Zum Inhalt springen

Heiners Résumé


heiner
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam

@Heiner

Verdammung der Gewalt ist eine Sache und eine andere,die du geflissentlich übergehst,ist das Recht auf Verteidigung des eigenen Lebens oder das Leben Dritter.

Und es sind wahabitische Gelehrte im Moment die zum "Jihad" aufrufen und zum Töten von Ungläubigen.Diese Menschen sind nicht meine Geschwister,denn Geschwister ermorden sich nicht gegenseitig oder rufen dazu auf.

Wenn alle Menschen so friedfertig wären wie du es dir vorstellst,dann gäbe es diese Konflikte doch gar nicht.

Also theoretisch kann ich praktisch alles lieber Heiner...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 165
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • mahdi_mohajjer

    27

  • Azada

    18

  • Fatima Özoguz

    13

  • Saluton

    63

SalamAleikum,

 

ich sehe ein Problem bei dir, nämlich dass du Dinge auf dem Tisch stellst,

ohne zu überprüfen, ob du mit deine Gedanken überhaupt richtig liegst.

Es gibt Gewisse Dinge, die man selber überlegen muss, ob es überhaupt möglich wäre es zu tun.

Ohne dich zu zitieren z.B. du verlangst von shiitische oder allg. islamische Länder Nächstenliebe und Frieden,

ohne Gewalt anzuwenden. Wie soll das denn Bitte gehen, wenn (laut Jürgen Todenhöfer und andere deutsche Reporter) die Muslime seit mehr als 200 Jahren vom Western massakiert, terrorisiert und brutal zerstört werden, nicht ohne Gewalt ?!?!

Die Realität sieht ganz anders aus.

 

Desweiteren sollst du mal bitte folgendes überprüfen, da liegst du nämlich ziemlich falsch... zwinker.gif

 

Was ich nicht verstehe, ist, dass kein Ayatollah oder hoher geistlicher Würdenträger der Schia, Frieden und Gewaltlosigkeit in den Vordergrund stellt und dazu auch seine sunnitischen, salafistischen, wahabitischen Glaubensbrüder aufruft.

 

Ich habe ohne zu lügen jeden 2. oder 3. Tag, wenn ich in die Moscheen gegangen bin von den Gelehrten oder Aktivisten gehört,

dass wir die anderen Glaubensrichtungen im Islam und andere Religionen für friedliche Dialoge einladen.

Es ist kein Hass, wenn du von mir oder andere Shiiten hörst, dass man mit Salafisten ziemlich schwer gar unmöglich ins Gespräch zu kommen, sondern es ist ein Fakt, weil es laut deren Gelehrten Haram ist mit Shiiten über Islam zu sprechen!

Uns ist auch bewusst, dass unter den Salafisten Menschen gibt, die einfach aus Naivität irregeleitet wurden

und nichts dafür können.

Dies sind Dinge die du überprüfen musst, ehe du etwas vorwirfst..

 

Ich möchte nochmal betonen, dass du es richtig machst, wenn du deine ehrliche Gedanken über

die Dinge erwähnst. Nur so wirst du die Wahrheit InshaAllah herausfinden.

 

Viel Erfolg du harter Heiner.. briggin.gif

 

WaSalam.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aurora borealis

Es gibt Dinge welche im Glauben indiskutabel sind und wenn jemand in der Diskussion beständig auf diese Punkte hinarbeitet, ist er nicht an der Diskussion interessiert sondern an der Provokation.

Häufig wird den Moslems von unserer Seite das Recht auf Selbstverteidigung abgesprochen, weil wir selber zu Feige sind. Um ehrlich zu sein glaube ich das Deutschland solange über die Feststellung des Verteidigungszustandes diskutieren würde bis der Gegner über die Friedrichsstraße defiliert. Nur gut das die Väter des Grundgesetzes da schon dran gedacht haben und der Verteidigungsfall mit dem Beginn der Feindseligkeiten gegen das Staatsgebiet Deutschlands als gegeben anzusehen ist.

Im Sinne des Islam läßt sich wie auch im Sinne des Bible - Belt Politik und Religion nicht trennen. Weil alle Handlungen der Menschen dem Ziel des Erreichens der göttlichen Ordnung dienen und somit alle Gesetze und das Leben der Menschen sich danach zu richten hat und dies ist auch die Intention der amerikanischen Innen und Außenpolitik.

Von daher sollten wir uns nicht beständig erdreisten richten zu wollen, weil wir auch die Weisheit nicht gepachtet haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Verdammung der Gewalt ist eine Sache und eine andere,die du geflissentlich übergehst,ist das Recht auf Verteidigung des eigenen Lebens oder das Leben Dritter.

 

Allen Unkenrufen (weltweite Iranschelte) zum Trotz muss man den Schiiten zubilligen, daß sie eher zu den Opfern des Krieges zwischen den Muslimen gehören. In wie weit jetzt die Unterstützung des Irans gegenüber Gruppierungen ausserhalb des Irans jetzt Notwehr/Nothilfe sind oder ggf. Notwehrexzess/Putativnotwehr oder sonstwas ist, wird immer strittig bleiben, denn normalerweise möchte jede Partei den jeweils anderen den Schwarzen Peter zu schieben

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich sehe ein Problem bei dir, nämlich dass du Dinge auf dem Tisch stellst,

ohne zu überprüfen, ob du mit deine Gedanken überhaupt richtig liegst.

 

Du maßt Dir an, daß Gedanken, die nicht in Dein Denkschema passen, auf jeden Fall falsch sein müssen.

 

Das führt bei x,y Milliarden Menschen zu nichts.

 

du verlangst von shiitische oder allg. islamische Länder Nächstenliebe und Frieden,

 

Nein. Das tut er nicht. Und das erwarte ich ebenfalls nicht.

 

Vermutlich ist das, was von schiitischer Seite an "Einigkeit" gefordert wird genau das, was Heiner als Friedenswunsch verstehen könnte. Das Thema Nächstenliebe wird im Idealislam ebenfalls regelmässig gefordert.

 

Insofern könnte seine Frage durchaus positiv beantwortet werden.

 

Ich habe ohne zu lügen jeden 2. oder 3. Tag, wenn ich in die Moscheen gegangen bin von den Gelehrten oder Aktivisten gehört, dass wir die anderen Glaubensrichtungen im Islam und andere Religionen für friedliche Dialoge einladen.

 

Du bist Schiit. Du gehst in schiitische Moscheen. Das ist etwas ganz anderes als bei den anderen Muslimen. Die Schia leistet sich einen Klerus (die "Mullahs") und eine scheinbar gut dokumentierte Erkenntnis-Findung.

 

(Das mir einige bis viele von diesen Erkenntnissen nicht gefallen, spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle)

 

Aber um Schiiten geht es bei diesem Konflikt eben nicht. Den Unterschied sieht nur Ottonormaldurchschnittsmoslem nicht...

 

(Wenn der Iran es schaffen würde, die Transparenz (für islamisch gebildete) in religiösen Dingen auch für die weltlichen Dinge im Iran implementieren würde und mit den nichttödlichen Körperstrafen sehr viel sparsamer (am Besten garnicht) umginge, würde sich das Bild der Welt über den Iran auch extrem verbessern. Die Säbelrasselei wird hoffentlich mit dem nächsten Präsidenten aufhören..)

 

Grüsse,

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Salam

 

Lange nicht gesehen, liebes Forum. Lag nicht an euch, lag an mir. Hatte viel zu tun, viel Arbeit, viel passiert - zum Glück meist Positives.

 

Wie auch immer, ich wollte mich kurz einklinken, ohne jetzt auf die gesamte Diskussion einzugehen. Nur auf das erste Posting und vllt dazu meine eigenen Erfahrungen kundtun.

 

Das, was heiner schreibt, war lange auch einer meiner Kritikpunkte. Ich weiß noch, welch schweren Start ich hatte, als ich hier ankam. Alle waren nett und höflich, ohne Frage. Allerdings hab ich mich lang nicht wirklich integriert gefühlt. Ich durfte nicht überall rein, hatte manchmal das Gefühl, man will nicht wirklich was mit mir zu tun haben und es kamen so einige Bekehrungsversuche. Ach ja, von so unterschwelligen (meinerseits so empfundenen) Abwertungen von Mushrikeen, westlichen Werten uuuund so weiter. Also, ich fühlte mich tatsächlich irgendwie außen vor. Das war sehr frustrierend. Ich geh auch erstmal prinzipiell offen und wertefrei auf jeden zu. Mh, man muss dazu aber vllt anmerken, dass ich etwas vertrete, was die meisten als krassen Gegensatz der Werte und Überzeugungen sehen mit denen sie aufgewachsen sind. Vllt muss man sich tatsächlich erstmal dran gewöhnen? Wenn man das überhaupt je wirklich kann? In einem streng katholischen Dorf würde ich vllt ähnliche "Begeisterung" erzeugen, wer weiß ^^

 

Irgendwann aber hab ich das Forum besser kennen gelernt und gemerkt: Ja meine Güte, es sind nicht alle gleich. Nicht alle Muslime, nicht alle Shiiten. Mit vielen hab ich dann ganz tolle, lehrreiche Diskussionen führen können, manche wollten vllt nicht mit mir reden, so what? Ich muss hier keinen heiraten. Lernen und wachsen, das ist die Hauptsache. Und vielleicht konnte jemand auch was von mir lernen. Wer weiß :) Ich hab sicher auch mal unbequeme Fragen gestellt - und unbequeme Antworten bekommen. Bei den meisten hatte ich auf jeden Fall das Gefühl, den Respekt wiederzubekommen, den ich selbst auch gegeben habe. Und da denke ich liegt auch der Knackpunkt ;)

 

Ich denke, wie man mit all den Fragen umgeht - um vom Kleinen ins Große zu kommen - sicher ist es in den großen weltpolitischen Themen auch so oder so ähnlich. Da ich da ehrlich gesagt nicht so den Durchblick habe, enthalte ich mich da lieber meiner Meinung.

 

Überhaupt wäre es schlimm, wenn es nur eine Farbe geben würde. Kennst du Moschee/Kirchenfenster, die aus vielen bunten unterschiedlichen Farben zusammengesetzt sind. Was wäre, wenn es nur eine Farbe geben würde? Nur weil es die vielen Farben gibt, gibt es wunderschöne Glasfenster. Alle Farben zusammen werden gebraucht, für ein solches Fenster. Vielleicht brauchen wir (die Menschheit) auch viele unterschiedliche Religionen um die Vielfalt und die Größe Gottes zu erfassen.

 

Ja, so sehe ich das auch. Religion ist so unglaublich wichtig. Egal welche. Da sollte man sich gegenseitig respektieren und stützen, anstatt sich gegenseitig das Leben schwer zu machen. Nicht Religion vorschieben, wenns um ganz andere, persönliche Motive geht. Welche ist wichtiger, reiner, wahrer, klarer? Völlig egal. Es geht nicht um den tollsten imaginären Freund, sondern um glückliche Menschen mit Werten. Ich glaube kein wirklich religiöser Mensch würde einen Krieg vom Zaun brechen. Im Großen wie im Kleinen.

 

Das Wort zum Samstag :) Euch allen ein tolles WE, sicher lesen wir uns bald mal wieder. Wünsche euch allen bis dahin eine gute Zeit.

 

In diesem Sinne:

 

Wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Das, was heiner schreibt, war lange auch einer meiner Kritikpunkte. Ich weiß noch, welch schweren Start ich hatte, als ich hier ankam.

 

Das geht mir - als autistischer Mensch - fast überall... Hier aber ist es etwas anderes. Ich bin hierhier gekommen, um eine andere Lebensweise, die ihre Heimat im Ausland hat, aber zum Teil sich auch in Deutschland offenbart und halt konfliktträchtig ist, kennenzulernen.

 

Gelernt habe ich letztendlich viel. Vieles von dem ist zur Zeit hier nicht (mehr) weiter diskutierbar. Erinnerungen an die 1980er Jahre kamen wieder hoch. Aber ich möchte meine Zeit - hier im Forum - nicht mehr missen...

 

Dafür Danke,

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam und Hallo, Kai

 

Wollt gerade schreiben, das mit dem Autismus tut mir Leid. Is aber Quatsch, weil tuts mir gar nicht :) Mit Autismus ist man anders, aber nicht kaputt oder so, man hat ganz andere Qualitäten. Schade, dass viele Leute darum nicht wissen und man deswegen aneckt.

 

Ähm, das mit der Lebensweise die aus dem Ausland kommt und konfliktträchtig ist - das könnte ebenso das Christentum sein :P

 

Ich weiß aber, was du meinst. Letztendlich muss jeder leben, wie er/sie/es es für richtig hält. Ich darf anders leben und tue es auch. Solange mir keiner das Recht abspricht, ist alles gut :)

 

LG und Wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Ähm, das mit der Lebensweise die aus dem Ausland kommt und konfliktträchtig ist

 

Ja, vor allem die Angst, daß Konflikte importiert werden.

 

das könnte ebenso das Christentum sein

 

Ja, vor allem in Südamerkia, als die Spanier und Portugiesen kamen...

 

Ich weiß aber, was du meinst. Letztendlich muss jeder leben, wie er/sie/es es für richtig hält. Ich darf anders leben und tue es auch. Solange mir keiner das Recht abspricht, ist alles gut

 

Das kann sich aber ändern. Und davor haben viele Angst. Und daher die hier diskutierten Probleme.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

ich als Deutscher möchte doch einmal einige Gedanken äussen.Ich habe sowohl die Bibel als auch den Koran gelesen.Ca 70 % des Koran dürften mit der Bibel übereinstimmen.Sag ich jetzt mal.

Adam und Eva,Noah,Abraham etc. sind Juden,Christen und Moslems bekannt.Alle drei Weltreligionen berufen sich auf den Gott Abrahams.Gott ist es völlig egal ob man ihn Jahwe,Gott oder Allah(das heisst nicht anderes als Herr auf arabisch) nennt.Nicht egal dürfte Gott sein das die Leute die sich seine Nachfolger nennen sich so benehmen wie sie es seid Jahrhunderten tun.

Das Gebot:Liebe deinen Nächsten wie dich selbst gilt für die Vertreter aller drei Weltreligionen.

Karl Marx sagte:" Religion ist Opium fü das Volk." und so ist es auch.Durch religiösen Fanatismus bringen sich viele Leute um.Was wir brauchen ist religiöse Toleranz und den Glauben an einen lebendigen Gott.

Auch von mörderischen Sekte der Salafisten gbt es Aussteiger.Menschen können sich ändern.Wenn wir uns die katholische Kirche des Mittelalters ansehen gab es wenig Greueltaten die nicht verübt wurden.Andersgläubige wurden rigeros als Ketzer verbrannt.Duch Martin Luther der von deutschen Adeligen versteckt wurde kam eine Reformation in Gang.Heute ist die katholische Kirche zwar immer noch überzeugt die einzig wahre Religion zu sein aber wenigstens verbrennt sie keine Evangelischen mehr.

Den Isalm gibt es sowieso nicht.Genausowenig wie das Christentum.

Beide Gruppen zersplittern sich in unzählige Kofessionen und Sekten.Man kann die Jim Jones Sekte und die Heilsarmee nicht in einem Topf werfen.Genauso wenig Shiiten und Salafisten.

Und so gewaltlos ist der Gott der Bibel nicht.Bei der zweiten Ankunft Jesu Christie nachzulesen im Buch der Offenbarung ist es mit der Gnadenzeit vorbei.

Alle Kinderschänder,Sodomiten,Mörder werden bestraft werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aurora borealis

Nun die Bibel und der biblische Gott ist vieles, aber garantiert kein sanfter und wankender Gott. Es ist ein Problem, dass wir als Christen sagen was in der Bibel steht ist nicht so gemeint und der Islam sagt das Wort des Koran ist Gottes Wort und somit unverrückbar.

Würden wir als Christen über die Bibel das gleiche sagen, so wäre die Bibel bei weitem Schlimmer als der Koran in seinen Strafdrohungen usw.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

Allah oder Jahweh ist uns gegenüber keine rechenschaft schuldig.Er ist de Schöpfer und wir die Gescchöpfe.Gott ist Gott.Wenn Gott sagt Sodomie ist eine Greuelsünde dann kann meinetwegen Westerwelle behaupten was er will.Deutschland ist auf dem besten Wege zum neuen Sodom und Gomorra zu werden.Denkt ihr Gott schaut sich das an ohne das er eingreift?

Aids ist eine Strafe Gottes für Unmoral.Schwule sind mit die Hauptopfer der Krankheit Aids.Vor 1980 gab es diese Krankheit soweit ich weiss gar nicht.

Im alten Testament galt bei aktiv ausgeübter Homosexualität die sofortige Todesstrafe.Soviel mal zum Gott der Bibel.

Zauberei,Okulltismus waren ebenfalls Taten die mit dem Tod geahndet wurden.

Unserer heutiges Grundgesetz wurde nach dem Krieg von den Siegermächten hörigen Politmarionetten verfasst.Gottes Wille steht bei weitem höher als jedes von Menschen verfasstes Gesetz.

Gesetze ändern sich mit der Zeit.Früher war Abtreibung strafbar,heute erlaubt.Eine Sünde bleibt immer eine Sünde egal wie von Sodomiten,grünen Pädophilen,linken Gutmenschen die Gesetze geändert werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich als Deutscher möchte doch einmal einige Gedanken äussen.Ich habe sowohl die Bibel als auch den Koran gelesen.Ca 70 % des Koran dürften mit der Bibel übereinstimmen.Sag ich jetzt mal.

 

Eine solche Einleitung ist sinnvoll in einem Dialog der Religionen/Gesellschaftssysteme.

 

Karl Marx sagte:" Religion ist Opium fü das Volk." und so ist es auch.

 

Nein, das sagte er nicht. Er sagte, die "Religion ist das Opium des Volkes" (Link)

 

Und so gewaltlos ist der Gott der Bibel nicht.Bei der zweiten Ankunft Jesu Christie nachzulesen im Buch der Offenbarung ist es mit der Gnadenzeit vorbei.

 

Ja und genau da treffen schiitischer Islam und das Christentum am "Ende" zusammen.

 

Also, keine Panik :-)

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

Nun die Bibel und der biblische Gott ist vieles, aber garantiert kein sanfter und wankender Gott. Es ist ein Problem, dass wir als Christen sagen was in der Bibel steht ist nicht so gemeint und der Islam sagt das Wort des Koran ist Gottes Wort und somit unverrückbar.

 

Eben. Die Bibel ist kein detailiertes Gesetzeswerk für die ganze Menschheit. Ausserdem gibt es ja einen Grund warum es ein Altes und ein Neues Testament gibt.

 

Würden wir als Christen über die Bibel das gleiche sagen, so wäre die Bibel bei weitem Schlimmer als der Koran in seinen Strafdrohungen usw.

 

Das sehe ich anders. Ist aber egal, weil die Bibel für 99,99x% der Christen keinen Gesetzescharakter hat. Und deshalb als "von Gott inspiriert" gilt und nicht als unveränderliche Absolutheit.

 

Das sehen Muslime in bezug auf den Koran anders. Und die Folgen sind sichtbar zu beobachten.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Wenn Gott sagt Sodomie ist eine Greuelsünde dann kann meinetwegen Westerwelle behaupten was er will.Deutschland ist auf dem besten Wege zum neuen Sodom und Gomorra zu werden.

 

Wann sagte Gott das? Und wem? Und welche Relevanz hat das heute? Bedenke, für den christlichen Glauben ist es nicht von Heilsrelevanz, was z.B. im Alten Testament geschrieben steht!

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Tut mir Leid, ich bin schwer schockiert. Bitte, wie kann ein aufgeklärter Mensch sowas heutzutage schreiben???

 

Aids ist eine Strafe Gottes für Unmoral.Schwule sind mit die Hauptopfer der Krankheit Aids

 

Lieber Verfasser, erkläre bitte einem kleinen Kind in Afrika, welche Unmoral es begangen hat. Erkläre bitte diesem unschuldigen Kind, warum Gott es strafen will.

 

Ja, oft sind Schwule die Opfer. Aber das hat rein biologische Gründe. Sie können keine Kinder bekommen und haben früher deswegen weniger verhütet, was sich ja bei den meisten - glücklicherweise durch das Bewusstsein über div. Krankheiten relativiert hat. Heterosexuelle Menschen, die nicht verhüten, werden genauso Opfer. Ebenso Leute, die Bluttransfusionen erhalten. Und so weiter. Wie kann ein Gott so viele unschuldige Opfer zulassen? Ach ja, ich vergaß, der Gott des alten Testaments. Wie kannst du den allen Ernstes mit gutem Gewissen verteidigen, wenn er z. B. Massenmorde an Frauen und Kindern gut heißt, Sklaverei, Vergewaltigung?

 

Aber nochmal zurück zum Virus. Soweit ich weiß, kam der HI-Virus ursprünglich aus Afrika. Afrika ist doch eigentlich zu einem großen Teil christlich, oder? Was können die Menschen dort verbrochen haben, dass Gott sie so straft, deiner Logik nach?

 

Eine Sünde bleibt immer eine Sünde egal wie von Sodomiten,grünen Pädophilen,linken Gutmenschen die Gesetze geändert werden

 

Weißte, wenn du Leute die nicht deiner Denkweise entsprechen, mit diesen undifferenzierten Bezeichnungen diffamierst, lässt das echt tief blicken. Ich bin echt beschämt über diese Behauptungen und diese Wortwahl. Man kann gerne christlich-konservativ sein. Aber bitte nicht, indem man andere abwertet.

 

" Religion ist Opium fü das Volk."

 

Dem möchte ich auch mal vorsichtig widersprechen. Die Dosis macht das Gift. Religion muss inspirieren, zum Nachdenken anregen, einen Menschen besser machen, zu immer mehr Leistung (egal welcher Hinsicht) treiben. Wenn Leute durch die Religion blind oder verblendet werden, ja, dann mag das zutreffen.

 

Unserer heutiges Grundgesetz wurde nach dem Krieg von den Siegermächten hörigen Politmarionetten verfasst

 

Und trotzdem ist dieses heutige Grundgesetz christlich beeinflusst. Natürlich hat es Baustellen, wie jedes andere System auch. Mal doof gefragt: wie hättest dus denn gerne? fragend.gif

 

 

Guten Abend allerseits und Wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

Koran und Bibel lesen das hilft schon weiter.Die Sünde straft Gott bis ins dritte und vierte Glied.Beispiel gefällig?Kinder von Alkoholikern oder Drogenabhängigen.

Diese müssen oft für die Sünden Ihrer Eltern leiden.

Google hilft auch manchmal weiter.Auch zuweilen die Wissenschaft.

Wie hätte ich gerne das Grundgesetz.Das Kind ist schon lange in den Brunnen gefallen.Deutschland in der jetzigen Form wird untergehen.Wie auch der gesamte sogenannte Westen.Die kleinste Einheit die Familie ist schon lange zerstört.Das Ende kommt die Frage ist nur wann.Was noch vor 1945 undenkbar war geschieht im ehemals christlichen Abendland.

Homosexuelle gewinnen immer mehr Einfluss.Ursula von der Leyen (CDU) setzt sich für Sodomiten ein.Frühe wäre sie achtkantig aus der CDU geflogen und heute?

gebt mal Paragraph 175 in google ein.

Hier ist nichts mehr zu retten.Die Wiederkunft Jesu Christie steht bevor.Vorher allerdings wird die Unmoral und die Ungerechtigkeit überhand nehmen.

Seht euch die Geschichte Roms an und wir sehen die zukünftige Geschichte der EU.

Nach dem zweiten Kommen Isa Ben Maryams wird hier estmal aufgeräumt.Bis dahin muss man halt durchhalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fatima Özoguz

Salam

 

nicht nur "durchhalten"- wir müssen uns AKTIV auf die Wiederkunft von Imam Mahdi und Hz Isa (a.s) vorbereiten. Tun wir das in ausreichendem Maße? Für mich muss ich das leider verneinen.

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

.Deutschland in der jetzigen Form wird untergehen.Wie auch der gesamte sogenannte Westen.Die kleinste Einheit die Familie ist schon lange zerstört.Das Ende kommt die Frage ist nur wann.Was noch vor 1945 undenkbar war geschieht im ehemals christlichen Abendland.

 

 

Salam,

 

Vor 1945, (hmm, ich nehme einmal an, Du bedauerst Eure verdiente Niederlage) wurden die abscheulichsten und widerwärtigsten Verbrechen in Eurem Land ausgeführt (z.B. Holocaust, Vernichtung von "Untermenschen", "unwürdigem Leben" aka Behinderte Menschen, usw.) - nun hier sind wir wieder beim Thema Strafe Gottes angelangt:

Die verfluchten und satanischen Hitleristen wurden 1945 verdient vernichtet (leider nicht alle) - also warum beschwerst Du Dich dann, dass Gott Abhilfe geschaffen hat? Du soltest Deine Wortwahl und Attitüde vielleicht nochmalig überdenken bevor Du solche Gott sicher nicht gefällige Worte von Dir gibst, aber wie gesagt, dies ist ein wohlgemeinter Ratschlag.

 

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welchem Maß ihr messt, wird euch gemessen werden.

Was aber siehst du den Splitter, der in deines Bruders Auge ist, den Balken aber in deinem Auge nimmst du nicht wahr. Oder wie wirst du deinem Bruder sagen: Erlaube, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, der Balken ist in deinem Auge. Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen. [Matthäus 7,1-5]

 

 

Friede

Hidden_Issa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

nun wer sagt denn das die propaganda der siegermächte die wahrheit ist?Der präsident des Irans und andere bezweifeln den Wahrheitsgehalt so mancher Dinge.

Kast du schon mal etwas von Katym gehört?

http://de.wikipedia....saker_von_Katyn Jahrzehntelang galt die deutsche Wehrmacht als Sündenbock da aber die rote Armee hat die polnisvhen Offiziere getötet.

Wenn Hitlerdeutschland wirklich die Juden fast ausgerottet hätte woher kommen dann mit einmal all die Millionen Juden auf der Welt?

Allein in den USA gibt es mehr Juden als in ganz Israel.

Kennt du Helmut Schmidt? Ein Vierteljude.Wurde er oder sein Vater getötet?

Man geht davon aus das ca 10 % der deutschen Bevölkerung jüdisches Blut haben.Sicher sind in Hitlerdeutschland Leute getötet worden.Zigeuner wurden viele getötet oder zwangssterelisiert.

Kommunisten und Sozialdemokraten wurden in KZ s eingesperrt.Zeugen Jehovas wurden interniert.Dietrich Bonhöfer ein evangelischer Christ wurde hingerichtet.Und viele andere auch.

Sicherlich wurden auch Juden getötet. EDIT

Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben.

Heute gibt sich jeder Russe der einen jüdischen Schäferhund hatte als Jude aus.Und warum? Geld.

Die jüdische Gemeinde in Berlin gekommt jedes Jahr Millionen?Warum keine Freikirche oder islamische Gemeinde?Oder ein Hindutempel oder Buddistentempel.

Haben die Pseudojuden aus Russland irgendeinen Bezug zu Deutschland.Haben die irgendetwas besonderes getan?

http://www.tagesspie...it/1103214.html

Ist jetzt ein alter Link.Gab vor einiger Zeit mal etwas neues in der weltonline.Hab ich auf die schnelle nicht gefunden.

Bevor ich hier jetzt als der böse Judenhasser dargestellt werde meine Oma väterlicherseits war such jüdischer Herrkunft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Es ist schwer, die verschiedenen Verbrechen gegeneinander aufzuwiegen. Jedes für sich - egal von welcher Seite - ist schlimm. Jeder Tote ist einer zu viel. Jeder vergaste Jude, Homosexuelle (die hattest du ganz vergessen zu erwähnen ;) ), Zeuge Jehovas, politische Gegner ect. ist einer zuviel.

 

Ich finde es eine krasse Frechheit, da noch über Zahlen zu streiten, wenn ich ehrlich sein darf. Leichenfledderei fast schon. Und deine Behauptung, es gebe ja weltweit genug Juden, als dass es hätten 6 Millionen sein können - Vorsicht. Den Holocaust in dieser Art zu relativieren ist doch verboten, wenn ich mich recht entsinne? Auf jeden Fall ist es taktlos.

 

Wenn Russen sich aus Geldgier als Juden ausgeben, dann beschwere dich doch bitte bei den entsprechenden Individuen ob ihrer Geldgier.

 

Ich finde beileibe nicht jede Umgangsweise mit dem 3. Reich gut. Zum Bleistift möchte ich als Deutsche nicht immer damit in Verbindung gebracht werden. Ich habe damit nix zu tun. Ich muss nur dafür sorgen, dass es nie wieder vorkommt. Auch möchte ich nicht, dass man meinen Opa als rassenwahnsinniges Monster sieht. War nicht so. Er war ein guter, hart arbeitender, ganz normaler Mann, der auch gegen den Krieg war. Aber eben hinmusste, sonst hätte er alles (incl. Familie aufs Spiel gesetzt). Ich möchte auch, dass nicht nur die Juden Denkmäler bekommen. Auch alle anderen Verfolgten haben das ebenso verdient und dürfen nicht vergessen werden.

 

Leider hab ich nicht mehr Zeit um es weiter auszuführen. Morgen gerne mehr :)

 

Schönen Abend und Wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

bist ein Gutmensch,oder?Der Krieg ist seid 1945 zuende.Es wird langsam Zeit in der gegenwart zu leben.Warum sollen Deutsche die nach 1945 geboren sind für etwas büssen oder zahlen was vor ihrer geburt geschehen ist.In Deutschland gibt es mittlerweile keine echte Meinungsfreiheit mehr.Man darf sagen was der Freimaure und Zionistenpolitikern gefällt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

In Deutschland gibt es mittlerweile keine echte Meinungsfreiheit mehr.Man darf sagen was der Freimaure und Zionistenpolitikern gefällt.

 

Ist das so? Glaubst Du, das in ein paar Minuten einige "Men in black" an Deine Wohnungstür klopfen. Was glaubst Du, machst Du hier?

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

As Salamu aleikum,

 

ich denke, wir sollten die Diskussion nicht in verschwörungstheoretischen Lichte besprechen. Von der Aussage, ob etwas, wann und wo eine Strafe Gottes ist, sollte man vorsichtig sein, weil wir Gott etwas zuschreiben, was vielleicht gar nicht so ist, es kann also nur eine Vermutung sein.

 

Des Weiteren sollte beachtet werden, dass der Thread gemäß dem Eingangsthema besprochen wird. :)

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Jasmina, natürlich gern :)

 

Ich möchte nur kurz einige Dinge klarstellen.

 

Warum sollen Deutsche die nach 1945 geboren sind für etwas büssen oder zahlen was vor ihrer geburt geschehen ist

 

Wenn du genau hingelesen hättest, wüsstest du, dass ich auch nicht für diese Art von "Sippenhaft" bin, die heute manchmal leider noch Usus ist. Was die Zahlungen angeht, nunja. Mir ist das Konzept des Wergelds nicht fremd, das ist eine Art Bußezahlung, wenn man jemanden umgebracht oder verletzt hat. Wir haben nicht wenig Schaden verursacht. Obwohl ich befürchte, dass Geldzahlungen dem nicht gerecht werden können.

 

Es wird langsam Zeit in der gegenwart zu leben

 

Wer hat denn ein paar Beiträge weiter oben noch ellenlang über die Vergangenheit geredet?

 

 

bist ein Gutmensch,oder?

 

Und lass mich raten. Deinem Vokabular nach zufolge gehörst du irgendwo ins rechte Spektrum. Gutmensch ist son typisch diffamierender Begriff aus der rechten Ecke, das deckt sich auch mit dem, was du vorher geschrieben hast. Ich frage mich, was du hier verloren hast. Naja, ich ahne es zumindest. Du denkst, du kannst hier über "Juden/Zionisten" herziehen, deine erzkonservativen bis hin zu menschenfeindlichen Aussagen unter religiösem Deckmäntel tätigen, und bekommst auch noch Beifall dafür??? Weil ja Moslems alle was gegen Juden haben und auch so radikal-religiös sind? Oh, bitte...

 

Liebes Shia-Forum. Bitte lest nochmal genau hin, was er geschrieben hat. Um die Kurve zum eigentlichen Thema zu kriegen: Dies ist genau das, was eingangs gemeint war. Hermann denkt, er hätte hier eine Plattform für seine radikalen Theorien gefunden. Warum ist er wohl gerade hier? Weil er denkt, dass ihr als Muslime diese Art von Hetze duldet oder gar gutheißt.

 

Ja, ich weiß, wie ihr selbst über Zionisten denkt. Aber er spricht nicht nur gegen Zionisten, sondern versucht auch den Holocaust zu relativieren. Und das ist ein himmelweiter Unterschied. Desweiteren habe ich mich im Verlauf der Diskussion schon gewundert, warum hier bis auf wenige Ausnahmen so wenig Stellung zu dem genommen wurde, was Hermann gesagt hat. Das waren teilweise schon echt harte Schoten. Da frage ich mich wirklich: Warum? Merkt es keiner? Interessiert es keinen?

 

Ich hab auch im Salafistenthread kurz mitgelesen. Da ging es darum, dass Muslime sich nicht öffentlich von Gewalt ect. distanzieren. Und wo sie das bitte tun könnten, damits auch jeder mitbekommt. Es muss nicht immer die Bild-Zeitung sein. Hier wäre so eine Chance gewesen. Aber es ist nicht viel passiert. Ich wiederhol die Frage nochmal: Warum?

 

Natürlich kenne ich eure Sichtweise zu bestimmten Dingen. Klar bekommen Homosexuelle (die sich frei ausleben) hier keinen großen Beifall. Gut. Aber sie gehören auch irgendwo zur Schöpfung. Warum sagt dann keiner (doch, Jasmina hats gesagt :)) "Wie kannst du behaupten, dass sie den Tod verdient hätten ("Strafe Gottes")? Niemand sagt etwas, wenn Unschuldige in seinen Augen sozusagen als "Kollateralschaden Gottes" sterben müssen. Das ist unmenschlich und anmaßend! Wenn Gott so perfekt ist, dann verursacht er auch keinen Kollateralschaden. Ich weiß, Zionisten sind auch ein Reizthema. Aber warum sagt keiner was, wenn es gegen Juden an sich geht? Warum wird das zugelassen? Ich kann auch nicht glauben, dass es keinem aufgefallen ist. Oder ist dieser Bereich für die meisten Mitglieder ohnehin nicht des Lesens wert?

 

Tut mir echt Leid, aber das... ich versteh das ehrlich nicht :(

 

Bitte fasst es nicht böse auf, ich bin einfach gerade echt schwer schockiert.

 

Schönen Tag euch und Wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...