Zum Inhalt springen

Bericht zur Tagung + Eckdaten zum Studium


IAD

Empfohlene Beiträge

Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen

 

Bericht eines Teilnehmers über die Tagung „Das Leben als Islam-Student“ + Eckdaten zum Studium an der Islamischen Akademie Deutschland e.V.

 

 

Der Friede sei auf euch,

 

zwischen dem 3. und 4. Oktober 2013 fand im Islamischen Zentrum Hamburg (IZH) die Tagung "Das Leben als Islam-Student" statt. Aus den verschiedensten Städten Deutschlands versammelten sich die Geschwister in Hamburg und gewannen durch Sheykh Dr. Torabi - Direktor der Islamischen Akademie Deutschland e.V. - einen Einblick in das Leben als Islam-Student und über das Studienangebot der IAD.

 

Die Geschwister trafen am 3. Oktober im IZH ein und durften nach der Anmeldung durch die Abgabe der Einladungskarten am Programm zum Tag der offenen Moschee teilnehmen. Dazu gehörte die Teilnahme an den Gemeinschaftsgebeten, Moscheerundgängen, Filmvorführungen und der Verpflegung. Darüber hinaus sorgte die Teilnahme am Dua Kumeyl und den Vorträgen für eine noch intensivere spirituelle Beziehung zum erhabenen Gott.

 

Der nächste Tag begann mit dem Morgengebet und der Rezitation von Dua 'Ahd durch Sheykh Dr. Torabi. Nach einigen Stunden Schlaf und dem Frühstück trafen sich die Geschwister in der Moschee und hörten eine Einleitung zu Dua Nudba. Dua Nudba sei nicht nur ein Bittgebet, sondern auch Lehrmaterial, aus dem man sehr viel lernen könne. Es gewähre einen Einblick vom Anfang der Prophetie bis hin zu dem Imam der Zeit. So hat, laut Sheykh Dr. Torabi, Dua Nudba vieles von dem, was er den Interessenten mitteilen wollte, schon vermittelt. Die Geschwister bekamen Schnellhefter für die Rezitation, die das Bittgebet jeweils in drei Sprachen beinhalteten. In drei Spalten aufgeteilt, konnte man Dua Nudba auf Deutsch, Arabisch und Persisch lesen.

 

Anschließend versammelten sich die Geschwister zur Vorstellungssitzung in der Bibliothek des IZH. Sheykh Dr. Torabi stellte das Leben als Islam-Student in persischer Sprache mit Übersetzung vor, wobei er die große Bedeutung dieses Lebensweges unterstrich. Diese sei nichts Geringeres als die Aufgabe der Propheten, so der Direktor der IAD. Den Geschwistern wurden die Eigenschaften der Propheten vorgestellt und weiterhin darauf hingewiesen, dass das Ziel eines jeden Menschen, aber ganz besonders eines Islam-Studenten, eben jene großartigen Eigenschaften seien. Beispielsweise sind die Propheten nicht ignorant gegenüber den Bedürfnissen ihrer Mitmenschen, ganz im Gegenteil. Ein Prophet selbst reicht einem die Hand und versucht einem zu helfen, ohne darauf zu warten, gefragt zu werden.

 

Weiterhin wurde darauf hingewiesen, wie allumfassend der Islam und somit auch das Studium des Islams ist. Solch ein Studium sei der Versuch, das Wissen der Propheten zu erlangen und in ihre Fußstapfen zu treten. Ein solches Studium könne 10, 20, 30 Jahre in Anspruch nehmen und im Idealfall bis zum Lebensende andauern. Somit sollte ein Islam-Student keine großen weltlichen Wünsche und Ansprüche haben, sein Ziel stünde über dieser Ebene und sei ein viel wichtigeres und anhaltendes.

Somit gewannen die Teilnehmenden einen Einblick in das schöne und doch herausfordernde Leben als Islam-Student. Weiterhin gab es Informationen über die möglichen Arten des Studiums und über die Weiterführung des Studiums im heiligen Qum. Kurz darauf konnten die Geschwister am Freitagsgebet teilnehmen und damit auch an der Predigt von Ayatullah Dr. Ramezani. Anschließend schrieben sich die Geschwister für die Einführungsphase ein und durften dann wieder heimkehren.

 

Die Teilnehmenden gewannen eine erste Vorstellung vom Leben als Islam-Student und werden voraussichtlich am 24. Oktober mit der Einführungsphase beginnen. Diese soll zwei Monate dauern und den Geschwistern, sowie der IAD, eine genauere Vorstellung über einander verschaffen. Im Anschluss wird entschieden, wer ab dem 03. Januar 2014 als Präsenzstudent sein Studium fortsetzen wird und wer für die anderen Angebote der Islamischen Akademie geeigneter ist.

Den Geschwistern steht ein neues und interessantes Leben bevor, mögen sie erfolgreich auf ihrem Wege sein.

 

Und der Friede sei mit euch
Ein Teilnehmer der Tagung „Das Leben als Islam-Student“ vom 03. – 04. Oktober 2013 im IZH

_____________________________________________________________________________________________

 

qbuo6avc.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.gif

 

Dürfen bei den faschspezifischen Kursen der IAD auch Schwestern teilnehmen bzw gibt es auch Kurse für Schwestern oder ist dieses Projekt allgemein nur für Brüder gedacht?

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismillah
As-salamu 'alaikum,


Schwestern können am Fernstudium ebenfalls teilnehmen, ohne Unterschied ob sie an den Kursen oder am Studium teilnehmen. Präsent kann sie nur studieren, wenn sie selbst Hamburgerin ist oder selbst für eine Wohnung aufkommen kann.

Was-salamu 'alaikum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismillah

As-salamu 'alaikum,

 

Schwestern können am Fernstudium ebenfalls teilnehmen, ohne Unterschied ob sie an den Kursen oder am Studium teilnehmen. Präsent kann sie nur studieren, wenn sie selbst Hamburgerin ist oder selbst für eine Wohnung aufkommen kann.

 

Was-salamu 'alaikum

 

 

salam.gif

 

Vielen Dank! Also kann eine Schwester nur präsent studieren, wenn sie in Hamburg lebt? Wie ist es, wenn sie die Möglichkeit hat immer zu kommen, wenn sie nur 1 Stunde entfernt wohnt? Und zu der Hawza, wie soll das mit Schwestern gehen? Werden parallel zu den Brüdern auch ein Hawza-Studium für Schwestern angeboten oder wird das Unterricht in dem Fall auch "gemischt" stattfinden?

 

wasalam.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismihi ta'ala

من سلك طريقاً يطلب فيه علماً، سلك الله له به طريقاً إلى الجنة، وإن الملائكة لتضع أجنحتها لطالب العلم، وإن العالم يستغفر له من في السماوات ومن في الأرض، حتى الحيتان في البحر، وفضل العالم على العابد كفضل القمر على سائر الكواكب

"Wer einen Weg nimmt, auf dem er nach Wissen strebt, den führt Allah auf einem Weg, der zum Paradies führt. Und wahrlich die Engel legen ihre Flügel auf dem, der nach Wissen strebt. Wahrlich, für den Gelehrten betet alles, was in den Himmeln und was auf Erden ist, um Vergebung, selbst die Fische im Meer. Und der Vorzug des Wissenden gegenüber des Dienenden ist wie der Vorzug des Mondes gegenüber der anderen Planeten." ~ Prophet Muhammad (s.)
_____________________________________________________________

As-salamu aleikum,

zum gesegneten Opferfest beglückwünschen wir hiermit alle Muslime, insbesondere die Jugend. Unter Berücksichtigung des 24. Oktobers als Vorlesungsbeginn der Hawza und den uns weiterhin erreichenden Bewerbungen weisen wir darauf hin, dass das Ende des Bewerbungszeitraumes am 20. Oktober 2013 erreicht wird und sämtliche Bewerbungen bis dahin bei uns eingegangen sein müssen.

Mit den besten Grüßen
Islamische Akademie Deutschland e.V. -IAD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismillah
As-salamu 'alaikum,

Vielen Dank! Also kann eine Schwester nur präsent studieren, wenn sie in Hamburg lebt? Wie ist es, wenn sie die Möglichkeit hat immer zu kommen, wenn sie nur 1 Stunde entfernt wohnt? Und zu der Hawza, wie soll das mit Schwestern gehen? Werden parallel zu den Brüdern auch ein Hawza-Studium für Schwestern angeboten oder wird das Unterricht in dem Fall auch "gemischt" stattfinden?

 

keine Ursache. Ja, dann kann sie auch studieren. Es geht einfach nur darum, dass die Hauzah Schwestern keinen Wohnraum anbieten kann. Wenn die Schwester andere Möglichkeiten hat den Unterricht zu besuchen, ist das natürlich in Ordnung und macht keinen Unterschied. Zudem wird der Unterricht gemischt sein, was aber zu keinen Komplikationen führen sollte.

Was-salamu 'alaikum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...