Zum Inhalt springen

Abiturprüfung - Die Veränderung des Asylgesetzes


Za'ima
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam meine lieben Brüder und Schwestern,
ich bin ganz neu hier und weiß nicht, ob ich richtig bin. Im Fach Politik-Gesellschaft-Wirtschaft (PGW) muss ich eine Präsentationsleistung ableisten über das Thema Die Veränderung des Asylgesetzes - Deutschland und die Flüchtlingskrise. Diese Präsentation muss 20 min gehen und ist sehr wichtig für meine Abiturnote.
Ich wollte Euch mal fragen, wie ihr die Präsentation gestalten würdet.. Wie sollte die Gliederung Eurer Meinung nach aussehen? Mein Problem ist es, das sagte auch meine Lehrerin, dass ich viel drumherum rede und gar nicht auf den Punkt komme.

Ich hab es mir so vorgestellt:
Aufgabenbereich I:
Die aktuelle Situation in Deutschland (Mit Zahlen ankommen, warum ausgerechnet Deutschland?) -> darf nicht mehr als 7 min gehen! ; Wie werden sie in Hamburg untergebracht? (Da ich Hamburgerin bin)

Aufgabenbereich II:
-Verschärfung 1992 (Gab es eine ähnliche Situation nach dem Niedergang der DDR) ; <- vergleichen: Menschenmassen

Aufgabenbereich III:
-Vorteil; Chance
-Kritisch umgehen; bewerten
-bringt eine Verschärfung Vorteile? Oder alternative..

(Grundgesetzartikel: 16;16a)

Was hält ihr davon? Wo würdet Ihr etwas verändern und was könnte ich hinzufügen?
Vielen Dank im Voraus!
Wassalamnew_smile.gif
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Inshallah,wird dir jemand weiterhelfen.

Es wäre besser wenn du deinen Beitrag im Bereich Schule und Studium (Off-Topic) gepostet hättest.

 

Viel Erfolg

 

wasalam

Salam Vivi,

und wie tue ich das?

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam, Za'ima!

 

was ich auf jeden Fall hinzufügen würde ist: wie entsteht diese sog. "Fluechtlingskrise"? ist es ein Naturphaenomen? oder eine bewusst herbeigeführte und gesteuerte Aktion? was sagt man dazu im Unterricht? oder würden solche Infos für deine Lehrerin in Kategorie" viel drum herum reden und nicht auf den Punkt kommen" fallen?

 

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

und wie tue ich das?

Ich habe es bereits in den Bereich Schule und Studium verschoben. Ansonsten kannst du einfach den jeweiligen Bereich öffnen und gleich dort ein "neues Thema erstellen". smile.png

 

Was den Vortrag betrifft, könntest du auf die momentanen Gesetze eingehen und erläutern was genau für "Verschärfungen" anstehen, wie diese aussehen sollen und für wen die gelten würden. Außerdem, welche positiven Veränderung diese Maßnahmen bewirken sollen und ob es realistisch ist, dass diese eintreten. Um nicht auszuschweifen hilft es, den Vortrag einmal alleine zu Hause komplett durchzugehen oder besser noch vor Familie oder Freunden zu halten; sie könnten direkt Feedback geben und du könntest gucken ob das Zeitmanagment stimmt und an welchen Punkten du präziser im Ausdruck sein musst.

 

Viel Erfolg daumenhoch.png

 

wasalam.gif

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

Ich habe es bereits in den Bereich Schule und Studium verschoben. Ansonsten kannst du einfach den jeweiligen Bereich öffnen und gleich dort ein "neues Thema erstellen". smile.png

 

Was den Vortrag betrifft, könntest du auf die momentanen Gesetze eingehen und erläutern was genau für "Verschärfungen" anstehen, wie diese aussehen sollen und für wen die gelten würden. Außerdem, welche positiven Veränderung diese Maßnahmen bewirken sollen und ob es realistisch ist, dass diese eintreten. Um nicht auszuschweifen hilft es, den Vortrag einmal alleine zu Hause komplett durchzugehen oder besser noch vor Familie oder Freunden zu halten; sie könnten direkt Feedback geben und du könntest gucken ob das Zeitmanagment stimmt und an welchen Punkten du präziser im Ausdruck sein musst.

 

Viel Erfolg daumenhoch.png

 

wasalam.gif

Vielen Dank Schwester, du bist so lieb! :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam, Za'ima!

 

was ich auf jeden Fall hinzufügen würde ist: wie entsteht diese sog. "Fluechtlingskrise"? ist es ein Naturphaenomen? oder eine bewusst herbeigeführte und gesteuerte Aktion? was sagt man dazu im Unterricht? oder würden solche Infos für deine Lehrerin in Kategorie" viel drum herum reden und nicht auf den Punkt kommen" fallen?

 

 

wa salam

Salam, vielen Dank für deinen Beitrag.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

As Salamu aleikum,

 

also ich würde noch weiter zurück gehen, und auf die ursprüngliche Asylbestimmungen im Grundgesetz gehen und was überhaupt der Sinn hinter Asylrecht ist. Das Asylgesetz bzw. Artikel 16 des Grundgesetzes wurde ja im Zuge der Flüchtlingskrise im Jahre 1993 auch eingeschränkt, wie du ja sagtest. Vielleicht könntest du so einsteigen, dass du erstmal keine Jahreszahl nennst, und einfach sagst, dass aufgrund der Krise (die du ja beschreibst) folgende Änderungen stattfanden, und danach erst sagst, dass das 1993 war. Und dann erst zu unserer heutigen Zeit kommst. Weil wenn du erst mit der Flüchtlingskrise der 1990-er Jahren anfängst, dann kannst du besser die Entwicklung und auch die Folgen dieser Gesetzesänderung bis heute nachzeichnen. Denn anscheinend reichte die Gesetzesänderung nicht aus, wenn heute wieder Asylgesetze geändert werden müssen.

 

Die Frage, die da ja auch sehr interessant ist, ist, ob einige Gesetze im Grundgesetz in der Wirklichkeit überhaupt anwendbar sind. Dass aufgrund der Krise Einschränkungen gemacht wurden, zeigt natürlich diese Unbeständigkeit der eigentlich fundamentalen Gesetze und in dieser Hinsicht müsste man die Frage vielleicht verneinen.

Es ist ja auch so, dass man nur illegal in die EU einreisen kann, und kaum auf legale Weise. Also es müssen Gesetze gebrochen werden, um ein Menschenrecht zu genießen. Ist das also mit dem ursprünglichen Sinn des Asylrechts überhaupt vereinbar? Das ist auch ein sehr strittiger Punkt, aber für eine Abiturprüfung zu gefährlich hehe. Aber vielleicht kannst du das ja am Ende mal stellen und offen lassen, obwohl das auch sehr gewagt ist.

 

Ansonsten würde ich nicht nur auf Hamburg eingehen, sondern vielleicht eher auf Osten und Westen. Das ist natürlich interessant, weil vermehrt im Osten Anschläge gegen Flüchtlinge passieren. Da wird also der Begriff der Krise natürlich nochmal anders verstanden.

 

wassalam

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

As Salamu aleikum,

 

also ich würde noch weiter zurück gehen, und auf die ursprüngliche Asylbestimmungen im Grundgesetz gehen und was überhaupt der Sinn hinter Asylrecht ist. Das Asylgesetz bzw. Artikel 16 des Grundgesetzes wurde ja im Zuge der Flüchtlingskrise im Jahre 1993 auch eingeschränkt, wie du ja sagtest. Vielleicht könntest du so einsteigen, dass du erstmal keine Jahreszahl nennst, und einfach sagst, dass aufgrund der Krise (die du ja beschreibst) folgende Änderungen stattfanden, und danach erst sagst, dass das 1993 war. Und dann erst zu unserer heutigen Zeit kommst. Weil wenn du erst mit der Flüchtlingskrise der 1990-er Jahren anfängst, dann kannst du besser die Entwicklung und auch die Folgen dieser Gesetzesänderung bis heute nachzeichnen. Denn anscheinend reichte die Gesetzesänderung nicht aus, wenn heute wieder Asylgesetze geändert werden müssen.

 

Die Frage, die da ja auch sehr interessant ist, ist, ob einige Gesetze im Grundgesetz in der Wirklichkeit überhaupt anwendbar sind. Dass aufgrund der Krise Einschränkungen gemacht wurden, zeigt natürlich diese Unbeständigkeit der eigentlich fundamentalen Gesetze und in dieser Hinsicht müsste man die Frage vielleicht verneinen.

Es ist ja auch so, dass man nur illegal in die EU einreisen kann, und kaum auf legale Weise. Also es müssen Gesetze gebrochen werden, um ein Menschenrecht zu genießen. Ist das also mit dem ursprünglichen Sinn des Asylrechts überhaupt vereinbar? Das ist auch ein sehr strittiger Punkt, aber für eine Abiturprüfung zu gefährlich hehe. Aber vielleicht kannst du das ja am Ende mal stellen und offen lassen, obwohl das auch sehr gewagt ist.

 

Ansonsten würde ich nicht nur auf Hamburg eingehen, sondern vielleicht eher auf Osten und Westen. Das ist natürlich interessant, weil vermehrt im Osten Anschläge gegen Flüchtlinge passieren. Da wird also der Begriff der Krise natürlich nochmal anders verstanden.

 

wassalam

salam schwester !

großen dank für deine Mühe!

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

was ich auf jeden Fall hinzufügen würde ist: wie entsteht diese sog. "Fluechtlingskrise"? ist es ein Naturphaenomen? oder eine bewusst herbeigeführte und gesteuerte Aktion? was sagt man dazu im Unterricht? oder würden solche Infos für deine Lehrerin in Kategorie" viel drum herum reden und nicht auf den Punkt kommen" fallen?

 

Man sollte aufpassen, nicht in die Kerbe einiger einschlägiger Verschwörungstheorien einzuschlagen, da das negativ zurückwirken kann.

 

Es kann sinnvoll sein, den "Wandel" von A. Merkel und Gefolge zu thematieren und die organisierten Gegenpositionen ansprechen, die ja auch die Angst vor massiven Familiennachzug haben/schüren, was ja nun einer der Gründe ist, dass sich das Asylrecht ändern wird. bishin zur Abschaffung, so das mehrheitsfähig wird. Es wäre eine GG-Änderung, die aber der Mehrheitsmeinungen nach erfolgen kann, da dieser Artikel nicht dem Ewigkeitsgebot untersteht...

 

Aber letztendlich kann jedes Gesetz etc. vom Verfassungsgericht gekippt werden.

 

Kai (auch aus HH)

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Kai.

 

ich dachte immer du magst kritisch hinterfragen, suchst nach schluessigen Zusammenhängen und logischen Erklärungen.

warum bei so wichtigen Themen dann plötzlich alles was nicht dem Mainstream entspricht als "Verschwörungstheorien" abtun. warum so "aufpassen"? was kann "negativ zurückwirken"? : das sich mal selber Gedanken gemacht haben? ....oder sollte das einem schon rechtzeitig aberzorgen worden sein

 

ich verstehe dieses zweierlei messen nicht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

ich dachte immer du magst kritisch hinterfragen, suchst nach schluessigen Zusammenhängen und logischen Erklärungen.

 

Ja, diese kann man aber nicht "so einfach" in einem kurzem Referat darstellen. Gerade, wenn es gegenüber Teilnehmern ist, die "emotional betroffen" sein könnten.

 

warum bei so wichtigen Themen dann plötzlich alles was nicht dem Mainstream entspricht als "Verschwörungstheorien" abtun.

 

Weil "Verschwörungstheorien" so beliebt sind, um komplizerte Sachverhalte scheinbar leicht erklärbar zu machen. Es ist einfacher, einer festen Gruppe "Generalschuld" zuzuweisen und alle folgenden Sachverhalte als Bestätigung durch selektive Wahrnehmung wahrzunehmen.

 

Übrigens sind "mainstrain Medien" und "Verschwörungstheorien" bei weitem nicht so weit von einander entfernt.

(Denn die Mainstrainmedien können ja auch Teil einer Verschwörungstheorie sind...)

 

warum so "aufpassen"? was kann "negativ zurückwirken"?

 

Weil man es nicht zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort es "darauf ankommen" lassen sollte... Die Schule ist meistens auch so ein Ort.

 

das sich mal selber Gedanken gemacht haben?

 

Das ist durchaus sinnvoll, aber man sollte schon darauf achten, dass es eine eigene Meinung sein und nicht einfach eine vorgefertigte eines Anderen smile2.gif

 

....oder sollte das einem schon rechtzeitig aberzorgen worden sein

 

Nun, das Umschwenken von einer extremen Position zu einer anderen extremen Position ist gar nicht mal sooo selten. Und das öffentliche Vertreten von neutralen bzw. ausgewogenen Ansichten ist beileibe nicht einfach. Wie man es ja auch hier sehen kann... smile2.gif

 

ich verstehe dieses zweierlei messen nicht

 

Das ist nicht zweierlei Messen, sonder Pragmatismus. Wenn Du in einer Situation bist, in der Dir jemand Schwierigkeiten machen kann, sollte man es nicht auf Provokationen ankommen lassen.

 

Die Politik ist so ein Fall. Es geht nicht um die subjektive "Wahrheit" sondern möglichst darum, Sachverhalte "neutral" vorzustellen. Wenn man "zu früh" tendenziös wirkt, schalten andere Menschen vorschnell ab. Bestätigungsfehler.

 

Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Kai.

 

ich wollte dir gerne zu all deinen Punkten etwas antworten, hatte auch alles verfasst, aber dann wieder gelöscht. ....sprengt den Rahmen und bringt "Za'ima" nicht weiter. (Sorry)

 

und "Za'ima", finde ich deine Aufteilung gut. ich würde Punkt II kurz halten, sonst rennt dir die Zeit davon.

und zu Aufgabenbereich III: ich würde mich schon wagen ein paar "kritische" Fragen in den Raum zu werfen. Zumindest ist dann danach der eine oder andere Mitschüler wieder wach :-)

 

viel Erfolg und Spaß dabei

 

salam

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...