Ali 7ussen

Verlobung bzw. islamrechtlich verheiratet

23 posts in this topic

Salam wa 3alaikum,

 

Ich frage für einen Freund der sich in einiger Zeit verloben wird, nun ist es ja so - zumindest bei den libanesen - dass wenn man sich verlobt, was islamrechtlich schon heißt dass die Person mit der man sich bindet direkt auch die Frau wird, das Mädchen - in diesem fall - noch für eine weile in elternhaus lebt. Nun ist ihm klar dass es islamisch gesehen keine Tabus zwischen mann und frau gibt sobald sie einen Islamischen Pakt der Ehe eingeht. Gesellschaftlich jedoch schon, diese sind mir als auch ihm bekannt, jedoch hat er angst dass die eltern des mädchens übertreiben, was heißt, dass sie beispielsweise keine zeit alleine für sich bekommen, oder auch nicht miteinander raus gehen dürfen, aufgrund der erfahrung mit ihren eigenen eltern und wie diese sie in der selbigen situation behandelt haben. Aber die Frau als auch der Mann wollen eben auch ein wenig freiheit haben. Nun zu den Fragen: 

 

Wie geht man in solch einer Situation um, falls die Eltern wirklich übertreiben? 

Wie sieht es mit kleidung allgemein aus, was ist ok, was tabu? Für den Mann als auch für die Frau. Islamisch als auch Gesellschaftlich betrachtet. 

Ist es Islamisch gesehen Ok, dass die eltern den "Verlobten", als auch ihre tochter, so sehr wie ihnen möglich ist, einschränken. Und Ihrer Tochter zumbeispiel verbieten ein einfaches T-Shirt anzuziehen wenn der Verlobte anwesend ist?

Welche rechte hat die Frau gegenüber ihrem Verlobten? 

Welche der Mann gegenüber seiner Verlobten?

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif. 

Nino24 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam und danke für die Frage,

erst einmal islamisch gesehen gibt es eine Verlobung nicht. Eine Verlobung ist eine in der Geselschaft vorhandene Wertevorstellung die islamisch aber nicht belegbar ist. Entweder ihr seid verheiratet oder ihr seid es nicht (bzw dein Freund und seine Frau).

Das heisst wenn nicht verheiratet dann auch nicht mahram und dadurch fremd was eben mit den bekannten Verhaltensweisen einhergeht.

Sobald sie verheiratet sind ist es nicht so dass sie tun und lassen können was sie wollen, auch der Kleidungsstil hat draussen eigentlich keine Unterschiede, denn die anderen Menschen bleiben weiterhin namahram also nichtverwandt, und insofern wird sie logischerweise nur weil sie mit ihrem Mann nun verheiratet ist auch nicht draussen ihren Kleidungsstil großartig ändern, zumindest wäre das nicht logisch.

Was die Beziehung zwischenden beiden betrifft, gut, sie sind sich mahram, Körperkontakt ist gestattet, Handhalten eben, aber intim zu werden kann von der Frau beispielsweise vornerein in der Festlegung der Bedingungen verboten werden. Es kommt letztendlich darauf an ob eine Ehe auf die Zeit begrenzt bleibt oder ob die beiden den ewigen Bund der Ehe eingehen, der meist jedoch auf 99 Jahre verlesen wird.

WÄhrend der Temporären EHe hat die Frau ihrem Mann über nicht das Recht zu erwarten dass er für sie sorgt- also der Mann ist beispielsweise nicht verpflichtet die Frau zu finanzieren oder sie zu ernähren, allerdings ist andersrum auch in der Regel die Frau nicht gebunden ihm zu sagen wann sie aus dem Haus geht oder wo sie hingeht, der Mann kann es ihr also nicht verbieten.

Dazu kommt dass es eben kulturelle Hindernisse oder Verpflichtungen gibt, die aber in der REligion garnicht begründet werden können. Je nach Kulturkreis ist es zb in einigen Ländern schon ein E3ib wenn eine Frau zur Schule geht- sowas, was im Islam ja berechtigt wird, also eien Frau darf sich bilden wie ein Mann, und es gibt auch keine Grenze der Bildung für Frauen, ist aber in den Kulturen nicht immer anerkannt. Es sind also geselschaftliche Dummheiten die sich einfach so etabliert haben und die das Volk aufrecht erhält ohne dass es hierfür eine Erlaubnis aus der REligion gibt dieses zu verbieten.

Lange Rede kurzer Sinn: wir müssen vorsichtig sein was religiös erlaubt ist und was nicht, vieles ist religiös in Ordnung wird kulturell aber nicht anerkannt und anderswum ist es genauso- Dinge werden vom Brauch begangen die religiös STRENGSTENS verboten sind.

Insha Allah klappt es und wir schaffen es alle uns von den kulturellen SChranken und Zäunen freizumachen und die Religion als Wegweiser in unsere Leben einzubauen.

Wsalam,

Mahdi

Nurullah likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Ali 7ussen:

Ich frage für einen Freund der sich in einiger Zeit verloben wird, nun ist es ja so - zumindest bei den libanesen - dass wenn man sich verlobt, was islamrechtlich schon heißt dass die Person mit der man sich bindet direkt auch die Frau wird, das Mädchen - in diesem fall - noch für eine weile in elternhaus lebt.

#salam#

Ich gehe davon aus, dass du von der islamischen Trauung redest also kateb kteb. Das bedeutet man ist islamisch gesehen schon verheiratet. Ab diesem Tag an gelten alle Rechte und Pflichten einer Ehe. Also kann der Mann theoretisch gesehen zu ihren Eltern gehen und seine Frau abholen wann immer er möchte. Allerdings finde ich, dass viele im Libanon die islamische Trauung nur als "Verlobung" ansehen wie du auch schon gesagt hast und sie erst seine Frau wird wenn er sie in sein Haus gebracht hat und die große Hochzeit stattfindet. Daher würde ich diesem Mädchen dazu raten nicht intim zu werden mit ihren Mann solange er sie noch nicht offiziell aus ihren Elternhaus zu sich gebracht hat. Das allerdings aus gesellschaftlicher Perspektive, was islamisch gesehen wiederum nicht begründbar ist, denn sie ist eigentlich schon seine Frau. Aber das Problem ist, dass er sozusagen noch nicht seine Pflichten nachgeht, wie das er für sie sorgt (z. B finanziell, Unterkunft), da sie noch bei ihren Eltern lebt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam wa 3alaikum, 

@mahdi_mohajjer 

Was die kleidung angeht, geht es ihm eher darum, wenn sie zuhause sind. Also keine namharam personen in der nähe sind, also sie, ihre eltern, ihre geschwister und ihr Mann. Die eltern haben dem mädchen im vornehinen verboten , z.B. selbst im sommer vor ihrem Mann kurzarm zu tragen, bzw eine kurze hose. Was islamisch gesehen kein problem ist denn Verheiratet sind sie ab der "verlobung" schon. Wie geht man in so einer situation mit den Eltern um? Ich kann es verstehen wenn man sagt, kurze hose nein, weil das zu "Erotisch" sein könnte, aber im sommer langarm, ist schon etwas übertrieben finde ich. 

@hawra2

Wo kann man denn nachlesen was so die rechten und pflichten von zwei ehepartnern sind?

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

die Geschwister des Mannes sind aber nicht mahram, weshalb sich an der Kleigung zumindest vor den Brüdern nichts ändern sollte- es sei denn das sind wirklich kleine Kinder (3-4 Jahre)

Im Übrigen ist was wir finden nicht der Maßstab. Wir haben ja immerhin eine Ahlul Bayt die uns mit 250 Jahren reiner Führung auch dazu verholfen hat eine Rechtssprechung festzulegen, nach welcher Fatwas ausgelegt wurden und an die wir uns halten sollten :-)

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam wa 3alikum,

 

@mahdi_mohajjer

Es geht um ihre geschwister, nicht meine. 

Eben es geht nicht um unser empfinden, sondern das der gelehrten. Und diese sagen bestimmt nicht lauf daheim bei deiner Familie mit langen Ärmeln rum bei 35°C. Wenn keine namharam in der nähe sind. 

Meine Frage, wie man mit den eltern in solch einer Situation umgeht hat sich aber immer noch nicht beantwortet.

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Ali 7ussen:

Salam wa 3alikum,

 

@mahdi_mohajjer

Es geht um ihre geschwister, nicht meine. 

Eben es geht nicht um unser empfinden, sondern das der gelehrten. Und diese sagen bestimmt nicht lauf daheim bei deiner Familie mit langen Ärmeln rum bei 35°C. Wenn keine namharam in der nähe sind. 

Meine Frage, wie man mit den eltern in solch einer Situation umgeht hat sich aber immer noch nicht beantwortet.

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif.

Salam

Einfach die Entscheidung der Eltern akzeptieren. Auf islamischer Ebene hat sich ja alles schon  beantwortet, aber wenn die Eltern das erstmal so möchten, dann sollte man  es einfach mal aus Respekt hinnehmen.. Ich finde es gar nicht schlimm, wenn man im Sommer zuhause etwas langes anhat. Ich meine draußen haben wir im Sommer bei hohen Temperaturen auch lange Kleidung an oder bei Besuch.

Dies ist nur meine persönliche Meinung auf die Antwort auf den Umgang, wenn sie bei ihrer Meinung bleiben sollten.

Wassalam

Zaynab82, Nurullah, MiniMuslima and 3 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

wieder das altbekannte problem in diesem Forum. Jeder sagt seine Meinung ohne sie islamisch zu belegen- dabei hat uns unsere Religion doch genauestens vorgeschriebenw ie wir uns zu verhalten haben. Ihre Schwestern sind für dich Namahram und du für sie. Kurze Hosen anziehen vor Namahrams ist eine Einstellungssache, es ist nicht vebroten. Bei Frauen jedoch ist nach der Hochzeit auch nicht notwendig dass sie sich so bedecken wie vor Nichtmahrams, aber das was eben im Kulturberreich als normal gillt (also orf ist) variiert von Land zu Land. selbst vor mahrams würde man deswegen keine kurzen Hosen, tiefausgeschnittene Kleider etc anziehen- auch wenn es vor dir alleine eigentlich erlaubt ist.

Ich würde aks Mann keine kurze Hose anziehen. Aber die Schwestern müssen sich vor dir bedecken und da wird unsere Meinung dich nicht weiter  bringen, wenn die Familie sich nach islamischen Verhaltensvorschriften verhält.Ob es 35 Grad sind oder 10 Grad unter Null, das sind islamische Gebote aus dem Koran, ich denke nicht dass du dich gegen diese Gebote stellen willst.

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb mahdi_mohajjer:

Salam,

wieder das altbekannte problem in diesem Forum. Jeder sagt seine Meinung ohne sie islamisch zu belegen- dabei hat uns unsere Religion doch genauestens vorgeschriebenw ie wir uns zu verhalten haben. Ihre Schwestern sind für dich Namahram und du für sie. Kurze Hosen anziehen vor Namahrams ist eine Einstellungssache, es ist nicht vebroten. Ich würde es nicht machen. Aber die Schwestern müssen sich vor dir bedecken und da wird unsere Meinung dich nicht weiter  bringen, wenn die Familie sich nach islamischen Verhaltensvorschriften verhält.Ob es 35 Grad sind oder 10 Grad unter Null, das sind islamische Gebote aus dem Koran, ich denke nicht dass du dich gegen diese Gebote stellen willst.

Wsalam,Mahdi

Salam wa 3alaikum,

@mahdi_mohajjer

Sei mir nicht böse, aber erstens geht es nicht um mich und zweitens hast du mich vollkommen falsch versanden. 

Im folgenden geht es nicht um mich aus Verständnis Gründen schreibe ich aber in der Ich Form.

Ich bin Islamisch verheiratet, aber gesellschaftlich "verlobt". Nun gehe ich meine "Frau" in ihrem Elternhaus besuchen. Und es ist niemand da außer meine Frau, meine Schwiegereltern und ich als ihr Mann. Im Sommer ist sie es gewohnt kurzarm zu tragen, wenn sie zuhause ist. Nun bib ich als ihr Mann bei ihr. Aber trotdessen, dass wir islamisch gesehen Mann und Frau sind, verlangen ihre eltern von Ihr, vor mir langarmige klamotten zu tragen, obwohl sie ja meine Frau ist. 

Das war die situation um die es geht. Es ging nie um Ihre geschwister, es ist mir durchaus bewusst dass diese namharam für mich sind. Es ging die ganze zeit nur um meine Frau. 

 

Außdrücklich nochmal der hinweis, ich habe nur aus Verständnis Gründen in der "Ich" Form geschrieben. In diesem text geht es nicht um mich. 

 

@anNur

Natürlich wird die entscheidung der Eltern akzeptiert, aber der person um welche es geht, ist es unangenehm dass die Eltern ihn in solche einer Art und weise behandeln, denn letztendlich ist es seine Frau, welche er eben nicht belasten möchte, auch wenn du sagst dass du es nicht schlimm findest langarm zu tragen.

 

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif. 

 

 

 

mahdi_mohajjer likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb mahdi_mohajjer:

Salam,

wieder das altbekannte problem in diesem Forum. Jeder sagt seine Meinung ohne sie islamisch zu belegen- dabei hat uns unsere Religion doch genauestens vorgeschriebenw ie wir uns zu verhalten haben. Ihre Schwestern sind für dich Namahram und du für sie. Kurze Hosen anziehen vor Namahrams ist eine Einstellungssache, es ist nicht vebroten. Bei Frauen jedoch ist nach der Hochzeit auch nicht notwendig dass sie sich so bedecken wie vor Nichtmahrams, aber das was eben im Kulturberreich als normal gillt (also orf ist) variiert von Land zu Land. selbst vor mahrams würde man deswegen keine kurzen Hosen, tiefausgeschnittene Kleider etc anziehen- auch wenn es vor dir alleine eigentlich erlaubt ist.

Ich würde aks Mann keine kurze Hose anziehen. Aber die Schwestern müssen sich vor dir bedecken und da wird unsere Meinung dich nicht weiter  bringen, wenn die Familie sich nach islamischen Verhaltensvorschriften verhält.Ob es 35 Grad sind oder 10 Grad unter Null, das sind islamische Gebote aus dem Koran, ich denke nicht dass du dich gegen diese Gebote stellen willst.

Wsalam,Mahdi

Salam 

Meinst du damit auch meinen Beitrag ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Ali 7ussen:

Salam wa 3alaikum,

@mahdi_mohajjer

 

 

@anNur

Natürlich wird die entscheidung der Eltern akzeptiert, aber der person um welche es geht, ist es unangenehm dass die Eltern ihn in solche einer Art und weise behandeln, denn letztendlich ist es seine Frau, welche er eben nicht belasten möchte, auch wenn du sagst dass du es nicht schlimm findest langarm zu tragen.

 

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif. 

 

 

 

Salam, 

Wenn es nur um diese Sache geht, dann hat es ja nichts direkt gegen dich zutun, sondern sie hätten es bei jedem anderen auch gesagt. Es gibt schlimmeres, bald heiratet ihr und dann hat sich das Problem gelöst.

Wassalam 

MiniMuslima and rima_ like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb anNur:

Salam, 

Wenn es nur um diese Sache geht, dann hat es ja nichts direkt gegen dich zutun, sondern sie hätten es bei jedem anderen auch gesagt. Es gibt schlimmeres, bald heiratet ihr und dann hat sich das Problem gelöst.

Wassalam 

Salam schwester,

wenn man die genauen umstände kennen würde, dann wäre sein gedankengang nachvollziehbar. Außerdem gibt es noch einige andere sachen, die für ihre eltern anscheinend no-go sind. 

Und auch an dich schwester, es geht hierbei nicht um mich 🙃

Ich danke für eure Antworten. 

Wa 3alaikum al Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

geehrte Geschwister,

ich wollte nicht dass ihr euch schlecht fühlt, ich wollte damit nur darauf aufmerksam machen und erinnern, das wir uns alle (auch ich natürlich) an die Vorgaben der Ullamah beziehungsweise unserer Ahlul Bayt halten sollten. Verzeihung falls es böse rüberkam.

Wie gesagt, religiös liegt gegen das Tragen weniger Kleider vor dem Mahram auch kein Einwand vor, aber in den meisten Kulturen ist es kulturell schlecht. Ebenso wie du audhobillah hier in Deutschland vor deinen Eltern nicht splitternackt rumlaufen würdest, ist es in der Kultur deiner Frau so, dass die nach ihrem Orf (also kulturellem Umfeld) die Norm haben solche Kleider nicht zu tragen. Die Mutter meiner Frau beispielsweise hat nachdem ich zu meiner Frau Mahram wurde eine Weile immernoch hijab getragen, dabei ist das garnicht notwendig und sie weisst das sehr wohl, aber es ist eben eine Hemmschwelle, das muss man verstehen.

Zur Info, ich weiss es geht nicht um dich, schreibe nur damit es einfacher verstanden werden kann "Du"

Liebe Grüße,

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb mahdi_mohajjer:

Salam,

geehrte Geschwister,

ich wollte nicht dass ihr euch schlecht fühlt, ich wollte damit nur darauf aufmerksam machen und erinnern, das wir uns alle (auch ich natürlich) an die Vorgaben der Ullamah beziehungsweise unserer Ahlul Bayt halten sollten. Verzeihung falls es böse rüberkam.

Wie gesagt, religiös liegt gegen das Tragen weniger Kleider vor dem Mahram auch kein Einwand vor, aber in den meisten Kulturen ist es kulturell schlecht. Ebenso wie du audhobillah hier in Deutschland vor deinen Eltern nicht splitternackt rumlaufen würdest, ist es in der Kultur deiner Frau so, dass die nach ihrem Orf (also kulturellem Umfeld) die Norm haben solche Kleider nicht zu tragen. Die Mutter meiner Frau beispielsweise hat nachdem ich zu meiner Frau Mahram wurde eine Weile immernoch hijab getragen, dabei ist das garnicht notwendig und sie weisst das sehr wohl, aber es ist eben eine Hemmschwelle, das muss man verstehen.

Zur Info, ich weiss es geht nicht um dich, schreibe nur damit es einfacher verstanden werden kann "Du"

Liebe Grüße,

Wsalam,Mahdi

Salam

Mag sein das du es nicht böse meinst, ich fühle mich nicht schlecht wenn mir jemand fremdes sowas sagt. Aber ich finde es angreifend, wenn man die Beiträge nicht richtig liest und dann so eine Aussage raushaut. Wenn du darauf aufmerksam machen möchtest, dann nochmal separat ein neues Thema erstellen,  damit wir alle uns ein Beispiel nehmen können. 

Oben schrieb ich, dass das Islamische sich schon beantwortet hat. 

Das andere war ein Tipp, da er ja schlecht sie dazu zwingen kann und sich bestimmt nicht bei den Eltern beliebt machen wird, selbst wenn sie es auf islamischer Ebene falsch machen. Manchmal muss man einfach etwas hinnehmen, ich meine es ist ja nichts wo man jetzt ein großen Drama machen sollte wie beispielsweise "Oh nein, wie unislamisch die Eltern handeln." ( @Ali 7ussen Bruder,  dass war jetzt nicht auf dich bezogen sondern allgemein auf Themen wo die Eltern gegen etwas sind) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.9.2019 um 21:46 schrieb Ali 7ussen:

Salam wa 3alaikum,

 

Ich frage für einen Freund der sich in einiger Zeit verloben wird, nun ist es ja so - zumindest bei den libanesen - dass wenn man sich verlobt, was islamrechtlich schon heißt dass die Person mit der man sich bindet direkt auch die Frau wird, das Mädchen - in diesem fall - noch für eine weile in elternhaus lebt. Nun ist ihm klar dass es islamisch gesehen keine Tabus zwischen mann und frau gibt sobald sie einen Islamischen Pakt der Ehe eingeht. Gesellschaftlich jedoch schon, diese sind mir als auch ihm bekannt, jedoch hat er angst dass die eltern des mädchens übertreiben, was heißt, dass sie beispielsweise keine zeit alleine für sich bekommen, oder auch nicht miteinander raus gehen dürfen, aufgrund der erfahrung mit ihren eigenen eltern und wie diese sie in der selbigen situation behandelt haben. Aber die Frau als auch der Mann wollen eben auch ein wenig freiheit haben. Nun zu den Fragen: 

 

Wie geht man in solch einer Situation um, falls die Eltern wirklich übertreiben? 

Wie sieht es mit kleidung allgemein aus, was ist ok, was tabu? Für den Mann als auch für die Frau. Islamisch als auch Gesellschaftlich betrachtet. 

Ist es Islamisch gesehen Ok, dass die eltern den "Verlobten", als auch ihre tochter, so sehr wie ihnen möglich ist, einschränken. Und Ihrer Tochter zumbeispiel verbieten ein einfaches T-Shirt anzuziehen wenn der Verlobte anwesend ist?

Welche rechte hat die Frau gegenüber ihrem Verlobten? 

Welche der Mann gegenüber seiner Verlobten?

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif. 

Salam,

ich kann verstehen, wenn sich der Mann in einer gewissen Art eingeschränkt fühlt, aber er muss es so sehen, es ist nur vorübergehend. Wie schon erwähnt wurde sollte man es am besten einfach hinnehmen, denn sie sind zwar verlobt/verheiratet, aber sie lebt noch bei ihren Eltern. Ich weiß nicht inwiefern er sich noch eingeschränkt fühlt, aber das ist jetzt nicht wirklich schlimm, dass sie z.B. nichts Kurzes in seiner Anwesenheit tragen darf, denn deren Beziehung basiert im ersten Punkt ja nicht auf diese Sache. Wenn dein Freund das Gefühl hat, dass er nicht genug Zeit mit seiner Verlobten bekommt, kann er nochmal mit den Eltern sprechen und höflich darum bitten. Es gibt Eltern, die sind in dieser Hinsicht etwas strenger, aber da hilft einfach geduldig zu sein. 

wassalam

anNur likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Alaikum,

 

erstmal herzliche Glückwünsche an alle die die andere hälfte des Apfels gefunden haben. #schaem#

Bruder ich denke das es kein Problem sein sollte, bzw. kann man ja nichts anderes tun als das zu akzeptieren.

Also "Sabr" wie immer halt. #lol#

Glaub mir du kannst dich gut fühlen, einige Brüder hatten genau das gleiche Problem mit den Schwiegereltern nur umgekehrt. Sie wollten das sie immer nur kurze Sachen anzieht ob Nicht-Mahram oder Mahram. Subhanallah.

#no#

 

Möget ihr euch inshAlla ins beste Forum hinab arbeiten. Es erfreut mich wenn ich ein junges oder altes Ehe-Paar sehe, aber mein Herz schmilzt wenn ich ein junges oder altes Ehe-Paar sehe das sich in der Religion anstrengt.

 

Wa Salam

Seyfullah and Nino24 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb anNur:

Aber ich finde es angreifend, wenn man die Beiträge nicht richtig liest und dann so eine Aussage raushaut.

Welche Aussage genau...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Islamisch gesehen sind sie ein Ehepaar,ich glaube das Bedarf keiner Diskussion.Tradiionell gelten sie bei vielen als Verlobungspaar.Die Eltern möchten ihre Tochter schützen und ihre Ehre wahren.Sie betrachten die Verlobungsphase so lange,wie die Tochter noch zu Hause lebt.Das Paar bereitet sich auf das gemeinsame Leben vor,kennenlernen,Wohnung suchen und einrichten usw.,wenn das alles erledigt ist findet meist eine Feier statt und die Eltern werden ihre Tochter ihrem Ehemann übergeben.Es kommt schon öfters vor,das man Khateb Khteb macht und dann erkennt das es doch nicht die Person ist mit der man sein Leben teilen möchte.Für die Mädchen ist es dann nur vom Vorteil,wenn man sich trotzdem verhalten benommen hat und nicht direkt freizügig.So bleibt der Ruf des Mädchens gewahrt.Es sollte deinen Freund eher stolz machen das ihre Eltern auf ihre Tochter achten.Das ist meine Meinung und meine Beobachtung.Geduld und Verständnis wünsche ich deinem Freund.

 

wasalam

Saluton, Zaynab82, Nurullah and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb mahdi_mohajjer:

Welche Aussage genau...

Einfach die Beiträge nochmal richtig durchlesen, dann erklärt sich das von alleine. 

Wassalam

 

Saluton likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb anNur:

Einfach die Beiträge nochmal richtig durchlesen, dann erklärt sich das von alleine. 

Wassalam

 

Salam

Schwester bei allem Respekt, findest du das nicht etwas kindisch gerade? Wenn dich etwas verletzt hat musst du es sagen. Rätselraten bringt uns nicht weiter. Falls du die Stelle meinst in der ich sagte jeder sagt seine Meinung ohne sie islamisch zu befründen, dann ist das kein Angriff.. Wir müssen endlich lernen dass unsere Meinungen nicht der Maßstab sind. Das hat nichts mit dir zu tun, werte sowas bitte nicht als Angriff, aber so oft kommt sowas wie meiner meinung nach ist dies und das nicht haram. Darum gehts und um nichts anderes, ok? Wenn du mich bzw meine Art persönlich kennen würdest wüsstest du es war ehrlich nicht so gemeint wie es sich liest, ich tue keiner Fliege was zu leide und die Botschaft dahinter ist nicht dass du deine Meinung nich sagen sollst sondern dass das im Forum in letzter Zeit voll oft hatten und dabei sogar ganze Themen falsch beantwortet wurden. 

Bitte nimm meine Entschuldigung an, ok? Ich hasse es mir Jemandem 'verstritten' zu sein

 

LG, Mahdi

 

Wasalam

Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb mahdi_mohajjer:

Salam

Schwester bei allem Respekt, findest du das nicht etwas kindisch gerade? Wenn dich etwas verletzt hat musst du es sagen. Rätselraten bringt uns nicht weiter. Falls du die Stelle meinst in der ich sagte jeder sagt seine Meinung ohne sie islamisch zu befründen, dann ist das kein Angriff.. Wir müssen endlich lernen dass unsere Meinungen nicht der Maßstab sind. Das hat nichts mit dir zu tun, werte sowas bitte nicht als Angriff, aber so oft kommt sowas wie meiner meinung nach ist dies und das nicht haram. Darum gehts und um nichts anderes, ok? Wenn du mich bzw meine Art persönlich kennen würdest wüsstest du es war ehrlich nicht so gemeint wie es sich liest, ich tue keiner Fliege was zu leide und die Botschaft dahinter ist nicht dass du deine Meinung nich sagen sollst sondern dass das im Forum in letzter Zeit voll oft hatten und dabei sogar ganze Themen falsch beantwortet wurden. 

Bitte nimm meine Entschuldigung an, ok? Ich hasse es mir Jemandem 'verstritten' zu sein

 

LG, Mahdi

 

Wasalam

Mahdi

Salam

Wo ist das bitte kindisch?Ich habe dir nur gesagt das du deine und meine Beiträge nochmal lesen musst, weil es offensichtlich ist. Ich habe keine Lust jedesmal alles Doppelt und Dreifach zu erklären, weil andere die Beiträge nur überfliegen.

Der Bruder wollte einen Rat wie man mit der Situation umgeht. Es  wurde ihm schon  gesagt, dass es sich im Islamischen Aspekt schon beantwortet hat. Er darf sie so sehen, aber die Eltern möchten es nicht. Also wie geht er damit um? Einfach akzeptieren und wie Schwester Vivi erklärt hat, auch andere Sichtweisen anschauen. 

Nochmal, nächstes mal einfach separat ein Thema erstellen und das nicht in einen Beitrag mischen,wo er auch Rat sucht, wie er damit umgehen kann(also eine persönliche Meinung)

Wassalam 

Saluton likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.9.2019 um 21:46 schrieb Ali 7ussen:

Salam wa 3alaikum,

 

Ich frage für einen Freund der sich in einiger Zeit verloben wird, nun ist es ja so - zumindest bei den libanesen - dass wenn man sich verlobt, was islamrechtlich schon heißt dass die Person mit der man sich bindet direkt auch die Frau wird, das Mädchen - in diesem fall - noch für eine weile in elternhaus lebt. Nun ist ihm klar dass es islamisch gesehen keine Tabus zwischen mann und frau gibt sobald sie einen Islamischen Pakt der Ehe eingeht. Gesellschaftlich jedoch schon, diese sind mir als auch ihm bekannt, jedoch hat er angst dass die eltern des mädchens übertreiben, was heißt, dass sie beispielsweise keine zeit alleine für sich bekommen, oder auch nicht miteinander raus gehen dürfen, aufgrund der erfahrung mit ihren eigenen eltern und wie diese sie in der selbigen situation behandelt haben. Aber die Frau als auch der Mann wollen eben auch ein wenig freiheit haben. Nun zu den Fragen: 

 

Wie geht man in solch einer Situation um, falls die Eltern wirklich übertreiben? 

Wie sieht es mit kleidung allgemein aus, was ist ok, was tabu? Für den Mann als auch für die Frau. Islamisch als auch Gesellschaftlich betrachtet. 

Ist es Islamisch gesehen Ok, dass die eltern den "Verlobten", als auch ihre tochter, so sehr wie ihnen möglich ist, einschränken. Und Ihrer Tochter zumbeispiel verbieten ein einfaches T-Shirt anzuziehen wenn der Verlobte anwesend ist?

Welche rechte hat die Frau gegenüber ihrem Verlobten? 

Welche der Mann gegenüber seiner Verlobten?

Wa 3alaikum al Salam wa ra7matallahi wa barakato 

Wa 3ajalallah sub7anahu ta3ala faraj al mahdi a.s. al sharif. 

 

#bismillah#

Salam alaikum lieber Bruder, ohne drumherum zu reden: Richte bitte deinen Freund aus, er soll als Mann eine standfeste Entscheidung treffen und das Ganze somit in die richtige Richtung lenken. Nach einer kurzen oder langen Kennenlernzeit, in der er ihre relevantesten Eigenschaften kennengelernt hat, müsste er wissen, ob sie seine Frau werden kann oder nicht. Er muss nicht mit ihr alleine rausgehen, aber ihre Eltern sollten dann bei sich zuhause oder ihnen draußen mit Begleitung mal kurz die Möglichkeit geben, etwas Zeit miteinander verbringen zu können. Jedenfalls wenn er weiß, dass sie seine Frau werden kann, dann sollte er sie direkt heiraten und für Umstände sorgen, die ihm ermöglichen, direkt danach ein gemeinsames Leben beginnen zu können. Kann er das nicht, dann sollte er Respekt vor den Brauch der Familie haben, solange dieser nicht entgegen der islamischen Überzeugung ist und selbst wenn, müsste er richtig damit umgehen. Sich mit ihr zu "verloben" und mit ihr intim zu werden, obwohl die Eltern das nicht möchten, kann nach hinten losgehen, sobald ihr gemeinsames Eheleben doch nicht zustande kommt. Der Bruder sollte seine Ruhe, die Ruhe ihrer Familie und die Würde der Muslime bewahren. 

#wasalam#

 

Ali 7ussen, Luna, Zaynab82 and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb anNur:

Salam

Wo ist das bitte kindisch?Ich habe dir nur gesagt das du deine und meine Beiträge nochmal lesen musst, weil es offensichtlich ist. Ich habe keine Lust jedesmal alles Doppelt und Dreifach zu erklären, weil andere die Beiträge nur überfliegen.

Der Bruder wollte einen Rat wie man mit der Situation umgeht. Es  wurde ihm schon  gesagt, dass es sich im Islamischen Aspekt schon beantwortet hat. Er darf sie so sehen, aber die Eltern möchten es nicht. Also wie geht er damit um? Einfach akzeptieren und wie Schwester Vivi erklärt hat, auch andere Sichtweisen anschauen. 

Nochmal, nächstes mal einfach separat ein Thema erstellen und das nicht in einen Beitrag mischen,wo er auch Rat sucht, wie er damit umgehen kann(also eine persönliche Meinung)

Wassalam 

Wie du meinst.. Ich habe meinen Beitrag geleistet, dann eben nicht. 

Wasalam Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 4 Posts
    • 561 Views
    • Guest Ahl-ul Sunna
    • Guest Ahl-ul Sunna
    • 15 Posts
    • 1010 Views
    • Narjes
    • Narjes
    • 5 Posts
    • 705 Views
    • Salvatore
    • Salvatore
    • 8 Posts
    • 1156 Views
    • fatme313
    • fatme313

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.