Zum Inhalt springen

Was arbeitet ihr oder was wollt ihr werden ?


Labeik ya hussen
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam

 

@Blidagirl

 

Ich habe mit 18 angefangen zu studieren. 6 Wochen später habe ich geheiratet. Nach 8 Monaten wurde ich schwanger - mit 19. Mit 20 bekam ich mein Kind und habe ein Jahr Pause gemacht. Ich habe mir Studium und Arbeit immer so eingeteilt, dass meine Familie nicht darunter leiden musste. Jetzt mit 26 bekomme ich mein zweites Kind. In einer Phase, in der ich vieles für mein Studium zuhause machen kann (alte Hausarbeiten schreiben, Abschlussarbeit anfangen). Du siehst man muss nicht bis zum Ende des Studiums warten mit Kindern. Im Gegenteil - das Studium bietet einem verhältnismäßig viel Flexibilität, es ist also sehr gut mit Familienplanung vereinbar, sehr viel besser als wenn man fest im Beruf steht.

Man muss dann eben damit leben, dass sich das Studium vielleicht verlängert, aber zumindest für mich war das nie ein Drama.

 

Wie ich schon sagte, es muss nicht immer entweder...oder sein. Beides zugleich geht auch.

 

Meine Mutter war die ersten Jahre meines Lebens voll berufstätig. Danach war sie bis vor Kurzem Vollzeitmutter, insbesondere als dann auch meine Schwestern kamen. Eine bessere Mutter wurde sie dadurch allerdings nicht, eher das Gegenteil. Es kommt nicht auf die Quantität der Zeit an, sondern auf die Qualität.

Mein Sohn und ich haben eine sehr innige Bindung, auch wenn ich nicht 24h am Tag da sein kann.

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Ich studiere Mathematik und Physik auf Lehramt. Nebenbei bin ich im Kashef (kann das jemand von euch übersetzen?) der Haraket Amal tätig und beschäftige mich mit den Jugendlichen und ihren Projekten zu sonstigen Islamischen Veranstaltungen oder auch nur Ausflügen.

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam.

 

 

Ich finde, dass Bildung sehr, sehr wichtig ist, vor allem für uns Muslime. Ich merke so oft, dass die Menschen einem eher zuhören, wenn man sich gut artikulieren kann und das kann auch sehr nützlich bezüglich der Religion sein, zum Beispiel wenn man Dawa macht oder mit einem Ungläubigen oder andersgläubigen diskutiert. Zudem ist es sehr wichtig, um argumentieren zu können. Wenn man sich zum Beispiel mit der schwachsinnigen Evolutionstheorie auskennt, kann man den anderen auch mit seinem Wissen zeigen, wie unlogisch das ist. Da kann man einfach alles begründen und aufgrund solchen Begründungen konvertiert inshallah jemand. Also wie wir hier sehen, hat alles mit allem zu tun. Ich glaube außerdem, dass die Menschen eine Schwester mit Kopftuch auch anders behandeln, wenn sie Deutsch kann und gebildet( ich möchte jetzt nicht sagen, dass die Schwestern, die die Schule nicht besuchen etc. dumm sind.. estagfurullah, aber ich glaub ihr wisst schon was ich meine :) ) ist.

 

Ich finde es so wichtig, dass wir den anderen Menschen beweisen, dass das, was die Medien sagen, nicht richtig ist. Dass wir ihnen zeigen, dass wir gebildete Menschen sind. Gebildete Menschen, die einen Sinn im Leben haben. Dass es nicht so ist, dass die Frauen unterdrückt werden, sondern dass auch Frauen gebildet sind und es zu etwas bringen können.

 

Oh, ich bin jetzt etwas vom Thema abgewichen, verzeiht geschwister :)

 

Ich bin jetzt in der 9. Klasse und schließe dieses Jahr alhamdulillah mit guten Noten ab. Ich werde dann mein Abitur abschließen inshallah und dann überlege ich Islamwissenschaft zu studieren inshallah.

 

Wasalam. #rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

Ich habe mit 20 mein studium

Begonnen und habe mit 20 auch geheiratet. Ich bin mit 21 mama geworden und werde insallah dieses jahr noch wieder anfangen;) ich bin jetzt 22^^

Hoffe das ich es schaffe alle

Zufrieden zustellen;) meine mama wird mein baby dann bis ende juni nächstes jahr betreuen und dann kommt sie insallah ins kindergarten.

 

Ich liebe es mutter und ehefrau zu sein, jedoch brauche ich auch abwechslung.

Zudem werden auch irgendwann mal die kinder zu erwachsene und was mache ich dann?!

Zuhause rum sitzen und tee trinken erfüllt mich einfach nicht.

Aber ich habe auch freundinnen, die das erfüllt und das finde ich auch sehr schön;) man kann sich ja auch von zuhause aus weiterbilden.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

#salam#

 

Ich habe letztes Jahr meine Ausbildung beendet und gehe Vollzeit arbeiten. Meine Tochter ist 2 Jahre alt und ich versuche so viel wie möglich bei ihr zusein bzw. viel zeit mit ihr zuverbringen.

 

Klar ist es schwer, Mama, Ehefrau und Beruf unter einen Hut zubringen, aber wenn man einen Ehemann hat der der Frau ihre Freiheiten gibt, indem sie arbeiten darf und sich dann die Erziehung und Haushalt teilen kann, dann kann das auch klappen.

 

Ein Mädchen/ eine Frau muss sich bilden, wir leben in einer Zeit wo es nicht mehr selbstverständlich ist dass die Frau nur den Haushalt macht und Kinder bekommt, wir können mehr als das.

 

Ich bin froh meine Ausbildung in der Tasche zuhaben und einen festen Arbeitsplatz habe,

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...