Sign in to follow this  
Followers 0
mahdi_mohajjer

Kibbeh mit wenig Fett?

19 posts in this topic

Bismillah ar Rahman ar Raheem

 

Salam geehrte Geschwister,

 

ensha Allah geht es allen gut und ihr genießt den Sonntag (insofern man den in Zeiten von krieg, unterdrückung und faschismus weltweit geniessen kann).

 

Hat jemand ein Rezept zum Kibbeh machen, wo man die Kibbeh mit möglichst wenig Fett fritieren kann? Ich würde so gerne Kibbeh machen, aber ich weiß dass meine Frau die nicht isst, weil es ihr zu fettig ist- und ich eigentlich auch mal auf meine "schlanke Linie" achten sollte.

 

Habe in der Suchfunktion keine gefunden, da kamen zwr Kibbeh aber kein genaues Rezept. hat denn jemand ein Rezept für mich wo alle Schritte gut beschrieben sind? Ihr bekommt auch nshallah ein Foto wenn ich es nicht vergesse- also von der Kibbeh nicht von mir^^

 

islamische Grüße

 

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

 

Welche Kibbeh (Kubbe?) meinst du denn?

Die irakische Kubbe? Libanesisch? Iranisch?

 

Wir braten unsere Kubbe zwar im Öl, aber legen nach dem Braten die Kubbe auf ein Küchentuch, so dass das Öl aufgesaugt wird.

Wäre es dann deiner Frau immer noch zu fettig?

 

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikom geehrte Schwester,

 

ganz ehrlich: Ja briggin.gifsmile.png)

 

Ich mag eigentlich cshon die libanesische Kibbeh (schmecken mir persönlich am besten) Aber eine Frage, die Iraner haben doch garkeine Kibbeh- die haben Kufte smile.png EDIT: ahaaaaa doch in Ahwaz gibts auch Kibbeh, aber naja, ich fand wirklich die libanesischen am besten (das soll keine Herabwertung oder Beleidigung an die irakische oder iranische Küche sein)

 

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

 

Hmm... das ist schade, kann dir leider nicht weiterhelfen.

Ich könnte dir zwar das Rezept der leckersten Kubbe, (nämlich der irakischen Kubbedaumenhoch.png ) geben, jedoch werden sie auch im Öl gebraten.

 

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam geehrte Schwester,

 

ist die irakische Kibbeh so wie die in Ahwaz? Dafür schmecken mir die irakischen Kabab besser als die iranischen- ich weiß ncoh im Bazar in Qom habe ich 2007 das beste Kabab der Welt gegessen- das war übrigens der irakische Bazar-1000 Tuman für 2 Sikh, zwei Brot und 2 Tomaten mit einer Zam Zam cola - das kann kein Laden toppen- und der Geschmack...yumm!! Da lief der Saft richtig aus dem Brot raus...so gutes Kabab machen die Iraner nicht^^

 

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

 

Liegt Ahwaz in Iran? Wenn ja, dann kann ich es nicht beurteilen.

 

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikom geehrte Schwester,

 

ja richtig. Ahwaz ist in Iran:)

 

Islamische Grüße,

 

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykum Bruder Mahdi,

 

Ich weiß zwar nicht wie man Kibbe ohne fett oder mit wenig fett zubereitet, aber ich könnte dir als Tipp geben Kibbe be soniye. Das bereitet man genau wie kibbe vor nur wird das in ein Backblech gelegt. Es wird wie ein Kuchen zubereitet. Man muss nur ein wenig die Ränder der Blechform einfetten. Danach die Hälfte vom Bulgur-Teig nehmen und am Blechboden verteilen, die Hackfleischfüllung drüber und mit den restlichen Burgul-Teig alles bedecken. Dann mit dem Messer schön in Stücke teilen und an jedem Stück kommt eine Mandel drauf. Zum Schluß einfach in den Ofen schieben:)

 

Es ist sehr lecker und es ist manchmal besser als Stunden lang Kibbe zu zubereiten. InshaAllah konnte ich dir weiterhelfen.

 

 

Wasalam

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ist das Endergebnis..... Yammiii hab ich jetzt ein Hunger bekommen um 2uhr Mitternacht :(

post-7314-0-72494600-1365400070_thumb.jpg

post-7314-0-86020500-1365400099_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

Ehrlich gesagt behagt mir diese Lowfat-Strategie nicht so besonders.

Macht die Kibbeh doch einfach nur zu besonderen Anlässen, dann werdet ihr auch nicht dick . Die iranische Küche mit ihren vielfältigen Kräutern ist übrigens prädestiniert für gesunde Ernährung. Einziger Schwachpunkt: Zuviel Reis, und den auch noch mit Butter. Aber das kann man ja reduzieren, vor allem abends.

Das Problem ist auch weniger das Fett, so es nicht tierisch ist, sondern die Kohlenhydrate, wie Reis, Weißmehl, Zucker und Nudeln. Ich fahre sehr gut damit, dass ich morgens kein tierisches Eiweiß zu mir nehme, mittags esse ich alles, und so viel wie ich möchte, abends keine Kohlenhydrate, und Zucker so gut wie nie, außer Obst und Trockenfrüchte oder mal Honig auf dem Brot. Zwischen den Mahlzeiten sollten mindestens 5 Stunden liegen, was für mich aber nicht immer einzuhalten ist, vor allem am Wochenende.

Und natürlich Bewegung!

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Sr.Fatima volle Zustimmung...ich esse Vollkorn Kohlehydrate..das hält so satt,dass ich nur zwei Mal am Tag essen muss..zwischendurch ess ich Obst,aber nicht aus Hunger..

 

Fi aman illah

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikum,

 

liebe Schwester Esma ul Husna,ich bin sehr an dem irakischen Kibbeh Rezept interessiert.Magst du es hier reinstellen?Das würde mich sehr freuen :)

Und gibt es im Irak auch verschiedene Rezepte dafür?Hat zB Najaf ein "eigenes" Rezept?

 

Masalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam geehrte Schwster,

 

ich würde die irakische Kibbeh auch gerne machen, ich mein so einen großen UNterschied kann es ja wohl nicht geben oder? Hauptsache Kibbeh, ich vermisse es wirklich sehr, meine Mutter kann mir ja nur Gemüse sonst nichts kochen- und meine Frau die kocht zwar, aber sie mag Fleisch nicht so sehr. Nun würde ich gerne mal für sie Kibbeh kochen , muss ja auch nicht so viel Fleisch drinnen sein.

 

Ich danke euch

 

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

Kubbe Irakije (Kubbet 7aleb)

 

Zutaten:

Für den Teig:

1 Tasse Bulgur (Burghol)

2 Tassen Milchreis

1TL Kurkuma

1/2 TL Curry

1 EL Salz

1/2 TL Pfeffer

2 mittelgroße Kartoffeln, gekocht

 

 

Für die Füllung:

1 mittelgroße Kartoffel, gekocht

400 Gr. Hackfleisch

1 mittelgroße Zwiebel

Gewürze nach Belieben

(Wir nehmen immer: gehackte Petersilie, Kümmel, getrocknete Limetten (gemahlen), Pfeffer weiß und schwarz, Rosmarin, Oregano, Salz)

 

 

Zubereitung:

 

Einen mittelgroßen Topf nehmen (ca. 20 cm Durchmesser) und Bulgur, Reis und Gewürze in den Topf geben. Dazu kommen ungefähr 2 Tassen Wasser. Alles gut verrühren und für 4-5 Minuten auf Stufe 5 kochen lassen. Danach Stufe runterdrehen auf 2 und ganz normal weitergaren lassen, so wie wenn ihr Reis kocht. (ca. 10 Minuten) Dabei aber nicht vergessen zwischendurch immer alles gut umzurühren.

 

Während der Reis kocht, kann man die Fleisch-Füllung vorbereiten.

Dafür wird die Zwiebel als erstes klein gehackt und in der Pfanne kurz angebraten. Das Fleisch dann dazu und zum Schluss dann die Gewürze, so wie ihr es gerne haben wollt.

Eine gekochte Kartoffel wird in Würfel geschnitten und kommt ebenfalls in die Fleischpfanne. (1)

 

Ist nun der Reis fertig, dann bitte etwas kühlen lassen, bis eine angenehme Wärme vorhanden ist. Die 2 gekochten Kartoffeln jetzt bitte in den Reistopf reinraspeln und dann anschließend alles gut mit der Hand durchkneten bis eine homogene Masse entsteht.

 

Auf eine gute und stabile Unterlage wird nun ein großes Stück Frischhaltefolie oder einfach eine normale Plastiktüte gelegt. Daneben bitte eine Schüssel mit etwas warmen Wasser bereitstellen. Nun die Folie /Tüte etwas mit Wasser befeuchten und mit der feuchten Hand eine Teigkugel formen. Diese wird nun auf die Folie gelegt und plattgedrückt. Die Dicke ist so um die 0,5 cm ^^

 

Dann ein oder zwei Löffel Füllung auf die vordere Hälfte des Kreises legen (2) und anschließend die Folie von oben nehmen und zuklappen, sodass der Kreis geschlossen wird und ein Halbkreis entsteht. Nun mit dem Zeigefinder gut von links nach rechts streichen und dabei die Öffnung sehr gut verschließen, damit diese beim Braten sich nicht öffnet.

 

Genau, und diesen Vorgang nun solange wiederholen bis Teig und Fleisch zu Ende sind smile.gif (3)

Nicht vergessen, immer wieder schön die Hände befeuchten ;)

 

 

Die Teiglinge in einer neuen Pfanne mit sehr viel Öl schön braten. Die Pfanne und Öl müssen heiß sein. Danach kann die Stufe aber runtergedreht werden.

(4)

 

und fertig ! (5)

 

 

 

 

 

1

qxlbnk8z.jpg

 

2

4v45h3ag.jpg

 

3

u2wce4it.jpg

 

4

9xkny4mu.jpg

 

5

64o4o6jw.jpg

 

 

 

Wir essen Kubbe immer mit Fladenbrot und als Beilage gibt es entweder Salat oder geraspelte Gurken im Joghurt smile.gif

 

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikum,

 

liebe Schwester Esma ul Husna,ich bin sehr an dem irakischen Kibbeh Rezept interessiert.Magst du es hier reinstellen?Das würde mich sehr freuen smile.png

Und gibt es im Irak auch verschiedene Rezepte dafür?Hat zB Najaf ein "eigenes" Rezept?

 

Masalam

 

salam.gif

 

 

Ob alle Regionen/Städte im Irak ein eigenes typisches Rezept haben, weiß ich leider nicht.

Ich weiß allerdings, dass Mosul ein eigenes Rezept hat. (Kubbet Mosul) Und das schaut so aus, wie die Fotos von Fatmeh_89 oben.

 

Ich werde mal für dich aber nachfragen :)

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikom geehrte Schwester,

 

yumm!! Das werde ich ensha Allah die nächsten Tage kochen, sieht superlecker aus!

 

Danke sehr

 

FIamanillah

 

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleikum,

 

danke schwester Esma ul Husna....=)

Ich werde es inschaallah am Wochenende kochen und dann hier berichten :)

 

Masalame

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Meinst du die libanesischen kibbeh wo sie an den Seiten spitz sind und in der Mitte rund?

 

Du brauchst dafür den bulghur Teig (undzwar nur bulghur also ohne Kartoffel und reis), machst kleine Kugeln daraus und nimmst eine Kugel auf die Handfläche. Dann drückst du mit den Daumen von der Seite rein, (qo dee kleine finger ist) musst aber die Hand in der der Teig ist leicht schließen und den Teig dann langsam rotieren lassen bis du an einer Seite eine "spitze" hast und die andere Seite offen ist.

Die füllst du dann mit dem Fleisch und schließt sie dass sie auch spitz wird.

 

Und in Öl frittieren

 

So grob jetzt erklärt ^^

insha'Allah konnte man einigermaßen was verstehen :D

Ansonsten fragen :)

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikom geehrte Schwester,

 

genau die meinte ich !aah.gifsuperok.gif

 

Ich danke dir.

 

Wsalam, Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 5 Posts
    • 1188 Views
    • Cornelia
    • Cornelia

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.