Wanderer

Frage zum schiitischen Glaubenskonzept

3 posts in this topic

As-salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuhu meine lieben Geschwister,

 

auch wenn wir diese Jahreszeit nicht zum Anlass irgendwelcher Feierlichkeiten nehmen, hoffe ich trotzdem sehr, dass unter euch die ein oder anderen ihre freien Tage in vollen Zügen genießen konnten bzw. werden. Werft ihr einen Blick in meine Beiträge, werdet ihr schnell erkennen, dass ich noch Anfang diesen Jahres mehr oder weniger ein Suchender war, das hat sich aber im Laufe diesen Jahres sehr stark geändert. Ich habe viele Informationen bezogen, mich sehr viel eingelesen und, alhamduillah, wurde ich verirrt gefunden und daraufhin rechtgeleitet von demjenigen, an dem kein Weg am Tag der Wiederauferstehung vorbeiführen wird.

Ich habe wirklich mein bestes gegeben, vollkommen ohne irgendwelche Einflüsse mehr über die Religion Allahs zu lernen, kurz gefasst bedeutet das, ich habe ernsthaft versucht davon abzusehen, mich über Dritte weiterzubilden, sondern habe selber relevante, islamische Werke studiert, soweit es Allah zugelassen hat. Im Laufe dieser Zeit, die noch selbstverständlich andauert, wurde ich mit der Frage konfrontiert, warum es überhaupt Splittergruppen in der Ummah gibt. Die Frage hat mich wirklich beschäftigt, meine Gedanken und Fragen dazu möchte ich mit euch teilen und zum Dialog anregen - um meine Ummah und mich besser verstehen zu können.

Natürlich habe ich mir im ersten Moment die Frage gestellt, zu welcher Gruppe ich überhaupt innerhalb unserer Ummah gehören muss, wenn es offensichtlich keine homogene Gesellschaft zu sein scheint. Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt, der anbetungswürdig ist, außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad sein Diener und Gesandter ist, ich glaube an sämtliche Propheten und Schriften, die im segensreichen Quran namentlich genannt werden und natürlich an die Engel. Muhammad (saw) war und ist das beste Geschöpf, das jemals einen Fuß auf diesen Planeten gesetzt hat, was für eine Gnade uns Allah Zuteil werden lassen hat, ein Zeichen und zeitloses Beispiel bis zum jüngsten Tag, Allahu Akbar. Zusätzlich bin ich jedem sahib rasulillah zutiefst dankbar, dass ich dank ihnen die Sunnah des Siegels aller Propheten lernen, verstehen und praktizieren darf. SubhanAllah, das ist wirklich ein Segen Allahs, den er uns an dieser Stelle gestattet hat. Das alles festgehalten, möchte ich jetzt einen kontroversen Standpunkt äußern, alle anderen Punkte, die die genannten überschreiten, haben nach meiner Auffassung kein religiösen sondern einen rein politischen Hintergrund.

Ich werde versuchen, meine Frage anhand eines Beispiels aus dem Christentum besser zu veranschaulichen. Lese ich chronologisch die vier Evangelien des neuen Testaments, kann ich eine deutliche Entwicklung in der Person Jesus herauslesen. Die ersten drei Evangelien zeigen einen sehr menschlichen Jesus, einen Diener Gottes, erst Johannes, das jüngste Evangelium, und die Paulus Briefe stellen Jesus etwas anders da, als wir in den älteren Evangelien lesen können. Aber erst 300 Jahre nach Jesus Tod wird eine Konferenz einberufen, in der entschieden wird, welche Bücher in die Bibel kommen und zusätzlich wird ein Konzept Gottes ausgearbeitet, um Paulus Theologie irgendwie rechtfertigen zu können - das Konzept der Trinität ist entstanden, allerdings ohne zu findende Basis in den Evangelien. Nach schiitischer Auffassung bilden die 12 Imame eine in sich perfekte Kette, die in Gänze fehlerlos sein soll, und befolgt werden muss - obwohl Allah im segensreichen Quran dieses Konzept unerwähnt lässt, bleibt es essentieller Bestandteil der schiitischen Glaubensinterpretation und grundlegende Basis der Hadithwissenschaften, wie lässt sich das rechtfertigen?

Mir gehen noch viele andere Fragen durch den Kopf, diese Frage ist aber mitunter diejenige, die bei mir die meisten Fragen aufwirft. Auch möchte ich darauf aufmerksam machen, dass es mir nicht um eine Diskussion sondern viel mehr einen Dialog geht, um mehr über meine Religion und Ummah in Erfahrung zu bringen.

 

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

As salamu alaikum wa rahmatullah wa barakato!
Friede sei mit euch und die Barmherzigkeit Gottes und sein Segen!


Die Sunniten, die Mehrheit der Menschen, die sich als Muslime betiteln, stehen, meiner Meinung nach, im Widerspruch zu dem, was sie eigentlich vorgeben zu sein:

Sowohl die Sunniten als auch die Schiiten betiteln sich als Anhänger des Propheten Mohammeds (ص), aber bei nur eine der zwei Gemeinschaften stimmt dies auch vollständig über ein. 
Wenn man sich als Anhänger des Propheten Mohammeds (ص) betitelt und diesem auch gerecht werden möchte, dann sollte man auch den Propheten (ص) befolgen, sprich;

Wenn der Prophet (ص) sagt, dass wir Richtung Jerusalem beten sollen, dann beten die Anhänger des Propheten Mohammeds (ص) Richtung Jerusalem.
Wenn der Prophet (ص) sagt, dass wir Richtung Mekka beten sollen, dann beten die Anhänger des Propheten Mohammeds (ص) Richtung Mekka.

Wenn der Prophet (ص) sagt, dass Abu Bakr sein Nachfolger ist, dann nehmen die Anhänger des Propheten (ص) Abu Bakr als seinen Nachfolger.
Wenn der Prophet (ص) sagt, dass Ali (ع) sein Nachfolger ist, dann nehmen die Anhänger des Propheten (ص) Ali (ع) als seinen Nachfolger.

Nur wurde Abu Bakr nie vom Propheten (ص) als Nachfolger ernannt, jedoch hat der Prophet (ص) noch zu seinen Lebzeiten Ali (ع) als seinen einzigen Nachfolger ernannt und das in Ghadir Khumm vor mindestens 100000 Menschen und dieses Ereignis ist aus den Geschichtsbüchern nicht weg zu streichen. Das Ganze ist sowohl bei den Schiiten als auch bei den Sunniten überliefert; in Büchern beider Gemeinschaften wiederzufinden und DENNOCH verehren die Sunniten Abu Bakr als ersten Kalifen und entwürdigen dadurch den einzig wahren ersten Kalifen, Amir al Muminin, al Murtada, Ali ibn Abi Talib (ع)! 

Prophet Mohammad (ص):

"Wer auch immer Alis Kalifat in Frage stellt, ist ein Ungläubiger.”

“Wer mir gehorcht, der gehorcht Gott. Wer mir den Gehorsamen verweigert, der mißachtet Autorität Gottes. Wer Ali Gehorsam leistet, der leistet mir Gehorsam. Wer seine Autorität in Frage stellt, der mißachtet meiner Autorität.”


Allahuma sali ala Muhammad wa Aaly Muhammad! Möge Gott (swt) Mohammed und seine Familie segnen und die Rückkehr des Imam Mahdis beschleunigen!

Achja, ich möchte an dieser Stelle gerne noch hinzufügen, dass der Prophet (ص) die Information über seine (ص) Nachfolge lediglich vermittelt hat;
Imam Ali (ع) wurde von Gott (swt) auserwählt und der Prophet (ص) sollte dies nur verkünden. Das Recht für die Bestimmung obliegt nur Gott (swt) allein.

Qur'an (5:67):
"O du Gesandter! Verkünde, was zu dir von deinem Herrn herabgesandt wurde; und wenn du es nicht tust, so hast du Seine Botschaft nicht verkündigt. Und Allah wird dich vor den Menschen schützen. Wahrlich, Allah weist den ungläubigen Leuten nicht den Weg."

 

Daraus kann man herleiten, dass dieser Sachverhalt hinsichtlich der Nachfolge des Propheten (ص) eine Prüfung für die Menschheit ist.

Qur'an (5:3):
"Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt."


Jede Prüfung, die wir von Allah (swt) in unser Schicksal gelegt bekommen, ist immer auf unser Leistungspotential angepasst - das heißt; können wir bestehen - und im Falle der erfolgreichen Bewältigung folgen Wachstum und Aufstieg. Gott (swt) ist wahrlich der Barmherzigste!

Gott (swt) hat uns alles vereinfacht! Alhamdulillah! Die Wahrheiten liegen heute offen. Jeder, der Verstand hat und sich für seine Religion interessiert kann zu dieser herrlichen Erkenntnis über die Nachfolge gelangen. Gott sei es gedankt! Wer sucht, der findet!

Imam Ali (ع):
"Lerne deine Religion; erbe sie nicht."


Ich bin außerdem auch noch der Meinung, dass man den Qur'an im Ganzen ohne die Überlieferungen und ohne die wertvollen Aussprüche der Ahlul Bayt (ع) nicht richtig interpretieren kann. Den Qur'an und die Überlieferungen der Ahlul Bayt (ع) sollte man aufeinander beziehen.

Prophet Mohammad (ص):
"Der Qu'ran und meine Ahlul Bayt sind voneinander nicht zu trennen bis sie am Tage des Gerichts bei der Quelle Kauthar zu mir zurück gekehrt sind."

Prophet Mohammad (ص):
"Ich bin die Stadt des Wissens und Ali ist das Tor. Wer zu mir gelangen will, der soll durch das Tor."

 

Alhamdulillah! Inshallah konnte ich helfen.

Danke!
Friede sei mit euch, die Barmherzigkeit Gottes und sein Segen!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 8 Posts
    • 851 Views
    • Alarabiy
    • Alarabiy
    • 3 Posts
    • 567 Views
    • al-Insan
    • al-Insan
    • 8 Posts
    • 1427 Views
    • al-Baqillani
    • al-Baqillani
    • 22 Posts
    • 14164 Views
    • Siratul Maarifah
    • Siratul Maarifah

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.