Sign in to follow this  
Followers 0
anNur

Lerne zu schätzen

10 posts in this topic

Salam Aleikum

Oftmals verbringst du mit Menschen auf eine sehr lange Zeit dein Leben. Sei es deine Familie, deine Freunde oder die Liebe. Tagtäglich bist du in Kontakt mit ihnen, erlebst die schönen Momente und die nicht so schönen. Die stillen Tage und die lauten.
Sie sind ein Teil deines Lebens und deinem Herzen. Es wird nach einer Zeit selbstverständlich das du diesen Menschen hast. Die Werte gegenüber sind zwar da, doch liegen im Hintergrund und zeigen sich erst wenn dieser Mensch in die Entfernung geht.
Manchmal hast du die Chance dich darauf vorzubereiten, dass dieser Mensch aus deinem Alltag rausgeht und genießt jede Minute wo ihr beisamen seid und manchmal passiert es plötzlich und du konntest dich nichtmal verabschieden.
Deswegen müssen wir jeden Tag lieben und schätzen den wir mit einem Menschen unseren Herzens verbringen, damit wir später nicht sagen können "Hätten wir nur".

Wassalam

MiniMuslima, Muslim001, Br.Osama and 4 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aleikum Salam,

eine sehr schöne Denkweise. Noch schöner wäre es wenn man wissen würde wann diese Situation des Verabschiedens eintritt. Das ist leider zu selten der Fall.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb HuseinAbas123:

Aleikum Salam,

eine sehr schöne Denkweise. Noch schöner wäre es wenn man wissen würde wann diese Situation des Verabschiedens eintritt. Das ist leider zu selten der Fall.

 

Salam alaikum,

dürfte ich wissen, was du genau damit meinst? Was würde dies denn ändern? 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikum liebe Geschwister.

Ich selbst hatte letzte Woche eine Operation wo mir wegen eines Gallensteines die Gallenblase entfernt werden mußte.  Die ersten beiden Tage bekam ich viel Schmerzmittel, danach weniger. In diesen beiden Tagen war ich so kaputt, ich konnte kaum aufstehen. Da lernte ich das es eben nicht selbstverständlich ist das wir Gesundheit haben, sondern das wir jeden Tag danken sollten für alles was wir haben. Familie, Geld, Sicherheit... nichts davon GEHÖRT uns, es wurde uns von Allah tála gegeben.

MiniMuslima, Nino24, Muslim001 and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb HuseinAbas123:

Aleikum Salam,

eine sehr schöne Denkweise. Noch schöner wäre es wenn man wissen würde wann diese Situation des Verabschiedens eintritt. Das ist leider zu selten der Fall.

 

Salam, 

Genau weil man es nicht weiß, muss man die Tage jetzt schätzen mit den Menschen die man liebt.

Wassalam 

HuseinAbas123 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Diener:

Salam aleikum liebe Geschwister.

Ich selbst hatte letzte Woche eine Operation wo mir wegen eines Gallensteines die Gallenblase entfernt werden mußte.  Die ersten beiden Tage bekam ich viel Schmerzmittel, danach weniger. In diesen beiden Tagen war ich so kaputt, ich konnte kaum aufstehen. Da lernte ich das es eben nicht selbstverständlich ist das wir Gesundheit haben, sondern das wir jeden Tag danken sollten für alles was wir haben. Familie, Geld, Sicherheit... nichts davon GEHÖRT uns, es wurde uns von Allah tála gegeben.

Salam 

Ich wünsche dir eine gute Besserung Bruder, InshaAllah geht es dir bald besser. 

Das stimmt, schön gesagt. 

Wassalam

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb MiniMuslima:

Salam alaikum,

dürfte ich wissen, was du genau damit meinst? Was würde dies denn ändern? 

Wassalam

Aleikum salam,

man denkt zu häufig im Unterbewusstsein, dass alles für immer ist. Dementsprechend geht man mit den Menschen um, die man liebt. Würde man wissen, dass die Person beispielsweise in einem Monat nicht mehr bei einem ist, würde man entsprechend sein Handeln ändern und den Kontakt mehr schätzen. Stattdessen behandelt man leider häufig seine Geliebten so als ob sie ewig bei einem wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb HuseinAbas123:

Aleikum salam,

man denkt zu häufig im Unterbewusstsein, dass alles für immer ist. Dementsprechend geht man mit den Menschen um, die man liebt. Würde man wissen, dass die Person beispielsweise in einem Monat nicht mehr bei einem ist, würde man entsprechend sein Handeln ändern und den Kontakt mehr schätzen. Stattdessen behandelt man leider häufig seine Geliebten so als ob sie ewig bei einem wären.

Salam 

diesen Fehler machen wir alle mal, denn es liegt in der Natur des Menschen sich auf bestimmte Zustände auszuruhen. Doch genau dadurch entstehen die größten Fehler, die man dann nicht mehr gut machen kann.

Man wird sich immer wieder fragen und fragen: Wieso habe ich nicht anders gehandelt, wo ich noch die Gelegenheit hatte? 

Das Leben ist eine Prüfung. Allah swt prüft uns wie wir mit seinen Geschenken (Gesundheit, Familie, Liebe) umgehen. Geben wir wirklich genug? 

Wassalam

 

 

anNur and HuseinAbas123 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam u Aleikum Geschwister,

Ich kann nur zu diesem Beitrag danken und darauf aufmerksam machen wie Wichtig dieser Beitrag ist.

Ich für meinen Fall habe zumindestens mit meinem Vater so gehandelt und weiß nicht ob ich nach dem Tod meines Vaters klarkommen würde wenn nicht.

3 Tage bevor mein Vater gestorben ist hat er mich um 21 Uhr angerufen, ob ich nicht vorbeikommen kann und ihm helfen kann seine Waschmaschiene zu reparieren. Ich hatte sowas von kein Bock habe aber geantwortet: Ja kein Problem Papa, ich esse meine Pizza kurz auf und mach mich auf den Weg. Als ich dann da war haben wir die Waschmaschiene auseinander gebaut und den Fehler gefunden. Anscheinend hat man mir angesehen das ich keine Lust mehr hatte und nach Hause wollte, da sagte mein Vater: Geh mein Sohn du musst morgen arbeiten den Rest schaffe ich auch alleine. Ich habe darauf bestanden dies mit Ihm zu beenden.

Ich habe oft über die Geschichte nachgedacht und Festgestellt das ich mir nie verzeihen würde, den letzten gefallen den mein Vater von mir gefordert hat, abzulehnen und ich bin überaus dankbar dafür das hingegangen bin und geholfen habe.

Mit meiner Mutter verfahre ich auf die gleiche art und weise und generell sollte man zu jedem so sein was schwierig ist und ich das deshalb auf die Familie beschränke.

Von Allah kommen wir und zu ihm kehren wir wieder zurück, das geht manchmal ganz schnell und Ohne Ankündigung. 1 Tag bevor er gestorben ist brachte mein Vater mich zum Flughafen und weil wir früh da waren und wir zeit hatten hat er noch einen Flug für sich selbst reserviert, er wollte wieder in die Türkei weil es ihm letztes mal dort sehr gefallen hat. Und am nachsten morgen ist ihm schwindelig, er fährt ins Krankenhaus 6 Stunden später Herzinfarkt.

Ich kann nur an euch appelieren lehnt niemals eine Bitte eurer Eltern ab, streitet nicht mit Ihnen und gebt ihnen das zurück was Ihr von Ihnen erhalten habt. Bist du erst mal selber Vater weist du was er für dich geopfert hat.

Mit freundlichen Grüßen

S.Mehdey

MiniMuslima, Naynawa, Agit62 and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb S.Mehdey:

Salam u Aleikum Geschwister,

Ich kann nur zu diesem Beitrag danken und darauf aufmerksam machen wie Wichtig dieser Beitrag ist.

Ich für meinen Fall habe zumindestens mit meinem Vater so gehandelt und weiß nicht ob ich nach dem Tod meines Vaters klarkommen würde wenn nicht.

3 Tage bevor mein Vater gestorben ist hat er mich um 21 Uhr angerufen, ob ich nicht vorbeikommen kann und ihm helfen kann seine Waschmaschiene zu reparieren. Ich hatte sowas von kein Bock habe aber geantwortet: Ja kein Problem Papa, ich esse meine Pizza kurz auf und mach mich auf den Weg. Als ich dann da war haben wir die Waschmaschiene auseinander gebaut und den Fehler gefunden. Anscheinend hat man mir angesehen das ich keine Lust mehr hatte und nach Hause wollte, da sagte mein Vater: Geh mein Sohn du musst morgen arbeiten den Rest schaffe ich auch alleine. Ich habe darauf bestanden dies mit Ihm zu beenden.

Ich habe oft über die Geschichte nachgedacht und Festgestellt das ich mir nie verzeihen würde, den letzten gefallen den mein Vater von mir gefordert hat, abzulehnen und ich bin überaus dankbar dafür das hingegangen bin und geholfen habe.

Mit meiner Mutter verfahre ich auf die gleiche art und weise und generell sollte man zu jedem so sein was schwierig ist und ich das deshalb auf die Familie beschränke.

Von Allah kommen wir und zu ihm kehren wir wieder zurück, das geht manchmal ganz schnell und Ohne Ankündigung. 1 Tag bevor er gestorben ist brachte mein Vater mich zum Flughafen und weil wir früh da waren und wir zeit hatten hat er noch einen Flug für sich selbst reserviert, er wollte wieder in die Türkei weil es ihm letztes mal dort sehr gefallen hat. Und am nachsten morgen ist ihm schwindelig, er fährt ins Krankenhaus 6 Stunden später Herzinfarkt.

Ich kann nur an euch appelieren lehnt niemals eine Bitte eurer Eltern ab, streitet nicht mit Ihnen und gebt ihnen das zurück was Ihr von Ihnen erhalten habt. Bist du erst mal selber Vater weist du was er für dich geopfert hat.

Mit freundlichen Grüßen

S.Mehdey

Salamu Aleikum, 

Möge dein Vater ein Bewohner des Paradis sein inshaAllah. 

Sehr gut erklärt, ich denke auch sehr oft darüber nach und weiß, wenn ich mal eine bitte abschlagen würde ich mir später nicht dafür verzeihen könnte. 

Wassalam

MiniMuslima likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 2 Posts
    • 286 Views
    • anNur
    • anNur
    • 1 Posts
    • 651 Views
    • Guest Isa Medina
    • Guest Isa Medina
    • 1 Posts
    • 551 Views
    • Guest Isa Medina
    • Guest Isa Medina
    • 1 Posts
    • 469 Views
    • Guest Isa Medina
    • Guest Isa Medina

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.