Sign in to follow this  
Followers 0
allahsdiener

Tag der Berufung bzw. Aussendung des Propheten Mohammeds

1 post in this topic

Unter "Berufung" [mab'ath] bzw. "Aussendung" des Propheten Muhammad (s.)wird der Tag der ersten Offenbarung in verbaler Form verstanden, wobei die ersten fünf Verse der Sure "al-Alaq" (96. Sure) ausgesprochen wurden.

Die Berufung erfolgte am 27. Radschab 13 Jahre vor der Auswanderung (bzw. im 40. Jahr des Elefanten nach damaliger Zeitrechnung). Eine detaillierte Darstellung ist bei der ersten Offenbarung nachzulesen.

Vorab war bereits in der Nacht der Bestimmung der gesamte Heilige Qur'an insHerz des Propheten Muhammad (s.) eingegeben worden. Am Tag der "Berufung" wurden die ersten Verse aus dem Herz auf die Zunge des Propheten Muhammad (s.) gebracht.

Unter dem Tag "Berufung" wird die Bekanntgabe an Menschen verstanden. Die eigentliche Berufung erfolgte vor der Geburt und war dem Propheten Muhammad (s.) von Anfang seiner Lebzeit bewusst, wie auch anderen, die es an besonderen Zeichen erkannten, wie der christliche Mönch Bahira.

Der Tag wird in verschiedenen Teilen der islamischen Welt mit Festlichkeiten gefeiert.

Es gibt zahlreiche Riten, die für jenen Tag als empfohlen gelten.

bullet Es ist empfohlen den Tag mit einer rituellen Vollkörperreinigung [ghusl]zu beginnen.
bullet Es ist empfohlen an dem Tag zu fasten. Der Tag gehört zu den  bedeutsamsten empfohlenen Fastentagen, so dass nach manchenÜberlieferungen das Fasten an diesem Tag dem Fasten von 70 Jahren gleich kommt.
bullet Es ist empfohlen an dem Tag möglichst häufig das Segnungs-Bittgebet [salawat] auszusprechen.
bullet In der Nacht zum Berufungstag ist es empfohlen nach dem Nachtgebet [salat-ul-ischa] aber vor Mitternacht  zwölf Gebetsabschnitte [raka] zubeten, wobei ein Ritualgebet jeweils aus zwei Gebetsabschnitten [raka]besteht (also 6 x 2). In jedem Gebetsabschnitt wird die Fatiha und eineSure rezitiert. Nach dem Abschlussgruß [salam] werden jeweils sieben Mal folgende Verse verlesen: Fatiha (1. Sure), Ichlas (112), Falaq (113), Nas (114), Kafirun (109), Qadr (97), Thron-Vers [ayat-ul-Kursi] (2:255-257) und im Anschluss das Bittgebet zur Berufung.
bullet Vor dem Mittagsgebet [salat-uz-zhuhr] ist es empfohlen zwölfGebetsabschnitte [raka] zu beten, wobei ein Ritualgebet jeweils aus zwei Gebetsabschnitten [raka] besteht (also 6 x 2). In jedemGebetsabschnitt wird die Fatiha und eine Sure rezitiert. Nach demAbschlussgruß [salam] werden jeweils vier Mal folgende Verse verlesen:Fatiha (1. Sure), Ichlas (112), Falaq (113), Nas (114), Kafirun (109), Qadr (97), Thron-Vers [ayat-ul-Kursi] (2:255-257) und im Anschluss das folgende Bittgebet:

berufung2.gif
Es gibt keinen Gott außer Allah. Allah ist am Größten und Gepriesen ist Allah und der Dank ist Allahs und Es gibt keine Macht oder Kraft außer mit Allah, dem Großartigen und Prächtigen. Allah, Allah, mein Herr, ich setzte ihm nichts bei, ich setzte nichts bei meinem einzigen Herrn.
bullet

Es ist empfohlen an dem Tag die heiligen Städten der Gräber der Ahl-ul-Bait (a.) zu besuchen oder alternativ die Audienzen [ziyara] zu rezitieren.

Darüber hinaus werden weitere mögliche empfohlene Bittgebete angegeben.

Anlässlich des Jahrestages der Berufung werden in der Islamischen Republik Iran Briefmarken mit geeigneten Motiven herausgegeben.

Quelle: http://www.eslam.de/begriffe/b/berufung.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 169 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 1 Posts
    • 582 Views
    • Offenkundiges
    • Offenkundiges
    • 1 Posts
    • 790 Views
    • 3abbas
    • 3abbas
    • 2 Posts
    • 337 Views
    • Qambar
    • Qambar

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.