Zum Inhalt springen

Tag 7, Abbas ibn Ali


Muhammad al Hadi
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Muhammad al Hadi

Tag 7, Abbas ibn Ali

 

Abbas sah zu wie seine Neffen das Martyrium erlangten.

Er hörte wie die Kinder, unter ihnen Sukaina, das Wasser verlangten.

 

Abbas ging zu seinem Bruder Hussain und bat in den Kampf zu ziehen.

Der Feind begann aus Furcht von Abbas zu fliehen.

 

Hussain gab Abbas die Erlaubnis in den Kampf zu ziehen nicht.

Und Hussain spricht.

 

Abbas wenn du gehst wird mein Rücken brechen.

Abbas deine Abwesenheit wird in meinem Herzen stechen.

 

Abbas du bist in meinen Augen das Licht.

Abbas ohne dich die Dunkelheit in mir einbricht.

 

Abbas nahm das Wort, Mawlay Hussain, die Kinder brauchen Wasser.

Mawlay Hussain, das Gesicht Sukainas wird immer blasser.

 

Unter Tränen gab Hussain seinem Bruder Abbas die Erlaubnis fort zu gehen.

Das wird das letzte Mal sein dass Zainabs Augen ihren Beschützer Abbas sehen.

 

Abbas ging fort und schaute zurück zum Zelt.

Abbas sah wie Zainab, die er immer hielt, zum Boden fällt.

 

Abbas hörte wie Sukaina weinte und nach ihren Onkel rief.

Und Abbas tapfer und ohne Furcht Richtung Euphrat lief.

 

Abbas, der unaufhaltsame Löwe, brach durch die feindliche Armee.

Abbas, voller Durst, sprach am See.

 

Nun halte ich das Wasser in der Hand.

Wehe dir Seele wenn mein Bruder durstig ist, halte zurück deine Sehnsucht und Abbas warf das Wasser zum Sand.

 

Abbas füllte das Wasser in einem Behälter und das Zelt Hussains war sein Ziel.

Abbas wurde umzingelt und kämpfte tapfer bis sein rechter Arm zum Boden fiel.

 

Abbas nahm das Speer in die linke Hand und weiter war das Zelt Hussains sein Ziel.

Abbas konnte die Flagge nicht mehr halten, seine linke Hand ebenfalls zum Boden fiel.

 

Abbas der ohne Halt vom Pferd fiel.

Abbas dessen Körper, der Teppich der feindlichen Pfeile, war das Ziel.

 

Abbas hielt das Wasser mit seinen Zähnen.

Und ein Pfeil traf ihn in der Kehle und nun fließen die Tränen.

 

Abbas Auge wurde von einem Pfeil getroffen.

Das andere Auge von Abbas mit Blut bedeckt und durch den Schmerz betroffen.

 

Abbas liegt nun ohne Arme auf Karbalas heißen Sand.

Abbas hört eine Stimme, Bruder reiche mir deine Hand.

 

Hussain kam näher und sah wie Abbas ohne Arme auf Karbalas Boden liegen blieb.

Abbas erkannte seinen Bruder erst als er sprach und Hussain sagte, der Sand Karbalas heute den Namen seines Helden schrieb.

 

Bruder Abbas ich nehme dich zurück zum Zelt.

Aber Abbas wollte nicht dass Zainab und Sukaina ihn in dieser Lage sehen und sagte lass mich bitte liegen auf dem Feld.

 

Abbas sprach, Mawlay Hussain du warst mein erster Blick und du sollst mein letzter Blick sein.

Hussain wischte das Blut aus dem Auge von Abbas und sagte bald bin ich so allein.

 

Hussain sprach, Abbas seit deiner Geburt nennst du mich Mawlay, ich bitte dich mich Bruder zu nennen.

Abbas letzten zwei Wörter waren, Bruder Hussain und nun wird das Schicksal Zainab und Hussain von Abbas trennen.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...