muslimashia6

Waren Abu Bakr, Othman & Omar beste freunde mit Muhammad s.a.w?

34 posts in this topic

Posted (edited)

Salam alaikum,  

@Abu Ja'far

Alhamdulillah mir geht es auch gut. 

Danke schön für deine Antworten.

Wasalam 

Edited by ismael_nbg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb ismael_nbg:

Salam alaikum,  

@Abu Ja'far

Alhamdulillah mir geht es auch gut. 

Danke schön für deine Antworten.

Wasalam 

السلام عليكم ورحمة الله وبركاته

Assalamu Aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh 

 

Der Dank gebührt Allah (عزّ وجل).

.الحمد لله

 

Wa Aleykum Assalam wa rahmatullahi wa barakatuh

وعليكم السلام ورحمة الله وبركاته

ismael_nbg likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Muslim001:

Salam.

Würdest du den Link lesen, würdest du wissen, dass es nicht meine Aussage ist sondern auf der Seite so steht und erklärt ist.

Salam alaikum,  

Wer hat denn nun deiner Meinung nach Recht  ?  Es waren doch deine in deutsch geschriebene Wörter,  oder etwa nicht Bruder  ? 

Und eine letzte Frage  :  Wieso wenn du weißt dass der Gesandte Gottes (saas) Masum ist,  wieso hast Du dann trotzdem unseren Propheten (saas) erwähnt  dass er (saas) damit gemeint wäre  ? 

Möge Allah swt uns alle rechtleiten. 

Wasalam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ismael_nbg:

Salam alaikum,  

Wer hat denn nun deiner Meinung nach Recht  ?  Es waren doch deine in deutsch geschriebene Wörter,  oder etwa nicht Bruder  ? 

Und eine letzte Frage  :  Wieso wenn du weißt dass der Gesandte Gottes (saas) Masum ist,  wieso hast Du dann trotzdem unseren Propheten (saas) erwähnt  dass er (saas) damit gemeint wäre  ? 

Möge Allah swt uns alle rechtleiten. 

Wasalam 

Salam.

Auch auf deine zweite Frage wird im Link Bezug genommen. Einfach mal lesen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Am 7/20/2018 um 18:41 schrieb muslimashia6:

#salam#

Hier eins z.B: 

 

Abu Sa`id Al-Chudryy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Beschimpft meine Gefährten nicht! Denn, wenn einer von euch soviel Gold wie der Berg von Uhud spenden würde, würde er nie die Leistung von einem von ihnen erreichen auch nicht einmal die Hälfte davon!“ ...

(Siehe Hadith Nr. 3655, 3656 und die Anmerkung dazu) 

[Sahih al-Buchari, Kapitel 56/Hadithnr. 3673]

Aber naja Sahih-al Buchari ist für uns ja keine richtige quelle oder? Also wieso eigentlich.

 

oder noch einen Hadith wo muhammad s.a.w sagt, dass Abu Bakr sein bester Freund ist und sein Bruder im Islam und dass er ihn sehr liebt aber ich habe die Nummer vergessen. Abu bakr, othman und omar waren schlechte menschen, wieso also lieben die Sunniten die 3 und verehren sie. Es gibt sogar sunnitische hadithe die beweisen dass abu bakr fatima a.s gedroht hat und alles und sie glauben es nicht??? Unlogisch oder? #irre#Übrigens wollte ich sagen, dass ich mich hier im Forum echt wohlfühle und ihr mir echt eine große Hilfe seid. :) Möge Allah s.w.t euch segnen & euch den Eintritt im Paradies gewähren . Amin

 

#salam#

Salam alaikum,  

Abu Bakr hat sich des öfteren gegen die Befehle des Gesandten Gottes (saas) gestellt. 

Zum Beispiel:

Abu Bakr hat sich geweigert der Armee von Usame beizutreten.

Im edlen Quran befiehlt Allah swt,  der Allmächtige,  folgendes : 
فَلَا وَرَبِّكَ لَا يُؤْمِنُونَ حَتَّىٰ يُحَكِّمُوكَ فِيمَا شَجَرَ بَيْنَهُمْ ثُمَّ لَا يَجِدُوا فِي أَنفُسِهِمْ حَرَجًا مِّمَّا قَضَيْتَ وَيُسَلِّمُوا تَسْلِيمًا

Doch nein, bei deinem Herrn; sie sind nicht eher Gläubige, bis sie dich zum Richter über alles machen, was zwischen ihnen strittig ist, und dann in ihren Herzen keine Bedenken gegen deine Entscheidung finden und sich voller Ergebung fügen.
Surah An-Nisa, Verse 65:

(German)  via iQuran

Ich könnte hier an dieser Stelle noch ein paar Dinge dazu schreiben.  Ich mach es jedoch nicht um keine Unruhe zu stiften. Allerdings muß hier erwähnt werden; da Abu Bakr sich gegen den Befehl des Gesandten Gottes (saas) gestellt hat, wird er (auch) von diesem Vers 👆 umfasst. 

Würde sich ein bester Freund seinem Freund so gegenüber verhalten  ?  Hier ist aber vor allem noch zu betonen, dass es sich hier um den Gesandten Gottes (saas) handelt , dem sich Abu Bakr widersetzt hat,  und wie wir Wissen hat unser Prophet (saas) immer die Wahrheit gesprochen und nicht aus eigener Gesinnung. 

 

Jetzt stellt sich die Frage ob dass Abu Bakr schlichtweg vergessen hat in diesen (solchen) Momenten oder man könnte sich auch die frage stellen,  wie stark war sein Glaube  ? 

Zwischenfrage als Beispiel: Du befindest dich in Gesellschaft des Propheten und er erteilt dir einen Befehl,  würdest Du dich dem widersetzen?  Kann dieser jemand dann bester Freund von Gesandten Gottes (saas) sein  ? 

Beispiel 👇 (einfach, ohne Recherche aus dem Quran genommen )  

Surah Aal-e-Imran, Verse 32:
قُلْ أَطِيعُوا اللَّهَ وَالرَّسُولَ فَإِن تَوَلَّوْا فَإِنَّ اللَّهَ لَا يُحِبُّ الْكَافِرِينَ

Sprich: "Gehorcht Allah und dem Gesandten"; denn wenn sie den Rücken kehren siehe, Allah liebt die Ungläubigen nicht.
(German)

via iQuran

Eine Frage  : Sagt dass nun Allah swt oder der Gesandte Gottes (saas) ?  Der Gesandte Gottes spricht ja nicht aus eigener Gesinnung , sondern es wird ihm offenbart,  oder  ? 

Und egal was für Erklärungen seitens Berichten , egal von wem und egal woher ,  welche Erklärung könnte eine Befehlsverweigerung dem Gesandten Gottes gegenüber rechtfertigen  ? 

Falls es jemand weiß  ? , was hat denn unser edler Prophet Muhammad (saas) über diejenigen "gesprochen " , die sich ge/verweigert haben haben der Armee von Usame beizutreten  ?  

Vergesst bitte nicht folgenden wichtigen Gesichtspunkt : Der Gesandte Gottes (saas) pflegte zu allen Menschen, die das Glaubensbekenntnis ausgesprochen haben,  eine Beziehung im Rahmen der islamischen Gesetzgebung,  auch wenn es sich dabei um Heuchler handelte. 

Jeder bekommt ja die Möglichkeit sich zu ändern/ umzukehren. Alhamdulillah. 

Später, inscha Allah, wollte ich ein paar Fragen zu Umar ibn al-Chattab stellen.

Wasalam 

 

Edited by ismael_nbg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum,  

Es gibt Belege,  dass anscheinend auch Umar ibn al-Chattab den Glauben nicht wirklich innerlich angenommen hat. 

Denn er (Umar) damals selbst ausgesagt (zugegeben) hat,  dass er den Islam nicht (wirklich) bezeugt hat. 

Folgende Worte sind von Umar ibn al-Chattab  : " So wie ich am Tag von Hudeybiya gezweifelt habe,  habe ich noch nie an der Gesandtschaft von Muhammad (saas) gezweifelt." *1*👇

Kann es sein, dass er eigentlich (vielleicht) immer an der Gesandtschaft des Gesandten Gottes (saas) gezweifelt hat  ?  Da am Tag von Hudeybiya dies deutlich zum Vorschein kam .

Der Kern meiner Frage nun: Ist es möglich,  dass ein Gläubiger an der Gesandtschaft des Gesandten Gottes zweifelt  ?

*1* - Ibn-i Kethir "Tefsir" , Bd.4, S.176 

Tabari Tarikh , Bd.2,S.280;  Muslim Sahih , Bd.12,S.141 ;   Scherh Newewi/ Frieden von Hudeybiya ;   es-Siret ul-Halebiyye- Abschnitt "Frieden von Hudeybiya" ;   "Mucem ul-Buldan",Bd.2 , S.229 ;  "el-Kamil fit-Tarikh",Bd.2, S.204 

Wasalam ⚘

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.7.2018 um 19:54 schrieb ismael_nbg:

 

Folgende Worte sind von Umar ibn al-Chattab  : " So wie ich am Tag von Hudeybiya gezweifelt habe,  habe ich noch nie an der Gesandtschaft von Muhammad (saas) gezweifelt." *1*👇

Kann es sein, dass er eigentlich (vielleicht) immer an der Gesandtschaft des Gesandten Gottes (saas) gezweifelt hat  ?  Da am Tag von Hudeybiya dies deutlich zum Vorschein kam .

 

 

Salam alaikum, 

Alles kommt immer auf die Interpretation an. Meiner Meinung nach bedeutet das gar nichts und vor allem kann ich das nicht so interpretieren, dass er an der kompletten Gesandtschaft je gezweifelt hat. 

Aber ja, wenn man etwas mit einer unumstößlichen Ansicht liest, kann man wohl nur die andere Alternative rausinterpretieren. 

Wassalam

#rose#

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb MiniMuslima:

Salam alaikum, 

Alles kommt immer auf die Interpretation an. Meiner Meinung nach bedeutet das gar nichts und vor allem kann ich das nicht so interpretieren, dass er an der kompletten Gesandtschaft je gezweifelt hat. 

Aber ja, wenn man etwas mit einer unumstößlichen Ansicht liest, kann man wohl nur die andere Alternative rausinterpretieren. 

Wassalam

#rose#

Salam alaikum geehrte Schwester, 

Du :  " Aber ja, wenn man etwas mit einer unumstößlichen Ansicht liest, kann man wohl nur die andere Alternative rausinterpretieren." 

Es kommt von Gelehrten was ich oben versucht habe auf eine Art und Weise darzulegen.  Wie verstehst du denn die Aussage  ?  Nimm die Aussage wenn du möchtest und geh zu deinen Gelehrten und frag nach ob ich oder du falschliege und danach teile mir die Aussage deines Gelehrten mit geehrte Schwester,  wenn du möchtest.  Möge Allah swt uns alle rechtleiten. 

Deswegen oben auch verweis zur Quelle. 👆👇

👉*1* - Ibn-i Kethir "Tefsir" , Bd.4, S.176 

Tabari Tarikh , Bd.2,S.280;  Muslim Sahih , Bd.12,S.141 ;   Scherh Newewi/ Frieden von Hudeybiya ;   es-Siret ul-Halebiyye- Abschnitt "Frieden von Hudeybiya" ;   "Mucem ul-Buldan",Bd.2 , S.229 ;  "el-Kamil fit-Tarikh",Bd.2, S.204 

 

Schau mal hier rein wenn du möchtest : (ziemlich weit unten lesen wenn du möchtest) 👇

Gut ist es auch die 👆 Beiträge in diesem thread komplett zu lesen. 

Wasalam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ismael_nbg:

Salam alaikum geehrte Schwester, 

Du :  " Aber ja, wenn man etwas mit einer unumstößlichen Ansicht liest, kann man wohl nur die andere Alternative rausinterpretieren." 

Es kommt von Gelehrten was ich oben versucht habe auf eine Art und Weise darzulegen.  Wie verstehst du denn die Aussage  ?  Nimm die Aussage wenn du möchtest und geh zu deinen Gelehrten und frag nach ob ich oder du falschliege und danach teile mir die Aussage deines Gelehrten mit geehrte Schwester,  wenn du möchtest.  Möge Allah swt uns alle rechtleiten. 

Deswegen oben auch verweis zur Quelle. 👆👇

👉*1* - Ibn-i Kethir "Tefsir" , Bd.4, S.176 

Tabari Tarikh , Bd.2,S.280;  Muslim Sahih , Bd.12,S.141 ;   Scherh Newewi/ Frieden von Hudeybiya ;   es-Siret ul-Halebiyye- Abschnitt "Frieden von Hudeybiya" ;   "Mucem ul-Buldan",Bd.2 , S.229 ;  "el-Kamil fit-Tarikh",Bd.2, S.204 

 

Schau mal hier rein wenn du möchtest : (ziemlich weit unten lesen wenn du möchtest) 👇

Gut ist es auch die 👆 Beiträge in diesem thread komplett zu lesen. 

Wasalam 

Salam geehrter Bruder, 

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Mir ging es nicht um die Ansichten der Gelehrten, sondern um deine Frage mit „kann es sein, dass er immer gezweifelt hat?“. Wie gesagt, man kann es auf vielerlei Art interpretieren, findest du nicht? 

Ich danke dir aber für das Teilen der links. Ich werde es mir auch durchlesen Bruder. 

Möge Allah swt uns alle rechtleiten #rose#

Wassalam

Agit62, Muslim001 and anNur like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 9 Posts
    • 190 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 2 Posts
    • 179 Views
    • Cat
    • Cat
    • 5 Posts
    • 669 Views
    • Maria**
    • Maria**
    • 8 Posts
    • 967 Views
    • Sunâ
    • Sunâ

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.