Sign in to follow this  
Followers 0
hosseini-ershad

Demokratie & Islam

Soll es im Islam Demokratie geben?  

  1. 1.

    • Ja
      8
    • Ich bin noch unschlüssig
      0
    • Das sollen die Gelehrten entscheiden
      5
    • Nein
      7

Please sign in or register to vote in this poll.

62 posts in this topic

Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform, ausgenommen alle anderen

 

Demokratie ist eine Staatsform die vom Menschen erschaffen wurde, wie kann was was vom Menschen besser als eine Staatsform die Allah swt auf die Welt brachte, sondern den Islam.

 

2:23

Und wenn ihr im Zweifel seid über das, was Wir auf Unseren Diener herabgesandt haben, so bringt doch eine Sura gleicher Art herbei und beruft euch auf eure Zeugen außer Allah, wenn ihr wahrhaftig seid.

 

das ist für mich das Grundgesetz, Deutschland hat schon längst den Glauben an Allah swt verloren und somit gibt es keine göttlichen Gesetze mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

@zehraa:

Meinst du mit dem letzten Satz , Frauen seien nicht imstande, Logik zu benutzen und würden nur nach Gefühlen entscheiden?

Und sprichst du damit den Männern jegliches Gefühl nicht ab?

Also so einfach ist das nicht, glaube ich....

 

Natürlich hat sie das nicht so gemeint, aber das was sie sagt, ergibt erst Sinn, wenn man gewisse Zeiten berücksichtigt.

 

Ich sehe an meiner Frau, dass es gewisse Zeiten gibt, die fast mehr als mein volles Verständnis benötigen.

Würden Frauen in dieser Zeit alleine entscheiden, würde es mehr zu einem Gefühlsurteil kommen, das fatal ausgehen könnte.

 

Von daher soll dann eine zweite Frau zu rate gezogen werden, die dann (meist) nicht in dieser Zeit ist.

 

Auch, gerade da ein guter bekannter von mir am Tag der Mubahala seinen zweiten Sohn bekam und der mir von den Schwierigkeiten der Geburt seiner Frau erzählte, da kommen mir solche Regelungen in den Sinn.

Letztendlich ist es zum Schutz der Frau und auch der Gemeinschaft, denn Entscheidungen in einem solchen Zustand (nicht negatic nehmen, da dies auch zu Gottes Schöpfung gehört) können fatale Auswirkungen haben.

 

 

Warum sollte man Gerechtigkeit und Demokratie nicht miteinander assoziieren? Wäre eine echte Demokratie nicht per se gerecht?

 

Es kommt nicht auf die Demokratie an sich an.

Die richtige Mischung muss gegeben sein.

Wenn das Volk selbst Gerechtigkeit will, dann wird es auch ind er Demokratie Gerechtigkeit wählen.

 

Gerechtigkeit und Demokratie kann man nicht miteinander assoziieren, denn wenn die Wähler selbst ungerecht sind, wird auch ein ungerechtes System herauskommen.

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Warum sollte man Gerechtigkeit und Demokratie nicht miteinander assoziieren? Wäre eine echte Demokratie nicht per se gerecht?

 

Nee, das hab ich geschrieben...und ging mal wieder vom Ideal aus....

Das ist ja das Dumme: sobald der Mensch ins Spiel kommt, stimmt die schönste Theorie nicht mehr.... #salam#

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Warum sollte man Gerechtigkeit und Demokratie nicht miteinander assoziieren? Wäre eine echte Demokratie nicht per se gerecht?

 

Nee, das hab ich geschrieben...und ging mal wieder vom Ideal aus....

Das ist ja das Dumme: sobald der Mensch ins Spiel kommt, stimmt die schönste Theorie nicht mehr.... #salam#

 

#salam#

 

Ja, da hast Du recht. Ich denke oft, dass der Kommunismus gar nicht mal so schlecht war ... , aber weil die Menschen "schlecht" waren, ging das ganze so richtig in die Hose!

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

aber weil die Menschen "schlecht" waren, ging das ganze so richtig in die Hose!

 

Und hier bestätigt sich wieder der Quran, denn mindestens zweimal heisst es im Quran sinngemäss.

 

"Allah ändert die Lage einer Gemeinschaft so lange nicht, bis der Mensch sich selbst ändert".

 

D.h. die Menschen an sich müssen einen Gerechtigkeitssinn bekommen, dann kommt eigentlich in jeder Art der Regierungsform ein gerechtes System heraus.

Und damit auch in der Demokratie Gerechtigkeit.

Denn auch ein Kaiserreich kann gerecht sein, wenn der Kaiser selbst und die Untertanen gerecht sind!

 

Deswegen hat der Prophet #salam#, als er seien Briefe an die verschiedenen Herrscher geschrieben hat niemals verlangt, dass die jeweiligen Herrscher ihr Amt aufgeben sollen.

Nein, er sagte ihnen nur, sie sollen nach Gottes Führung (also in Gerechtigkeit) regieren.

 

Das bedeutet. Sozialismus, Kommunismis, Demokratie, Monarchie, etc. Alles kann gut uind richtig sein, wenn nur gerecht regiert wird von gerechten Regierenden!

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Wenn einer wissen will, wo das steht:

ein Blick auf meine Signatur genügt.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam ...

 

wenn ein Regierender seinen Auftrag absolut zum Wohl des Volkes ausübt, sich in die Lage derer versetzt, deren Geschicke er verwaltet, dann kann er auch kaum Ungerechtigkeiten verüben, jedenfalls nicht mit Absicht. Das stimmt.

 

Leider sind Menschen nicht immer ideal, einerseits, was eine Regierung betrifft, und anderseits auch, was die Bürger eines Landes betrifft. Und deshalb ist es relativ einsichtig, dass auch innerhalb eines islamischen Systems eine Demokratie der Muslime untereinander existieren sollte. Das ist ja kein Widerspruch dazu, dass die Religion die verantwortliche Grundlage des gerechten Miteinanders von Menschen ist! Aber sie sollen sich auf alle Fälle gegenseitig helfen, um ein möglichst gerechtes System füreinander zu entwickeln und zu erhalten.

 

Je nachdem wie sozial und gemeinschaftsfähig die betreffenden Menschen dann sind, wird das System mehr oder weniger gerecht sein können. Man darf auch nicht vergessen, selbst Menschen, die voll dem allerbesten Willen sind, können nicht hellsehen, können sich nicht in die Lage jedes Einzelnen hineinversetzen. Deshalb ist es sinnvoll, wenn die Bewohner eines Landes sich ihre Vertreter selbst aussuchen, die dann in ihrem Sinn handeln können - und wenn sie die Volksvertreter dann in einem gewissen Rahmen auch kontrollieren können.

 

Die Sache mit den Männern und Frauen kann man in diesen Zusammenhang vernachlässigen. Ich denke nicht, dass eine Frau, nur weil sie irgendwelche Unpässlichkeiten hat, sozusagen ihr Hirn wegschmeisst und dann den "Verkehrten" wählen würde.

 

Die Sache mit der Zeugenschaft ist meiner Meinung nach noch auf einem ganz anderen Hintergrund zu sehen. Erstens orientiert sich der Islam immer an den Möglichkeiten der Schwächsten. Nun gab und gibt es Länder, in denen Frauen weniger gebildet sind, oft gar nicht lesen können und gerade bei Rechtsstreitigkeiten speziell in wirtschaftlichen Bereichen eine Unterstützung der Erinnerung gut gebrauchen können.

 

Dann ist auch nicht in allen Ländern die Gleichberechtigung durchgesetzt. Macht eine Frau allein eine Aussage, könnte sie unter Druck gesetzt werden, sind es zwei, geht das schon viel weniger. Außerdem sollen Frauen dem Mann in wirtschaftlichen Dingen gegenüber loyal sein (in vielen Ländern noch heute, zu Lebzeiten des Propheten aber immer, da war der Mann als Familienvater auch der voll verantwortliche "Firmenboss" im wirtschaftlichen Sinn). Man stelle sich das Dilemma vor, wenn eine Frau nun aus irgend einem Grund gegen den Mann aussagen müsste. Sagt eine zweite mit aus, ist sie vom Vorwurf der Illoyalität befreit.

Diese damals festgelegten Faktoren bezüglich der Zeugenschaft sprechen überhaupt nicht dagegen, dass Muslime selbst wählen, wer sie vertritt, und natürlich auch die Frauen, das wär ja noch schöner, wenn man uns den Verstand absprechen möchte!

 

Imam Ali alaihim issalam hat geduldig Jahrzehnte lang gewartet, bis die Menschen selbst ihn darum baten Kalif zu werden. Jahrzehnte hat er geschwiegen, obwohl wie du richtig sagtest, er von Allah dazu bestimmt war der Nachfolger Muhammads salla-llahu alaihi wa aalih zu werden.

 

Eben. Selbst in einem solchen Fall gibt kann es keine Entscheidung geben, die über den Kopf der Menschen hinweg gefällt wird.

 

Demokratie und die Erfüllung der demokratischen Bürgerpflichten in der Gesellschaft (egal in welcher!) ist auch und gerade eine muslimische Pflicht - so sehe ich das.

 

Wassalam,

Rajaa

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleykum und hallo

amin jan doch das sage ich sogar mit leib und seele.

 

MARG BAR ZEDE WELAYATE FAQIH

 

die gelehrten die für trennung von staat und religion sind,sind wie editiert denen man den koran vorliest. ein gott der seinen propheten sogar für beischlaf und stuhlgang vorschriften gemacht hat,hat auch ganz sicher gesetze für politik erlassen. und "al-islam din wa daula" ist nunmal gesetz

 

was-salam

 

1_8510180104_L600.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

es fehlt eine Option, nämlich islamische Demokratie wie die Islamische Republik Iran.

 

Daher habe ich für nichts davon gestimmt.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

es fehlt eine Option, nämlich islamische Demokratie wie die Islamische Republik Iran.

 

Daher habe ich für nichts davon gestimmt.

 

#salam#

 

Das wäre ja dann der Punkt mit den Gelehrten #salam# .

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

es fehlt eine Option, nämlich islamische Demokratie wie die Islamische Republik Iran.

 

Daher habe ich für nichts davon gestimmt.

 

#salam#

 

Das wäre ja dann der Punkt mit den Gelehrten #salam# .

 

Nein, denn es waren ja nicht die Gelehrten, die dem Volk eine islamische Republik aufgezwungen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

es fehlt eine Option, nämlich islamische Demokratie wie die Islamische Republik Iran.

 

Daher habe ich für nichts davon gestimmt.

 

#salam#

 

Das wäre ja dann der Punkt mit den Gelehrten #salam# .

 

Nein, denn es waren ja nicht die Gelehrten, die dem Volk eine islamische Republik aufgezwungen haben.

 

Naja, wenn Du aber das "Velayate Faghih" als Demokratie siehst, stimm doch einfach für "ja". Denn er sagt ja hier nicht, was für eine Demokratie, sondern er spricht hier einfach nur von Demokratie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hosseini ist für die amerikanische version von demokratie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

ich habe mir eure beiträge nicht durchgelesen #salam#

 

ich denke im islam gibt es die demokratie man muss nicht extra eine umfrage machen.

außerdem habe ich mal eine rede von imam khomeini ra oder ayatollah mutahhari ra gelesen, wo auch stand dass die iri jetzt demokratisch ist/wird. also nach der revolution. worauf soll hier eigentlcih angespielt werden?

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
hosseini ist für die amerikanische version von demokratie.

 

Cool, woher hast du das denn? #salam# (ironie)

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

es fehlt eine Option, nämlich islamische Demokratie wie die Islamische Republik Iran.

 

Daher habe ich für nichts davon gestimmt.

 

#salam#

 

#salam#

 

sehe ich auch so, deshalb stimmte auch ich nicht ab.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

@zehraa:

Meinst du mit dem letzten Satz , Frauen seien nicht imstande, Logik zu benutzen und würden nur nach Gefühlen entscheiden?

Und sprichst du damit den Männern jegliches Gefühl nicht ab?

Also so einfach ist das nicht, glaube ich....

 

#salam#

 

ich meinte es so, dass frauen manchmal sehr empfindlich sind und durch ein gefühl sehr schnell eine entscheidung treffen. dazu erzählte mir mal jemand eine geschichte:

 

2 gelerhrten, eine weibliche gelehrte und ein männlicher gelehrter, sind verheiratet. sie diskutieren über das thema, ob denn die frau die entscheidung für eine scheidung treffen kann oder nicht. der mann meint, nein nicht, sie reagiert emotional. aber die frau ist dann immer beleidigt und sagt, dass es früher so war, jetzt können die frauen sehr wohl logisch und ruhig entscheidungen treffen. naja, dann sagt dieser gelehrter zu einigen schülerinnen, die sollen zu seiner frau gehen und sagen "dein mann hat mit dieser schüerin mutaa gemacht". sie tun das und am abend ist die frau nicht zu hause, geht zu ihren eltern...#salam# dann geht der gelehrte zu ihr und fragt nach dem grund und sie sagt. der mann dann "siehst du, die frauen handeln doch emotional und entscheiden sehr schnell #herz#"

 

und im koran wird auch gesagt, dass 2 frauen zeugen sollen, aber nur ein mann, warum das? wenn es wirklich demokratisch ist, dann müsste doch eine frau als zeugin ausreichen, wenn auch ein mann ausreicht.

 

ja imam ali as. hat gewartet, bis das volk ihn wählt. aber das volk war ja damals auch der mann! und die frauen waren nur zu hause. würden es die frauen entscheiden dürfen, würden sie entweder eine frau als führerin wählen (wieder emotional, weil sie das gleiche geschlecht haben) oder einen mann der viel heult, aus mitleid... #salam#

 

natürlich denke ich nicht, dass die frau nicht dazu fähig ist, logisch zu denken. ich bin selber eine mathematikerin und dazu gehört mal logik #herz#

trotzdem gibt es viele unterschiede zwischen männer und frauen. und Allah weiß es am besten. deshalb hat er eine andere gerechtigkeit im koran ernannt, als die, die wir in der demokratie haben. Allah berüksichtigt unsere natur auch. aber die demokratie sagt: frau und mann sind gleich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Nach Großayatollah Saanei sind Frauen nicht nur dazu befugt, eine gleichwertige Zeugenaussage wie ein Mann zu erbringen oder das Richteramt zu bekleiden, sondern auch Quellen der religiösen Nachahmung (Marja) zu werden:

 

Frage:

 

Is it allowable for women to be sources of religious imitation?

 

Antwort:

 

Yes. It is allowable for them to be sources of imitation and masculinity is not a necessity in any case, even in the case of being a source of imitation and issuing religious decrees, occupying leadership position, legal and religious affairs. What is necessary in this regard, is the ability to deduce the decrees, and their being just and reliable, where masculinity and femininity makes no difference, and being the follower of the Rememberance, being knowledgeable, being a religious jurist, and purity are all among the required criteria.

 

http://www.saanei.org/page.php?pg=showisti...d=3〈=en

 

Ich wünsche euch allen den Segen, die Liebe und den Schutz Allahs.

 

Va Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

....Und nehmt zwei Zeugen unter euren Männern! Wenn es nicht zwei Männer sein können, dann sollen es ein Mann und zwei Frauen sein....

(2:282)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Inshallah geht es euch allen gut.

 

Danke für den Quranvers Schwester Zehraa. Hier ist er in Voll-Länge und ich verstehe ihn anders. Ich kann aus diesem Vers nicht explizit herauslesen, dass die Zeugenaussage einer Frau nur die Hälfte der Zeugenaussage eines Mannes wert soll. Inshallah werde ich mich an Großayatollah Saanei wenden.

 

O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr eine Anleihe gewährt oder aufnehmt zu einer festgesetzten Frist, dann schreibt es nieder. Und ein Schreiber soll es in eurem Beisein getreulich niederschreiben. Und kein Schreiber soll sich weigern zu schreiben, so wie Allah es gelehrt hat. So schreibe er also, und der Schuldner soll es diktieren und Allah, seinen Herrn, fürchten und nichts davon weglassen. Und wenn der Schuldner schwachsinnig oder schwach ist oder unfähig, selbst zu diktieren, dann soll sein Sachwalter getreulich für ihn diktieren. Und lasset zwei Zeugen unter euren Männern es bezeugen, und wenn es keine zwei Männer gibt, dann (sollen es bezeugen) ein Mann und zwei Frauen von denen, die euch als Zeugen geeignet erscheinen, damit, wenn sich eine der beiden irrt, die andere von ihnen sie (daran) erinnert. Und die Zeugen sollen sich nicht weigern, wenn sie gerufen werden. Und verschmäht nicht, es niederzuschreiben - (seien es) große oder kleine (Beträge) - bis zur festgesetzten Frist. Das ist rechtschaffener vor Allah und zuverlässiger, was die Bezeugung angeht und bewahrt euch eher vor Zweifeln, es sei denn es handelt sich um eine sogleich verfügbare Ware, die von Hand zu Hand geht unter euch; dann ist es kein Vergehen für euch, wenn ihr es nicht niederschreibt. Und nehmt Zeugen, wenn ihr miteinander Handel treibt. Und weder dem Schreiber noch dem Zeugen soll Schaden zugefügt werden. Und wenn ihr es tut, dann ist es wahrlich ein Frevel von euch. Und fürchtet Allah. Und Allah lehrt euch, und Allah ist über alles kundig. [2:282]

 

Ich wünsche euch allen den Segen, die Liebe und den Schutz Allahs.

 

Va Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Ich hatte davor auch nirgends gelesen, dass der Islam die Demokratie ausschließt. Der Beitrag von Bruder Behruz geht doch irgendwo am Ausgangsthema vorbei. Hier stehen viele falsche Sachen und der Jubel einiger sollte nicht darüber hinwegtäuschen. Wenn ich Zeit finde, werde ich mich wieder zu Wort melden und versuchen einige Punkte aufzugreifen. Das ist einfach viel zu simpel, wenn man den Regierungsauftrag an Malik al-Ashtar nimmt und alle restlichen Ahadith und sonstige Schriften zum Thema außer acht lässt. Man kann nicht bei solchen großen Themen so schnell eine Schlussfolgerung ziehen. Wenn jemand meint, er könnte es, dann gratuliere ich zu dieser grandiosen Leistung. So einfach ist das Ganze nicht. Irgendwo ist das auch ein Stück lächerlich, weil man annimmt, dass beispielsweise Imam Khomeini den Regierungsauftrag an Malik al-Ashtar nicht richtig verstanden hat. Die Gelehrten arbeiten nach bestem Wissen und Gewissen. Für den Westler ist das nicht verständlich, weil er nur Führer kennt, die die Macht missbraucht haben.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo IslamicRev,

 

nun, es haben sechs User abgestimmt, daß es im Islam keine Demokratie geben soll.

 

Ich hätte eigentlich gedacht, Du wärst einer von Ihnen gewesen?

 

Verwirrter Gruß

Horos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Alaykum und Hallo!

 

Ich hoffe, dass es euch inshallah gut geht, auch wenn Muharram und Ashura nahen und die Herzen zu bluten beginnen.

 

Erstmal bedanke ich mich bei Horos! Vielen Dank lieber Horos, ich kann auch nur das Kompliment zurückgeben und sagen, dass ich dich bzw. deine Beiträge gerne lese und auch die Ausgewogenheit und Objektivität schätze (eine Sache, die die aus dem Orient stammenden Muslime wegen ihrer Emotionalität oft nicht vorzuweisen haben. #bismillah# ).

 

Ich kann mich nur wiederholen, wenn ich sage, dass man Imperialismus nicht mit demokratischen Idealen und Menschenrechten gleichsetzen darf. Sie wurden hart erkämpft und große Opfer wurden gegen die damals rückwertsgewandten und despotischen Regierungen Europas gebracht. Die Denker und Vertreter der Demokratie und der Freiheit waren menschenverachtenden Repressalien ausgesetzt und sind für eine edle Sache eingetreten. Nicht wenige dieser europäischen Denker haben groß vom Islam gedacht.

 

Demokratie, Menschenrechte, starke Zivilgesellschaften, Freiheit und Frieden sollten in jedem Land der herschen. (Natürlich wird es wie gesagt immer auch unterschiedliche Normen und Werte geben, die sich in einigen Gesetzen auch niederschlagen würden, aber das Gerüst (Menschenrechtsdeklaration der UN) sollte überall stimmen.)

 

Va salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Das eigentliche Thema dieses Threads war:

 

Ich möchte hier eine Umfrage machen. Und euch Fragen, ob es im Islam, Demokratie geben soll.

 

Wir haben nicht zu bestimmen, was es im Islam geben sollte und was nicht. So sagt Bruder Schafik zurecht:

Ob es diese geben soll oder nicht, haben wir nicht zu entscheiden, Bruder.

 

Der Islam ist ein vollkommenes System, dass keiner Ergänzung bedarf. Die Lösungen für viele Probleme sind im Islam enthalten, aber es liegt an uns Menschen, inwieweit wir aus den Quellen der Rechtleitung nutzen ziehen.

 

Zitat von Kerbala:

Ich bin für Islam und nur Islam, Islam zum Frühstück und zum Abendbrot. Islam für Jugendliche und Alte. Islam überall und sofort! Islam ist besser als jede Schokolade, gesünder, Islam ist Gerechter als jeder Bush dieser Welt, Islam ist besser als jede Denkschule, weil der Islam Reiner ist, vollkommender. Islam ist Islam, weil es Von Allah ist und weil alles was von Allah ist, besser ist, was wir hier vorfinden werden.

 

Der Islam beinhaltet demokratische Elemente, genauso wie es sozialistische, kommunistische, ... Elemente besitzt. Der Islam ist eigenständiges unabhängiges System, was keiner äußeren Einflüsse bedarf. Wir müssen nichts hinzutun (z.B. Demokratie, Menschenrechte) noch etwas wegnehmen (z.B. Scharia, Hijab). Die Muslime bemerken leider nicht, dass sie in eine Falle tappen, wenn sie die Worte der Medien aufsaugen und weiterverbreiten. Sie bemerken nicht, wie sie die Demokratie über den Islam positionieren.

 

was heißt demokratie? und demokratie im islam?

 

Sehr schöne Fragen von Schwester zehraa. Diese Begriffe müssen erstmal erklärt werden, bevor man weiterdiskutiert. Hier wird man nämlich bereits sehen, dass der Islam nicht in allen Punkten mit der Demokratie zu vereinbaren ist. Es gibt einen Spielraum, aber dieser Spielraum ist begrenzt. Natürlich träumen die Reformer und selbsternannten Islam-Aufklärer davon, diesen Spielraum weit aus zu dehnen, sodass man beispielsweise Religion und Politik trennt und vieles andere mehr.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

 

 

sorry habe jetzt nicht alles gelesen, aber was ich dazu sage: Die Menschen sind Individuen mit verschiedenen Interessen und Meinungen und sie können nicht alle zusammen als Eins vertreten werden. (Ein Ausspruch von Andre Lalande, aber in meinen Worten wiedergegeben)

Im Islam braucht man nicht die Befürchtung zu haben, dass er dogmatisch wird, da er auf Vernunf basiert.

 

Was für ein Demokratiemodell soll im Islam denn herrschen, etwa das von USA, wo ein paar Männer für das Volk wählen und damit fatale Folgen entstehen.

Jedes Land hat eine eigene Kultur und verschiedene Lebensansichten, man kann kein einheitliches Demokratiemodell für alle schaffen.

 

Allah swt hat uns Gesetze vorgeschrieben, die für das Wohl des Volkes sorgen, was sollen denn dann die Demokratie da. Etwas was von Menschen kommt, da sie denken es wäre für sie besser. Da machen wir ja das genau das, was die Christen und Juden gemacht haben. Wir fuschen in die Gesetze Allahs swt ein.

 

Wenn du damit, was der Islam vorschreibt nicht zufrieden bist, dann würde ich mir mal Gedanken machen.

 

Edit: Ich schreibe mal hier was rein, was ich vor ein paar Monaten über Religion und Demokratie geschrieben habe: Die Demokratie genoss schon zur Zeiten Aristoteles und Platons keine beachtliche Rangstufe. Auch wurde diese Volksherrschaft bei der Gründung Amerikas als heuchlerisch und unfähig bezeichnet. Für manche Ame-rikaner war Unkenntnis des Volks und die damit ver-bundene Ausbeutung der Leute das Defizit der Demokra-tie, wiederum meinen manche, dass sie nur ein Nutzen für die Reichen hat. Demnach werden der Demokratie unterschiedliche Bedeutung zugeordnet. So ist auch André Lalande der Ansicht, dass die Menschen Indivi-duen mit verschiedenen Interessen und Meinungen sind und sie nicht alle zusammen als Eins vertreten werden können. John Locke und Jean-Jacques Rousseau haben ein Modell der Demokratie geschaffen, dass der Bevöl-kerung dient und fand auch viel Bestätigungen.

Heute ist nach Habermas die Vernunft und eine fried-liche Herrschaft die Basis für ein anteilnahmfreudi-ges Volk, die Lösung der Demokratie. Die USA hingegen widerspricht sich mit ihrer Form der Volksvertretung, denn im Namen des Volkes wird gegen den Willen dessen entschieden und fatale Folgen entstehen. Also ist heute die Definition der Demokratie immer noch viel-seitig zu verstehen. Sie ist von Land zu Land ver-schieden, da die bestimmten Länder verschiedene Kul-turen und Ansichten vom Leben bzw. Allem vertreten. Daher muss die Demokratie auf jedes Land zu geschnit-ten werden.

Nun ist die Demokratie aber nicht als Gefahr anzuse-hen, denn sie erfolgt aus dem Pluralismus, der frei von Einseitigkeit, Schwäche und Intoleranz ist.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 2 Posts
    • 289 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 1 Posts
    • 344 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 2 Posts
    • 739 Views
    • Islam-Erwachen
    • Islam-Erwachen
    • 11 Posts
    • 1260 Views
    • Guest_Nauar
    • Guest_Nauar
    • 10 Posts
    • 897 Views
    • Batoul91
    • Batoul91

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.