Sign in to follow this  
Followers 0
belkis

Am Berge von Uhud

5 posts in this topic

Bismillah

 

Am Berge von Uhud

 

Am Berge von Uhud griffen die Quraisch an

Auf Rache gegen die Muslime sie sannen

 

Die Niederlage von Badr wurde nicht ertragen

Ziel war es den jungen Islam zu zerschlagen

 

Dreitausend Mann unter der Führung von Abu Sufyan

Sammelten versteckt am Berge sich an

 

Eine Gruppe der Muslime vor Kampfeseifer brannte

Doch der Prophet sie davor warnte

 

Nicht zu siegesgewiss zu sein

Niemand vor der Niederlage ist gefeit

 

Tausend Muslime unter Befehl des Propheten

Zum Fuße von Uhud sich bewegten

 

Vor der Schlacht der Gesandte Gottes den Schützen befahl

Niemand den Berg vorzeitig verlassen darf

 

Der erste Schlag verlief erfolgreich

Die Feinde zogen zurück sich sogleich

 

Da verließen die Muslime ihre Stellung

Zur Kriegswaffenerbeutung

 

Khalid bin Walid ritt listig hinter dem Berge

Bekämpfte die Muslime mit seinen Schergen

 

Gefangen zwischen zwei Fronten

Nun rannten viele,soweit sie konnten

 

Der Prophet ward allein gelassen in der Not

Allenorts hieß es,er sei tot.

 

Imam Ali sein Schwerte schwang

Kämpfte eisern bis den ohnmächtigen Propheten er fand

 

Beide kamen wohlauf zurück in die Stadt

Engel Gabriel verwundert sprach zu Muhammad:

 

"Ali für dich sein Leben aufopfert !"

Der Prophet erwiderte,denn er ist von mir und ich bin von ihm

Er ist niemals von denen,welche fliehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

@ belkis, wieder ein gelungenes Gedicht mit dem die Ereignisse lebendig werden!

 

Unfaßbar übrigens daß Umar ibn al-Chattab, der sich vom Schlachtfeld entfernte,

2. Kalif wurde. Er war eine Zeitlang zuvor auch ein Feind der Muslime.

 

Wie konnte es sein, daß Imam Ali von der Nachfolgeschaft abgehalten werden konnte?

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Danke für deine schönen Worte und fürs Lesen Bruder Abu Zar.Möge Allah t dich segnen und schützen.

Ich wollte so gern die Tötung von Hamza as,dem geliebten und mutigen Onkel des Propheten einbauen und wie die Verfluchte ihn aufschneiden ließ,um sein Herz/Leber zu essen.So wie ihre Nachahmer es heute in Syrien noch praktizieren..la hawla wa quwata ila billah..

Es wäre aber zu lang geworden..

Inshallah werde ich einige Zeilen nur für ihn verfassen können..

 

Fi aman Allah

Share this post


Link to post
Share on other sites

bsmilah salaim alaikum masha allah,

 

Allahu Akbar, vielen vielen Dank,

 

duas in sha Allah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 5 Posts
    • 404 Views
    • Isa-Hussain
    • Isa-Hussain
    • 1 Posts
    • 294 Views
    • TaHa
    • TaHa

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.