Zum Inhalt springen

Hass "der Sunniten" gegegenüber "den Schiiten" - Warum?


Saluton
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • 1 Monat später...

Selam

 

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung warum sich manche Sunniten und Schiiten nicht mögen.

Ich bin selber Sunnitin und auch die Sunniten die ich kenne sind zum Glück kein bisschen so eingestellt.

Jeden einfach glauben lassen wir er möchte... Ich mein letztendlich ist es ganz egal ob Sunnite oder Schiite.

Wir glauben an den gleichen Gott, an das gleiche Buch, an die gleichen Propheten usw. Normalerweise gibt es mehr als genug Gemeinsamkeiten,

warum also sich hassen und streiten? Verstehe sowas nicht. Muslim ist Muslim das reicht doch aus.

Ich sehe es auch genau so mit den Christen oder anderen Religionen. Es bringt nichts sich zu hassen und sich gegenseitig zu provozieren.

Wir sind alle Allahs Geschöpfe und allein deswegen hat jeder Mensch normalerweise Respekt verdient.

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Süleya Ayatollah as Saduq war da anderer meinung:

Nimatullah Al-Jazairi schreibt: As-Saduq, Gott umfasse ihn mit Seiner Barmherzigkeit, nahm an Gesprächen mit den Gelehrten der Mehrheit in den Sitzungen einiger Könige teil und als sie sagten: »Wir haben mit euch einen Gott und einen Propheten und wir unterscheiden uns lediglich bei der Ernennung des ersten Nachfolgers.« Sprach er: »Was ihr behauptet, ist nicht der Fall. Viel eher besteht ein weitgehender Unterschied zwischen uns und euch und das sogar bei Gott und dem Propheten, denn ihr behauptet, dass ihr einen Herrn habt, Der einen Botschafter entsandte, dessen rechtmäßiger Nachfolger Abu Bakr ist und wir sagen, dass jener Herr nicht unser Herr ist und wir das Prophetentum jenes Propheten nicht befürworten. Viel eher sagen wir, dass unser Herr Jener ist, Der Seinem Gesandten (s.) Ali Ibn Abi Talib (a.) zum Nachfolger ernannte. Wo ist also die Übereinkunft?« [Nur-ul-Barahin, Band 1 Seite 59]

 

قال شيخ الإسلام نعمة الله الجزائري رضي الله عنه: قال الصدوق تغمده الله برحمته في تمام ما حكيناه عنه في المباحثة مع علماء الجمهور في مجلس بعض الملوك لما قالوا له: اننا وأنتم على اله واحد ونبي واحد، وافترقنا في تعيين الخليفة الأول ليس الحال على ما تزعمون بل نحن وأنتم في طرف من الخلاف، حتى في الله سبحانه والنبي، وذلك أنكم تزعمون أن لكم ربا، وذلك الرب أرسل رسولا خليفته بالاستحقاق أبو بكر، ونحن نقول: إن ذلك الرب ليس ربا لنا، وذلك النبي لا نقول بنبوته، بل نقول: إن ربنا الذي نص على أن خليفة رسوله علي بن أبي طالب عليه السلام فأين الاتفاق

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamun aleykum wiederum gibt es genug Gelehrten liebe Schwester wie Sayyid Ali Khamenai, Sayyid Ali Sistani die sagen das wir Sunniten und Schiiten Geschwister, dass die Sunniten auch das selbe durchmachen wie wir. Und wir alle den selben Gott es gibt nur einen Gott, sowie den selben Gesandte.

 

Abu Dhar sollen wir uns etwa von jeden trennen der nicht das selbe sagt wie wir? Wenn ja dann müsste sich ja Ahlu Bayt as schon lange von uns trennen machen sie aber nicht.

 

Wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.gif

 

es ist falsch, zu behaupten "die" Sunniten würden uns hassen, das stimmt einfach nicht, ich kenne persönlich, nicht virtuell, genügend Gegenbeispiele.

Leider lassen sich beide Seiten nur zu gern aufhetzen. Wer dabei der lachende Dritte ist, dürfte außer Frage sein!

 

wasalam.gif

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.gif

 

Ich kann mich da Schw. Fatima Özoguz nur anschließen. Ich kenne auch viele Sunniten und bin auch mit vielen befreundet, die überhaupt kein Hass zur Shia empfinden oder auch andersrum. Die Leute, die solch eine Zwietracht zwischen Sunniten und Shiiten säen sind keine Muslime, sondern diejenigen, die nur von dem Hass und dem Streit profitieren wollen.

 

Dazu kann ich nur die goldenen Worte von Imam Khomeini(r.) hier erwähnen:

 

"Die schmutzigen Hände, die die Differenzen zwischen Schiiten und Sunniten noch verschärfen, sind weder die der Schiiten noch der Sunniten. Es sind die Hände der Kolonialisten, die vorhaben, uns die islamischen Länder aus den Händen zu nehmen. [..] "

 

 

Es ist für beide Seiten falsch so ein Hass zu empfinden. Im Islam ist Tabarra Pflicht, d.h. die Lossagung von den Feinden des Islams (bzw der Ahlulbayt), Sunniten sind aber nicht unsere Feinde, im Gegenteil sie sind unsere Geschwister! Wer also so ein Hass gegenüber unseren sunnitschen Geschwistern verspürt oder andersum ein Sunnite Hass gegenüber Shiiten empfindet, derjenige handelt eindeutig islamisch falsch.

 

wasalam.gif

  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Wir sollten uns nicht hinter unseren Finger verstecken und so tun als wäre alles in Ordnung.

Natürlich hassen nicht alle Sunniten und Schiiten auch das Gegenteil ist falsch,jedoch sollten wir nicht schweigen wenn es um Recht geht.

In Syrien und im Irak werden und wurden Tausende Schiiten getötet,kein Einziger Sunnitischer Gelehrte hat sich darüber beschwert,keine Demos haben stattgefunden und nur wenige verurteilen die Terrorgruppen in diesen Ländern wenn es um Schiiten als Opfer geht.

Wenn Sie uns als Muslime sehen sollten sie auch für uns Dasein so wie wir für Sie zB Gaza oder kobani

Wir wollen eine Einheit,wir sind Brüder im islam aber nicht auf unsere Kosten.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.gif

 

@Abu Tharr,

 

das was du gepostet hast, ist die Meinung (Ijtihad) von Sheikh al Saduq. Er ist ein Gelehrter nicht mehr und nicht weniger. Seine Meinung ist nicht Hudscha für alle.

Wir sind eine Umma.

Die, die den Weg der Ahlulbayt folgen, haben den vollkommenen Iman (Glauben) und die, die es nicht tun aus Unwissenheit werden inshallah entschuldigt.

Und diejenigen, die die Wahrheit kennen und dennoch aus trotz etc. ihr nicht folgen, deren Urteil obliegt Allah t.

 

Wa Salam

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismillah

Assalamu Alaikum,

 

»Was ihr behauptet, ist nicht der Fall. Viel eher besteht ein weitgehender Unterschied zwischen uns und euch und das sogar bei Gott und dem Propheten, denn ihr behauptet, dass ihr einen Herrn habt, Der einen Botschafter entsandte, dessen rechtmäßiger Nachfolger Abu Bakr ist und wir sagen, dass jener Herr nicht unser Herr ist und wir das Prophetentum jenes Propheten nicht befürworten. Viel eher sagen wir, dass unser Herr Jener ist, Der Seinem Gesandten (s.) Ali Ibn Abi Talib (a.) zum Nachfolger ernannte. Wo ist also die Übereinkunft?«

 

 

Mit Verlaub und allem Respekt zum Gelehrtentum und den Gelehrten aber das was da steht ist purer Schwachsinn, unabhängig davon wer das geäußert hat und vor allem wenn man es so versteht, wie die meisten es tun. Wir haben als Schiiten zu vielen Themen unterschiedliche Meinungen. Wo kämen wir hin, wenn wir ähnliche Aussagen treffen würden?

 

Einige Schiiten glauben nicht an Wilayah-Takwiniyyah andere schon. Sollen wir sagen, die beiden glauben nicht an den selben Gott, weil der Gott der einen verleiht seinen Propheten schöpferische Wilayah und der Gott der anderen tut dies nicht. Scheikh Saduq hat geglaubt, dass der Prophet während des Gebets unaufmerksam werden kann, scheikh Mufid war der Überzeugung dass dies nicht der Fall ist. Sollten wir nun sagen, die glauben nicht an den selben Propheten (s.a). Weil die einen an einen Propheten glauben, der Sahw macht und die anderen an einen, der kein Sahw macht?

 

Solange diese Denkweise sich nicht ändert, bleiben wir rückständig.

 

Wir glauben an einen Gott und an einen Propheten. Wir haben auch das selbe Buch und die selbe Qibla.

 

Wassalam

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

Menschen sind einander Geschwister, entweder im Glauben oder im Menschsein.Das bedeutet wir sind verbrüdert, so oder so.Das jetzt noch innerhalb der Glaubensgeschwister zu unterteilen, führt diese Aussage Imam Alis as ad absurdum.

Spaltung muss überwunden werden, wenn wir auch nur die kleinste Sache ändern wollen an der herrschenden Ungerechtigkeit in der Welt.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bismillah

Assalamu Alaikum,

 

salam.gif

 

@Abu Tharr,

 

das was du gepostet hast, ist die Meinung (Ijtihad) von Sheikh al Saduq. Er ist ein Gelehrter nicht mehr und nicht weniger. Seine Meinung ist nicht Hudscha für alle.

Wir sind eine Umma.

Die, die den Weg der Ahlulbayt folgen, haben den vollkommenen Iman (Glauben) und die, die es nicht tun aus Unwissenheit werden inshallah entschuldigt.

Und diejenigen, die die Wahrheit kennen und dennoch aus trotz etc. ihr nicht folgen, deren Urteil obliegt Allah t.

 

Wa Salam

Ahsant aber nur eine Anmerkung: Das ist nicht die Meinung von Scheikh Saduq. Achtung. Das ist eine Überlieferung von Ni'matullah Al-Dschaza'iri.

 

Wassalam

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam liebe Geschwister,

 

auch wenn Differenzen bestanden und weiterhin bestehen werden..

Müssen wir uns auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren,denn gerade auch bei diesem Thema bin

ich einer Meinung mit Imam Khomeini (r.a.) einer Meinung: Die Feinde des Islam praktizieren seit jeher

das Prinzip teile und herrsche.

Zumindest auf Allah und Ahlul-Bayt (a.s.) sollten wir doch hören?! -->

49:10

"Die Gläubigen sind ja Brüder. So stiftet Frieden zwischen euren beiden Brüdern und fürchtet Gott, auf daß ihr Erbarmen findet"

Und wen sich jemand von uns abwendet, so müssen wir uns verständnisvoll ihm/ihr zunächst einmal zuwenden;so jedenfalls haben es Ahlulbayt a.s. praktiziert. Wenn nun jemand extremistisch,aggressiv reagiert (wie zB Salafisten) und uns schaden möchte und unbelehrbar bleibt,ja dann.. kann man sich immer noch abwenden.

 

Wasselam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Salam! :)

 

Irgendwie mag ich ja nicht, den Thread wieder ausgraben... aber hierzu muss ich auch etwas los werden ☺ Im Grunde stimme ich euch zu, wir sind im Endeffekt alle Muslime und auch wenn sich viele unserer Ansichten teilen, wozu unnötig Streit anzetteln? Fitnah ist unerwünscht im Islam.

 

In der Gegend, in der ich wohne, gibt es fast ausschließlich nur Sunniten und auch nur eine sunnitische Moschee. Familienfreunde sind also bis auf sehr wenige Ausnahmen sunnitisch. Und da gab es jetzt noch nie Stress, vielleicht reden sie ja schlecht über Schiiten, vielleicht auch nicht, keine Ahnung, weil es vor uns eben nicht passiert. Im Gegenteil, mein Vater wird unter ihnen sehr respektiert und umgekehrt hat er selbst nie ein schlechtes Wort über einen von ihnen verloren :) (wobei manch eines, was in der Moschee (z.B. während Dua) schon passiert ist, doch recht amüsant ist 😀)

 

Aber leider gibt es auch das andere Kaliber, muss man dazu anmerken. Niemand, den ich persönlich kenne, aber mir fällt das besonders auf sozialen Netzwerken wie z.B. Youtube auf, wenn ein Majalis oder auch mal Noha hochgeladen wird - dann kommen gerne mal wieder Kommentare á la "Shia sind Kufr" und "Sie biegen sich den Koran so zu recht wie sie wollen" und "Die glauben, Ali wäre Gott" 😑

 

Ich weiß gar nicht, ob das sonst wo noch so stark verbreitet ist (diese 'Abneigung'), aber in Pakistan beispielsweise ist sie noch häufig vertreten, leider (ich erinnere mich, vor ein paar Jahren noch wurden Imam Barghas in Brand gesteckt und noch dieses Jahr hat man versucht, Schiiten vom Trauermarsch abzuhalten, indem man ihnen mit Bombenanschlägen gedroht hat, wobei bei Letzterem ich nicht weiß, wer genau das war) - das wird aber zum Glück immer weniger, wobei ich nicht genau sagen kann, woran das liegt. Vielleicht werden die Menschen aufgeschlossener, vielleicht liegt es auch daran, dass dort immer mehr Schiiten an Einfluss gewinnen, keine Ahnung.

 

Aber es ist so, wie ihr sagt - die Leute werden angestachelt. Mein Onkel saß einmal in einem sunnitischen Gottesdienst und der Maulvi dort hat die Leute offen dazu aufgefordert, Schiiten umzubringen oder zumindest ruhig zu stellen (unterdrücken), denn dann "wird Allah zufrieden mit euch sein". 😕 (Mein Onkel meinte aber auch, der Maulvi machte auf ihn nicht den Eindruck, dass er Sunnite wäre...)

 

Vielleicht kommt irgendwo auch das Gegenteil vor, wo Sunniten unterdrückt werden? Keine Ahnung.

 

Auf jeden Fall: Ich habe gar nichts gegen Sunniten (oder Christen, Juden oder sonst wen). Wir können gut mit einander auskommen, solange der gegenseitige Respekt da ist. Wenn ein Sunnit mich in Ruhe lässt und nicht versucht, mich von meinem Glauben aufzuhalten oder diesen schlecht zu reden, ist es mir wirklich schnuppe, woran er selbst glaubt oder nicht. Denn, wenn ich mich mit jemandem befreunde, schaue ich auf seinen Charakter und nicht seine Religion/seinen Glauben oder dergleichen ;)

 

Imam Ali (as) sagte schon: "Mit manchen Menschen teilen wir unseren Glauben, mit anderen unsere Menschlichkeit." (Glaube kann man hier dann auch erweitern, mit all seinen Details)

 

Oder auch: "Nicht die Christen oder Juden sind unsere Feinde, sondern unsere eigene Ignoranz (ist es)." (Natürlich sind Sunniten und Schiiten Muslime, aber das Zitat kann man ja auch übertragen :))

 

Wa salam!

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

bismillah.gif

salam.gif

 

Wer auch immer diese Aussage gesprochen hat, für den schäme ich mich. Wie kann man behaupten, dass alle Sunniten die Schiiten hassen würden? Zu meiner Zeit als Sunnite habe ich selbst kein Funken Hass gegenüber die Schia verspürt und als ich selbst Schia wurde hat es kein einziger aus meiner Familie oder meinem Freundeskreis getan, im Gegenteil sie lieben mich nur noch mehr, da ich ihnen durch meinem besseren Verhalten zeigen will, dass die Schia der richtige Weg ist. Die Taten zeigen den Weg, nicht die Worte. Wer auch nur ansatzweise Hass gegenüber Sunniten oder Schiiten verspürt sollte das Problem bei sich selbst suchen.

 

Wa-salam alaikum

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sakam,

 

Wer auch immer diese Aussage gesprochen hat, für den schäme ich mich. Wie kann man behaupten, dass alle Sunniten die Schiiten hassen würden?

 

Letztendlich wurde meine Frage immer noch nicht beantwortet. Es gibt dieses Problem zwischen Sunniten und Schiiten und irgendwer/irgendwas muss dafür Ursache sein. Nein, es ist kein "äusserer Feind", denn ausserhalb der islam(ist)ischen Regionen gibt es diese Probleme nämlich nicht.

 

Kai

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam aleikum lieber Saluton das Problem liegt in der nachfolgerschaft des gesandten die Sunniten sehen Abu Bakr, Umar, Uthman als die rechtmäßigen Nachfolger und wir Schiiten sehen diese 3 als Tyrannen und feinde von Muhammed ur Rasulullah (sa) daraus resultierend hassen uns die meisten Sunniten (in der heutigen Zeit wahabiten gesagt)

Manche hassen uns weil wir diese drei verabscheuen und manche hassen uns zusätzlich weil wir die Familie des Propheten (sa) lieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Malik Ibn Anas sagte: Wer den Propheten (s.) schmäht, der wird getötet und wer seine Gefährten schmäht, der wird gezüchtigt. Wer einen der Gefährten des Propheten (s.) schmäht, Abu Bakr oder Umar oder Uthman oder Muawiyah oder Amr Ibn Al-As und sagt, dass sie irregeleitet und ungläubig waren, der wird getötet. [Al-Kitab-ush-Shafi Bi-Tarif Huquq Al-Mustafa von Al-Qadi Iyad, Seite 1108]

 

قال الإمام مالك بن أنس: من شتم النبي صلى الله عليه وسلم قتل ومن شتم أصحابه أدب وقال أيضا: من شتم أحدا من أصحاب النبي صلى الله عليه وسلم: أبا بكر أو عمر أو عثمان أو معاوية أو عمرو بن العاص فإن قال كانوا على ضلال وكفر قتل

 

Malik ibn Anas: http://de.m.wikipedia.org/wiki/Mālik_ibn_Anas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Salam aleikum lieber Saluton das Problem liegt in der nachfolgerschaft des gesandten

 

Die Unterschiede zw. Sunniten und Schiiten sind mir wohl bekannt. Aber warum der Hass?!

 

Du wirst nicht viele Christen finden, die "die Schiiten" hassen und das obgleich für uns das ganze Thema Islam religiös völlig "irrelevant" ist sondern nur gesellschaftlich betrachtet wird. Wo ist der Hass der Mormonen gegen die Zeugen Jehovas, etc.?

 

Die Tatsache, das man eine unterschiedliche Sicht in Bezug auf religiöse Geschichten und Überlieferungen hat, ist doch an sich keine Ursache für Gewalt und Hass. Irgendwer/was muss da etwas instrumentalisieren - und sich etwas davon versprechen...

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Manche hassen uns weil wir diese drei verabscheuen und manche hassen uns zusätzlich weil wir die Familie des Propheten (sa) lieben.

 

Nein. Das kann nicht die Grund für einen solchen Hass sein. Das ist "zu weit weg" als ob da jemand noch irgendetwas nachtragen könnte.

 

Nein, ich glaube, es muss etwas in der Wesensart der aktuellen Schia (seit vielleicht 1950 vielleicht) sein, das von Sunniten so aufgebauscht wird um irgendwas zu erreichen...

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch das kann der grund sein

 

Abdullah Ibn Sinan berichtete, dass Imam Jafar As-Sadiq (a.) sagte: Der Feind (Nasibi) ist nicht jener, der seine Feindschaft zu uns Leuten des Hauses verkündet, denn man findet keinen Mann, der sagt: »Ich hege Zorn gegen Muhammad und die Familie von Muhammad.« Viel eher ist der Feind (Nasibi) jener, der euch anfeindet, während er weiß, dass ihr uns liebt und zu unseren Anhängern gehört. Muhammad Baqir Al-Majlisi schreibt: Die Überlieferung ist gemäß ihrer Kette authentisch (Mutabar). [ilal-ush-Sharai von As-Saduq, Band 2 Seite 601 Hadith 60; Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 8 Seite 369]

 

حدثنا محمد بن الحسن رحمه الله قال: حدثنا محمد بن يحيى العطار عن محمد بن أحمد عن إبراهيم بن إسحاق عن عبد الله بن حماد عن عبد الله بن سنان عن أبي عبد الله عليه السلام قال: ليس الناصب من نصب لنا أهل البيت لأنك لا تجد رجلا يقول: انا أبغض محمدا وآل محمد ولكن الناصب من نصب لكم وهو يعلم انكم تتولونا وانكم من شيعتنا وقال شيخ الإسلام المجلسي رضي الله عنه: بأسانيد معتبرة

 

Und weil wir Schiiten die drei "kalifen" hassen weil sie der Familie des Propheten (sa) sehr viel unrecht gemacht haben!!!

 

Muhammad Ibn Idris berichtete, dass man zu Imam Jafar As-Sadiq (a.) sagte: Es gibt jemanden, der Liebe zu euch hegt, aber er ist schwach, wenn es um die Lossagung von euren Feinden geht. Er sprach: Weit gefehlt ist das! Jener ist ein Lügner, der behauptet, uns zu lieben, während er sich nicht von unseren Feinden lossagt. [Mustatrafat-us-Sarair von Abu Abdillah Al-Hilli, Seite 640]

 

عن محمد بن إدريس عن جعفر بن محمد الصادق عليهما السلام أنه قيل له: ان فلانا يواليكم، إلا أنه يضعف عن البراءة من عدوكم، قال هيهات، كذب من ادعى محبتنا ولم يتبرأ من عدونا

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie erklärst du dir dann die Tötung von den Imamen der Schiiten seitens der Sunnitischen Anführer (Umayaden und Abbasiden)?

 

Und das mit den Christen liegt daran das nicht die Christen Fatima Zahra (as) umgebracht haben! Und die Christen hatten auch nie einen wirklichen Grund uns Schiiten zu hassen weil wir Schiiten suchen mit niemanden den Krieg, nur die Sunniten bzw. Wahabiten wissen das wir der Wahrheit folgen und die Wahrheit ist für die Falschheit gefährlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Doch das kann der grund sein

 

Wenn das der Grund ist, dann kann es ja niemals Frieden zwischen Sunniten und Schiiten geben...

 

Und weil wir Schiiten die drei "kalifen" hassen weil sie der Familie des Propheten (sa) sehr viel unrecht gemacht haben!!!

 

Glaubst Du wirklich, dass ein (hassender) Sunnite von sich aus durch Koran- und Überlieferungenstudium auf diesen Umstand stösst und daraufhin gewalttätig wird?

 

Jener ist ein Lügner, der behauptet, uns zu lieben, während er sich nicht von unseren Feinden lossagt.

 

Was hat dieses Zitat mit der beobachtbaren Situation zu tun?

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Wie erklärst du dir dann die Tötung von den Imamen der Schiiten seitens der Sunnitischen Anführer (Umayaden und Abbasiden)?

 

Meine Erklärung wäre eine rein "weltliche" und kein Grund für einen Jahrhundertstreit.

 

Und das mit den Christen liegt daran das nicht die Christen Fatima Zahra (as) umgebracht haben!

 

Nein, "die Christen" hassen die Schiiten vor allem dadurch nicht, weil die Christen nicht gegen sie aufgewiegelt wurden/werden.

 

weil wir Schiiten suchen mit niemanden den Krieg,

 

Jede Gesellschaft hat ihre unterschiedlichsten Seiten.

 

nur die Sunniten bzw. Wahabiten wissen das wir der Wahrheit folgen und die Wahrheit ist für die Falschheit gefährlich.

 

Das ist eine "Trotzreaktion", die schwerlich zu einem Frieden führen wird. Konflikte brauchen immer mindestens zwei Parteien...

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Glaubst Du wirklich, dass ein (hassender) Sunnite von sich aus durch Koran- und Überlieferungenstudium auf diesen Umstand stösst und daraufhin gewalttätig wird?

____

 

Gut es gibt auch welche die es aus Unwissenheit tun weil z.B. ihnen eingetrichtert wird wir würden Imam Ali (as) anbeten oder wir würden Sunnitische Frauen vergewaltigen usw. aber das sind meist pubertierende jugendliche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...