Sign in to follow this  
Followers 0
zahraa1234

Allah leitet den, den er leiten möchte

1 post in this topic

Eine kleine Geschichte

 

Leila war 13, Muslima und ging in eine Deutsche Schule. Sie wusste schon seit dem Kindergarten was alles auf sie zu kommen wird. Sie wusste genau dass sie irgendwann keine kurzen Sachen tragen dürfte, sich nicht mit Jungs treffen dürfte, Beten sollte...! Sie hatte angst, denn sie hatte keine Ahnung warum sie das alles nicht mehr durfte. Ab der 2. Klasse durfte sie nichts mehr mit Jungs machen, aber sie hat trotzem heimlich mit Jungs sachen unternommen. Mit 12 (5.klasse) durfte sie keine kurzen hosen mehr anziehen. Daran hat sie sich am anfang zwar dran gehalten, hat dann aber verschiedene tricks ausprobiert damit sie doch noch mit kurzen Hosen zur Schule oder zur Freundin kann. Sie hat nähmlich immer knielange shorts angehabt (das durfte sie noch tragen) und als sie aus dam haus war, hat sie die knielangen Hosen in "Hotpants" gefaltet. Das sah dann wirklich gut aus & so machte sie das immer wieder, ohne dass die Eltern irgendetwas davon merkten. Ihr "kompliziertes" Leben ging dann immer weiter so ohne dass die Eltern irgendetwas Merkten. Von ihren Freundinnen wurde sie als Normal beschrieben. Die Zeit verging, so wurde sie 14 Jahre. Sie hatte Angst vor diesem Alter, denn in diesem Alter werden die meisten ihre erste Beziehung führen und das erste mal Alkohol trinken. Sie war sich im klaren, dass das für sie zu weit geht und sie dieses Risiko nicht eingehen möchte. In den grossen Sommerferien schrieb sie oft mit ihrem schwarm auf w'app. Sie war 6 Jahre lang in ihn verliebt, und nun beachtet er sie endlich mal. Sie war immer sehr glücklich und hat immer sehnsüchtig auf seine Nachrichten gewartet. Stundenlang schrieben sie. Sie hatte das Gefühl dass er in sie verliebt war. Natürlich wollte sie nicht mit ihm zusammen sein, so etwas würde 100% auffliegen. Sie wollte nur wissen dass sie geliebt wird von ihm.

 

Die Sommerferien gingen zu ende und sie kam in die 7. Klasse. Am anfang war alles Okay, doch nach den Herbstferien fing ihr Schwarm an sie zu ignorieren. Er erzählte Lügen über sie, erzählte anderen wie sehr er sie hasste usw. Sie bekam das alles mit und die Gefühle für ihne verschwanden. Hass bildete sich. Sie hasste ihn! Immer wenn sie ihn sah, bekam sie schlechte Laune. Es gab zwar andere nette Jungs, aber gegen ende 7. Klasse, haben auch diese Jungs Leila gehasst. In der 8. Klasse haben fast alle Jungs sie gehasst und ausgelacht. Sie war mit den Nerven am ende. Es war so als ob Gott sie vor einer Sünde die sie bald begangen hätte beschützt.

 

Sie fing an über den Islam zu lesen. Sie las wundervolle Dinge. Sie wollte beten, sich an die Regeln halten, ein guter Mensch werden. Plötzlich waren ihr die Jungs egal. Zwar haben sie nicht aufgehört über sie zu lästern, aber ihr war es egal :) Allah hat ihr den geraden Weg gezeigt. Wahrlich, Menschen finden meistens wieder zum Islam wenn es ihnen schlecht geht. Leila ist nun eine gläubige Muslima. Sie trägt zwar noch keinen Hijab wegen ihrer Ausbildung, aber später will sie einen tragen. Nichts blieb mehr übrig von der alten "ungläubigen" Leila.

 

 

 

Das ist zwar nur eine Geschichte, aber so geht es vielen Muslimas die im Westen leben. Jeder kann sich ändern, man sollte jedem eine chance geben. Die Geschichte mit Leila ist auch im Realen Leben passiert, ich hab aber auch ein paar Sachen geändert, wie auch den Namen :)

Agit62, Süleyha and Fadak like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 16 Posts
    • 7794 Views
    • sahin
    • sahin
    • 1 Posts
    • 129 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 1 Posts
    • 202 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 24 Posts
    • 6698 Views
    • 3aliy
    • 3aliy
    • 3 Posts
    • 224 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.