Sign in to follow this  
Followers 0
belkis

"Sturm auf die Hauptstadt des Kalifats"

27 posts in this topic

Salam,

 

möge Allah t ihn und seine Anhänger verfluchen.

 

Woher der Hass?

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Das ist kein Hass...diese Leute sind unbarmherzig zu Menschen..warum sollte ich ihnen Barmherzigkeit wünschen,wenn sie Krieg und Unheil und Entweihung im Sinn haben.Wenn sie nicht abkehren,dann wünsche ich,dass Allah t sich abkehrt von ihnen.

 

 

Fi aman illah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Wenn sie nicht abkehren,dann wünsche ich,dass Allah t sich abkehrt von ihnen.

 

Umgekehrt werden diese vermutlich für die Schiiten nicht viel übrig haben (ausser ein paar Kugeln...)

 

Wie soll es da zum Frieden kommen?

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Also wenn ich für mich antworten darf,ja habe großen Hass auf diese Leute.Das was die tun ist einfach ekelig,sie selber sind ekelig.Wenn ich auf dem Gebets Teppich stehe Mache ich Dua über sie das Allah swt sie verfluchen und vernichten soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

ja wie denn, Kai? In dem sich die Schiiten abknallen lassen wie die Hasen? Warum wird eigentlich ständig vom Angegriffenen verlangt, auf Verteidigung zu verzichten, und vom Aggressor nicht? Das war schon im Krieg Irak des gegen den Iran so. Der Irak griff an, mit dem Segen der westlichen Welt und teilweise auch der östlichen, bis auf Syrien.

Als es für Saddam nicht so lief, wie er es sich vorgestellt hatte, wollte er Frieden, was der Iran aber ablehnte und daraufhin international als kriegslüstern dastand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah

Salamu Alaykum

 

Es heißt ja: "unterdrückt nicht und lasst euch nicht unterdrücken". Es geht um die Verteidigung bzw. Bewahrung der Religion.

 

Zum Hass: in einer reinen Überlieferung heißt es "liebe für Allah und hasse für Allah".

 

Möge der Fluch Gottes auf die Leute sein, die das Recht von Muhammad und seiner Familie unterdrückt haben.

 

Salamu Alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

es geht mir um zweierlei Dinge. Der Hass im Herzen - der macht krank.

 

Das gerade die Schiiten ähnlich den Christen in vielen islamisch-sunnitisch dominierten Staaten Opfer von Gewalttaten werden ist nicht strittig. Wenngleich die Christen weltweit am meisten verfolgt sind, sind es in den slamisch-sunnitisch dominierten Staaten vor allem die Schiiten als Zielscheibe dienen, da die gefühlte Gefahr höher ist.

 

Nein. Die Schiiten sollten nicht schweigen, aber so wie jetzt gehandelt wird, kommt in der "Welt da draussen" auch nichts Wirksames an.

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

ja wie denn, Kai? In dem sich die Schiiten abknallen lassen wie die Hasen? Warum wird eigentlich ständig vom Angegriffenen verlangt, auf Verteidigung zu verzichten, und vom Aggressor nicht?

 

Nein - natürlich nicht. Aber wie kann man wirksam gegen das "Shia-killing" antreten? Und wo?

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Frieden ensteht dann,wenn das Böse besiegt wurde.Dieser Kampf gegen das Böse muss auf vielen Ebenen statt finden..Wissensverbreitung...Aufstehen gegen Unterdrückung..Liebe verbreiten im Sinne des Propheten saas uns seiner reinen Familie as..Bittgebete sprechen gegen die Feinde des Guten..Bittgebete für die Unterdrückten...usw ..

Es gibt verschieden Wege zum Frieden aber ein Weg führt nicht dahin,nämlich der Weg des Opportunismus.

Möge uns Allah t rechtleiten und uns vergeben.

 

Fi aman illah

Share this post


Link to post
Share on other sites

SalamAleikum,

 

@ kai:

Ein Mensch, der einen gesunden Verstand besitzt und dieses er von Geburt an selbst benutzen durfte(Shiite),

kann der ins Meer springen und die Freundschaft mit einem Hai suchen, der kein Verstand besitzt?

Natürlich nicht man wird auf der Stelle gekaut!

 

Diese inszwischen genannte ""radikalislamistische Rebellen"", die vorher ""unterdrückte Aufständische"" hießen,

deren Verstand sind deaktiviert und es geht denen nicht nur um Shiiten, sondern alle Andersgläubigen, begegnet man sie und bevor man das Wort Frieden in den Mund nimmt, ist man schon ohne Gnade tot! Weil man für sie eine Beute ist,

welches für ihnen die 7. Stufe ins Paradies garantiert.

Man könnte höchstens Jugendliche, die noch nicht vollkommen hassgepredigt und wahrheitssuchend mit "eigenen Verstand" sind, rechtleitet werden. In Deutschland Alhamdulillah gibt es genug Sicherheit, wodurch das Verbrechen derWahabiten verhindert werden, sonst wäre jeder von uns wie die Opfer aus Syrien oder sonst wo sich Shiiten befinden.

 

Deshalb verflucht seien diejenigen, die bereits die Grenzen der Menschlichkeit übertreten sind und

rechtgeleitet sollen diejenigen werden, die frisch Gehirnwäsche bekommen haben und noch kein Verbrechen begangen sind.

 

WaSalam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Frieden ensteht dann,wenn das Böse besiegt wurde.

 

Das Problem dabei ist, daß es immer Dinge geben wird, die "Böse" sind. Denn wir haben es in solchen Konflikten mit Menschen zu tun, und es wird immr Menschen geben, die sich auf Kosten anderer bereichern wollen/müssen. Und gerade diese Menschen haben die Fähigkeit zur Maskerade, zur Demagogie oder sonstigen verwerflichen Handlungen.

 

Das bedeutet, es gibt keine politische und religiöse Position, die nicht vom "Bösen" besetzt sein kann (aber natürlich nicht muss)

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

ich sehe diese Problematik eher passiv, da ich eh keine wirksamen Möglichkeiten habe, etwas an diesen Zuständen zu ändern...

 

Ein Mensch, der einen gesunden Verstand besitzt und dieses er von Geburt an selbst benutzen durfte(Shiite),

 

Was möchtest Du mir denn damit sagen?

 

Was würde ein Sunnit über Dich denken, wenn er soetwas liest?

 

welches für ihnen die 7. Stufe ins Paradies garantiert.

 

Eben. Das ist doch Motivation genug.

 

In Deutschland Alhamdulillah gibt es genug Sicherheit, wodurch das Verbrechen derWahabiten verhindert werden,

 

Es ist schon seltsam, daß die/alle Muslime gerade in den Ländern, die nicht islamisch dominiert sind frei (naja fast...) ausleben können (ob die von Muslimen gerne gescholtenen allgemeinen Meschenrechte damit etwas zu haben könnten...?) während in islamisch dominierten Ländern das nicht immer für alle Muslime gilt... Geschweige denn andere Religionen...

 

Deshalb verflucht seien diejenigen, die bereits die Grenzen der Menschlichkeit übertreten sind und

rechtgeleitet sollen diejenigen werden, die frisch Gehirnwäsche bekommen haben und noch kein Verbrechen begangen sind.

 

Sowohl Du als auch die Verfluchten sind von aussen betrachtet Korangläubige, also Muslime...

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was möchtest Du mir denn damit sagen?

Was würde ein Sunnit über Dich denken, wenn er soetwas liest?

 

 

SalamAleikum

 

Ich möchte damit sagen, dass im Islam den Menschen befohlen wird den eigenen Verstand zu benutzen und selbst nach der Wahrheit

zu forschen. Alle Menschen egal welcher Herkunft oder Glaube, fühlen sich angesprochen ausser die Wahabiten.

Denn bei denen ist es so, dass der Redner der Wissendste ist, alles was er sagt richtig ist und seine Schüler oder Anhänger

dürfen weder fragen noch etwas anmerken, sondern einfach glauben und akzeptieren.

(Dies bezüglich wenn du möchtest, kann ich dir aus Youtube ein Video zeigen, wo du selber es hörst und verstehst was ich meine.)

 

Ein Sunnit darf sich gar nicht angesprochen fühlen, weil sie laut ihre Werke auch ihren Verstand benutzen sollten.

 

Eben. Das ist doch Motivation genug.

 

An dieser Stelle fehlt eben der Verstand, denn was ist logischer? (Nicht an dich gerichtet)

Würde man ins Paradies kommen, wenn ein Mensch der mit Liebe und Verständnis seine Mitmenschen den wahren Weg zeigt und getötet wird

oder der alle brutal aus dem Weg räumt, weil Wahabismus die Wahrheit istund dafür umgebracht wird?

 

Es ist schon seltsam, daß die/alle Muslime gerade in den Ländern, die nicht islamisch dominiert sind frei (naja fast...) ausleben können (ob die von Muslimen gerne gescholtenen allgemeinen Meschenrechte damit etwas zu haben könnten...?) während in islamisch dominierten Ländern das nicht immer für alle Muslime gilt... Geschweige denn andere Religionen...

 

Das ist ein sehr wichtiger Punkt. In einen nicht-islamisches Land, verlangt man Freiheiten, die aus Sicht des Islams absolut katastrophe sind.

Weil man die daraus enstehenden Folgen, nicht ernst nimmt.

z.B. ein Mädchen die mit 15 Mutter wird und ihr Sohn unzählige Stiefväter haben wird, was ist denn mit seiner Erziehung und Zukunft?

Und vom Staat kommt ja noch die finanzielle Unterstützung.

 

Dies ist die Gefahr wenn man sich zu frei ausleben darf.

Natürlich laufen in den islamischen Länder sehr vieles Falsch, aber alles hat seine Ursache und dies sollte man herausfinden,

bevor man es hinnimmt.

 

Sowohl Du als auch die Verfluchten sind von aussen betrachtet Korangläubige, also Muslime...

 

 

Es ist absolut richtig was du sagst, aber der jenige der vom aussen betrachtet, sollte endlich mal die Ärmel hochkrempeln

und die Dinge ausführlicher unter die Lupe nehmen. briggin.gif

 

WaSalam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Fatima

Warum wird eigentlich ständig vom Angegriffenen verlangt, auf Verteidigung zu verzichten, und vom Aggressor nicht? Das war schon im Krieg Irak des gegen den Iran so.

Nun wie wir wissen ist es das Recht des Angegriffen sich zu verteidigen, doch dieses Recht hat verwirkt, wer durch seine geistig / weltanschauliche Haltung sich außerhalb der Lex americae gestellt hat. Da er dann durch die Nichtakzeptierung der "universellen Weltordnung" sich zu einem Helfer "der Feinde von Freiheit und Demokratie" gemacht hat. (So jetzt muss ich erstmal meine Hände schrubben.)

Zum Thema Liebe und Hass ist zu sagen, dass der Hass die Augen des Kämpfers blendet wie gleißendes Gold in der Sonne, doch wer sich durch den Hass leiten läßt, den wird das Schwert treffen, da er nicht auf den Feind achtet. Von daher ist Hass in Maßen gut um den Kampfeswillen zu steigern, doch wenn sich ein Kämpfer allein davon leiten läßt ist er eine größere Gefahr für seine Kameraden als der Feind.

Bei der Freiheit ist es so, dass die absolute Freiheit die absolute Unfreiheit bedingt. Was wir als Frei sehen, sehen andere als Knechtschaft und umgekehrt und Saluton ich glaube das wir als westliche Welt uns an der "Freiheit" den Magen verderben, weil durch die Freiheit niemand sich für irgendwen verantwortlich fühlt und damit das Gemeinwesen kollabiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Bei der Freiheit ist es so, dass die absolute Freiheit die absolute Unfreiheit bedingt.

 

Das ist logisch nicht möglich. Es kann in der Tat aber passieren, daß immer mehr "Freiheit" zu Unfreiheit führt.

 

Saluton ich glaube das wir als westliche Welt uns an der "Freiheit" den Magen verderben, weil durch die Freiheit niemand sich für irgendwen verantwortlich fühlt und damit das Gemeinwesen kollabiert.

 

Das kann gut sein, ist aber irgendwie unvermeindlich, da alle anderen Gesellschaftformen noch schneller kollabieren.

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Nun wie wir wissen ist es das Recht des Angegriffen sich zu verteidigen, doch dieses Recht hat verwirkt, wer durch seine geistig / weltanschauliche Haltung sich außerhalb der Lex americae gestellt hat.

 

Diese Problematik stellt sich höchstens seit ca. 65 Jahren. Und auch nur eingschränkt. Denn mancher vermeindlich Angegriffene kann ein Aggressor sein. Und das Feindbild wird durch solche Gewaltvideos noch weiter geschärft.

 

Das ist alles nur eine Frage auf welcher Seite der Linien man steht...

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

[...]ausser die Wahabiten. Denn bei denen ist es so, dass der Redner der Wissendste ist, alles was er sagt richtig ist und seine Schüler oder Anhänger dürfen weder fragen noch etwas anmerken, sondern einfach glauben und akzeptieren.[...]

 

Ja. Das ist doch auch nur eine Sichtweise (eine konservative halt) auf die Lehren, die sich aus dem Koran ergeben. Das ist ja das "praktische" am Koran. Mit entsprechender Rhetorik und Demagogie kann man alles aus Ihm ableiten, was einem Führer beliebt... Das ist jetzt einmal eine Zustandsbeschreibung eines Aussenstehenden auf die persisch/arabische Welt.

 

(Dies bezüglich wenn du möchtest, kann ich dir aus Youtube ein Video zeigen, wo du selber es hörst und verstehst was ich meine.)

 

Ich mag solche Youtube-Videos nicht. Schriftliche oder bildliche Darstellungen sind für mich besser, da solche Videos entweder schlecht gemacht oder Tendenz zur Gewaltverherrlichung zeigen.

 

Insofern halte ich solche Konzepte wie mehr.ir für brauchbarer um schiitische Sichten darzulegen, weil ich denke, daß die "Zensur/Moderation" Gewaltvideos herausfiltern kann/wird.

 

Ein Sunnit darf sich gar nicht angesprochen fühlen, weil sie laut ihre Werke auch ihren Verstand benutzen sollten.

 

Wird er aber, da bei denen auch Beissreflexe wirken.

 

Würde man ins Paradies kommen, wenn ein Mensch der mit Liebe und Verständnis seine Mitmenschen den wahren Weg zeigt und getötet wird oder der alle brutal aus dem Weg räumt, weil Wahabismus die Wahrheit istund dafür umgebracht wird?

 

Wie ich bereits schrieb, können alle diese Taten von Demagogen aus dem Koran her abgeleitet werden und somit scheinbar als gerechtfertigt dargestellt werden.

 

Wenn man bedenkt, daß es auch Architekten/Stadtplaner (Ingenieure) gab, die zu Terrorakten fähig sind, ist keine Frage der Intelligenz oder Logik.

 

In einen nicht-islamisches Land, verlangt man Freiheiten, die aus Sicht des Islams absolut katastrophe sind.

Weil man die daraus enstehenden Folgen, nicht ernst nimmt.

 

Das ist eine Frage der Abwägung. Manche Dinge muss man scheinbar hinnehmen. Würde man innerhalb geschlossener Ortschaften eine Höchstgeschwindigkeit von 15km/h festlegen und im Umkreis von Kindergärten und Schulen eine von 8km/h, gäbe gäbe es nachweislich weniger Tote und Verletzte im Strassenverkehr, aber solange es mit Benzin oder Diesel angetriebene Autos gibt, wäre das eine Umweltkatastrophe...

 

z.B. ein Mädchen die mit 15 Mutter wird und ihr Sohn unzählige Stiefväter haben wird, was ist denn mit seiner Erziehung und Zukunft? Und vom Staat kommt ja noch die finanzielle Unterstützung.

 

Wie sollte es anders laufen? Steinigungen?

 

Dies ist die Gefahr wenn man sich zu frei ausleben darf.

 

Ist es eine "Gefahr"? Für wen? Und warum (nur) hier?

 

Natürlich laufen in den islamischen Länder sehr vieles Falsch, aber alles hat seine Ursache und dies sollte man herausfinden,

 

Das ist eine systemimmanente Problematik zw. diesseits- und jenseits-orienten Werten.

 

Denn es ist nicht nur der Islam, der ein derartiges Wertesystem kennt. Bei gläubigen Juden und Christen ist das ebenso, denn es sind ja ebenfalls jenseitsorientierte Wertesysteme.

 

nd die Dinge ausführlicher unter die Lupe nehmen.

 

Ja, aber hat das Sinn?

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, aber hat das Sinn?

 

Salam,

 

aufgrund dieser Frage weiß ich nicht ob es sich überhaupt lohnt deine Fragen zu beantworten.

Denn wenn es für dich keinen Sinn hat zu forschen, dann wüsste ich gerne was dein Ziel im Forum ist?

 

Möge Allah uns rechtleiten InshaAllah.

 

WaSalam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

aufgrund dieser Frage weiß ich nicht ob es sich überhaupt lohnt deine Fragen zu beantworten.

Denn wenn es für dich keinen Sinn hat zu forschen, dann wüsste ich gerne was dein Ziel im Forum ist?

 

Wo habe ich geschrieben, daß es für mich keinen Sinn hat?

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

aufgrund dieser Frage weiß ich nicht ob es sich überhaupt lohnt deine Fragen zu beantworten.

 

Wie stellst Du Dir es denn vor, daß sich alle Menschen umfassend um alle mögliche Dispute informieren können oder gar sollten? Woher sollte Otto-Normalverbraucher in z.B. Deutschland seine Informationen beziehen, damit er über alle Dispute perfekt informiert wird? Und woher sollte ein Sunnit die Informationen holen? Nun hat ein Tag gewöhnlich 24 Stunden, davon geht die Hälfte schon für Schlaf und Essen etc. weg. Dito Arbeit, Familienleben...

 

Und welche und wieviele Dispute lassen sich mit geschätzten 3-4 Stunden pro Tag erfasst und verstanden werden?

 

Daher ist die Frage, ob das überhaupt Sinn hat, meiner Meinung nach durchaus berechtigt.

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo habe ich geschrieben, daß es für mich keinen Sinn hat?

 

AleikumSalam,

 

du hast gefragt ob es ein Sinn macht, dann würde der Leser davon ausgehen, dass du keinen Sinn darin siehst.

 

Es ist korrekt was du denkst, nämlich dass es nicht leichtes ist und dass es viel Zeit in Anspruch nimmt,

wenn man sich mit alle Quellen beschäftigen würde und bis man über alle Dinge perfekt informiert ist. Dies ist in keinem Fall abzustreiten!

Aber ich kann dir ein Brüderlicher Rat geben:

 

Wie du weißt, gibt es viele Themen die hier besprochen und diskutiert wurden.

Ob im Bereich Islam vs. andere Religionen oder ob im Bereich Shia vs. andere Glaubensrichtungen im Islam handelt.

Wähl beliebig ein Thema aus, überprüfe es und entscheide du selber was für dich mehr Sinn ergibt und bei Fragen

gibt es genug gut informierte Geschwister im Forum, die dir sehr gern beantworte würden.

Niemand erwartet von dir dass du perfekt alles wissen musst, fang mit einem Thema an und wenn du dies

ausführlich geforscht hast, dann überprüfe eben ein weiteres Thema, falls ein Zweifel vorhanden ist.

 

WaSalam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

du hast gefragt ob es ein Sinn macht, dann würde der Leser davon ausgehen, dass du keinen Sinn darin siehst.

 

Diese Logik erschliesst sich mir nicht.

 

Ich tue Dinge, die keinen Sinn haben und Dinge, die Sinn haben. Und wenn ich diese hinterfrage, dann bedeutet das nicht, daß ich sie ablehne.

 

Wie du weißt, gibt es viele Themen die hier besprochen und diskutiert wurden.

 

Eben. Deswegen nehme ich hier ja auch Teil. Aber hat das auch Sinn? Man stelle sich vor, daß würden hier 20.000.000 machen...

 

Hätte das noch Sinn?

 

genug gut informierte Geschwister im Forum, die dir sehr gern beantworte würden.

 

Und nun stelle man sich vor, das fragen >> 20.000.000 Menschen.

 

Hätte das noch Sinn?

 

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

ich möchte mich an aller erster Stelle bei Schwester Belkis entschuldigen, dass wir in diesem Thread diskutieren

wo wir schon mehr oder weniger vom eig. Thema abgewichen sind.

 

@ Kai: Nenn mir bitte wie das ganze aus deiner Sicht sinnvoll wäre?

 

Bezüglich auf die Frage ob es die die 20 mio einen Sinn macht, wenn die sich hier informieren würden?

Niemand hat behauptet dass dieses Forum eine Universität ist.

Hier stellt man seine Fragen, wenn man iwas nicht versteht oder man holt eben Tipps zur jeweiligen Thema oder Situation.

Aber falls man die Dinge besser sehen möchte, dann sollte man sich wie gewohnt nach Bücher sehnen.

Nicht nur aus shiitische Sicht, sondern auch aus andere Religionen oder Glaubensrichtungen.

Durch die Diskussionen um die Brei, kommt man nicht voran. Man muss handeln...

 

WaSalam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Bruder ich bitte dich..wer bin ich denn..du musst dich nicht entschuldigen.

Möge Allah dich schützen und segnen.

 

Fi aman Allah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.