Neumuslim

Es gibt keinen marktkonformen Islam!

24 posts in this topic

Salam aleikum 

Genauso wie eine ECHTE Demokratie nicht marktkonform sein kann, kann auch der Islam nicht marktkonform sein

Dieser Artikel soll einmal dazu anregen, sich intensiver und unabhängig von der marktkonformen Propaganda mit der Thematik zu beschäftigen:

http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 hours ago, Neumuslim said:

Salam aleikum 

Genauso wie eine ECHTE Demokratie nicht marktkonform sein kann, kann auch der Islam nicht marktkonform sein

Dieser Artikel soll einmal dazu anregen, sich intensiver und unabhängig von der marktkonformen Propaganda mit der Thematik zu beschäftigen:

http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

DIE ZEIT FÜR EINE ERNEUTE TEMPELREINIGUNG IST LÄNGST ÜBERFÄLLIG!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
13 hours ago, Neumuslim said:

Salam aleikum 

Genauso wie eine ECHTE Demokratie nicht marktkonform sein kann, kann auch der Islam nicht marktkonform sein

Dieser Artikel soll einmal dazu anregen, sich intensiver und unabhängig von der marktkonformen Propaganda mit der Thematik zu beschäftigen:

http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Zitat: ,,Und viele glauben in Deutschland, die soziale Marktwirtschaft ist ein Wirtschaftssystem, nein, es ist ein Gesellschafts- und Wirtschaftssystem. Und für dessen Umsetzung brauchen wir ein Werte-Fundament.“

Die soziale Marktwirtschaft sei also auch ein Gesellschaftssystem. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, dass ein Spitzenpolitiker mit „C“ im Parteinamen, das so unverhohlen zugibt. Der Begriff „soziale Marktwirtschaft“ ist nichts anderes als eine verniedlichende Beschreibung des imperialistischen Raubtierkapitalismus. Und in Deutschland gibt ein Spitzenpolitiker der Regierungsparteien zu, dass nicht der Mensch im Vordergrund des aktuellen deutschen Systems steht, sondern die Wirtschaft. Nicht die Wirtschaft ist für den Menschen da, sondern der Mensch für die Wirtschaft. Die mit dieser unmenschlichen Denkweise zusammenhängenden Dogmen entlarven das ganze Dilemma."

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wir haben ,,unsere" 1% gestürzt, das könnt ihr auch!!!!
Siehe:
http://voiceofwadi.com/7890/placards-islamic-revolution-rallies/

Von wem oder was sind die Gelbwesten inspiriert:

"Undoubtedly, popular movements like the Islamic Revolution of Iran had many reflections and led to the awakening of people around the world and protesters in France," Spokesman for France's "Yellow Vest" protests Alexandre Beauvais-Chiva said.

Alexandre Beauvais-Chiva, rejected violence committed by protesters and said: "99 percent of "Yellow vest" protesters support non-violence protest and they just want to declare their protest through legal means. What media shows is only one percent of the protesters' action and we reject their violent actions completely," Spokesman of France's "Yellow Vest" protest told ANA News Agency.
http://iranpress.com/europe-i130812

https://www.google.com/amp/s/ifpnews.com/exclusive/yellow-vests-inspired-by-irans-1979-revolution-french-protester/amp/

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4.3.2019 at 10:48 PM, Neumuslim said:

Salam aleikum 

Genauso wie eine ECHTE Demokratie nicht marktkonform sein kann, kann auch der Islam nicht marktkonform sein

Dieser Artikel soll einmal dazu anregen, sich intensiver und unabhängig von der marktkonformen Propaganda mit der Thematik zu beschäftigen:

http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Wenn ihr den wahren Grund und die wahre Motivation wissen wollt, weshalb ,,gewisse Kreise" (man könnte auch sagen zwielichtige, eurozentrische Kreise) so versessen drauf sind, einen liberalen, unpolitischen Pseudo-Islam nach ihren eigenen Wünschen und Interessen zu kreieren, dann solltet ihr mal diesen Artikel lesen

Es gibt keinen marktkonformen Islam 
http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Warum wird in wichtigen Dingen, wie der Begegnung mit der islamischen Kultur und Denkweise, eine allgemeine Informiertheit verhindert?

Ihr wisst ja, dass Herabsetzung und Hervorrufung von Hass und fiktiver Angst gegenüber „Anderem“ die Grundlage für alle ungerechten Bestrebungen nach Profit und Vorteilen ist. Nun möchte ich, dass Ihr Euch selbst fragt, warum diesmal die alte Politik der Angstmache und Verbreitung von Hass in einem derartig beispiellosen Ausmaß den Islam und die Muslime ins Visier genommen hat?

Warum ist das heutige internationale Machtsystem bestrebt, das islamische Denken an den Rand und in die Passivität zu drängen? Welche Sinngebungen und Werte gibt es denn im Islam, die dem Konzept der Großmächte in die Quere kommen, und welche Interessen werden durch die falsche Darstellung des Islams denn gedeckt? Meine erste Bitte lautet daher, dass Ihr nach den Motiven dieser groß angelegten Schwarzmalerei über den Islam forscht.

Quelle:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_europas_und_nordamerikas.htm

Zweiter Teil:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_im_westen.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 14.3.2019 at 10:36 AM, Neumuslim said:

Wenn ihr den wahren Grund und die wahre Motivation wissen wollt, weshalb ,,gewisse Kreise" (man könnte auch sagen zwielichtige, eurozentrische Kreise) so versessen drauf sind, einen liberalen, unpolitischen Pseudo-Islam nach ihren eigenen Wünschen und Interessen zu kreieren, dann solltet ihr mal diesen Artikel lesen

Es gibt keinen marktkonformen Islam 
http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Warum wird in wichtigen Dingen, wie der Begegnung mit der islamischen Kultur und Denkweise, eine allgemeine Informiertheit verhindert?

Ihr wisst ja, dass Herabsetzung und Hervorrufung von Hass und fiktiver Angst gegenüber „Anderem“ die Grundlage für alle ungerechten Bestrebungen nach Profit und Vorteilen ist. Nun möchte ich, dass Ihr Euch selbst fragt, warum diesmal die alte Politik der Angstmache und Verbreitung von Hass in einem derartig beispiellosen Ausmaß den Islam und die Muslime ins Visier genommen hat?

Warum ist das heutige internationale Machtsystem bestrebt, das islamische Denken an den Rand und in die Passivität zu drängen? Welche Sinngebungen und Werte gibt es denn im Islam, die dem Konzept der Großmächte in die Quere kommen, und welche Interessen werden durch die falsche Darstellung des Islams denn gedeckt? Meine erste Bitte lautet daher, dass Ihr nach den Motiven dieser groß angelegten Schwarzmalerei über den Islam forscht.

Quelle:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_europas_und_nordamerikas.htm

Zweiter Teil:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_im_westen.htm

Selbst wenn Muslime auf die parteipolitische Ebene verzichten und sich etwa auf die Etablierung der Zakat, die mit einer Kritik der herrschenden Vorstellung von Ökonomie einhergeht, fokussieren, werden sie als „Islamisten“ und Gefahrenquellen angesehen. Dabei spielt die Hautfarbe derer, die sich zu diesen Themen äußern, letztlich keine Rolle mehr. Die starke Rückbesinnung auf die Sunna und das Festhalten an dieser sind zur Frage unserer Zeit geworden: Kann Europa den Islam ertragen?

Quelle:
https://www.islamische-zeitung.de/debatte-kann-der-islam-weiss-sein/
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4.3.2019 at 8:18 PM, Neumuslim said:

Salam aleikum 

Genauso wie eine ECHTE Demokratie nicht marktkonform sein kann, kann auch der Islam nicht marktkonform sein

#salam#

Ich hab endlich den Artikel gefunden, der über genau das ging, die Entwicklung der Marktwirtschaft in der islamischen Geschichte.

"Den Muslimen ist Mohammed Prophet und weiser Staatsmann. (...) Der britische Wirtschaftshistoriker Benedikt Koehler legt nun den Blick auf einen ganz anderen Mohammed frei: auf den Unternehmer aus Mekka und den Schöpfer ökonomischer Institutionen, die - lange vor den italienischen Renaissancestädten - Anstöße zur Entstehung kapitalistischen Wirtschaftens geleistet haben."

Ganz interessant fand ich vor allem diese Stelle:

"(...) Er reformierte aber auch grundlegend das Wirtschaften seiner Zeit. Koehler beschäftigt sich nicht mit der Moschee, wohl aber mit dem Markt. Dort wusste der Unternehmer Mohammed, was Wohlstand schafft, und so setzte er gezielt fiskalische Anreize. Nach seiner Ankunft in Medina gründete er einen Markt, der steuerfrei war und alle anderen in der Umgebung ausstach; er legte Regeln für den Verbraucherschutz und den Wettbewerb fest. Zudem schuf er den ersten staatlichen Rentenplan der Geschichte. Als bei einer Hungersnot die Preise stiegen, baten ihn die Einwohner, einen Höchstpreis festzulegen. Schließlich hatten die Regierungen aller Großreiche seit den frühen mesopotamischen Hochkulturen dies getan. Mohammed lehnte ab: „Die Preise liegen in Gottes Hand.“"

Stellt halt einen vllt. etwas anderen Blickwinkel dar ;-)

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4.4.2019 at 9:43 PM, dontmindme said:

#salam#

Ich hab endlich den Artikel gefunden, der über genau das ging, die Entwicklung der Marktwirtschaft in der islamischen Geschichte.........................................

So sieht das aus, wenn Wirtschaftshistoriker plötzlich zu Islamwissenschaftlern mutieren.
Wirtschaftshistoriker sind keine Islamwissenschaftler (und Islamexperte ist kein akademischer Ausdruck & noch nicht mal klar definiert, uns werden ja auch oft genug Islamexperten vorgesetzt)
und Überlieferungen können nur im Kontext ihres Zusammenhangs berurteilt werden und schon gar nicht ohne Quellenangabe! Was ist, wenn jene Überlieferung eigentlich von z.B. den Umayyaden, den Abbasiden usw. stammt?
Wie kann man überhaupt auf die Idee kommen, dass der Islam auch nur annähernd mit Kapitalismus zu tun hätte, wenn doch die Eigentumsdefinition im Islam ganz anders ist. So kann ein Muslim z.B. niemals Eigentümer von Bodenschätzen des Landes sein. Eine erste Basis kann man sich aneignen in dem Buch ,,Unsere Wirtschaft", welches auch auf deutsch übersetzt wurde!
(Buchtitel im arabischen Orginal: ,,Iqdisaduna") von Muhammad Baqir Sadr. Aber man muss die Geduld und Zeit mitbrigen 600 Seiten zu lesen. Hier kann man die deutschsprachige Übersetzung online lesen:
http://www.eslam.de/manuskripte/buecher/unsere_wirtschaft/unsere_wirtschaft_inhalt.htm

Und selbst bei Islamwissenschaftlern ist Skepsis geboten, wenn man nicht weiß, aus welchen z.B. politischen Kreisen und Hintergründen diese stammen bzw. welche politische Agenda diese verfolgen. Viele Islamwissenschaftler sind ja alles andere als neutral und viele haben auch gemerkt, dass sich viel Geld verdienen lässt und man populär wird und von den Medien aufgepäppelt wird, wenn man mit auf den fahrenden Zug aufspringt!

Siehe auch 

http://www.eslam.de/begriffe/o/orientalismus.htm

&

http://www.eslam.de/begriffe/o/orientalistik.htm

( Edward Said war ein palästinensisch-amerikanischer CHRIST)

Zitat: ,,...dabei geht es eher um die *Analyse von Kritik* am Islam.
Bruder Dr. Abdurrahman Reidegeld wird zuerst die Gruppen beschreiben, die ein besonderes *Anliegen an der Schlechtstellung* des Islam haben. Genauso wichtig ist zu untersuchen, auf welche *Art und Weise* Kritik angebracht wird..."

Siehe:
https://www.evidence-institut.de/veranstaltungen/veranstaltungen-detail/news/islam-kritik/

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4.4.2019 at 9:43 PM, dontmindme said:

#salam#

Ich hab endlich den Artikel gefunden, der über genau das ging, die Entwicklung der Marktwirtschaft in der islamischen Geschichte........................................

Wer sich aufrichtig und ehrlich für Themen wie z.b. Islam & Wirtschaft bzw. islamische Wirtschaftsethik & islamische Kapitalismuskritik interessiert kann auch direkten Kontakt zum Autor  (Dr. Yavuz) des Artikels ,,Es gibt keinen marktkonformen Islam" aufnehmen, da ich ja nicht der Autor des entsprechenden Artikels bin.

Für eine eventuelle Kontaktaufnahme mit dem Autor siehe hier:

http://muslim-markt.de/Service/kontakt.htm

Er ist gleichzeitig auch der Autor der ,,islamischen Enzyklopädie"

http://www.eslam.de/allg/impressum.htm

Saluton likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir treten dafür ein, dass wir uns abkoppeln von dem menschenverachtenden System des Kapitalismus und eine menschliche Form des Wirtschaftswesen anstreben, die auch zum Vorbild anderer werden kann. Wir treten somit ein für ein Wirtschaftssystem, das dazu dient, die materiellen und spirituellen Bedürfnisse des Menschen zu befriedigen. Wir lehnen ein Wirtschaftssystem ab, bei dem der Mensch eine Art Sklave der Wirtschaft ist, sowohl als Produzent als auch als Konsument. Daher treten wir ein für die Verstaatlichung von Infrastruktur, zu der auch die Energieversorgung, Bankenwesen, Telekommunikation, Gesundheitswesen aber auch Verkaufsplattformen im Internet gehören, damit alle Bürger den gleichen Zugang zu der Infrastruktur haben können.

Warum soll Deutschland mehr am Öl verdienen als die Länder, aus denen das Öl stammt, so dass deren Bevölkerungen dann hierher wollen, um etwas von den Einnahmen ihrer Bodenschätze abzubekommen? Wir treten ein für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung, die den Kapitalismus überwindet.

Es sind nicht die Flüchtlinge, die unseren Wohlstand bedrohen, sondern globalisierte Bänker, die den Wohlstand der gesamten Menschheit in einem Ausmaß bedrohen, wie es sämtliche Flüchtlinge der Welt zusammen nicht könnten! Daher wehren wir uns nicht gegen die Schwachen, sondern stellen uns entschieden und mit allen erlaubten Mitteln gegen die Mächtigen.

Was machen diese Einflüsterer mit uns, dass unsere Empörung über wenige Milliarden Flüchtlingshilfe an Lautstärke kaum zu überbieten ist, während hunderte von Milliarden an Bankenhilfe als notwendig empfunden wird?

Vollständiger Beitrag unter:
http://www.muslim-markt-forum.de/t1676f2-Wir-sind-muslimische-deutsche-Patrioten.html#msg4951

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4.3.2019 at 10:48 PM, Neumuslim said:

Salam aleikum 

Genauso wie eine ECHTE Demokratie nicht marktkonform sein kann, kann auch der Islam nicht marktkonform sein

Dieser Artikel soll einmal dazu anregen, sich intensiver und unabhängig von der marktkonformen Propaganda mit der Thematik zu beschäftigen:

http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

,,Und wenn Unsere deutlichen Zeichen ihnen vorgetragen werden, sagen jene, die nicht auf die Begegnung mit Uns hoffen: ,,Bring einen andern Koran als diesen oder ändere ihn." Sprich: ,,Es steht mir nicht zu, ihn aus eignem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart ward. Ich befürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines schrecklichen Tages." (10:15)

Saluton likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 8.4.2019 at 6:59 AM, Neumuslim said:

Wer sich aufrichtig und ehrlich für Themen wie z.b. Islam & Wirtschaft bzw. islamische Wirtschaftsethik & islamische Kapitalismuskritik interessiert kann auch direkten Kontakt zum Autor  (Dr. Yavuz) des Artikels ,,Es gibt keinen marktkonformen Islam" aufnehmen, da ich ja nicht der Autor des entsprechenden Artikels bin.

Für eine eventuelle Kontaktaufnahme mit dem Autor siehe hier:

http://muslim-markt.de/Service/kontakt.htm

Er ist gleichzeitig auch der Autor der ,,islamischen Enzyklopädie"

http://www.eslam.de/allg/impressum.htm

Natürlich habe ich Herrn Dr. Yavuz Özoguz nur als ein Beispiel unter vielen genannt...

Andererseits ist er ja immerhin der Autor des Artikels ,,Es gibt keinen marktkonformen Islam"!

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 14.3.2019 at 10:36 AM, Neumuslim said:

Wenn ihr den wahren Grund und die wahre Motivation wissen wollt, weshalb ,,gewisse Kreise" (man könnte auch sagen zwielichtige, eurozentrische Kreise) so versessen drauf sind, einen liberalen, unpolitischen Pseudo-Islam nach ihren eigenen Wünschen und Interessen zu kreieren, dann solltet ihr mal diesen Artikel lesen

Es gibt keinen marktkonformen Islam 
http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Warum wird in wichtigen Dingen, wie der Begegnung mit der islamischen Kultur und Denkweise, eine allgemeine Informiertheit verhindert?

Ihr wisst ja, dass Herabsetzung und Hervorrufung von Hass und fiktiver Angst gegenüber „Anderem“ die Grundlage für alle ungerechten Bestrebungen nach Profit und Vorteilen ist. Nun möchte ich, dass Ihr Euch selbst fragt, warum diesmal die alte Politik der Angstmache und Verbreitung von Hass in einem derartig beispiellosen Ausmaß den Islam und die Muslime ins Visier genommen hat?

Warum ist das heutige internationale Machtsystem bestrebt, das islamische Denken an den Rand und in die Passivität zu drängen? Welche Sinngebungen und Werte gibt es denn im Islam, die dem Konzept der Großmächte in die Quere kommen, und welche Interessen werden durch die falsche Darstellung des Islams denn gedeckt? Meine erste Bitte lautet daher, dass Ihr nach den Motiven dieser groß angelegten Schwarzmalerei über den Islam forscht.

Quelle:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_europas_und_nordamerikas.htm

Zweiter Teil:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_im_westen.htm

Denn heute wird der Krieg ja eindeutig von den Reichen gegen die Armen geführt. Einer der Superreichen, Warren E. Buffet, drückte es so aus: "Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen". Das er das offen kundtut ehrt ihn. Das keine angemessene Reaktion aus den Reihen der Bekriegten kommt um den Sieg der Reichen zu verhindern, ist ein ausgesprochenes Kümmernis.

http://www.muslim-markt.de/interview/2012/mowitz.htm

Warum gibt es eigentlich ausgerechnet dort, wo zurzeit in Europa die allermeisten Bürgerproteste gegen die Umverteilung von unten nach oben bestehen, wo die meisten Streiks erfolgen und wo das Volk sich gegen die eigenen Kapitalisten aufbäumt, die meisten Anschläge von sogenannten  „Islamisten“ besser gesagt Pseudo-Islamisten?
http://www.muslim-markt-forum.de/t1251f2-Wer-den-Weltkrieg-nicht-erkennt-kann-auch-die-Kaempfe-an-der-Front-nicht-einordnen.html

So lange bei der Beurteilung der Einzelgeschehnisse der große, dahinter stehende Weltkrieg übersehen wird, so lange werden die größten Verbrecher unserer Zeit den größten Raubzug der Geschichte ungestört fortsetzen können [5]. So lange wir nach jedem Verbrechen immer nur Mitleid haben mit den Opfern und die Frontsoldaten medial lynchen, so lange werden die Offiziere und Generäle im Hintergrund ihr Unwesen weiter treiben. Heute trauern wir mit den USA, morgen mit Frankreich, der Türkei usw., und übermorgen? Währenddessen lassen jene Generäle im Windschatten unserer Trauer Jemen und Syrien bombardieren und die übelsten Tyrannen unserer Zeit mit modernsten Waffen ausrüsten als Vorbereitung für die nächsten Verbrechen.

Über das größte Verbrechen unserer Zeit an unschuldigen Menschen wird angesichts der Flut der Angstnachrichten gar nicht mehr berichtet. Nach wie vor sterben im Schnitt jeden Tag 30.000 unschuldige Menschen an Hunger in dieser Welt des Überflusses, in der allein in Deutschland so viele genießbare Lebensmittel entweder vernichtet oder an Haustiere verfüttert werden, dass halb Afrika davon leben könnte. 

Wir leben in einer Zeit des Weltkrieges einer Handvoll superreicher Tyrannen gegen den Rest der Menschheit. Jene Tyrannen können ihre Macht nur so lange aufrechterhalten, so lange wir uns gegenseitig bekämpfen. Sie können nur so lange die Menschheit weiter ausbeuten, so lange wir uns nach jedem Angriff ihrer freiwilligen und unfreiwilligen Söldner auf die Söldner stürzen und nicht auf deren Befehlsgeber. Sie können nur so lange ihre Macht ausbauen, so lange wir die Dinge nur oberflächlich betrachten und oberflächlich reagieren.

Divide et impera (lateinisch für teile und herrsche) ist eine so alte Herrschaftsmethode [7], dass man sich nur wundern kann, wie wirksam sie noch immer ist. Die Antwort darauf kann nur heißen: Lasst Euch nicht spalten! Das ist nicht einfach angesichts der Tatsache, dass die Herrscher Milliarden und Abermilliarden dafür ausgeben, die Menschen zu spalten. Die Imperialisten scheuen keine Mühe dabei selbst scheinbar einige kleinere Gruppen in sich zu spalten.

Matthias Weik und Marc Friedrich
Der größte Raubzug der Geschichte – Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden
https://www.nachdenkseiten.de/?p=19862


http://www.muslim-markt.de/interview/2014/wolff.htm
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier findet man auch einige Interviews zu Themen wie Wirtschaft & Kapitalismus usw.
http://muslim-markt.de/interview/interview.htm wenn zum Beispiel jemand ein Buch zu den Themen geschrieben hat oder eine Internetseite zum den Themen hat. Man muss aber ein bisschen suchen, da es auch zu ganz anderen Themen Interviews gibt.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum der Kapitalismus unmenschlich und undemokratisch ist
http://www.muslim-markt-forum.de/t583f2-Warum-der-Kapitalismus-unmenschlich-und-undemokratisch-ist.html

Es gibt keinen Frieden mit Kapitalismus
http://www.muslim-markt.de/forum/messages/2603.htm

Ressourcenmangel und Überbevölkerung: Wohlstand für alle durch Geburtenbeschränkung?
https://offenkundiges.de/ressourcenmangel-und-uberbevolkerung-wohlstand-fur-alle-durch-geburtenbeschrankung/

Fleischkonsum und Welternährungslage – Wo weniger tatsächlich mehr bedeutet
https://offenkundiges.de/fleischkonsum-und-welternahrungslage-wo-weniger-tatsachlich-mehr-bedeutet/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 7 Posts
    • 492 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 13 Posts
    • 865 Views
    • Muhammed 99
    • Muhammed 99
    • 4 Posts
    • 393 Views
    • Muhammed 99
    • Muhammed 99
    • 7 Posts
    • 1670 Views
    • Narjes
    • Narjes

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.