Zum Inhalt springen

Zeitehe der Schiiten


Gast abeedah
 Teilen

Empfohlene Beiträge

#pfeilrechts# Salam alaikum.

 

ich habe noch ein paar weitere fragen zur zeitehe und hoffe sehr, das ihr sie mir beantworten könnt. auch über erfahrungsberichte würde ich sehr, sehr glücklich sein.

wie sieht das im praktischen leben aus......leben die partner wie bei einer dauerehe zusammen und übernehmen verantwortung für einander, leisten gegenseitigen beistand und sorgen füreinander in jeder hinsicht? oder ist es jedoch nur auf den vorteil des mannes bedacht, damit er ungehindert seinen sogenannten "fleischlichen genüssen" nachgehen kann, ohne jeglicher verantwortung und man trifft sich nur zu diesem einzigen grund?

ist die frau benachteiligt, oder hat sie auch rechte.

was ist, wenn in dieser zeit kinder geboren werden?

verbleiben die nach ablauf dieser form der ehe bei der mutter und sie ist dann alleine, auch in finanzieller hinsicht, für sie verantwortlich?

welche formen von zeitehen gibt es?

 

ich bedanke mich schon mal ganz herzlich im voraus.

qahira

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

As-salamu alaikum,

 

erst mal herzlich willkommen im Forum. #pfeilrechts#

Erfahrungsbericht kann ich leider keinen liefern, da ich ganz "normal" verheiratet bin, d.h. seit 19 Jahren in Nikah.

 

wie sieht das im praktischen leben aus......leben die partner wie bei einer dauerehe zusammen und übernehmen verantwortung für einander, leisten gegenseitigen beistand und sorgen füreinander in jeder hinsicht?

 

Je nach Vereinbarung. Meist wird die Zeitehe für das Kennenlernen heiratswilliger junger Leute benutzt, damit sie mal zusammen weggehen können. Verkehr muss noch keiner stattfinden, das ist ja in der "normalen" Ehe nicht möglich.

 

oder ist es jedoch nur auf den vorteil des mannes bedacht, damit er ungehindert seinen sogenannten "fleischlichen genüssen" nachgehen kann, ohne jeglicher verantwortung und man trifft sich nur zu diesem einzigen grund?

 

Diese Argumentation hört man sehr oft, aber ich vermisse dabei den Aspekt, dass auch die Frau bestimmte "Bedürfnisse" hat, nicht nur der Mann!

 

ist die frau benachteiligt, oder hat sie auch rechte.

 

im Gegensatz zur Nikah hat die Frau keinen Anspruch auf Unterhalt , aber auf die Mahr. Sie hat allerdings das Recht, jederzeit das Haus zu verlassen und braucht nicht die Erlaubnis ihres Mannes, wie bei der Nikah.

 

 

was ist, wenn in dieser zeit kinder geboren werden?

verbleiben die nach ablauf dieser form der ehe bei der mutter und sie ist dann alleine, auch in finanzieller hinsicht, für sie verantwortlich?

 

Nein, die gehören zum Vater, wie nach einer Scheidung einer Nikah ebenfalls, und er muss auch für sie aufkommen.

 

welche formen von zeitehen gibt es?

 

Das hängt von den gegenseitigen Vereinbarungen ab. Man muss nicht zusammenleben, man kann vereinbaren, dass es keinen GV gibt und ähnliches.

 

wassalam,

Fatima

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#pfeilrechts#

 

Ich kann zwar nichts neues sagen, aber die Zeitehe erweist sich, wenn korrekt genutzt als einen gewaltigen Segen.

 

Man denke doch z.B. mal an den Nachteil der Frau, die sich verheiratet und anschliessend feststellen muss, dass der Mann ein Raufbold ist, der sich nicht um die Rechte der Frau schert.

 

In der Zeitehe ist die sofortige "Scheidung" auch von der Frau ausgehend möglich ohne den Mann zu fragen.

 

In der normalen Ehe hat der Mann laut Quran das letzte Wort.

Obwohl auch hier die Rechte der Frau unbedingt beachtet werden sollen.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Assalamu alaykum

 

die ersten drei Monate waren wir "nur" mit einem Zeitvertrag verheiratet. Erstmal war kein Scheich in der Nähe, um einen richtigen Vertrag aufzusetzten. Dazu kam, dass ich erst gerade konvertiert war, und mich erst mal richtig informieren musste, auch über den Islam. Und auch um festzustellen, ob ein Zusammenleben mit einem Araber meinerseits, und für meinen Mann mit einer Deutschen, überhaupt funktioniert. #salam#:

Dazu kam, dass wir eben auch mal allein, ohne meine Kinder aus erster Ehe, zusammensitzen wollten. (Die waren sozusagen die Anstandsdamen #pfeilrechts#)

 

Als mein Mann seinen Füherschein endlich hatte sind wir von der Eifel bis Hannover zu einem Scheich gefahren, und haben richtig geheiratet.

 

Aus meiner Sicht ist die Muta ein Segen, der vieles erleichtern kann.

 

Sollte sie aber missbraucht werden zu Vergnügungszwecken, dann ist es eben nicht gut. Aber kann man nicht alles für seine eigenen Zwecke auslegen und verändern? Ob es dann noch islamisch ist, ist dann ja eine andere Frage!

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#pfeilrechts#

 

die ersten drei Monate waren wir "nur" mit einem Zeitvertrag verheiratet.

 

Das hatte ich damit gemeint, dass dies zunächst als so was wie eine "Verlobung" genahdhabt wird.

 

Erstmal war kein Scheich in der Nähe, um einen richtigen Vertrag aufzusetzten.

 

Wenn man die nötigen Dinge weiss, kann man eigentlich den Vertrag auch ohne Scheich aufsetzen.

 

Dazu kam, dass ich erst gerade konvertiert war, und mich erst mal richtig informieren musste, auch über den Islam.

 

Dies halte ich für ein gewichtiges Argument.

Auch ich musste mich eingewöhnen, als ich "zweimal" konvertert bin.

 

Und auch um festzustellen, ob ein Zusammenleben mit einem Araber meinerseits, und für meinen Mann mit einer Deutschen, überhaupt funktioniert. :?:

 

Dies kann man auch unter nur Deutschen oder nur Arabern ausdehnen.

Das Prüfen, ob ein Zusammensein möglich ist.

 

 

Dazu kam, dass wir eben auch mal allein, ohne meine Kinder aus erster Ehe, zusammensitzen wollten. (Die waren sozusagen die Anstandsdamen #lol#)

 

Darf man fragen, wie alt die Kinder sind, (kann auch sein, dass due es schon gesagt hast) und ich den Threat nicht richtig gelesen hatte.

 

Als mein Mann seinen Füherschein endlich hatte sind wir von der Eifel bis Hannover zu einem Scheich gefahren, und haben richtig geheiratet.

 

Ihr scheindt noch relativ jung zu sein.

 

Aus meiner Sicht ist die Muta ein Segen, der vieles erleichtern kann.

 

Sinngemäss hat das auch Ali as gesagt!!!

 

Sollte sie aber missbraucht werden zu Vergnügungszwecken, dann ist es eben nicht gut.

 

Kann man nicht alles, auch den Quran eingeschlossen, missbrauchen.

 

Aber kann man nicht alles für seine eigenen Zwecke auslegen und verändern? Ob es dann noch islamisch ist, ist dann ja eine andere Frage!

 

Das hat dann nichts mehr mit dem Islam zu tun.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Assalamu alaykum

 

zu dem Zeitpunkt war die Kinder noch klein, erst 5 und 7, aber wir haben immer zusammen gegessen, oder im Wohnzimmer zusammen gesessen und die Kinder haben ferngesehen oder neben uns gespielt, und wir haben uns unterhalten.

 

Aber in der Gegenwart von Kindern benimmt man sich ja wohl gerade erst recht gesittet, oder?

 

Das ich speziell von arabisch und deutsch gesprochen habe, hatte eine bestimmten Sinn. Da wird nämlich der Kulturschock ziemlich gross, zwei Welten prallen aufeinander. Bis heute gibt es da so das eine oder andere. Und wir sind vollkommen unterschiedlich aufgewachsen. Da gab und gibt es bis heute viel zu reden (manchmal zuviel #pfeilrechts# )

 

Jung sind wir beide nicht mehr, über 30. Aber mein Mann musste ja den deutschen Führerschein machen, der arabische gilt ja nur 6 Monate nach Einwanderung.

 

Mein Mann hielt es für besser, den Vertrag von einem Scheich machen zu lassen, zur Sicherheit und um keinen Fehler zu machen.

 

Das wir aber vorher den Zeitvertrag machen konnten, hat uns wirklich sehr geholfen, auch das niemand etwas missverstehen könnte, wenn wir mal alleine zusammen gesessen haben.

Es gab zwar nicht viele Muslime in der Eifel, kann ich an zwei Händen abzählen, und nur Frauen ohne KT. Aber in erster Linie war es ja für uns wichtig, um unbeschwert zusammen sein zu können.

 

Wasalam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#pfeilrechts#

 

 

Ich habe deine Antworten fast erwartet.

Doch nun zum Einzelnen.

 

 

zu dem Zeitpunkt war die Kinder noch klein, erst 5 und 7, aber wir haben immer zusammen gegessen, oder im Wohnzimmer zusammen gesessen und die Kinder haben ferngesehen oder neben uns gespielt, und wir haben uns unterhalten.

 

Auch wenn sie noch nicht zeugungs (als Zeuge auftreten) können, ist doch jemand dabei, der gewisse Verhaltensweisen blockiert.

 

Aber in der Gegenwart von Kindern benimmt man sich ja wohl gerade erst recht gesittet, oder?

 

Von Ausnahmen, der du in diesem Fall nicht bist, mal abgesehen.

 

Das ich speziell von arabisch und deutsch gesprochen habe, hatte eine bestimmten Sinn. Da wird nämlich der Kulturschock ziemlich gross, zwei Welten prallen aufeinander.

 

 

Das ist richtig. Ich kann meine Irakische Frau als waschechter Hesse manchmal auch nicht richtig verstehen.

 

Bis heute gibt es da so das eine oder andere. Und wir sind vollkommen unterschiedlich aufgewachsen. Da gab und gibt es bis heute viel zu reden (manchmal zuviel #lol# )

 

Richtig, geht bei uns manchmal auch so.

 

Jung sind wir beide nicht mehr, über 30. Aber mein Mann musste ja den deutschen Führerschein machen, der arabische gilt ja nur 6 Monate nach Einwanderung.

 

Den arabischen Führerschein hatte ich bei meinem Posting zunächst nicht bedacht. Aber schliesslich fiel mir af, dass du zwei Kinder hast.

 

 

Mein Mann hielt es für besser, den Vertrag von einem Scheich machen zu lassen, zur Sicherheit und um keinen Fehler zu machen.

 

Das hatte ich gemeint. Auch wenn man sich sicher ist, sollte es von einem fachkundigen geprüft werden.

 

Das wir aber vorher den Zeitvertrag machen konnten, hat uns wirklich sehr geholfen, auch das niemand etwas missverstehen könnte, wenn wir mal alleine zusammen gesessen haben.

 

 

der Spruch Alis as

 

Es gab zwar nicht viele Muslime in der Eifel, kann ich an zwei Händen abzählen, und nur Frauen ohne KT. Aber in erster Linie war es ja für uns wichtig, um unbeschwert zusammen sein zu können.

 

Könnten also evt. schwierige Zeiten auf euch zukommen (wegen der fehlenden Muslime)

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

As-salamu alaikum,

 

Friede mit denen, welche dem Weg folgen

 

Warum sagst du nicht "assalamu alaikum"??

 

 

ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken.

 

Gern geschehen.

 

wassalam,

Fatima

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ciao liebe fatima,

 

ich kann leider noch kein arabisch #pfeilrechts# ......und da dies ein deutsches forum ist, schreibe ich in deutsch.

ich komme aus venedig und möchte zum islam konvertieren. leider habe ich hier kein schiitisches forum gefunden, das ich frequentieren könnte, bzw. wo ich lernen und auch antworten auf meine fragen erhalten könnte. gott sei dank bin ich in deutschland fündig geworden....

 

liebe grüsse von qahira

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

As-salamualaikum,

 

ach so, alles klar. Die wenigsten können hier Arabisch, aber es ist einfach der Islamische Gruß, der von Muslimen gleich welcher Nationalität verwendet wird.

 

As-salamu alaikum bedeutet: "Der Friede sei mit euch", wird aber auch gebraucht, wenn man nur eine Person grüßt. "Friede mit denen, die der Rechtleitung folgen" ist ein Vers aus dem Quran, aber das sagte Musa (a.s.) zu Pharao. Wer so eine Grußformel verwendet, will meist damit aussagen, dass wir Schiiten keine Muslime sind, deshalb habe ich nachgefragt. Bitte nimms nicht persönlich #pfeilrechts# Woher kannst du denn so gut Deutsch?

Es würde mich interessieren, wie du dazu gekommen bist ,dich für den Islam zu interessieren, und auch die Situation der Muslime in Italien. Aber am besten in einem anderen Thread, da das nicht merh direkt in "Familie" reinpasst. Dieses Land kenne ich leider nur von ein paar Urlauben in meiner Kindheit. Venezia soll ja eine wunderschöne Stadt sein.

 

wassalam,

Fatima

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Assalamu alaykum Abdullah

 

alhamdullah wohnen wir nicht mehr in der Eifel, sondern mitten im Ruhrpott. Hier gibt es viele Muslime, aber leider nur wenige deutsche Muslime.

Alhamdullah habe ich eine gute Freundin, die deutsche Muslima ist. In der Eifel hätte ich wohl keine gefunden.

Aber bezüglich der anderen Muslime ist die Situation eigentlich nicht wesentlich besser, als in der Eifel. Denn Muslime die dich als Deutsche nicht akzeptieren sind genauso gut oder schlecht wie gar keine.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

As-salamu alaikum,

 

 

Aber bezüglich der anderen Muslime ist die Situation eigentlich nicht wesentlich besser, als in der Eifel. Denn Muslime die dich als Deutsche nicht akzeptieren sind genauso gut oder schlecht wie gar keine.

 

 

So ist es leider, alhamdulillah sind die hier anders drauf. Es ist wohl Glückssache, nicht alle geborenen Muslime sind so, bzw. eigentlich die meisten nicht.

 

wassalam,

Fatima

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ciao liebe fatima,

 

ach, entschuldige vielmals.....diesen gruss habe ich in italien von einem schiiten gelernt und habe ihn, aus unkenntnis - mein gott wie peinlich #pfeilrechts# *superschäm* verwendet.....ich möchte mich auf diesem weg auch bei allen anderen forumsmitgliedern vielmals entschuldigen. ich beschäftige mich erst seit ein paar monaten mit dem islam, bin also mit einem wort absolute anfängerin und mache demnach viele fehler.

poste antwort auf deine fragen in einem anderen forum.

jedenfalls danke ich dir sehr, dass du mich auf diesen fehler hingewiesen hast......nicht auszudenken, wie vielen menschen ich damit "auf die füsse" hätte treten können.

 

viele liebe grüsse aus venedig von qahira

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Alykum

 

Qahira schrieb:

ach, entschuldige vielmals.....diesen gruss habe ich in italien von einem schiiten gelernt und habe ihn, aus unkenntnis - mein gott wie peinlich *superschäm* verwendet.....ich möchte mich auf diesem weg auch bei allen anderen forumsmitgliedern vielmals entschuldigen.

 

Du brauchst dich gar nicht zu entschuldigen #pfeilrechts# liebe Qahira. Es ist ein islamischer Gruß, der leider von den falschen mißbraucht wird, um andere auszugrenzen.

Das ändert aber nichts an seinem Wahrheitsgehalt, noch an seiner Schönheit. Ich habe in Briefen der Imame auch gelesen, dass sie diesen Satz am Ende gebrauchten.

 

Alles Liebe und Allah beschütze dich, Fie Amanilah

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

As-salamu alaikum,

 

@Qahira: Keiner ist dir hier böse, und das muss dir auch nicht peinlich sein. Nur bin ich dagegen leider etwas "allergisch" geworden mit der Zeit aufgrund von bösen Erfahrungen mit Wahabiten, daher habe ich mal nachgefragt.

@Saman: Der Prophet verwendete diesen Gruß, als er Da´wa machte an die Nichtmuslime, da ist es klar, dass er diese Grußformel nahm. Aber in Kitabul- Irshad habe ich nur "wassalaam" am Ende der Briefe der Imame gesehen, wenn sie an Muslime schrieben.

 

wassalam,

Fatima

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Assalamu alakyum Fatima

 

So ist es leider, alhamdulillah sind die hier anders drauf. Es ist wohl Glückssache, nicht alle geborenen Muslime sind so, bzw. eigentlich die meisten nicht.

 

Mittlerweile hab ich auch alhamdullah die eine oder andere positive Erfahrung gemacht. Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. #pfeilrechts#

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Alykum

 

@Fatima:

 

Ja da hast du eingentlich Recht, aber Imam Ali schrieb Muawiya auch ein Brief, indem "As Salamu Ala manit tabal Huda" vorkommt.

Aber der ist ja auch nicht Muslim, also hast du doch Recht. Unter Muslimen sollte man sowas nicht schreiben.

Aber sie halten ja ungefähr so viel von uns, wie wir von Muawiya halten, insofern ist es fast wieder ein bisschen verständlich... #pfeilrechts##salam##lol#

 

Fie Amanillah

 

p.s. Vielen Dank für die Korrektur!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#pfeilrechts#

 

Ja da hast du eingentlich Recht, aber Imam Ali #lol# schrieb Muawiya auch ein Brief, indem "As Salamu Ala manit tabal Huda" vorkommt.

 

Kannst du mir die Quelle nennen, wenn möglich auch en Link im Internet!

Wenn er NUR Muawia so gegrüsst hat, ist es tatsächlich eine Abwertung mit der Prämisse, dass man eben trotzdem grüsst.

 

Der Gegenüber folgt der Rechtleitung -> As Salam

Der Gegenüber folgt NICHT der Rechtleitung -> Kein Salam

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Alykum

 

leider kenne ich mich im net kaum aus, da ich mich bis jetzt nicht so wirklich an die nicht-deutschen Seite herangewagt habe.

 

Du wirst es aber in den Geschichtsbüchern finden, z.b. Kitab As Siffien von Hasm ib´n Musahim.

 

Imam Ali schrieb aber auch öfters Was Salam. Es gibt jedoch einige wo er was salamu ala...benutzt.

 

Sorry, dass ich dir nicht wirklich weiterhelfen konnte.

 

Fie Amanillah

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...