Makina

Sexualkunde zum anfassen mit 10 Jahren?

12 posts in this topic

Salam

Ich habe eine Frage an die Eltern hier.

In der 4ten Klasse der Grundschule wird bei meiner Tochter demnächst Pro Familia für 2 Tage Sexualkunde mit den 10 bis 11 jährigen Kindern durchnehmen.

Bei dem dazugehörigen Elternabend wurde und das Anschauungsmaterial und auch das Material ( Stoff Penis und Vagina verbunden mit der Gebärmutter) zum anfassen gezeigt.

Einige Eltern fanden das ganze viel zu früh und werden ihre Kinder wohl nicht in den Unterricht schicken. Ich bin schon ein bisschen Unsicher da Ich das ganze eigentlich aus der frühstens 7ten Klasse kenne. Wie seid ihr damit umgegangen oder geht mit dem Thema um?

 

 

ws Makina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

ich finde es einfach nur krass .....also was haben wir nur für eine Kranke Welt...

 

ismael_nbg, Muslim001, bntshia and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

man muss aber bedenken, dass Kinder auch immer früher mit dem Thema Sexualität in Berührung kommen, auch wenn es nur "passiv" ist. Da fände ich es schon wichtig, sie dann auch früh genug aufzuklären, um sie gescheit auf die Gesellschaft vorzubereiten, in der wir hier nun mal leben - ob das eine gute oder schlechte Entwicklung ist, sei mal dahin gestellt :?

4 hours ago, Makina said:

Einige Eltern fanden das ganze viel zu früh und werden ihre Kinder wohl nicht in den Unterricht schicken.

Ich weiß nicht, wie das an eurer Schule gehandhabt wird, aber normalerweise darf man seine Kinder nicht einfach so vom Unterricht fernhalten, ohne ein Bußgeld zu riskieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Und wieder mischt sich der Staat in Dinge ein, die ihn nichts angehen. Wenn es möglich ist, würde ich sie davon fernhalten. Ich würde keine dritte Person [Staatsdiener Schule] benötigen, die meinen Kindern Nachbildungen primärer Geschlechtsmerkmale zum Anfassen mitbringt, um ihnen Aufklärung leisten zu können. Wann und wie ich das tun würde, wäre Sache meines eigenen Ermessens. Ja, jemand kann das gut und sinnvoll finden und es mit seinen eigenen Kindern tun und es für sie fordern, aber nicht in Form eines deutschen Schulzwangs, der an sich selbst schon fragwürdig ist.

#wasalam#

rima_, Agit62, Nino24 and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

wieso muss ein nichtmal 11 jähriges Kind Geschlechtsorgane in Form eines Modelles anfassen können? Wie ist so etwas mit der Würde eines Menschen vertretbar? Vielleicht wollen die es garnicht anfassen und außerdem greift das in das Persönichkeitsrecht des Menschen ein. Was war die Reaktion der anderen Eltern und der Lehrer auf die Nichtbereitschaft die Kinder daran teilnehmen zu lassen? Bis zum 18.Lebensjahr darf das Kind weder Inhalte betrachten die so etwas beinhalten, noch dürfen sie solche Gegenstände kaufen, wieso sollen sie es dann in Form des Unterrichtes anfassen und sich damit auf eine unnötige Art und Weise auseinandersetzen? Bei uns waren es zum Glück nur Abbildungen und ein ziemlich sachlich gehaltener Film, der eigentlich null Details beinhaltete- in dieser Form wäre es noch nachvollziehbar, aber wozu benötigt ein Kind in so einem geringem Alter so viele Informationen? Was ist hier das eigentliche Ziel? Vielleicht etwas einseitig meine Begründung, aber da kommen einem absurde Vermutungen, was die SChule hier bei den Kindern in so einem jugnem Alter erreichen will.

Wsalam,Mahdi

Süleyha09, Agit62 and bntshia like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.4.2019 um 13:28 schrieb Makina:

Salam

Ich habe eine Frage an die Eltern hier.

In der 4ten Klasse der Grundschule wird bei meiner Tochter demnächst Pro Familia für 2 Tage Sexualkunde mit den 10 bis 11 jährigen Kindern durchnehmen.

Bei dem dazugehörigen Elternabend wurde und das Anschauungsmaterial und auch das Material ( Stoff Penis und Vagina verbunden mit der Gebärmutter) zu anfassen gezeigt.

Einige Eltern fanden das ganze viel zu früh und werden ihre Kinder wohl nicht in den Unterricht schicken. Ich bin schon ein bisschen Unsicher da Ich das ganze eigentlich aus der frühstens 7ten Klasse kenne. Wie seid ihr damit umgegangen oder geht mit dem Thema um?

 

 

ws Makina

Salam Schwester,

Ich persönlich würde mein Kind in dieser Form wie von dir beschrieben,nicht am Unterricht teilnehmen lassen,ein evtl Bußgeld würde mich nicht davon abhalten!

Aufklärung ist wichtig,klar! Aber in diesem Alter auf dieser Art und weise finde ich sehr unangemessen! 

Ich hab schon so einiges mitbekommen... bei manchen geht es schon im Kindergarten los,Es gibt unterrichte in denen die Kinder dass überziehen eines Kondoms an Atrappen lernen  ,genauso gibt es Schulen an denen den Schülern Kondom Automaten zu Verfügung stehen... auch das Thema selbst Befriedigung wird Ihnen nicht nur verdeutlicht sondern auch als wichtig und normal nahe gebracht, ich finde dass nach dieser Art die Kinder schon fast dazu gedrängt werden sich mit diesem Thema zu befassen,es gibt Kinder die noch garnicht soweit sind und dadurch erst die Neugier/Interesse entwickeln in Kombination  eines unreifen verstandes,kann es zu dummen fehlern kommen und fatale Folgen mit sich bringen...

Es geht hier nicht mehr wie früher um den menschlichen Körper/funktionen/Menstruation/Fortpflanzung etc .... für diese Art von “Aufklärung” habe ich absolut kein Verständnis!

 

Wa Salam

Süleyha09 and rima_ like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam, 

Ich würde meine Kinder nicht hinschicken. Klar, die Aufklärung ist auf jeden Fall erforderlich, aber alles sollte in einem Rahmen stattfinden und auch angemessen behandelt werden. 

Wobei ich an dieser Stelle gerne anmerken möchte, dass bereits die kleinen Kinder ab 5 Jahren, die ihre Zeit mit Appspielen auf Tablets oder Handys verbringen, schon sehr früh Dinge zu sehen bekommen, die man nicht sehen sollte. Und die Eltern merken das in den meisten Fällen nicht. Ich finde es heutzutage untragbar wie einfach der Zugang zu solchen Inhalten gemacht ist, ohne, dass die Kinder sogar bewusst danach suchen müssen. Das Internet, diese Spiele und allgemein der Gebrauch von elektronischen Geräten wie Tablets etc sind viel zu gefährlich und werden meiner Meinung nach auf die leichte Schulter genommen.

Also sollte man als Elternteil, wenn man solch einen Unterricht für seine Kinder für unangebracht empfindet, auch darauf achten, was in den eigenen vier Wänden passiert. 

Wasalam

rima_, Saluton, anNur and 3 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

wenn es um meine Kinder geht, würde ich mehrere Eltern sammeln, die ebenfalls der Meinung sind das es sich für dieses Alter noch nicht gehört. Und das wir gemeinsam eine Lösung finden und etwas unternehmen. Ich denke,sie nur nicht dahin zuschicken, ist keine Lösung auf Dauer. Wir müssen auch an die spätere Generation denken. Wir sind die Eltern und haben auch ein Entscheidungsrecht darüber, was unsere Kinder beigebracht bekommen. 

Wassalam 

Süleyha09, rima_, Saluton and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.5.2019 um 08:12 schrieb MiniMuslima:

, schon sehr früh Dinge zu sehen bekommen, die man nicht sehen sollte. Und die Eltern merken das in den meisten Fällen nicht.

Salam,

es gibt eine App die nennt sich Youtube Kids- wenn Eltern es schon notwendig halten, ihrem 4 oder 5jährigem Kind ein tablet in die Hand zu knallen, weil sie nicht wissen wie man ein Kind anderweitig beschäftigt (was sehr traurig ist) sollte man sich den Folgen bewusst sein. wir sind als Eltern für unsere Kinder verantwortlich, das heisst wir haben uns auch damit zu beschäftigen was ein Kind zu sehen bekommt und was nicht. Bei uns gibt es Serien oder Cartoons die mein Sohn (4) nicht sehen darf- wenn ich umschalte ärgert er sich, aber da muss er durch. Wenn er fragt wieso erkläre ich es ihm auch nicht, ich sag nur das darf er sehen wenn er älter ist. Man muss seine Kinder einfach nur anders beschäftigen. Cartoons schauen alle Kinder gerne, und oft auch viel zu lang, aber überlegt euch müssen es immer Cartoons sein? Reicht nicht die Sendung mit der Maus? Reichen Kinderlieder oder Kinderreime? In den meisten Fällen sind  diese auch altersgerecht...

Ich hoffe niemand fühlt sich angegriffen, das sollte eigentlich generell gemeint sein..an alle

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

Ich bin noch keine Mutter, aber ich würde mein Kind wahrscheinlich ziemlich sicher von diesem Unterricht befreien. Ich finde das einfach nur unangemessen Kleinkinder schon mit Sexualität vertraut machen zu wollen. Man nimmt diesen Kindern damit ein Stück ihrer Kindheit, will sie in Angelegenheiten für Erwachsene mit einbeziehen, mit denen sie in diesem Alter doch noch gar nichts zu tun haben müssen und auch gar nichts anfangen können. Meiner Meinung nach ist das keine gesunde Entwicklung für ein Kind, vielleicht sogar verwirrend für die Kleinen. Sie leben doch noch in ihrer völlig unschuldigen verspielten Welt.

Mir ist bewusst, dass die Kinder in unserer Gesellschaft früher reif werden, als anderswo auf der Erde, aber gerade deshalb, sollte man dem doch entgegen kommen und versuchen es vielleicht wieder gerade zu biegen?! Mir ergibt sich der Sinn nicht, warum eine sowieso schon sexualisierte Gesellschaft noch weiter gepusht werden muss, jetzt schon bei Kindern. Ich hatte auch mal irgendwo gelesen, dass es teilweise schon Kindergärten betrifft, dass dort schon Sexualkunde gelehrt wird. Das finde ich schlimm!

Zu den Plüschgeschlechtsteilen muss ich denke ich nicht viel sagen. Es ist einfach übertrieben.

Sexualkunde ist für mich generell eine private Angelegenheit, etwas was ihre Mutter ihrer Tochter nahe bringen sollte, wenn der Zeitpunkt reif ist, und etwas was der Vater seinem Sohn nahe bringen sollte, wenn der Zeitpunkt reif ist. Dem Staat solche wichtigen Dinge in Sachen Erziehung zu überlassen, halte ich persönlich für falsch. Ich sehe das sehr kritisch.

 

 

rima_, Makina and Loyal4ever like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.4.2019 um 18:15 schrieb dontmindme:

Ich weiß nicht, wie das an eurer Schule gehandhabt wird, aber normalerweise darf man seine Kinder nicht einfach so vom Unterricht fernhalten, ohne ein Bußgeld zu riskieren.

Selam,

in meiner Schulzeit war es so, dass Eltern ihre Kinder ohne Probleme vom Sexualkundeunterricht befreien durften. Es gab vorher sogar extra ein Schreiben, welches alle Schüler bekommen hatten und mit nach Hause nehmen mussten, um das Einverständnis der Eltern einzuholen. Ich weiß aber nicht, ob das immer noch so ist.

Loyal4ever likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.5.2019 um 11:40 schrieb anNur:

Salam,

wenn es um meine Kinder geht, würde ich mehrere Eltern sammeln, die ebenfalls der Meinung sind das es sich für dieses Alter noch nicht gehört. Und das wir gemeinsam eine Lösung finden und etwas unternehmen. Ich denke,sie nur nicht dahin zuschicken, ist keine Lösung auf Dauer. Wir müssen auch an die spätere Generation denken. Wir sind die Eltern und haben auch ein Entscheidungsrecht darüber, was unsere Kinder beigebracht bekommen. 

Wassalam 

Salam!

 

Das nützt leider nichts da es im Lehrplan der 4ten Klasse an der Grundschule so vorgeschrieben ist. Ich weiß noch nicht was Ich mache. Sollte ich irgendwie die Wahl haben Sie an den 2 Tagen vom Unterricht fern zu halten werde ich es tun. Danke für eure Antworten. Ich wünsche euch einen gesegneten Ramadan. 

 

ws  Makina 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 12 Posts
    • 4116 Views
    • libnane
    • libnane

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.