Zum Inhalt springen

Suche LINK über Unterschiede zwischen Sunnah und Schia


muharrem
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam,

 

ich habe im Forum nach etwas bestimmten gesucht, jedoch wurde ich nicht fündig. Ich suche die konkreten Untschiede, einen Vergleich zwischen den Sunniten und uns Schiiten. Könnte mir jemand behilflich sein bitte? Ein link oder ähnliches wäre schon sehr hilfreich..

 

Danke

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hussein ibn Ali

Konkreter Unterschied ist das Kalifat.

 

Wir Schiiten haben eine Kalif und die Sunniten 4 Kalifen. Das passt gerade sehr gut, da bald Aschura ist.

 

http://www.al-schia.de/aschura/index.htm

 

Dann haben wir noch die 14 ma3soumen und die 12 Imame und sie nicht.

 

Mehr hier:

 

http://www.al-schia.de/usuluddin/imamat1.htm

http://www.al-schia.de/usuluddin/imamat2.htm

http://www.al-schia.de/usuluddin/nachfolger.htm

 

 

Wir haben eine große Liebe zur Ahl il Bayt

http://www.al-schia.de/ueberlieferungen/index.htm

 

 

Natürlich gibt es auch traditionelle Unterschiede beim Beten.

wudu2 machen wir anders und die Haltung beim Beten auch. Wir benutzen auch ein Gebetsstein und sie nicht.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich habe im Forum nach etwas bestimmten gesucht, jedoch wurde ich nicht fündig. Ich suche die konkreten Untschiede, einen Vergleich zwischen den Sunniten und uns Schiiten. Könnte mir jemand behilflich sein bitte? Ein link oder ähnliches wäre schon sehr hilfreich..

 

Danke

 

wa salam

 

Herzlich willkommen :) !

Ich hoffe, Du wirst Dich bei uns im Forum wohl fühlen.

Sei doch so lieb und stell Dich uns unter "Vorstellung" vor, damit wir Dich alle kennenlernen können :Pc: .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Konkreter Unterschied ist das Kalifat.

 

Wir Schiiten haben eine Kalif und die Sunniten 4 Kalifen. Das passt gerade sehr gut, da bald Aschura ist.

 

http://www.al-schia.de/aschura/index.htm

 

Dann haben wir noch die 14 ma3soumen und die 12 Imame und sie nicht.

 

Mehr hier:

 

http://www.al-schia.de/usuluddin/imamat1.htm

http://www.al-schia.de/usuluddin/imamat2.htm

http://www.al-schia.de/usuluddin/nachfolger.htm

 

 

Wir haben eine große Liebe zur Ahl il Bayt

http://www.al-schia.de/ueberlieferungen/index.htm

 

 

Natürlich gibt es auch traditionelle Unterschiede beim Beten.

wudu2 machen wir anders und die Haltung beim Beten auch. Wir benutzen auch ein Gebetsstein und sie nicht.

 

Salam

salam,

wer sind den die 14 ma3soumen? Hab ich was wichtiges in meinem Glauben übersehen? Ich kenne die Ahl ul Bayt (as) und die 12 Imame (as), aber wer sind die 14 ma3soumen?

Danke

wsalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

ich findes grad nicht auf der al-shia Seite. Aber die 12 Imame (as) gehören doch auch zur Ahl ul Bayt, oder?

Klar.

 

Dann sind die Begriff 14 Masoumen und Ahl ul Bayt Synonyme, oder?

Genau.

 

#salam#

 

Du ich habe es eigentlich immer ganz anders verstanden.

 

Die Ahle Beyt ist für mich:

Mohammad, Fatemeh, Ali, Hasan und Hossein und vielleicht sogar noch Ayeshe, denn sie war ja auch im Haus.

 

Die Imame sind die 12.

 

Die 14 Masomeen sind die, die Du genannt hast. Aber das ist das kein Synonym für die Ahle Beyt, oder?

 

Wäre über eine Erklärung sehr erfreut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Die Ahle Beyt ist für mich:

Mohammad, Fatemeh, Ali, Hasan und Hossein und vielleicht sogar noch Ayeshe, denn sie war ja auch im Haus.

 

 

Nach sunnitischer Auffassung sind tatsächlich die Frauen des Propheten #heul# die Ahl Bait.

Aber gerade ein Hadith aus Sahih Bukhary besagt das gegenteil, denn eine Frau des Propheten :D wurde explizit ausgeschlossen.

 

Auch Aischa hat nur zugeschaut, als der Prophet :P die Ahl Bait #as# bestimmt hat.

Der Prophet :P hat dfas Hadith Kisa dreimal gemacht!

Einmal im Haut von Fatima #as#!

Einmal im Haus von Aischa, die nur zugeschaut hat.

Und einmal im haus von Umm Salama, die mit unter die Decke wollte aber vom Propheten #as# gehindert wurde!

Ayat 33:33!

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#

Nach sunnitischer Auffassung sind tatsächlich die Frauen des Propheten #salam# die Ahl Bait.

Aber gerade ein Hadith aus Sahih Bukhary besagt das gegenteil, denn eine Frau des Propheten #heul# wurde explizit ausgeschlossen.

 

#

 

#salam#

 

Abdullah, kannst du bitte mal diesen Hadith hier im Wortlaut posten oder zumindest die genaue Quelle bei Bukhary angeben ?

 

Vielen Dank im Voraus.

Iyman.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Abdullah, kannst du bitte mal diesen Hadith hier im Wortlaut posten oder zumindest die genaue Quelle bei Bukhary angeben ?

 

Vielen Dank im Voraus.

Iyman.

 

Hier eine Ausarbeitung.

 

http://al-shia.de/ueberlieferungen/hadithkisa.htm

 

Was fehlt ist die Angabe vbon Bukhary.

 

vermutlich wurde in dieser Ausarbeitung (von al-islam.org) bereits "verfeinerte" Versionen des Bukhary-Werkes herangezogen.

 

Aber selbst hier sind einschlägige Referenzen, die man nicht merh wegdiskutieren kann und vor allem findet sich auch hier die Zurückweisung von Umm Salama als sie auch unter die Decke wollte.

In Scha Allah werde ich die Refernz des Ablehnungshadith (Ablehnung von Umm Salama) heraussuchen.

 

Die Ablehnung Umm Salamas ist hierbei NICHT negativ zu bewerten, denn der Prophet #salam# sagte ihr explizit, dass sie zu den Guten gehöre wenn sie so blaibt wie sie ist!

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast erdbeer.kiwi

Und viel wichtiger, warum versuchet man mit aller Kraft die Frauen des Propheten (saws) aus seinem >Ahl< nehmen, obwohl es im Widerspruch zu den eindeutigen Belegen aus Quran und Sunna steht?

 

Jeder weißt doch das die Frauen immer zur der Familie des Mannes gehört !

 

33.32. O Frauen des Propheten! Ihr seid nicht wie irgendeine von den Frauen. Wenn ihr gottesfürchtig seid, dann zeigt euch nicht zu gefällig im Reden, sondern sprecht geziemend, damit der, in dessen Herz Krankheit ist, keine Erwartungen hegt.

 

33.33. Und haltet euch zu Hause auf. Und stellt euch nicht zur Schau wie in der früheren Zeit der Unwissenheit. Und verrichtet das Gebet. Und entrichtet die Steuer. Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten. Siehe, Allah will euch von jedem Übel bewahren, o Leute des Hauses, und euch völlig reinhalten.

 

33.34. Und bewahrt im Gedächtnis, was von den Versen Allahs und an Weisheit in eueren Häusern vorgetragen wird. Siehe, Allah ist milde und wohlunterrichtet.

 

Die Tatsache, dass zweifelsohne zum "Ahl" also der Familie eines Mannes seine Frauen gehören, wird belegt durch etliche Verse im Quran. Lasst uns die Geschichte von Ibrahim (as) ins Gedächtnis rufen !!

 

 

Die Frage vorallem an Abdullah gerichtet !

 

 

Und zu den Hadithen: Dieser Hadith ist unterschiedlichen Fassungen überliefert worden, unter anderem in Sahih Muslim und Sunan Tirmithi. In Sahih Muslim lautet dabei der Wortlaut:

 

Aisha (ra) berichtete, dass Allah’s Gesandter (saws) eines Morgens aus dem Haus ging und dabei einen gestreiften Mantel aus schwarzem Kamelhaar trug, als Hasan bin Ali (ra) kam. Er deckte ihn damit zu, danach kam Hussain und er deckte ihn (ebenfalls) zu mit (Hassan). Danach kam Fatima (ra) und er nahm sie unter den Mantel, dann Ali (ra) und dann sagte er (saws): "Siehe, Allah will euch von jedem Übel bewahren, o Leute des Hauses, und euch völlig reinhalten."

 

Genau so wie Allah, der Herrliche es im Quran ewähnt hatte !

 

In einer anderen Überlieferung aus Sunan Tirmithi wird dabei zusätzlich erwähnt, dass Hazrat Umm Salama dies sah, und den Propheten (saws) fragte: "Und ich, O Gesandter Allahs?" Er antwortete: "Du hast deine Stellung und du bist eine gute Frau!"

 

In einer anderen von Ibn Katheer erwähnten Fassung (im Tafsir von 33:33), heißt es noch deutlicher: Umm Salama (ra) fragte den Propheten (saws): "Und ich, O Gesandter Allahs, bin ich von deiner Familie (Ahlika)?" Der Prophet (saws) antwortete: "Und du bist (auch) von meiner Familie."

 

Dagegen existiert keine Fassung, in der der Prophet – wie Hazrat Fatima, Allahs Segen auf ihr, behauptet haben soll : "Du bist eine gute Frau, und dein Lohn ist bei Allah. Aber dies ist meine Ahli-Beyht."

 

As- Selam wa Rahmetullah wa Bereketuhu

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Hmmm, vielleicht war es ja so, dass Ayeshe schon zu der Ahle Beyt gehörte, dann aber abfiel, weil sie sich gegen Ali als Nachfolger einsetzte und somit gegen den Willen des Propheten handelte und deshalb nicht mehr zu den Leuten des Hauses gehört.

 

All das ist aber nur eine Vermutung meinerseits und ich bin auf eine Antwort Abdullahs sehr gespannt #salam# ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Hmmm, vielleicht war es ja so, dass Ayeshe schon zu der Ahle Beyt gehörte, dann aber abfiel, weil sie sich gegen Ali als Nachfolger einsetzte und somit gegen den Willen des Propheten handelte und deshalb nicht mehr zu den Leuten des Hauses gehört.

 

 

Nein.

Sie war schon zu Lebzeiten des Propheten #aah# eifersüchtig auf Chadidscha :? und fatima :D.

 

Und diese Eifersucht ist nicht die der sündenfreien!

 

All das ist aber nur eine Vermutung meinerseits und ich bin auf eine Antwort Abdullahs sehr gespannt #salam# ...

 

Die Antwort hast du oben!

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Dagegen existiert keine Fassung, in der der Prophet – wie Hazrat Fatima, Allahs Segen auf ihr, behauptet haben soll : "Du bist eine gute Frau, und dein Lohn ist bei Allah. Aber dies ist meine Ahli-Beyht."

 

Es esistiert eine Fassung, die auf arabisceh den Text

 

"Ha Ula-I Ahl Baiti!"

 

enthält.

 

 

Und viel wichtiger, warum versuchet man mit aller Kraft die Frauen des Propheten (saws) aus seinem >Ahl< nehmen, obwohl es im Widerspruch zu den eindeutigen Belegen aus Quran und Sunna steht?

 

 

Nun. Die Frau von Lut gehörte auch zur Ahl?

Doch diese Frau landete in Jahannam!

Ebenfalls durch Quran belegt!

 

 

Wie erklärst du dir die Abweisung von Umm Salama al sie unter die decke wollte?

 

Und warum sagte der Prophet Muhammed #salam# in Jaum Ghdier (Hadith Sahih Muslim)

 

Ich hinterlasse euch meine Bluts-verwandschaft?

 

Die Frauen des Propheten #aah# gehören nicht zu seiner :? Blutsverwandschaft.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast erdbeer.kiwi

Du machst es dir wirklich einfach Abdullah, von welcher "Eifersucht" sprichst Du da? Könntest Du es evtl. etwas näher erläutern? Waren also die Frauen des Propheten >Feindselig< gegenüber Hazrat Khadischa und Hazrat Fatima, Allahs Segen auf ihr?

 

Das kann doch nicht der Grund sein. Ignorierst Du die Ayat`s bewusst?

 

Jeder, der unvoreingenommen diese Verse liest, wird sofort sagen, dass mit den "Leuten des Hauses" selbstverständlich (auch) die Frauen gemeint sind, denn sowohl vor als auch nach diesem Versauschnitt werden die Frauen des Propheten (saws) angesprochen! Diese Tatsache bestreiten nicht einmal die Schiitischen Publikationen, denn sowohl Vers 32, wie der Anfang von Vers 33 und der gesamte Vers 34 sind in femininer Form dargelegt.

 

Abdullah Du kannst doch nicht ernsthaft die Geschichte von Propheten Lut Aleyhi Selam als "Beweis" vorlegen. Denn wie Du weist wird "Ahli Beyt" in Hz. Luts Aleyhi Selam Geschichte im Quran nicht erwähnt sondern immer die "Frau" oder "Töchter" usw., aber niemals "Ahli-Beyht" !!!

 

Dagegen aber bei Hz. Ibrahim Aleyhi Selam, Yusuf Aleyhi Selam und Musa Aleyhi Selam.

 

Ein Beispiel:

 

 

11.71. Und seine Frau stand dabei und lachte (vor Glück). Denn Wir verkündeten ihr Isaak und nach Isaak Jakob.

 

11.72. Sie sprach: >Ach, weh mir! Soll ich gebären, obwohl ich eine alte Frau bin und dieser, mein Ehemann, ein Greis ist? Siehe, das wäre eine seltsame Sache!<

 

11.73. Sie sprachen: >Wunderst du dich über Allahs Entscheidung? Die Barmherzigkeit Allahs und Sein Segen kommen auf euch, o Leute des Hauses! (Ahl Al-Bait) Siehe, Er ist preiswürdig und ruhmvoll.<

 

Deshalb schreibt Jusuf Ali zu diesem Vers: "Ahl-ul-Bait" bedeutet wörtlich: "Leute des Hauses". Es ist eine höfliche Anredeform für Ehefrau und Familienangehörige. Hier wird die ganze Familie gesegnet."

 

Willst Du sagen Allah irrt sich? Haschaa Estagfirullah, wenn Allah die Frauen des Gesandten Allahs (saws) im Quran, der ewiglich ist, zu Ahli-Beyht zählt, dann hat dies auch ewige Gültigkeit! Und Niemand kann dies vedrehen. Auch, nehmen wir mal kurz an, das sie "Eifersüchtig" waren!

 

Ich bin kein Araber aber selbst Ich erkenne dies sofort !

 

Und das die Frau von Hz. Luts Frau ins Dschehennem ging, kann doch nicht deine Argumentation sein. Willst Du diese Frau mit den Frauen des Gesandten Allahs vergleichen. Hat der Prophet, der Gesandte Allahs also schlechte Frauen geheiratet? Welch ein Vorwurf! Du solltest dich nicht so Weit aus dem Fenster lehnen. Nimm den Rat lieber an!

 

Der Begriff des Propheten (saw) über seine Frauen sollte Ich dir wieder ins Gedächtniss rufen: Mütter der Gläubigen !

 

Und noch was zum nachdenken:

 

Anas bin Malik berichtete: "Ein Festessen mit Brot und Fleisch wurde abgehalten anlässlich der Heirat des Propheten (saws) mit Zainab ibn Jahsh. Ich wurde geschickt, um die Leute (zur Feier) einzuladen…der Prophet ging danach weg und kam zum Haus von Aisha (ra) und sagte: "Assalamualeikum wa rahmatu Allah, o Ahl Al-Bait (O Familie des Hauses)" Sie antwortete: "Wa Aleika Al-Salam wa rahmatu Allah! Wie fandest du deine Frau? Möge Allah dich segnen! Danach ging er zu den Häusern all seiner anderen Frauen und sagte ihnen das gleiche, das er Aisha (ra) gesagt hatte und sie sagten ihm das Gleiche, das Aisha (ra) ihm gesagt hatte."(Sahih Bukhari)

 

Kann es sein das der wahre Grund wo anders liegt?

 

As Selam wa Rahmetullah wa Bereketuhu

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Du machst es dir wirklich einfach Abdullah, von welcher "Eifersucht" sprichst Du da? Könntest Du es evtl. etwas näher erläutern? Waren also die Frauen des Propheten >Feindselig< gegenüber Hazrat Khadischa und Hazrat Fatima, Allahs Segen auf ihr?

 

Wo tue ich eine Ayat ignorieren, wo es doch das Hadith in Sahih Bukhary gibt, bei dem Aischa selbst zugegeben hat, dass sie eifersüchtig auf Chadidscha :D ist.

Sie hat den Propheten #salam# unsanft angesprochen, weil er #aah# wieder Chadidscha :P erwähnte.

Er :D antwortete ihr verärgert, dass sie ihn unterstützte als niemand etwas von ihm wollte.

Und dass sie von ihm Kinder hat und dass sie es ist, die seine Erben geboren hat.

 

Daraufhin sagte sie (Aischa), dass sie danach nie mehr Chadidscha erwähnt hat!

 

 

Das kann doch nicht der Grund sein. Ignorierst Du die Ayat`s bewusst?

 

 

Kannst du arabisch?

Vielmehr bist du es, der die Beweise hartnäckig ignoriert!

 

Jeder, der unvoreingenommen diese Verse liest, wird sofort sagen, dass mit den "Leuten des Hauses" selbstverständlich (auch) die Frauen gemeint sind, denn sowohl vor als auch nach diesem Versauschnitt werden die Frauen des Propheten (saws) angesprochen!

 

Dann haben diejenigen recht, die Teile der Verse ohne Bedeutung herausnehmen und sagen, der Islam ist eine Gewlt und Kriegsreligion!

 

Diese Tatsache bestreiten nicht einmal die Schiitischen Publikationen, denn sowohl Vers 32, wie der Anfang von Vers 33 und der gesamte Vers 34 sind in femininer Form dargelegt.

 

Aber genau in dem Zeitpunkg, andem die Ahl Bait angesprochzen werden, wird er männlich!

Warum?

 

Abdullah Du kannst doch nicht ernsthaft die Geschichte von Propheten Lut Aleyhi Selam als "Beweis" vorlegen.

 

Nicht als Beweis. Es ist dieselbne Begründung die du auch angabst.

Due hast die Geschichte von Ibrahiem als Beweis voirgelegt, warum akzeptierst du dann nicht die Geschichte vonb Lut.

 

Kennst di die Ayat, in der die Gläubigen davor gewarnt werden einen Teil des Buches ausser Acht zu lassen?

 

Denn wie Du weist wird "Ahli Beyt" in Hz. Luts Aleyhi Selam Geschichte im Quran nicht erwähnt sondern immer die "Frau" oder "Töchter" usw., aber niemals "Ahli-Beyht" !!!

 

War sie nicht seine Frau.

Hatte er keine Töchter?

 

Warum gehören sie dann nicht du Luts "Ahl Bait"!

 

Du siehst, dass du dich gewaltig widerprichst oder erkläre mir dies!

 

Dagegen aber bei Hz. Ibrahim Aleyhi Selam, Yusuf Aleyhi Selam und Musa Aleyhi Selam.

 

Kannst du mir die Stellen genau zeigen, so bei Yusuf und Musa explizit von Ahl Bait gesprochen wird?

 

Deshalb schreibt Jusuf Ali zu diesem Vers: "Ahl-ul-Bait" bedeutet wörtlich: "Leute des Hauses". Es ist eine höfliche Anredeform für Ehefrau und Familienangehörige. Hier wird die ganze Familie gesegnet."

 

Willst Du sagen Allah irrt sich? Haschaa Estagfirullah, wenn Allah die Frauen des Gesandten Allahs (saws) im Quran, der ewiglich ist, zu Ahli-Beyht zählt, dann hat dies auch ewige Gültigkeit! Und Niemand kann dies vedrehen. Auch, nehmen wir mal kurz an, das sie "Eifersüchtig" waren!

 

Das heisst, die Frau von Lut kommt in Janna, denn sie gehört zur Ahl Bait Luts!

 

Ich bin kein Araber aber selbst Ich erkenne dies sofort !

 

Kannst du arabisch?

 

Und das die Frau von Hz. Luts Frau ins Dschehennem ging, kann doch nicht deine Argumentation sein. Willst Du diese Frau mit den Frauen des Gesandten Allahs vergleichen. Hat der Prophet, der Gesandte Allahs also schlechte Frauen geheiratet?

 

Ist dir klar, dass die meisten Hochzeiten des Propheten :? politischer Natur waren?

 

Welch ein Vorwurf! Du solltest dich nicht so Weit aus dem Fenster lehnen. Nimm den Rat lieber an!

 

 

Und was ist mit der Kamelschlacht?

Dort hat Aischa eine Ayat im Quran ignorioert, die hast sie selbst erwähnt und dann auch noch gegen den amtierenden Kalifen Krieg gefürht wo doch sunnitische Gelehrte sagen, der Krieg gegen den Kalifen ist Kufr!

 

Der Begriff des Propheten (saw) über seine Frauen sollte Ich dir wieder ins Gedächtniss rufen: Mütter der Gläubigen !

 

Der Vater von Ibrahiem gehjt also in Janna und ist gut?

 

Und noch was zum nachdenken:

 

Anas bin Malik berichtete: "Ein Festessen mit Brot und Fleisch wurde abgehalten anlässlich der Heirat des Propheten (saws) mit Zainab ibn Jahsh. Ich wurde geschickt, um die Leute (zur Feier) einzuladen…der Prophet ging danach weg und kam zum Haus von Aisha (ra) und sagte: "Assalamualeikum wa rahmatu Allah, o Ahl Al-Bait (O Familie des Hauses)" Sie antwortete: "Wa Aleika Al-Salam wa rahmatu Allah! Wie fandest du deine Frau? Möge Allah dich segnen! Danach ging er zu den Häusern all seiner anderen Frauen und sagte ihnen das gleiche, das er Aisha (ra) gesagt hatte und sie sagten ihm das Gleiche, das Aisha (ra) ihm gesagt hatte."(Sahih Bukhari)

 

 

Abu Hanifa sagte: "Alle Sahaba sind gerecht AUSSER Abu Huraira und Anas Ibn Malik!"

 

Kann es sein das der wahre Grund wo anders liegt?[/quuote]

 

Siehe Antwort oben. Anas Ibn Malik wurde übrigens erfolgreich verflucht von Ali Ibn Abi Talib :( wegen seiner Leugnung von Ghadier Chum.

Nachzulesen in Musnad Ahmad Ibn Hanbal!

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Jeder, der unvoreingenommen diese Verse liest, wird sofort sagen, dass mit den "Leuten des Hauses" selbstverständlich (auch) die Frauen gemeint sind, denn sowohl vor als auch nach diesem Versauschnitt werden die Frauen des Propheten (saws) angesprochen! Diese Tatsache bestreiten nicht einmal die Schiitischen Publikationen, denn sowohl Vers 32, wie der Anfang von Vers 33 und der gesamte Vers 34 sind in femininer Form dargelegt.

 

 

http://hadith.al-islam.com/Display/Display...=1&Rec=5684

 

Kennst du dieses Hadith aus Sahih Muslim?

 

Da du auf meine Frage, ob du arabisch geantwortet hast und du dir das recht herausnimms die Ayats "unbedarft" lesen zu dürfen nehme ich vorläufig ein Ja an.

 

In dem obigen Haith, das sogenannte Hadih Thaqalain wird nochmal genau die Ahl Bait bestimm.

Hier ist das Wort genau "ITRATI Ahl Baiti.

 

In der Umgebung wird gefragt, ob damit die Frauen des Propheten :) gemeint sind.

Noch dies wird explizit verneint.

 

Warum also leugnest du eure eigenen Bücher und Aadith?

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast erdbeer.kiwi

In letzter Zeit hört man öfter die "leicht" überhebliche Aussage, man solle bitte nicht Taqlid machen (blind folgen) und nur den stärksten Beweisen folgen, anstatt der Sunna des Gesandten Allahs (saw) oder eines der 4 Sunna-Rechtsschulen im Islam.

 

Wie absurd doch diese Aussage ist! Sie stammt doch in 99% der Fälle aus den Munde eines Laien was islamischen Fiqh angeht!

 

Dem stärksten Beweis folgen? Was heisst das? Und wer sind wir, dass wir glauben zu erkennen, was der "stärkste Beweis" ist?

 

Ich habe immer zuerst den stärksten Beweis, nähmlich den Quran, vorgelegt, danach die Sunna. Und Allah hat uns Befohlen dem Quran und der Sunna des Propheten zu befolgen !

 

Die folgenden Quran-Verse sprechen dies mit Nachdruck aus: 3:32 - "Sprich: >Gehorcht Allah und dem Gesandten< ..." 4:59 - "...Und wenn ihr über etwas streitet, so bringt es vor Allah und den Gesandten,wenn ihr an Allah glaubt und den Jüngsten Tag ..."

 

4:80 - "Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht..." 24:51 - "Doch die Rede der Gläubigen, wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten gerufen werden, damit Er zwischen ihnen richten möge, ist nichts anderes als:>Wir hören und wir gehorchen.< Und sie sind es, die Erfolg haben werden." 33:21 - "Wahrlich, ihr habt an dem Gesandten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt." 59: 7 - "Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch ..."

 

Man hat das Gefühl, diese Leute glauben, es reicht, dass man zu einem Thema einen Sahih Hadith vorgelegt bekommt, und schon hat man den stärksten Beweis dem es zu folgen gilt! Aber ist das wirklich das Gegenteil von Taqlid?

 

Macht man nicht schon Taqlid wenn man demjenigen vertraut, der diesen Hadith als "Sahih" ausgibt? Hat man geprüft, ob er wirklich Sahih ist? Hat man geprüft ob es nicht vielleicht 100 andere Sahih Ahadith gibt, die diesem einen widersprechen?

 

Hat man sich durch ca. 500.000-2.000.000 Ahadith gewühlt um die Wahrheit in dieser Angelegenheit herauszufinden? Und wenn man dann in den Büchern zu dem Thema die Ahadith gefunden hat, woher kriegt man deren Einstufungen?

 

Schauen wir da in den Büchern der Muhadithun, und vertrauen ihren Einstufungen? Dann wären wir wieder bei Taqlid! Also selbst den Isnad des Hadithes abchecken!

 

Schauen wir in den Biografien der Überlieferer! Aber halt! Was ist mit diesen Biografien? Wie authentisch sind diese? Kann man ihnen trauen? Das wäre ja wieder Taqlid, also heisst es die Überliefererbiografien checken!

 

So kann man es weiterführen, bis man zu einem vermeintlich einfachen kleinen Thema wie die Gebetswaschung ca. 20000 Bücher durchforsten musste, nur um zu erkennen, dass man auch einfach einer der bewährten 4 Sunna-Rechtsschulen hätte folgen können.

 

Die Leute, die sagen "Macht keinen Taqlid, folgt dem stärksten Beweis" sagen im Grunde NUR aus: "Macht bei MIR Taqlid, folgt MEINEM Beweis!"

 

Und genau das tust Du Abdullah. Nicht mehr und nicht weniger !

 

Aber Ich sage: folgt dem Quran und der Sunna des Gesandten Allahs (saw)

 

Wo tue ich eine Ayat ignorieren, wo es doch das Hadith in Sahih Bukhary gibt, bei dem Aischa selbst zugegeben hat, dass sie eifersüchtig auf Chadidscha alaihim issalam ist.

Sie hat den Propheten salla-llahu alaihi wa aalih unsanft angesprochen, weil er salla-llahu alaihi wa aalih wieder Chadidscha alaihim issalam erwähnte.

Er alaihim issalam antwortete ihr verärgert, dass sie ihn unterstützte als niemand etwas von ihm wollte.

Und dass sie von ihm Kinder hat und dass sie es ist, die seine Erben geboren hat.

 

Daraufhin sagte sie (Aischa), dass sie danach nie mehr Chadidscha erwähnt hat!

 

Abdullah, wenn der Prophet, der Friede Allahs sei mit Ihm, Hazrat Aischa als Feindselig gegenüber Hazrat Khadischa und Hazrat Fatima, Allahs Segen auf Ihr, wahrgenommen hätte, dann hätte er wohlkaum den Willen dazu gehabt bei Hazrat Aischa seine letzten Stunden zu verbringen. Wer war noch dabei?

 

Richtig: Jibril Aleyhi Selam und er fragte dem Propheten (saw) das Azrael Aleyhi Selam, auch rein darf ! Aber nehmen wir trotzdem mal an, das, so wie Du es behauptest - natürlich ist das eine obsöne Hypothese - das sie Eifersüchtig gar Feindselig war! Allah sagt das sie zur Ahli-Beyht gehört. Basta !

 

Und ausserdem ist Eifersucht nicht gleich zu setzten mit Feindseligkeit.

 

Eifersucht! Warum war sie Eifersüchtig? Auf was war sie Eifersüchtig? Auf welchen zusammenhang? Fragen über Fragen Abdullah, die Du nicht zu entscheiden hast! Und Feindseligkeit haben wir mit >unserem<, will höflich sein, begrenzten Verstand der Mutter der Gläubigen nicht vorzuwerfen. Schongarnicht gegenüber Hazrat Fatima, Allahs Segen auf Ihr.

 

Kannst du arabisch?

Vielmehr bist du es, der die Beweise hartnäckig ignoriert!

 

Ich habe dir die Verse dargelegt, und jetzt kann man selbst entscheiden. Es ist alles so offenbar !

 

 

erdbeer.kiwi hat Folgendes geschrieben:

Jeder, der unvoreingenommen diese Verse liest, wird sofort sagen, dass mit den "Leuten des Hauses" selbstverständlich (auch) die Frauen gemeint sind, denn sowohl vor als auch nach diesem Versauschnitt werden die Frauen des Propheten (saws) angesprochen!

 

 

Dann haben diejenigen recht, die Teile der Verse ohne Bedeutung herausnehmen und sagen, der Islam ist eine Gewlt und Kriegsreligion!

 

Lies es Dir genau durch: .....denn sowohl vor als auch nach diesem Versauschnitt werden die Frauen des Propheten (saws) angesprochen!

 

Aber genau in dem Zeitpunkg, andem die Ahl Bait angesprochzen werden, wird er männlich!

Warum?

 

Jetzt kommen wir nun zu der Frage und damit deim verzweifelter Einwand, im Versauschnitt, in dem explizit die "Leute des Hauses" angesprochen werden, sei die benutzte Verbform maskulin und damit ein Beweis, dass nicht die Frauen des Propheten (saws) damit gemeint sein können.

 

Niemand wird in Frage stellen, dass der Prophet (saws) der Oberhaupt seines Hauses (also seiner Familie) ist. Um ihn also in seiner eigenen Familie einzuschliessen war es selbstverständlich notwendig hier die maskuline Form zu benutzen. Bekanntlich reicht ein Mann in einer Gruppe aus, um die grammatikalische Form zu bestimmen.

 

Daraus zu schließen, die Frauen des Propheten (saws) sind also nicht gemeint, entspricht dem folgenden Beispiel: Bekanntlich ist im Deutschen der Genus von "Kind" das Neutrum, deshalb heißt es auch das Kind und nicht die Kind oder der Kind (im Singular). Das zugehörige Possessivpronomen ist damit "sein", wenn wir also zum Beispiel vom Tod eines Kindes reden, dann wäre es grammatikalisch richtig zu sagen "sein Tod" selbst wenn es sich dabei um ein Mädchen handelt!

 

Und anschließend erfolgt die Anrede (ebenfalls an die Frau gerichtet) in der maskulinen Form, da nun mal Ahl auch das Familienoberhaupt(Mann) beinhaltet, und damit maskulin ist. Ganz Einfach !

 

 

Nicht als Beweis. Es ist dieselbne Begründung die du auch angabst.

Due hast die Geschichte von Ibrahiem als Beweis voirgelegt, warum akzeptierst du dann nicht die Geschichte vonb Lut.

 

Ganz einfach: Weil bei der Geschichte vom Propheten Lut Aleyhi Selam "Ahli-Beyht" oder "Ahl", also "Leute des Hauses" oder "Leute" nicht vorkommt! Sondern "Frau" oder "Töchter".

 

Aber wie schon gesagt, bei Ibrahim (a.s) sehrwohl und bei Yusuf (a.s) und Moses (a.s) kannst du Vergleichen das die "Ansprache" feminin und maskulin nacheinander oder vorkommt weil eben der Mann natürlich zur "Ahl" gehört.

Kennst di die Ayat, in der die Gläubigen davor gewarnt werden einen Teil des Buches ausser Acht zu lassen?

 

Darauf habe Ich gewartet Abdullah, und genau das ist es was die meissten schiitischen Publikationen machen um die Frauen des Propheten (saw) aus seiner Ahl zu nehmen und Du auch, und Du merkst es nicht mal:

 

3.7. Er ist es, Der auf dich das Buch herabsandte. In ihm sind eindeutig klare Verse — sie sind die Mutter des Buchs - und andere, mehrdeutige. Diejenigen nun, deren Herzen zum Abweichen neigen, suchen vor allem das Mehrdeutige darin, um Uneinigkeit zu verursachen und es (nach eigenem Gutdünken) auszulegen. Seine Deutung kennt jedoch niemand außer Allah. Und die mit fundiertem Wissen sprechen: >Wir glauben daran. Das eine wie das andere ist von unserem Herrn.< Aber nur die Verständigen beherzigen es.

 

ALLAHU AKBAR !

 

Ich verteidige die Ehre meiner Mütter und was Du machst ist Zwietracht sähen. Du verteilst die Muslime in Schubladen, möge Allah dich und mich rechtleiten. Die Leute fragen nach dem Islam, den wahren Islam, aber weist ihn auf irgendeine Seite anstatt ihn zu sagen: Hier, lies erst mal den Quran, damit Du Allah erstmal "kennenlernst".

 

War sie nicht seine Frau.

Hatte er keine Töchter?

 

Warum gehören sie dann nicht du Luts "Ahl Bait"!

 

Du siehst, dass du dich gewaltig widerprichst oder erkläre mir dies!

 

Natürlich war sie die Frau, und natürlich waren sie seine Töchter, darum geht es doch garnicht. Sondern: Das Allah das Wort "Ahli-Beyht" oder "Ahl" erwähnt bzw. ob die Ansprache feminin oder maskulin ist! Nur darum geht es. Echt Abdullah ! Und Du wirst mir Widerspruch vor! Ich bin es ja gewohnt das Du die setze immer verdrehst, daher habe Ich wirklich keine Lust mehr.

 

Es macht echt kein Sinn mehr, dein Herz ist mit Hass erfüllt, Du lügst die Leute Total an, Du weist garnicht mehr was der Islam eigentlich ist. Du legst Worte in den Mund derer die sowas niemals sagen würden, auch niemals gesagt haben. Bist du ein "Missionar"?

 

So Abdullah, Ich sage es dir Direkt:

 

Du hast es dir zur Gewohnheit gemacht, stets nach den zweifelhaften "Beweisen" zu forschen und dabei alle klaren Aussagen aus Quran und Sunnah zu ignorieren. Ein solches Verhalten beschreibt Allah (swt), wie oben erwähnt ! (3.7)

 

Das Du den Quran bewusst ignorierst ist ja offensichtlich.

 

Zu Hadith von Hazrat Anas ibn Malik: Ein solcher eindeutiger authentischer Hadith, den die Schiiten wissentlich ignorieren, weil er nicht in ihr System passt. Deswegen willst Du Ihn zum Lügner degradieren, und behauptest unverschämt das Imam Abu Hanifa, Rahimullah..über diese Menschen schlecht geredet hat um deine Lüge attraktiv und Glaubhaft zu verpacken.

 

Ich habe es schon längst durchschaut !

 

Warum?

 

Der Grund liegt auf der Hand. Falls die Frauen des Propheten (saws) ebenfalls zu seiner Familie gehören (wie jeder unvoreingenomme Mensch sofort sagen würde), so würden sie ebenfalls unter das "Unfehlbarkeitsdogma" fallen.

 

Die Folge wäre eine Katastrophe in deinem Glauben, dass unweigerlich den Einsturz dieses gesamten Kartenhauses mit sich ziehen würde.

 

Warum?

 

Weil insbesondere Aisha (ra) demnach unfehlbar sein müsste, damit hätten wir also mit Ali (ra) und Aisha (ra) zwei Unfehlbare, die einen bedeutenden Meinungsunterschied hatten, was schließlich zu einer großen Fitna und der bekannten Schlacht des Kamels führte. Damit wäre das Unfehlbarkeitsdogma nicht mehr zu halten und das gesamte Imaamentum wäre natürlich ebenfalls hinfällig. Pech nur für dich, dass der Quran und die Sunna mehrmals Ehefrauen als Teil des Ahl auswiesen…da ist es gerade sekundär, wenn wir zusätzlich in einem der bedeutendsten Lexika der Arabischen Sprache, dem Lisaan ul Arab, folgendes lesen:

 

"Ahl Al-Bayt: seine Bewohner, Ahl Al-Rajul (Familie des Mannes) sind seine ihm am nahesten stehenden Personen, und der Haushalt des Propheten (saws) sind seine Ehefrauen, seine Töchter, und sein Schwiegersohn Ali ibn Abi Talib" Keremullah Vecce.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Ali al-Akbar

#salam#

 

 

#salam#

 

 

Nach den authentischen Überlieferungen der Shiiten und Sunniten, besitzt die Ahl-ul-Bayt (ع) eine sehr wichtige Rolle. Der Prophet (ص) erinnerte uns mehrmals daran, dem Quran und seiner Ahl-ul-Bayt (ع) zu folgen (Hadith Thaqalayn). Nur dadurch würden wir auf dem rechten Weg bleiben und der wahren Sunnah folgen. Bei diesem Thema unterscheiden sich die Meinungen von Shiiten und Sunniten. Für die meisten Sunniten gehören folgende Personen zur Ahl-ul-Bayt:

 

Fatimah al-Zahra (ع) - Die Tochter des Propheten (ص)

 

Imam Ali (ع)

 

Imam Hassan (ع)

 

Imam Hussain (ع)

 

Frauen des Propheten

 

Unter den Sunniten gibt es auch einige, die ALLE Nachkommen des Propheten zur Ahl-ul-Bayt zählen. Wiederum andere Sunniten, sind sehr großzügig und nehmen sogar die Nachkommen von Abbas (Abbasiden) und von Aqil und Jafar (die zwei Brüder von Imam Ali) hinzu. Es gibt aber auch einige sunnitische Gelehrte, die die Frauen des Propheten nicht zur Ahl-ul-Bayt rechnen. Dies deckt sich mit der shiitischen Sichtweise. Nach Meinung der jaafaritische Rechtsschule gehören folgende Personen zur Ahl-ul-Bayt des heiligen Propheten:

 

Fatimah al-Zahra (ع) - Die Tochter des Propheten

 

Imam Ali (ع)

 

Imam Hassan (ع)

 

Imam Hussain (ع)

 

Neun Nachkommen von Imam Hussain (ع)

 

Wer gehört nun zur Ahl-ul-Bayt (ع)? Was sagt der Quran zu ihrer Stellung und mit welchen Worten beschrieb uns der Prophet die Leute des Hauses (Ahl-ul-Bayt)? Auf diese Fragen, haben wir Antworten gesucht, die wir im Folgenden präsentieren möchten:

 

Beweise aus dem heiligen Quran

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Der heilige Quran erwähnt die Ahl-ul-Bayt (ع) und ihre besondere Stellung in der Sura Al-Azhab Vers 33. Dieser Vers ist auch als „Ayah al-Tat'hir“ bekannt, der Reinheitsvers.

 

„Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten.“

 

 

 

Das Wort “Rijs” besitzt im obigen Vers den Artikel “al-“ am Anfang. Dadurch wird das Wort allgemein. Deshalb bedeutet „al-Rijs“ jede Art von Unreinheit. Allah sagt auch am Ende des Verses „ … euch stets in vollkommener Weise rein halten.“ Das Wort „vollkommen“ kommt vor der Hervorhebung des Wortes "Tat'hiran" Das ist die einzige Stelle im Quran wo Allah die Hervorhebung macht „ … in vollkommener Weise rein halten.“

 

Nach obigen Vers, will Allah die Ahl-ul-Bayt (ع) vollkommen rein halten von Sünden. Sicherlich, kann ein Mensch sündenfrei (masoom) bleiben, weil er nicht gezwungen wird zu sündigen. Man kann entscheiden, ob man den Gesetzen Allahs folgt oder aber dem Shaytan und den Sünden. Ein sündenloser Mensch ist immer noch ein Mensch, daran ist kein Zweifel. Einige Leute meinen, man müsse als Mensch unbedingt Sünden begehen. Diese Ansicht ist falsch. Der Mensch KANN Fehler machen, muss es aber nicht. Allah hat uns im heiligen Quran versprochen, den wahren Weg zu zeigen und Menschen, die es verdient haben, ein reines Leben zu geben.

 

„Wer recht handelt, ob Mann oder Weib, und gläubig ist, dem werden Wir gewisslich ein reines Leben gewähren […].“ 16:97

 

„Wenn einer gottesfürchtig ist, schafft Allah ihm einen Ausweg“ 65:2

 

Der Vers 33:33 befindet sich zwischen Versen, die über die Frauen des Propheten handeln. Deshalb sehen auch viele Sunniten die Frauen von Rasulallah (ص) als Mitglieder der Ahl-ul-Bayt (ع). Aber der Satz bezüglich der Ahl-ul-Bayt (ع) unterscheidet sich von den Sätzen davor und danach. Die Sätze davor und danach benutzen das Femininum (das grammatikalisch weibliche Geschlecht). Sie beziehen sich also eindeutig auf die Frauen des Propheten (ص). Im Gegensatz dazu wird, im Satz, wo von der Reinheit der Ahl-ul-Bayt (ع) die Rede ist, das Maskulinum (das grammatikalisch männliche Geschlecht) benutzt. Das ist ein eindeutiger Beweis, dass der Quran an dieser Stelle andere meint, als die Frauen des Propheten (ص), sonst würde sich das grammatikalische Geschlecht nicht ändern.

 

Wer den Quran gut kennt, weiß dass es sich hier nicht um eine Kleinigkeit handelt. Wir lesen z.B. in Vers: "O Yusuf, wende dich ab von dieser Sache, und du (Frau von Aziz), bitte um Vergebung für deine Sünde. Denn gewiss, du gehörst zu den Schuldigen."

 

Im obigen Vers, wird „Frau von Aziz” nicht erwähnt und es sieht so aus als würde sich alles an Joseph (ع) richten. Aber der Wechsel vom Maskulinum zum Femininum zeigt, dass es sich auf Aziz´s Frau bezieht und nicht auf den Propheten Joseph (ع). Hier muss beachtet werden, dass beide grammatikalischen Geschlechter in einem Satz vorkommen. Dazu sollte man sich auch die Verse davor ansehen, wo auch immer wieder das Geschlecht gewechselt wird.

 

In der arabischen Sprache, wird das Femininum benutzt, wenn eine Gruppe von Frauen gemeint ist. Wenn aber unter dieser Gruppe nur ein einziger Mann ist, wird das Maskulinum verwendet. Es ist also sehr klar, dass Allah im letzten Abschnitt des Verses 33:33 nicht die Frauen des Propheten (ص) meint, sondern eine andere Gruppe von Personen. Diese andere Gruppe besteht auch aus männlichen Mitgliedern, da das Maskulinum benutzt wird.

 

 

 

Authentische Überlieferungen

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Es ist sehr interessant zu sehen, dass Sahih Muslim und Sahih al-Tirmizi, wie viele andere die shiitische Sicht, wie sie oben dargestellt wurde erklären. In Sahih Muslim findet sich ein Kapitel mit dem Namen „Kapitel über die Tugenden der Gefährten“. Innerhalb dieses Kapitels, findet sich ein Abschnitt mit dem Titel „Abschnitt/Kapitel über die Tugenden der Ahl-ul-Bayt des Propheten“. In diesem kleinen Kapitel, gibt es nur EINE EINZIGE Überlieferung. Der Hadith ist als „Hadith al-Kisa“ bekannt und lautet:

 

Erzählt von Aisha: „Eines Tages kam der Prophet am Nachmittag raus und trug einen schwarzen Umhang (langer Mantel). Dann kam al-Hassan ibn Ali und der Prophet nahm ihn unter die Decke, dann kam al-Hussain und trat ebenfalls darunter, dann kam Fatima und auch sie sollte unter den langen Umhang, dann kam Ali und der Prophet schickte ihn unter seinen Mantel. Dann sprach der Prophet: „Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten.“

 

Wenn Sahih Muslim der Ansicht war, dass die Frauen des Propheten (ص) auch zur Ahl-ul-Bayt (ع) (Leute des Hauses) gehören, wieso hat er dieses kleine Kapitel mit nur einem Hadith geschmückt? Er hätte doch weitere Tugenden von den Frauen des Propheten in diesem Kapitel erwähnen können. Es ist interessant, dass Aisha diese Überlieferung bestätigt und bezeugt, dass zur Ahl-ul-Bayt Imam Ali, Fatimah, al-Hassan, und al-Hussain gehören. Dieselbe Überlieferung finden wir auch bei Sahih al-Tirmizi. Umar Ibn Abi Salama, der Sohn von Um Salama (einer der Frauen des Propheten), erzählt folgendes: „Der Vers „Allah will nur … (33:33)“ wurde dem Propheten im Haus von Um Salama offenbart. Der Prophet umhüllte Fatimah, al-Hasan, al-Husain und Ali, der hinter ihm stand, mit seinem Umhang. Dann sprach er: „O Allah! Das sind die Leute meines Hauses (Ahl-ul-Bayt). Allah will euch von jeder Unreinheit bewahren und euch vollkommen rein halten.“ Um Salama (die Frau des Propheten) fragte dann den Propheten: „Gehöre ich auch dazu, Rasulallah?“ Der Prophet antwortet darauf: „Du verbleib in deine Stellung/Position und bewege dich auf ein gutes Ende zu.“

 

Auch al-Tirmizi berichtet, dass Ali, Fatimah, al-Hassan, und al-Hussain zur Ahl-ul-Bayt gehören und der letzte Satz von Vers 33:33 an sie gerichtet ist und nicht an die Frauen des Propheten. Hier schließt der Prophet sogar selber seine Frauen, von der Ahl-ul-Bayt aus. Wenn Um Salama dazu gehört, wieso durfte sie dann nicht unter den Umhang? Wieso sagte der Prophet, sie hätte ihre Position und solle dabei bleiben? Der Prophet sagte auch: „Das sind DIE Leute meines Hauses“ Wieso sagte er nicht: „Das sind AUCH Leute meines Hauses“ ???

 

Bei al-Hakim heißt es: Um Salama fragte den Propheten: „O Rasulallah! Ich gehöre nicht zu den Mitgliedern deiner Familie? Der Prophet erwiderte: „Du hast eine gute Zukunft, doch nur sie gehören zählen zu den Mitgliedern meiner Familie. O Allah! Die Mitglieder meiner Familie sind verdienstvoller.“

 

Al-Suyuti und Ibn al-Athir überliefern folgende Worte: Um Salama fragte den Propheten: „Gehöre ich auch dazu?“ Er (ص) sagte: „Nein. Du hast deine eigene Stellung und deine Zukunft ist gut.“

 

Tabari überliefert von Um Salama die Worte: Ich sagte: „O Gesandter Allahs! Ich gehöre nicht zur Ahl-ul-Bayt?“ Ich schwöre bei Allah, dass der Prophet NEIN sagte und sprach: „Du wirst eine gute Zukunft haben“.

 

Hier ist eine weitere authentische Überlieferung von Hadith al-Kisa. Ja'far Ibn Abi Talib berichtet: „Der Gesandte Allahs merkte das er bald eine gesegnete Nachricht von Allah erhalten wird und rief zu Safiyya (einer seiner Frauen): „Ruf sie! Ruf sie!“ Safiyya fragte: „Wen soll ich rufen, Rasulallah?“ Er sprach: „Ruf für mich meine Ahl-ul-Bayt - Ali Fatimah, al-Hassan, und al-Hussain.” So riefen wir nach ihnen und sie kamen. Dann breitete der Prophet seinen Unhang/Mantel über sie aus, streckte seine Hand zum Himmel und sagte: „O Allah! Das ist meine Familie (aalee). So segne Muhammad und die Familie (aal) von Muhammad.“ Und Allah offenbarte ihm folgenden Vers: „Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten.“

 

Der Prophet erklärte seinen Frauen Aisha, Um Salama und Safiyya, wer zu seiner Ahl-ul-Bayt gehört. Die Überlieferungen beweisen, dass zu den Leuten des Hauses nur fünf Personen gehörten: Prophet Muhammad, Fatima Zahra, Imam Ali, Imam Hassan und Imam Hussain. Ibn Hajar al-Haythami bezeugt, wie die Mehrheit der sunnitischen Quran-Kommentatoren, dass sich der letzte Satz im Vers 33:33 auf Ali, Fatimah, al-Hassan, and al-Hussain bezieht. Als Grund gibt al-Haythami den Wechsel von Femininum zum Maskulinum an.

 

 

 

Sunnitische Referenz zu Hadith al-Kisa:

 

1. Sahih Muslim, Chapter of virtues of companions, section of the virtues of the Ahlul-Bayt of the Prophet (PBUH&HF), 1980 Edition Pub. in Saudi Arabia, Arabic version, v4, p1883, Tradition #61.

 

2. Sahih al-Tirmidhi, v5, pp 351,663

 

3. al-Mustadrak, by al-Hakim, v2, p416

 

4. Usdul Ghabah, by Ibn al-Athir, v2, p289

 

5. Tafsir al-Durr al-Manthoor, by al-Suyuti, v5, p198

 

6. Tafsir al-Tabari, v22, p7 under the commentary of verse 33:33

 

7. Musnad Ahmad Ibn Hanbal, v6, pp 323,292,298; v1, pp 330-331; v3, p252; v4, p107 from Abu Sa'id al-Khudri

 

8. Fadha'il al-Sahaba, by Ahmad Ibn Hanbal, v2, p578, Tradition #978

 

9. al-Khasa'is, by an-Nisa'i, pp 4,8

 

10. al-Sunan, by al-Bayhaqi, narrated from Aisha and Umm Salama

 

11. Tafsir al-Kabir, by al-Bukhari (the author of Sahih), v1, part 2, p69

 

12. Tafsir al-Kabir, by Fakhr al-Razi, v2, p700 (Istanbul), from Aisha

 

13. Tafsir al-Durr al-Manthoor, by al-Suyuti, v5, pp 198,605 from Aisha and Umm Salama

 

14. Tafsir Ibn Jarir al-Tabari, v22, pp 5-8 (from Aisha and Abu Sa'id al-Khudri), pp 6,8 (from Ibn Abi Salama) (10 traditions)

 

15. Tafsir al-Qurtubi, under the commentary of verse 33:33 from Umm Salama

 

16. Tafsir Ibn Kathir, v3, p485 (Complete version) from Aisha and Umar Ibn Abi Salama

 

17. Usdul Ghabah, by Ibn al-Athir, v2, p12; v4, p79 narrated from Ibn Abi Salama

 

18. Sawa'iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar al-Haythami, Ch. 11, sec. 1, p221 from Umm Salama

 

19. Tarikh, by al-Khateeb Baghdadi, v10, narrated from Ibn Abi Salama

 

20. Tafsir al-Kashshaf, by al-Zamakhshari, v1, p193 narrated from Aisha

 

21. Mushkil al-Athar, by al-Tahawi, v1, pp 332-336 (seven traditions)

 

22. Dhakha'ir al-Uqba, by Muhibb al-Tabari, pp21-26, from Abu Sa'id Khudri

 

23. Majma' al-Zawa'id, by al-Haythami, v9, p166 (by several transmitters)

 

24. Talkhis of al-Mustadrak, by al-Dhahabi, v3, p148

 

25. Usdul Ghabah, by Ibn al-Athir, v3, p33

 

26. […]

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

Quelle: http://www.al-islam.org/encyclopedia/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...