Sign in to follow this  
Followers 0
muhammed

Khums= Einkommensteuer in Deutschland? laut Imam Sadiqs Antwort. Bitte lesen !

23 posts in this topic

Esselamualeykum und rahmetullahi ve berakatuhu,

 

 

“Ich war bei Imam al-Sadiq (6), als ein Stroh-Hausbauer (oder Kinderschneider) ihn besuchte und sagte: ‘Möge Allah mich als Opfer an Deiner statt annehmen! Normalerweise haben wir Einkommen, Gewinne und Gelder aus unseren Geschäften und wir wissen doch genau, dass ihr daran einen fest(gelegt)en Anteil habt, dennoch geben wir euch nicht euer Recht.’

 

 

Imam al-Sadiq (6) antwortete: ‘Wenn wir euch heute auferlegten, uns unsere Rechte daran zu gewähren, dann würden wir euch nicht fair behandeln [weil die Muslime dies schon dem Staat gegenüber zahlen, welcher ihn nicht an die Imame weitergibt, Anm. d. Ü.].

 

 

Wenn wir zu Einkommensteuern zusäzlich Khums bezahlen, ist das unfair. Verstehe ich das richtig?

 

Selamunaleykummm

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum schreibt niemand was dazu? Liest ihr diese Überlieferung zum ersten Mal ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam!

 

Ich glaube nicht das die Einkommenssteuer zählt. Wenn wir Muslime eine "Kirchen-Moscheesteuer" an den Staat zahlen würden wie die Christen hier in Deutschland wäre das wohl der Fall.

 

ws Salime

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bruder schaue bitte hier:

 

http://www.eslam.de/begriffe/f/fuenftelabgabe.htm

 

Es ist alles sehr detailliert aufgeschrieben. Was dich wahrscheinlich angeht steht hier: "Nach Abzug aller abzugfähigen Kosten - dazu gehören unter anderem auch staatliche Steuern - , womit ein Lebensstil gemäß dem üblichen sozialen Stand des Muslim ermöglicht werden kann, wird ein Fünftel (20%) des überschüssigen erworbenen Kapitals an einen selbst gewählten Vertreter des 12. Imam abgegeben, damit dieser es auf dem Weg des Islam einsetzt. Die restlichen vier Fünftel sind somit gereinigt."

Share this post


Link to post
Share on other sites

das kenn ich schon. Lies doch mal ! In der obigen Überlieferung heisst es von Imam Sadiq " wir würden euch nicht fair behandeln". Wir geben doch mehr als 1/5 an die Regierung. Damals hat 1/5 unserem Prophet gehört weil er regiert hat.Danach sollte eigentlich Imam ALi regieren und er die Steuern bekommen...

 

Es gab damals keine staatliche Steuern zusätzlich zum Khums für den Imam. Die damalige 1/5 Abgabe war die heutige Einkommensteuer an den Staat.

 

Die Imame der Shia geben selber zu, dass nur Koran 100% wahr ist. Die Khums ist mehr Ihre eigene Meinung. Die Imame nach unserem Prophet hatten keine unterschiedlichen Meinungen aber die heutigen Imame (Vertreter) haben unterschiedliche Fatvas. Da sieht man schon, dass was nicht in Ordnung ist. Wenn ein Mensch 50 Jahre lang sich mit Islam beschäftgt, heisst es nicht, dass er 100% Recht hat. Nur Koran ist richtig.

 

Und in dem Vers 8:41 heisst es nicht mal "ahlul-Bayt" sondern "zil-Kurba". Warum hat allah nicht das Wort "ahlul-Bayt" verwendet sowie an anderen Stellen im Koran? Egal das ist sowieso nichtd das Thema. Dieser Vers alleine reicht nicht für einen Beweis aus.Selbst wenn das Wort "gewinn" bedeutet". Es gibt Gewinne vom Krieg, es gibt Gewinne vom Verkauf, es gibt Gewinne vom Lohn. Was für einen Gewinn meint man hier. Man versucht immer mit anderen Überlieferung, dass z.B Zakat für sie verboten sei usw, die Khums für Einkommen zu beweisen. Dieser Vers 8:41 wurde herabgesandt, als die Leute sich wegen der Kriegsbeute streiteten.

 

1/5 gehört heute den Verwandten laut Koran. Da unser Prophet nicht mehr lebt, ist die nächste Reihenfolge laut Koran die Verwandte. Unser Prophet hat das auch so aufgeteilt. 1/5 hat er aufgeteilt in 2 Hälften. 1 Hälfte für sich und Familie. die andere Hälfte an Bedürftige usw..wie im Koran beschrieben. Da unser Prophet heute nicht lebt und der 12.Imam nicht da ist, gehört das selbstverständlich den Verwandten und nicht dem Imam, denn er ist nicht da !

 

Aber 1/5 wird deswegen an die heutigen Imam (vertreter) gegeben, weil er eigentlich regieren sollte, was in meinem Fall aber Fr. Merkel tut.

 

Ich habe überhaupt nichts gegen Zahlen des Khumses aber ich habe keinen Beweis, der mich zufrieden stellt.

 

Ein Geschenk z:b ist kein Gewinn. Aber in den Fatvas heisst es " wenn es nicht der gesellschaftlichen Stellung entspricht soll man Khums zahlen"

 

Wer sagt das? Nicht unser Prophet und nicht die 12 Imame. Das ist nur eine Meinung. Und das komische ist: Es gibt unterschiede bei den Fatvas.

 

Nach Imam Khumayni muss man kein Khums für Geschenke zahlen. Also kann man sagen: Immer wenn man keinen Gewinn macht, muss man auch keine Khums zahlen. Ich verdiene 1000 Euro. Kaufe damit 5 Tage später Gold. Ich zahle keine Khums vom Gold weil ich es nicht gewonnen habe. Der Grund ist keine Fluch vor Khums sondern Wertsenkung des Geldes.

 

Selamunaleykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Gewinn und Geschenk ist nicht das Gleiche.Und wenn du 1000EUR erwirtschaftest und Gold kaufst musst du nach einem Jahr Khums zahlen für das Gold.

Die Einkommenssteuer zahlt man,weil man verpflichtet ist sich an die Gesetze des Landes zu halten hat.Das Khums wird auf das gezahlt was nach allen Ausgaben übrig bleibt.

Und die Gesetze des Islam können nicht außer Kraft gesetzt werden bis der 12.Imam af erscheint.Deshalb wird Khums bezahlt an die maraji,die alle in einer Form Vertreter sind des Imams der Zeit af.

Bitte korrigiert mich liebe Geschwister,wenn ich falsche Dinge schreibe.

Wo steht denn diese Überlieferung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Dass unsere Einkommenssteuer in einem nichtislamischen (oder besser nichtschiitischen) Staat den Khums nicht ersetzt, liegt eigentlich auf der Hand. Das erklärt sich schon aus den vorgeschriebenen Verwendungszwecken des Khums (ein Teil für den Imam af, ein Teil für mittellose Sayyeds, da diese weder Zakat noch Sadaka für sich annehmen dürfen...).

 

Ich versteh an sich auch nicht, warum man versucht, um Khums herumzukommen. Es ist doch nur ein Fünftel dessen, was bei normaler Lebensführung am Ende des Jahres überbleibt (und bei Kleidung, Schmuck usw liegt eben der Wert dessen zugrunde, was das Khumsjahr über ungenutzt blieb). Das ist in den meisten Fällen keine große Summe und wenn doch dann steht es eben einer bedeutend größeren Summe gegenüber, die man behält. Und es bezieht sich ja immer nur auf das, was in dem Khumsjahr eingenommen wurde. Wenn einmal Khums drauf gezahlt wurde, dann ist der Besitz rein. Bitte um Korrektur, wenn ich Mist erzähle, so habe ich es aber bislang verstanden.

 

Allah swt verlangt nicht mehr von uns als wir geben können.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Sr.Dhuljannah zahlt man jedes Jahr auf Schmuck Khums,wenn man ihn nicht trägt?Ich dachte auf Schmuck,wenn man ihn einmal getragen hat kommt kein Khums?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

aleykumselam

 

für gold zahle ich keine khums, weil ich es nicht gewonne habe sondern gekauft habe.

 

auf der Hand liegt nichts. Es beweist nicht, dass sie keine Zakat oder Sadaka annehmen dürfen. Sie dürfen Geschenke annehmen. Sowie FatimaTuZehra nach dem Tod Ihres Vaters. Er hatte ihr es vorher geschenkt. Im Koran steht an Resulallah (weil er in dem moment der Chef war). danach an die Verwandten...

 

Es kann nicht sein, dass es jetzt 3 oder 4 Imame gibt, bei dem man aussuchen kann, an welchen man den Khums zahlt. Da unser Prophet nicht mehr lebt, bekommen es die Verwandten, wenn schon! Oder man sagt " Heute regiert Fr.Merke, und ich zahle meine Einkommensteuer. Und das passt auch zu Imam Sadiqs Überlieferung (mein erster Beitrag)

 

selamunaleykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

belkis

 

man zahlt khums auf Gewinne! Lies doch mal den Vers. Hast du Schmuk gewonnen? Hast du den Boden bzw die Erde ausgegraben und Gold gefunden? Nein. Du hast bestimmt gekauft oder es war ein Geschenk. Gekauft und Geschenk zahlt man keine Khums laut KORAN !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Warum redest du immer von Gewinn?Es geht um Erbeutung..Erwirtschaften.

Gewinn ist eher beim Preisauschreiben oder an der Börse.

Alles was man an Einnahmen hat gehört zum Erbeuten..darauf zahlt man Khums.

Ich habe die Überlieferung gelesen Bruder..danke..woher hast du sie?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Schwester Belkis ja man zahlt es nur einmal, der Rest ist dann rein. Das meinte ich eigentlich auch damit, dass es sich immer auf das Jahr bezieht, in dem etwas eingenommen oder gekauft hat. Bei Schmuck zahlt man eben dann, wenn er ein Jahr unberührt ist, aber auch nur einmal und dann ist er gereinigt.

 

Auf sowas wie Goldbarren zahlt man soweit ich weiß Zakat.

 

Wassalm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bruder Muhammed du kannst das Geschenk oder Erbe des Propheten saas an Fatima as nicht mit Sadaka vergleichen.

 

Die (mittellosen) Nachkommen des Propheten dürfen keine Sadaka annehmen und Zakat ist nicht für sie gedacht. Die Rechtsprechung ist da eindeutig.

 

Khums dient nicht den allgemeinen Ausgaben eines Staates, sondern bestimmten Zwecken, die durch eine nichtislamische Einkommenssteuer nicht gedeckt sind. Man sollte sich nicht alles so hindrehen, wie es einem bequemer ist.

 

Jeder Gelehrte, der befähigt ist, Khums entgegen zu nehmen, muss sich an die gleichen Regeln halten. Es gibt den Teil des Imams af, der für dessen Interesse einzusetzen ist, und es gibt den Teil für die Familie des Propheten saas, womit v.a. arme Sayyeds versorgt werden. Dass es an die Familie des Propheten saas gehen muss sagst du ja selbst und das tut es.

 

Wenn du es nicht zahlen willst dann lass es. Niemand hier wird dich zwingen. Aber du bleibst es schuldig und diese Schuld wirst du eines Tages begleichen. Und Allah swt weiß es am besten.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Entschuldige Schwester..wenn ich nochmal so dumm frage..ich muss also meinen ganzen Schmuck jedes Jahr einmal tragen..damit nicht jedes Jahr khums auf den Schmuck fällig wird?

Möge Allah t dich belohnen liebe Schwester...danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Nein soweit ich weiß ist er gereinigt, sobald einmal Khums darauf gezahlt wurde. Danach ist es egal. Außer dann halt neuer Schmuck etc, aber es ist nur einmal Khums darauf zu zahlen. So habe ich es bislang verstanden.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Marja :D

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

hello,

 

belkis

es geht nicht um die Beute sondern um Gewinn. Du hast dieses Gold nicht gewonnen. Also zahle keine Khums dafür. Wenn schon Zakat darauf, und das nur, wenn es die Grenze übersteigt.. Hier habe ich das her: http://www.yaqoobi.d...achen/Khums.htm

 

Dhuljannah,

 

natürlich zahle ich keine khums, weil ich mein Verdienst meiner Frau schenke. Ich lebe so, als würde ich morgen sterben.Und sie zahlt auch keine khums. Oder glaubst du, dass der Imam nach meinem Tod für meine Familie sorgt? Schau mal bei "muslimehelfen" da sind so viele Menschen die sterben... Moschee und islamische Schulen kann man auch finanzieren, nachdem man die Khums bezahlt hat.separat. Imam Khumayni hatte so viel Geld auf der Bank nach dem Tod. Unser Prophet hatte im Vergleich nicht viel. Und er soll ja sein Vorbild sein.

 

Dass sie keine zakat und sadaka annehmen dürfen, beweist nicht, dass sie ein teil meines Lohnes verdienen.ich verdiene es ! Es heisst ja " Verdienst". den Waisen und den Bedürftigen und dem Wanderer gehört auch dieser Khums. Und sie dürfen sadaka und zakat annehmen.

 

Außerdem würden die Imame uns laut Imam Sadiqs Überlieferung nicht fair behandeln.

 

Man darf den Imamen nicht einfach blind folgen, wenn es nicht der Prophet und die 12 Imame sind. Denn sie sind nicht fehlerfrei.

Ich sage an die Verwandschaft und Waisen und den Bedürftigen und dem Wanderer, und nicht an Ahlul-Bayt. Denn Ahlul-Bayt ist beschränkt. Außerdem steht nicht im Koran dass es an die armen Verwandtschaft gehen soll sondern an die Verwandschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Ich habe auch nicht von Ahlulbayt as geredet -.- Es geht um Nachkommen des Propheten saas (Sayyeds), die ganz normale Menschen sind, aber aufgrund der Regelungen nicht berechtigt sind, Sadaka anzunehmen oder durch Zakat versorgt zu werden (ich hab nicht gesagt, dass dies aus dem Khumsvers hervorgeht). Ein Teil des Khums ist für die mittellosen unter ihnen bestimmt.

 

Ich kann nicht nachvollziehen, dass man sich so sehr weigert. In dem Hadith geht es doch um eine "islamische" Regierung, da liegt die Sache doch ganz anders als bei einer nichtislamischen. Abgesehen davon, dass ein Nichthadithgelehrter kaum selbst an Hadithen herumfoktorn sollte.

 

Khums ist "nur" ein Fünftel des Überschusses nach einem Jahr, es geht also bei niemandem um die Substanz des Lebens. Es geht also nur um das, was man mehr hat als man braucht.

 

Ich folge Gelehrten nicht blind, aber die Khumsregelungen sind nachvollziehbar für mich.

 

Und bitte verunstalte meinen Nicknamen nicht so. ;)

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Bruder auf deinem Link wird gesagt,dass alles Geld,was erwirtschaftet wird zu Gewinn zählt und deshalb khums zu zahlen ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

entschuldigung hab deinen namen korrigiert.

 

 

Salam

 

Ich habe auch nicht von Ahlulbayt as geredet -.- Es geht um Nachkommen des Propheten saas (Sayyeds), die ganz normale Menschen sind, aber aufgrund der Regelungen nicht berechtigt sind, Sadaka anzunehmen oder durch Zakat versorgt zu werden (ich hab nicht gesagt, dass dies aus dem Khumsvers hervorgeht). Ein Teil des Khums ist für die mittellosen unter ihnen bestimmt.

 

Ich kann nicht nachvollziehen, dass man sich so sehr weigert. In dem Hadith geht es doch um eine "islamische" Regierung, da liegt die Sache doch ganz anders als bei einer nichtislamischen. Abgesehen davon, dass ein Nichthadithgelehrter kaum selbst an Hadithen herumfoktorn sollte.

 

 

1/5 ist für die Verwandschaft. Verwandschaft beinhaltet schon die Nachkommen. Der andere Teil von Khums ist für die Waisen Bedürftigen und Wanderer bestimmt, die sich aber nicht auf die Nachkommen beziehen sondern um Allgemeinheit.

 

Wenn es nicht aus dem Koranvers hervorgeht, dann zeigt nicht ständig diesen Vers als Beweis. woher hast du es dann überhaupt? In allen Hadithen von Imam Sadik und Imam Ali wird über "Khums" berichtet. Erklärt wird es in dem Vers 8:41.

 

Welche Regierung ist denn momentan islamisch? Nenne mir bitte mal 4 Stück. Außerdem geht es in diesem Hadith um eine Regierung. Islamisch sollten alle Regierungen sein, denn unser Prophet war der Imam für die ganze Welt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Du weißt schon, dass der Ausspruch Imam Sadiqs as aus einer anderen Zeit mit anderen Regierungsformen stammt? Unabhängig davon, dass heutzutage keine wahrhaft islamische Regierung existiert (der Iran kommt dem am nächsten, das Ideal werden wir aber erst mit dem Imam der Zeit af haben), kann man das doch noch viel weniger auf Europa übertragen.

 

Du widersprichst dir irgendwie selbst. Einerseits begründest du dein heutiges Nichtzahlen des Khums mit dem Hadith, andererseits gibst du zu, dass wir keine Regierungsform haben, die der damaligen entspricht.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Esselamualeykum,

 

ich zahle keine khums, weil die Bedingung für die Bezahlung in meinem Fall nicht erfüllt wird. Mit der Überlieferung hat mein "Nichtzahlen" nichts zu tun.Ich zahle nicht, weil mir nichts 1jahr lang übrig bleibt. Hab einfach nix. Glaub mir.

Ich will das ganze einfach nur verstehen. Und verstehen, warum ihr alle Khums zahlt, wenn solche Überlieferungen vorhanden sind.

 

Iran regiert auch nicht wie vor 1500Jahren. Warum soll man 1/5 an einen Imam geben, der dieses Land nicht wie unser Prophet regiert?

 

Jetzt pass auf:

 

1/5 deines Gewinnes gehört Resulallah, seinen Verwandten, Waisen, Bedürftigen und Wandernden.

 

DU aber gibts 1/5 direkt an den Imam, weil die Menschen damals Ihr Khums an Resulallah gegeben haben, und er diesen verteilt hat. Er hat es gerecht verteilt! Ein Teil an seine Verwandten und den Rest an die Menschen, die es nötig haben. Mein Land ist Deutschland.Ich bin Deutscher Muslim. Zwischen Deutschland und dem Iran ist was der Unterschied? Beide regieren nicht wie damals. Aber Deutschland tut auch gutes und hilft Menschen. Arbeitslosen Harzt4, hier gibts keine hungernden Menschen. In Deutschland kann ich beten fasten freitagsgebet. alles erlaubt.

 

Unser Prophet hat für seine Vertretung Imam Ali auserwählt und weitere 11 Imame. Ihnen würde ich Khums zahlen direkt Ihnen ohne widerspruch. Und da diese nicht da sind, bleiben seine Verwandte übrig. Und diese sind schwer zu finden, gibts überhaupt noch welche nach 1500Jahren? Und da ich Sie nicht finden kann, würde ich den Waisen Bedürftigen Wandernden (syrien) helfen. Das passt dann auch zu diesem Vers. Im Vers wird deutlich, dass der Überschuss haram ist. Nimm das was du brauchst, gib den Rest an die Menschen, die es brauchen. So verstehe ich das. Es kann nicht sein, dass man ständig in Moscheen und Islamischen Schulen investiert, während in anderen Regionen Menschen sterben.

 

Und außerdem gibts keine Pflicht und Beweis für die Zahlung an den Vertreter. Vertreten tuen Ihn 1000 Imame. Auch Sunnitische Proffesoren. Sie machen Fehler, ja und? Deshalb sind Sie troztdem Muslime und Vertreten Ihn.

Shia Imame machen auch Fehler. Die haben sogar unterschiedliche Meinungen und Fatvas. Das sind eben Meinungen, weil Sie keinen echten Beweis haben. AUßerdem steht nicht einmal 100% fest, dass es sich nicht um die Kriegsbeute handelt. Aus dem Vers heraus erkennt man keinerweise, dass es um jeden Gewinn handelt. Jeder Gewinn kann sich auch auf "jeden Kriegsgewinn" beziehen. Denn dieser Vers kam direkt während einem Krieg herunter.

 

Außerdem ist Iran ein islamisches Land. Es gibt kein Land ohne Fehler. Saudi Arabien ist auch islamisch. Sie machen Fehler, aber sind trotzdem islamisch. Fehlerfreie Führung ist keine Bedindung für eine islamische FÜhrung. Vor allem nicht nach dem Tod unseres Propheten und der 11 Imame.

 

grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Wenn nichts über bleibt, ist es ja ok ;)

 

Viel ist es auch bei uns nicht. Und ich zahle an keine Regierung, sondern vertraue es Menschen an, die es zweckgerecht weitergeben. Mit Iran hat Khums ja nicht zwangsläufig etwas zu tun.

 

Und den Hadith kann ich beim besten Willen nicht so verstehen wie du. Am besten fragt man da jemanden, der sich mit der Materie auskennt sprich einen Gelehrten.

 

Verwandte des Propheten saas sprich Nachkommen findet man übrigens durchaus sehr viele.

 

Und sämtliche Abgaben ob Zakat oder Khums dienen nunmal in bestimmten Anteilen bestimmten Zwecken. Unterstützung der Lehre gehört ebenso dazu wie Versorgung der Armen.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 9 Posts
    • 2257 Views
    • Hamudi1990
    • Hamudi1990
    • 5 Posts
    • 1062 Views
    • Katharina
    • Katharina
    • 5 Posts
    • 569 Views
    • Nino24
    • Nino24
    • 2 Posts
    • 603 Views
    • ReTuRnEd
    • ReTuRnEd
    • 13 Posts
    • 1470 Views
    • Yare Rahbar
    • Yare Rahbar

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.