Cat

Kinder in dieser Zeit

16 posts in this topic

#salam#

 

 

seit einigen Tagen beschäftigt mich das Thema Kinder sehr.

Wenn man sich unsere Heutige Gesellschaft anschaut, dann würde ich sagen, die Kinder bzw. Jugendlichen von Heute sind ein Reinfall.
Respektlosigkeit, Kriminalität, Faulheit und mehr. Das sind sehr viele Faktoren, die sie heute ausmachen.

 

Jetzt habe ich mich gefragt, wie es wäre, wenn ich Kinder bekommen würde in so einer Zeit...

Wäre das überhaupt richtig seine eigenen Kinder sowas anzutun?

Man müsste sehr viel in eine Erziehung rein stecken. Ich denke sogar mehr als damals. (Hört sich so an als ob ich 52 bin :D )

Aber trotzdem könnte das Kind immer auf die Schiefe Bahn geraten. Freunde, Verwandte, jemand, der die große Liebe vorgaukelt..

 

Um ehrlich zu sein schreckt es mich etwas ab um Kinder bald mal zu bekommen.

In der Klasse meiner Schwester ritzen sich schon einige (sie ist jetzt in der 5. Klasse), dann die Handy sucht, Schminksucht, Spielesucht..

Und dann ist sind da welche aus der Klasse meiner anderen Schwester, die ihre Religion hinter sich lassen und ein auf lebende Mangas tun (Hijab ausziehen und co.) (sie ist in der 9. Klasse)

 

Natürlich liegt es am Ende nur an die Erziehung, aber mir macht das irgendwie mega Angst. Theoretisch gesehen könnte alles Einfluss haben und die Jahrelange Erziehung vernichten.

 

Versteht das jemand oder denkt jemand fast auf die selbe weise? Wenn nicht, kann mir jemand seinen Gedankengang mitteilen??

Renard likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

das denke ich mir auch manchmal wenn ich die Kinder in diesem Alter miterlebe, wenn man kleinere Geschichwister hat erlebt man mehr. Damals hatten wir keine Handys und wenn dann nur so ein altes Nokia was man vom 5 Stock hätte werfen könnte und es würde halten, und jetzt so klein und die neusten Handys und angemeldet auf Portalen wie Instagram, Snapchat, Facebook usw. Damals gab es SchülerVZ was noch angemessen war. 

Es wird von Zeit zu Zeit schwieriger, aber bestimmte Dinge waren schon damals vorhanden und sind keine Neuheiten wie Kriminalität oder Respektlosigkeit. 

Man muss halt strikt einen Plan entwickeln für die Erziehung und dann klappt das schon. Ich lerne z.b daraus wenn ich bei einigen Kindern sehe was die Eltern so erlauben, und so plane ich wie ich es anders machen werde. Man kann als Elternteil sehr viel bei einem Kind bewirken, man muss nur die richtige Vorangehensweise haben. 

wassalam

Muslim001 and Cat like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamun aleykum,

so habe ich früher auch gedacht. Das ging soweit, dass ich daran zweifelte, ob es gut ist Kinder zu bekommen.

Alhamdulillah, dass ich so nicht mehr denke.

Ich denke, dass es daran liegt, dass ich heute im Leben, die positiven Dinge beachte, und nicht mehr wie früher die negativen. 

Wa Salam 

anNur, Muslim001, Cat and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

Ich kann diesen Gedankengang nachvollziehen, jedoch würde ich mich persönlich nicht deshalb demotivieren lassen, um Kinder zu zeugen und zu erziehen. Die Gläubigen sollten es eher im Gegenteil als eine Möglichkeit ansehen, zumindest in den eigenen 4 Wänden eine islamisch erzogene Familie zu gründen. Mit einer islamischen, vernünftigen Erziehung der Kinder, die der Zeit angepasst ist, werden sie unsere Erben in der Gesellschaft sein und ihre Kinder ebenfalls und dies nähert sich - InshaAllah -  dann irgendwann dem Gleichgewicht in der Gesellschaft. Im Endeffekt machen die einzelnen Familien die Gesellschaft aus. 

Wir müssen uns einfach anstrengen und den Rest Allah überlassen. 

 

#wasalam#

 

 

Cat, Agit62, Amatullah and 4 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Sehr schön geschrieben liebe Schwester @anNur.

vor 14 Stunden schrieb anNur:

und jetzt so klein und die neusten Handys und angemeldet auf Portalen wie Instagram, Snapchat, Facebook usw. Damals gab es SchülerVZ was noch angemessen war. 

Das kenne ich von meinem kleinen Cousin. Er bekommt von meinem Onkel immer das neuste und aktuellste Handy, dabei ist er gerade mal 10!

Manchmal weiß ich nicht, ob die Eltern verstehen, was sie da ihren Kindern antun. Was ich auch gehört habe ist, dass viele heutige Eltern ihren Kindern alles holen wollen, was sie selbst in der Kindheit nicht bekamen. Was ich persönlich ziemlich falsch sehe, da viele nur noch verwöhnt werden und wahre Arbeit nicht schätzen.

 

vor 14 Stunden schrieb anNur:

Man muss halt strikt einen Plan entwickeln für die Erziehung und dann klappt das schon. Ich lerne z.b daraus wenn ich bei einigen Kindern sehe was die Eltern so erlauben, und so plane ich wie ich es anders machen werde. Man kann als Elternteil sehr viel bei einem Kind bewirken, man muss nur die richtige Vorangehensweise haben. 

Dass denke ich mir auch. Wenn ich dann sehe, wie bestimmte Eltern mit ihren Kindern umgehen, dann notiere ich mir irgendwo im Hinterkopf: Okey, dass wirst du anders machen :D 

vor 11 Stunden schrieb Agit62:

so habe ich früher auch gedacht. Das ging soweit, dass ich daran zweifelte, ob es gut ist Kinder zu bekommen.

An dem Punkt bin ich gerade auch lieber Bruder. Und es ist irgendwie sehr traurig sich so von der Gesellschaft abschrecken zu lassen. Im Nachhinein denke ich mir: Jedes Elternteil will nur das Beste für das Kind. Vielleicht ist es das Beste für meine, erst gar nicht ein Fuß in diese Welt zu setzen..

vor 11 Stunden schrieb Agit62:

Ich denke, dass es daran liegt, dass ich heute im Leben, die positiven Dinge beachte

Wenn ich mir anschaue, wie mein Vater mit den ganz kleinen anfängt zu beten oder meine Mutter den kleinen beibringt beim Essen immer Bismillah zu sagen, dann ist das wunderschön. Das ist rührend, und man will das auch mal machen, um diesen Erfolg auszukosten, dass man jemanden was beigebracht hat und ihn sehr von Vorteil ist.

 

 

vor 11 Stunden schrieb al-Insan:

Die Gläubigen sollten es eher im Gegenteil als eine Möglichkeit ansehen, zumindest in den eigenen 4 Wänden eine islamisch erzogene Familie zu gründen. Mit einer islamischen, vernünftigen Erziehung der Kinder, die der Zeit angepasst ist, werden sie unsere Erben in der Gesellschaft sein und ihre Kinder ebenfalls und dies nähert sich - InshaAllah -  dann irgendwann dem Gleichgewicht in der Gesellschaft. Im Endeffekt machen die einzelnen Familien die Gesellschaft aus. 

Weißt du lieber Bruder, du hast es sehr schön formuliert, aber bei mir ist dann dieser Hintergedanke, dass die Erziehung z.B. sehr gut gelaufen ist, die Richtige oder den richtigen an der Seite deines Kindes zu finden wird doppelt so schwer. Er oder sie wird Probleme finden heute zutage jemanden zu finden, der auf seiner Wellenlänge. Den Gedankengang den du hast, ist sehr gut, nur beachtet den nicht jeder. Für viele Schwestern und Brüder heute ist es auch so schwer jemand richtiges zu finden. Gute Menschen sind heutzutage ziemlich schwer zu finden. Sie existieren zwar, aber vielleicht nicht gerade in der Nähe.

 

Ich weiß, es klingt ziemlich Paranoid von mir, aber dieser Gedanke ist mir irgendwie wichtig. Die Zeiten haben sich geändert. Man macht sich jetzt eher Gedanken um Gleichgeschlechtliche Ehen, anstatt die vorherigen zu Fördern. Mir ist bewusst, dass die Zeit sich wandelt. Jedoch sicher finde ich sie nicht und deshalb auch die Angst.

Muslim001, anNur and Renard like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam alaikum,

das Leben ist keine Wissenschaft. Die Wissenschaft zeigt uns wie die Dinge in der Tat sind, aber der Gläubige strebt geduldig und standhaft nach dem Ideal.

salam

Amatullah likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

ich denke es gab zu jeder Menschheitszeit gesellschaftliche Probleme mit unterschiedlichem Ausmaß. Meine Eltern lebten in einer Zeit wo es Krieg gab und die Menschen Existenzängste hatten. Dennoch haben sie sich nicht davon abhalten lassen Kinder zu bekommen und haben sie nach besten Wissen und Gewissen erzogen.
In der Zeit wo der Prophet lebte, gab es auch sehr viel Unheil, Ungerechtigkeit und Unglaube. Deshalb war es wichtig, dass der Islam durch einen Gesandten vebreitet wird, damit die Menschen Umkehren und zum Glauben finden.
Diese Welt in der wir uns befinden ist ein Übergang in die nächste Welt, deshalb sollten wir uns immer bewusst werden, dass wir das bestmögliche hier hinterlassen und mit gutem Gewissen diese Welt verlassen. Kinder sind unsere Erben dieser Zeit. Für uns bedeutet es, sie so gut wie es uns möglich ist sie zu erziehen und zu hoffen das sie rechtsschaffene Menschen werden. Im heiligen Quran heisst es: " Und wisset, dass euer Gut und eure Kinder nur eine Versuchung sind und dass bei Allah großer Lohn ist"(7:28) und "Besitztum und Kinder sind Schmuck des irdischen Lebens. Die bleibenden guten Werke aber sind lohnender bei deinem Herrn und hoffnungsvoller."(18:46)
Die Kinder, die wir bekommen, müssen wir auf dieses Leben vorbereiten und dann auf Allah swt vertrauen. Denn wenn wir die Gesellschaft ändern wollen, müssen wir auch etwas dafür tun, weil wir auch eine Verantwortung dafür tragen, was in dieser Welt passiert. Und je mehr gute Menschen es auf dieser Welt gibt, desto hoffnungsvoller können wir in die Zukunft schauen und dem Imam der Zeit unsere Erben hinterlassen.

Wassalam

al-Insan, anNur, Renard and 3 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Luna:

Salam,

ich denke es gab zu jeder Menschheitszeit gesellschaftliche Probleme mit unterschiedlichem Ausmaß. Meine Eltern lebten in einer Zeit wo es Krieg gab und die Menschen Existenzängste hatten. Dennoch haben sie sich nicht davon abhalten lassen Kinder zu bekommen und haben sie nach besten Wissen und Gewissen erzogen.
In der Zeit wo der Prophet lebte, gab es auch sehr viel Unheil, Ungerechtigkeit und Unglaube. Deshalb war es wichtig, dass der Islam durch einen Gesandten vebreitet wird, damit die Menschen Umkehren und zum Glauben finden.
Diese Welt in die wir uns befinden ist ein Übergang in die nächste Welt, deshalb sollten wir uns immer bewusst werden, dass wir das bestmögliche hier hinterlassen und mit gutem Gewissen diese Welt verlassen. Kinder sind unsere Erben dieser Zeit. Für uns bedeutet es, sie so gut wie es uns möglich ist sie zu erziehen und zu hoffen das sie rechtsschaffene Menschen werden. Im heiligen Quran heisst es: " Und wisset, dass euer Gut und eure Kinder nur eine Versuchung sind und dass bei Allah großer Lohn ist"(7:28) und "Besitztum und Kinder sind Schmuck des irdischen Lebens. Die bleibenden guten Werke aber sind lohnender bei deinem Herrn und hoffnungsvoller."(18:46)
Die Kinder die wir bekommen müssen wir auf dieses Leben vorbereiten und dann auf Allah swt vertrauen. Denn wenn wir die Gesellschaft ändern wollen, müssen wir auch etwas dafür tun, weil wir auch eine Verantwortung dafür tragen, was in dieser Welt passiert. Und je mehr gute Menschen es auf dieser Welt gibt, desto hoffnungsvoller können wir in die Zukunft schauen und dem Imam der Zeit unsere Erben hinterlassen.

Wassalam

Maschallah, das hast du so schön gesagt liebe Schwester #rose#

Sehr viel von dem, was du gesagt hast hatte ich nie so wirklich im Kopf. Und du hast Recht. Es ist falsch mit diesem Gedanken, den ich habe in der Welt rumzulaufen.

Es gab härtere Zeiten und die Menschen haben trotzdem wundervolle Kinder bekommen.

 

Vielen Dank für´s Teilen

Luna likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

deine Gedankengänge sind beinahe schon Alltag, die so gut wieder jeder mal hat. Allerdings muss ich ehrlich sagen, dass ich nicht finde, dass es immer schlimmer wird, sondern du bist jetzt ganz einfach erwachsen und siehst die Welt anders. 

Ich habe mich, genauso wie alle anderen Mädchen in meinem Umfeld auch, schon mit 13 geschminkt, also Kajal und Mascara. Meine älteren Schwestern fanden das ganz schlimm, ich hingegen konnte deren Problem nicht nachvollziehen. Heute bin ich so alt, wie meine Schwester damals und denke jetzt genau wie sie. Ich sehe die Mädchen mit ihrer Schminke und verstehe nicht wieso sie das tun, obwohl ich es selber tat. 

Die Welt war schon immer so, wie sie jetzt ist. Das sieht man auch am Qur'an, da dieser Zeitlos und an jede Zeit angepasst ist. Wir werden halt erwachsen, so ist das. Alles was es jetzt gibt, gab es schon damals, nur sind die Methoden anders. Während früher eher die Vergiftung „modern“ als Todesstrafe oder ähnlichen galt, ist es heute z.B der elektrische Stuhl. Verstehst Du wie ich das meine? Heute ist es die Handysucht, früher war es das Kiffen. 

So sehe ich das Ganze. Das Leben ist teils paradox. Wir finden die Welt heute schlimm, aber in 10 Jahren, wenn alles noch schlimmer ist, denken wir an heute und werden sagen „früher war alles besser“ obwohl wir es damals bereits schon schlimm fanden. Das merkt man ganz deutlich an älteren Menschen, ihnen muss man stets genau zuhören, sich öfters mit ihnen unterhalten. Die schockiert beinahe nichts mehr, da sie alles schon kennen. 

So viel zu meinen Gedanken.

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe was du sagen willst. Durchaus hast du recht. Es ist wie ein Prozess, den man durchläuft.

Ab 13 war es toll sich schon zu schminken. Ab 15 hatten schon die ersten ihre Piercings. Es geht weiter mit dem Führerschein und und und.

Wenn man so darüber nach denkt, weiß man: Ohhh Gott!

Aber, ich hab mich etwas später angefangen zu schminken und es mit 17 nicht mehr getan. Mit den Piercings war das auch einfacher.

 

Es ist ein Prozess, aus dem man rauswächst.

 

Ich weiß was du sagen willst @Nxaana, aber wenn man zurükblickt, kann ich dir sagen, die Welt WIRD immer schlimmer. Deshalb auch diese Angst. Natürlich passt es sich immer wieder an, aber es wird auch schlimmer und gefährlicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.2.2018 um 21:50 schrieb Cat:

Ich verstehe was du sagen willst. Durchaus hast du recht. Es ist wie ein Prozess, den man durchläuft.

Ab 13 war es toll sich schon zu schminken. Ab 15 hatten schon die ersten ihre Piercings. Es geht weiter mit dem Führerschein und und und.

Wenn man so darüber nach denkt, weiß man: Ohhh Gott!

Aber, ich hab mich etwas später angefangen zu schminken und es mit 17 nicht mehr getan. Mit den Piercings war das auch einfacher.

 

Es ist ein Prozess, aus dem man rauswächst.

 

Ich weiß was du sagen willst @Nxaana, aber wenn man zurükblickt, kann ich dir sagen, die Welt WIRD immer schlimmer. Deshalb auch diese Angst. Natürlich passt es sich immer wieder an, aber es wird auch schlimmer und gefährlicher.

Salamu3aleikum meine liebe Schwester, 

ich zitiere dich mal eben mit "aber wenn man zurükblickt, kann ich dir sagen, die Welt WIRD immer schlimmer.", ich finde diesen Satz falsch. Du hast den Satz verallgemeinert geschrieben, obwohl er als erstes nur deiner Sicht entspricht. Es ist dein Empfinden, aber nicht meins. Ich empfinde nicht so, dass die Welt immer schlimmer wird, sondern wie ich oben schrieb, dass die Methoden und Trends sich änderten. Ansonsten sehe ich nichts, was heute anders ist. 
Woran machst du das fest? Kannst du mir konkrete Beispiele nennen, was heute schlimmer sein soll als damals? 

Diese Gedanken und Ängste durchlebt jede Generation und das ist sehr wichtig meiner Meinung nach. Weißt du liebe Schwester, ich habe sehr viele Ahadith zu diesem Thema gelesen, zum Thema was wird noch in der Welt geschehen, was sind die Anzeichen für das Erscheinen Imam Mahdis (ajf) etc.. Diese Ahadith halfen mir damals (es ist schon paar gute Jahre her) sehr gut, doch ich musste auch feststellen, dass diese Ahadith schon lange bei uns eingetreten sind. Sie sprechen von korrupten Politikern, von Frauen die auf offener Straße vergewaltigt werden und niemand hilft, sie sprechen von Epidemien in Form von Pest, sie sprechen von Armut, Geiz und Gier. Sie sprechen von allem, was meine Augen sehen, meine Ohren hören und mein Verstand begreift, seit ich sehen, hören und begreifen kann. 

Ich denke, das was einen diese Welt als immer schlimmer erscheinen lässt, ist in Wahrheit unser Herz. Wir tragen in uns ein Herz, welches alhamdulillah mit Liebe und Erbarmen gefüllt ist, so kann uns die noch so kleinste Tat, als die Schlimmste erscheinen. Unser Herz wird mit den Jahren unseres Alters immer weicher, der Drang nach Liebe, Friede und Sicherheit wird stärker. Denn wir sind jetzt Mütter, wir haben jetzt Kinder, die wir behüten wollen. Wir haben Kinder, die wir erziehen müssen. Unser Herz weitet sich für die Welt, wie es vorher niemals war. Und umso älter der Mensch wird, desto kindlicher wird sein Herz wieder. Das ist der Kreislauf des Lebens. Das ist die Wahrnehmung des Lebens....

...aber das ist nur meine bescheidene Meinung, nur meine Gedanken meines Herzens...

wa salam 

Cat and ya_zehra like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aleikum Salam, meine Liebe#rose##rose#

 

stimmt, ich habe es verallgemeinert. Ich denke es ist eher unbewusst und abstrakt passiert, ohne auf andere rücksicht zu nehmen. Ich sehe ja, dass es ja auch andere Meinungen gibt. Hab nicht sofort dran gedacht, dass andere evtl. anders empfinden und habe meine Meinung eher herausgeputzt :D

 

Wie ich das meine? Bsp.? Ich denke, dass ich dir keine konkreten Bsp. Und Vergleiche geben kann.

Ich finde, dass es schlimmer geworden ist im Sinne von Aussehen und selbstdarstellung. Wenn man sich anschaut, wie viele junge Frauen durch die ganzen Soziale Netzwerke bloßstellen werden, die lächerlichen Bilder, oder auch die ganzen Typen, die es dann auch nicht mit allem ernst meinen..

 

Ich rede davon, dass unsere Gesellschaft sich mit der ganzen Technologie wandelt. Ob ins positive oder negative ist jedem selbst überlassen, ich für meinen Teil erinner mich noch daran, wie ich mit allen meinen Freundinnen draußen war und lieber draußen irgendein Unsinn getrieben habe. (Gott, wie eine 50 Jährige :D Ich bin 21!!! :D:D:D )

Heute... Verstehe mich nicht falsch, es ist kein Angriff. Ich versuche nur das, was ich meine zu erklären (einige fühlen sich sofort angegriffen).

Die Zeit ist nicht mehr das was sie mal war. Wenn ich so überlege, gibt es kein konkreten Vergleich zu damals. Wir rutschen ab. Immer und immer wieder ins verderbliche. Die guten Menschen werden immer weniger.
Ich sehe es genau wie du. Imam Mahdi (ajf) naht. Es ist nicht mehr weit. Man spürt es und sieht es.

Der Hijab ist ein anderer geworden, das Make up, das Verhalten, der Hass untereinander, die unterschiedlichen Gründe um zu töten, Hunger...

 

All das ist nicht umsonst.

 

vor 1 Stunde schrieb Nxaana:

Ich denke, das was einen diese Welt als immer schlimmer erscheinen lässt, ist in Wahrheit unser Herz. Wir tragen in uns ein Herz, welches alhamdulillah mit Liebe und Erbarmen gefüllt ist, so kann uns die noch so kleinste Tat, als die Schlimmste erscheinen. Unser Herz wird mit den Jahren unseres Alters immer weicher, der Drang nach Liebe, Friede und Sicherheit wird stärker. Denn wir sind jetzt Mütter, wir haben jetzt Kinder, die wir behüten wollen. Wir haben Kinder, die wir erziehen müssen. Unser Herz weitet sich für die Welt, wie es vorher niemals war. Und umso älter der Mensch wird, desto kindlicher wird sein Herz wieder. Das ist der Kreislauf des Lebens. Das ist die Wahrnehmung des Lebens....

Das hast du sehr schön gesagt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Cat:

Aleikum Salam, meine Liebe#rose##rose#

 

stimmt, ich habe es verallgemeinert. Ich denke es ist eher unbewusst und abstrakt passiert, ohne auf andere rücksicht zu nehmen. Ich sehe ja, dass es ja auch andere Meinungen gibt. Hab nicht sofort dran gedacht, dass andere evtl. anders empfinden und habe meine Meinung eher herausgeputzt :D

 

Wie ich das meine? Bsp.? Ich denke, dass ich dir keine konkreten Bsp. Und Vergleiche geben kann.

Ich finde, dass es schlimmer geworden ist im Sinne von Aussehen und selbstdarstellung. Wenn man sich anschaut, wie viele junge Frauen durch die ganzen Soziale Netzwerke bloßstellen werden, die lächerlichen Bilder, oder auch die ganzen Typen, die es dann auch nicht mit allem ernst meinen..

 

Ich rede davon, dass unsere Gesellschaft sich mit der ganzen Technologie wandelt. Ob ins positive oder negative ist jedem selbst überlassen, ich für meinen Teil erinner mich noch daran, wie ich mit allen meinen Freundinnen draußen war und lieber draußen irgendein Unsinn getrieben habe. (Gott, wie eine 50 Jährige :D Ich bin 21!!! :D:D:D )

Heute... Verstehe mich nicht falsch, es ist kein Angriff. Ich versuche nur das, was ich meine zu erklären (einige fühlen sich sofort angegriffen).

Die Zeit ist nicht mehr das was sie mal war. Wenn ich so überlege, gibt es kein konkreten Vergleich zu damals. Wir rutschen ab. Immer und immer wieder ins verderbliche. Die guten Menschen werden immer weniger.
Ich sehe es genau wie du. Imam Mahdi (ajf) naht. Es ist nicht mehr weit. Man spürt es und sieht es.

Der Hijab ist ein anderer geworden, das Make up, das Verhalten, der Hass untereinander, die unterschiedlichen Gründe um zu töten, Hunger...

 

All das ist nicht umsonst.

 

Das hast du sehr schön gesagt!

Salam,#love#

was die Technologie betrifft, so hat sie zwar auch gutes gebracht, doch ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich oft darüber beschwere. Die Menschen tun weniger, sie werden fauler, viele Frauen tun kaum mehr was im Haus, da sie für alles Geräte und Maschinen haben, und dennoch beklagen die Menschen sich, wie müde sie sind. Paradox, nicht wahr?
Konversation findet nur noch über WhatsApp statt, man trifft sich kaum noch, ja, solche Dinge empfinde ich auch als negativ. 

Aber wir müssen stets bedenken, dass die Welt eine Medaille ist, alles hat zwei Seiten. Eine Sache ist gleichzeitig gut und schlecht. Das Internet kann man sowohl für gute Sachen  nutzen wie bspw. Wissen aneignen z.B hier im Forum, aber auch für schlechte Sachen wie Facebook. Aber das z.B ist was ich explizit meine. Du schriebst "Ich finde, dass es schlimmer geworden ist im Sinne von Aussehen und selbstdarstellung. Wenn man sich anschaut, wie viele junge Frauen durch die ganzen Soziale Netzwerke bloßstellen werden, die lächerlichen Bilder, oder auch die ganzen Typen, die es dann auch nicht mit allem ernst meinen..", es ist aber (meiner Meinung nach) nicht schlimmer geworden, sondern es wirkt nur so, da es dich überall erreicht. Wir sehen es im Fernseher, in Zeitschriften, im Internet. Diese medialen Sachen gab es irgendwann früher mal nicht, aber es gab immer diese negative Selbstdarstellung, es gab immer diese Frauen die sich verkauften und es gab immer Typen die es nicht ernst meinen. Das ist was ich genau meinte mit "die Welt wird nicht schlimmer, sondern die Methoden ändern sich". 
Die Medien sind es, die uns all das sehr schlimm erscheinen lassen, denn wir hören und sehen in den Medien nichts als Krieg, Glamour, verpestete Luft, verpestetes Essen etc. 
Früher, als es so was wie Medien noch nicht gab, früher als vier Monate vergangen sind, bis ein Brief in ein anderes Land ankam, hatten die Menschen sicherlich seelisch ruhiger gelebt, aber auch nur, weil sie nicht rund um die Uhr wussten, was beim Nachbarn los ist.
Deshalb schrieb ich im ersten Beitrag das Beispiel mit dem Quran und dass er zeitlos ist. Ich meine, denk doch mal an die vorislamische Zeit. Als Töchter lebendig vergraben wurden, nur weil sie Mädchen waren. Denk an die alten Römer und Griechen, was für abartige Orgien die feierten. Alkoholmissbrauch vom feinsten, Prostitution, Unzucht, überall nackte Haut, alles drehte sich nur um Reichtum und Schönheit, keine inneren Werte waren wichtig, genau wie zur heutigen Zeit. Die Technologie mag weit sein, der menschlich Verstand jedoch, reicht langsam aber sicher zurück bin in die Steinzeit.

ich finde es wirklich sehr schön, dass du dir solche Gedanken machst#happy#, denn dieses Denken verleitet einen dazu, anders zu handeln und die wahren Werte und Prinzipien nicht aus den Augen zu verlieren. Dieses Denken ist wichtig für die eigene Selbstentwicklung und wir alle sind noch jung, in zehn Jahren insha'Allah lesen wir, was wir hier schrieben und werden uns denken "man hatten wir damals Sorgen", weil es in zehn Jahren für uns noch mal schlimmer sein wird. 

wa Salam meine Liebe#rose#

 

Cat likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Langsam finde ich gefallen an deinem Satz, dass „Die Welt nicht schlimmer wird, sondern sich die Methoden ändern.“ Ganz anfreunden kann ich mich noch nicht ganz damit, aber dass ist nebensächlich. In ihm steckt viel Wahrheit, aber ich denke in dem allen steckt noch viel mehr hinter.

 

Dein Humor ist unglaublich: „Die Technologie mag weit sein, der menschlich Verstand jedoch, reicht langsam aber sicher zurück bin in die Steinzeit.“ :D

Doch, doch ich verstehe sehr wohl wie du es meinst und deine These, dass die Methoden sich nur Ändern belegst du sehr schön mit den Bsp.

Und trotz all der Grausamkeiten in der Zeit haben sehr viele Frauen wundervolle Kinder bekommen und diese unter unterschiedlichen Umständen aufgezogen.
Wie Schwester Luna schon sagte, ist das eine überaus große Tat und auch sehr faszinierend.

 

Ich habe mich zu dem Thema schon ab und an unterhalten und komme immer wieder zum selben Resultat:


Es liegt nicht an der einen Person, wie Kinder letztendlich werden. Es liegt am Zusammenhalt beider Eltern. Hierbei geht es um das Ehepaar, dass Eins wird.

Um ehrlich zu sein, wenn eine Frau den richtige Ehemann an ihrer Seite hat, also einer der sie unterstützt, ihren Din stärkt und ihr auch die Nötige Kraft gibt, dann werden die Kinder aus dieser Ehe sehen wie es klappt. Sie werden es von Anfang an lernen.

 

 

Es freut mich, dass dir meine Sorgen und gedanken gänge gefallen :)

Man sollte sich von Anfang an Gedanken um das Zukünftige Leben machen und jetzt schon Planen.

Naja, meine Theorie :D

 

Nxaana likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum liebe Geschwister.

Wie bereits erwähnt wurde hat jedes Jahrzehnt angemessen zu seiner Zeit seine individuellen Gefahren für die Menschheit und bezogen auf die Kinder unserer Zeit sind sie leider sehr hoch. Ich denke man sollte aber nicht dadurch abgeschreckt werden überhaupt Kinder zu bekommen bzw sie hier aufwachsen zu lassen, denn das Leben ist voller Prüfungen und Versuchungen jedoch gibt Allah genau diesen Menschen mit gewissen Problemen gewisse Eigenschaften und Kompetenzen um diese zu meistern. Wir sind die Eltern unsere Kinder und erkennen die heutigen Gefahren relativ schnell weil wir auf diese aus der Sicht eines Erwachsenen schauen bzw teilweise sogar selbst damit aufgewachsen sind  unsere Kinder jedoch nicht. Sie sind sogesehen gefundenes Frass für all diese Gefahren.

Was ich hauptsächlich sagen möchte ist, dass der Zustand unserer Kinder davon abhängt inwieweit wir uns, als Eltern, ältere Geschwister, Vorbilder, Lehrer usw., selbst erziehen. Wenn wir uns darüber beklagen wie negativ unsere Kinder sich entwickeln dann sollte jeder von uns bekümmert über seine eigene Persönlichkeit sein. 

 

Wa Salam 

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam##rose##rose#

 

vor 4 Stunden schrieb Millad:

Salam alaikum liebe Geschwister.

Wie bereits erwähnt wurde hat jedes Jahrzehnt angemessen zu seiner Zeit seine individuellen Gefahren für die Menschheit und bezogen auf die Kinder unserer Zeit sind sie leider sehr hoch. Ich denke man sollte aber nicht dadurch abgeschreckt werden überhaupt Kinder zu bekommen bzw sie hier aufwachsen zu lassen, denn das Leben ist voller Prüfungen und Versuchungen jedoch gibt Allah genau diesen Menschen mit gewissen Problemen gewisse Eigenschaften und Kompetenzen um diese zu meistern. Wir sind die Eltern unsere Kinder und erkennen die heutigen Gefahren relativ schnell weil wir auf diese aus der Sicht eines Erwachsenen schauen bzw teilweise sogar selbst damit aufgewachsen sind  unsere Kinder jedoch nicht. Sie sind sogesehen gefundenes Frass für all diese Gefahren.

Was ich hauptsächlich sagen möchte ist, dass der Zustand unserer Kinder davon abhängt inwieweit wir uns, als Eltern, ältere Geschwister, Vorbilder, Lehrer usw., selbst erziehen. Wenn wir uns darüber beklagen wie negativ unsere Kinder sich entwickeln dann sollte jeder von uns bekümmert über seine eigene Persönlichkeit sein. 

 

Wa Salam 

Sehr schön geschrieben. Mit dem Gedanken, dass wir besser über eine Situation entscheiden können, als letztendlich Kinder, habe ich auch mal nach gedacht. Doch es gibt immer wieder Situationen, wo Kinder sich ausprobieren müssen. D.h. Man sein Kind nicht vor alles beschützen und muss es selbst tun lassen.

 

Dein Argument mit der Selbsterziehung ist nicht schlecht. Jedoch behalte ich im Hintergedanken, dass ich persönlich auf sehr vieles in dieser Welt verzichte bzw. verzichtet habe. Mir kommt die Frage auf, ob sie das bekräftigt, auch so zu handeln, oder immer alles schöne der Welt sehen wollen.

 

Letztendlich ist das eine Thematik der Erziehung. Von meinen Eltern weiß ich, was richtig zu machen ist und was ich am Besten Ändern zu habe. Man Lernt von den Menschen und mit den Menschen. Vor allem aber von seinen eigenen Fehlern.

 

Immer wieder komme ich zu dem Punkt, dass Luna´s Argument mich irgendwie umgehauen hat und ich es im Hinterkopf habe. Danke an der Stelle noch mal.

 

Und wieder komme ich dazu zu sagen, dass es an dem Partner liegt. Ist er einer, der wie du selbst denkst, kannst du als Frau sichergehen, dass deine Erziehung nicht umsonst sein wird. Wenn man weiß, dass er mich unterstützt und auch wundervolle Kinder haben will, dann wäre man als Frau bereit sogar 10 Kinder von ihm haben zu wollen (meiner Meinung nach) und ich denke, Männer sind da nicht anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 4 Posts
    • 236 Views
    • Akhi Ulrich
    • Akhi Ulrich
    • 8 Posts
    • 211 Views
    • Cat
    • Cat
    • 2 Posts
    • 239 Views
    • haidi
    • haidi
    • 4 Posts
    • 304 Views
    • Marwa A.
    • Marwa A.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.