Sign in to follow this  
Followers 0
Muhammad al Hadi

Shiite, Sunnite, nicht Muslim?

26 posts in this topic

Shiite, Sunnite, nicht Muslim?

 

Wenn man dich fragt was du bist,

steckt hinter der Frage eine List.

 

Antwortest du mit Shia sagen die Ali ist dein Gott

und aus allen Seiten hörst du den Spott.

 

Antwortest du mit Sunna sagen die Omar ist dein Gott

und aus allen Seiten hörst du den Spott.

 

Sollte eigentlich nicht die Antwort "Muslim" sein?

Sind wir mal ehrlich, jeder urteilt doch hast du mal nach Shiit oder Sunnit gefragt? Nein.

 

Eine Frage an die Shia, wer gibt dir das Recht?

Über den Sunniten zu urteilen und zu sagen er ist schlecht?

 

Eine Frage an die Sunna, wer gibt dir das Recht?

Über den Shiiten zu urteilen und zu sagen er ist schlecht?

 

Ich denke Allah gab weder den Shiit noch den Sunnit diese Aufgabe in dieser Welt,

was mich wundert, Muhammad das beste Geschöpf wird vergessen und jeder spielt den Held.

 

Zwiespalten, davor hat uns unser gemeinsamer Prophet gewarnt,

die Ungläubigen haben uns infiltriert und sich als Muslime getarnt.

 

Ein Wunsch und das ist nicht mein Wunsch sondern Muhammads, Shiit und Sunnit reicht euch die Hand,

wenn jemand fragt, nicht Shiit noch Sunnit, sondern Muslim antwortet und trennt zwischen uns die Wand.

Agit62 and Moallaqa like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

Jeder hat seine Meinung und meine meinung zu diese geschriebene Text ist : Gefällt mir Überhaupt Nicht.

 

Ich dachte es wäre 1 ernste frage sonst würde ich darauf nicht Klicken .... also auf so ein Thema.

 

 

Ist aber nicht Böse gemeint.

 

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Aleikum wie kommst du darauf:

"Antwortest du mit Sunna sagen die Omar ist dein Gott" das wird deine Sunnitischen Brüder böse verärgern weil sie sowas als Beleidigung aufnehmen werden schliesslich glauben die Sunniten daran das sie der Sunna von Muhammed ur Rasulullah (sa).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man überzeugt ist das die Schia den wahren Islam verkörpern so muss man folglich auch überzeugt sein das jeder andere weg Falsch ist. Alhamdulillahi Rabil alemin Shiat Muhammed ur Rasulullah & Ali Amir Al Mumineen (Frieden und Segen auf ihnen). Soll uns noch die ganze Welt sagen das wir Imam Ali (as) vergöttern so werden wir nie verleugnen das wir AhlulBait (as) liebende sind!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In meinen Augen ist jeder ein Muslim der die Shahada aufsagt na klar folge ich der Ahlulbayt as aber vor der Ahlulbayt as kommt Muhammad saas und Allah swt und wer Imam Ali as vergöttert ist sowieso falsch und jeder hat seine Meinung, das muss nicht jeden gefallen und meine Absicht war es niemanden zu verärgern und hab es auch sunnitischen Brüdern gezeigt und sie waren begeistert und antworteten, yaret würde jeder so denken wie du

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jeder hat seine Meinung und meine meinung zu diese geschriebene Text ist : Gefällt mir Überhaupt Nicht.

 

 

Salam,

dann erklär mir mal warum?

 

Doset daram!

Moafagh bashed

Muhammad al Hadi likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Aleikum

 

Ich finde ihr solltet den Bruder nicht so kritisieren.

Ich denke er hatte nicht die Absicht, Shiitin oder Sunniten zu verärgern.

Sondern das wir alle Muslime sind die an einen Gott glauben.

 

Wassalam

belkis, sharh, Agit62 and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke liebe Schwester, genau das ist was ich meine, ich will niemanden angreifen oder verärgern, ich persönlich finde es sehr schade dass der Islam in zwei Gruppierungen definiert wird, was ich damit erreichen wollte, also mit dem Gedicht, war dass man sich nicht als Feind sehen soll, sondern als Bruder, im Enddiffekt, egal ob Muslim, Christ oder Jude, irgendwie sind wir alle Brüder, wenn nicht im Glauben dann in der Menschlichkeit

anNur likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Aleikum

 

Der selben Meinung bin ich auch, ich finde es auch sehr schade, wir sind alles Muslime jedoch trennen wir uns alle. Obwohl wir alle an einen Gott glauben undzwar Allah swt.!

Ich persönlich habe mehr sunnitische Freunde als Shiitische und verstehe mich super mit ihnen.

Und das sollte einfach im allgemeinen so sein.

 

Wassalam

Muhammad al Hadi likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich persönlich finde es sehr schade dass der Islam in zwei Gruppierungen definiert wird

Da liegst du leider Falsch Bruder.

 

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: Diese Gemeinde wird sich in 73 Gruppen spalten. 72 Gruppen sind im Feuer und eine Gruppe ist im Paradies. 13 von den 73 Gruppen behaupten, dass sie uns Leute des Hauses lieben. Eine von ihnen ist im Paradies und 12 von ihnen sind im Feuer. Was die gerettete Gruppe betrifft, die rechtgeleitet, hoffnungsvoll, gläubig, muslimisch, anerkannt und vernunftbegabt ist, so setzt sie ihr Vertrauen in mich und unterwirft sich meinem Befehl. Sie leistet mir Gehorsam und sagt sich von meinem Feind los. Sie bringt mir Liebe entgegen und hegt Zorn gegen meinen Feind. Es ist jene Gruppe, die mein Recht, meine Führung und die Pflicht des Gehorsams mir gegenüber anerkennt, den ihr das Buch Gottes und die Sunnah Seines Propheten auferlegten. Weder werden sie abtrünnig noch geraten sie in Zweifel, denn Gott bringt durch die Anerkennung unseres Rechts Licht in ihr Herz. Er kennt sie von ihrem Vorzug und erleuchtet sie und nimmt sie bei ihrer Stirn. Er verinnerlicht es unter unseren Anhängern bis ihre Herzen Frieden finden und von Gewissheit erfüllt sind, die sich mit keinem Zweifel vermengt. [Kitab Sulaim, Seite 169]

 

عن أبان بن أبي عياش عن سليم بن قيس رضي الله عنهما عن علي بن أبي طالب عليه السلام قال: إن الأمة ستفترق على ثلاث وسبعين فرقة، اثنتان وسبعون فرقة في النار وفرقة في الجنة. وثلاث عشرة فرقة من الثلاث والسبعين تنتحل محبتنا أهل البيت، واحدة منها في الجنة واثنتا عشرة في النار وأما الفرقة الناجية المهدية المؤملة المؤمنة المسلمة الموافقة المرشدة فهي المؤتمنة بي المسلمة لأمري المطيعة لي المتبرئة من عدوي المحبة لي والمبغضة لعدوي، التي قد عرفت حقي وإمامتي وفرض طاعتي من كتاب الله وسنة نبيه، فلم ترتد ولم تشك لما قد نور الله في قلبها من معرفة حقنا وعرفها من فضلها، وألهمها وأخذها بنواصيها فأدخلها في شيعتنا حتى اطمأنت قلوبها واستيقنت يقينا لا يخالطه شك

 

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: Ich und die von mir bis zum Jüngsten Tag bevollmächtigten Schutzherren sind rechtgeleitete Führer, deren Nähe Sich Gott in zahlreichen Zeichen des Buches zuschrieb und ebenso Seinem Propheten. Er reinigte uns in vollkommener Weise und verlieh uns Unfehlbarkeit. Er ernannte uns zu Zeugen über Seine Geschöpfe, zu Seinen Beweisen für Seine Erde, zu Seinen Wächtern des von Ihm verliehenen Wissens, zu den Bergwerken Seiner Weisheit und zu den Deutern Seiner Offenbarung. Er gewährte es uns, dass wir mit dem Quran sind und der Quran mit uns ist. Weder trennen wir uns von ihm noch trennt er sich von uns bis wir zum Propheten Muhammad (s.) an seinem Becken des Paradieses gelangen genau so wie er es sagte. Dies ist die eine von den 73 Gruppen, die vor dem Feuer und jeglicher Verführung, Irreleitung und Zweifel bewahrt bleibt und diese sind wahrhaftig die Bewohner des Paradieses und diese sind 70.000, die das Paradies ohne Abrechnung betreten werden. [Kitab Sulaim, Seite 169 - 170]

 

عن أبان بن أبي عياش عن سليم بن قيس رضي الله عنهما عن علي بن أبي طالب عليه السلام قال: إني أنا وأوصيائي بعدي إلى يوم القيامة هداة مهتدون، الذين قرنهم الله بنفسه ونبيه في آي من الكتاب كثيرة، وطهرنا وعصمنا وجعلنا شهداء على خلقه وحجته في أرضه وخزانه على علمه ومعادن حكمه وتراجمة وحيه وجعلنا مع القرآن والقرآن معنا لا نفارقه ولا يفارقنا حتى نرد على رسول الله صلى الله عليه وآله حوضه كما قال وتلك الفرقة الواحدة من الثلاث والسبعين فرقة هي الناجية من النار ومن جميع الفتن والضلالات والشبهات، وهم من أهل الجنة حقا، وهم سبعون ألفا يدخلون الجنة بغير حساب

 

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: Die 72 Gruppen fügen sich allesamt einem Glauben, der nicht auf der Wahrheit basiert. Sie sind Helfer der Glaubenslehre Satans und werden in dieser von Iblis und seinen Schutzherren unterwiesen. Sie sind die Feinde Gottes und die Feinde Seines Gesandten und die Feinde der Gläubigen und sie betreten das Feuer ohne Abrechnung. Sie haben mit Gott und Seinem Gesandten nichts zu tun und gerieten über Gott und Seinen Gesandten in Vergessenheit. Sie gesellen Gott andere Teilhaber bei und sind Ihm gegenüber ungläubig. Sie dienen anderen anstelle Gottes ohne es zu wissen, während sie meinen, sie hätten ein Werk vollbracht und am Tag der Auferstehung sagen sie: »Bei Gott, unserem Herrn, wir waren keine Götzendiener.« 6:23 »Am Tag, da Gott sie alle auferweckt. Da werden sie Ihm schwören, wie sie euch schwören, und meinen, sie hätten nun eine Grundlage. Siehe, sie sind ja doch Lügner.« 58:18 [Kitab Sulaim, Seite 170]

 

عن أبان بن أبي عياش عن سليم بن قيس رضي الله عنهما عن علي بن أبي طالب عليه السلام قال: وجميع تلك الفرق الاثنتين والسبعين هم المتدينون بغير الحق، الناصرون لدين الشيطان الآخذون عن إبليس وأوليائه، هم أعداء الله تعالى وأعداء رسوله وأعداء المؤمنين، يدخلون النار بغير حساب. براء من الله ومن رسوله، نسوا الله ورسوله وأشركوا بالله وكفروا به وعبدوا غير الله من حيث لا يعلمون، وهم يحسبون أنهم يحسنون صنعا، يقولون يوم القيامة: والله ربنا ما كنا مشركين يحلفون له كما يحلفون لكم ويحسبون أنهم على شئ ألا إنهم هم الكاذبون

 

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass er zu Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: O Befehlshaber der Gläubigen, wie betrachtest du jenen, der stehen bleibt, der euch nicht als Imame anerkennt, der euch keine Feindschaft entgegenbringt, der euch gegenüber keinen Hass hegt, der nicht fanatisch ist, der euch nicht als Schutzherren anerkennt, der sich nicht von euren Feinden lossagt und spricht: »Ich weiß es nicht.« Während er aufrichtig ist? Er sprach: Jener gehört nicht zu den 73 Gruppen. Der Prophet Muhammad (s.) sprach mit den 73 Gruppen die abtrünnigen Feinde der Leute des Hauses (a.) an, die sich selber rühmen und zu ihrer Glaubenslehre rufen. Eine Gruppe unter den 73 befolgt die Glaubenslehre des Barmherzigen und die 72 Gruppen befolgen die Glaubenslehre des Satans. Sie erkennen jenen als Schutzherren an, der sie anerkennt und sie sagen sich von jenem los, der sich ihnen widersetzt. [Kitab Sulaim, Seite 170]

 

عن أبان بن أبي عياش عن سليم بن قيس رضي الله عنهما عن علي بن أبي طالب عليه السلام قال: فقلت: يا أمير المؤمنين، أرأيت من قد وقف فلم يأتم بكم ولم يعادكم ولم ينصب لكم ولم يتعصب ولم يتولكم ولم يتبرء من عدوكم وقال: لا أدري وهو صادق؟ قال: ليس أولئك من الثلاث والسبعين فرقة، إنما عنى رسول الله صلى الله عليه وآله بالثلاث والسبعين فرقة الباغين الناصبين الذين قد شهروا أنفسهم ودعوا إلى دينهم. ففرقة واحدة منها تدين بدين الرحمن، واثنتان وسبعون تدين بدين الشيطان وتتولى على قبولها وتتبرأ ممن خالفها

 

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: Was jenen betrifft, der Gott alleine anbetet, der an den Gesandten Gottes (s.) glaubt, der weder unsere Schutzherrschaft noch die Irreleitung unserer Feinde kennt, der nichts an Bestimmungen vornimmt, der weder Erlaubtes noch Verbotenes einführt, der alles annimmt, worüber es zwischen den Uneinigen dieser Gemeinde keine Unstimmigkeit gibt, das Gott etwas befohlen hat, der sich bei dem zurückhält, worüber es zwischen den Uneinigen dieser Gemeinde Unstimmigkeiten gibt, ob Gott etwas befohlen oder verboten hat, sodass er nichts an Bestimmungen vornimmt und weder Erlaubtes noch Verbotenes einführt, der nicht Bescheid weiß und der das Wissen in Anbetracht dessen, worin er im Zweifel ist, Gott überlässt, so ist dieser gerettet. Diese Stufe befindet sich zwischen den Gläubigen und Götzendienern. Jene sind die Mehrheit und der größte Teil der Menschen und sie sind Gefährten der Abrechnung, der Waagen, der Höhe und des Feuers. Es sind jene, für die die Propheten, Engel und Gläubigen die Fürsprache einlegen, sodass sie dem Feuer entkommen und man nennt sie die Leute des Feuers. Was die Gläubigen betrifft, so betreten sie das Paradies ohne Abrechnung und was die Götzendiener betrifft, so betreten sie das Feuer ohne Abrechnung. Die Abrechnung ist für jene bestimmt, welche mit diesen Eigenschaften zu den Leuten zwischen den Gläubigen und Götzendienern gehören und deren Herzen verführbar und sündhaft sind. Es sind jene, die eine gute mit einer anderen schlechten Tat vermischen. Es sind die Schwachen, die nicht zur Heimtücke des Unglaubens und des Götzendienstes imstande sind. Es sind jene, die sich keiner Feindschaft bewusst sind und nicht zu einem Weg rechtgeleitet werden, um kenntnisreiche Gläubige zu sein. Daher sind sie die Gefährten der Höhe und jene obliegen dem Willen Gottes. Wenn Gott einen von ihnen das Feuer betreten lässt, dann tut Er dies aufgrund ihrer Sünden und wenn Er einem von ihnen vergibt, dann tut Er dies aufgrund Seiner Barmherzigkeit. [Kitab Sulaim, Seite 170 - 172]

 

عن أبان بن أبي عياش عن سليم بن قيس رضي الله عنهما عن علي بن أبي طالب عليه السلام قال: فأما من وحد الله وآمن برسول الله صلى الله عليه وآله ولم يعرف ولايتنا ولا ضلالة عدونا ولم ينصب شيئا ولم يحل ولم يحرم، وأخذ بجميع ما ليس بين المختلفين من الأمة فيه خلاف في أن الله عز وجل أمر به، وكف عما بين المختلفين من الأمة خلاف في أن الله أمر به أو نهى عنه، فلم ينصب شيئا ولم يحلل ولم يحرم ولا يعلم ورد علم ما أشكل عليه إلى الله فهذا ناج وهذه الطبقة بين المؤمنين وبين المشركين، هم أعظم الناس وجلهم، وهم أصحاب الحساب والموازين والأعراف، والجهنميون الذين يشفع لهم الأنبياء والملائكة والمؤمنون، ويخرجون من النار فيسمون الجهنميين فأما المؤمنون فينجون ويدخلون الجنة بغير حساب، أما المشركون فيدخلون النار بغير حساب. وإنما الحساب على أهل هذه الصفات بين المؤمنين والمشركين، والمؤلفة قلوبهم والمقترفة والذين خلطوا عملا صالحا وآخر سيئا والمستضعفين الذين لا يستطيعون حيلة الكفر والشرك ولا يحسنون أن ينصبوا ولا يهتدون سبيلا إلى أن يكونوا مؤمنين عارفين، فهم أصحاب الأعراف، وهؤلاء لله فيهم المشيئة. إن الله عز وجل إن يدخل أحدا منهم النار فبذنبه وإن تجاوز عنه فبرحمته

 

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass er zu Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: Gott beschütze dich, betritt der kenntnisreiche und einladende Gläubige das Feuer? Er sprach: Nein. Ich sprach: Betritt jener das Paradies, der seinen Imam nicht kennt? Er sprach: Nein, außer wenn Gott will. Ich sprach: Betritt ein Ungläubiger oder Götzendiener das Paradies? Er sprach: Keiner außer einem Ungläubigen betritt das Feuer, außer wenn Gott will. Ich sprach: Gott beschütze dich, gehört jemand zu den Bewohnern des Paradieses, der Gott begegnet, während er gläubig ist, seinen Imam kennt und ihm gehorcht? Er sprach: Ja, wenn er Gott begegnet und einer von den Gläubigen ist, über die der Erhabene sagt: »Und diejenigen, die glauben und die guten Werke tun, das sind die Gefährten des Paradieses; sie werden darin ewig weilen.« 2:82 »Sie, die glauben und gottesfürchtig sind.« 10:63 »Denjenigen, die glauben und ihren Glauben nicht mit unrechtem Handeln verhüllen, gehört die Sicherheit, und sie folgen der Rechtleitung.« 6:82 Ich sprach: Wie verhält es sich mit jenem von ihnen, der Gott begegnet, während er Großes (an Sünden) beging? Er sprach: Dem Willen Gottes obliegt das Urteil über ihn. Wenn Er ihn bestraft, dann tut Er dies aufgrund seiner Sünden und wenn Er ihm vergibt, dann tut Er dies aufgrund Seiner Barmherzigkeit. Ich sprach: Betritt er das Feuer, obwohl er gläubig ist? Er sprach: Ja, aufgrund seiner Sünden, denn er gehört nicht zu den Gläubigen, die Gott mit Seinem Wort meinte: »Diejenigen unter den Menschen, die am ehesten Abraham beanspruchen dürfen, sind die, die ihm gefolgt sind, und dieser Prophet und diejenigen, die glauben. Und Gott ist der Schutzherr der Gläubigen.« 3:68 Denn jene, die Er meinte, gehören zu denen, die weder Furcht noch Trauer verspüren werden: »Sie haben nichts zu befürchten, und sie werden nicht traurig sein.« 2:38 »Denjenigen, die glauben und ihren Glauben nicht mit unrechtem Handeln verhüllen.« 6:82 [Kitab Sulaim, Seite 172]

 

عن أبان بن أبي عياش عن سليم بن قيس رضي الله عنهما عن علي بن أبي طالب عليه السلام قال: فقلت: أصلحك الله، أيدخل النار المؤمن العارف الداعي؟ قال عليه السلام: لا. قلت: أفيدخل الجنة من لا يعرف إمامه؟ قال عليه السلام: لا، إلا أن يشاء الله. قلت: أيدخل الجنة كافر أو مشرك؟ قال: لا يدخل النار إلا كافر، إلا أن يشاء الله. قلت: أصلحك الله، فمن لقي الله مؤمنا عارفا بإمامه مطيعا له، أمن أهل الجنة هو؟ قال: نعم إذا لقي الله وهو مؤمن من الذين قال الله عز وجل: الذين آمنوا وعملوا الصالحات الذين آمنوا وكانوا يتقون الذين آمنوا ولم يلبسوا إيمانهم بظلم قلت: فمن لقي الله منهم على الكبائر؟ قال: هو في مشيته، إن عذبه فبذنبه وإن تجاوز عنه فبرحمته. قلت: فيدخله النار وهو مؤمن؟ قال: نعم بذنبه، لأنه ليس من المؤمنين الذين عنى الله أنه ولي المؤمنين لأن الذين عنى الله أنه لهم ولي وأنه لا خوف عليهم ولا هم يحزنون هم المؤمنون الذين يتقون الله والذين عملوا الصالحات والذين لم يلبسوا إيمانهم بظلم

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Salam,

dann erklär mir mal warum?

 

Doset daram!

Moafagh bashed

 

Salam,

 

Ich wollte nicht eingehen in diese Thema aber ganz Kurz werde ich es erklären .

 

Weil diese Gedicht sehr Oberflächlich und sehr schwach ist .

 

Das Ab shia dass sie Antworten , Ali (as) ist sein Gott bis ende , ist sehr schwach.

 

Wie gesagt ganz Kurz im Stich Punkte jetzt :

 

1. Glaube von Sunnis sind bei alle Wichtige themen anders , und ja Selbst glaube an Allah und Tauhid , Und Prophetentum und alles andere (es gibt aber einige nicht wissende sunnis die deren eigene glaube nicht kennen,würden diese es kennen , dann wären die nicht sunni)

 

2. Hand im Hand bzw Reich euch die Hände ?! An wen ? diese die Wilayat von Imam Ali (as) ablehnen ? Und Abubakr als Khalifa Akzeptieren und danach omar und dann Osman und erst dann imam Ali (As) ?!? Nein ich möchte nicht mein Hand jemand geben der Mörder von Fatima (sa) mag und , khulafa von Ungerechten akzeptiert (außer in Taghya wo man es muss aber das ist keine Wahdat und keine Bruderschaft sondern Zwang)

 

3.Urteilen , aus deren Werken , wir nutzen deren Werken wo es Steht dass Prophet (sas) , Asktakhfurlllah, Selbst Mord begehen wollte, und fehler machte usw und natürlich sagen wir dass solche menschen von Glaube Falsch sind und abgeirrt sind

 

Sowohl Glaube an Allah ist bei den Anders. an Prophet (sas) auch, an Koran auch , an Ahlebeyt (as) auch , an Alles was wichtig ist. und diese verehren Jemand der sogar Prophet (sas) beleidigt hat und vieles mehr.

 

An sich sehr Oberflächlich , und schwach , jedoch wird es natürlich einige sunniten es gefallen und werden begeistert sein.

 

Das war Kurze Erklärung warum ich so 1 Gedicht nicht mag bzw nicht gefallen hat und am ende hat jeder sein Meinung und kann natürlich sein hand an denen reichen aber ich mach es nicht , Alhamdulillah.

 

Und von diese Gruppen kann nur 1 Richtig sein aber hier in diese Gedicht , nach dem Motto : Ach lass alle Kuchen essen und zusammen sein , sei es sunnis und shia , wir alle seien gleich , und das sind wir nicht , denn die Unterschiede sind "Krass"

 

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit Shia und die sagen, ist gemeint dass wenn ein Sunni hört Shia sie gleich sagen Ali staghfarullah sei unser Gott, dass wir ihn vergöttern und wie du gesagt hast jeder hat seine Meinung, ich persönlich habe gegen keinen einzigen Menschen was und wie du selbst gesagt hast die meisten wissen nicht mal was sie genau sind und kennen die Geschichte unserer Sayyeda Fatima as nicht und warum sollte ich ihnen nicht meine Hand reichen und ihnen dann den Weg der Ahlulbayt as lehren? Ok du hast recht die die das Unterstützen was Abu Bakr usw gemacht haben denen reiche ich nicht die Hand und was das Gedicht angeht da hast du recht es ist nicht stark ich schrieb es auch nicht um zu hören massaalllah ein wunderschönes Gedicht weiter so, nein ich schrieb es weil es mich stört dass jeder sich gegenseitig angreift.

ZB wenn eine shiitische Mutter oder eine sunnitische Mutter ihr Kind verliert, wird eine Mutter mehr Leid und Schmerz fühlen? Nein denn eine Mutter ist eine Mutter egal was sie ist, wird nicht der schiitische Vater oder der sunnitische Vater genau so viel weinen wenn er eines seiner Kinder verliert? Mit Sicherheit doch denn beide sind Väter.

Wie gesagt ich hasse niemanden und mich stört nur der Hass der Menschen gegenseitig, egal was man ist, man sollte immer respektvoll und tolerant sein mit seinen Menschen, das beste Beispiel unser Prophet saas und dem Juden der immer den Müll vor seiner Tür schmieß und als er erkrankte ihn der Prophet saas besuchte und nach ihn fragte obwohl der Jude schlecht zum Propheten saas war, schau mal sein Akhla2 und ich denke an keinen Besseren als Muhammad saas sollte man sich halten.

Naya jeder hat halt seine Meinung und das ist meine Meinung und will niemanden angreifen oder verletzen und wenn dieses Gedicht hier stört dann lösch ich es.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muhammad al hadi@ Ich weiß dass es damit sunni gemein war.

 

Prphet(sas) hat in Ahadis gesagt dass man sich gegen menschen die bidaat in Religion tun , nicht gut verhlaten soll und dern Fisgh aufsagen soll.

 

Es ist nicht Nötig hand zu reichen udn sagen : hey du bist mein bruder im Glaube poder ähnlcihes , man kann zusammen setzen und reden , das macht man auch mit Kuffar.

 

Diese beispiel mit Mutter , naja ich lass es lieber .......

 

Ich hasse Erste Bis Dritte ungerechten Khaliffa , Muwaie hasse ich auch, Yazid auch und alle die so sind und auf dern seite sind auch.

 

Jedoch ist nicht gemeint dass man gewalt anwenden sollte zu Sunnis oder jemand andere, Natürlich Nicht das ist nicht gemeint.

 

 

Diese Gedicht hat mich Nicht Verletzt und nicht Angegriffen denn es war nix besonderes von wert und Inhalt dass ich mich damit angegriffen fühle , falls du mich damit meinst denn ich schreibe am nagnaf nur kleine Satz , aber allgemein versuche ich zu vermeiden meine zeit zu verschwinden.

 

Ich dachte halt nur das jemand über diese Thema frage deswegen klickte ich auf deine thema denn wenn ich 1 Überschrift bzw etwas lese was ich denke es konnte gut sein Klicke ich darauf sonst nicht , und bei diese sache habe ich meine Meinung geschrieben und meine Erklärung also Kurze Erklärung war nur deswegen weil jemand hier mich gefragt hat sonst würde ich garnicht erklären.

 

 

Und das mit beispiel mit Müll ist nicht passend, hier geht es um Allah, Prophet, Ahlebeyt , Glaube bzw Aghida und vieles mehr und wie gsagt Prop0het (sas) hat auch Gesagt wie man sich gegen menschen die Bidaat im Religion tun verhalten.

 

Es ist nicht immer mit Kuchen essen und Tee trinken erledigt aber das bedeutet nicht dass man anreifen soll (körperlich)

 

Sunnis haben die Möglichkeit wissen sich zu sammeln es reicht wenn diese deren Eigene werken schauen aber viele tun das nicht aus Stolz udn Liebe zu Omar somit Bleiben diese unwissend aber selber schuld.

 

 

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum, was war denn falsch an den Beispiel mit der Mutter, tragen denn nicht beide das Kind 9 Monate unter ihrem Herzen? Keine von Beiden will ein Kind verlieren, naya ist ja egal war ja Zeitverschwendung das zu lösen und ich denke jeder vertritt seine Meinung und alles ist gut, ich muss weiter arbeiten

 

wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was es Falsch war an deine Beispiel?

 

Denk nach vielleicht findest du 1 Antwort wenn nicht dann wird meine Antwort dir auch nicht helfen.

 

Gut, arbeite Weiter, Viel Erfolg .

 

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

hamdellah ich habe meine Antwort und ich weiß das meine Antwort richtig ist und wie ich denke ebenfalls richtig ist und das mein Beispiel nicht falsch ist eine Mutter bleibt eine Mutter egal was sie ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

 

Lieber Bruder ich kann dich sehr gut verstehen. Meiner Meinung nach sollten die Muslime auch zusammenhalten und sich gegenseitig als Geschwister lieben.

 

Gleichzeitig ist es jedoch eine Tatsache dass es nunmal mehrere Gruppierungen im Islam gibt. Und es können nicht alle recht haben. Es gibt nur eine Wahrheit und nicht mehrere. Und diese eine Wahrheit müssen wir durch Dialog und Diskussionen finden um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen!

 

Wassalam

Benyamin

Muhammad al Hadi likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bruder, wallah du redest richtig, mir ist es schon klar dass es nur einen weg gibt und ich bin mir auch sicher dass unser Weg der Richtige ist aber Bruder man kann doch nicht gleich jeden Menschen der nicht wie wir ist schlecht machen und ich denke Allah swt ist der einzige Richter und nur Allah swt wird entscheiden wer das Paradies oder die Hölle betreten wird.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

 

Geehrter Bruder. Natürlich wird letztendlich Allah swt selbst entscheiden wer belohnt und wer bestraft wird.

 

Dennoch hat Er swt uns durch Gesandte as Richtlinien vorgegeben, durch deren Befolgung wir ( inshallah ) ins Paradies gelangen.

Und aufgrund dieser Richtlinien können wir auch unsere eigene Aqida wie auch die Aqida anderer Menschen beurteilen. Dies ist nichts verwerfliches, solange keine bösen Absichten dahinter stecken. Man muss nachdem man sich seiner eigenen Überzeugung sicher geworden ist, sich auch von anderen, der eigenen Überzeugung widersprechenden, Überzeugungen klar distanzieren, damit die eigene Überzeugung durch die anderen Überzeugungen nicht geschädigt wird.

 

Das heißt wenn zb eine Person sagt Jesus as sei der Sohn Gottes, dann sage ich aus meiner eigenen Überzeugung dass das falsch ist. Und damit werfe ich kein schlechtes Licht auf diese Person. Nein, ich distanziere mich ganz klar von dieser falschen Überzeugung.

 

Ich hoffe dass ich mit diesem einfachen Beispiel meine Meinung rüberbringen konnte!

 

 

 

 

 

 

Letztendlich jedoch, weiß ich dass du es mit deisem Gedicht nur gut gemeint hast. Vor allem in der heutigen Zeit, inder versucht wird Zwiespalt unter den Muslimen zu schüren, müssen wir sehr vorsichtig sein! Sunniten sind unsere Geschiwster, und wir müssen sie lieben. Gleichzeitig sind die religiösen Unterschiede zwischen Schiiten und Sunniten von immenser Bedeutung. Und hier sehe ich den weg darin dass wir auf Basis von Brüderlichkeit und Geschiwsterlichkeit uns zusammensetzen und unsere Unterschiede ausdiskutieren!

 

Möge Allah swt alle Muslime den rechten Weg leiten! Amin!

 

 

 

wassalam

Benyamin

Muhammad al Hadi and Agit62 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahre Wörter !!! Möge Allah swt dich beschützen

 

Wa Salam

Benyamin likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möge Allah swt dich für uns erhalten, damit wir weiterhin in den Genuss deiner schönen Gedichte kommen dürfen!

 

 

Wassalam

Benyamin

Muhammad al Hadi likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

und dich ebenfalls, der uns solch präzise erklärungen liefert das selbst ein Jahil es verstehen würde

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

MashaAllah erstmals für deine sehr gelungene und schöne Gedichte.

Der Bruder möchte mit diesem Gedicht lediglich nur nach Einheit der Muslime durch die Gemeinsamkeiten der verschiedenen Rechtschulen streben. Und das ist zur heutigen Zeit das einzig richtige denn wir Muslime haben genug Feinde die uns gegeneinander aufhetzen, wir dürfen nicht zusätzlich unser Senf dazu geben.
Unterschiede kann man leicht aufzeigen und trennen und trennen ist leichter als Gemeinsamkeiten aufsuchen und zu vereinen.

Das wir fest davon überzeugt sind, dass wir im Recht sind und dass wir die Wahrheiten nicht schweigen sollen ist auch klar, jedoch eher mit Vernunft.

wasalam.gif

Muhammad al Hadi likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 1251 Views
    • Muhammad al Hadi
    • Muhammad al Hadi
    • 4 Posts
    • 831 Views
    • Muhammad
    • Muhammad
    • 27 Posts
    • 3965 Views
    • Hussein Libaneze
    • Hussein Libaneze
    • 6 Posts
    • 717 Views
    • Guest Ali Haidar
    • Guest Ali Haidar

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.