Sign in to follow this  
Followers 0
Muhsin ibn Batul

Stellt Dir vor Imam Mahdi (a.) ist erschienen...

7 posts in this topic

bismillah.gif

salam.gif

 

Stellt Dir vor Imam Mahdi (a.) ist erschienen: der Krieg ist vorbei und er (a.) regiert nun die ganze Welt. Und Du hast die Ehre in dieser Zeit unter seiner Regierung leben zu dürfen.

 

Was würde sich Deiner Meinung nach, an Dir als Person ändern? Würdest Du Dir dann schwören nie wieder eine Sünde zu begehen? Deine Blicke senken? Aufhören Musik zu hören? Würdest Du dann damit anfangen dein Gebet rechtzeitig und mit vollster Konzentration zu verrichten? Würdest Du damit anfangen Deine Zeit sinnvoll und nützlich zu verbringen? Würdest du damit anfangen nach Wissen zu streben? Würdest Du keine anderen Mitmenschen mehr verletzen? Deine Eltern nicht mehr verärgern? Würdest du Allah (swt) dann stets gedenken?

 

Was würdest DU tun? Und warum erst dann, wenn der Imam (aj.) erschienen ist? winken.gif

 

salam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Aleykum , ich glaube , dass ich alles viel intensiver machen würde und mich viel mehr mit allem beschäftigen würde . Am meisten würde ich gerne anfangen mehr nach Wissen zu streben , denn der imam wäre da und ich glaube , dass keine Frage offen bleiben wird .

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

Ich denke wichtig ist es, dass man all das, was man vor Augen und im Sinn hat nach der Erscheinung Imam Mahdis(aj.) zu ändern, bereits jetzt tun sollte.
Ein wichtiger Punkt ist die Reue. Die Barmherzigkeit Allahs kennt keine Grenzen und Reue zu begehen ist ein wichtiger Bestandteil um zum Glauben zurückzukehren. Dies wird nach der Erscheinung Imam az Zamans(aj.) nicht mehr möglich sein. Das sollte ein wichtiger Punkt sein für uns die Dinge, die man ändern will, jetzt zu ändern. Es muss einem erstmal klar werden wie wichtig und nötig das für uns ist. Es bringt die Seele nach einer Reue wieder in den spirituellen Glauben zurück. Man wird nach dem Genuss der Sünde nicht wieder davon ablassen können, wenn man keine Reue begeht. Somit sollte man spirituell bereits all das was nach der Erscheinung einem als wichtig und Pflicht erscheint, bereits jetzt tun.

Ein weiterer Punkt ist, dass dieser Gedanke, dass man einiges ändern würde "WENN" zum Aufschub guter Taten führt. Und diese Verschiebung (Taswif) ist eine Sünde. Es ist gut vor Augen zu haben, was man ändern würde, aber nicht dafür um es dann zu tun, sondern insha Allah jetzt damit zu beginnen.

Die Frage ist also sehr gut, um in sich selbst zu gehen und Dinge, die man nicht ausreichend tut zu vervollständigen oder anderes, was einem fehlt zu ergänzen.
Und zwar insha Allah noch vor der Erscheinung Imam Mahdis(aj.) smile.png

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

also wenn ich daran denke, dass der Imam (as) erschienen ist und ich jetzt plötzlich ein besserer Mensch werde, dann würde ich mich wahrscheinlich selber belügen.

Die Frage ist nämlich erstmal, wenn der Imam erscheint, wird sich bei mir und in meiner Umgebung etwas verändern? Etwas was mir klar macht, dass ich mein Leben besser gestalten

muss? Dass ich aufhöre zu Sündigen und schlechte Taten zu machen? Was wenn der Imam irgendwo in den arabischen Ländern erscheint und ich ihn niemals sehe aber nur von

ihn im Fernsehn, Internet und Zeitung höre und lese? Werden sich meine Gedanken dann wirklich verändern und ich werde ein besserer Mensch?

 

Ist es denn jetzt in der Gegenwart anders? Wir glauben an den Imam der Zeit und wir alle folgen inshallah einem Gelehrten, aber trotzdem ist es so, dass sehr viele immer noch sündigen.

Ich spreche hier auch von mir selber, ich bin nicht der perfekte Mensch und mache auch noch Sachen die ich nicht machen sollte, so wie die meisten von uns.

Deshalb sollten wir uns erstmal fragen ob wir bereit sind überhaupt von unseren Sünden loszulassen, denn wenn der Mensch nicht loslassen will, dann können selbst die ganze Ahlul Bayt und

alle Propheten und die ENgel vor einem stehen und im nächsten Augenblick wenn man wieder weg von Ihnen ist begeht man wieder eine Sünde.

 

Deshalb liebe Geschwister, sage ich mir selber, ich hoffe der Imam kommt nicht bevor ich nicht selbst mit mir zufrieden bin und mit erhobenen Kopf vor ihn stehen kann bei seinem erscheinen und

nicht mit gesenkten Blick, weil ich ihn nicht in die Augen schauen kann aus Reue.

 

Inshallah versteht Ihr meinen Gedanken nicht falsch, ich meine das nicht im schlechten Sinne oder so, ich kann es natürlich auch kaum erwarten, dass er endlich erscheint und dann inshallah

alles Leid auf Erden vorrüber ist.

 

Ya Rabb 3aghel farrajuh. Amin

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Ich muss ehrlich sagen,dass ich seit gestern abend über diese Frage nachdenke und merke..die Antwort darauf überfordert mich,weil ich glaube,dass der Zustand meiner Seele,mit der ich dem Imam der Zeit af zur Seite stehen möchte,weit weg erscheint...der Prozess hört nicht auf und die Seele muss ständig gereinigt werden...ich werde nie gut genug sein...ich kann nur immer weiter an mir arbeiten..

So wie ich auch Allah t um Aufschub meiner Stunde bitte,damit ich noch ein bischen was auf die Reihe bekomme zur Vergebung meiner Sünden..inshallah..

Sehr gute Frage Bruder..danke..

 

Fi aman Allah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Imam Mahdi (a.) wird nur erscheinen wenn genügend Menschen es wollen und bereit sind.

Deswegen ist ein Teil der Vorbereitung das Arbeiten an sich selbst.

Mit dem Beginn seines Erscheinens müssen aber die Anstrengungen intensiviert werden an

der Lage der Welt endlich was zu verbessern.

Es wird nicht ein Raunen durch die Welt gehen und alles ist gut, sondern für das Gute wird

tagtäglich gekämpft werden müssem, nur daß das Pendel jetzt endlich in die Richtung des

Guten schwingen wird und nicht wie bisher jedes Zeitalter schlimmer ist wie das vorhergehende.

Ich glaube daß das Erscheinen von Imam Mahdi (a.) den Beginn eines dynamischen Prozeßes

bedeutet, ein richtig verstandene Jihad auf mehreren Ebenen.

Und dieser Jihad wird nie zu Ende sein, an der Vervollständigung auf persönlicher und gesellschaftlicher

Ebene werden wir immer zu arbeiten haben.

Was heute errreicht ist ist nicht mehr gut genung für morgen usw.

 

In Teheran war übrigens kürzlich eine Konferenz mit dem Titel Mahdism, a revolutionary doctrine:

 

http://presstv.com/detail/2013/06/27/311075/mahdism-a-revolutionary-doctrine/

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

Salam ue Aleikum

 

also ich finde, das was man sich alles vornimmt, das sollte man nicht erst alles machen wenn Imam Mahdi ( a.)

erscheint, sondern schon jetzt.

Jeder sollte ja wissen, was die Regel im Islam sind. Und wie man den Islam lebt.

Das genauso, wie bei Ramadan, viele Muslime sehen erst ein wenn Ramadan kommt, was sie für Sünden gemacht haben ( das sie nicht gebetet haben usw.)

Und danach ist der heilige Monat vorbei, und dann ein paar Wochen später, tun sie wieder das gleiche wie vorher undzwar nix.

 

Wenn man mal nachdenkt, sollte man wissen das alles *plötzlich* kommen kann, und man sollte sich einfach schon vorher vorbereiten. :)

 

WaSalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 20 Posts
    • 4446 Views
    • al-Sadr
    • al-Sadr
    • 1 Posts
    • 343 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 1 Posts
    • 729 Views
    • AbdulHaqq
    • AbdulHaqq
    • 1 Posts
    • 520 Views
    • yazaineb
    • yazaineb

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.