Ali al-Musawi

Dua at-Tawasul - [Bittgebet der Fürsprache]

84 posts in this topic

Das Bittgebet zum Mittlungsstreben ist eines der Bittgebete, welches bereits Prophet Mohammed (s) erwähnt hatte, und eines der deutlichen Hinweise auf die 14 Personen der Ahl-ul-Bait (as).

Es ist in Mafatih-ul-Dschinaan aufgelistet. Im "Sunan" von Tirmidhi wird die Geschichte erläutert wie Prophet Mohammed (s) einem Blinden ein Bittgebet lehrte, der nach der Rezitation sehend wurde, was als Argument für die Mittelstrebung genannt wird.

 

Scheikh at-Tusi schreibt in seinem Buch "Misbah", dass Imam Hassan al-Askari (as) dieses Bittgebet einem Mann, der ihm nach dem besten Weg für ein Segnungs-Bittgebet fragte. Allama Majlisi erwähnt das Bittgebet zum Mittlungsstreben mit Bezug auf Ibn Babawaih in dem Zusammenhang, dass es kein Problem gäbe, welches dieses Bittgebet nicht lösen würde. Daher ist es bekannt als das Bittgebet zur Erfüllung der Wünsche.

 

Das Bittgebet ist eine Anrufung der 14 Personen der Ahl-ul-Bait (as), dass sie Fürsprache einlegen bei Allah und als "Mittel" wirken zu Allah, da die Reinen ihm näher stehen als der um das "Mittel" strebende. Daher auch der Name des Bittgebets, das sich am Anfang und am Ende jeweils direkt an Allah wendet, dass er die Fürsprache annehmen möge.

 

Auf Deutsch findet ihr das Bittgebet hier:

 

Klicke hier!

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - http://www.facebook.com/Schiiten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleykum,

 

Dua Tawassul ist so schön , das beruhigt und gibt viel Hoffnung und gleichzeitig ist es einfach zu lesen und hat viel Wirkung besonders wenn man nach dem Gebet wenn man fertig ist es dann liest , finde ich .

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum nicht direkt zu Allah beten. Ich verstehe den Sinn des Gebets für die Fürsprache nicht. Bis ich Allah darum bitte, das sie für mich fürsprache einlegen dürfen bitte ich doch lieber Allah, das Allah mir meine Sünden vergeben möge, anstatt um Fürsprache zu beten. Da betet man doch indirekt zu den imamen oder nicht? Was soll der Zweck sein?

 

Ist das anerkannte Praxis bei allen Shiiten? Das man dieses Bittgebet der Fürsprache macht? Allah ist der Reue annehmende und vergebende. Warum sollte ich mich da an einen MEnschen wenden und um Fürsprache beten? Im Koran steht zwar, das niemand Fürsprache einlegen kann, außer Allah erlaubt es und Allah würde doch keine Erlaubnis dazu erteilen, wenn es das Schicksal der Person ist, in der Hölle zu landen. Ich denke, das muss man auch eher im übertragenen Sinne sehen. Allah macht damit deutlich, das niemand außer ihm entscheiden kann am Tag des Gerichts und das ohne Allahs erlaubnis garnichts geschehen kann oder denkt ihr, das jemand, dessen Waagschale leicht wiegt, durch Fürsprache gerettet werden kann, weil er zu lebenszeiten darum gebetet hat, aber viel gesündigt hat?

 

Entweder man hat ein gutes Leben geführt und kommt ins Paradies oder man war in Sünde verloren und kommt in die Hölle, da kann Fürsprache dann auch nicht mehr viel bewirken. Im Koran steht doch, das keine Seele die last einer anderen Seele tragen kann. Jeder muss seine Last selbst tragen und sich für seine Taten verantworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleykum,

 

Das ist die meinung von Wahabitten und salfis ....

 

Selbst sunitten machen Tawassul , leider verstehen viele den heilige koran nicht und nehmen 1 oder 2 vers und lasssen andere verse weg , z.b sure josef wo die Brüder von Jodef (as) ihn schlimmes getan haben und es bereuen wollten kamen zu ihre Vater und sagten : oh Unser Vater , bitte für uns um Vergebung unsere sünden , denn wir haben fehler gemacht steht in koran oder in sure 4 wir sinngemäß gesagt : und wir haben keine gesandten gesandt , ohne dass ihm mit Allahs erlaubnis gehorcht werde , und wenn sie , wo sie sich selbst unrecht Zugefügt haben , ZU DIR KÄMEN und dann ALLAH um VERGEBUNG BÄTEN , würden sie wahrlich ALLAH REUE - Annehmend und BArmherzig finden .

 

 

Also ist twassul gut , und nötig denn wir sind nicht in eine stelle wie ein Prophet oder Imam .

 

Wenn man krank wird was macht man ? Bleibst du zuhause oder gehst zum Arzt ? Warum gehts du zum Arzt ? warum nicht von alleine ?

 

Man muss es verdienen dass jemand wie ein Prophet oder imam für ein Mensch Fürsprache einlegt .

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ja wohl ein unterschied, ob eine lebende Person, vor allem, wen es sich gerade um einen Propheten handelt, Fürsprache für jemanden einlegt, insbesondere für Familie und Verwandte, oder ob man Allah darum bittet, das tote Menschen für einen Fürsprache einlegen mögen. Soll ich jetzt Allah darum bitten, das ein toter verwandter Fürsprache für mich einlegen soll? Oder soll ich Allah bitten, das Adam, Moses oder Noah für mich Fürsprache einlegen soll?

 

Außerdem haben die Söhne Jakobs eine gewaltige Sünde auf sich geladen und haben sich wahrscheinlich geschämt, selbst zu Allah zu beten, weil sie sich der größe ihre Sünden offenbar bewusst geworden sind.

 

 

Wenn man krank wird was macht man ?

 

Also ich bete oft zu Allah und meistens werde ich nach kurzer Zeit wieder Gesund. Was hat Mohammed gemacht, als er krank wurde, ist er zum Arzt gegangen?

 

oder in sure 4 wir sinngemäß

 

welche verse sind das und was genau sollen sie beweisen?

 

und nötig

 

in wiefern, kannst du mir das erklären, damit ich den sinn verstehe?

 

 

Man muss es verdienen dass jemand wie ein Prophet oder imam für ein Mensch Fürsprache einlegt .

 

Und wie verdiene ich mir ihre fürsprache?

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleykum ,

 

nein macht kein unterschied lebendig oder gestorben , das sind auch sunitten diesselbe Meiningen , denn in ein Hadith sagte prophet (sas) : die toten hören sogar eure schritten ...

du gehst zum arzt aber betest Allah das ist klar , und was sagt Allah (swt) : O die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet nach einem Mittel zu Ihm und müht euch auf Seinem Weg ab, auf daß es euch wohl ergehen mögen.Halte nicht die, die im Kampf auf dem Weg Gottes gefallen sind, für tot! Nein, sie leben bei ihrem Herrn und erfreuen sich Seiner herrlichen Gaben.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie kann man man normale verwandeten vergleichen mit Prophet oder Imamen !!!

 

Du sagst wahrscheinlich haben die sich geschämt , das hat keine bedeutung und selbst wenn es so wäre würde der vater sagen ich machs es nicht mach es selbst .

 

Hadith mit Quelle :

 

Prophet (sas) sagte : ich bin der erste , dessen Fürsprache angenommen wird .

 

QUelle : Sunan Tirmidhi oder in Sunan Darmi .

 

Arabisch : das sagte Prophet (sas) auf Arabisch kannst du suchen wirst sehen dass in euren werken es steht : انا اول شافع و اول مشفَّع

 

Quellen : (سنن ترمذى ج5 ، ص 248 ، باب ما جاء في فضل النبي ، باب 22 ، حديث رقم : 3695 ؛ سنن دارمى ج 1 ، ص 26 ، باب ما أعطي النبي صلي الله عليه و سلم الفضل)

 

 

 

Also von koran und hadithen ( Sogar Sunittisch) bewiesen , also sind dann diese persönlich Meinung unwichtig.

Zuletzt eure bekannte glehrten : Arabisch : قال القاضي عياض رحمه الله مذهب أهل السنة جواز الشفاعة عقلا ووجوبها سمعا بصريح قوله تعالى (يَوْمَئِذٍ لَا تَنْفَعُ الشَّفَاعَةُ إِلَّا مَنْ أَذِنَ لَهُ الرَّحْمَنُ وَرَضِيَ لَهُ قَوْلًا ) وقوله (وَلَا يَشْفَعُونَ إِلَّا لِمَنِ ارْتَضَى) وأمثالهما وبخبر الصادق صلى الله عليه وسلم وقد جاءت الآثار التي بلغت بمجموعها التواتر بصحة الشفاعة في الآخرة لمذنبي المؤمنين وأجمع السلف والخلف ومن بعدهم من أهل السنة عليها .

شرح مسلم - النووي - ج 3 - ص 35 .

 

 

Sinngemäß und Kurz es ist erlaubt Tawassul zu machen ist mit Quelle .

Wassalam

Edited by farzad

Share this post


Link to post
Share on other sites
denn in ein Hadith sagte prophet (sas) : die toten hören sogar eure schritten ...

 

diesen Hadith halte ich für eine lüge. Beweis aus dem Koran.

 

Dies ist eine der Verkündungen des Verborgenen, die Wir dir offenbaren. Denn du warst nicht bei ihnen, als sie ihre Losröhrchen warfen, wer von ihnen Maria pflegen sollte. Und du warst nicht bei ihnen, als sie miteinander stritten. Sure 3 Vers 44

 

Oder den, welcher an einer Stadt vorüberging, die wüst in Trümmern lag. Er sprach: "Wie kann Allah dieser nach ihrer Zerstörung wieder Leben verleihen?" Da ließ ihn Allah hundert Jahre gestorben sein. Dann erweckte Er ihn und fragte: "Wie lange warst du abwesend?" Er antwortete: "Ich verweilte einen Tage oder den Teil eines Tages." Er sprach: "Nein, du bliebst hundert Jahre weg! Betrachte deine Speise und deinen Trank: sie sind nicht verdorben. Und betrachte deinen Esel! Wir machten dich so zu einem Zeichen für die Menschen. Und betrachte die Knochen, wie Wir sie zusammensetzen und alsdann mit Fleisch bekleiden." Und als ihm dies alles klargemacht worden war, sagte er: "Ich weiß (jetzt), dass Allah aller Dinge mächtig ist." (Sure 2:259 - al-Baqara)

 

Als die Jünglinge in der Höhle Zuflucht fanden, sagten sie: "O unser Herr! Gewähre uns Deine Barmherzigkeit und lenke unsere Sache zum Besten!" Da verhüllten Wir ihre Ohren in der Höhle für viele Jahre. (Sure 18:10-11 - al-Kahf)

 

Und du hättest sie für wach gehalten, obwohl sie schliefen. Und Wir drehten sie nach rechts und nach links um. Und ihr Hund lag mit ausgestreckten Pfoten auf der Schwelle. Wärst du auf sie gestoßen, wärst du vor ihnen geflüchtet, mit Grausen vor ihnen erfüllt. Und so weckten Wir sie auf, damit sie einander befragten. So fragte einer von ihnen: "Wie lange seid ihr nun hier geblieben?" Sie sprachen: "Wir blieben einen Tag oder den Teil eines Tages." (Andere) sagten: "Euer Herr weiß am besten, wie lange ihr hier gewesen seid. Schickt also einen von euch mit diesen eueren Silbermünzen zur Stadt, damit er schaut, wer die bekömmlichste Speise hat und euch davon bringt. Er muss aber verbindlich sein und euch niemand verraten. (Sure 18:18-19 - al-Kahf)

 

Was passiert am jüngsten Tag?`Die Toten werden zum leben erweckt werden und die toten werden sich darüber wundern und zueinander sprechen, wie lange weiltet ihr. Wir weilten nur einen Tag oder den Teil eines Tages.

 

noch sind die Lebenden den Toten gleich. Wahrlich, Allah macht hörend, wen Er will; und du kannst diejenigen nicht hörend machen, die in den Gräbern sind. Sura 35 Vers 22

 

Brauchst du mehr beweise, oder reicht das?

 

Du sagst wahrscheinlich haben die sich geschämt , das hat keine bedeutung

 

oh doch, sonst wäre da kein Grund gewesen, warum sie Jakbo darum gebeten hätten

 

ich bin der erste , dessen Fürsprache angenommen wird .

 

Im Koran steht doch, das wir keinen unterschied machen sollen zwischen den Propheten. Ist der Prophet Muhammed besser als Abraham oder Moses?

 

Mir geht es auch nicht um persönliche Meinungen, sonder um die Aussagen im Koran und Beweise aus dem Koran.

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jesus sagt im Koran:

 

Nichts anderes sagte ich zu ihnen, als das, was Du mich geheißen hattest: »Betet Allah an, meinen Herrn und euren Herrn.« Und ich war ihr Zeuge, solange ich unter ihnen weilte, doch nachdem Du mich abberufen hattest, bist Du ihr Wächter gewesen; und Du bist der Zeuge aller Dinge.

 

Das heisst, als Jesus gestorben ist, wusste er garnichts mehr von dem, was auf Erden geschah. Soviel dazu, das tote hören können

 

Schaut mal, eure Hadithe widersprechen dem Koran und ihr glaubt trotzdem an diese Hadithe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

haha ehrlich das was du so scrhreibst beweist dass du selbst den koran erklären willlst , lies mal Tafsir und diese ver sdie du geschrieben hast hat nix gegen tawassul , und außerdem bist du Ahl Kitab oder was !? denn Sunitten sagen Ein hadith der sahih ist muss man Akzeptieren , ich hkonnte dir bis morgen genung verse und auch hadithen und auch Tafsir schrieben von eure Gelehrten und das willst du nicht akzeptieren das ist dein Problem nicht mein .

 

noch sind die Lebenden den Toten gleich. Wahrlich, Allah macht hörend, wen Er will; und du kannst diejenigen nicht hörend machen, die in den Gräbern sind. Sura 35 Vers 22

Ja was verstehst du denn darunter merkst du den nicht das sie wie ein beispiel ist !!!

 

Steht es dass es verboten ist twassul zu machen!!! hab dir verse geschickt mit beweis dass es erlaubt ist aber wenn du nicht wahr haben willst und selbst eure Hadithen nicht akzeptiert kann man nicht aufwecken weil du so tust als wärst du am schlafen und diese menschen kann man nicht aufwecken .sind etwas die die wach sind gleich wie die am schlafen sind :) das war jetzt ein beispiel damit Tafsir gibt es bei sunitten auch .

Share this post


Link to post
Share on other sites

jesus ist nicht gestorben .

 

Oh mein Gott , alles was ich poste sind eure Hadithen :)

 

bist du ein Aleem ?

 

Weenn ja beweise ?

 

Hast du tafsir geschrieben ?

 

diese verse die du schickst beweis dass du unrecht hast , denn es beweis nicht dass Fürsprache haram ist , es gibt verse die sagen es ist erlaubt daher .

 

und eure gelehrte sagen es auch .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum bittest du den Sozialamt, dass sie dir in deinem Lebensunterhalt helfen? Warum machst du das nicht zu Allah? Einfach nur ohne Sinn. Allah ohne (Bitte um Fürsprache von den) Ahlul Bait geht nicht, genau wie (Bitte um Fürsprache(d.h Hilfe) von) Allah ohne Sozialamt.

 

 

Barekallahu Feek, Bruder Farzad. Ausführlich und verständlich erklärt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du ein Sunnite bist, lies!:

 

bismillah.gif

 

Prophet Isa (a.) wird zu den "toten" Propheten Mohammed (s.) sprechen und Mohammed (s.) wird ihm antworten:

 

Es wird offenbart, dass der Prophet (s.) seine Anhänger kennt und ihnen zuhört. Einmal sagte er zu seinen Begleitern über Prophet Isa (a.), dass er (Nabi Isa (a.)) wieder auf die Welt zurückkehren wird. Dann wird Nabi Isa (a.) Madina besuchen und der Prophet (s.) erzählt: Und wenn er (Nabi Isa (a.)) neben meinem Grab steht und spricht: "O Mohammed!" werde ich ihm antworten. [ibn Hajar 'Asqalani, al-Matalib-ul-'aliyah, (4: 23 # 3853)]

 

Abu Bakr spricht zu den Propheten Mohammed (s.), obwohl er tot ist:

 

Überliefert von Aisha, die Frau des Propheten: "Allahs Gesandter starb während Abu Bakr an einem Ort namens As-Sunah (Al-'Aliya) war. Umar stand auf und sagte: "Bei Allah, Allah's Gesandter ist nicht tot!" 'Umar sagte (später): "Bei Allah! Nichts kam mir in den Sinn, außer dies ." Er sagte: "Wahrlich, Allah wird ihn wieder auferstehen lassen und die Hände und Beine von einigen Männern abschneiden." Dann kam Abu Bakr und deckte das Gesicht von Allahs Gesandten auf, küsste ihn und sagte: "Lassen Sie meine Mutter und mein Vater geopfert werden für Sie, O Allah's Gesandter, Sie sind gut im Leben und im Tod. Bei Allah, in dessen Händen mein Leben ist, Allah wird dich niemals den Tod zweimal kosten lassen. " Dann ging er hin und sagte: "O Eid-Abnehmer! Sei nicht voreilig." Als Abu Bakr sprach, setzte sich Umar. Abu Bakr lobte und verherrlichte Allah und sagte, ohne Zweifel! Wer Mohammed anbetet, folglich Mohammed ist tot, aber wer Allah anbetet, denn Allah lebt und wird niemals sterben. "Dann rezitierte er Allah's Erklärung: "(O Mohammed) Wahrlich, du wirst sterben, und auch sie werden sterben. " [39:30]" [sahih Bukhari; Band 5, Buch 57, Nummer 19]

 

Ibn Taymiyah sagt, dass die Toten sogar die Schritte hören. Er unterstützt seine Aussage sogar mit Sahih al-Bukhari und Muslim:

 

„Der Nachweis über das Totenbewusstsein kommt aus zwei Büchern von Sahih Bukhari und Sahih Muslim in denen der Prophet (s.) sagt, wenn Menschen eine tote Person begraben und danach nach Hause zurückkehren, kann der Tote die Schritte der Menschen hören.." [Majmuaat-al-Fatawa von Ibn Taymiyyah, Volume 24, Seite 362]

 

Der Prophet Salih (a.) spricht zu seinen toten Volk:

 

Dann schnitten sie der Kamelstute die Sehnen durch und trotzten dem Befehl ihres Herrn und sagten: "O Salih, bring uns das her, was du uns (an Drohung) versprichst, wenn du einer der Gesandten bist." [7:77]

 

Da erfasste sie das Beben; und am Morgen lagen sie in ihren Wohnungen auf dem Boden hingestreckt. [7:77]

 

Da wandte er sich von ihnen ab und sagte: "O mein Volk, ich überbrachte euch die Botschaft meines Herrn und bot euch aufrichtigen Rat an; ihr aber liebt die Ratgeber nicht." [7:77]

 

Bitte beachtet, dass der Koran die Rede Salihs an seine Volk belegt, die er hält, nachdem sein Volk umgekommen ist. Dies zeigt deutlich, dass die Seelen der Toten hören können, was ist sonst der Grund für die Rede von Salih (a.) zu seinem Volk? Oder sind die Wahhabis der Meinung, dass Salih eine nutzlose und polytheistische Handlung gemacht hat? Und warum erwähnt Allah auch diese nutzlose und polytheistische Handlung in Koran?

 

Warum glauben die Wahhabis daran, dass es ok ist, wenn Salih (a.) zu seinem toten Volk sagt: "Ya Qaumi" (O mein Volk), aber wenn wir sagen, "Ya Rasulillah" (O Gesandter Allahs), dann ist es Shirk?

 

Der Prophet Mohammed (s.) begrüßt die toten Gläubigen im Friedhof:

 

Abu Huraira berichtete: Der Gesandte Allahs (s.) kam zu dem Friedhof, und sagte: "Friede sei mit euch! (O) der Aufenthaltsort der gläubigen Menschen, und wir, wenn Gott so will, werden uns euch anschließen. Ich liebe es meine Brüder zu sehen. Sie (die Hörer) sagten: "Sind wir nicht deine Brüder, Gesandter Allahs?" Er sagte: "Ihr seid meine Gefährten, und unsere Brüder sind diejenigen, die bisher nicht auf die Welt gekommen sind." [sahih Muslim; Buch 2, Nummer 482]

Share this post


Link to post
Share on other sites

[35:22] noch sind die Lebenden den Toten gleich. Wahrlich, Allah macht hörend, wen Er will; und du kannst diejenigen nicht hörend machen, die in den Gräbern sind.

 

Das Wort “hören” in den oben genannten Vers ist metaphorisch (Majaaz) und wurde von Allah benutz, damit die Menschen die Botschaft von Allah akzeptieren / die Menschen die Botschaft von Allah hören / die Menschen dazu bringen die Botschaft von Allah zu hören / die Menschen dazu zu bringen der Botschaft Allahs Aufmerksamkeit zu schenken / Menschen zur Botschaft von Allah zu führen.

Wenn ihr die vorangegangen und fortsetzenden Verse liest, werdet ihr feststellen, dass Allah zum Propheten (savs) sagt, dass seine Pflicht nur daraus besteht die Botschaft Allahs an die Kuffar zu überliefern.[35:23. Wahrlich du bist nur ein Warner.] Aber es ist nicht seine Pflicht, die Menschen dazu zu zwingen die Botschaft Allahs zu akzeptieren / hören / zuhören.

Denn es ist nur ALLAH, der sie dazu bringt die Botschaft zu akzeptieren (hören)

Achtet auf den ersten Teil des Verses

 

.. , Wahrlich (nur) Allah macht hörend, wenn Er will…

 

Dieser Teil des Verses bedeutet, dass Allah die Menschen mit denen er zufrieden ist dazu bringt seine Botschaft zu akzeptieren / hören / führen

Stellen euch vor, ihr könnt zu jedem Kafir gehen und anfangen mit ihm zu sprechen und ihn eure Stimme hören lassen. Was ist aber dann die Bedeutung dieser Worte von Allah,

 

.. , Wahrlich (nur) Allah macht hörend, wen Er will…

 

Wenn die Behauptung der Salafies wahr ist, dass das Wort „Hören“ hier im wörtlichen / realen Sinne verwendet wurde, dann ensteht ein Widerspruch. Auf der einen Seite zu sagen, dass Allah nur die hören lässt die er will, aber hier lässt ihr alle Kuffar eure Stimme hören , welche ihr wollt.

 

Die Bedeutung des Verses ist kristallklar. Allah sagt, dass nur die lebende Personen die Wahl haben, zwischen der Annahme oder Ablehnung der Botschaft Allahs.

Die Menschen im Grab (dh der Toten) haben bereits die Chance verloren, die Botschaft Allahs anzunehmen. Es ist zu spät für sie und Allah wird ihnen keine weitere Chance geben eine Wahl zu treffen. (entweder die Botschaft akzeptieren oder ablehnen)

 

Allah sagt zum Propheten Mohammed [savs], dass das gleiche der Fall ist mit dem Kuffar (dh wie mit den Toten). Sie sind so stark in ihren jeweiligen Kuffer, dass Allah einen Siegel auf ihre Herzen gelegt hat, und ihnen wurde das Recht entzogen die Botschaft von Allah zu akzeptieren, wie die Toten in ihren Gräbern.

So sagt Allah zu Muhammad [savs], dass er sein Herz nicht verlieren soll, wenn solche Kuffar nicht seiner Botschaft hören/ zuhören/ akzeptieren. Die Kuffar hören seine Botschaft nicht, da sie wie die Toten, das Recht der Wahl verloren haben. Nur Allah, zeigt den Menschen mit denen er zufrieden ist, den richtigen Weg. Allah sagt im Koran:

 

[28:56] Du kannst nicht (einfach) rechtleiten, wen du (persönlich) gern magst. Allah ist es vielmehr, der rechtleitet, wen er will. Er weiß am besten, wer sich rechtleiten lässt.

 

Diese Tatsache wurde auch durch diese Verse aus dem Heiligen Koran bestätigt, in denen Allah sagt:

 

[30:53] Du kannst auch nicht die Blinden rechtleiten (so daß sie) von ihrem Irrtum (loskommen). Du kannst nur bewirken, daß diejenigen hören, die (von vornherein) an unsere Zeichen glauben und uns ergeben sind.

 

Dieser Vers ist sehr wichtig. Bitte schauen Sie sich diese Worte Allahs genau an: Du kannst auch nicht die Blinden rechtleiten (so dass sie) von ihrem Irrtum (loskommen).

Wenn wir die wortwörtliche Art und Weise der Salafis folgen, dann müssten wir erklären, dass alle blinden Menschen niemals zur Wahrheit (Haq) geleitet werden können.

Und der nächste Teil dieses Verses klärt ohne jeden Zweifel, was Allah (swt) damit sagen will, hören im geistlichen Sinne: „Du kannst nur bewirken, dass diejenigen hören, die (von vornherein) an unsere Zeichen glauben und uns ergeben sind.“

 

Wenn jemand immer noch die Verwendung dieser sinnbildlichen und figurativen/metaphorischen Ausdrücke im Koran bestreitet, dann hat er sich sicherlich geirrt.

Und die bildliche/metaphorische Verwendung von “hören” wird auch klar im folgenden Vers, wo er sagt:

 

[30:23] Und zu seinen Zeichen gehört es, dass ihr bei Nacht schlafet, und am Tag, und das ihr (am Tag) danach strebet, dass er euch Gunst erweist (indem ihr eurem Erwerb nachgeht). Darin liegen Zeichen für Leute, die (zu) hören (vermögen).

 

Sind die Salafis nach wie vor der Meinung, dass das Wort „Hören“ von Allah hier im realen/wortwörtlichen Sinne verwendet wurde, und es gibt keine Majaz (Bildlicher Ausdruck) im Kuran?

Nach meiner Kenntnisse, wird in fast allen Sprachen der Welt das Wort „Hören“ bildlich/metaphorisch verwendet z.B

Wenn mein jüngerer Bruder manchmal nicht meiner Mutter gehorcht, dann beschwert sich meine Mutter bei meinem Vater mit den folgenden Worten:

 

1. Auf Deutsch: Bitte sag du (mein Vater) es mal zu ihm (mein jüngerer Bruder), damit er das und das tut. ErHÖRT nicht auf mich.

 

2. In English: Please you (my father) tell him (my younger brother) to do so and so. He does not Hear/listen to me.

 

3. Auf Pashtu: Tasu aghey ta owaey che zama khabara de wouri

 

4. In Urdu: Aap hi uss ko bolain keh wo yeh aur yeh kar lay. Meri baat to wo SUNTA nahi hai.

 

5. In Russian: … on “Slushet” mene neith…

 

Und in vielen weiteren Sprachen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jesus sagt im Koran:

 

Nichts anderes sagte ich zu ihnen, als das, was Du mich geheißen hattest: »Betet Allah an, meinen Herrn und euren Herrn.« Und ich war ihr Zeuge, solange ich unter ihnen weilte, doch nachdem Du mich abberufen hattest, bist Du ihr Wächter gewesen; und Du bist der Zeuge aller Dinge.

 

Das heisst, als Jesus gestorben ist, wusste er garnichts mehr von dem, was auf Erden geschah. Soviel dazu, das tote hören können

 

Schaut mal, eure Hadithe widersprechen dem Koran und ihr glaubt trotzdem an diese Hadithe.

 

Slm

 

Und dass sich dieser Vers auf die Fursprache bezieht erkennst du woran? Bzw woran erkennst du an diesem Vers, dass Jesus as kein Wissen mehr hat über die Geschehnisse auf der Erde?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

Ali al Muswai @ du hast es gut erklärt , aber ehrlich gesagt denke ich dass er nicht sunitte ist weil er sagt nur koran obwohl sunitten sich an hadithen auch halten .

 

aber gut dass du auch diesen Quellen geschrieben hast , Möge Allah (Swt) dich belohnen .

 

Leider sind sunitten in Deutschland also nicht alle aber viele Unwissend und neigen sich zu Wahabitten obwohl echte sunitten anders sind , die wahabitten versuchen immer spalten und Ärger usw... und versuchen alles zu drehen .

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum bittest du den Sozialamt, dass sie dir in deinem Lebensunterhalt helfen? Warum machst du das nicht zu Allah? Einfach nur ohne Sinn.

 

Aha, ok. Ahl ul Bait sind also das Sozialamt und wo Allah mir keine Sozialhilfe erteilt, wenn ich Allah darum bitte, kann mir die Ahlul bait das geben ja? das gibt ja total sinn oder habe ich deine logik jetzt missinterpretiert?

 

 

 

Allah ohne (Bitte um Fürsprache von den) Ahlul Bait geht nicht, genau wie (Bitte um Fürsprache(d.h Hilfe) von) Allah ohne Sozialamt.

 

Wenn das wirklich dein ernst ist, dann kann ich nur noch den Kopf schütteln.

 

Barekallahu Feek, Bruder Farzad. Ausführlich und verständlich erklärt.

Finde ich so überhaupt nicht. Außerdem bin ich nicht an Hadithen interessiert, sondern an Beweisen aus dem Koran und nur aus dem Koran.

 

 

 

Da wandte er sich von ihnen ab und sagte: "O mein Volk, ich überbrachte euch die Botschaft meines Herrn und bot euch aufrichtigen Rat an; ihr aber liebt die Ratgeber nicht.

 

Ja, genauso, wenn ein Verwandter von mir als ungläubiger sterben würde und ich daraufhinsagen würde. Oh mein Verwandter, ich habe dich gewarnt, aber warum hast du nicht auf mihc gehört.

Außerdem ist der Vers kein beweis dafür, das Salih das gesagt hat, als sein Volk schon tot war. In der deutschen Übersetzung von der Azhar universtität wurde der Vers so übersetzt:

 

Sâlih hatte sich zuvor von ihnen abgewandt und gesagt: "O mein Volk! Ich habe euch Gottes Botschaft übermittelt und bot euch aufrichtigen Rat an, aber ihr liebt zuverlässige Ratgeber nicht."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

noch mal aus koran : Halte nicht die, die im Kampf auf dem Weg Gottes gefallen sind, für tot! Nein, sie leben bei ihrem Herrn und erfreuen sich Seiner herrlichen Gaben. sure 3 vers 169

Wir haben nie einen Gesandten entboten, außer, damit ihm, mit der Erlaubnis Gottes, gehorcht werde. Wenn sie, nachdem sie sich selbst unrecht getan hatten, ihre Untat erkannt, dich aufgesucht und Gott um Vergebung angefleht hätten, und der Gesandte hätte für sie um Verzeihung gebeten, dann hätten sie Gott voller Vergebung und Barmherzigkeit gefunden. Sure 4 vers 6

Naja das du es nicht verstehen kannst was für ein stelle Ahlebeyt (as) haben da muss man Kopf schütteln und dass du keine interesse an Hadithen hast die Sahih sind da muss man noch mehr die kop schütteln hab jetzt viel kopf geschüttelt , mir wird schon schlecht .

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, ok. Ahl ul Bait sind also das Sozialamt und wo Allah mir keine Sozialhilfe erteilt, wenn ich Allah darum bitte, kann mir die Ahlul bait das geben ja? das gibt ja total sinn oder habe ich deine logik jetzt missinterpretiert?

 

 

 

 

Wenn das wirklich dein ernst ist, dann kann ich nur noch den Kopf schütteln.

 

 

Finde ich so überhaupt nicht. Außerdem bin ich nicht an Hadithen interessiert, sondern an Beweisen aus dem Koran und nur aus dem Koran.

 

Nein, ich gib dir grad ein Vergleich aus deiner Sicht, und aus unserer Sicht:

 

Allah kann dir nicht helfen, wenn du das Sozialamt nicht um Hilfe bittest.

Allah kann dir nicht helfen, wenn du die Ahlul Bait nicht um Hilfe (d.h Fürsprache) bittest.

 

Du musstest auf die Farben achten, ich habe sie extra gefärbt, damit es dein Verstand annehmen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Halte nicht die, die im Kampf auf dem Weg Gottes gefallen sind, für tot! Nein, sie leben bei ihrem Herrn und erfreuen sich Seiner herrlichen Gaben. sure 3 vers 169

 

Kein Beweis, das die toten, also die, die nicht mehr unter uns weilen, uns hören können oder wissen, was auf Erden vor sich geht. Nur Allah weis, was mit den toten genau geschieht und uns ist nur wenig wissen darüber gegeben worden.

 

 

 

 

Wir haben nie einen Gesandten entboten, außer, damit ihm, mit der Erlaubnis Gottes, gehorcht werde. Wenn sie, nachdem sie sich selbst unrecht getan hatten, ihre Untat erkannt, dich aufgesucht und Gott um Vergebung angefleht hätten, und der Gesandte hätte für sie um Verzeihung gebeten, dann hätten sie Gott voller Vergebung und Barmherzigkeit gefunden. Sure 4 vers 6

 

in sure 4 vers 6 lese ich etwas ganz anderes.

 

 

Naja das du es nicht verstehen kannst was für ein stelle Ahlebeyt (as) haben da muss man Kopf schütteln und dass du keine interesse an Hadithen hast die Sahih sind da muss man noch mehr die kop schütteln hab jetzt viel kopf geschüttelt , mir wird schon schlecht .

 

 

Wenn sie sich abwenden, so haben Wir dich nicht zum Wächter über sie gemacht. Dir obliegt nur, die dir offenbarte Botschaft zu verkünden. Wenn Wir den Menschen Barmherzigkeit von Uns spüren lassen, freut er sich so darüber, daß er Gott nicht gebührend dankt. Werden die Menschen aber wegen ihrer begangenen Untaten heimgesucht, sind sie verzweifelt. Sure 42 Vers 48

 

 

In einer anderen Sure lesen wir:

 

Er ist es, Der dir das Buch herabgesandt hat. Darin sind eindeutig klare Verse - sie sind die Grundlage des Buches - und andere, die verschieden zu deuten sind. Doch diejenigen, in deren Herzen (Neigung zur) Abkehr ist, folgen dem, was darin verschieden zu deuten ist, um Zwietracht herbeizuführen und Deutelei zu suchen, (indem sie) nach ihrer abwegigen Deutung trachten. Aber niemand kennt ihre Deutung außer Allah. Diejenigen aber, die ein tiefbegründetes Wissen haben, sagen: ""Wir glauben wahrlich daran. Alles ist von unserem Herrn."" Doch niemand bedenkt dies außer den Einsichtigen."

 

 

Aus diesen Versen entnehmen wir, das es klare eindeutige Verse im Koran gibt, die die Basis, die Grundlage des Glaubens bilden und andere die mehrere deutungen zulassen und die wir nicht zu deuten suchen sollen, weil nur Allah ihre wahre Bedeutung kennt und dies eine offensichtliche Prüfung von Allah ist. Und Allah sagt zum Gesandten, das seine Pflicht nur darin besteht, die ihm anvertraute Botschaft zu übermitteln, und damit ist zweifelsohne nur der Koran gemeint und nicht der Koran + die Lebensweise des Propheten. Denn dann hätte Allah dies entsprechend so ausgedrückt und glaubt mir, das ist nicht die einzige Aussage im koran, wo Allah dies sagt, es gibt Massenhaft solcher Aussagen im Koran und ich werde inshallah demnächst einen Beitrag dazu machen, die auch die letzten Zweifel beseitigen sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab vertippt sure 4 vers 64

 

Wir haben kein Zweifel weil wissen warum wir Twassul machen wir glauben an koran und halten und An Wahre Sunna von Prophet (sas) und was du alles schreibst hat bis jetzt nix bewiesen dass tawassul verboten ist , denn genug verse habe ich dir geschrieben und andere Bruder auch aber dann sagst du es das weißt nur Allah , weißt du du erinnerst mich an Chawaresch , naja hab von EUREN Quellen geschrieben wo EURE Gelehrten es Als Sahi ansehen dann sagst du dass du es besser weißt .

 

Selbst Aisha hat twassul gemacht .

 

Möge Allah die Wahabitten und salafis rechtleiten .

 

( Wir haben nix gegen Sunitten )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bruder hat sich vertippt, er meint Sure 4, Vers 64.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab vertippt sure 4 vers 64

 

in dem Vers ist von den heuchlern die Rede, die sich dem Gesandten wiedersetzen und den Koran ablehnten und nur so getan haben, als würden sie zuhören. Also Heuchler eben. Und da sie also eine große Sünde begangen hatten, wäre es besser für sie gewesen wenn sie bereut hätten und Allah um Vergebung gebeten hätten dann hätte der Gesandte mit ihnen zusammen für sie um Verzeihung gebeten. Da steht nicht davon, das sie dem Propheten gebeten hätten, fürsprache bei Allah einzulegen und außerdem ist das überhaupt kein vergleich dazu, tote Menschen (bzw. Menschen die nicht mehr unter uns weilen) bei Allah darum zu bitten für sie fürsprache einzulegen.

 

Ihr vergleicht Äpfel mit Birnen. Ich kann ja auch Allah bitten, meinen Bruder zu verzeihen, oder meiner Schwester oder wem auch immer, aber in dem Vers steht nicht von Fürsprache oder so. Also bitte, Äpfel mit Äpfel und Birnen mit Birnen vergleichen.

 

 

Seht ihr nicht, wie unvernünftig das ist, bei toten um fürspracherecht zu bitten. Wie urteilt ihr? Hat Allah uns dafür eine Ermächtigung erteilt? So bringt euren Beweis, wenn ihr die Wahrheit sprecht. Einen Beweis aus dem Koran, nicht aus Hadithen, den Hadithe können nicht als Beweise herangezogen werden, weil man die Echtheit der HAdithe selbst nicht beweisen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bitte dich auch meine Beiträge zulesen. Du sagst wieder, das man "tote" nicht um Hilfe bitten darf. Grad gab ich dir noch aus sunnitischen Referenzen, dass der Prophet (s.), Abu Bakr zu tote und weiteres zu diesem Thema gesprochen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Sure 3, Vers 7:

 

Jabir Bin Abdillah Al-Ansari (r.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Ich bin die Stadt des Wissens und Ali ist ihr Tor. Wer an das Wissen gelangen will, der soll durch das Tor gehen!” [Mustadrak Al-Hakim, Band 3 Seite 127 Hadith 4575: Sahih, Al-Hakim stufte die Überlieferung als authentisch ein]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 8 Posts
    • 346 Views
    • Ukhti313
    • Ukhti313
    • 8 Posts
    • 479 Views
    • Pusteblume
    • Pusteblume
    • 1 Posts
    • 416 Views
    • Siratul Maarifah
    • Siratul Maarifah
    • 1 Posts
    • 365 Views
    • Die Standhaften
    • Die Standhaften
    • 8 Posts
    • 674 Views
    • asma_parwizi
    • asma_parwizi

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.