Br.Osama

Fördert islamische Hochzeiten

3 posts in this topic

Assalamu alaykum

Bismillah al-Rahman al-Rahim

Der Bruder, der klassische Hochzeiten mit verbotener Musik und gemischten Tänzen zwischen Frauen und Männern befürwortet und akzeptiert, kann keinen tiefen Glauben in Allah und keine starke Gottesfurcht besitzen, weil er diese verbotenen Dinge als klein erachtet, obwohl damit Gottes Unzufriedenheit provoziert wird. Jemand der Gottes Grenzen nicht einhält, besitzt nicht genug Vertrauen in Allah, weil Gottes Verbote das Beste für die Menschen sind und der Bruder sie einfach missachtet, wo doch ein gläubiger und gottesbewusste Mensch sich dessen bewusst ist und Allah bei allem vertraut, sowie Seine Grenzen bewusst einhält.

Es gibt Musik, die negative Einflüsse auf den Menschen und seinen Glauben haben und ihn dazu motivieren, Verbotenes zu tun, wie oft auf Hochzeiten. Diese verbotene Musik ist im oberen Abschnitt gemeint. Es ist leider nur schwer einzuordnen, welches davon verboten ist, wenn es durch die Lyric der Musik nicht deutlich wird. Es ist mehr so eine Gefühlssache und hat nicht nur mit den Worten, die in der Musik verwendet werden, zutun. 

Zudem wird es oft auf Hochzeiten gefördert, dass Männer und Frauen in einem Raum tanzen. Es gibt sowohl Männer, die sich davor nicht zurückscheuen, Frauen zu beobachten und ihren Körper anzuschauen, während sie ihn rythmisch zu der Musik bewegen, als auch Frauen, die Männer nach einer individuellen Schönheitsskala bewerten, während sie die Männer auf der Hochzeit anschauen. Nicht jeder tut sowas, aber genug Menschen tun es. Deshalb reicht es aus, solche Hochzeiten als Gläubiger nicht zu fördern, sondern mehr islamische Hochzeiten zu organisieren. 

Solche Hochzeiten fördern eine teuflische Atmosspähre und können nicht gottgesegnet sein und wer würde schon gerne Gottes Unzufriedenheit spüren? Nur jene, die keine starke Beziehung zu Allah haben, nehmen dies in Kauf.

Es ist aber natürlich auch so, dass sich einige dieser Tatsachen nicht bewusst sind und deshalb Hochzeiten auch verharmlosen.

Wasalam

Nino24, Muslim001, Naynawa and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykom,

Man kann schon mit dem Vermögen anfagen die heutzutage bei Hochzeiten ausgegeben werden, egal ob jetzt mit Tanzen und co oder ohne. : ) 

 

Ya Zahra(sa)#rose#

anNur likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war mal auf einee sehr streng Schiitischen “Hochzeit“. Da war die Trauerfeier eines Bekannten im gegensatz dazu viel entspannter und fröhlicher. Das Problem ist bei vielen dieser Fest-Verderber, dass sie anstelle den Fokus auf das Brautpaar legen, nur mängel was Haram ist und was nicht.Man wartet förmlich nur bis etwas “böses“ passiert um dann Ende nur hinter dem Rücken zu lästern. Ich finde dass bei so einer strengen Halal Strukturierung 1. der Sinn flöten geht, 2. Man nur mehr Schaden davon trägt. Wichtig ist es den Fokus richtig zu setzen. Man feiert das glückliche Beisammensein der Paares und nicht die Location, die Stimmung das TamTam und sonst was. Somit fallen viele Haram Komponente schnell weg.

So viel zu meiner Erfahrung.

Liebste Grüße

Saluton likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 2 Posts
    • 161 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 1 Posts
    • 299 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 1 Posts
    • 434 Views
    • NurunnisaFatima
    • NurunnisaFatima
    • 8 Posts
    • 845 Views
    • JabalAmel
    • JabalAmel

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.