Zum Inhalt springen

Abtreibung / Schwangerschaftsabbruch


Empfohlene Beiträge

Salam u Aleikum Geschwister,

Es geht um einen Freund von mir der mich heute sehr besorgt anrief nachdem er mit seiner Frau beim Frauenarzt war.

Wie o.g. geht es um eine Abtreibung/Schwangerschaftsabbruch. Hier einige Fakten:

1. Die letzte Periode der Frau war vom 15.07.2018-21.07.2018
2. Die Gynäkologin schätzte die Empfängnis zwischen den 27.07.2018-28.07.2018 also ist das Kind geschätzte 28 Tage alt.
3. Seine Frau möchte Abtreiben mein Freund jedoch nicht ( Beide wollten keine Kinder aber jetzt wo es passiert ist, hat der Mann sich um entschieden)

Fakt ist das jetzt ein gang zum Gesundheitsamt notwendig ist wo beide über die Risiken informiert werden sollen und nach 3 Tägiger Denkpause kann die Abtreibung dann Stattfinden.

Mein Freund hatte heute einen großen streit mit seiner Frau da diese unter keinen Umständen das Kind möchte. Er sagte mir das die Abtreibung nur mit seiner Unterschrift erfolgen kann, er aber seine Frau als Verrückt bezeichnet und Angst hat das sie Ansonsten zu mitteln greift womit sie sich selbst gefährtet oder evtl. dadurch möglicherweise das Kind geschädigt oder villeicht eine Behinderung erfolgen könnte, fühlt er sich gezwungen zu Unterschreiben obwohl er das nicht möchte.


Ich konnte ihm kein Rat geben da dieses Thema für mich keine kleine Angelegenheit ist und ich nicht wollte das ich von Allah dafür zur Rechenschaft gezogen werde weil jemand meinen Rat befolgt. Ich habe ihm aber versichert das ich Nachfragen werde und Ihm ohne die Verantwortung dafür zu tragen mitteilen werde was ich an Informationen finden konnte.


Hätte ich Ihm ein Rat gegeben würde ich sagen das er Unterschreiben soll dabei aber seiner Frau unmissverständlich klarmacht das er damit nicht Einverstanden ist.
Weiter würde ich ihm raten sich an seine eigene Familie und die Familie seiner Frau zu wenden und Ihnen zu berichten das er zwar unterschreibt aber nicht einverstanden ist

Was sagt ihr zu dem Thema was würdet Ihr ihm raten.

Trifft ihn überhaupt eine Schuld (ünter berücksichtung einer gewissen Zwangslage in der er sich aktuell befindet) und kann er mit seiner Unterschrift von Allah zur Rechenschaft gezogen werden ?

Das Abtreibung solange Leib und Leben der Frau nicht gefährdet ist, Verboten (Haram) ist steht hier nicht zu Debatte ich denke das ist allen klar sowie auch Mein Freund und seine Frau davon wissen weil beide Muslims sind.

Ich hoffe das möglichst Zeitnah einige Antworten werden da ihm auch nicht so viel Zeit bleibt

 

Mfg

S. Mehdey

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Ich würde nicht zur Unterschrift raten.Er wird Vater und hat doch ein Recht auf das Kind.Ich würde eher dazu raten,herauszufinden Warum die Frau abtreiben will.

Wenn dein Freund wirklich das Kind haben möchte und seine Frau trotzdem abtreibt,würde ich ihm zur Trennung raten,weil dieser Eingriff immer zwischen ihnen stehen wird.

 

wasalam

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam u Aleikum Geschwister,

Ich bedanke mich für die Antworten.

@vivi So wie es mir geschildert wurde gibt's wohl Zukunftspläne ( Sprachkurs, Führerschein, Arbeiten gehen) und das die Gründe sind warum das Kind abgetrieben werden soll, sozusagen die Angst durch ein Kind zuhause gefesselt zu sein. Für meinen Freund absolut unverständlich da dies auch absolut nicht mit dem Islam vereinbar ist.

@allahsdiener Vielen Dank für den Link. Das es Haram ist ist klar scheint die Frau meines Freundes aber nicht zu interessieren.

 

MfG

S. Mehdey

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Aleikum, 

Wie schon oben gesagt solltest du ihm nicht raten dies zu unterschreiben. Für mich sind dies keine Gründe um kein Kind zu bekommen. Führerschein kann sie jetzt machen oder er, Sprachkurs ebenfalls und auch für die Arbeit gibt es Lösungen man muss es nur wollen. Ich finde das wirklich traurig zu hören, da ein Kind ein Segen für eine Ehe st und nochmal die Ehe auffrischt. Viele träumen davon Kinder zu bekommen, oder brauchen Jahre und andere möchten dieses Geschenk von Allah swt. Nicht. 

Wenn er dies unterschreibt wird es bereuen, so wie sie villt. Ich finde es egoistisch von ihr und da sie selber auch noch weiß das dies verboten ist. 

Wassalam 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam 

meiner meinung nach hat dein freund recht. Er hat das recht dagegen zu sein da es ja ein teil von seiner seele isz (das kind) ich meine wenn das kind keine lebensbedrohliche gefahr für die frau ist würde ich dann abraten dies zu machen. Wie ich weiss werden frauen wenn die das kind abtreiben bereuen das die dies gemacht haben. Ausserdem ist es strengs verboten ein unschuldiges kind zu töten ohne einen wirklichen grund. Es gibt paare sie wünschen sich ein kind aber jedoch nicht geht wegen Unfruchtbarkeit oder so . Das kind ist ein geschenk von under schöpfer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...