musab

...

6 posts in this topic

#salam#

 

Bismelleh,

 

Oh allmächtiger Gott, gib uns...

 

...die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die wir nicht ändern können,

den Mut, Dinge zu ändern, die wir ändern können und

die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

 

AMIN!!!

 

Allah humma salle 3alla Muhammad wa ahly Muhammad wa 3ajjel faraja7oum

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

salam.gif

 

]Die Traene des Unterdrueckten wiegt mehr als der Hass der Tyrannen, das Meer der Wahrheit ist gewaltig, der Sumpf des Unrats wird vergehen. Das Licht der Freude wird die Welt durchdringen und die Mauern der Ueberheblichkeit ueberwinden. Die Wehklagen der Geschlagenen dringen tief unter die Haut, waehrend das Lachen der Hyaene sie mit Ihresgleichen vereint.

 

Und wie ist es mit den Seelenlosen, den Gemuetlichen, den Schlafenden, den Gefraessigen, die beschaeftigt sind mit Trug und Tand, mit Spiel und Zeitvertreib? Die die Schmerzesrufe nicht beachten und beschaeftigt sind mit Intellektuellenspielchen und vermeintlicher Spiritualitaet. Die unfruchtbaren Samen saeen, wohlwissend, dass keine Ernte folgen wird? Die nach der Ernte rufen, fuer Licht beten, jedoch im Innern weder das eine noch das andere wollen, sondern an die modernde Vergaenglichkeit gekettet sind.

 

Welch Lehren haben sie aus der Geschichte gezogen, wie oft ist das Geschehene wiederholt worden, wie oft haben sie mitgespielt, waren weiter die selben Zahnraeder dieser Maschienerie? Wieviel Ermahnung ist gekommen, wieviel Ermahnung wurde nicht erkannt, nicht verstanden, uebersehen, nicht beachtet, missachtet, getreten, bespuckt, vergewaltigt, erdolcht? Wie oft wird in den selben Brunnen gefallen, wie oft von der selben Schlange gebissen? Wie oft nur, wie oft?

 

Wo sind nur die Helfer der Schwachen, die Troester der Einsamen, die Haende, die die Traenen zu trocknen gewillt sind?

 

Jedes zu unrecht gekruemte Haar wird einst die Frage stellen, warum denn niemand da war, um es wieder grade zu biegen. Jede verwundete Zelle wird anklagen, wird laut klagen, wird Recht verlangen, wird die verwehrte Unterstuetzung vor Gericht tragen. Und wehe jenen, die keinen helfenden Anwalt finden, da sie nichts vorzuweisen haben. Wehe ihnen, wehe! Fuer die es zur Gewohnheit geworden ist, das Leid der Welt zu erblicken und keinerlei Mitgefuehl empfinden, die keinerlei Bittgebet verlesen. Die weiterhin den Frass des Teufels zu sich nehmen, ihn staerken, ihn mehren, ihn unterstuetzen, entgegen dem, was sie nach Aussen scheinen. Wehe ihnen!

 

Und gluecklich sei der, dessen warme Traenen fuer die Unterdrueckten fliessen, sich mit ihren Traenen vereinen, sie troesten und sie befreien.

 

salam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismihi ta'ala,

a salamu aleikum wa rahmatullah,

 

vielen Dank an euch für eure weisen Worte.

 

Ich möchte noch hinzufügen:

Palästina ist unserer Zeit der Maßstab, an dem man einen vermeintlichen Freiheitskämpfer von einem tatsächlichen Freiheitskämpfer unterscheiden kann. Wo auch immer ihr Menschen seht, die Menschenrechte, Gerechtigkeit und Freiheit einfordern, schaut, was sie zu Palästina sagen. Wenn sie sich gegen die Zionisten und auf die Seite der Palästinenser stellen, dann könnt ihr von deren Wahrhaftigkeit ausgehen. Stellen sie sich auf die Seite der Zionisten, dann ist ihr "Freiheitskampf" eine Farce. Nehmen sie eine vermeintlich mittlere Position ein, und plädieren sie für einen solchen Unsinn wie die "Zwei-Staaten-Lösung", dann ist sehr sehr stark an ihrer Wahrhaftikeit zu zweifeln.

Schaut und hört euch um in der Welt, und ihr werdet euch wundern.

 

Habt ihr z.B. jemals gesehen, dass diejenigen, die jetzt in Syrien das Feuer der Zwietracht anheizen, sich so vehement gegen die Zionisten gestellt haben, so wie sie es bei dem aus ihrer Sicht alevitischen Assad tun?

Diese Menschen interessieren sich nicht für die Frauen und Kinder, die in Syrien sterben. Wenn dem so wäre, dann müssten sie sich auch für den Jungen aus dem obigen Video interessieren, oder für die Bahrainis, die von "ihrem" König vergast werden. Das tun sie aber nicht.

 

Möge Allah uns vor ihrem Unheil und vor dem Unheil der Zionisten bewahren und möge Er jeden Unterdrückten die Freiheit und Gerechtigkeit schenken, nach der er sich sehnt, bei dem Recht des 12. Imams.

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah

Assalamu Alaikum,

 

Die Traene des Unterdrueckten wiegt mehr als der Hass der Tyrannen, das Meer der Wahrheit ist gewaltig, der Sumpf des Unrats wird vergehen. Das Licht der Freude wird die Welt durchdringen und die Mauern der Ueberheblichkeit ueberwinden. Die Wehklagen der Geschlagenen dringen tief unter die Haut, waehrend das Lachen der Hyaene sie mit Ihresgleichen vereint.

 

Und wie ist es mit den Seelenlosen, den Gemuetlichen, den Schlafenden, den Gefraessigen, die beschaeftigt sind mit Trug und Tand, mit Spiel und Zeitvertreib? Die die Schmerzesrufe nicht beachten und beschaeftigt sind mit Intellektuellenspielchen und vermeintlicher Spiritualitaet. Die unfruchtbaren Samen saeen, wohlwissend, dass keine Ernte folgen wird? Die nach der Ernte rufen, fuer Licht beten, jedoch im Innern weder das eine noch das andere wollen, sondern an die modernde Vergaenglichkeit gekettet sind.

 

Welch Lehren haben sie aus der Geschichte gezogen, wie oft ist das Geschehene wiederholt worden, wie oft haben sie mitgespielt, waren weiter die selben Zahnraeder dieser Maschienerie? Wieviel Ermahnung ist gekommen, wieviel Ermahnung wurde nicht erkannt, nicht verstanden, uebersehen, nicht beachtet, missachtet, getreten, bespuckt, vergewaltigt, erdolcht? Wie oft wird in den selben Brunnen gefallen, wie oft von der selben Schlange gebissen? Wie oft nur, wie oft?

 

Wo sind nur die Helfer der Schwachen, die Troester der Einsamen, die Haende, die die Traenen zu trocknen gewillt sind?

 

Jedes zu unrecht gekruemte Haar wird einst die Frage stellen, warum denn niemand da war, um es wieder grade zu biegen. Jede verwundete Zelle wird anklagen, wird laut klagen, wird Recht verlangen, wird die verwehrte Unterstuetzung vor Gericht tragen. Und wehe jenen, die keinen helfenden Anwalt finden, da sie nichts vorzuweisen haben. Wehe ihnen, wehe! Fuer die es zur Gewohnheit geworden ist, das Leid der Welt zu erblicken und keinerlei Mitgefuehl empfinden, die keinerlei Bittgebet verlesen. Die weiterhin den Frass des Teufels zu sich nehmen, ihn staerken, ihn mehren, ihn unterstuetzen, entgegen dem, was sie nach Aussen scheinen. Wehe ihnen!

 

Und gluecklich sei der, dessen warme Traenen fuer die Unterdrueckten fliessen, sich mit ihren Traenen vereinen, sie troesten und sie befreien.

 

Wunderbare Worte. :)

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam liebe Geschwister,

 

statt traurig zusehen, können wir was dagegen machen.

Die Welt oder diesen Konflikt vielleicht nicht, aber trotzdem einen Beitrag dazu leisten.

 

Nicht in in radikaler oder terroristischer Form. Das ist das schlimmste was wir machen könnten und der ISLAM lehnt jede Art des Terrors ab.

Ich mein in Form von "friedlichen" Schritten. z.B. Boykott Israel-Produkte,

Spende für Palästina, Proteste, Dua (Bittgebet)... am wichtigsten ist aber, dass wir das für ALLAH (C.C.) machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.