Sayyid 'Aliy

Fresh out the hawza [EP 2: Prayer]

31 posts in this topic

Salam

Lieber Bruder Ali,danke für deine Erklärung zur Musik.

Möge Allah dich segnen und schützen.

Sayyid 'Aliy likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

Das mit der Musik stimmt so nicht. Die Hip Hop Musik, die wir im Hintergrund hören, eignet sich sehr wohl für unerlaubte Zwecke und gleicht der Haram Musik und der unerlaubten Zusammenkünfte/Treffen/Veranstaltungen ohne Zweifel! Die Musik hat auch nichts mit der Hauza zu tun. Nehmen wir Sayyid Sistani als Beispiel:

 

Question: Just as many questions are asked about halãl and harãm music, many questions are asked about halãl and harãm songs. Is it correct to say that harãm songs are those that arouse sexual, lustful urges and promote unstable and degrading behaviour? Is it correct to say that songs that do not arouse lustful desires, but elevate the souls and thoughts to lofty levels like religious songs of praise dedicated to the Prophet Muhammad (s.a.w.) and the Imams (a.s.), or the songs that lift the spirits and morale [of the fighters] and the like are halãl songs?

Answer: All songs (al-ghinã’) are harãm. Based on the definition that we accept, al-ghinã’ is the entertaining expression by way of tunes that are common to those who provide entertainment and amusement. In this prohibition, we should include the recitation of the Holy Qur’ãn, supplications (du‘ãs), and songs of praise of Ahlul Bayt (a.s.) uttered to the accompaniment of those tunes [that are used by the entertainers]. The prohibition of reciting other non-entertaining expressions —like songs intended to lift the morale [of fighters]— is based on compulsory precaution. However, the tune that cannot be described as such is not harãm by itself.

Question: Is it permissible to listen to revolutionary songs accompanied by sounds of piano, lute, drum, wind-pipe, and electronic piano?
Answer: If the music accompanying it is that which is suitable for entertainment and amusement gatherings, it is not permissible to listen to it.



Question: Many questions are asked concerning permissible and forbidden music.
Is it correct to say that the music that arouses sexual, lustful urges and promotes unstable and degrading behaviour is the forbidden one?
And is it correct to say that the music that soothes the nerves or causes relaxation, the music that forms the background of a scene in a movie to increase the effect of the scene on the viewers, the music that is used for physical exercise during workouts, the music that dramatizes a particular scene by its tune, or the one that arouses the zeal [in soldiers] is the permissible one?
Answer: Forbidden music is the music that is suitable for entertainment and amusement gatherings, even if it does not arouse sexual temptations.
Permissible music is the music that is not suitable for such gatherings, even if it does not soothe the nerves like the martial music and that played at funerals.

http://www.sistani.org/english/qa/01246/

Legitimieren kann man diese Hip Hop Musik nicht, denn was unterscheidet sie von den Hip Hop Songs von heute? Man darf nicht einfach eine Haram Musik nutzen, lediglich den Inhalt verändert, indem man Worte über den Koran, der Ahlulbayt oder Sonstieges singt/rapt und dann aufeinmal als Halal abstempeln.

Sayyid Sistani, siehe oben, erlaubt selbst revolutionäre Musik nicht, falls die Musik, der unerlaubten Musik gleicht - wie dann erst solch eine, wie im Video, die ohne Zweifel der Haram Hip Hop Musik von heute gleicht.

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah
As-salamu 'alaikum,

Die Hip Hop Musik, die wir im Hintergrund hören, eignet sich sehr wohl für unerlaubte Zwecke und gleicht der Haram Musik und der unerlaubten Zusammenkünfte/Treffen/Veranstaltungen ohne Zweifel!

Legitimieren kann man diese Hip Hop Musik nicht, denn was unterscheidet sie von den Hip Hop Songs von heute?

Sayyid Sistani, siehe oben, erlaubt selbst revolutionäre Musik nicht, falls die Musik, der unerlaubten Musik gleicht

 

es kann sein, dass du keine Zweifel hast, ich habe jedoch große Zweifel. Denn ich sehe nicht, wie das sich für "unerlaubte Zwecke" eignen soll, das müsstest du uns näher erläutern, damit wir das nachvollziehen können.

Sehr viel unterscheidet sie, hast du schon die Songs von heute gehört? Einige Unterschiede habe ich genannt, wir können da auch gerne detaillierter darüber sprechen.

Es bringt auch nichts, wenn ich über eine Fatwa spreche und du mit einem anderen Marja' antwortest, das sind zwei verschiedene Baustellen. Auch in diesen Fatawa sehe ich meine Worte wieder, aber alles führt zurück zu meinem Satz, dass wer es für sich selbst als verboten betrachtet, davon Abstand nehmen sollte, es aber nicht anderen auch verbieten kann. Dein Versuch es als absolut haram zu deklarieren ist daher nicht in Ordnung, es ist nur deine Ansicht. Zudem, das Ziel ist ein Intro und Outro und kein Ohrwurm.

Was-salamu 'alaikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Bruder Ali,

 

ich möchte mich für deinen Post bedanken und finde den Inhalt lehrreich und motivierend (bzgl. Namaz).

Die Aufmachung finde ich gut und ich denke dass es vor allem für die etwas jüngeren sehr ansprechend sein kann.

Über die "Musik", die manchmal im Hintergrund läuft, möchte ich final selber kein Urteil fällen.

Es hört sich schon etwas wie amerikanischer Rap an (die Melodie) aber der Text der dazu gesprochen wird ist natürlich lehrreich und keineswegs negativ behaftet.

Letztendlich würde mich hier auch sehr interessieren was unser verehrter Herr Sayyid al-Sistani dazu sagen würde.

Die Fatwas kenne ich aber wird mit diesen ganz klar die Musik in diesem Video mit dieser Botschaft als Haram eingestuft?

Die Musik hat mich sicherlich nicht negativ beeinflusst oder negative Gedanken in mir ausgelöst.

 

Wasalam

Sayyid 'Aliy likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

As'salamu alaikum,

 

ich bin der Ansicht, dass solche Videos, die mit unislamischen Sachen, wie Musik "geschmückt" werden, nicht unterstützt werden sollten. Das kann mächtig in die Hose gehen. Der reine, warme, herzige Islam wird nicht den Zuschauern übermittelt. So erfüllt es nicht seinwn Zweck. Stattdessen könnte man ein Latmiya nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah
As-salamu 'alaikum,

ich bin der Ansicht, dass solche Videos, die mit unislamischen Sachen, wie Musik "geschmückt" werden, nicht unterstützt werden sollten.

 

Determining Ḥarām Music and Ghinā’

(Haram Musik und Ghina bestimmen)

Q: It seems somewhat difficult for me to distinguish between ḥalāl and ḥarām singing and music. What is my duty, then? (Es erscheint mir etwas schwer zwischen halal und haram Gesang und Musik zu unterscheiden, was ist meine Pflicht?)
Imam Khamenei (h.): It is the very mukallaf as a member of laity who is to determine the ghinā’ and the lahwī, ḥarām music. (Der religiös Erwachsene (Mukallaf) Laie ist derjenige, der Ghina und die lahwi-haram Musik festlegen/bestimmen muss.) [Leader.ir]

 

Was-salamu 'alaikum

Nisaa Shia likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 1 Posts
    • 542 Views
    • Sayyid 'Aliy
    • Sayyid 'Aliy
    • 3 Posts
    • 664 Views
    • Sayyid 'Aliy
    • Sayyid 'Aliy

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.