Zum Inhalt springen

Kleines Latinum


TaHa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

bismillah.gif

salam.gif

 

Liebe Geschwister,

 

ich wollte euch fragen, ob jemand von euch das kleine Latinum (an der Uni) gemacht hat und was für Erfahrungen dabei gemacht worden sind.

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

Meine Schwester musste das Latinum an der Uni absolvieren und hatte keine großen Schwierigkeiten.Sie ist jetzt kein Sprachtalent oder so.Viele Vokabeln kannte sie schon aus anderen Sprachen..deutsch ,französisch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

mein Französischlehrer sagte mal, da man das kleine Latinum in der Schule innerhalb drei Jahre mache und in der Uni innerhalb eines Semesters, sei es sehr, sehr hart. Falls du es machen musst, würd ichs durchziehen, falls nicht, dann eher nicht, gerade nicht zu Beginn des Studiums, wo man sich noch umgewöhnen muss smile2.gif

Aber ich hab auch gehört es sei viel Auswendiglernerei und das meiste kenne man schon aus anderen Sprachen. Wenn du ohnehin gut bist im Auswendiglernen, wieso nicht? :)

Sind jetzt aber alles nur Hörensagen briggin.gif

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.gif

 

Die Vokablen in Latein kann man eigentlich sehr gut und schnell lernen - Voraussetzung: man ist sprach"begabt" und bleibt, wie in jedem Studiengang, am Ball.

Allerdings finde ich die Grammatik nicht soo easy, da es nunmal Sachen in der Grammatik gibt, die in keiner Sprache vorhanden sind. Aber auch hier kann man eigentlich sagen, wenn man schon immer gut in Sprachen war, dann kann man Latein auch lernen .

 

Wenn man Latein kann, hat man ein sehr gutes Grundverständis aller Sprachen und kann diese auch schneller verstehen, lernen und erfassen.

 

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

Ich hab nochmal nachgefragt,das kleine Latinum dauert 1Sem.,wenn man intensiv auswendiglernt ist es zu schaffen.Je begabter man ist ,desto einfacher wird es.

Bei manchen Studiengängen benötigt man nur einen Sprachnachweis über Latein,den schafft man in drei Semestern.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Allerdings finde ich die Grammatik nicht soo easy, da es nunmal Sachen in der Grammatik gibt, die in keiner Sprache vorhanden sind.

 

Jepp, z.B. der "Abbleabbs" Ich hab es in der Schule gemacht und es wurde am Ende ein Test (für das Kleine) gemacht, den ich mit Ach un Krach bestanden habe. Hauptsächlich Übersetzungen aus dem Latein nach Deutsch. Sprechen kam nicht vor, wenn ich mich erinnere aber Lückentexte kamen vor.

 

Wenn man Latein kann, hat man ein sehr gutes Grundverständis aller Sprachen und kann diese auch schneller verstehen, lernen und erfassen.

 

Esperanto hilft auch...

 

Grüsse,

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Wie es an der Uni ist weiß ich nicht. Ich bin allerdings froh, das Latinum noch auf der Schule hinter mich gebracht zu haben. Ich hatte 4,5 Jahre Latein (es gab keine Unterteilung in großes und kleines Latinum damals in Berlin, das Latinum war bei Beginn als Wahlpflichtfach nach 4,5 Jahren durch - 9. Klasse bis 3. Semester Oberstufe) und wenn ich mir vorstelle, den ganzen Stoff innerhalb 1 - 2 Semestern zu lernen, wird mir schlecht...

 

Hilft dir jetzt nicht weiter, aber ich rate jedem, der noch die Chance hat, sein Latinum in der Schule zu machen.

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aurora borealis

An der UNI war es bei uns 2 Abende in der Woche über ein Semester. Man konnte es aber auch als Externist (Österreich) an einer Schule machen. Dann brauchte man auch ein Semester hatte aber seinen Platz.

Es ist viel Vokabeln und Fälle pauken und die Prüfung war zum einen einen Text schriftlich übersetzen und Fragen beantworten und einen Text mit 30 min Vorlauf übersetzen und Fragen zur Grammatik beantworten und zu guter letzt noch eine Frage zu den Realien, also antiker Geschichte. Der welcher vor mir geprüft wurde hatte die Rolle und Funktion des Volkstribune in Rom und ich die Eheformen im römischen Reich. Da kam es etwas auf das Fach an, was man studierte. Als Mediziner waren es eher allgemeine Fragen und als Jurist eher Fragen zum römischen Recht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

ich hatte damals das große Latinum an der Uni komplett nachgeholt. Es ist zeitaufwändig, aber machbar.

Ich hatte Englisch u Französisch als Fremdsprachen erlernt, für mein Studium war Latein aber zwingend. Mir hatte es sogar Spaß gemacht. Aber Lernaufwand ist es schon.

Man kann in den Ferien auch einen Crashkurs machen. Ich hatte das gemacht. Hatte ein bissl Geld gekostet, aber so war ich dann für die Prüfung sehr gut vorbereitet. Ich denke, es stellt sich die Frage, ob man Sprachen und Grammatik mag oder nicht.

 

K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

 

Schwester Katharina

 

ich hatte damals das große Latinum an der Uni komplett nachgeholt. Es ist zeitaufwändig, aber machbar.

 

Wie lange hat das Ganze gedauert? Und wie viele Stunden hast du am Tag gelernt? Hattest du Vorkenntnisse?

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu alaikum,

 

Vorkenntnisse hatte ich nur wenige. Ich hatte ein Jahr Latein an der Schule, aber relativ erfolglos, da ich kein rechtes Interesse an dieser dritten Fremdsprache hatte.

 

Es ist nun schon fast zwanzig Jahre her, dass ich das Latinum an der Uni begonnen hatte, insofern sind meine Erinnerungen nicht mehr ganz frisch. Angesetzt waren, wenn ich mich recht entsinne, zwei Lerneinheiten die Woche von zwei Stunden. Aber ohne viel selbst zu tun, hätte das nicht gereicht! Lateinkenntnisse sind auch geringer im Umfang als das Latinum, wir hatten zu diesem Zeitpunkt noch das gesamte Latinum nachholen müssen.

Ich hatte einige Stunden in der Woche noch zusätzlich lernen müssen. Wichtig ist, dass man sich das gut strukturiert und eigenmotiviert arbeitet. Es sind ja beim Latinum immer wieder die gleichen Themen. Man muss die gesamten Deklinationstabellen und Konjugationstabellen einfach auswendig lernen, dafür gibt es verschiedene Techniken. Das heißt, man muss wissen, welcher Lernertyp man ist, oder es einfach herausbekommen. Das ist sehr umfangreich, aber machbar. Dann muss man einen Blick für das Wesentliche entwickeln und am besten mehrmals in der Woche eigenmotiviert Texte übersetzen. Wichtig ist, dass man auch lernt, in Stresssituationen ruhig zu bleiben. Ich hatte mir meine Lateinnote trotz guter schriftlicher Note leider durch meine Prüfungsaufregung verdorben ... bin aber durchgekommen.

Es ist klar, dass es viel Auswendiglernen ist. Es gibt einfach sehr viele Verbtabellen und Deklinationsmuster, die man schlichtweg sehr schnell parat haben muss, das ist zeitäufwändig. Man spricht die Sprache ja auch nicht mehr, es ist eher ein analytisches Lernen. Vor der eigentlichen Prüfung hatte ich einen Crashkurs von drei Wochen gebucht, leider war der kostenpflichtig, da hatten wir in der Kleingruppe täglich mehrere Stunden geübt, das war noch sehr nutzbringend, weil die Leiterin uns auf die wirklich wichtigen Themen vorbereitet hatte.

 

Aber wenn man das mag, kann es sogar Spaß machen. Man lernt Struktur und Effizienz.

 

K.

 

K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Ich habe das Kleine Latinum in einem Crash Kurs in 4 Wochen gemacht. Hatte aber schon in der Schule Latein, allerdings ist das 9 Jahre her. War aber echt ziemlich zach, 4 Jahre in 4 Wochen. Aber an der Uni dauert drei Semester und ich wollte nicht drei Semester warten um bei der Prüfung antreten zu können. Und generell tu ich mir durch meine Mehrsprachigkeit leichter mit Sprachen, hab ich das Gefühl.

 

ws

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...