Zum Inhalt springen

Das Gebet


Naynawa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Imam Ali #bismillah# sagte: „Verrichte dein Gebet nicht im Zustand von Ermattung oder Schläfrigkeit. Während du betest, sollst du nicht an dich selbst denken, da du dich in der Anwesenheit Gottes befindest. Tatsächlich wird nur der Teil des Gebets angenommen, in dem du am Meisten deine Aufmerksamkeit an Gott dem Allmächtigen gerichtet hast.“

(Bihar al-Anwar, Vol.84, Seite 239)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Heilige Prophet #bismillah# sagte: Über einen Diener Gottes, der jemanden anderen als Allah seine Aufmerksamkeit schenkt, sagt Gott: 'Oh mein Diener! In welche Richtung drehst du dein Gesicht? Wer ist derjenige, den du suchst? Suchst du einen anderen Gott und Beschützer als mich? Suchst du nach einem anderen Gnädigen als Mich? Wo ich doch der Gnädigste unter den Gnädigen bin, der Barmherzigste unter den Barmherzigen und der Großzügigste. Ich werde euch soviel Belohnungen gewähren, dass ihr sie nicht einmal zählen könnt. Seid aufmerksam Mir gegenüber, weil Ich und meine Engel euch gegenüber auch aufmerksam sind.'

 

Folglich werden dem Betenden seine vorherigen Sünden vergeben, wenn er sich vollends Gott dem Allmächtigen zuwendet. Aber wenn er sich wiederum einem Anderen als Allah zuwendet, dann wird er von Ihm daran erinnert. Wenn er seine Aufmerksamkeit wieder dem Gebet zuwendet, werden ihm seine Sünden und seine Nachlässigkeit im Gebet vergeben und die Folgen davon werden annulliert.

Wenn zum dritten Mal die Aufmerksamkeit von Gebet abweicht, wiederholt Gott der Allmächtige seine vorherige Warnung und wenn der Betende sich dann wieder dem Gebet zuwendet, werden ihm wiederum seine Sünden vergeben. Aber wenn er zum vierten Mal seine Aufmerksamkeit vom Gebet abweicht, dann wenden Allah und seine Engel ihre Gesichter weg vom Betenden und Allah sagt zu ihm: 'Nun habe ich dich an die Vormundschaft abgetreten, die von dir gemocht wird.'"

(Bihar al-Anwar, Vol.84, Seite 244)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über Imam Ali #bismillah# wurde berichtet: „Wenn er im Gebet war, zitterte sein Körper und die Farbe seines Gesichts veränderte sich. Sie fragen ihn nach dem Grund für diese Aufregung und Furcht. Als Antwort gab er: 'Die Zeit ist gekommen das uns anvertraute zurückzugeben – jenes, das der Erde und dem Himmel angeboten wurde und sie es abgelehnt haben, diese Verantwortung zu übernehmen. Aber der Mensch hat diese große Verantwortung akzeptiert. Ich habe Angst davor, ob ich diese schwere Verantwortung erfüllen kann und zurückgeben kann."

(Bihar al-Anwar, Vol.84, Seite 248)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über Imam al Baqir #bismillah# und al-Sadiq #salam# wurde überliefert: „Zur Gebetszeit wurden ihre Gesichter blass und rot vor Furcht vor Gott, dem Allmächtigen; in ihrem Gebet sprachen sie mit Allah, als würden sie Ihn tatsächlich vor sich sehen."

(Bihar al-Anwar, Vol.84, Seite 248)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über Imam al-Sajjad #bismillah# wurde berichtet: „Wenn er betete, veränderte sich die Farbe seines Gesichts und er wurde bleich vor Furcht und wie ein demütiger Diener stand er vor seinem Meister, seine Körperteile zitterten. Seine Gebete waren wie ein Abschiedsgebet, als würde er keine weiteren Gebete nach diesem mehr verrichten können.“

(Bihar al-Anwar, Vol.84, Seite 248)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über die Tochter des Propheten Fatimah al –Zahra #bismillah# wurde überliefert: „Wegen der Intensität ihrer Furcht während des Gebets hätte man sogar die Anzahl ihrer Atemzüge zählen können.“

(Bihar al-Anwar, Vol.84, Seite 248)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam al-Sadiq #bismillah# sagte: „Verrichte dein Gebet während der korrekten Zeit, wie jemand, der seine Abschiedsgebet macht und der Angst hat, dass er nie mehr eine Gelegenheit haben wird, das Gebet noch einmal zu verrichten. Schaue auf den Platz der Niederwerfung und stell dir vor, dass jemand dich beobachtet – dann wird man vorsichtiger beim Beten. Wisse! Du stehst vor Einem der dich sieht und Den du nicht sehen kannst.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
  • 2 Monate später...

Aus einem Rat des Gesandten Allahs(s.a.a.s) zu Abu-Thar(sinngemäß):

 

O Aba Thar!

Allah, erhaben ist seine Lobpreisung, machte meine Herzensfreude im Gebet, das Gebet ist mir so lieb, wie dem Hungrigen das Essen und dem Durstigen das Trinken lieb ist... Und der Hungrige wird satt, wenn er ißt und der Durstige wird satt, wenn er trinkt aber ich werde vom Gebet nicht satt.

 

O Aba Thar!

Solange du im Gebet bist, solange klopfst an die Tür des Allmächtigen, und wer sehr oft an die Tür des Königen klopft, ihm wird die Tür geöffnet.

 

O Aba Thar!

Es gibt keinen Gläubigen, der zum Gebet aufsteht, außer dass die Güte(Allahs) ihn vom Thron bis zu seinem Ort überschüttet. Und Ein Engel wird ihm zur Verfügung gestellt, der ruft: O Sohn Adams!... Würdest du nur wissen, was du im Gebet bekommst und wen du anrufst, so würdest du deine Stelle nicht verlassen.

 

Makarim Al-Akhlak S.460

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Über Imam Ali(a.s), dass er sagte:

Es gibt keine Tat, die bei Allah geliebter ist als das (rituelle) Gebet. Lasst nichts der Angelegenheiten des Diesseits euch von seinen Zeiten ablenken, denn Allah, allmächtig und majestätsvoll ist Er, tadelte einige Gemeinschaften indem er sagte:

"...die ihres Gebets uneingedenk sind" und das bedeutet, dass sie davon abgelenkt sind und seine festgelegten Zeiten auf die leichte Schulter nehmen.

 

Jawahir Al Bihar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Über Imam Kazim(a.s), dass er sagte:

Befehle deinen Freunden, dass sie ihre Zungen bewahren sollen, und dass sie den Streit in der Religion unterlassen sollen, und sich im Dienste Allahs anstrengen sollen. Und wenn einer von ihnen zu einem Pflichtgebet aufsteht, dann soll er gut beten, und seinen Ruku' und seinen Sujud sollten vollständig sein, und sein Herz sollte nicht mit den Angelegenheiten des Diesseits beschäftigt sein,

denn ich habe meinen Vater (a.s) sagen gehört: Der Engel des Todes betrachtet die Gesichter der Gläubigen, wenn die Zeit der Pflichtgebete eingetreten ist.

 

Jawahir Al Bihar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
  • 1 Monat später...

Es wird berichtet, dass einer der Ahlul-Bayt(a.s) sagte sinngemäß:

Du siehst zwei Männer beten. Und denkst dass sie sich in ihrem Gebet gar nicht unterscheiden, doch der Unterschied zwischen ihren Gebeten ist wie der Unterschied zwischen Himmel und Erde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
Mariam Al-Azraa

Imam Baqir #bismillah# sagte: "Am Tage der Abrechnung ist die erste Sache, für die sich ein Diener verantworten muss, das Gebet. Wird es folglich angenommen, werden die übrigen guten Taten ebenfalls angenommen. (Andernfalls werden seine anderen guten Taten vergeblich sein.)"

 

(Bihar-ul-Anwar, vol.7, p.267)

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

In den letzten Momenten seines Lebens rief Imam Sadiq #rose# seine Verwandtschaft und seine Gefährten zu sich und sprach zu ihnen: "Wahrlich, unsere Fürsprache wird niemals demjenigen gewährt, der das Gebet auf die leichte Schulter nimmt."

 

(Bihar-ul-Anwar, vol. 82, pg. 236)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

Der Heilige Prophet #rose# sprach: "Zur (bestimmten) Zeit des Gebets (Salat) höre ich einen Rufer, der folgendes spricht: 'O Kinder Adams! Haltet euch an die Gebete, damit ihr das Feuer löscht, das ihr gegen euch selbst entzündet habt (indem ihr Sünden begangen habt)'."

 

(Mustadrak-ul-Wasa'il, vol. 3, pg. 102)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

Der Prophet #rose# sprach: "Sei sorgfältig in der Verrichtung des Gebets, denn wenn am Tage der Abrechnung Allah, der Erhabene, seinen Diener zur Abrechnung führt, wird Er ihn als erstes über das Gebet befragen. Verrichtete einer das Gebet vollständig, wird er von den Erretteten sein, andernfalls wird er in das Feuer geworfen."

 

(Bihar-ul-Anwar, vol. 82, pg. 202)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

Der Heilige Prophet #rose# sprach: "Das Gebet, das durch denjenigen verrichtet wird, der seinen Lebensunterhalt unrechtmäßig verdient, ist gleich einem Gebäude, das auf Sand gebaut wurde."

 

(Bihar-ul-Anwar, vol. 84, pg. 258)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...

Unser geliebter Prophet Muhammad #salam# sagte: "Zu den besten Muslimen gehören diejenigen, die die Sonne, den Mond und die Schatten beobachten, um die Gebetszeiten festzustellen."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Imam al-Sadiq #bismillah# sagte:"Gehe nach deinem Pflichtgebet in die Sadschda-Haltung und sage 100 Mal أللهم خرلي (Allahumma khirli). Mache danach Tawassul an uns (Ahl-ul-Bayt), grüße uns und nehme uns als deine Fürsprecher. Schaue danach in dein Herz und handle nach dem, was in deinem Herzen überwiegt."

 

(Amali Tusi, Volume 1 page 281 Wasa il ash Shia, Volume 8 Page 74 Hadith 10114)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Der heilige Prophet :D sagte: „Derjenige, der die Gebete nicht ernst nimmt, ist nicht von mir. Nein, bei Allah diese Person wird nicht den „Haud al Kawthar" erreichen."

 

Man La Yahduruhul Faqih, vol. 1, S. 206

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Ali ibn Abi Talib :D sagte:„Für den Gottesfürchtigen ist das Gebet, um die Nähe Allah zu suchen und für den Schwachen ist die Pilgerfahrt genauso gut wie der Jihad (der Kampf auf dem Wege Allahs). Für alles gibt es eine Abgabe, und die Abgabe des Körpers ist das Fasten. Der Jihad einer Frau ist, dass sie ihrem Ehemann einen freundlichen und angenehmen Umgang (bzw. ihm eine liebenswürdige Begleitung ist) gewährt."

 

Nahjul Balagha, Aussage 136

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Mariam Al-Azraa

Es wird überliefert, dass Imam ar-Ridha #bismillah# sprach: "Die nächste Stelle zwischen dem Diener und Allah, dem Allmächtigen, ist der Zustand der Niederwerfung. Allah (swt) sprach: "gehorche ihm doch nicht; und wirf dich in Anbetung nieder und näher dich (Allah, dem Allmächtigen)." [96:19]

 

(al-Kafi Vol. 3, S. 265)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...