Sign in to follow this  
Followers 0
Guest karolin

Gemeinsamkeiten von Christen und Muslimen

44 posts in this topic

Oft geht es um das was uns trennt.

Was verbindet uns denn eurer Meinung nach?

Oder ist ganz ähnlich?

Bin gespannt auf eure Antworten.

 

Mir fällt spontan der musl. Ramadan und die christl. Fastenzeit ein sowei das 5 mal tägliche muslimische Gebet und das christliche Stundengebet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

 

was ist denn das stundengebet? #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Stundengebet sind die Gebetszeiten, des Christentums

Sie beruhen auf den Bibelworten:

„Betet ohne Unterlass!“ (1Thess 5,17) und

„Siebenmal am Tag singe ich dein Lob und nachts stehe ich auf, um dich zu preisen.“ (vgl. Psalm 119,62.164

 

Priester, Diakone und Ordensleute sind verpflichtet es zu beten. Andere Christen sollen so gut es geht daran teilhaben.

 

Es kann alleine oder in der Gruppe gebetet werden. In manchen Klöstern wird es auch auf lateinisch gesungen.

 

Es gibt folgende Gebetszeiten:

 

Laudes

 

Die Laudes wird bei Tagesanbruch üblicherweise morgens zwischen 06:00 Uhr und 08:00 Uhr gehalten. Sie besteht unter anderem aus einem Eröffnungsvers, Psalmen, alttestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Bitten und dem Vater unser.

 

Prim, Terz, Sext, Non (kleine Horen)

 

Im Laufe des Tages soll die Arbeit drei Mal von den sogenannten kleinen Horen unterbrochen werden:

ca. 09:00 Uhr von der Terz

ca. 12:00 Uhr von der Sext

ca. 15:00 Uhr von der Non

 

Im römischen Stundenbuch und dem Stundengebet vieler Orden werden Terz, Sext und Non heutzutage zu einer Tageshore zusammengefasst.

 

Vesper

ca. 18h

 

Die Vesper bildet zusammen mit den Laudes die Angelpunkte des Stundengebetes.

 

Die Vesper besteht unter anderem wieder aus einem Eröffnungsvers, Psalmgebeten, neutestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Fürbitten und dem Vater unser.

 

Komplet

ca 22h

Die Komplet ist das Nachtgebet, mit dem der Tag beendet wird. Sie besteht unter anderem aus einem Gebet und Segen für die Nacht

 

 

Laudes und Vesper sind die wichtigsten Zeiten. Die anderen kann man leider oft nicht mitbeten, wegen Beruf etc. Viele stehen aber für die laudes etwas früher auf und beten Vesper oder Komplet vor dem Schlafengehen.

 

+++++++++++++++++

 

Was ich bei den muslimischen gebetszeiten nicht verstanden habe, warum verschieben die sich zeitlich immer. Die christlichen stehen, wie oben beschrieben, immer fest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

was uns vor allem verbindet ist die Liebe zu dem grossen Propheten Jesus (a.s.) und seiner Mutter Mariam (a.s.)

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

Was ich bei den muslimischen gebetszeiten nicht verstanden habe, warum verschieben die sich zeitlich immer. Die christlichen stehen, wie oben beschrieben, immer fest.

 

 

weil die gebetszeiten im islam sich immer nach den tageszeiten richten also nach sonnenaufgang und so...

und der ist ja bekanntlich immer verschieden.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites
salam

 

Was ich bei den muslimischen gebetszeiten nicht verstanden habe, warum verschieben die sich zeitlich immer. Die christlichen stehen, wie oben beschrieben, immer fest.

 

 

weil die gebetszeiten im islam sich immer nach den tageszeiten richten also nach sonnenaufgang und so...

und der ist ja bekanntlich immer verschieden.

 

ws

 

ah, okay, dann ist das auch ungefähr so wie bei uns. deshalb sind alle zeiten auch nur mit ca angegeben. Aber so komplizierte Tabellen gibt es da bei uns nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Jesus ist einer der schwierigsten Punkte,die Islam und Christentum trennen.Im Islam ist Jesus ein Prophet,im Christentum ist er Gottes Sohn.

 

Was uns eint ist vor Allem der Glaube an den Einen Gott,den Schöpfer

des Weltalls.Der Glaube an einen barmherzigen,verzeihenden Gott.

 

Der Glaube an ein ewiges Leben,an ein Gericht,an Himmel und Hölle.

Die Einhaltung der Gebote des Mose.Die 10 Gebote werden weltweit

auch von Atheisten eingehalten.Nicht als Gottes Gebote,sondern in

den Verfassungen und der Rechtssprechung.(allerdings auch mit Abweichungen)

Die Nächstenliebe.

Es gibt sicher noch viele Gemeinsamkeiten.

Man sollt aber die Unterschiede nicht untern Teppich kehren.

 

Beide Religionen leiden seit Beginn unter der Zersplitterung in viele

Konfessionen und Sekten.Ich glaube,dass Gott oder Allah das so will.

Stellen wir uns vor eine der großen Religionen hätte Macht über alle Menschen.Das wäre wohl ein globales KZ.

 

Die Tendenz seine eigene Religion für die absolute Wahrheit zu halten

hat Millionen Menschen schon das Leben gekostet.

 

Meine persönliche Auffassung ist,dass keine der bekannten Religionen

je die volle Wahrheit für sich beanspruchen kann.Jede hat allenfalls

ein Zipfel der Wahrheit.Die absolute Wahrheit ist dem Menschen nicht

zugänglich.Dafür ist unser Hirn wohl nicht in der Lage.Wir sind ja kaum

fähig die heute bekannte Größe des Weltalls uns vorzustellen.

Wenn uns die sichtbare Natur schon solche Probleme macht,wieviel dann

erst im Hinblick auf Gott.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach gibt es kein unterschied zwischen christen und islam. wir sind alle menschen und wir beten alle den einen Gott an.

Wieso können sich nicht einfach alle weltreligionen zusammentun und in frieden leben und jeder lebt so wie er will. wir sind alle gleich wir sind alle aus fleisch und blut und uns alle erwartet das gleiche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meine persönliche Auffassung ist,dass keine der bekannten Religionen

je die volle Wahrheit für sich beanspruchen kann.Jede hat allenfalls

ein Zipfel der Wahrheit.Die absolute Wahrheit ist dem Menschen nicht

zugänglich.Dafür ist unser Hirn wohl nicht in der Lage.Wir sind ja kaum

fähig die heute bekannte Größe des Weltalls uns vorzustellen.

Wenn uns die sichtbare Natur schon solche Probleme macht,wieviel dann

erst im Hinblick auf Gott.

 

Das sehe ich ähnlich.

Gott ist einfach zu groß und es gibt viele Formen ihn zu loben, die alle ihre Berechtigung haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir noch eingefallen ist.

 

Die gebetshaltungen sind ähnlich:

Man steht zum Beten auf, hält die Hände vor sich, bzw viele christen falten sie.

Man verbeugt sich, oder man verneigt sich bis zum Boden. Das gibt es im Christentum auch, nur daß es nicht so streng in das Gebet eingegliedert ist.

 

+++++

 

Glauben Muslime an die Himmelfahrt Mariens?

Share this post


Link to post
Share on other sites

As Salam Aleikum,

 

das wichtigste für mich ist:

 

wa anschadu an la illaha Allah

 

Ich bin der Herr dein Gott,

du sollst nicht andere Götter haben neben mir.

 

Salam

Anna #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
As Salam Aleikum,

 

das wichtigste für mich ist:

 

wa anschadu an la illaha Allah

 

Ich bin der Herr dein Gott,

du sollst nicht andere Götter haben neben mir.

 

Salam

Anna #salam#

 

Das erste Gebot Mose.

Share this post


Link to post
Share on other sites

As Salam Aleikum

 

bedeutet nach meiner Meinung das Gleiche.

 

Salam

Anna

Share this post


Link to post
Share on other sites

#lieben#

#aah#

 

Ein wichtiges Gebot dass Christen, Muslime und Juden vereint:

Das Schweinefleichverbot.

 

Für die Christen & Juden:

„Alles, was gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe hat, und wiederkäut unter den Tieren, das sollt ihr essen. […] und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: Unrein soll es euch sein. Von ihrem Fleische sollt ihr nicht essen und ihr Aas nicht anrühren: Unrein sollen sie euch sein.“ (3. Buch Mose 11)

 

Für die Muslime:

Verboten hat Er euch nur (den Genuss von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld […]“. (Koran 2,173)

 

Ja, auch für die Christen ist Schweinefleisch verboten - Denn das Alte Testament gehört ebenso zum Christentum wie das Neue Testament.

 

Liebe Karolin, wie erklärst du es dir, dass obwohl Schweinefleisch auch für die Christen verboten ist, die Christen trotzdem Schweinelfeisch essen?

(Das ist eine ehrliche Frage, keine "Anmache" #as#)

 

Ich wünsche euch den Frieden und die Liebe Allahs (s.w.t.)

 

#as#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

wie kommst Du darauf dass Schweinefleisch im Christen tum verboten ist??

Das trifft für das Judentum zu nicht aber für Christen.

Jesus hat eindeutig die Essenvorschriften der Juden als "unvernünftig"

bezeichnet.

Seine Rede darüber:nicht was in den Mund hineingeht ist unrein,sondern was aus dem Mund herauskommt.

 

gerne kann ich den genauen Wortlaut nachreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Faruk,

 

das erklärt sich dadurch, daß Christen im Gegensatz zu den Juden neben dem Alten Testament auch das Neue Textament, in dem es um das Wirken Jesu geh,t sozusagen als Vollendung der heiligen Schrift erhalten haben.

 

In ihm steht:

 

14 Dann rief er (Anm: Jesus) die Leute wieder zu sich und sagte: Hört mir alle zu und begreift, was ich sage:

15 Nichts, was von außen in den Menschen hineinkommt, kann ihn unrein machen, sondern was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.

16 []

17 Er verließ die Menge und ging in ein Haus. Da fragten ihn seine Jünger nach dem Sinn dieses rätselhaften Wortes.

18 Er antwortete ihnen: Begreift auch ihr nicht? Seht ihr nicht ein, dass das, was von außen in den Menschen hineinkommt, ihn nicht unrein machen kann?

19 Denn es gelangt ja nicht in sein Herz, sondern in den Magen und wird wieder ausgeschieden. Damit erklärte Jesus alle Speisen für rein.

20 Weiter sagte er: Was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.

21 Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen die bösen Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord,

22 Ehebruch, Habgier, Bosheit, Hinterlist, Ausschweifung, Neid, Verleumdung, Hochmut und Unvernunft.

23 All dieses Böse kommt von innen und macht den Menschen unrein.

 

++++++++++++++++

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

#lieben#

#aah#

Salam,

wie kommst Du darauf dass Schweinefleisch im Christen tum verboten ist??

Das trifft für das Judentum zu nicht aber für Christen.

Jesus hat eindeutig die Essenvorschriften der Juden als "unvernünftig"

bezeichnet.

Seine Rede darüber:nicht was in den Mund hineingeht ist unrein,sondern was aus dem Mund herauskommt.

 

gerne kann ich den genauen Wortlaut nachreichen.

Ich komme darauf, weil ich in der Bibel die hier Zuhause liegt, nachgeschlagen habe. Oder ist dieser Teil der Bibel etwa ungültig?

 

Das Alte Testament gehört doch zum Christentum, oder warum befindet sich dann etwas das nicht zum Christentum gehört in der "Heiligen Schrift" der Christen?

 

#as#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#lieben#

#aah#

Salam,

wie kommst Du darauf dass Schweinefleisch im Christen tum verboten ist??

Das trifft für das Judentum zu nicht aber für Christen.

Jesus hat eindeutig die Essenvorschriften der Juden als "unvernünftig"

bezeichnet.

Seine Rede darüber:nicht was in den Mund hineingeht ist unrein,sondern was aus dem Mund herauskommt.

 

gerne kann ich den genauen Wortlaut nachreichen.

Ich komme darauf, weil ich in der Bibel die hier Zuhause liegt, nachgeschlagen habe. Oder ist dieser Teil der Bibel etwa ungültig?

 

Das Alte Testament gehört doch zum Christentum, oder warum befindet sich dann etwas das nicht zum Christentum gehört in der "Heiligen Schrift" der Christen?

 

#as#

 

#as#

 

Diese Frage habe ich mir eben noch selbst gestellt, und habe hierfür einen extra Thread aufgemacht, da das dann doch nichts mehr mit dem Thema dieses Threads zu tun hat.

 

LG

 

#as#

 

Batul

Share this post


Link to post
Share on other sites

#lieben#

 

wie kommst Du darauf dass Schweinefleisch im Christen tum verboten ist??

 

Wo hat denn Jesus #as# das Schweinefleisch explizit erlaubt?

 

Im neuen Testament, bzw. im Indschil geht es nicht darum, ob etwas erlaubt ist, was nicht erwähnt war, denn jesus #as# sagte selbst wörtlich, dass er die Taura nicht absetzt.

Dies bedeutet, dass die Regeln erhalten bleiben sofern er sich nicht darüber äussert.

 

 

Jesus hat eindeutig die Essenvorschriften der Juden als "unvernünftig"

bezeichnet.

 

Nein. Hat er nciht.

Er hat falsche Regeln korrigiert und Strafregeln beendet!

 

Seine Rede darüber:nicht was in den Mund hineingeht ist unrein,sondern was aus dem Mund herauskommt.

 

kannst du den Kontext zu diesem Zitat herstellen und beweisen, dass es sich um eine Essensregel handelt?

 

gerne kann ich den genauen Wortlaut nachreichen.

 

Mit Kontext, denn wenn der Kontext nur das gesprochene bzw. Gehörte ist so ist eskeine Essensregel und somit nicht auf das Schweinefleisch anwendbar.

 

#aah#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kenne auch Christen die essen kein Schweinefleisch... die halten den Sabbat usw

 

Also die halten sich auch an das alte Testament. Was meiner Meinung nach auch wichtig ist, denn Gott hat das Schweinefleisch nicht umsonst verboten, heute ist doch bewiesen das es sehr ungesund ist, natürlich weil es unrein ist. Zwar hat Jesus gesagt das nichts unrein ist was rein geht, jedoch hat er damit nicht das Gebot von Gott ungültig gemacht.

 

Ein Christ akzeptiert doch die komplette Bibel, wieso sollte er dann die Gebote ausser Acht lassen?

 

Und wieso sollte Gott Sie für die Christen nicht gelten lassen...aber sie dann ein paar hundert Jahre später für Moslems wieder gültig machen?

 

Ich finde Gottes Gebote gelten immer und für jeden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

#salam#

Salam,

wie kommst Du darauf dass Schweinefleisch im Christen tum verboten ist??

Das trifft für das Judentum zu nicht aber für Christen.

Jesus hat eindeutig die Essenvorschriften der Juden als "unvernünftig"

bezeichnet.

Seine Rede darüber:nicht was in den Mund hineingeht ist unrein,sondern was aus dem Mund herauskommt.

 

gerne kann ich den genauen Wortlaut nachreichen.

Ich komme darauf, weil ich in der Bibel die hier Zuhause liegt, nachgeschlagen habe. Oder ist dieser Teil der Bibel etwa ungültig?

 

Das Alte Testament gehört doch zum Christentum, oder warum befindet sich dann etwas das nicht zum Christentum gehört in der "Heiligen Schrift" der Christen?

 

#dh#

 

Alle welt sagt jesus war ein vegetarier.. ist das nur ein Gerücht oder steckt dort vielleicht sogar DIE wahrheit drin.....?

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

 

ja es gibt eine relativ große christliche gemeinscgaft die das sagt

"universelles leben" nennt sich die.

bestimt werden die katholiken jetzt schreien und die als "sekte" beschimpfen #salam#

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Yusuf,

 

durch Deine Mitteilung vom 16.4. habe ich bemerkt,dass ich die versprochene Aussage nicht nachgereicht ´habe.

 

Hier nun die Stelle im Evangelium:

 

"Und er rief das Volk zu sich und sprach zu ihnen: Hört zu und begreift's: 11aWas zum Mund hineingeht, das macht den Menschen nicht unrein; sondern was aus dem Mund herauskommt, das macht den Menschen unrein. 12Da traten seine Jünger zu ihm und fragten: Weißt du auch, daß die Pharisäer an dem Wort Anstoß nahmen, als sie es hörten? 13Aber er antwortete und sprach: Alle Pflanzen, die mein himmlischer Vater nicht gepflanzt hat, die werden ausgerissen. b 14Laßt sie, sie sind cblinde Blindenführer! Wenn aber ein Blinder den andern führt, so fallen sie beide in die Grube. 15Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Deute uns dies Gleichnis! 16Und Jesus sprach zu ihnen: Seid denn auch ihr noch immer unverständig? 17Merkt ihr nicht, daß alles, was zum Mund hineingeht, das geht in den Bauch und wird danach in die Grube ausgeleert? 18Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. 19Denn daus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung. 20Das sind die Dinge, die den Menschen unrein machen. Aber mit ungewaschenen Händen essen macht den Menschen nicht unrein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja fest steht, dass Jesus sicher keine Tiere selber geschlachtet hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

wo in den Evangelien steht das?

Über seine Zeit vor seinen Wanderjahren gibt es keine Überlieferungen.

Wenn er auch Tiere schlachtete,dann vermutlich im Rahmen der jüdischen Vorschriften.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 4 Posts
    • 1771 Views
    • Muhammad
    • Muhammad
    • 12 Posts
    • 1623 Views
    • karolin
    • karolin

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.