Muslim001

Schwarzarbeit und Staatsbetrug

6 posts in this topic

Salam.

Ich wollte hier nur kurz daran erinnern, dass Schwarzarbeit auch Diebstahl und Betrug und somit haram ist.

Außerdem ist es auch haram, jahrelang nicht zu arbeiten und zu denken, dass man es nicht muss und gleicheitig dem Staat sagt, man kann es nicht.

Wichtig hierbei ist, dass die, die tatsächlich suchen und nichts finden, tatsächlich krank sind oder andere Schwierigkeiten haben sowie die die gearbeitet haben und arbeitslos sind ausgenommen sind.

Ich meine nur diejenigen, die auf Staatskosten leben und meinen, man könne hier nicht arbeiten da dies und das haram sei - denn dann ist das Geld des Staates auch haram.

Krasse Meinung für die ich vielleicht attackiert werde, aber musste ich mal loswerden und das nehme ich gerne in Kauf.

Was denkt ihr darüber?

Diener, belkis, MiniMuslima and 3 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Ich bin ganz deiner Meinung.Staatliche Unterstützung kann jeder der es benötigt beanspruchen,allerdings sollte man sich nicht darauf ausruhen.Wenn man jedoch aus gesundheitlichen Gründen darauf angewiesen ist,ist es vollkommen ok.

 

wasalam

belkis, Muslim001 and MiniMuslima like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

ich betreue in meiner Freizeit auch einen Flüchtling der eine Ausbildung zum Altenpfleger macht. Teilweise bekomme ich bei Besuchen im Flüchtlingsheim auch mit, daß sich manche gar nicht um Arbeit bemühen sondern nur von Hartz4 leben. So etwas finde ich wirklich asozial. jeder der körperlich und geistig in der Lage ist, sollte arbeiten. Mir wäre das zu doof, den ganzen Tag nur auf der faulen Haut zu liegen.

Muslim001, belkis, MiniMuslima and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

Da ich heute wieder so einen Fall mitbekommen habe, einmal hoch zur Erinnerung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 18.4.2018 um 20:40 schrieb Diener:

Salam,

ich betreue in meiner Freizeit auch einen Flüchtling der eine Ausbildung zum Altenpfleger macht. Teilweise bekomme ich bei Besuchen im Flüchtlingsheim auch mit, daß sich manche gar nicht um Arbeit bemühen sondern nur von Hartz4 leben. So etwas finde ich wirklich asozial. jeder der körperlich und geistig in der Lage ist, sollte arbeiten. Mir wäre das zu doof, den ganzen Tag nur auf der faulen Haut zu liegen.

Salam alaikum, 

Wir leben Gott sei dank in einem Land, wo man immer, auch wenn es schwer sein kann, die Wahl hat das Richtige zutun. Selbst wenn man dafür beispielsweise auf Toiletten sich die Hände wund putzt, zeugt das nur von ehrlicher Arbeit und man war seinem eigenem Charakter treu. So eine Person ist mir 100 mal lieber als ein reicher Mensch, der kein sauberes Geld erworben hat. 

Wir haben in unserer Familie auch einen Zahnarzt, der sehr oft Flüchtlinge als Patienten bekommt. Viele von ihnen bemühen sich ihr Leben hier auch wirklich aufzubauen, benehmen sich anständig und wollen sogar nach einem Deutschkurs die Uni weitermachen, mashaAllah. Leider gibt es aber auch unter ihnen viele, die nach 5 Jahren noch immer kaum deutsch sprechen können und sich erst gar nicht bemühen wollen sich fortzubilden. Zudem lassen sie sich wirklich alles beim Arzt (selbst irgendwelche „Luxusleistungen“ wie Goldkronen usw.) vom Staat bezahlen und anstatt zu fragen, wo man denn zbsp einen Deutschkurs belegen kann, fragen sie danach wo denn das nächste Fitnessstudio sei. Wenn man bedenkt, dass der normale deutsche Staatsbürger für alles selbst aufkommen muss und den ganzen Tag für sein Geld etwas tut, kommt man sich von denen benutzt vor. Das gilt auch für andere, die dauernd schwarzarbeiten und ohne Grund Hartz IV beantragen. 

Wassalam 

itschtihad, Diener, Muslim001 and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

Danke für den Beitrag, das habe ich leider letztens wieder erlebt. Während die einen herkommen, sich gut integrieren und weiterbilden, um sich selbst und ihren Familien eine bessere Zukunft zu ermöglichen, sehe ich oft andere, die bis spät in der Nacht am Bahnhof und anderen Orten rumlungern und pöbeln und die Zeit sonstwie verbringen.

In einem Fall hat mir die Person explizit gesagt, dass sie Deutschland und den Staat hasst und alles Heuchler sind. Als ich ihn darauf ansprach, dass eben jener Staat ihn finanziert, sagte er mir, dass es helal sei, Geld von den „Heuchlern“ zu nehmen. Da konnte ich nicht mehr viel sagen, weil dieser Mensch kein einziges Argument akzeptiert hätte. Schade, dass es solche Denkweisen hier gibt.

Schön hingegen, dass es auch sehr viele positive Beispiele hier gibt, beispielsweise die Geschichte eines Flüchtlings, der hier nicht nur seinen Doktor gemacht, sondern gleich noch eine Hilfsorganisation gegründet hat, um Menschen mit dem selben Schicksal zu helfen.

Daran sieht man, dass jeder die Chance erhält - man muss sie nur nutzen. :)

MiniMuslima and belkis like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 21 Posts
    • 1336 Views
    • Agit62
    • Agit62
    • 4 Posts
    • 1681 Views
    • Offenkundiges
    • Offenkundiges
    • 39 Posts
    • 2395 Views
    • Rusol
    • Rusol
    • 1 Posts
    • 1161 Views
    • 3abdallah
    • 3abdallah

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.