Sign in to follow this  
Followers 0
Amira Zaraa

Der Herr von Imam Hussein(as.)

3 posts in this topic

bismillah.gif



Der Herr von Imam Hussein (as.)



tumblr_o5z7tdegqj1qkkfszo1_500.jpg




"Wenn man auf Imam Hussein(as.) schaut und ihn mit dem Universum vergleicht.. mit den Schöpfungen.. mit den Menschen.., so fühlt man manchmal, als ob das ganze Universum sich nur um Imam Hussein(as.) dreht. Die ganze Schöpfung wünscht sich Imam Hussein(as.). Es ist, als ob Imam Hussein(as.) dasteht und die ganze Schöpfung steht hinter ihm, blicken den Imam(as.) an. Doch.. dort hören wir auch manchmal auf..



Wo schaut Imam Hussein(as.) hin? Auf die Art und Weise, wie die ganze Schöpfung Imam Hussein(as.) anschaut, wen schaut Imam Hussein(as.) so an? - Allah(swt.)!


Die Schönheit von Allah(swt.).. Wenn wir verrückt werden, wenn die ganze Welt verrückt wird, durch die Liebe zu Imam Hussein(as.), so wird der Imam(as.) auf dieselbe Art für Allah(swt.) verrückt!


Wir gehen jedes Mal den ganzen Weg zu Ashura, in unseren Vorträgen, in unserer Musibah usw., es ist der letzte Teil, was wir erwähnen, bevor Imam Hussein(as.) hingerichtet wird - wir schließen mit Tauhid (in den Vorträgen) ab. Das ist, womit wir beginnen sollten.


Das ist, wo die Geschichte (über Ashura) beginnt. Tauhid ist, wo es beginnt. All das Gute kommt vom Tauhid. Doch wir hören dort immer auf.



Also habe ich überlegt, dass es eine gute Idee wäre, wenn wir insha Allah in den kommenden Tagen "Labbayk ya Hussein(as.)" rufen werden, erst mit Tauhid zu beginnen. Wenn wir dann "Labbayk ya Hussein(as.)" rufen werden, so lass uns erst damit beginnen "Labbayk ya Gebieter von Hussein(as.)" zu rufen.


Der Herr von Imam Hussein(as.)! [..]"



- Sheikh Amin Rastani (aus seinem Vortrag zur 1. Nacht in Muharram 2014, London, England)



Link zum vollständigen Vortrag:




Dieser Vortrag gefällt mir aus dem Grund besonders gut, da es meiner Meinung nach absolut das wiedergibt, was heutzutage schon Kult geworden ist. Der Monat Muharram und der Tag Ashura bedeutet nicht nur Klagelieder zu singen, schwarze Kleidung zu tragen, auf die Brust zu schlagen und Tränen zu vergießen. Versteht mich nicht falsch, ich sage nicht nur - es ist natürlich verständlich, dass man all das aus Trauer auch tut. Aber vielmehr als nur zu trauern, müssen wir die Botschaft hinter diesem Ereignis verstehen.


Man hört nur alle "Hussein, Hussein, Hussein" rufen, der auf eine grausame Art hingerichtet wurde - aber wofür? Was machte den Imam(as.) so stark, dass er bereit war seine Familie und sich selbst auf diesem Weg zu opfern? Was machte Sayyeda Zeinab(sa.) so stark, dass sie all das Leid, welches sie vor Augen mitbekam, geduldig ertragen konnte?


Und trotz all diese schrecklichen Bilder, die sie sah, sagte sie: "Ich sah nichts als Schönheit." - was war denn diese Schönheit?


Wir müssen Tauhid als ein Mittel zur Verständigung von Imam Hussein(as.) und die Opfer, die er gebracht hat, nutzen, damit wir begreifen können wofür all das war. Damit wir uns klar werden können, wofür Ashura steht, müssen wir vor allen Dingen Tauhid verstehen.


Wir dürfen uns nicht von dem Kult, der heutzutage überall läuft beirren lassen. Ashura ist viel mehr als das!



Imam Hussein(as.) sagte:


"O Allah, was hat derjenige gefunden, der Dich verloren hat, und was hat derjenige verloren, der Dich gefunden hat?"



Und noch ein kleiner Denkanstoß für mich und alle anderen:


Viele sagen und schreiben, dass wenn sie in Karbala gewesen wären, sie für den Imam(as.) gestorben wären, für ihn bis zum Tod gekämpft hätten.


Ein Imam ist derzeit am Leben und sein Name ist Imam Mahdi(aj.) - was haben wir für ihn bisher getan?



wasalam.gif


Agit62, Nisaa Shia, anNur and 5 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah
Salami Alaikum,


masha'Allah, was für ein leuchtend schöner Vortrag!
Vielen Dank für das teilen solch wertvoller Worte! Mögen wir sie verinnerlichen.

Fi'amanillah

Nisaa Shia and Amira Zaraa like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykom

 

Mashallah!!! Die Worte des Gelehrten bringen es einfach auf den Punkt!! Genau so ein Vortrag habe ich gesucht und gebraucht.

 

Und deine Worte am Ende auch liebe Schwester:

 

 

Dieser Vortrag gefällt mir aus dem Grund besonders gut, da es meiner Meinung nach absolut das wiedergibt, was heutzutage schon Kult geworden ist. Der Monat Muharram und der Tag Ashura bedeutet nicht nur Klagelieder zu singen, schwarze Kleidung zu tragen, auf die Brust zu schlagen und Tränen zu vergießen. Versteht mich nicht falsch, ich sage nicht nur - es ist natürlich verständlich, dass man all das aus Trauer auch tut. Aber vielmehr als nur zu trauern, müssen wir die Botschaft hinter diesem Ereignis verstehen.

Man hört nur alle "Hussein, Hussein, Hussein" rufen, der auf eine grausame Art hingerichtet wurde - aber wofür? Was machte den Imam(as.) so stark, dass er bereit war seine Familie und sich selbst auf diesem Weg zu opfern? Was machte Sayyeda Zeinab(sa.) so stark, dass sie all das Leid, welches sie vor Augen mitbekam, geduldig ertragen konnte?

Und trotz all diese schrecklichen Bilder, die sie sah, sagte sie: "Ich sah nichts als Schönheit." - was war denn diese Schönheit?

Wir müssen Tauhid als ein Mittel zur Verständigung von Imam Hussein(as.) und die Opfer, die er gebracht hat, nutzen, damit wir begreifen können wofür all das war. Damit wir uns klar werden können, wofür Ashura steht, müssen wir vor allen Dingen Tauhid verstehen.

Wir dürfen uns nicht von dem Kult, der heutzutage überall läuft beirren lassen. Ashura ist viel mehr als das!

Imam Hussein(as.) sagte:

"O Allah, was hat derjenige gefunden, der Dich verloren hat, und was hat derjenige verloren, der Dich gefunden hat?"

Und noch ein kleiner Denkanstoß für mich und alle anderen:

Viele sagen und schreiben, dass wenn sie in Karbala gewesen wären, sie für den Imam(as.) gestorben wären, für ihn bis zum Tod gekämpft hätten.

Ein Imam ist derzeit am Leben und sein Name ist Imam Mahdi(aj.) - was haben wir für ihn bisher getan?

Wie wahr das ist was du da schreibst... :(

Möge Alah t. den Gelehrten und dich belohnen für die weisen Worte und inshallah verinnerlichen wir diesen Vortrag und können uns viel mehr darauf konzentrieren was Aschura wirklich bedeutet, statt nur die Rituale zu vollziehen und nix dabei zu lernen... Barakullah feekum ❤️

 

Wslm

Amira Zaraa likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 15 Posts
    • 610 Views
    • Agit62
    • Agit62
    • 1 Posts
    • 234 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 1 Posts
    • 613 Views
    • anNur
    • anNur
    • 1 Posts
    • 555 Views
    • Yare Rahbar
    • Yare Rahbar

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.