Zum Inhalt springen

Als Christ sterben was passiert danach ?


Saluton
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam,

 

diese Taten kann man vom Spirituellen her, meiner Meinung nach, garnicht miteinander vergleichen.

 

Vergleichen kann man vieles..

Wenn Gott sagt, jemand, der Ehebruch begeht, ist der Steinigung würdig oder ein Priester sagt, wir sollen das Blut trinken, dass für uns vergossen wurde.

 

Ich weiss nicht. Es mag Priester geben, die sagen, man solle (symbolisch) das Blut trinken, was für uns vergossen wurde. Aber es gibt auch Menschen, die steinigen (symbolisch) den Teufel...

 

Ich würde eine Ehefrau nicht steinigen, wenn sie mir Ehebruch begeht und würde Gott bitten, mir zu vergeben, falls ich falsch damit handle.

 

Würdest Du z.B. im Iran leben, wärst Du wahrscheinlich gezwungen, der Steinigung beizuwohnen, oder?

 

Deine Religion gibt Dir die Freiheit, einem Mörder zu verzeihen, ggf. gegen Ablöse, aber den Ehebruch Deiner Frau müsstest Du verschweigen.

 

Würdest du ( falls du das machst) aufhören, symbolisch von dem Leib zu essen und Gott bitten, dir zu vergeben falls du falsch liegst?

 

Aus: http://www.ekd.de/glauben/abc/abendmahl.html (in diesem Zusammenhang ganz lesenswert)

 

"Strittig war und ist die Frage, wie es denn zu verstehen ist, dass Jesus in seinen Stiftungsworten Leib und Blut mit Brot und Wein gleichsetzt. In der Alten Kirche hatten die Menschen damit keine Verständnisprobleme, denn im antiken Denken wurde nicht zwischen Symbol und Wirklichkeit unterschieden. Zudem kennt das Aramäische, die Sprache Jesu, keine Hilfszeitworte."

 

Wie vermutlich im Islam, so ist im evangelischen Christentum Irrtum keine Sünde, falls es mir jedoch bewusst wird, gesündigt zu haben, kann ich um Vergebung wissen.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

einfach mein ich mit leicht zu verstehen.

 

Tut mir leid, das kann ich nicht teilen. Siehe Realität.

 

ich weis nicht, was in den Herzen der einzelnen "Wahabiten" ist, somit kann ich auch nicht sagen, wie rein ihr Verständnis vom Islam in Wirklichkeit ist.

 

Das ist nicht die Antwort auf die Fragen (die ich erwartet habe).

 

Da müsstest du etwas genauer fragen, wenn du meine bescheidene Ansicht zu etwas wissen möchtest.

 

Ich dachte, die Frage sei abgegrenzt genug, da die Lehre der Wahabiten mir abgeschlossen erscheint. Vor allem interessiert mich der Gesichtpunkt, ob Wahabiten, die streng nach ihrer Lehre handeln, wahre Muslime sind und an den Verheissungen des Paradieses teilhaben werden.

 

Wenn nein - warum nicht.

 

Du musst kein Arabisch können, um die Kernaussage des Qurans zu verstehen

 

Das ist klar. Aber für das Beachten der vielen Gebote und Verbote im gibt es unendlich viele Wenns und Abers. Es gibt Regeln, die erscheinen in der jetzigen Zeit als veraltet. Welche arabischen vorislamische Gewohnheiten sollen für mich religiös relevant sein? Warum solle man und frau die apartheitischen Regeln des Islams teilen? Die Welt und die Wissenschaft hat sich weiterentwickelt, der Islam scheint spätestens ca. bei 1400 nChr. stehengeblieben sein. Das sind alles Punkte, die erst "überwunden" werden müssen.

 

Es mag (gar nicht so wenige) Menschen geben, die quasi im 7. Jh. leben möchten, weil viele Dinge "einfach" erscheinen, aber das funktioniert nicht in der ganzen Welt.

 

Das Forum hier ist voll von diesen Kollisionen, die sich aus dem "Zusammenprall" von 1400 und 2000 ergeben.

 

Aber das Problem wird sich nicht lösen lassen. Denn für die Einen ist es kein Problem und für Andere eine kognitive Dissonanz.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Woraus sollte der Mensch aus dem Verstand und der Vernunft obige Annahmen herleiten? Woraus ergibt sich eine "unendliche Gerechtigkeit" und Gericht am jüngsten Tag? Warum sollte er gütig im Geben sein und warum sollte Er uns prüfen?

 

Das ist für mich logisch, weil sich an der Tatsache der Wahrheit nichts ändern lässt, das spürt man und dann weis man es, wie man z.B. spürt, wenn man Verstand bekommt, das 1 Apfel plus noch ein Apfel gleich 2 Äpfel sind und nicht 3.

 

1 + 1 = 2 ist Definition. I + I = II Würde das Symbol "3" zwei (II) bedeuten, wäre 1 + 1 = 3 vollkommen wahr.

 

So weis man dann auch, dass diese ganze funktionierende hochkomplexe Schöpfung des Universums und alles, was sich da drin befindet, kein Zufall sein kann,sondern von einem allmächtigen Schöpfer erschaffen.

 

Das wiederum kann so sein, muss es aber nicht. Das ist eine Frage der bedingten Wahrscheinlichkeiten. Es gibt unendlich viele Punkte, die uns an einen Schöpfer glauben lassen. Aber letztendlich wissen wir es nicht. Auch dieses kann Teil der Schöpfung sein.

 

Dann bekomme ich ein gutes Gefühl, dass das so richtig ist, bei einem schlechten oder leeren Gefühl bei der Sache würde ich dann einen Fehler machen, wie wenn man weiss, dass man eine z.B mathematische Gleichung gelöst hat.

 

Das Gefühl kenne ich. Aber es bleibt ein subjektives Gefühl.

 

Ein gutes Gefühl ist immer stärker als ein schlechtes, so wie friedfertige Gedanken immer stärker als feindseelige Gedanken sind, so kann man die Wahrheit meiner Meinung nach erkennen und am Ende bleibt auch nur die Wahrheit.

 

Das ist rein subjektiv.

 

Nun du magst jetzt vielleicht sagen, dass das kein Beweis ist, sonder vielleicht subjektive Gefühle, doch für mich sind Gefühle und Verstand eng miteinander verbunden

 

Ja. Du hast eine Art Bauchgefühl, das Dir als subjektive Wahrheit erscheint. Vermutlich ist diese Art Bauchgefühl notwendig, um z.B. den Islam leben zu können.

 

ich weis das ich nur ein kleines machtloses erschaffenes Wesen bin, das abhängig von der höchsten Macht ist.

 

Ja, aber woher nimmt Du das Wissen um "Woraus ergibt sich eine "unendliche Gerechtigkeit" und Gericht am jüngsten Tag? Warum sollte er gütig im Geben sein und warum sollte Er uns prüfen?"

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

im Islam gibt es nur rationales Denken und Wunder gibt es nicht.

 

Du solltest meinen Artikel mit den "Kröten" nochmals lesen.

 

Irrationales "im Islam" gibt es wie Sand am Meer und Wunder auch gar nicht so wenig...

 

Ich glaube, es wird kritisch. Scheinen Vernunft, Rationalität und Wahrheit sehr unterschiedliche Bedeutungen zu haben, jenachdem wo man steht.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.gif

 

Ich bin der Ansicht, dass die Verurteilung zu Grenzstrafen nicht im Aufgabenbreich von uns fehlbaren Menschen liegt.

 

Hafs Ibn Ghaiath (r.a.) berichtete, dass er Imam Ja'far As-Sadiq (a.s.) fragte: „Wem obliegt es, die Grenzstrafe zu verhängen? Ist es der Herrscher oder der Richter?” Imam As-Sadiq (a.) antwortete: „Das Verhängen der Grenzstrafe obliegt jenem, dem das Urteil gehört.” [Wasa'il-ush-Shi'ah von Al-Hurr-ul-Amili, Band 28 Seite 49 Hadith 1]

 

Imam Al-Husain (a.s.) berichtete, dass Imam Ali (a.s.) sagte: „Es gibt kein gültiges Urteil und keine Grenzstrafen und kein Freitagsgebet außer mit einem Imam.” [Mustadrak-ul-Wasa'il von Al-Mirza An-Nuri, Band 6 Seite 13 Hadith 6304]

wasalam.gif

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Ich bin der Ansicht, dass die Verurteilung zu Grenzstrafen nicht im Aufgabenbreich von uns fehlbaren Menschen liegt.

 

Dieser Ansicht stimme ich zu, mir gefiele ein quietistischer Islam auch mehr, wie ihn der verstorbene Großajatollah Husain Borudscherdi vertrat... smile2.gif

 

Wenn ich Teil der Shia werden würde, würde ich Borudscherdi als Quelle der Nachahmung wählen... Mit Ali al-Sistani habe ich mich erst einmal nicht genauer beschäftigt. Auch weil es Unvereinbarkeiten zwischen ihren Ansichten und den allgemeinen Menschenrechten gibt.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber woher nimmt Du das Wissen um "Woraus ergibt sich eine "unendliche Gerechtigkeit" und Gericht am jüngsten Tag? Warum sollte er gütig im Geben sein und warum sollte Er uns prüfen?"

 

Es gibt kein "Wissen" - oder?! Der Mensch hat Fragen und sucht nach Garantien - andere Menschen geben Antworten und machen Versprechen, aber wenn du stirbst, dann bist du tot, als Christ genau so wie in jeder anderen Religion

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

andere Menschen geben Antworten und machen Versprechen, aber wenn du stirbst, dann bist du tot, als Christ genau so wie in jeder anderen Religion

 

Das ist aber auch nur eine (Art) Religion. Auch Du kannst Dir nicht sicher sein, wie es nach dem Tode weitergeht - ob es also eine "unsterbliche" Seele gibt.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

 

1 + 1 = 2 ist Definition. I + I = II Würde das Symbol "3" zwei (II) bedeuten, wäre 1 + 1 = 3 vollkommen wahr.

 

 

 

 

Haha sehr lustig :) ich meine damit feste geltene mathematische und physikalische Gesetze, die sich durch Gleichungen darstellen lassen, und man kann dann sagen entweder wahr oder falsch, so einfach, Herr Philosoph :) z.B 3x=12 daraus folgt dass x nur 4 sein kann , darum gings mir, oder wenn man die Wurzel aus dem Quotient von 2 mal einer Strecke und der Erdbeschleunigung von 9,8 m/s2 zieht, erhält man die Zeit, die ein Körper im freien Fall ohne Anfangsgeschwindigkeit bis zum Aufschlag braucht, das ist eindeutig messbar und nicht zu widerlegen.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

@ AbdelGhaffar

 

 

Haha sehr lustig smile.png ich meine damit feste geltene mathematische und physikalische Gesetze, die sich durch Gleichungen darstellen lassen, und man kann dann sagen entweder wahr oder falsch, so einfach, Herr Philosoph smile.png z.B 3x=12 daraus folgt dass x nur 4 sein kann , darum gings mir, oder wenn man die Wurzel aus dem Quotient von 2 mal einer Strecke und der Erdbeschleunigung von 9,8 m/s2 zieht, erhält man die Zeit, die ein Körper im freien Fall ohne Anfangsgeschwindigkeit bis zum Aufschlag braucht, das ist eindeutig messbar und nicht zu widerlegen.

 

Naja, so lustig ist das nicht. Da ist was dran. Kannst du Gott messen? Kannst du ihn wiegen? Kannst du ihn auch nur sehen?

Wohl nicht.

Was man von Gott weiß, weiß man von den Propheten. Nur auf dieser Grundlage kann man über Gott diskutieren.

Ich bin ein Fan von Mathematik aber mit Gott hat das nichts zu tun.

Zu diesem Thema gibt und gab es viele Diskussionen. Zum Bsp. auch die Theorie der "Gewöhnung".

Das bedeutet wir sind daran gewöhnt, dass der Apfel immer zu Boden fällt. Deshalb halten wir das für logisch.

Würde der Apfel immer zum Himmel fliegen würden wir auch das für logisch halten.

Wir wissen also nicht ob ein Apfel und noch ein Apfel zwingend zwei Äpfel sein müssen.

Würden aus irgendwelchen Gründen plötzlich noch zwei Äpfel erscheinen, so wären 1 + 1 plötzlich 4.

Wären wir daran gewöhnt würden wir das für logisch halten.

So sagt man oft, dass Leben nur unter bestimmten Bedingungen existieren kann. Plötzlich entdeckt man aber Leben das

unter Bedingungen existiert die man vorher nicht für möglich hielt.

Wir wissen nur was wir erfahren haben. Man kann daraus nicht schließen, dass es immer und zwangsläufig so sein muss.

Kristin.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

 

Ja. Du hast eine Art Bauchgefühl, das Dir als subjektive Wahrheit erscheint. Vermutlich ist diese Art Bauchgefühl notwendig, um z.B. den Islam leben zu können.

 

 

 

Ja, Gefühle des Bauches/ Herzens sind sehr wichtig und bedeutend im Leben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, aber woher nimmt Du das Wissen um "Woraus ergibt sich eine "unendliche Gerechtigkeit" und Gericht am jüngsten Tag? Warum sollte er gütig im Geben sein und warum sollte Er uns prüfen?"

 

 

Bauchgefühl und was ich durch Propheten wie z.B Noah, Abraham, Moses, Jesus und Mohamed, Frieden und Gottes Segen auf ihnen allen, erfahren hab. Lies doch mal das Alte und neue Testament und den Quran, vielleicht verstehst du mich dann besser.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

Das ist für mich logisch, weil sich an der Tatsache der Wahrheit nichts ändern lässt, das spürt man und dann weis man es, wie man z.B. spürt, wenn man Verstand bekommt, das 1 Apfel plus noch ein Apfel gleich 2 Äpfel sind und nicht 3. So weis man dann auch, dass diese ganze funktionierende hochkomplexe Schöpfung des Universums und alles, was sich da drin befindet, kein Zufall sein kann,sondern von einem allmächtigen Schöpfer erschaffen.

 

Es gibt im Universum Beispiele für Ordnung wie es auch Beispiele für Unordnung gibt.

So gibt es nicht nur Ordnung. Es gibt auch Erdbeben, Seuchen, Krankheiten, Meteoriteneinschläge usw.

Beispiel: Man sieht eine Blumenwiese.

Nun kann man einerseits die hübsche Wiese sehen mit Blumen, Sonne, Wolken usw.

Man kann auch die Bienen sehen die gerade versuchen die Blumen zu bestäuben oder die Katze die gerade versucht eine Maus zu töten.

Kristin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

@ AbdelGhaffar

 

 

Naja, so lustig ist das nicht. Da ist was dran. Kannst du Gott messen? Kannst du ihn wiegen? Kannst du ihn auch nur sehen?

Wohl nicht.

 

 

Salam,

 

ich meinte, man kann mit mathematischen Gleichungen sagen was eindeutig wahr und falsch ist, so auch mit Sachen wie gut und schlecht mit dem Verstand.

 

So sehe ich auch Gott, weil ich weiss, dass ich Ihn brauche. Wenn ich mich von Ihm entferne geht's mir nicht gut, wenn ich mich Ihm annähere, so geht's mir besser, so messe ich z.B.

 

 

 

 

 

 

Würden aus irgendwelchen Gründen plötzlich noch zwei Äpfel erscheinen, so wären 1 + 1 plötzlich 4.

.

 

Ja wenn und aber, hokus bokus Fidibus für mich, bring mir Tatsachen, wie diese Gleichungen.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

Es gibt im Universum Beispiele für Ordnung wie es auch Beispiele für Unordnung gibt.

So gibt es nicht nur Ordnung. Es gibt auch Erdbeben, Seuchen, Krankheiten, Meteoriteneinschläge usw.

Beispiel: Man sieht eine Blumenwiese.

Nun kann man einerseits die hübsche Wiese sehen mit Blumen, Sonne, Wolken usw.

Man kann auch die Bienen sehen die gerade versuchen die Blumen zu bestäuben oder die Katze die gerade versucht eine Maus zu töten.

Kristin.

 

Salam,

 

ja und? Gott schafft wie und was Er will. Und unser Verstand bleibt numal beschränkt und wir können nicht alles wissen und erfahren im dieseitigen leben.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

 

 

diese Taten kann man vom Spirituellen her, meiner Meinung nach, garnicht miteinander vergleichen. Wenn Gott sagt, jemand, der Ehebruch begeht, ist der Steinigung würdig oder ein Priester sagt, wir sollen das Blut trinken, dass für uns vergossen wurde. Ich würde eine Ehefrau nicht steinigen, wenn sie mir Ehebruch begeht und würde Gott bitten, mir zu vergeben, falls ich falsch damit handle. Würdest du ( falls du das machst) aufhören, symbolisch von dem Leib zu essen und Gott bitten, dir zu

 

Ich denke schon, dass man das vergleichen kann. Das eine bedingt doch das andere. Eben WEIL Jesus nach Meinung der Christen

starb werden im Christentum schlechte Dinge vergeben. Eben deshalb gibt es keine religiösen Strafen. Das ist doch die theoretische

Grundlage dafür. Soweit ich das verstehe.

Natürlich gibt es auch im Christentum schlimme Strafen. In den USA bspw. die Todesstrafe. Diese Strafe wird dort wohl auch oft von konservativen

Christen gefordert und verteidigt. Aber es ist trotzdem nur eine weltliche Strafe. Das Christentum verlangt das nicht.

Insofern sind die Strafen dort flexibler. Manche Juden und Muslime dagegen berufen sich auf ihre heilige Schrift und lassen dann

keinen Raum für Kompromisse. Das Judentum praktiziert meines Wissens gerade keine religiösen Strafen. Viele muslimische

Länder (wie die Türkei, Ägypten, Libanon) tun es auch nicht. In manchen muslimischen Ländern wird es aber praktiziert.

Im Christentum überlässt man die religiösen Strafen Gott. Weltliche Strafen sind flexibel.

Ich finde das ehrlich gesagt logischer oder moderner.

Kristin.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

feste geltene mathematische und physikalische Gesetze, die sich durch Gleichungen darstellen lassen, und man kann dann sagen entweder wahr oder falsch, so einfach, Herr Philosoph z.B 3x=12 daraus folgt dass x nur 4 sein kann
Ja. Aber es gibt einen Unterschied zwischen Naturgesetzen und Konventionen. I + I = II ist eine Aussage, die relativ einfach scheint, aber dazu ist das Symbol + nötig. 1 + 1 = 2 kann richtig sein und 1 + 1 = 10 kann auch richtig sein, wenn man z.B. ein binäres Zahlensystem verwendet. Das wir ein Zahlensystem zur Basis 10 verwenden ist relativ willkürlich, aber es hat sich halt so ergeben. Die "Römer" z.B. nutzen es nicht. Und so weiter.

 

[...] Quotient von 2 mal einer Strecke und der Erdbeschleunigung von 9,8 m/s2 zieht, erhält man die Zeit, die ein Körper im freien Fall ohne Anfangsgeschwindigkeit bis zum Aufschlag braucht, das ist eindeutig messbar und nicht zu widerlegen.

 

Ja. Aber ganz sooo einfach ist das nicht. Denn die Erdbeschleunigung hängt auch vom Aufenthaltsort ab. Diese Erkenntnis ist nicht so offensichtlich.

 

Immer häufiger stellt man fest, daß "Naturgesetze", wie wir sie kennen oder kannten nur Spezialfälle von anderen Naturgesetzen sind.

 

Letztendlich ist das aber kein unumstösslicher "Beweis" für die Existenz eines Schöpfergott.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

ich meinte, man kann mit mathematischen Gleichungen sagen was eindeutig wahr und falsch ist, so auch mit Sachen wie gut und schlecht mit dem Verstand.

 

So sehe ich auch Gott, weil ich weiss, dass ich Ihn brauche. Wenn ich mich von Ihm entferne geht's mir nicht gut, wenn ich mich Ihm annähere, so geht's mir besser, so messe ich z.B.

 

Aber du kennst Gott doch nur von den Propheten? Nicht von der Mathematik.

Und deine Gefühle können auch anerzogen sein.

Mir zum Bsp. geht es gut wenn ich weiß, dass Gott alles verzeiht, dass er liebt usw.

Du sagst nun, dass diese Stellen in den Schriften falsch sind.

Dabei fühlst du dich gut.

Wer von uns hat nun Recht?

Weißt du, mir geht es einfach gut wenn ich einen Gott habe der mich liebt, der alles verzeiht, der Verständnis hat usw.

Kristin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich meinte, man kann mit mathematischen Gleichungen sagen was eindeutig wahr und falsch ist, so auch mit Sachen wie gut und schlecht mit dem Verstand.
Nein. Das kannst Du nicht immer. Es gibt immer Zustände, die sich nicht unbedingt rechnen lassen. Sei es, weil es zu komplex ist oder sei es, weil wir es noch nicht verstehen. Und der Verstand des Menschen lässt sich leicht überlisten.
Kai
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Gott schafft wie und was Er will. Und unser Verstand bleibt numal beschränkt und wir können nicht alles wissen und erfahren im dieseitigen leben.
So ist es. Was lernen wir daraus? Es gibt keine 100% Sicherheit in Dingen. Und somit auch nicht im Islam. Denn alles und jedes, was wir wahnehmen sind nur biochemische Prozesse in unseren Köpfen. Die ganze Welt, die Du spürst, existiert ausschliesslich in Deinem Kopf. Es ist Dein Bewusstsein. Selbst "der Kick", der sich einstellt, wenn man bestimmte Handlungen ausführt.
Kai
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Ja, Gefühle des Bauches/ Herzens sind sehr wichtig und bedeutend im Leben.

 

Ja, das können sie sein. Aber Ängste sind auch Bauchgefühle.

 

Bauchgefühl und was ich durch Propheten wie z.B Noah, Abraham, Moses, Jesus und Mohamed, Frieden und Gottes Segen auf ihnen allen, erfahren hab. Lies doch mal das Alte und neue Testament und den Quran, vielleicht verstehst du mich dann besser.

 

Aber nun verweist Du doch schon wieder auf religiöse Werke, denen man Glauben schenken muss um zu Deinen Ansichten zu Gott kommt.

 

Und warum glaubst Du, daß es diese Literatur nicht gelesen habe? Liest Du meine Artikel oder überfliegst Du sie nur?

 

Du vertrittst eine Wertewelt, die sich ausschliesslich über Glauben herleitet. Das ist nicht schlimm. Nur sollte man das nicht als Resultat von "Verstand" bezeichen. Wenn eine Grundaussage z.B. falsch ist - wie für mich die Authentität des Koran als Gottes Wort, dann sind sämtliche Ableitungen/Folgerungen aus der Annahme, daß der Koran Gottes Wort sei, ungültig. Das ist reine Logik und Vernunft.

 

Wenn man möchte, daß man den Islam annehmen kann, muss doch zunächst "bewiesen" werden, daß der Koran die von Muslimen angenommenen Eigenschaften hat. Und das ist mit Logik und Verstand nicht möglich ausser über (unlogische) Selbstreferenz.

 

Und seltsamerweise hat mir bislang kein Muslim nachvollziehbar erklären können, warum der Koran authentisch ist - bzw. sein muss. Es basierten bisher alle Erklärungen auf Zirkelschlüsse. Leider.

 

Und solange Muslime das nicht können, solange ist (für mich) eine brauchbare Da'wah nicht erfolgt.

 

Grüße,

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Ja. Aber es gibt einen Unterschied zwischen Naturgesetzen und Konventionen. I + I = II ist eine Aussage, die relativ einfach scheint, aber dazu ist das Symbol + nötig. 1 + 1 = 2 kann richtig sein und 1 + 1 = 10 kann auch richtig sein, wenn man z.B. ein binäres Zahlensystem verwendet. Das wir ein Zahlensystem zur Basis 10 verwenden ist relativ willkürlich, aber es hat sich halt so ergeben. Die "Römer" z.B. nutzen es nicht. Und so weiter.

 

Salam,

 

ich denke, du weist schon was ich meine.

 

 

 

 

Ja. Aber ganz sooo einfach ist das nicht. Denn die Erdbeschleunigung hängt auch vom Aufenthaltsort ab. Diese Erkenntnis ist nicht so offensichtlich.

 

Immer häufiger stellt man fest, daß "Naturgesetze", wie wir sie kennen oder kannten nur Spezialfälle von anderen Naturgesetzen sind.

 

Letztendlich ist das aber kein unumstösslicher "Beweis" für die Existenz eines Schöpfergott.

 

 

Hab ich auch nicht gemeint, ich wollte nur sagen, dass für mich die Wahrheit zu erkennen, in wesentlich Glaubensfragen und im Unterschied zwischen Recht und Unrecht, so logisch ist, wie eins plus eins gleich zwei.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Hallo,

 

 

Aber du kennst Gott doch nur von den Propheten? Nicht von der Mathematik.

Und deine Gefühle können auch anerzogen sein.

Mir zum Bsp. geht es gut wenn ich weiß, dass Gott alles verzeiht, dass er liebt usw.

Du sagst nun, dass diese Stellen in den Schriften falsch sind.

Dabei fühlst du dich gut.

Wer von uns hat nun Recht?

Weißt du, mir geht es einfach gut wenn ich einen Gott habe der mich liebt, der alles verzeiht, der Verständnis hat usw.

Kristin.

 

Salam,

 

Ehrlich gesagt, weis ich nicht was du meinst, was sag ich welche Stellen in welchen Schriften falsch seien?

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

Hab ich auch nicht gemeint, ich wollte nur sagen, dass für mich die Wahrheit zu erkennen, in wesentlich Glaubensfragen und im Unterschied zwischen Recht und Unrecht, so logisch ist, wie eins plus eins gleich zwei.

 

Ja das geht mir auch so.

 

 

 

 

Ehrlich gesagt, weis ich nicht was du meinst, was sag ich welche Stellen in welchen Schriften falsch seien?

 

Naja worüber diskutieren wir hier? Ich denke ehrlich gesagt, du weißt genau was ich meine!

Gute Nacht,

Kristin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Salam,

 

So ist es. Was lernen wir daraus? Es gibt keine 100% Sicherheit in Dingen. Und somit auch nicht im Islam.

 

Doch gibt's, denn es werden nur die in Wirklichkeit richtig über den Quran, Mohamed, Jesus, Moses etc., Friede und Segen seien auf ihnen, nachdenken, die Verstand besitzen, andere werden umher denken, um nicht daran zu glauben, oder es so zu deuten, wie ihre Neigungen es sagen, jetzt kannst du sagen, machen Muslime auch, doch für mich ist Moslem nicht immer gleich Moslem oder richtiger Gläubiger, denn nur Gott weiss, was im Herzen ist.

 

 

.

 

Aber nun verweist Du doch schon wieder auf religiöse Werke, denen man Glauben schenken muss um zu Deinen Ansichten zu Gott kommt.

 

 

Ja aber nicht nur. Muss man denn Gott sehen, um an Ihn und Seine Gesandten Friede und Segen sei auf Ihnen, zu glauben?

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...