mehr darauf eingegangen.

 

Also, diese Seite des Muslim-Markt zur Heiratsvermittlung ist nicht einfach so ein "onlineding". Wenn du es dir genauer ansiehst, dann wirst du sehen, dass diese Vermittlung sogar höchst seriös gemanagt wird.

Das zum Einen.

 

Zum Anderen kann ich es kaum noch hören oder sehen, wie wir Muslime immer alles auf Gelehrte abzuwälzen versuchen. Gelehrte müssen das machen, sie müssen dies machen, sie müssen jenes machen.

Gelehrte haben eine wichtige Stellung in der Gesellschaft, keine Frage, aber sie sind keine Superhelden. Sie können nicht alles machen. Und das ist auch gar nicht ihre Aufgabe.

Also, wer etwas ändern möchte, der muss Eigeninitiative zeigen können.

Und die Geschwister, die z.B. hinter Muslim-Heirat stehen, die haben in diesem Punkt mal Eigeninitiative gezeigt. Hierzu sei noch gesagt, dass wir übrigens im Internetzeitalter leben, es also vielleicht wirksamer ist, es doch als "onlineding" laufen zu lassen.

 

 

wa salam

 

Salam,

 

also irgendwie finde ich deinen Ton nicht angebracht. An deiner Stelle würde ich genauer mal hinterfragen, was die Person damit meint, anstatt wie eine Bombe zu explodieren.

Es tut mir leid, falls sich mit dem "onlineding" gewisse Personen verletzt habe. Und keinetfalls war es eine Kritik am Management, noch an dem Betreiber dieser Seite.

Auch habe ich nicht von einer "unseriösen" Seite gesprochen, man man man hier werden ja einem Worte in den Mund gelegt.

 

Ich finde die Idee von Muslim-Markt nicht schlecht, aber wie man schwer erkennen kann, sind nicht viele daran interessiert aus welchen Gründen auch immer. Ich habe mit meiner Idee lediglich einen Anreiz/Modifizierungvorschlag geben wollen. Meine Darstellung sollte allerdings nicht das Endergebnis sein, ich dachte in einem Forum diskutieren wir sachlich über Ideen,Wünsche und Vorschläge, oder habe ich da was Missverstanden?

 

Es gibt aber zahlreiche Gründe, wieso sich vor allem Mädchen davor scheuen auf dem online Hochzeitsmarkt zu suchen. Wenn man aber den Berater in dem Büro kennenlernt, ein Vertrauensbasis aufgebaut hat, denke ich mal fällt es einem viel leichter.

 

P.S. auch der Gelehrter, der das managen soll, war nur ein Vorschlag.

 

vielen Dank und wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

A salamu aleikum wa rahmatullah,

 

wenn du in einem Atemzug schreibst, das wäre so ein onlineding, lieber solle das ein Gelehrter machen, der das seriös managt, dann möchte ich mal wissen, wer hier nicht zwischen den Zeilen liest, dass du ersteres als unseriös ansiehst. Natürlich kann ich mich irren, und ich bin in dieser Hinsicht vielleicht auch etwas empfindlicher als andere Geschwister, das kann sein. Die meisten Geschwister, die hier regelmäßig mitlesen, kennen mich in dieser Hinsicht schon...

 

Die Kritik mit dem Gelehrtenvorschlag war gar nicht gegen den Vorschlag an sich gerichtet, sondern für mich war es ein Anlass mal eine allgemein problematische Einstellung bei uns allen zu kritisieren und auch zu hinterfragen. Das es jetzt ausgerechnet deinen Beitrag getroffen hat, ist dann wohl eher der göttlichen Fügung als einer bösen Absicht meinerseits zuzuschreiben.

 

Im Übrigen magst du Recht haben, offenbar machen aus verständlichen Gründen eher wenige Geschwister von diesen Angebot Gebrauch. Aber auch das spricht längst nicht gegen die Seriösität dieses Angebots, wie auch Schwester Sakina Hussein kurz erläutert hat.

 

Ich gebe dir auch insofern Recht, dass ich meinen Beitrag etwas freundlicher und geschwisterlicher hätte forumulieren können und sicher auch müssen. Ich versuche das mal damit zu entschuldigen, dass ich gestern Abend kurz vor diesem Beitrag etwas im Privaten zu einem anderen Problem von uns Muslimen geschrieben habe, was mich etwas aufgeregt hat, und dann anschließend noch etwas zu diesem Thread hier beigetragen habe. Also ich schrieb mit einer gewissen Anspannung.

Das ändert aber für mich nichts am Inhalt.

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam aleikum,

ich muss bruder murtadha recht geben.

 

die beitreiber der muslim heirat sind einer der vertrauenswürdigsten und engagiertesten geschwister. sie achten sehr darauf, dass das nicht irgendein online ding ist sondern alles sehr seriös mit kopie des ausweises etc. vonstatten geht.

 

es gibt geschwister die in gegenden wohnen, indenen es nicht so viele muslimische familien etc gibt u.a ist es für sie doch sehr gut sich an so eine vermittlung zu wenden.

 

 

 

heirate nicht den den du liebst sondern liebe denjenigen den du heiratest. und ich denke auf so einem weg ist es durchaus öglich jemand halal kennezulernen

 

 

 

wasalam

 

Salam

Schwester du magst ja recht haben, aber wie esagt höre ich zum ersten mal davon, und ich (in meiner Einstellung) finde es nicht notwendig. Aber natürlich hast du recht, es gibt genug Menschen, die keine muslimischen Familie in ihrer umgeben haben und so eine Vermittlung benötigen.

Ja aber der Bruder hat wirklich uberreagiert und ich fand teilweise seine Beiträge , leicht unhöflich ud aggressiv, tut mir leid bitte nicht falsch verstehen, aber ich möchte nun mal nicht angegriffen werden, nur weil ich meine Meinung Sage -.-"

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

Schwester du magst ja recht haben, aber wie esagt höre ich zum ersten mal davon, und ich (in meiner Einstellung) finde es nicht notwendig. Aber natürlich hast du recht, es gibt genug Menschen, die keine muslimischen Familie in ihrer umgeben haben und so eine Vermittlung benötigen.

Ja aber der Bruder hat wirklich uberreagiert und ich fand teilweise seine Beiträge , leicht unhöflich ud aggressiv, tut mir leid bitte nicht falsch verstehen, aber ich möchte nun mal nicht angegriffen werden, nur weil ich meine Meinung Sage -.-"

Wasalam

 

Salam,

 

ich glaube jeder kann in seinem Umfeld einige Leute aufzählen, die gerne heiraten würden, aber irgendwie nicht richtigen muslimischen Ehepartner finden. Sie genieren sich nur, sich online anzumelden und aktiv danach zu suchen.

Ich jedenfalls, kenne genug Leute, die Probleme haben einen gläubigen shiitischen Partner zu finden. Ja man sagt ja, es ist irgendwo Schicksal, aber soll man sich damit abfinden, wenn man über 30 ist und noch immer bei den Eltern leben muss bis der richtige um Handhalten kommt?

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismillah

As-salamu 'alaikum,

 

ich spreche über andere Anforderungen als du, Jasmina. Du sprichst über Grundlagen, die ich als selbstverständlich ansehe, wenn man sich selbst als praktizierenden Muslim ansieht. Deshalb widersprechen wir uns nicht.

 

Liebe Schwester Azra, du hast sicherlich die "Geschichten" immer von den Frauen gehört oder es zumindest eher aus ihrer Perspektive gesehen. Wenn es wirklich praktizierende Muslime waren, dann kann man schwer die Schuld nur einer Seite zuschieben. Natürlich gibt es oft missglückte Ehen, doch diese sollten uns nicht abschrecken. Im Gegenteil, wir sollten aus ihnen lernen.

 

Was-salamu 'alaikum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich glaube jeder kann in seinem Umfeld einige Leute aufzählen, die gerne heiraten würden, aber irgendwie nicht richtigen muslimischen Ehepartner finden. Sie genieren sich nur, sich online anzumelden und aktiv danach zu suchen.

Ich jedenfalls, kenne genug Leute, die Probleme haben einen gläubigen shiitischen Partner zu finden. Ja man sagt ja, es ist irgendwo Schicksal, aber soll man sich damit abfinden, wenn man über 30 ist und noch immer bei den Eltern leben muss bis der richtige um Handhalten kommt?

 

wasalam

 

Salam

Natürlich nicht, aber ich als Mädchen und mit sehr vielen muslimischen

Mädchen befreundet, weiß, dass bestimmt 80% sichnie trauen würden sich dort anzumelden.

Außerdem, kannst du als Mann dies schwerer nachvollziehen, da ihr in sowas mehr Selbstvertrauen habt^^

Aber dennoch glaube ICH lieber an das Schicksal :D außerdem vergeudet man ja mit dem warten seine zeit nicht, denn das Studium gibts auch noch :)

Inshallah wird jeder den richtigen Partner finden.

Wasslam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

bismillah.gif

salam.gif

 

Ich schließe mich der Meinung an, dass die Ehe ein sehr wichtiges Thema ist. Die Ehe bildet die Säulen unserer Gesellschaft. Gibt es keine bzw. weniger Ehen, so sehe ich unsere Gesellschaft gefährdet. Mit weniger Ehen bieten wir dem Satan immer mehr Platz in unseren Reihen.

 

Der Prophet (saaw.) hat gesagt: „Wenn ein Mann, dessen Religion und Charakter euch gefallen [mit einem Heiratsantrag] zu euch kommt, dann heiratet ihn. Tut ihr das nicht, werden CHAOS und UNHEIL die Welt bestimmen".

(tahdhīb-ul- ahkām, at-Tūsī Band 7, S.395)

 

Und ich glaube nicht, dass der Prophet (saaw.) es spaßershalber gesagt hat. Damit ist es eben doch schlimm, die Ehe zu verschieben und nicht wie einige verehrte Geschwister vor mir behauptet haben.

 

Sicherlich gibt es Ängste und Hürden, in unserer heutigen Gesellschaft und auch überhaupt, die eine Ehe erschweren, aber ist es weise den Problemen aus dem Weg zu gehen, anstatt sie zu verarzten?

 

Es liegt nicht in deiner und meiner Hand diese Probleme zu lösen. Es ist ein Anliegen der ganzen Gesellschaft:

 

Wenn du deine Tochter von klein an -damit meine ich nicht 10 Jahre- darauf vorbereitest und sie aufklärst, dafür sorgst, dass sie ihr Alltag mit vernünftigen Beschäftigungen füllt, dann bin ich der vollen Überzeugung, dass sie mit 18,19,20 Jahren eine tolle Ehefrau sein kann. Sogar in noch jüngeren Jahren.

 

Wenn du sie aber so aufwachsen lässt, dass sie mit 20 Jahren keine bessere Beschäftigung weiß, außer die türkische Serie um 20 Uhr Abends abzuwarten, dich mit deiner Ehefrau/deinem Ehemann vor ihr streitest, sie nicht aufklärst, weil du dich schämst mit ihr offen zu reden, dann wird sie nie bereit sein überhaupt eine Ehefrau sein zu können.

 

Und wenn ich meinen Sohn nicht unterstütze und aufkläre, wenn ich ihn nicht von klein an weise mache, dass er nach einer Dauerehe streben soll, dann wird er auch nie ein Mann sein.

 

Wieviele unserer Jungs verbringen ihre Abende und Nächte in Cafés, oder füllen sie mit irgendwelchen unnützlichen, gar dämlichen, Sachen?

 

Sind diese Jungs nicht lern- und arbeitsfähig?

 

Es gibt einen Sprichwort, den ich in letzter Zeit so oft gesagt habe, dass ich mittlerweile überlege den mir bald zu tätowieren:

 

"Wer will, findet Wege. Und wer nicht will, findet Gründe."

 

Ich könnte über dieses Thema stundenlang schreiben und diskutieren, aber, ganz ehrlich und echt nicht pessimistisch, ich bezweifle, dass es etwas bewegen könnte.

 

Und zum Abschluss: Mit der Einstellung, "Als ob das jetzt davon abhängt, ob ICH später oder früher heirate..", kommen wir nicht weiter, aber daran haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

 

 

wa'salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nour-al-Zahraa

Salamu 3alaykum

 

Denkst du aber nicht, dass hat was mit unserer heutigen Gesellschaft zu tun?

 

Was ich damit sagen will ist folgendes: wir leben in einem christlichen land das sehhhhrrr frei lebt, d.h Thema Ehe ist eher "abgeneigt".

In der Schulzeit oder einfah nur unter Freunden, bemerke ich immer öfter, dass diese sich wundern und leicht spöttisch reagieren, wenn man auf die frage, weshalb man keine Beziehung führt, antwortet dass es in unserer Religion keine Beziehungen sondern die Ehe gibt.

( ich hoffe ihr habt verstanden was ich meine)!!

 

So schön und gut, das versteht man ja als Muslim selber und akzeptiert das ja auch. Jedoch ist die abwertende Reaktion der sogenannten "Freunden" die Reaktion, welches Mädchen und Jungs zu anderen Sachen oft treibt.

Meist führt es dazu, dass diese das Thema

Ehe garnicht mehr ansprechen wollen bzw darauf angesprochen werden wollen. Somit wird es nach hinten verschoben und meist treffe ich welche, die mit 40 noch nicht verheiratet sind :O

Ud wer weiß wann sie denn die Hälfte der Religion erfüllen werden.

 

Nur um kurz klarzustellen: bei den da oben beschriebenen fällen handelt es sich nicht um mich oder meine Freunde. ^^ es sin aber wahre Geschichten von Geschwistern.

 

So weiter im Text :D

 

Bruder du hast recht und da stimmt ich dir 100% zu. Jedes Mädchen das mit Pflichten und Verantwortung erzogen wird, ist in der Lage mit 18-20 Jahren schon eine perfekte Ehefrau zu sein. Dabei will ich jedoch anmerken, dass der Begriff Ehefrau meist negativ angenommen wird. Eine Ehefrau ist mehr als nur eine Frau die daheim sitzt, Kinder gebärt, stundenlang telefoniert oder türkische ( ;) ) Serien sich anschaut die lediglich einen mehr verblöden lassen als dass man daraus positive Aspekte ziehen kann.

Ebenso sollte man die Frau nicht nur auf das arbeiten in der Küche reduzieren.

 

Eine Frau ist in erster linie ein Mensch.

Die beste Freundin des Mannes.

Die Stütze des Mannes.

Das licht in der Dunkelheit.

Der wegweiser bei Hindernissen

Die Mutter seiner Kinder

Die Frau in der Religion

Die Lösung seiner Probleme

Die truhe seiner Geheimnisse

Und und und....

(natürlich kann man das alles auch auf den Mann übertragen :) )

 

Jedes Mädchen das mit der Religion aufwächst, mit

Liebe im Herzen und mit verstand im Kopf wird diese Aufgabe mehr oder weniger Meistern können :D

 

Thema Mädchen angehakt, jetzt kommen die Jungs (jaja ihr werdet nicht verschont #mrgreen# )

 

Genau das selbe Phänomen in der Schule lässt sich auch bei den Jungs wiederfinden. Ih kann nicht sagen an was das liegt. Vielleicht sind die Jungs heutzutage noch nicht reif genug, vielleicht haben sie zu viel freitaum und zuwenig Glauben im Herzen?

Allahu a3lam, was ich jedoch sicher Sagen kann ist, dass mehrere Schwestern sich in der kennenlernphase Mit "Reifen Jungs" befanden. Sieht aber so aus als ob diesen dann der Spaß vergangen ist, und so lösen sie alles ohne richtigen Grund. Und bevor jemand sagt dass es an den Mädchen liegt dass kann ich widerlegen. Es sind halt einfach diese ruhigen Mädchen, die nicht mit jedem auf Facebook kommunizieren oder sonst wo Bilder von sich haben. Sprich: sie sind eher die stillen Mädchen. Leider haben diese Jungs dann wiederrum auf Facebook Mädchen kennengelernt und dann wieder verlobt blablabla.....ihr könnt euch vorstellen wie es weiterging bzw von vorne anfing -.-"

 

Mädchen haben es heutzutage nicht mehr einfach. Und wenn beide Seiten nicht wirklich auf die ehe vorbereitet werden Oder einer Seite die Reife fehlt, wie soll dann die ehe funktionieren?

 

Ich glaube nicht dass es was mit zu tun hat, dass man früher oder Lieber später heiraten will. Es hat was mit der Erziehung, mit der reife und mit der stärke des glaubens zu tun

 

Ich will mit dem oben gesagten keinesfalls jemanden angreifen oder ähnliches es sind leider wahre Tatsachen

5er inshallah #rose#

 

Wasalamu 3alaykum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

 

Schwester, ich habe nirgends behauptet, dass ein Mädchen auch "nur" eine Ehefrau ist oder sein soll, aber, meiner Meinung nach, sollte ihre Rolle als Ehefrau an erster Stelle stehen. Nichts spricht dagegen zu heiraten und weiter zu lernen.

 

Und die Ursachen zu den, von dir genannten, Problemen habe ich eigentlich oben angesprochen.

 

Und der Westen sollte uns, als gläubige Muslime, nicht beeinflussen.

 

Die meisten westlichen "Ehen" ereignen sich aus steuertechnischen Gründen, Sollten wird es auch so handhaben wollen, so würde wohl keiner heiraten, denn diese Vorteile gibt es bei einer islamischen Ehe nicht.

 

 

wa'salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nour-al-Zahraa

Salamu 3alaykum

 

Jetzt reg dich mal ab, entschuldige bitte aber Ich habe weder gesagt, dass du das behauptet hast.

Noch habe ich die Bildung reingebracht. Ich habe lediglich Dinge angesprochen die auch der Ehefrau Rolle zugestehen (siehe meine Auflistung falls du es nicht gelesen haben solltest -.-" )

 

Hier nochmal damit du mich nicht gleih wieder angreifst:

Eine Frau ist in erster linie ein Mensch.

Die beste Freundin des Mannes.

Die Stütze des Mannes.

Das licht in der Dunkelheit.

Der wegweiser bei Hindernissen

Die Mutter seiner Kinder

Die Frau in der Religion

Die Lösung seiner Probleme

Die truhe seiner Geheimnisse

Und und und.....

 

So und jetzt sag mir bitte wo ich gesagt habe, dass die Frau nicht an ihre Ehefraurolle denken soll? Das war alles auf das eheleben bezogen

:(

 

5er inshallah

Ich fand deine Antwort nicht grad passend aber 5er

 

Wasalamu 3alaykum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nour-al-Zahraa

bismillah.gif

salam.gif

 

Ehmm.. ich bin gar nicht aufgeregt^^ Schau => briggin.gif

 

Sorry, wenn ich den Anschein gemacht habe, aber das war ganz neutral und sachlich von mir gemeint.

 

 

wa'salam

 

Salamu 3alaykum

Na dann ist ja alles gut :D

 

Wasalamu 3alaykum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nour-al-Zahraa

bismillah.gif

salam.gif

 

Auch wenn es bereits mehrere ähnlicher Diskussionen gegeben hat, hätte ich jetzt nicht erwartet, dass die Diskussion an dieser Stelle endet..

 

 

wa'salam

 

Salamu 3alaykum

 

Ok, weitergehts^^

Aber was noch? Sag was, ich werde weiterdiskutieren ^^

 

Wasalamu 3alaykum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

 

Naja, ich hätte mir gerne die Meinung weiterer Geschwister angehört, insbesondere die, die "betroffen" sind.

 

Welche Ängste existieren? Was steht an erster Stelle, die Rolle als Ehefrau oder die Karriere? Kann/will man beide kombinieren? ...

 

Als Junge interessieren mich in erster Linie sicherlich die Meinungen der Schwestern, aber natürlich auch die der Brüder.

 

 

wa'salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

7arakiyeJnoubiye

Salam,

 

Ok ich werde mich dann auch beteiligen :)

 

Für mich stand als ich geheiratet habe, natürlich die Rolle der Ehefrau an erster Stelle. Ich habe meine Arbeitsstunden auf die Hälfte reduziert um mehr daheim zu sein. Obwohl ich bei meinem Mann in der Praxis gearbeitet hatte. Eine kurze Zeit lief es auch super, ich habe mal Vormittags und mal Nachmittags gearbeitet und konnte so genug Zeit für meine Häuslichen Pflichten. Ich finde die Ehe sollte an erster Stelle stehen und dann muss die Karriere wenn es sein muss an zweiter oder dritter Stelle stehen. Nun kam was dazwischen und ich habe komplett aufgehört zu arbeiten und bin nun zu Hause und bereue es keine Minute. Obwohl man manchmal doch wieder die Arbeit vermisst, aber da kann ich reinplatzen und mal ne Stunde mitarbeiten. Natürlich muss in beiden Fällen der Mann seine Frau unterstützen das gehört auch immer dazu.

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Ob man bzw frau Familie und Karriere kombinieren kann oder will, kann man nicht pauschal beantworten. Diese Entscheidung muss jede für sich treffen, gemeinsam mut dem Partner.

 

Bei mir stand es an sich nie zur Debatte, das Studium abzubrechen oder danach nicht zu arbeiten. Mein Mann kennt mich und weiß, dass ich auf Dauer nicht darauf verzichten kann. Ich bin eben ein Mensch, der langfristig unter Strom stehen muss #lol#

 

Nun bin ich noch immer am Studieren, weil wir die Familienplanung eben aktiv verfolgt haben hehe. Im Zweifelsfall hat meine Familie natürlich Vorrang, da verzichte ich auch mal auf nen Schein. Ich arbeite nebenher, aber mein Job ist einigermaßen flexibel. Es läuft so weit ganz gut so und bisher fühlt sich niemand vernachlässigt.

 

Klar bin ich öfter auch erschöpft, aber da werde ich auch gut aufgefangen. Im Zweifelsfall fällt das Staubsaugen oder so mal aus, Hauptsache wir haben intensive Familienzeit.

 

Wenn ich mit der Uni fertig bin und dann in die Berufstätigkeit starte, sind die Kinder nicht mehr so ganz klein, insofern sehe ich keine Hindernisse.

 

Jetzt bin ich Dank Mutterschutz vorerst zuhause. Einerseits genieße ich es, andererseits weiß ich nicht viel mit der ganzen Freizeit anzufangen #lol#

 

Aber das ist mein Weg, bei dem ich auch von meiner Familie voll unterstützt werde. Wir bekommen die Kombination recht gut hin. Das muss aber nicht für jeden gelten. Daher sollte man diese Entscheidung individuell treffen.

 

Ich finde aber nicht, dass Studium oder Beruf der Ehe und Familie im Weg stehen sollten. Ich bin auch der Meinung, dass man das Studium längst nicht abgeschlossen haben muss, bevor man das erste Kind bekommt. Gerade im Studium bietet es sich sogar an, sehr viel mehr als wenn man Kinder plant, wenn man bereits im Beruf ist.

 

Viele meiner Kommilitonen meinen, ich hätte warten sollen, vorher die Welt bereisen, das Leben genießen was weiß ich. Aber Kinder stehen dem ja nicht im Weg, im Gegenteil sie bereichern all das. Eine meiner Professorinnen erzählte mir mal von ihrer Tochter, die ungeplant im Studium entstand. Sie und ihr Mann sind zum Abschluss mit der Kleinen auf Weltreise gegangen :) Also auch das geht.

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...