Sign in to follow this  
Followers 0
Muhsina

Wieso Leid gut sein kann

1 post in this topic

Ein Plädoyer für die Leidenden

 

Einmal, daran erinnere ich mich, las ich eine islamische Überlieferung, bei der ich beim ersten Lesen etwas schlucken musste.

 

"Wenn Allah Seinen Diener liebt, ertränkt er ihn im Meer des Leids."

 

Auf den ersten Blick kann dieser Satz befremdlich, wenn nicht gar sadistisch wirken. Ist Gott ein Sadist? Das habe ich nicht gedacht, weil ich stets an die Gerechtigkeit und Weisheit Gottes geglaubt habe. Aber zumindest habe ich versucht herauszufinden, wie das gemeint sein kann.

 

Was ist ein gelungenes Leben?

 

Heute denke ich, dass das Problem in unserem Denken darin liegt, dass wir das Wort "Leid" ausschließlich negativ besetzt haben. Erfährt eine Person Leid im Leben, wird sie bemitleidet, erfährt sie Glück - wenn wir Glück im materiellen Sinn definieren - dann wird sie beneidet. Ein gelungenes Leben, so scheint es, besteht darin, sein Leid zu minimieren und sein Glück zu maximieren. Und hier kommen wir zu Krux. Worin besteht eigentlich ein gelungenes Leben?

 

Wer sich gerne mit dem gelungenen Leben philosophisch auseinandersetzen möchte, der wird verschiedenen Ansätzen begegnen, die sich mit dieser Frage beschäftigen, so z.B. die Ethikkonzeption der Antike nach Platon, dem Naturalismus, Utilitarismus oder Hedonismus. Aber das ist nicht Thema meines Beitrags. Es geht mir eher darum, aus eigener Erfahrung zu schreiben, wieso Leid ein Teil des gelungenen Lebens und eines gelungenen Charakters sein kann.

 

Leid ist subjektiv

 

Wenn man einen Blick in die weite Welt wirft, dann wird man die unterschiedlichsten Geschichten und Schicksale antreffen. Es wird Menschen geben, die im Vergleich zu einem selbst ein recht friedliches Leben führen und andere, deren Leben eine einzige Hölle auf Erden scheint. Das Leid kennt unterschiedliche Stufen und ich denke, dass man das Leid an sich nur schwer vergleichen kann. Warum?

 

Menschen sind unterschiedlich. Sie unterscheiden sich in ihrer Art, Geschehenes aufzunehmen. Einige sind empfindlicher, andere hingegen scheinen endlose Kapazitäten zu haben. Für den einen mag das Wegziehen eines Freundes bereits kaum haltbar sein, während der andere jahrelang ein Leben unter den niedrigsten Umständen zu führen vermag. Was der Islam in Bezug auf das Leid grundsätzlich festhält ist aber:

 

"Keiner Seele wird mehr auferlegt, als sie zu leisten vermag." [2:233]

 

Wieso Leid gut sein kann

 

Ich habe zwei emotional sehr intensive Jahre hinter mir. Und da ich ein recht sensibler Charakter war und sicher noch etwas bin, waren diese Jahre umso schwieriger für mich. Ich habe mich so stark mitnehmen lassen, dass sich bald körperliche Beschwerden eingestellt haben. Und nun sitze ich hier und schreibe darüber, wieso ich dankbar für all diese Erfahrungen bin. Nicht für das Leid an sich, sondern dafür, dass ich dadurch lernen durfte, besser mit schwierigen Situationen umzugehen, über die Menschen und mich zu lernen, das Wesen dieser Welt besser zu verstehen und die Fähigkeit zu verbessern, in jeder Lage dankbar zu sein. Ein starker Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er in schwierigen Lebenslagen geduldig ist und in guten Zeiten demütig bleibt. Und sowohl die Geduld als auch die Demut müssen erlernt und vervollkommnet werden. Und wie, wenn nicht durch das Erleben guter und weniger guter Lebenssituationen und den richtigen Umgang mit ihnen?

 

Wir wissen nicht, was das Leben für uns bereithält. Aber was es auch sein mag, mögen wir nur stärker und vollendeter daraus hervorgehen.

http://sapere-aude.eu/ein-plaedoyer-fuer-die-leidenden/

Mariam Al-Azraa and anNur like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 394 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 99 Posts
    • 7903 Views
    • AbbasHusain
    • AbbasHusain
    • 22 Posts
    • 879 Views
    • Narjes
    • Narjes
    • 7 Posts
    • 1222 Views
    • Muslim001
    • Muslim001
    • 2 Posts
    • 414 Views
    • MuLi
    • MuLi

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.