Sign in to follow this  
Followers 0
Guest _baci_

Ist das auch verboten?

68 posts in this topic

#salam#

 

Würde der Iran von Nichtmoslems erbaute Götzenstatuen zerstören?

 

#augenroll#

 

P.S: Tatsache ist, dass die Fatwa dem Handeln Irans widerspricht.

 

wa salam

 

#salam#

 

nein, das ist nicht der Fall, solange kein Muslim darin involviert ist. Wenn sie Import, Verkauf usw. selber händeln, dann ist es für sie unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Allerdings ist es auch für Christen nach wie vor nicht erlaubt, öffentlich Wein zu verkaufen! Was die Götzen angeht...Iran ist kein Talibanstaat!

 

#rofl#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#augenroll#

 

Ist der Staat Iran mittelbar oder unmittelbar daran involviert?

 

Wo steht das mit den bestimmten Voraussetzungen? Hast du die Fatwa 3 gelesen?

 

Zu den Götzen, später ein paar Koranverse, damit man nicht die Übersicht verliert.

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#augenroll#

 

 

So unterschiedlich ist die Fatwa von Seyyid Sistani gar nicht. Denn er erlaubt

die Arbeit in einer Firma, die Schweinefleisch verkauft, nur unter der Voraussetzung, dass man es weder transportiert, liefert

oder verkauft.

 

Also fiele die Tätigkeit eines Verkäufers, Kellners oder LKW-Fahrers schon mal weg.

 

Im übrigen widersprichst du dir hier, hussi, denn einerseits möchtest du beweisen, dass es erlaubt wäre, in einem Betrieb zu arbeiten, der mit Schwein zu tun hat, andererseits willst du dem Iran unislamisches Handeln vorwerfen, wel er seinen christlichen Minderheiten erlaubt, selbständig Schweinefleisch zu importieren.. Hauptsache, man hat wieder was gegen den Iran gesagt, nicht wahr?

Zu den Götzenbildern eröffne bitte einen anderen Thread, weil das nicht zumThema gehört.

 

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#augenroll#

 

Doch, es hat was mit dem Thema zu tun. Es gehört zu meiner Argumentation, die ich später einsetze, ich muss nur abwarten, was so geschrieben wird und wie ich sie gezielt und präzise einsetze, damit keine Missverständnisse aufkommen und überzeugend herüberkommen.

 

Ich widerspreche mich nicht, denn ich habe nichts selbst erfunden.

 

Ich möchte nichts beweisen, denn die Fatwas Imam Khamenei respektiere ich und es sind auch die Fatwas, die ich folge.

 

Wenn ihr nicht mehr argumentieren könnt, müsst ihr immer persönlich werden. Das haben wir gerne, das ist wirklich schade.

 

Ich stelle die Eminenz Imam Khamenei in keinster Weise in Frage, denn sein Wissen in islamischer Hinsicht ist meinem weit voraus und dafür brauche ich mich nicht schämen, oder?

 

Nochmal zurück zum Thema:

 

Weder ich habe die Fatwa erstellt, noch habe ich behauptet, dass der Einfuhr des Schweinefleischs für Christen im Iran halal ist.

 

 

Hauptsache, man hat wieder was gegen den Iran gesagt, nicht wahr?

 

Ganz im Gegenteil, Hauptsache man hat was gegen die Libanesen/Araber was gesagt und man hat was tolles mal wieder über den Iran gesagt.

 

P.S: "Die Leute", die sie meint, sind bestimmt Libanesen.

P.S: "Die Leute", die du im Syrien Thema meinst, sind Araber.

 

Gerade ihr beiden dazu:

http://www.shia-forum.de/index.php?showtop...541&start=0

 

Zurück zum Thema:

 

Wenn die Fatwa verbietet, dass Nichtmuslime Schwein fürs Speisen erhalten, ist der Staat Iran dafür verantwortlich; da gibt es kein WENN und kein ABER.

 

Warum nicht?

 

Was würdet ihr einen Wahhabiten antworten, wenn er sagt, heutzutage existiert kein Islamischer Staat?

 

Ihr würdet antworten: "Doch, der Iran ist einer."

 

Bi Amen Allah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

 

 

Gibts denn nicht im Islam ein Aqd al Dhimma?!

Das ist ein Vertrag zwischen dem islamischen Staat und den nicht-muslimischen Staatsbügern, die in diesem isl. Staat leben.

Ihre Rechtsautonomie beruht auf Vorschriften, die in den folgenden Verse des Qurans niedergelegt sind: Sura 5, Vers 42-50

 

Wenn sie nun zu dir kommen, so richte zwischen ihnen oder wende dich von ihnen ab. Und wenn du dich von ihnen abwendest, so können sie dir keinerlei Schaden zufügen; richtest du aber, so richte zwischen ihnen in Gerechtigkeit. Wahrlich, Allah liebt die Gerechten.

 

Wie aber wollen sie dich zum Richter berufen, während sie doch die Thora in ihrem Besitz haben, worin Allahs Richtspruch ist? Hierauf, und trotz alledem, kehren sie (Ihm) den Rücken; und sie sind nicht als Gläubige zu bezeichnen.

 

Wahrlich, Wir hatten die Thora, in der Führung und Licht war, herabgesandt. Damit haben die Propheten, die sich (Allah) hingaben, den Juden Recht gesprochen, und so auch die Rabbiner und die Gelehrten; denn ihnen wurde aufgetragen, das Buch Allahs zu bewahren, und sie waren seine Hüter. Darum fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich; und gebt nicht Meine Zeichen um einen geringen Preis hin. Und wer nicht nach dem richtet, was Allah herabgesandt hat - das sind die Ungläubigen.

 

Wir hatten ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr und Zahn um Zahn; und für Verwundungen gerechte Vergeltung. Wer aber darauf verzichtet, dem soll das eine Sühne sein; und wer nicht nach dem richtet, was Allah herabgesandt hat - das sind die Ungerechten.

 

Wir ließen ihnen Jesus, den Sohn der Maria, folgen; zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium, worin Rechtleitung und Licht war, zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war und als Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen

 

Und die Leute des Evangeliums sollen sich nach dem richten, was Allah darin offenbart hat; und die sich nicht nach dem richten, was Allah herabgesandt hat - das sind die (wahren) Frevler.

 

Und Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir herabgesandt, das bestätigt, was von der Schrift vor ihm da war und darüber Gewißheit gibt; richte also zwischen ihnen nach dem, was Allah herabgesandt hat und folge nicht ihren Neigungen, von der Wahrheit abzuweichen, die zu dir gekommen ist. Für jeden von euch haben Wir Richtlinien und eine Laufbahn bestimmt. Und wenn Allah gewollt hätte, hätte Er euch zu einer einzigen Gemeinde gemacht. Er wollte euch aber in alledem, was Er euch gegeben hat, auf die Probe stellen. Darum sollt ihr um die guten Dinge wetteifern. Zu Allah werdet ihr allesamt zurückkehren; und dann wird Er euch das kundtun, worüber ihr uneins waret.

 

Und du sollst zwischen ihnen nach dem richten, was von Allah herabgesandt wurde; und folge nicht ihren Neigungen, und sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht bedrängen und von einem Teil dessen, was Allah zu dir herabgesandt hat, wegtreiben. Wenden sie sich jedoch (von dir) ab, so wisse, daß Allah sie für etliche ihrer Sünden zu treffen gedenkt. Wahrlich, viele der Menschen sind Frevler.

 

Wünschen sie etwa die Richtlinien der Dschahiliya? Und wer ist ein besserer Richter als Allah für ein Volk, das fest im Glauben ist?

 

(das habe ich aus dem Buch Islamisches Recht von Said Ramadan)

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

@Jasmina

 

Was sagst du zu dieser Übersetzung?

 

[5.49] Und so richte du zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen, sondern sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht bedrängen und wegtreiben von einem Teil dessen, was Allah zu dir hinabgesandt hat. Wenden sie sich jedoch ab, so wisse, daß Allah sie zu treffen gedenkt für etliche von ihren Sünden. Siehe, gar viele der Menschen sind Wortbrüchige.

 

???? #salam#

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

 

Hussi's Übersetzung

 

 

[5.49] Und so richte du zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen, sondern sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht bedrängen und wegtreiben von einem Teil dessen, was Allah zu dir hinabgesandt hat. Wenden sie sich jedoch ab, so wisse, daß Allah sie zu treffen gedenkt für etliche von ihren Sünden. Siehe, gar viele der Menschen sind Wortbrüchige.

 

Meine Übersetzung:

 

Und du sollst zwischen ihnen nach dem richten, was von Allah herabgesandt wurde; und folge nicht ihren Neigungen, und sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht bedrängen und von einem Teil dessen, was Allah zu dir herabgesandt hat, wegtreiben. Wenden sie sich jedoch (von dir) ab, so wisse, daß Allah sie für etliche ihrer Sünden zu treffen gedenkt. Wahrlich, viele der Menschen sind Frevler.

 

Ist da jetzt so ein großer Unterschied?

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

Und was ist dein Tafsir daraus.

 

Bi Amen Allah.

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

 

 

Also ich verstehe es so:

 

Der Prophet Muhammad #schaem# sollte zwischen den Juden/Christen so richten wie es in der Thora/Bibel stand. Und die Juden/Christen sollten den Propheten #salam# nicht irgendwie blöd kommen und sagen, das steht garnicht in der Thora/Bibel. Wenn sie aber dann den Propheten #salam# als Richter doch nicht mehr haben wollen, dann gedenkt Allah swt ihnen für etliche von ihren Sünden.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

Liebe Schwester, hat nicht Allah swt den Koran herabgesandt? #salam#

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#schaem#

 

Liebe Schwester, hat nicht Allah swt den Koran herabgesandt? #salam#

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

 

Salamu 3aleikum,

 

ja aufjedenfall.

Aber was willst du damit sagen?

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

Soll der Prophet s die Christen nicht nach dem Koran richten? Kein Schweinefleisch ect ?

 

Meiner Meinung wird hier über den Koran gesprochen, denn...

 

ein Vers vorher....

 

[5.48] Wir haben dir das Buch hinabgesandt mit der Wahrheit, als Erfüllung dessen, was schon in dem Buche war,und als Wächter darüber. Richte darum zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen gegen die Wahrheit, die zu dir gekommen ist. Einem jeden von euch haben Wir eine klare Satzung und einen deutlichen Weg vorgeschrieben. ....

 

Findest du nicht?

 

Die Regeln des Korans gelten für alle in einem islamischen Land?

 

Oder?

 

Was sagst du dazu?

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

Es gibt aber Ereignisse, nach denen Imam Ali (a.s) die Juden nach der Thora und die Christen nach dem Evangelium gerichtet hatte. Leider kenne ich es nicht mehr im Wortlaut.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Und das sicher nach der originalen Thora und nach dem originalen Evangelium, was einem Imam Ali as sicher bekannt ist und da ist bestimmt sowas wie Schweinefleisch essen und ähnliches verboten, oder denkst du nicht?

 

#schaem#

 

Und zweitens, "mit der Wahrheit, als Erfüllung dessen, was schon in dem Buche war"...

 

Der letzte Teil dieses Satzes beweist, dass der Inhalt der Schriften vom Weg her, der gleiche ist, wie es der Koran ist.

 

Nichts deutet hin, dass man die Christen mit Schweinefleisch beschenken soll oder das der Verzehr dessen in einem islamischen Land halal ist.

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

von "Beschenken" war hier auch nie die Rede, oder ?

? #schaem#

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

 

Iran läßt Schwein und Wein einfliegen

 

Ob jetzt beschenken, verkaufen oder jegliche andere Beteilung ist 100% verboten.

 

Auch scheint es eindeutig, dass das Erlauben verboten ist, wo auch in keinster Weise ein Moslem seine Hände im Spiel hat oder findest du nicht?

 

Oder willst du mir jetzt sagen, dass Imam Ali as die originalen Schriften nicht kannte und wie interpretierst du diesen Koranvers?

 

Oder wenn einem was nicht passt, legt man es so aus, wie man es mag?

 

Bisher scheint es so, dass der Iran schwerwiegende Fehler beging, was "Kerbala" islamische Uhr nannte, was eher unislamischer erscheint.

 

Beweist mir das Gegenteil.

 

Dazu noch, wenn ihr mir das Gegenteil beweist, vergisst nicht, was die Rolle der Fatwa mit dem Handeln des Staates in Zusammenhang steht, das fehlt auch noch.

 

P.S: Schonmal zur Vorbereitung zu den Götzen und zerstören - Ich erinnere an den Propheten Ibrahim as z.B. schonmal, damit keine Überraschungen auftauchen.

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#heul#

 

Soll der Prophet s die Christen nicht nach dem Koran richten? Kein Schweinefleisch ect ?

 

Meiner Meinung wird hier über den Koran gesprochen, denn...

 

ein Vers vorher....

 

[5.48] Wir haben dir das Buch hinabgesandt mit der Wahrheit, als Erfüllung dessen, was schon in dem Buche war,und als Wächter darüber. Richte darum zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen gegen die Wahrheit, die zu dir gekommen ist. Einem jeden von euch haben Wir eine klare Satzung und einen deutlichen Weg vorgeschrieben. ....

 

Findest du nicht?

 

Die Regeln des Korans gelten für alle in einem islamischen Land?

 

Oder?

 

Was sagst du dazu?

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

 

Salamu 3aleikum,

 

ich habe nicht umsonst die anderen Verse davor mit aufgeschrieben, wo nämlich steht

Und Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir herabgesandt, das bestätigt, was von der Schrift vor ihm da war und darüber Gewißheit gibt; richte also zwischen ihnen nach dem, was Allah herabgesandt hat und folge nicht ihren Neigungen, von der Wahrheit abzuweichen, die zu dir gekommen ist. Für jeden von euch haben Wir Richtlinien und eine Laufbahn bestimmt. Und wenn Allah gewollt hätte, hätte Er euch zu einer einzigen Gemeinde gemacht. Er wollte euch aber in alledem, was Er euch gegeben hat, auf die Probe stellen. Darum sollt ihr um die guten Dinge wetteifern. Zu Allah werdet ihr allesamt zurückkehren; und dann wird Er euch das kundtun, worüber ihr uneins waret.

 

Wer La ilaha sagt, muss auch illa Lah sagen.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#heul#

 

Liebe Schwester, ihnen ihr Glaube, uns unser Glaube. Das haben wir schon verstanden, wir sind keine Umma mit ihnen und werden es nie sein. Es geht hier um einen speziellen Fall und vor allem über die Koranstelle, die du gepostet hast.

 

Es geht um Schweinefleisch

 

Es stand sicherlich schon im Buche, dass Schweinefleisch verboten ist und dieses Wissen besitzt Imam Ali as sicherlich.. Du musst wissen, dass es keinen Unterschied zwischen ihnen und uns gibt in Sachen der Schrift. Sie haben den Unterschied durch Veränderung erschaffen. Ihre ursprünglichen Offenbarungen sind unsere Offenbarungen und das diese gemeint sind, wird hier deutlich(..was schon in dem Buche war)..

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

 

 

aus einem sunnitischen Buch habe ich mal gelesen, dass in griechischen Papyrusrollen ein Bericht steht, dass im ersten muslimschen Jahrhundert, ein muslimischer Statthalter in einer Anweisung eine Weinlieferung für die dhimmi Beamten seines Hofes anforderte ( Tritton, Caliphs and Non-Muslims, arabische Ausgabe, S. 209)

 

Naja ich glaube, das ist hier von nicht sehr hoher Relevanz.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#heul#

 

Das ist völlig falsch. Man darf mit Schweinefleisch arbeiten, mit Alkohol natürlich nicht.

 

Da du jetzt Sunniten bist, verwirrt mich das viell. ein bischen, dass es viell. nur bei den Sunniten verboten ist.

 

Im schiitischen Islam ist das auf keinen Fall verboten.

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

 

Ich kenne das so das man mit schweine fleisch arbeiten darf, aber nur man darf es nicht an einen Moslem verkaufen . Alkohol ist verboten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier eine Fatwa von Sayyid Sistani (möge er lange leben)

Es ist einem Muslim nicht erlaubt Schweinefleisch zu verkaufen, auch nicht an diejenigen, die es für erlaubt halten unter den Christen und anderen.

 

277. Frage: Ist es Muslimen erlaubt, Schweinefleisch an diejenigen zu verkaufen, die es für erlaubt halten, wie die ahl-ul-kitab?

Antwort: Es ist überhaupt nicht erlaubt mit Schweinefleisch zu handeln.

 

279. Frage: Ist es erlaubt in einem Geschäft zu arbeiten, das Schweinefleisch verkauft, in dem Sinne, dass der muslimische Aufseher einen der Angestellten damit beauftragt, dem Kunden das Schweinefleisch zu geben?

Antwort: Es ist nicht erlaubt, Schweinefleisch zu verkaufen, nicht mal an diejenigen, die es für erlaubt halten, sei es nun unmittelbar oder durch einen Mittelsmann. Was das Anbieten von Schweinefleisch für solche, die es als erlaubt erachten, angeht, so ist das problematisch und man muss der Regel von ahwat wudjuban folgen und sich davon fernhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#heul#

 

Bruder, das ist bekannt, daran gibt es ja auch keinen Zweifel. #salam#

 

Zurück zu meinen Beitrag und Iran, ich warte noch.

 

#salam#

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

#heul#

 

Soll der Prophet s die Christen nicht nach dem Koran richten? Kein Schweinefleisch ect ?

 

Meiner Meinung wird hier über den Koran gesprochen, denn...

 

ein Vers vorher....

 

[5.48] Wir haben dir das Buch hinabgesandt mit der Wahrheit, als Erfüllung dessen, was schon in dem Buche war,und als Wächter darüber. Richte darum zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen gegen die Wahrheit, die zu dir gekommen ist. Einem jeden von euch haben Wir eine klare Satzung und einen deutlichen Weg vorgeschrieben. ....

 

Findest du nicht?

 

Die Regeln des Korans gelten für alle in einem islamischen Land?

 

Oder?

 

Was sagst du dazu?

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

 

Was hat Allah Subhanatala alles hinabgesandt? Nur Koran?

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#heul#

 

Soll der Prophet s die Christen nicht nach dem Koran richten? Kein Schweinefleisch ect ?

 

Meiner Meinung wird hier über den Koran gesprochen, denn...

 

ein Vers vorher....

 

[5.48] Wir haben dir das Buch hinabgesandt mit der Wahrheit, als Erfüllung dessen, was schon in dem Buche war,und als Wächter darüber. Richte darum zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen gegen die Wahrheit, die zu dir gekommen ist. Einem jeden von euch haben Wir eine klare Satzung und einen deutlichen Weg vorgeschrieben. ....

 

Findest du nicht?

 

Die Regeln des Korans gelten für alle in einem islamischen Land?

 

Oder?

 

Was sagst du dazu?

 

Bi Amen Allah

 

wa salam

 

 

salam alaikum nach meinem bescheidenen wissen, können auch in einem islam. land die christen oder juden nach ihrem recht be/verurteilt werden, ausser sie verzichten darauf.

inscha´allah wissen die geschwister mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Nein? Und jetzt?

 

Dass hier der Koran gemeint ist, ist klar ersichtlich, weil ich aber jetzt schon deine Argumentation sehe, die falsch wäre, kläre ich dich auf, Schwester. :P

 

Schwester, wenn hier die anderen Offenbarungen gemeint sind, ist das auch egal, denn in den anderen Offenbarungen wird das Gleiche stehen (was schon in dem Buche war), dass Schweinefleisch verboten ist. Die anderen Offenbarungen sind ein Teil des Islams.

 

#heul#

 

Wir brauchen uns nicht streiten, welche Offenbarung da gemeint ist, denn beide würden zum Gleichen führen, denn Allah swt widerspricht sich nicht in seinen Offenbarungen, oder willst du das behaupten?

 

#salam#

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 2 Posts
    • 337 Views
    • Zakaria313
    • Zakaria313
    • 8 Posts
    • 416 Views
    • Shia life
    • Shia life
    • 4 Posts
    • 476 Views
    • mahdi_mohajjer
    • mahdi_mohajjer
    • 25 Posts
    • 1690 Views
    • -M.A-
    • -M.A-
    • 1 Posts
    • 376 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.