shia078

Wie befreit man sich von Selbstbefriedigung?

13 posts in this topic

Salam alle zusammen,

ich bin hier um eine Frage für einen sehr sehr guten Freund von mir zu stellen.Wir sind noch jung mit unseren 14 Jahren aber sind relativ Gläubig.Daher das wir so gut befreundet sind weiß ich sehr viel von ihm und er über mich,aber ein Problem von ihm können wir da nicht lösen.

Früher war er nicht gläubig,da auch seine Eltern überhaupt nicht gläubig sind.Durch sad gemeinsame Unterstützen hat er dann schließlich zum Islam gefunden.Sie alle wissen ja (vielleicht ), wie das heutzutage ist,sogar in so jungen Jahren wie wir.Es geht da um Mädchen „klären“ und so weiter.Auch im Bio Unterricht wird über Sachen geredet wie Selbstbefriedigung.Wir alle sind uns ja sicher,dass diese Tat haram ist.Irgendwann kam er zu mir und meinte,dass er danach süchtig ist.Anfangs glaubte ich ihm nicht,aber als er mich dann weiter darüber aufklärte glaubte ich ihm.Wir haben uns überall erkundigt,haben Quranstellen und Ahadith dazu gesucht,gefunden und gelesen,aber es hat ehrlich gesagt nichts gebracht.Das großer Problem ist,dass wenn es wieder so eine Phase gibt,er auch so eine Art ”Herzrasen“ bekommt also so eine Art "Suchtanzeichen" dazu auch,dass er dann nicht mehr über Haram nachdenkt,sondern es einfach tut und danach fühlt er sich schrecklich und mach Ghusl und betet.Leider kann ich ihn da nicht verstehen,denn ich habe dieses Problem ja nicht,weshalb ich ihm nicht 100%ig helfen kann.Wir bzw. Er kennen da kein Weg raus.Seinen eltern kann man das nicht sagen,denn sie hätten kein Verständnis dafür.

Man könnte jetzt denken,ich habe mir diese Geschichte ausgedacht,aber es ist leider nicht so.

Wir finden es persönlich sehr wichtig auch auch über solche Sachen reden zu können,denn würde man über solche Dinge nicht reden können würde Man in eine Art. "Sündenbock" fallen ohne Hilfe und außerdem wurde der Prophet saw. Und die Imame as. Auch über solche Sachen gefragt.

Die Frage hieraus ist: Haben Sie irgendwelche Ideen wie man so eine Sache bekämpfen kann oder auch irgendeine Anonyme Anlaufstelle im Internet,denn wie schon gesagt dürfen seine Eltern davon nichts erfahren 

 

mahdi_mohajjer likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

Der Bruder Ibn Ali, hat einen tollen Beitrag gepostet, in dem es über Masturbation geht. Dies kann dir vielleicht weiter helfen InşaAllah. Wenn du danach immer noch Fragen haben solltest oder etwas nicht verstehst, dann frag ruhig.

InşaAllah wird dein Freund sich mit der Hilfe Allah's (swt.) von dieser schlimmen Krankheit befreien können.

 

Mögen wir die Zufriedenheit Allah 's (swt.) InschaAllah erreichen.

#wasalam#

Nurullah and privat_ like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Seyfullah:

#bismillah#

 

#salam#

Der Bruder Ibn Ali, hat einen tollen Beitrag gepostet, in dem es über Masturbation geht. Dies kann dir vielleicht weiter helfen InşaAllah. Wenn du danach immer noch Fragen haben solltest oder etwas nicht verstehst, dann frag ruhig.

InşaAllah wird dein Freund sich mit der Hilfe Allah's (swt.) von dieser schlimmen Krankheit befreien können.

 

Mögen wir die Zufriedenheit Allah 's (swt.) InschaAllah erreichen.

#wasalam#

Danke sehr #happy#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam lieber Bruder,

 

masha Allah toller Beitrag- bst du sicher dass du "erst" 14 bist? Du klingst echt viel Erwachsener! Glückwunsch dass ihr es geschafft habt, der Religion näher zu kommen, das ist ein echter Segen, denn viele versuchen es und schaffen es nicht.

Seht erstmal die 80% vollen Prozent, bevor ihr über das was ihr nocht nicht geschafft habt, nachdenkt- denn allein das ist schon ein großer Schritt und echt bemerkenswert in so einem Alter- ich hab mit 14 ganz andere Sachen im Kopf gehabt!

Zu der Frage selber, religiös gesehen wärt ihr dazu verpflichtet eine frühe Ehe einzugehen, wenn sie die Ehe verhindern kann- logisch dass man mit 14 nicht heiraten kann- es ist also derzeit Sabr gefragt. Diese Geduld könnt ihr in verschiedensten Arten erreichen, Fasten zum einen, (es ist nachgewiesen dass es die Lust reduziert, weil man sich gezielter ernährt- Versucht also weniger PRoteine usw zu euch zu nehmen, esst nicht zu viel süsses und esst euch nicht ganz satt, denn das Sattessen fördert die Lust ebenfalls.

Was ihr dannv ersuchen solltet, ist zu verhindern dass ihr Zeit alleine verbringt-wenn man alleine ist, tut man vieles, auch Dinge die man hitnerher bereut- wenn andere da sind, gibt es eine höhere Hemmschwelle und ihr werdet es einfacher finden dies zu unterbinden. Also die Lust lässt nach. Dann solltet ihr euch ein gesundes Hobby suchen- etwas wo ihr in der Geselschaft seid und nicht die ganze Zeit alleine- ihr schafft das, ich bin mir sicher, und ganzzzzz wichtig, viel wichtiger als alles andere, dass ihr wenn ihr es mal nicht geschafft habt, (was insha ALlah nicht vorkommen wird) sicher seid dass euer Schöpfer euch immer zur Seite steht, und er euch nie verlässt, ihr könnt IMMER zu ihm kehren, egal was ihr getan habt, nur ist es wichtig es zu bereuen und hinterher zu verhindern- aber Gott ist grenzenlos, und auch seine Güte ist grenzenlos, er wird euch nicht verabscheuen, denn ihr bemüht euch und versucht es zu unterlassen und das ist was zählt,

Er schafft das!!! PS man kann den Thread in den Brüderberreich verschieben- da können die Damen nicht mitlesen :)

Liebe Grüße,

Wsalam,Mahdi

shia078 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Der Mensch ist ein Gewohnheitswesen. So wie er den Willen fasste, sein Nicht-Gläubig-Sein zu verlassen, muss er den Willen fassen, seine Gewohnheit des Masturbierens zu verlassen. Er kann es auf die selbe Weise tun. Er kann sich z.B., wenn die Gewohnheit sich wieder anbahnt, bewusst an das schlechte Gefühl erinnern, das er danach immer hat. Indem er sich das angewöhnt, kann er der anderen Gewohnheit etwas entgegensteuern. Er muss sich also angewöhnen, das Negative durch die andere Gewohnheit mehr in den Vordergrund zu rücken. Wer wirklich will, der wird es durchsetzen. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

#wasalam#

shia078 and AbbasHusain like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb mahdi_mohajjer:

Salam lieber Bruder,

 

masha Allah toller Beitrag- bst du sicher dass du "erst" 14 bist? Du klingst echt viel Erwachsener! Glückwunsch dass ihr es geschafft habt, der Religion näher zu kommen, das ist ein echter Segen, denn viele versuchen es und schaffen es nicht.

Seht erstmal die 80% vollen Prozent, bevor ihr über das was ihr nocht nicht geschafft habt, nachdenkt- denn allein das ist schon ein großer Schritt und echt bemerkenswert in so einem Alter- ich hab mit 14 ganz andere Sachen im Kopf gehabt!

Zu der Frage selber, religiös gesehen wärt ihr dazu verpflichtet eine frühe Ehe einzugehen, wenn sie die Ehe verhindern kann- logisch dass man mit 14 nicht heiraten kann- es ist also derzeit Sabr gefragt. Diese Geduld könnt ihr in verschiedensten Arten erreichen, Fasten zum einen, (es ist nachgewiesen dass es die Lust reduziert, weil man sich gezielter ernährt- Versucht also weniger PRoteine usw zu euch zu nehmen, esst nicht zu viel süsses und esst euch nicht ganz satt, denn das Sattessen fördert die Lust ebenfalls.

Was ihr dannv ersuchen solltet, ist zu verhindern dass ihr Zeit alleine verbringt-wenn man alleine ist, tut man vieles, auch Dinge die man hitnerher bereut- wenn andere da sind, gibt es eine höhere Hemmschwelle und ihr werdet es einfacher finden dies zu unterbinden. Also die Lust lässt nach. Dann solltet ihr euch ein gesundes Hobby suchen- etwas wo ihr in der Geselschaft seid und nicht die ganze Zeit alleine- ihr schafft das, ich bin mir sicher, und ganzzzzz wichtig, viel wichtiger als alles andere, dass ihr wenn ihr es mal nicht geschafft habt, (was insha ALlah nicht vorkommen wird) sicher seid dass euer Schöpfer euch immer zur Seite steht, und er euch nie verlässt, ihr könnt IMMER zu ihm kehren, egal was ihr getan habt, nur ist es wichtig es zu bereuen und hinterher zu verhindern- aber Gott ist grenzenlos, und auch seine Güte ist grenzenlos, er wird euch nicht verabscheuen, denn ihr bemüht euch und versucht es zu unterlassen und das ist was zählt,

Er schafft das!!! PS man kann den Thread in den Brüderberreich verschieben- da können die Damen nicht mitlesen :)

Liebe Grüße,

Wsalam,Mahdi

Salam.

 

danke für Ihre Antwort.Ja,wir sind erst 14:)Ob Man‘s glaubt oder nicht,aber es gibt echt viele in unserem Alter die schon so denken:DDas mit dem Brüderbereich wusste ich noch nicht,gibt es dazu ein Link?

mahdi_mohajjer likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Salam alaikum lieber Bruder, erst einmal finde ich es sehr stark von dem Bruder, dass er in so jungen Jahren, und obwohl er fast auf sich allein gestellt ist, seinen Iman mit so einer Stärke bewahren und an seinen Fehlern arbeiten möchte. Das zeigt wirklich, dass er sehr gute Voraussetzungen aufweist weiterhin hohe religiöse Stufen zu erreichen, nur hat er noch mit einigen schlechten Gewohnheiten zu kämpfen, die er inshaAllah mit etwas Anstrengung beseitigen wird!

Schau mal Bruder mit etwas Koran lesen ist es nicht getan wie du gemerkt hast, eher mit etwas nach dem Koran handeln. Der Koran möchte, dass wir Muslime stark sind und hier fange ich an direkt einige Tipps zu geben, die hilfreich sein könnten.

Er muss wie gesagt stark sein. Bevor er irgendwelche Tipps umsetzen möchte, muss er aus dem tiefsten Herzen und mit  voller Überzeugung eine Entscheidung treffen. Er muss sich selbst sagen: Ich entscheide mich ab heute dazu, hier und jetzt, damit aufzuhören! Auch wenn ich tot umfallen sollte! Das ist mein Jihad! Wenn ich ein Mann bin, dann ziehe ich das auch durch!

Wenn er das gemacht hat, ist es nun an der Zeit, an der Sucht zu arbeiten. Wie?

Hier kommen wir zum nächsten Schritt und zwar zum Prinzip eine Gewohnheit mit einer anderen Gewohnheit ersetzen! 

1. Wenn er  zum Beispiel daran gewöhnt ist, Netflix, Youtube - Videos, generell Filme zu schauen und zu zocken, muss er hierbei darauf achten, dass die Filme und Spiele keine Szenen beinhalten, die seine Sucht reizen könnten. Stattdessen muss er Videos schauen, die keine Reize für ihn beinhalten.

2. Es ist hierbei sehr hilfreich, wenn man einen vollen Tagesplan hat. Der Bruder soll seine Tage immer planen, und er soll sich soviel wie möglich mit Beschäftigungen ablenken. Schule, Sport, Vereinssport, Freunde treffen, Hausaufgaben machen :D, lesen, auch Zuhause Hobbys gestalten, Gebetszeiten aufteilen und zwischen den Gebeten sich beschäftigen (nicht nur chillen)…. Wenn er das macht, wird er irgendwann seine Sucht, zumindest für eine bestimmte Zeit, vergessen und erstens fördert dies die Abgewöhnung und zweitens motiviert ihn das. Weil er dann sieht, dass es auch ohne gehen kann! Und er soll unbedingt Sport treiben, vor allem Sportarten, die wirklich anstrengend sind und wobei er über seine Grenzen gehen kann (zum Beispiel Boxen). Das wird auch seinen Charakter und seine Motivation stärken.

3. Er soll auch ruhig kreativ sein. Wenn er zum Beispiel in seinem Zimmer sitzt, und er bemerkt, dass seine Reize auftreten, dann soll er aus dem Zimmer rausgehen und sich zu anderen Menschen setzen, damit er nicht alleine ist. Wenn man nicht alleine ist, dann traut man sich einiges nicht. Wenn ihm Reize aufkommen, dann kann er zum Beispiel jedes Mal viele Liegestütze machen bis er richtig erschöpft ist. Er kann auch, wenn ihm Reize aufkommen, sagen, ich bete erstmal 2 Gebetseinheiten und dann verübe ich die Tat. Ich bin mir sicher, dass er das dann nicht machen wird =). Wenn er seine Gewohnheiten mit anderen ersetzt, wird er sehen, dass er sich, ob bewusst oder unbewusst, von der Sucht gelöst hat. Ich füge auch hier nebenbei hinzu, dass sein Umfeld sehr sehr sehr bedeutend für sein Problem ist. Keine schlechten Freunde! Schlechte Freunde verursachen schlechte Gewohnheiten!

 

Zuletzt möchte noch sagen, dass der Bruder auf Gott vertrauen soll. Das richtige Vertrauen auf Gott bedeutet erst handeln und dann auf Gott vertrauen. Er soll sich an die Tipps halten, die ihm hier gegeben wurden und dann auf Gott vertrauen. Auch wenn er zwischendurch schwach wird, und nicht alles so läuft wie er sich das wünscht, soll er niemals den Kopf völlig hängen lassen. 

Er muss hierbei von Allah und von seiner Religion Kraft schöpfen. Er soll sich anstrengen und bei Fehlern Allah um Verzeihung bitten, sich oft vor Ihm niederwerfen und um Stärke bitten und danach wieder versuchen nicht seine Fehler zu wiederholen. Allah ist allvergebend und nachsichtig Bruder, hier ist der Beweis:

 

Sprich: „O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seele vergangen habt, zweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige. (Koran)

 

Jugendliche wie ihr sind Gold wert. Vergisst das nicht und lasst euch nicht unterkriegen! Ihr seid die Anhänger Alis (a.) und seid stärker als sowas!

 

 

Salam

 

 

 

 

 

shia078, Br.Osama, privat_ and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.1.2020 um 16:35 schrieb mahdi_mohajjer:

PS man kann den Thread in den Brüderberreich verschieben- da können die Damen nicht mitlesen :)

Salam,

gibt es wirklich soetwas wie den Brüderbereich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb privat_:

Salam,

gibt es wirklich soetwas wie den Brüderbereich?

Salam,

ja gibt es wirklich :) 

Wa Salam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Agit62:

Salam,

ja gibt es wirklich :) 

Wa Salam 

Salam,

wie kommt man denn dahin?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb privat_:

Salam,

wie kommt man denn dahin?

Salam,

normal solltest du schon dafür freigeschaltet sein. Schreib am besten mal einen/eine Moderator/in an und frag nach.

Wa Salam 

privat_ likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

tatsächlich finde ich eher,dass man sich nicht das ziel nehmen sollte,von einem Moment auf den anderen aufzuhören.Dies kann auch ganz schnell mal von hinten losgehen.Wenn man der Sucht verfallen ist und wie in dem Fall die Lust über einen herfällt,denkt man nicht über gut und schlecht nach,man tut es einfach.In dem Zusammenhang,wo man weiss was für eine grosse Sünde es ist und es eig gar nicht möchte,will man wahrscheinlich auch einfach,dass diese Lust vorbei geht, denn auf dauer quält es einen.Auch dazu kommt,dass man zwar sehr schwer (wenn überhaupt) die Tat unterlassen kann,aber die schlechten Gedanken die einem überall hin mitbegleiten,kann man nicht so einfach stoppen.

Von daher finde ich folgenden Beitrag sehr wichtig ( so wie auch @Seyfullah):

Zitat

Falls ihr aber davon schon Abhägnig seid. Dann habt ihr einen langen Weg vor euch. Macht bitter nicht den Fehler und sagt: Morgen hör ich ganz auf. Das klappt nicht. Es kann bis zu einem Jahr dauer. Ihr sollt euch mehrere kleinere  Ziele. Für den Start, nur 1 Tag nicht mastrubieren und das so lange versuchen(auch wenn ihr es nicht schafft, wieder anfangen), bis es für euch normal ist, jeden zweiten Tag zu mastrubieren. Und das geht immer so weiter, bis es normal ist, mehrere Tage nicht zu mastrubieren. Der gesegnete Monat Ramadhan ist ein Schlüsselmoment. Paar Tage vor dem Ramadan solltet ihr schon aufhören zu mastrubieren und der ganze Monat Ramadhan wird sehr einfach für euch sein. Ihr müsst ständig beschäftigt meine Geschwister. Es kann sein, dass ihr immer noch den Druck während des Fastens seid, aber ihr würdet es trotzdem nicht, weil ihr keine 60 Tage nachfasten wollt. Nach dem Fastenbrechen müsst ihr nur eine kurze Zeit aushalten, was auch sehr einfach ist. Nach dem Monat Ramadhan habt ihr euch mindestens 30 Tage ausgehalten. Danach habt ihr schon die große Motivation weiter zu machen und der Weg ist frei bis Ehe nicht mehr zu Mastrubieren. Ihr werdet natürlich ab und zu noch Druck haben, aber ein Druck, der sehr leicht zu kontrollieren und wo man nicht denkt: Ich muss es jetzt tun.

 

Also am Anfang 1 Tag die Tat unterdrücken,bis man sich daran gewöhnt hat (sollte 1-2 Wochen dauern),dann versucht man das ganze mit 2 Tagen Pause und immer so weiter.Dazu immer merken,dass es 100% schwer sein wird,dass leugnet niemand.Deshalb:falls 1- allerhöchstens 2 Wochen verstrichen sind,einen Tag Pause dazu machen.(jetzt fragt man sich hä ich dachte bis man sich daran gewöhnt hat?Ja,ist auch so,aber man muss lernen was normale Lust und eben Sucht ist und 1-2 Wochen sind meiner Meinung nach angemessen,aber das sollte jeder fü sich entscheiden.)Sollte man jetzt anfangen und dies streng bis zum diesjährigen Ramadan 2020 aushalten,hat man im besten fall im Ramadan sogar 29-30 Tage ausgehalten und dies sollte dann die Starthilfe dafür sein es nie wieder zu tun und dieses mal passt man einfach auf,dass man der Sucht nicht verfällt.Ich weiss,dass es heutzutage sehr sehr schwer ist (vor allem da man im Gegensatz zu früher viel schwieriger heiraten kann) dies nicht zu tun,aber wenn man die Sucht bekämpft hat und nur noch normale Lust verspürt,sollte es Allah swt. zur liebe gehen.

Ich wünsche weiterhin viel erfolg! Wa Salam

shia078 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

kleiner Tipp am Rande,für alle in dieser Situation:

Wie ihr wisst,hilft Fasten gegen die Lust und da neulich erst der Anfang der Heiligen 3 Monate war (Rajab, Sha‘aban und Ramadan),ist wahrscheinlich jetzt ein guter Zeitpunkt um damit anzufangen.Wie man ja weiß,ist das Fasten in den Monaten Rajab und Sha‘aban Extrem empfohlen.Also gibt es hier eine sozusagen 2 in 1 chance.Nämlich die große Chance auf die Vergebung und Belohnung Allahs swt. durch das Fasten und auf der anderen Seite tut man etwas gegen seine Lust/Sucht.Ausserdem hat man jetzt eine doppelt so hohe Motivation sehr viel zu fasten und zu beten und Dua zu machen usw

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 1 Posts
    • 255 Views
    • Benyamin
    • Benyamin
    • 17 Posts
    • 4514 Views
    • Rukeya El Najef
    • Rukeya El Najef
    • 1 Posts
    • 324 Views
    • Fatima Özoguz
    • Fatima Özoguz
    • 4 Posts
    • 655 Views
    • Gumprecht
    • Gumprecht

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.