Naynawa

Wissen, Weisheit

283 posts in this topic

Der edle Gesandte #salam# sagte:„Von den Praktiken und guten Taten, die einen Gläubigen auch nach seinem Tod erreichen werden sind folgende: Das Wissen, welches er lehrte und verbreitete; rechtschaffene Kinder, die er hinterlässt und die heilige Schrift, welche er als Erbe übergibt (transkribiert und zur Verfügung gestellt hat).“ Sunan-i-Ibn-Majeh, vol. 1, S. 88

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Abul Hassan ar-Rida #salam# sagte:„Möge Allah den Diener barmherzigen, der unsere Anordnungen bewahrt!“ Eine Person fragte den Imam (ع) auf welche Weise ihre Anordnungen bewahrt werden könnten bzw. sollten. Der Imam (ع) antwortete: „Er kann unsere Wissenschaften studieren und sie lehren. Wahrlich, wenn die Menschen nur wüssten, welche Vorzüge und wie viel Gutes in unseren Aussagen liegt, so würden sie uns sicherlich folgen.“ Ma'ani-ul-Akhbar, S.180 & 'Uyun-il-Akhbar-ir-Rida, vol.1,S. 207

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Amir al-Mumineen Ali #salam# sagte:„Sobald das Sprechen der Weisen relevant wird, hilft es wie ein Heilmittel. Erweist es sich jedoch als falsch (irrelevant), so wirkt es wie eine Krankheit."

 

NahjuI-Balagha, Ausspruch Nr. 265

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gesandte Allah's #salam# sprach: "Weisheit ist das verlorene Gut des Gläubigen, deshalb verdient er mehr als irgend jemand anderes, sie zu haben, wo immer er sie auch findet."

(Zayn al-Din al-Amili, Munyah al-Murid, S. 71; Suyuti, al-Jami al-Saghir, Bd. 2, S. 255)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sprach: "Weisheit ist das verlorene Gut der Gläubigen, darum strebt danach, auch wenn sie bei den Götzendienern zu finden ist, denn ihr verdient sie mehr als sie."

 

(Bihar al-Anwar, Bd. 2, S. 97)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sprach: "Greift nach der Weisheit, gleich wer sie euch anbietet; schaut, was gesagt wird, nicht wer es sagt."

 

(Ghurar al-Hikam wa Durar al-Kalim, Bd. 2, S. 394)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der edle Prophet #salam# sagte: "Die besten Wissensbereiche sind jene, die Nutzen bringen."

 

(Saduq, Amali, S. 394)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der heilige Prophet #salam# sagte: "O Allah! Erweise mir Gunst durch Wissen, dass du mir verliehen hast, lehre mich, was immer mir nützt, und vermehre mein Wissen."

 

(Suyuti, Bd. 1, S. 196)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gesandte Allah's #salam# sprach: "Jemand, der einen Weg im Streben nach Wissen beschreitet, den lässt Allah danach auf einen Weg zum Garten gehen. Und wahrlich, die Engel breiten aus Entzücken ihre Flügel aus für den nach Wissen Strebenden. Wahrlich, jedes Geschöpf des Himmels und der Erde bittet um Vergebung für den nach Wissen Strebenden, selbst der Fisch im Meer.

Der Vorzug eines Gelehrten gegenüber dem Gottesverehrer ist wie der Vorzug des Mondes gegenüber den Sternen in einer Vollmondnacht. Die Gelehrten sind die Erben der Propheten, denn die Propheten haben kein Erbe an Reichtümern hinterlassen, sondern an Wissen. Wer also daran teilhat, zieht einen reichhaltigen Nutzen daraus."

 

(Usul al-Kafi, 1, Hadith-Nr. 1)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sprach: "Das Wissen ist zu riesig im Umfang, als dass jemand in der Lage wäre, es alles zu lernen. So lernt von jeder Wissenschaft ihre nützlichen Teile."

(Ghurar al-Hikam wa Durar al-Kalim, Bd. 2, S. 56)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wird erzählt von Miqdad, möge Allah mit ihm zufrieden sein, dass er sagte: "Ich hörte den Gesandten Allah's sagen: 'Wahrlich, die Engel breiten für den nach Wissen Strebenden aus Freude über ihn ihre Flügel aus für ihn, sodass er über diese geht.'"

 

(Ibn Abi Jumhur, Ghawali al-La'ali, I, 106)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der edle Prophet #rose# sagte: "Du musst Wissen haben, denn das Wissen ist der Freund des Gläubigen, die Sanftmut sein Wesir, die Vernunft sein Führer, das Handeln sein Aufseher, die Umgänglichkeit sein Vater, die Milde sein Bruder, und die Geduld der Befehlshaber seiner Armeen."

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit einer Überliefererkette, die zurückreicht zu Muhammad ibn Ya'qub al-Kulayni - möge Allah mit ihm zufrieden sein - von Ali ibn Ibrahim, der in einer Marfu'-Überlieferung (d.h. ohne dazwischenliegende Autoritäten zu erwähnen) von Imam Ja'far as-Sadiq #rose# berichtet, dass er sagte:

 

"Die nach (heiligem) Wissen suchen sind von dreierlei Art, so erkenne sie an ihren speziellen Eigenschaften und Charakterzügen.

 

  • Eine Art sucht sie um der Unwissenheit und des Disputs willen.
  • Eine andere Art sucht sie um der Überlegenheit und der Täuschung willen.
  • Wieder eine andere Art sucht sie um der Einsicht und des Verstandes willen.

Der Gefährte von Unwissenheit und Disput ist kränkend und zänkisch. In Versammlungen bestreitet er Meinungen, spricht von Wissen und beschreibt Langmut. Er zieht sich das Gewand der Demut über, obwohl er ohne Frömmigkeit ist. Als Ergebnis zerbricht Allah seine Nase und trennt seinen Leib ab.

 

Der Gefährte von Überlegenheit und Täuschung ist ein Hochstapler und ein Schmeichler. Er ist überlegen bei jenen, die seinesgleichen sind, aber ist ergeben vor den Reichen, deren Süßigkeiten er verdaut, während er seinen eigenen Glauben vernichtet. Als Ergebnis davon macht Allah sein Wissen blind und verwischt seine Spuren unter den Spuren der Gelehrten.

 

Der Gefährte der Einsicht und des Verstandes ist mit Kummer geschlagen und nachts wach. Seine Mütze mit den losen Enden seines Turbans gebunden, steht er in den finsteren Nächten auf. Er handelt und ist in Furcht. Ein eingeschüchterter Rufer, in seinem Tun engagiert, und mit den Menschen seiner Zeit bekannt, ist er besorgt um seinen vertrautesten Bruder. Als ein Ergebnis davon stärkt Allah seine Unterstützung und gewährt Sicherheit am Tag der Auferstehung."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam as-Sadiq #rose# sprach: "Wer Überlieferungen um des weltlichen Nutzens willen lernen will, hat keinen Anteil am Jenseits, und derjenige, der es um eines Nutzens im Jenseits willen (lernen will), dem schenkt Allah Nutzen sowohl in dieser Welt wie auch im Jenseits."

 

(Al-Kafi, I, Kitab Fadl al-'Ilm, Bab al-Musta'kil bi 'Ilmih, Hadith Nr. 2)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Imam Ali ;) wird berichtet, dass er sagte: "Es ist für jeden weisen Menschen lobenswert, die Meinungen anderer Weiser zu seiner eigenen Meinung und das Wissen der Gelehrten zu seinem eigenen Wissen hinzuzufügen."

(Ghurar al-Hikam wa Durar al-Kalim, Bd. 3, S. 408)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali ;) sprach: "Wissen gedeiht durch Glaube."

 

(Nahjul-Balagha, S. 393)

Bint al-Zahraa likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gesandte Allah's #as# sprach: "Wer die Religion Allah's erforscht, dem wird Allah bei seinen wichtigen Dingen und seiner Versorgung auf eine für ihn unerwartete Art und Weise Genüge bieten."

 

(Al-Mahajat al-Bayda, Bd. 1, S. 15)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gesandte Allahs(sa.) sprach:

 

"Wer nach dem handelt, was er weiß, dem vererbt Gott das Wissen von dem, was er nicht weiß."

 

Bihar al Anwar: B.65, S. 362, K.27

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wird überliefert, dass Imam Musa al-Kadhim :) sprach: "Der Gesandte Allah's #bismillah# betrat einmal die Moschee, als eine Gruppe von Menschen sich um einen Mann versammelt hatte.

 

'Wer ist das?', fragte der Prophet #salam# .

Man sagte ihm: 'Das ist ein 'Allamah.'

'Was ist ein 'Allamah?', wollte der Prophet ;-) wissen.

Sie sagten ihm: 'Er ist der gelehrteste der Menschen, was die arabische Ahnenforschung, vergangene Ereignisse, die Tage der Unwissenheit und die arabische Dichtkunst anbelangt.'

Der Prophet #salam# sagte: 'Das ist ein Wissen, das einem nicht schadet, wenn man es nicht hat, und dessen Besitz von keinem Nutzen ist!'

Dann erklärte der Prophet #salam# : 'Wahrlich, Wissen besteht aus drei Dingen:

  1. Dem klaren Zeichen,

  2. der gerechten religiösen Pflicht,

  3. und der etablierten Sunna.
     

Alles andere ist überflüssig.'"

 

(Al-Kulayni, al-Kafi, Band 1, Kitab Fadl al-'Ilm, Bab Sifat al-'Ilm wa fadluh, Hadith-Nr. 1)

Share this post


Link to post
Share on other sites

In al-Kafi berichtet al-Kulayni mit seiner Überliefererkette von Abu Basir folgende Überlieferung: "Ich hörte Abu Abd Allah #bismillah# (gemäß einem anderen Manuskript Abu Jaa'far) sagen: 'Amir al-Mu'minin #salam# sagte gewöhnlich:

 

"O nach Wissen Suchende. Wissen hat viele Vorzüge. (Wenn Du es Dir als Mensch vorstellst, dann) ist sein Kopf Demut, sein Auge ist Freisein von Feindschaft, sein Ohr ist Verstehen, seine Zunge Aufrichtigkeit, seine Erinnerung ist Forschung, sein Herz ist gute Absicht, sein Intellekt ist die Erkenntnis von Dingen und Angelegenheiten, seine Hand ist Mitleid, sein Fuß ist das Aufsuchen der Gelehrten, seine Entschlossenheit ist Integrität, seine Weisheit ist Frömmigkeit, seine Waffe ist Sanftheit der Sprache, sein Schwert ist Zufriedenheit, sein Bogen ist Toleranz, seine Armee ist Diskussion mit den Gelehrten, sein Besitz sind verfeinerte Manieren, sein Vorrat ist Abstinenz von Sünden, sein Reiseproviant ist Tugend, sein Trinkwasser ist Freundlichkeit, seine Leitung ist göttliche Führung, und sein Gefährte ist die Liebe der Auserwählten."

(Al-Kulayni, al-Kafi, Band 1, Bab al-Nawadir, Hadith-Nr. 3)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Dschafar Sadiq (a) sagte: „Ich fand das notwendige Wissen aller Menschen in vier Aspekten zusammengefasst:

 

1. Du musst deinen Herrn kennen,

2. Du musst wissen, was Er für dich getan hat,

3. Du musst wissen, was Er von Dir will,

4. Du musst wissen, was dich aus deiner Religion heraus treiben könnte."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Prophet #bismillah# sprach: "Jeder, der einen Weg in der Suche nach Wissen verfolgt, dem wird Allah seinen Weg zum Paradies erleichtern."

 

(Zayn al-Din 'Amili, Minyah al-Murid, S. 25)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Prophet #bismillah# sprach: "Der gelehrteste der Menschen ist derjenige, der selbstständig Wissen von anderen sammelt; der wertvollste Mensch ist der, der am meisten weiß, und der niedrigste ist der, der am wenigsten weiß."

 

(Saduq, 'Amali, S. 27)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gesandte Allah's #super# sprach: "Wehe jedem Muslim, der nicht einen Tag seiner Woche dem Erwerb von fundiertem Wissen in den Angelegenheiten seiner Religion widmet."

 

(Bihar al-Anwar, Bd. 1, S. 176)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Jaafa ul Sadiq (a.) sagte:"Wissen anzuneigen ist erforderlich in jeder Zeit."

 

((Behar, vol. 1, p. 172))

Share this post


Link to post
Share on other sites
    • 6 Posts
    • 289 Views
    • AymanK
    • AymanK
    • 2 Posts
    • 378 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 3 Posts
    • 317 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 3 Posts
    • 529 Views
    • H.123
    • H.123
    • 1 Posts
    • 466 Views
    • Siratul Maarifah
    • Siratul Maarifah

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.