Sign in to follow this  
Followers 0
Salawat

Boykott-Aufruf

15 posts in this topic

Salaman Aleikum liebe Geschwister!

 

Es gab zwar schon so ein Thema, aber lasst uns dennoch wieder zu Erinnerung rufen, was Amerika mit den Muslimen gemacht, wieviel Blut vergossen wurde!

 

Ich rufe alle Muslime auf, die amerikanischen Produkte, zu boykottieren, so gut es geht! Es geht ums Prinzip!

Sagt es allen weiter; Stück für Stück können wir inshaa Allah etwas damit ausrichten

Wassalan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

wann ist etwas ein amerikanisches Produkt?

 

Ein Hamburger von McDonald? Hergestellt aus europäischen Zutaten von lokalen Mitarbeitern eines Mittelständlers in Ulm, der an McDonalds "Miete" überweist.

Ein Sportschuh von Nike? Zu 100% hergestellt in China und verkauft von "Schuhmann" in Bielefeld

Ein Mxyz-Klasse Mercedes? Hergestellt von Mercedes in einem Werk in USA und nach Deutschland verschifft.

 

Und wen will man denn damit treffen ? Die Mitarbeiter, die Manager, die Aktienbesitzer, die Pensionfonds (als Aktienbesitzer), den Staat USA ?

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Die Gewinne deiner ersten beiden Beispiele werden aber anteilsweise wieder zurück zum jeweiligen Sitz der Gesellschaft in die USA zurückgeführt. Bei deinem dritten Beispiel handelt es sich um die Umkehrung deiner ersten beiden Beispiele, hierbei fließen die Gewinne zurück nach Stuttgart. Wir versuchen ihnen jede Unterstützung zu verzagen, selbst wenn sie noch so klein sein mag.

 

Wenn man aufmerksam ist, passt man schon auf, dass man kein US-Mercedes erwirbt. Generell würde ich aber von Daimler abraten, da sie auch in der Produktion von Waffen involviert sind. Wenn man acht gibt, kann man großenteils den Boykott einhalten, wobei generell das Prinzip des geringeren Übels herangezogen wird, sodass durchaus auch andere imperialistische Staaten außer den USA und England vom Boykott betroffen sind.

 

ya Ali

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

 

Die Gewinne deiner ersten beiden Beispiele werden aber anteilsweise wieder zurück zum jeweiligen Sitz der Gesellschaft in die USA zurückgeführt. Bei deinem dritten Beispiel handelt es sich um die Umkehrung deiner ersten beiden Beispiele, hierbei fließen die Gewinne zurück nach Stuttgart. Wir versuchen ihnen jede Unterstützung zu verzagen, selbst wenn sie noch so klein sein mag.

 

Wenn man aufmerksam ist, passt man schon auf, dass man kein US-Mercedes erwirbt. Generell würde ich aber von Daimler abraten, da sie auch in der Produktion von Waffen involviert sind. Wenn man acht gibt, kann man großenteils den Boykott einhalten, wobei generell das Prinzip des geringeren Übels herangezogen wird, sodass durchaus auch andere imperialistische Staaten außer den USA und England vom Boykott betroffen sind.

 

 

"Wenn man acht gibt, kann man großenteils den Boykott einhalten", halt ich für mutig. Ich vermute, dass, wenn auf einen Schlag alles verschwinden würde, was durch seinen Kauf einen auch nur minimalen Geldfluss Richtung USA bewirkt hat, dann würdest du nackt im Freien sitzen.

(Stichwort: Verflechtung der Wirtschaft oder Globalisierung)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

Also das würde ich nicht sagen Bruder. Klar, bei vielen Produkten war USA am Werk, aber nicht bei allen. Man muss ja nicht unbedingt diese kondumieren. Es geht ja auch ums Prinzip.

Khaer in shaa Allah!

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Ein Boykott oder eine Demonstration hat immer etwas mit dem nachgehen der Pflicht das Gute zu gebieten und das Schlechte zu verwehren zu tun. Es gibt verschiedene Stufen dabei. Die erste ist, dass man das Unrecht mit dem Herzen ablehnt. Danach mit der Zunge, indem man aufzeigt, dass dies Unrecht ist und man dies ablehnt und hier gehören eventuell Demonstrationen mit dazu. Und die Dritte Stufe wäre dann der Eingriff mit der Hand, wobei dies auf unser Beispiel bezogen, wohl der Boykott wäre. Unter diesen drei Stufen gibt es natürlich nochmal Unterteilungen, aber ich möchte nur einen groben Überblick verschaffen.

 

Im Endeffekt haben die Demonstrationen und der Boykott also ihre Basis in dieser uns auferlegten Pflicht das Schlechte zu verwehren. Grundsätzlich ist es so, dass Allah swt uns die Pflichten auferlegt hat und uns gesagt hat: handelt danach! Allerdings wurde uns nicht gesagt, dass wir die Ergebnisse unsere Taten verantworten müssen, denn die liegen nur in Allahs Hand, nicht in unserer. So fragte man Imam Khomeini z.B. nach der Revolution, wie lange er diese geplant hatte? Und er sagte: "Gar nicht. Ich habe immer nur versucht meiner Pflicht nachzugehen." Und auch als er im Flugzeug saß und die Gefahr sehr groß war, dass dieses abgeschossen wird, blieb er ruhig und hat sogar geschlafen, weil er wusste, es wird das passieren, was Allah swt will. Er macht seine Pflicht, wenn er umgebracht wird, dann wird er halt umgebracht und wenn er einen islamischen Staat gründen soll, dann tut er das halt. Hauptsache er geht immer seinem Taklif nach.

 

Und genau so muss es uns ergehen. Ob wir nun großartiges damit erzielen oder nicht. Das hat uns nicht zu interessieren. Hauptsache wir machen.unsere Pflicht. Genauso wie der Vogel der mit seinem mit Wasser gefüllten Schnabel das Feuer löschen wollte, in das Prophet Ibrahim geworfen wurde, obwohl er wusste, dass es unmöglich sein wird, aber er ging seiner Pflicht nach, sodass er am Tag der Auferstehung befreit ist.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

Salam,

 

ich möchte nur auf etwas hinweisen: nach Imam Khamenei sind lediglich die Unternehmen fur Verboten erklärt, die die USA und Israel aktiv unterstützen. Was die Steuern angeht, die ein Unternehmen an den Staat zahlen muss, ist eine andere Sache. Dazu hatte ich auch eine Fatwa von Imam Khamenei hier im Forum gepostet. Ich finde es leider nicht mehr. Dass das Boykottieren aller amerikanischen und israelischen Unternehmen von Nöten ist, streite ich nicht ab. Ich wollte lediglich klarstellen, was genau nach Imam Khamenei haram ist.

 

Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazu hatte ich auch eine Fatwa von Imam Khamenei hier im Forum gepostet. Ich finde es leider nicht mehr. Dass das Boykottieren aller amerikanischen und israelischen Unternehmen von Nöten ist, streite ich nicht ab. Ich wollte lediglich klarstellen, was genau nach Imam Khamenei haram ist.

 

Salam

 

bismillah.gif

salam.gif

 

Besagter Thread von dir: http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/49224-boykott-amerikanischer-unternehmen/

 

Bruder Muhsin sehr gut auf den Punkt gebracht.

 

ya Ali

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah

Salamu Alaykum

 

Es gibt aber auch Muslime in den Usa die in Firmen arbeiten, die ihre Ware ins Ausland verschickt und auch von unserem Geld bezahlt werden würden. Oder betrifft der Boykott Firmen, die Teile ihres Gewinns gegen den Islam ausgeben? Steuern zahlen wir auch in Deutschland und davon wird ganz sicher das zionistische Regime unterstützt..

 

Salamu Alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Namen Allahs des Gnädigen des Barmherzigen

Assalamu alaikum

 

Warum steht be MM kein Boykottaufruf gegen I-net Seiten (z.B. FB)? Oder Apps?

 

Wassalam und gesegnete Nacht #rose#

 

"ya Mahdi..."

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Die beste Zeit zum boykottieren ist gekommen, das US-Terroregime hat sich selbst schwindelig geboxt, nun fehlt der letzte K.O. Schlag von den Unterdrückten, die Ihnen mit dem Boykott ihre verbrecherische "Macht" beenden, InshaAllah.

 

"Deutschland, Solidarität mit den USA ist nun nötig. Helft den USA nun ihre Atomwaffen nach Hause zu bringen und damit viel Geld zu sparen. Angesichts des ernsthaften Anliegens der Aufruf zur Solidarität mit den USA sollten Spuren von Satire in diesem Artikel niemanden stören. Diejenigen, die anderer Meinung sind, weil sie das schandhafte Werk der oben genannten Nazis kennen und diesen Aufruf zur Solidarität mit den total faschistischen USA völlig zurecht für voll daneben halten, können das gloable US-Terrorregime schließlich boykottieren."

 

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/10/03/aufruf-zur-solidaritat-mit-den-usa/

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die USA erhöht jedesmal Ihre Schuldengrenze.

Zurzeit liegt diese Schulddngrenze bei 16 Billionen US-Dollar

 

Wann wird das ein Ende haben?

Saluton likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 2 Posts
    • 359 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 4 Posts
    • 926 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 3 Posts
    • 339 Views
    • Saluton
    • Saluton
    • 37 Posts
    • 3844 Views
    • 3aliy
    • 3aliy

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.