Zum Inhalt springen

Hijab=Muss?


HannaZara
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam aleykum,

 

Allah sagt:Es ist gleich, ob du sie warnst oder nicht, sie werden nicht glauben.

 

Daher wir warnen wenn die glauben gut wenn nicht Pech :)

 

Wassalam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

@Kai

Was du als Wahrheit bezeichnest ist meiner Meinung nach Wahrnehmung.

Bsp.ein Farbenblinder, ein normal Sehender und ein Blinder an einer roten Ampel nehmen unterschiedliche Dinge wahr.Das Ampelzeichen ist aber davon unabhängig.Wenn rot ist, ist rot, egal wer was wahrnimmt.Also ist rotes Licht die Wahrheit.Objektive Wahrheit ist unabhängig von den Subjekten, die sie wahrnehmen.

Wahrnehmungen gibt es viele...aber die Wahrheit ist nur eine.Der Mensch mag Religionen subjektiv verzerren, aber Gott als absolute Wahrheit ist objektiv.Du kannst es anders wahrnehmen, es ändert aber nichts an der Tatsache.

 

@Hannazara

Hijab ist für dich arabische Sitte, die anderen Pflichten nicht?

 

Fi aman illah

 

Ps:Ich mach jetzt Schluss mit o.t. und entschuldige mich nochmals.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

Salam,

 

 

Das ist hier Forenkonsens. Dagegen gehe ich nicht an. Wie ich bereits schrieb, es sollte Pflicht sein. Was mich in diesem Falle nur "stört" ist die Wehemens einiger Schreiber auf der einen Seite und dem diplomatischeren Weg einiger SchreiberInnen hier. Also diese - ganz-oder-gar-nicht Mentalität.

 

 

Ich bin der Meinung, daß der Islam als Kultur solange er mit der arabischen Kultur des 7.Jh "nahezu identisch ist" halt einen Kulturschock erzeugt und dieser erst verarbeitet werden muss.

 

Wenn der Islam wirklich universell wirken soll, muss er sich von seinen arabischen Wurzeln trennen, damit er nicht "kulturimperialistisch" wirkt und dadurch Widerstände en gros provoziert, wie es ja teilweise immer häufiger geschieht. Nur mit dem Unterschied, daß viele Muslime dieses auf die Botschaft zurückführen und nicht auf die Aussenwirklung.

 

Kai

du kritisierst ein paar sehr wichtige Sachen der Muslime(das darfst du natürlich aber), deshalb kann es dazu kommen, das man einige User sich angegriffen fühlen und sachen schreiben die eine Diskussion nicht weiter vorantreiben.

Der Islam hat an sich keine Parallelen zu der damaligen Arabischen Kultur, vielleicht gab es auch bei den Arabern Frauen die ihren Kopf bedeckten, aber das war in der damaligen Zeit Weltweit üblig. Die damalige Araber beteten Götzen an also müsstest du mir diese Aussage schon beweisen, also das sich die die Kulturen gleichen. Allgemein aber wirst du niemals eine Religion von der Region in der sie offenbart wurde trennen können, wie denn auch denn da ist der Ursprung in dem die Relegion ihren lauf nahm.

Ich persöhnliche finde der Islam kann nicht mehr universell wirken, das hat nichts mit den Islam an sich zutun, sondern die ganze Fremden und Kulturschock beruhrt darauf das die heutige Generation Mensch in Europa, die Medien als absolut vertrauenwürdig findet und es am einfachesten ist, die Muslime an allem zu beschuldigen. Die Menschen kriegen Angst vor dem Islam nur weil wieder die USA und so, einge Salafis dazu beauftragen ein Gebäude ind Luft zu sprengen.

Salam,

 

 

Ja, vielleicht 5% der Menschheit über die ganze Menschheit verteilt. Aber es nützt nicht, wenn die 5% alle in Arabien und dem Iran leben.

 

 

Ja, aus der Sicht eines vermutlich an die arabische/iranische Kultur angepassten Menschen kann das vielleicht so wirken. Für viele andere Menschen wirkt das eher befremdlich. Auch wenn aus Höflichkeit und ggf. Unwissen/Uninteresse geschwiegen wird.

 

 

Wie soll Letzteres geschehen, solange einige bis viele Muslime den Islam anderer Muslime als falschen Weg klassifizieren oder gar bekämpfen.

 

 

Und damit scheiden sich doch schon die Geister.

 

Bitte zu allerst "Arabien" gibt es nicht. Das die meisten Muslime im Nahen Osten leben, hat weniger mit der Religion an sich sondern mit der Weltgeschichte zu tun. Denn der Prophet (saas) hat zu seinen Lebenszeiten die meisten Konflikte auf Diplomatischen Wege gelöst und auch wollte er nicht andere Länder unter zwang "Islamisieren". Nach seiner Lebzeit haben aber einige schwachköpfe das Ruder in die Hand bekommen und ,und ,und.....

 

Eine Gegenfrage: Ist für den heutigen westlichen Mensch nicht alles befremdlich, mit dem er nicht aufgewachsen ist ?

 

Die Shiiten gehen den richtigen Weg , davon bin ich überzeugt ohne zweifel. Aber nicht da ich da reingeboren wurde, sondern da ich mehr über die anderen verzweigungen lernte und mir deshalb eine Meinung zu ihnen bildete. Aber wenn du nach Muslime suchst die anderen Muslime wegen ihren falschen Weg bekämpfen, bist du hier Komplett falsch. Wir Shia werden seit 1000 von Jahren von der Muslimischen Welt unterdrückt, da sie uns für eine Sekte halten oder da sie durch uns zweifel an ihrem eigenen Weg bekommen.Wir bekämpfen nur die Menschen die uns schaden zufügen wollen.

 

Der Grund warum wir z.B behaupten das die Salafis den falschen Weg gehen liegt daran das sie dem Islam komplett widersprechen.

Salam,

 

 

 

Aber spalten tun sich die Muslime doch selbst. Aber das ist ein anderes Thema, wo es keinen Konsenz zwischen Dir und mir geben wird. Ich sehe die Probleme der islamischen Welt als (systemimmanent) innerislamisch an, Du glaubst an das "Böse" von aussen, vereinfacht dargestellt.

 

 

Meiner Meinung nach "passiert" sowas halt, wenn bestimmte Gruppen zu mächtig und unkontrolliert/unbeaufsichtigt werden. Und nicht eine "böse Gruppe", die alles steuert.

 

 

Nein. Das stimmt nicht, denn Recht und Unrecht überschneiden sich. Des einen "Recht" kann des anderen "Unrecht" sein.

 

 

Was macht Dich das glaubend? Ich sehe keine spezielle "Gerechtigkeit" im Glauben der Schia. Mir begegnet - aber generell bei vielen Muslimen im Internet - eine Art erweiterter Egoismus. Dinge werden oftmals nicht getan, damit es "besser" wird, sondern um "Allah" zu dienen und mehr "Punkte" zu sammeln um eine höhere Belohnung im Jenseits zu bekommen, Aber das ist natürlich nur subjektiv.

 

Das sich die Muslime selben spalten und das Problem innerislamisch ist, da gebe ich dir recht. Aber du kannst doch wirklich verschweigen das von Aussen kein Druck auf die Muslime ausgeübt wird ?!

 

Sagen wir es dann so, ein Gruppe die eben unkontrolliert/unbeaufsichtigt ist, steuert alles. Die Gruppe kann man auch die Medien nennen.

 

Nop unrecht und recht überschneiden sich nicht. Des einen Recht ist dem anderen Unrecht ist eine Aussage die es aus der Sicht des Menschen darstellt aber am Ende wenn ein z.B ein aussenstehender diesen Sachverhalt beobachten soll, wird er sehen das eine Partei Recht und die andere Unrecht haben muss.

 

Wie du sagst das ist subjektiv.

 

PS: Entschuldigt den langen Beitrag

 

Wasalam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

@Kai

Was du als Wahrheit bezeichnest ist meiner Meinung nach Wahrnehmung.

Bsp.ein Farbenblinder, ein normal Sehender und ein Blinder an einer roten Ampel nehmen unterschiedliche Dinge wahr.Das Ampelzeichen ist aber davon unabhängig.Wenn rot ist, ist rot, egal wer was wahrnimmt.Also ist rotes Licht die Wahrheit.Objektive Wahrheit ist unabhängig von den Subjekten, die sie wahrnehmen.

Wahrnehmungen gibt es viele...aber die Wahrheit ist nur eine.Der Mensch mag Religionen subjektiv verzerren, aber Gott als absolute Wahrheit ist objektiv.Du kannst es anders wahrnehmen, es ändert aber nichts an der Tatsache.

 

@Hannazara

Hijab ist für dich arabische Sitte, die anderen Pflichten nicht?

 

Fi aman illah

 

Ps:Ich mach jetzt Schluss mit o.t. und entschuldige mich nochmals.

Ja,da Kleidung,ausser in der überall vorhandenen Funktion,den Körper zu bedecken (wieviel, das hängt wieder von der Kultur ab), immer etwas kulturbedingtes ist. Arabische Sitten sind z.B auch, beim Fastenbrechen unbedingt arabisch zu kochen,in Bayern könnte man ja z.B auch mit Leberkäsbrötchen (vom Kalb) fastenbrechen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja,da Kleidung,ausser in der überall vorhandenen Funktion,den Körper zu bedecken (wieviel, das hängt wieder von der Kultur ab), immer etwas kulturbedingtes ist. Arabische Sitten sind z.B auch, beim Fastenbrechen unbedingt arabisch zu kochen,in Bayern könnte man ja z.B auch mit Leberkäsbrötchen (vom Kalb) fastenbrechen

 

Wer hat gesagt man MUSS arabisch kochen :D ?

 

Essen Muss nur Halal sein.

 

 

Wassalam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

NurunnisaFatima

bismillah.gif

salam.gif

 

Am Anfang war das ganze ja noch interessant, jetzt wird es langsam nur noch penetrant.

Ich verstehe den Sinn und das Ziel nicht?

Es ist Pflicht, und daran wird keine Diskussion der Welt etwas ändern können.

Ob man sich an Islamische Pflichten hält oder nicht ist doch jedem selbst überlassen.

Aber diese Sturheit etwas "Halal" machen zu wollen, oder seine Sichtweise durchsetzen zu wollen, kann ich nicht nachvollziehen.

 

Die Fragen wurden doch längst beantwortet.

Ein einfaches "Danke, jetzt weiß ich das es Pflicht ist" hätte auch gereicht.
Ob du dich daran nicht hälst oder ob du es anders siehst und warum du es anders siehst, interessiert doch eigentlich keinen bzw. ist doch deine eigene persönliche Sache.

Das wird den Islam und die Sicht- und Denkweise der Muslime nicht verändern.

 

Und diese Anschuldigung wir würden nach dem Motto " ganz oder garnicht" beraten, finde ich haltlos.

Keiner hat gesagt " Du kannst keine Muslimin sein ohne einen Hijab zu tragen ".

 

Alle Achtung der geduldigen Geschwister hier Mashallah.

Barak'allah feekun.

 

wasalam.gif

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam aleykum,

 

Nurunnisafatima hat recht.

 

Wobei ich sagen muss dass ich lange zeit nicht so gelacht habe wie heute wegen sachen wie:Arabische Klamotten und dann Arabische Essen aber hab was gelernt und zwar dass in Bayern gerne Leberkäse gegessen wird :)

 

Hat ja mit Thema Hijab sehr viel zutun ;)

 

Wassalam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

 

Salam aleikom

Naja wir könnten jezt auch über Essen diskutieren aber ich glaube das lass ich mal lieber, der Thread ist schon lächerlich genug.

Wasalam mahdi

Salam winken.gif

 

Ich möchte auch noch mal was sagen.

 

Ich würde ja auch gerne Kopftuch tragend, in Bayern, mit ("Leberkäsbrötchen") (vom Kalb) fastenbrechen.

Wenn ich doch nur Halal geschlachtetes Fleisch in Passau kaufen könnte.

 

 

Ach ja: In Bayern isst man "Leberkäs-Semmeln".

 

Wa salam

Salimarose.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam aleikom,

Ensha Allah schaffst du es geehrt Schwester. Du bist in meinem Dua :-)

 

Hier bei uns isst man eigentlich alles was man woanders auch ist. Aber wenn wir schon mal dabei sind:

 

Ich mach jezt steak! Mit ganz viel Zitrone,Knoblauch und Zwiebeln und dazu Kartoffelbrei.

 

Wasalam,Mahdi :-p

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja,da Kleidung,ausser in der überall vorhandenen Funktion,den Körper zu bedecken (wieviel, das hängt wieder von der Kultur ab), immer etwas kulturbedingtes ist. Arabische Sitten sind z.B auch, beim Fastenbrechen unbedingt arabisch zu kochen,in Bayern könnte man ja z.B auch mit Leberkäsbrötchen (vom Kalb) fastenbrechen

 

 

salam liebe HanaZara

 

 

Du hattest die frage gestellt ob der Hijab ein muss ist ! Die Antwort hast Du doch schon liebvoll von unsere Geschwistern bekommen oder nicht ?

sogar Schwester Yasmina hat dir Quellen dazu gegeben.

 

Und wahrlich wenn Du den richtigen Weg suchst dann akzeptiere die Gesetzte Gottes!

Und verstoße sie nicht( die Gesetze ),besser ist es zu sagen ich werde mehr darüber recherchieren ob Kopftuch ein muss ist in Islam etc besser ist zu sagen ich werde so mich machen wie Gott das will aber wenn du sagst nö ich entnehme mir sachen die mir gefallen die anderen verstosse ich , woran soll man erkennen das man jemandem liebt?.

liebst du wirklich imam hussain ? ich glaube es dir nicht! wenn du ihn lieben würdest dann würdest du doch wissen müssen wie er den schleier geehrt hat

er hat uns doch in kerbala gezeigt wie ihm das wert ist .... aber liebe Hana!

 

Wenn alles für dich zuviel scheint dann mach es doch langsam Inshallah wenn in dir das Feuer der Liebe für Allah und Imam Hussain wahrlich im Herzen entfacht wirst du auch leckere Gerichte kochen und essen können

zum beisp. ein Halales Leberkäsebrötchen.briggin.gif .

 

 

Und Du hast Recht Allah ist Barmherzig klar daran soll man nie zweifeln , aber stell dir mal vor du liebst jemanden von ganz Herzen , dann machst du doch auch automatisch das, was ihm gefällt oder nicht ?

 

Gesetzte Gottes kann der Mensch nicht ändern.

 

stell dir vor du würdest keine Steuern in Deutschland zahlen ? stell dir vor du würdest jedesmal die STOP schilder ohne zu bremsen überqueren ?

stell dir vor du würdest jedesmal die rote ampel einfach ingnorieren !

 

wenn du keine steuern zahlst dann bekommst du ein liebesbrief von finanzamt ! da müsste man doch auch sagen wie du und Bruder Saluton ja will ich nicht zahlen .

 

übrigens

das sagt doch in Deutschland jeder

aber was machen wir? obwohl unser willen dagegen spricht , aber zahlen tuen wir trotzdem .

 

 

 

wenn auf der strasse ein polizei beamte zusehen ist glaub mal da überqueren wir nicht die Strasse mit Stop schild wie vorher weil wir natürlich knöllchen zahlen müssen

und eventuell den führerschein für paar monate abgeben müssen.oder

 

wenn wir rote ampel einfach ignorieren dann bringen wir andere ins gefahr der ganze verkehr würde behindern durch uns . also ein guten grund warum man die ampel gemacht hat

 

 

genauso ist es auch mit Gottes Gesetzen Gott weis was für uns gut ist und was falsch.

 

 

Schau dir die Menschen an die bestrafe sehr schnell, aber der Gott gibt dir viel gelegenheit um dich zu ändern sogar bis zum letzten atemzug.

 

so liebe schwester ich empfehle dir diese Sure Fateha zu lesen immer bevor du schlafen gehst

 

 

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen! (1)
Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten, (2) dem Allerbarmer, dem Barmherzigen, (3) dem Herrscher am Tage des Gerichts! (4) Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe. (5) Führe uns den geraden Weg, (6) den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden. (7)

 

 

 

 

lese es auch mit dieser absicht das gott dir zu den richtigen weg leitet inshallah du wirst sehen er wird dir helfen

und langsam langsam wirst du da kommen wo du gar nicht sein wolltest. wenn gott das will wird er dich recht leiten. wir alle menschen sind voller fehler aber wir versuchen nach dem rechten weg zu streben, das streben mag allah und dafür gibt er uns sogar auch lohn .

 

irgendwann wirst du dein ziel erreichen aber ich sag dir eins wenn du sagst ich will nicht dies und jenes dann verärgerst du auch allah und natürlich auch imam hussein.

 

und nimm dir die führsprache von imam hussein

 

 

 

 

hier ist das dua das nennt sich dua tawasul

 

 

Oh Aba Abdillah, Oh Hussain, Sohn 'Alis, Oh Märtyrer, Oh Nachkomme des Boten Allahs,

Oh Beweis Allahs über seine Schöpfung.

Oh unser Fürst, Oh unser Meister, wir wenden uns an dich, suchen

Fürsprache und dich als Mittel zu Allah, dir

stellen wir unsere offenen Bedürfnisse vor,

Oh Vertrauter Allahs, lege Fürsprache für uns ein bei Allah.

 

 

 

 

 

sag ihm er solle für dich zu allah beten und für dich das beste wünschen inshallah wird wunsch im namen imam hussain erhört werden bei allah

 

 

ich glaube aber langsam muss der tread ein ende haben die fragen zu hijab, haben die geschwister sehr geduldig euch beantwortet wenn ihr s wollt nimmt an wenn nicht dann eben nicht .

aber es jetzt unnötig weiter zuführen hat kein zweck

 

ich bedanke mich an die schwestern die so geduldig geatwortet haben und ihr zeit gespendet haben inshallah möge allah euch belohnen liebe geschwister

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

As Salamu aleikum,

 

Ich denke, dieser Thread hat eine relativ abschweifende Richtung genommen. Um nochmal auf die Anfangsfrage zurück zu kommen. Sobald jemand überzeugt das Zeugnisbekenntnis ausspricht, ist er Muslim. Das bedeutet, der "Muslim-Anwärter" muss sich vor seiner Konvertierung mit den Grundprinzipien des Islam auseinander gesetzt haben, sie verstanden haben und mit ihnen einverstanden sein. Jegliches andere Gebot und Verbot gründet auf diese Grundprinzipien.

Einer der Grundlagen bzw. -prinzipien ist die Gerechtigkeit Gottes. Er verfolgt nur die Gerechtigkeit in seinen Geboten.

Vielleicht magst du vom Kopftuch noch nicht überzeugt sein, aber du solltest es nicht völlig ablehnen, um dein offenes Denken zu bewahren. Bei vielen Muslimen, besonders aber auch bei einigen Konvertiten, gibt es dieses Absolutheitsdenken, was auch Kai bereits erwähnt hat. Diese Ganz-oder-gar-nicht-Mentalität ist dem Islam eigentlich fremd. Jeder weiß, dass er nicht vollkommen ist, dennoch erwartet er es bei anderen. Der Islam und Gott erwarten sicher nicht, dass wir auf ein Mal alles super und vollkommen einhalten können, denn Gott sagt selbst im Quran, dass der Mensch schwach erschaffen wurde. Aber er kann auch stark werden. Denn wir Geschöpfe zeichnen uns durch Veränderungen, Prozesshaftigkeit, Werden, Unbeständigkeit aus, während wir aber das Beständige, Vollkommene anstreben. Deshalb reden wir uns ein bzw. leben wir so, als würde unser Leben auf der Erde ewig sein, als würde unser Besitz nicht vergehen. Aber diese Sehnsucht nach dem Beständigen, sollte auf Gott gerichtet sein, denn Er ist der Beständige und Ewige und Vollkommene. Im Quran heißt es auch, dass die beständigen guten Taten bei Gott die Besten sind.

 

Jedenfalls hier fielen einige unschöne Worte und Sätze. Das Gegenteil einer kopftuchtragenden Frau ist sicher nicht eine Prostituierte oder ähnliches. Es gibt auch ehrbare Frauen ohne Kopftuch. Der Hijab hat einen tiefen Sinn und Weisheit, deshalb ist es auch genau so falsch, es als arabische überholte Sitte zu degradieren.

Des Weiteren bitte ich, das quranische Wort zu Herzen zu nehmen: "Und vergesst nicht die Güte zu einander" (2:237)

 

wassalam

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam aleikom,

 

Zur eigenen Verteidung möchte ich erwähnen dass ich niemals behauptet hatte dass eine Frau die kein Kopftuch trägt eine Prosrituierte sei. Ich habe lediglich die Handlung des Zeigens bei einigen Frauen die kein Hijab tragen und sejr freizügig gekleidet sind verglichen. Ich entschuldige mich nun noch einmal (zum Zweiten Mal bereits) falls das jemand so verstanden hat als ob das auf jede Nichtmuslima bezogen wäre. Das war sicherlich NICHT !!! so gemeint.

 

Wasalam mahdi

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

falls das jemand so verstanden hat als ob das auf jede Nichtmuslima bezogen wäre. Das war sicherlich NICHT !!! so gemeint.

 

Da Dir das scheinbar häufiger passiert, könnte es sinnvoll sein, kritische und persönliche Artikel erst einmal eine Stunde oder einen Tag zu lagern, dann nochmal durchzulesen und erst dann zu veröffentlichen. Dann fällt es Dir vielleicht leichter, teilweise krasse Beleidungen vorher zu erkennen.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...